Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

3D Classics TwinBee (3DSDownload) // Test // Review

3D Classics TwinBee
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
System:
Preis:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
22.09.11
Nintendo
Konami
Shoot´em Up
1
3D Classics
4,99 Euro
Ab 6 Jahren USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar

Review zu 3D Classics TwinBee

Als Nintendo die Virtual Console für den Nintendo 3DS ankündigte, freuten wir uns alle über Mario und Zelda in 3D. Leider wurde dies nicht Realität und wir bekamen dafür andere Spiele, beispielsweise Excitebike für lau. Danach folgten noch andere Titel wie Xevious und Urban Champion. Das nächste Spiel in der 3D Classics-Reihe ist TwinBee, ein Titel, von dem ich persönlich vorher noch nie etwas gehört hatte. Mit umso mehr Neugier stürzte ich mich also in das Kampfschiff und machte mich auf in den Kampf!


 
Im Jahre 2801 wird die gemütliche Insel Donburi Island vom Spice King angegriffen. Bei diesem Angriff stiehlt er fünf wertvolle Gegenstände und teilt sie unter seinen Offizieren auf. Daraufhin wird die Insel in fünf Gebiete unterteilt. Doch die Bewohner lassen sich das natürlich gefallen und deswegen schickt Dr. Cinnamon zwei seiner Kampfschiffe, Twinbee und WinBee, in den Kampf. Diesen werden von seinen beiden Schülern Annamon und Donnamon gesteuert.
 
Soviel zur Geschichte des Spiels, welche in TwinBee selbst jedoch nie wirklich erwähnt wird. Ihr werdet einfach in den Kampf geworfen, was ja aber nichts Schlechtes ist. Auf den ersten Blick sieht man sofort, dass es sich hierbei um einen Vertikal-Shooter handelt, in dem euer Schiff eine gewisse Strecke abfliegt und ihr die Feinde vom Himmel holen müsst. Doch anders als in ähnlichen Vertretern des Genres befinden sich auch auf dem Boden Gegner, die von euch abgeschossen werden bzw. mithilfe einer Bombe gesprengt werden müssen. Das wird vor allem in den späteren Stages echt knifflig und herausfordernd. Als hätte man mit den Feinden in der Luft nicht schon genug zu kämpfen, müsst ihr gleichzeitig auch noch auf Feinde und deren Geschosse vom Boden aus achten. Hierbei ist auch der 3D-Effekt des Titels eine echte Hilfe, denn so könnt ihr direkt ausmachen, ob ein Geschoss vom unten kommt oder von einem Feind in der Luft. Generell ist der Effekt sehr gut gelungen. Lasst ihr eine Bombe zu Boden gleiten habt ihr wirklich das Gefühl, sie würde hinunterfallen. Natürlich ist der Titel grafisch simpel gehalten, hat aber einen gewissen Charme und weiß zu überzeugen.
 
Zum Glück helfen euch die verschiedenen Power-Ups, das Ganze ein wenig besser zu bestehen. Diese kommen in Form von Glocken daher, die in den über den Levels verstreuten Wolken zu finden sind. Sammelt ihr sie auf, verbessert sich an eurem Schiff jedoch absolut nichts und ihr bekommt lediglich ein paar Punkte. Also beballert heftigst (und gleichzeitig vorsichtig) die Glocken, denn dann ändern sie ihre Farbe. Dann eingesammelt bringen sie euch beispielsweise zwei weitere Abbildungen eures Schiffs und somit dreifache Schusspower. Bekommt ihr dann noch einen Schutzschild oder den Doppelschuss, habt ihr es schon um einiges einfacher. Das große Problem an der Geschichte mit den Glocken: ES NERVT! Versteht mich nicht falsch, die Glocken sind verdammt hilfreich, aber das Beschießen der Glocken kommt mit einem ständigen Klingeln daher und wenn man mit Ton spielt, nervt das einfach nur. Sonst sind Musik und Soundeffekte vollkommen in Ordnung, aber das Glockenklingeln ruiniert alles ein wenig. Was man sich dabei gedacht hat, erschließt sich mir nicht ganz.


 
Fazit (8):
TwinBee macht unheimlich viel Spaß und ist unter den 3D Classic-Titeln bisher eindeutig mein persönlicher Favorit. Leider ist die Frustrate recht hoch, denn versagt ihr auf einem hohen Level und geht Game Over, muss komplett neu angefangen werden. Auch das der im Original vorhandene Zweispielermodus weggefallen ist fällt negativ auf. Spaß macht TwinBee aber trotzdem jede Menge und es ist ein tolles Spiel für unterwegs, dass ihr euch ohne Bedenken zulegen könnt. Wenn nur diese blöden Glocken nicht wären..



Autor: Eric Sohr

Vielen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung des Guthabens für 3D Classics Twinbee!

Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum