Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

2 Fast 4 Gnomz (3DSDownload) // Test // Review

2 Fast 4 Gnomz
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
Preis:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
06.12.12
QubicGames
QubicGames
Action
1
4,99 Euro
Ab 6 Jahren USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar

Review zu 2 Fast 4 Gnomz

Als absolut fauler Hund, der am liebsten einfach nur die ganze Zeit auf eine Taste drücken und auf diese Weise ein gesamtes Spiel durchspielen möchte, stehe nicht darauf, ganz schnell reagieren zu müssen. Darum mochte ich zwar Bit.Trip Runner, aber ich konnte mich trotzdem nicht wirklich damit anfreunden. Als mir Holger dann den Auftrag gab, den 3DS eShop-Port des WiiWare-Titels 2 Fast 4 Gnomz zu testen, war ich beunruhigt. Ängstlich. Konnte Nachts nicht mehr schlafen. Doch dann habe ich mich dem Titel gestellt. Leider ist der Titel daran schuld, dass ich nun noch mehr Angst vor Spielen dieser Art habe. Das liegt aber nicht daran, dass der Titel schlecht ist, sondern... Ach, sprechen wir doch beim Fazit darüber.



Der Zwergenkönig braucht Socken. Dutzende, hunderte, MILLIONEN Socken! Außerdem möchte er endlich eine schöne Prinzessin an seiner Seite haben und sie zur Königin machen. Also macht ihr euch in Form eines Zwerges auf den Weg und besorgt genau diese beiden Dinge. Da ihr euch jedoch beeilen sollt, flitzt der Zwerg ohne Rücksicht auf Verluste einfach los und lässt sich nicht aufhalten.

Hier kommt ihr ins Spiel: Der Zwerg rennt von ganz alleine nach rechts, trifft er aber auf ein Hindernis, ist es mit ihm vorbei. Darum müsst ihr ihn auf Knopfdruck springen lassen. Bei größeren Abgründen holt ihr die Unterhose raus und nutzt sie als Fallschirm. Ja, der Zwerg fliegt mithilfe einer Unterhose durch die Gegend! Dies ist die anfängliche Grundsteuerung des Spiels und sie legt die Grundlage für knifflige Hüpfpassagen. Die Gleitunterhose nutzt ihr jedoch nicht nur, um lange Abgründe zu überbrücken, sondern ihr könnt mithilfe von Wirbelstürmen und der Unterhose weiter in die Lüfte getrieben werden. Nach einigen Leveln und einer witzige Cutscene bekommt ihr eine neue Fähigkeit, mit der ihr schwerer werdet und Bäume einfach umrennt. Das war es jedoch noch nicht ganz, im Verlauf des recht kurzen Spiels erhaltet ihr noch zwei weitere Fähigkeiten, welche die Level noch komplizierter und kniffliger machen.

Der grafische Aspekt von 2 Fast 4 Gnomz hinterlässt nun keine offenen Münder, aber der schlichte Stil überzeugt dennoch. Alles ist in 2D gehalten, weshalb der 3D-Effekt keine besonders große Rolle zugesprochen bekommt. Die Schneeflocken, die in den Schneelevels umherfliegen, verleihen dem Ganzen jedoch einen wirklich schönen Tiefeneffekt. Leider ist die Musik im Spiel eher nervig, denn ihr hört während der Level immer denselben Track. Und dieser ist so kurz und frei von Abwechslung, dass er sich bereits innerhalb einer Stage mehrmals wiederholt. Also schaltet den Ton lieber aus. Dies ist schade, da man bei Spielen wie dem erwähnten Bit.Trip Runner genau diesen Aspekt nutzt, um ein besseres Erlebnis zu schaffen.

Die Socken, die der König unbedingt haben will, müssen natürlich von euch eingesammelt werden. Sie befinden sich in den Levels und sind teilweise eine große Hilfe dabei, wie ihr am besten als nächstes springt oder agiert. Ebenfalls eine Hilfe dafür, was ihr als nächstes machen sollt, sind die Schilder mit den Symbolen für die Fähigkeiten. Zeigt euch also ein Schild einmal das Teufel-Zwerg-Symbol und die Unterhose, könnt ihr euch sicher sein, dass ihr gleich irgendwie die beiden Fähigkeiten zusammen einsetzen müsst. All das klingt total einfach, ist aber unfassbar knifflig. Ich weiß nicht ganz, ob es nur mir so schwer vorgekommen ist, weil ich in diesen Spielen so schlecht bin, aber ich glaube schon, dass jeder Spieler eine gewisse Art an Herausforderung in diesem Titel finden wird. Manchmal jedoch sind gewisse Objekte einfach so unfair platziert, dass ihr gar nicht drumherum kommt, beim ersten Mal hinein zu rennen. Das grenzt dann schon an unfaires Leveldesign.

Habt ihr die Story beendet, bekommt ihr noch ein paar weitere richtig knackige Level, welche ihr jedoch erst freischalten müsst. Dies geschieht, indem ihr Sterne sammelt. Die Sterne bekommt ihr, je nachdem, wie gut ihr spielt. So bekommt ihr bis zu drei Sterne pro Level für die Anzahl der gesammelten Socken, wie oft ihr gestorben seid (also, je weniger ihr sterbt, desto besser, logischerweise) und ab einem gewissen Ereignis auch dafür, wie schnell ihr durch die Level geflitzt seid. Um hier wirklich alles zu sammeln, muss man die Stages regelrecht auswendig lernen und immer wieder spielen.



Fazit (6):
Bei 4,99 Euro kann man mit 2 Fast 4 Gnomz eigentlich nicht viel falsch machen, wenn man auf Runnergames steht. Der Titel fordert euch so richtig, ist flott und bringt ordentlich Spaß. Leider ist das Leveldesign nicht immer wirklich fair und die Musik nervt. Wer also eine Herausforderung für den 3DS sucht, kann hier zuschlagen, sollte aber dabei bedenken, dass die Spielzeit an sich recht kurz ist und die Story innerhalb eines Abends durchgespielt ist. Ich bin nun froh, diesen Test hinter mir zu haben, denn ich bin einfach zu schlecht für das Spiel und werde es in Zukunft vermeiden, wieder mit dem Genre in Berührung zu kommen. Dafür liebe ich meinen 3DS zu sehr, als dass ich ihn gegen die Wand werfen möchte...

Auto: Eric Sohr

Vielen Dank an Qubic Games für die freundliche Bereitstellung von 2Fast4Gnomz!


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum