Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Doktor Lautrec und die Vergessenen Ritter (3DS) // Angespielt // Hands-On

Doktor Lautrec und die Vergessenen Ritter
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
24.11.11
Konami
Konami
Adventure
1
Ab 6 Jahren USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar

Hands-On Doktor Lautrec und die Vergessenen Ritter

Ab November bekommt unser werter Professor Layton Konkurrenz, denn Konami schickt mit Doktor Lautrec und die vergessenen Ritter einen Genre-Vertreter für den Nintendo 3DS ins Rennen, welcher auf den ersten Blick nur ein einfacher Klon zu sein scheint, auf den zweiten jedoch ganz anders ist.
 
 
Am Konami-Stand auf der gamescom´11 hatte ich die Möglichkeit, eine Demoversion des Titels anzuspielen. Direkt zu Anfang gibt es eine längere Zwischensequenz im Anime-Stil zu bewundern, die eine englische Sprachausgabe und deutsche Untertitel aufweist. Ihr befindet euch darin mit eurer Assistentin Sophie im Untergrund von Paris und seid auf der Suche nach einem Schatz. Anders als bei der Layton-Serie steuert ihr den Archäologen selbst durch eine richtige 3D-Landschaft. So müsst ihr euch im Untergrund fortbewegen, ohne euch von den sich dort befindlichen Wachen erwischen zu lassen. Sollte dies trotzdem geschehen, werden sie euch verfolgen und sobald sie euch geschnappt haben, müsst ihr von vorn beginnen. Auf dem Weg zum Schatz versperrten mir außerdem zwei Kisten den Weg, welche ich jedoch einfach mittels A-Knopf zur Seite schieben konnte.
 
Kurz darauf wurde ich mit einem Rätsel konfrontiert, bei dem mir zunächst ein kleines Tutorial vorgeführt wurde. Hier galt es, ein kleines Kreuzworträtsel mit französischen Wörtern zu lösen. Diese waren bereits vorgegeben, ich musste sie nur passend in das Gitter einsetzen. Danach setzte eine 3D-animierte Zwischensequenz ein, in der Lautrec den Weg zum Schatz findet. Nun setzt der Teil ein, welcher den Titel erheblich von Professor Layton unterscheidet: Jetzt gilt es, gegen einen Geist zu kämpfen, der sich in dem Schmuckstück breit gemacht hat. Um ihn zu bekämpfen, setzt ihr ebenfalls Geister ein, die sich in eurem Besitz befinden. Dafür müsst ihr gefundene Schätze auf bestimmten Sockeln platzieren, damit sich eure Geister entfalten und angreifen können. Durch einen Druck auf eine der Schultertasten könnt ihr die Kraft- und Verteidigungspunkte des Gegners sehen. Auf die KP solltet ihr immer einen Blick werfen, denn wenn ihr den gegnerischen Geist nicht besiegt sondern nur erheblich schwächt, kann es passieren, dass er gezähmt wird. Von da an kann er in zukünftigen Kämpfen von euch genutzt werden. 
 
 
Um ehrlich zu sein, habe ich das Prinzip des Kampfsystems beim Anspielen noch nicht zu 100% verstanden. Potenzial hat es aber auf jeden Fall. Nachdem ihr den Geist gezähmt habt, verschwindet er wieder im Schatz und die Demo endet. Grafisch kann sich das Spiel durchaus sehen lassen, auch wenn der 3DS davon nicht ausgereizt sein dürfte. Der 3D-Effekt kommt besonders in der animierten Zwischensequenz sehr gut rüber und weiß zu gefallen. Mit Doktor Lautrec und die vergessenen Ritter steht uns nicht, wie anfangs von vielen erwartet wurde, ein reiner Layton-Klon bevor, sondern ein höchstwahrscheinlich abwechslungsreicher Titel mit einem interessanten Kampfsystem, der dem englischen Gentleman aus dem Hause Level-5 durchaus Konkurrenz machen könnte.  Ich für meinen Teil freue mich schon sehr auf November, wenn ich mich endlich ohne Zeitdruck in den Pariser Untergrund begeben kann!
 
Autor: Benjamin Böttcher 

Veröffentlicht am 18.08.11 von Pascal Hartmann
Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum