Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Pokédex 3D [entfernt] (3DSDownload) // Test // Review

Pokédex 3D [entfernt]
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
07.06.11
Nintendo
Creatures Inc.
Edutainment
1
Ohne Altersbeschr. USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar

Review zu Pokédex 3D [entfernt]

Endlich ist er da, der eShop. Bereits zu Beginn des virtuellen Einkaufslädchen von Nintendo gibt es zwei kostenlose Titel. Einer davon ist der 3D-Pokédex. Einem geschenkten Pokégaul schaut man (vor allem als Fan der Spiele) nicht ins Maul, also haben wir uns das kleine Stückchen Software einmal näher angesehen.

 



Sobald der Titel gestartet wird, geht es ohne große Umwege direkt in den virtuellen und 3D-animierten Pokédex. Direkt bei dem ersten Pokémon fällt auf, dass der 3D-Effekt gut gelungen ist und die Animation des Taschenmonsters auch echt fein aussieht. Mithilfe des Slide-Pads könnt ihr die bereits im Pokédex eingetragenen Monster in einem 360°-Winkel betrachten. Ist es euch zu langweilig, dass es einfach nur so herumsteht, hat jedes Monster auch noch eine kleine Animation spendiert bekommen, in der es entweder eine Runde posiert oder einen Angriff startet. Auch den Hintergrund könnt ihr ändern, ebenso das Design des Pokédex. Durch die Pokémon durchschalten könnt ihr entweder mit dem Digipad oder dem Touchscreen. Auch die Reihenfolge, in der die Monster angezeigt werden sollen, könnt ihr komplett selbst festlegen. Eine Suchfunktion ist ebenso vorhanden.

Habt ihr den Titel gedownloadet, habt ihr erst einmal 15 Pokémon in eurem Dex. Die anderen werden mit Updates nachgeliefert und können per AR-Codes aktiviert werden. Die Codes hierfür findet ihr entweder im Netz oder ihr tauscht eure Daten mit einem Freund aus. Auch per SpotPass oder StreetPass können neue Daten gesammelt werden. In (wahrscheinlich) wöchentlichen Updates werden dann weitere 3D-Modelle der Pokémon, deren AR-Codes ihr bereits gesammelt habt, aktiviert. Momentan scheint es nur den Einall-Pokédex zu geben, wir sind uns jedoch sicher, dass nach einer Weile auch die älteren Pokémon in 3D zu besichtigen sein werden.

 



Doch ein Pokédex wäre kein richtiges Hilfswerk ohne weitere Daten zu jedem Pokémon. So seht ihr direkt die Werte eines jeden einzelnen Monsters, wie stark es werden kann, wie groß es ist und welches Gewicht es hat. Ebenso werden die Pokédex-Einträge aus Schwarz und Weiß angezeigt. Desweiteren zeigt euch der Dex an, welche Fähigkeiten das jeweilige Taschenmonster haben kann und welche Entwicklungen es besitzt; natürlich mit dem jeweiligen, Level in dem es zur Entwicklung kommt. Damit hört es jedoch nicht auf. Auch könnt ihr einsehen, welche Attacken es auf welchem Level lernt und welche TM/VM-Angriffe es erlernen kann. Für die Züchter unter uns hat Nintendo auch eine Ei-Liste hinzugefügt, in der wir einsehen können, welche Attacken ein Pokémon durch Zucht übertragen bekommen kann.

Fazit (8):
Wer nichts zahlt, kann nicht enttäuscht werden. Ich muss aber zugeben, dass ich für dieses hilfreiche Stück Software wohl sogar den einen oder anderen Euro gezahlt hätte, da es sich dabei wirklich um ein super Hilfswerk für Pokéfans handelt. Weiß man nicht, auf welchem Level sich ein Pokémon entwickelt, schaut man einfach nach. Auch die Animationen machen Lust auf mehr und ich hoffe, dass genau diese Modelle für den kommenden 3DS-Titel genutzt werden (wir wissen doch alle, dass er kommen wird). Klar hätte es sicher noch ein wenig mehr sein können. Zum Beispiel wäre es schön gewesen, wenn die Pokémon vielleicht umher bewegt werden könnten. Warum man auch nicht einsehen kann, wo das jeweilige Pokémon zu fangen ist, verstehe ich auch nicht. Ich habe trotzdem richtig Lust auf ein 3D-Pokémon bekommen. Beeilt euch, Nintendo!
 


 

Autor: Eric Sohr


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum