Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Zelda: Ocarina of Time 3D: Visions-Funktion und weitere Infos

Zelda: Ocarina of Time 3D: Visions-Funktion und weitere Infos 15:44 - 12.05.2011 - Heute sind weitere Details und Infos zum kommenden Action-Adventure The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D ans Tageslicht gekommen. Nintendo of America hat mehrere (Online)-Magazine eingeladen. Diese durften erneut Hand anlegen. So gibt es im Spiel eine Spielhilfe namens "Visions". Diese ist aber nicht vergleichbar mit dem sogenannten "Super Guide", welche man aus Spielen wie Super Mario Galaxy 2 oder New Super Mario Bros. Wii kennt.

So ist es möglich, in der Nähe von Links Baumhaus kleinere Videos abzurufen, die sich im Kokiri-Wald befinden. Diese Steine, welchen auf den Namen Shiekah-Steine hören, ermöglichen die "Visionen aus der Zukunft". Die Bewegtbilder zeigen einen Zusammenschnitt verschiedener Spielszenen. Sie geben einen Hinweis darauf, was ihr als nächstes tun müsst. Beispielsweise bietet die Szene, in dem ihr das Wasser aus dem Brunnen lassen müsst, circa zehn Zekunden Videomaterial in insgesamt 3 Abschnitten.

Je weiter ihr im Spiel voran kommt, desto mehr "Visions" werden freigeschaltet. Erreicht ihr zum Beispiel einen Bossgegner, wird gleichzeitig ein passendes Video dazu freigeschaltet. In der Videoübersicht (siehe Galerie) werden neue Einträge durch ein "NEW" (in der US-Version) angezeigt, bereits betrachtete Videos mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet. Desweiteren wird auch (ebenfalls in der US-Version) der Schriftzug "CLEAR" angezeigt, sobald ihr die Passage gemeistert habt. Somit dient diese Übersicht auch als Anzeige für den Spielfortschritt.

Auch den von vielen gehassten Wassertempel hat man benutzerfreundlicher gemacht. So werden, ähnlich wie in einem Krankenhaus, drei Pfade eingefärbt, wo man genau den Wasserpegel verändern kann. Diverse Türen, welche man am häufigsten benutzt, werden durch einen bunten Rahmen hervorgehoben.

Um den bereits bekannten Bossmodus zu aktivieren, müsst ihr ein weiteres Mal Links Baumhaus im Kokiri-Wald aufsuchen. Wenn ihr euch dann ins Bett legen wollt, könnt ihr wahlweise eine Runde schlafen und eure Herzen auffüllen oder die Erinnerungen an die jeweiligen Bosskämpfe wecken. Ein Timer ist ebenfalls mit an Bord, der die Länge jedes Kampfes mitzählt. So könnt ihr jedes Mal eure eigenen Rekorde brechen oder diese mit Freunden vergleichen. Ob es eine Onlinerangliste geben wird, ist bis dato noch unklar. Habt ihr es geschafft, alle Bossgegner erneut zu besiegen, wird ein Spielmodus namens "Einer gegen alle" freigeschaltet, welchen man aus dem DS-Spiel The Legend of Zelda: Spirit Tracks kennt. Hier besiegt ihr mit eurer aktuellen Ausrüstung alle Endgegner nacheinander. Nach jedem Kampf bekommt ihr eine kleine Kiste, die verschiedene Items wie Deku-Nüsse oder Herzen enthält.

Als letztes wird der Master Quest erläutert, welcher sich ebenfalls auf dem Modul befindet. Dieser schaltet sich automatisch frei, sobald ihr das Spiel einmal durchgespielt habt. Wie man es aus der GameCube-Fassung kennt, hat man all die veränderten Dungeons übernommen. Um das Spielerlebnis noch interessanter zu machen, hat man die gesamte Karte gespiegelt. So ist Link wie im Wii-Spiel The Legend of Zelda: Twilight Princess Rechtshänder und das Dorf Kakariko befindet sich nun im Westen anstatt wie üblich im Osten. Selbst Kenner des Master Quests sollen sich so in den Dungeons das ein- oder andere mal verlaufen. Wer sich für die schwere Variante des Spiels entscheidet, der darf sich auf noch härtere Gegner freuen. Denn diese teilen jetzt doppelt so viel Schaden aus. Der hier verfügbare Boss-Modus bietet wie bereits erwähnt, den oben genannten Inhalt, aber eben eine Stufe schwerer. Eure Feinde teilen hier ebenfalls doppelten Schaden aus.

Zum Schluss präsentieren wir euch noch ein paar Screenshots. Diese findet ihr wie gewohnt in der Bildergalerie vom Spiel. The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D erscheint am 17. Juni 2011 exklusiv für den Nintendo 3DS.

Quelle: ZFans

Vielen Dank an Fairbention für den Hinweis!



Du musst dich anmelden oder registrieren um Kommentare zu verfassen.

23 Kommentare


Nachricht
Avatar
Offline teero121

Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 16:11

doppelter schaden 0_o
das kann ja heiter werden xD


Nachricht
Avatar
Offline Knick

Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 16:12

Wow, das Spiel beinhaltet ja richtig viel, um Monate Spaß damit zu haben!
Nintendo hat sich auch richtig Gedanken um die unterschiedlichen Spieler gemacht.
Ich freu mich riesig darauf! :)


Nachricht
Avatar
Offline Mario-WL
Special Brawler
Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 16:32

Jeah!! Das Spiel wird meinen 3DS zum glühen bringen!
Ich frohoi mich ja soho!!


Nachricht
Avatar
Offline Kevelinu
初音ミクが大好きですよ!
Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 16:36

Scheiße...Master Quest muss erst freigeschaltet werden...dabei wollte ich doch gleich damit anfangen, weil ich die "normale Version" des Spiels schon ca. 30 mal durch hab... :-(


Nachricht
Avatar
Offline bollo94
Just gorgeous :D
Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 16:59

Die ganze Welt gespiegelt hört sich super an, aber Master Quest fand ich eigentlich eher dämlicher als schwerer xD (Man nehme die Schleuder und schieße auf die Kühe die an der Wand hängen... Achso, im Wal natürlich. Und zum öffnen der Tür!)


Nachricht
Avatar
Online König Bowser
schleicht bald durch Paris
Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 17:57

Das hört sich ja schon besser an:)


Nachricht
Avatar
Offline F-Zero-Champion
BAM BAM BAM!
Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 18:04

Wow, die gespiegelte Welt macht das Spiel nicht mehr ganz zu einem Port.:troll:


Nachricht
Avatar
Offline bollo94
Just gorgeous :D
Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 18:10

Das einzige was ich jetzt noch will ist etwas wo man sich die ganze Musik vom Spiel anhören kann xD


Nachricht
Avatar
Offline Amagury
Wandernder Künstler
Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 19:51

Endlich mal wieder ein Spiel, dass mich 10Stunden am Stück an die Konsole fesselt!!


Nachricht
Avatar
Offline Comet

Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 20:37

Zitat

So ist es möglich, in der Nähe von Links Baumhaus kleinere Videos abzurufen, die sich im Kokiri-Wald befinden. Diese Steine, welchen auf den Namen Shiekah-Steine hören, ermöglichen die "Visionen aus der Zukunft". Die Bewegtbilder zeigen einen Zusammenschnitt verschiedener Spielszenen. Sie geben einen Hinweis darauf, was ihr als nächstes tun müsst. Beispielsweise bietet die Szene, in dem ihr das Wasser aus dem Brunnen lassen müsst, circa zehn Zekunden Videomaterial in insgesamt 3 Abschnitten.

Je weiter ihr im Spiel voran kommt, desto mehr "Visions" werden freigeschaltet. Erreicht ihr zum Beispiel einen Bossgegner, wird gleichzeitig ein passendes Video dazu freigeschaltet. In der Videoübersicht (siehe Galerie) werden neue Einträge durch ein "NEW" (in der US-Version) angezeigt, bereits betrachtete Videos mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet. Desweiteren wird auch (ebenfalls in der US-Version) der Schriftzug "CLEAR" angezeigt, sobald ihr die Passage gemeistert habt. Somit dient diese Übersicht auch als Anzeige für den Spielfortschritt.

Auch den von vielen gehassten Wassertempel hat man benutzerfreundlicher gemacht. So werden, ähnlich wie in einem Krankenhaus, drei Pfade eingefärbt, wo man genau den Wasserpegel verändern kann. Diverse Türen, welche man am häufigsten benutzt, werden durch einen bunten Rahmen hervorgehoben.


Als wenn der Wassertempel jemals wirklich schwer war? Waren doch alle nur zu doof die Augen aufzumachen und zu checken das sich im Turm noch ein Gang am Boden befindet. -.-
Aber hey vercasualisieren wir ein Core-Franchise. -.- Und wehe mich macht jetzt jemand blöd an, weil ich die Wahrheit sage. -.-


Nachricht
Avatar
Offline Super_Mario
:D
Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 20:55

sollen die lieber neue Tempel einbauen anstatt die Welt zu spiegeln-.- Hoffentlich sind die Endbosse bei Master Quest schlauer, weil was bringt das dmir wenn sie doppelten Schaden fügen aber immernoch nach dem gleichen Muster kämpfen?


Nachricht
Avatar
Offline Kevelinu
初音ミクが大好きですよ!
Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 20:57

@Comet
Das kennt man ja schon von dir...alles miesmachen.
Klar, ich finde auch, dass das unnötig ist. Aber ich glaube man kann nicht vom "Casualifizieren" reden, wenn ein paar Stellen markiert werden...


Nachricht
Avatar
Offline Comet

Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 21:37

@Comet
Das kennt man ja schon von dir...alles miesmachen.
Klar, ich finde auch, dass das unnötig ist. Aber ich glaube man kann nicht vom "Casualifizieren" reden, wenn ein paar Stellen markiert werden...


Oh doch man kann bei einem Franchise wie Zelda davon reden. Wenn ihr alle eine Spielereihe mit Super Guide und ähnlichem wollt, der euch bereits nach 2 Minuten sagt wos lang geht, damit ihr nicht Frust schiebt, dann spielt am besten gleich Mein Ponyhof oder ähnliches. Aber schreit nicht immer mehr danach, dass die genialsten Franchise und Ideen versaut werden.
Und du kennst mich überhaupt nicht, also unterlasse es in der Öffentlichkeit deine fehlgebildete Meinung über mich zu verbreiten.


Nachricht
Avatar
Offline Lyle

Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 21:39

Mich würde mal interessieren, ob die Speicherfunktion verbessert wurde So, dass man beim Start, immer in dem Bereich landet, in dem man zuletzt speicherte.


Nachricht
Avatar
Offline chef1973
For the Master!For Me!
Geschrieben: Donnerstag, 12. Mai 2011, 23:57

werde viel spass mit dem game haben!
mfg


Nachricht
Avatar
Offline gxfotie

Geschrieben: Freitag, 13. Mai 2011, 00:24

Hm nun ja auf der einen Seite ein paar wirklich nette Ideen, aber ich kann da nur Comet zu stimmen:
Das Spiel ist nun einmal an manchen Stellen eine wirklich harte Nuss doch das mach es grade aus!
Ich finde die Hilfe Videos sind da wirklich ein sehr großer Schritt zur Vercasualisierung, wie Comet es so schön sagte. Und von großen Hassgefühlen gegenüber dem Wassertempel habe ich auch noch nicht so viel gehört und noch weniger verspürt.
Die Spiegelung im Teil Masterquest ist natürlich eine gute Sache, das bügelt die Hilfevideos im normalen Teil wieder aus und meiner Meinung nach ist es gut, dass es keine neuen Dungeons gibt, weil dann wäre diese Neuauflage von OoT noch weiter von Original entfernt, als sie es ohnehin schon ist.


Nachricht
Avatar
Offline yoshi2509

Geschrieben: Freitag, 13. Mai 2011, 09:21

Das mit dem Wassertempel finde ich auch unangebracht. Ich geb zu, dass ich da auch so meine Probleme hatte und den Tempel auch immernoch nicht so gern mag (dauernd Wasserpegel ändern und so) aber das man gleich die Türen makieren muss, wo man oft durchgehen muss...

"Casualifizieren" (ganz seltsames Wort) würde ich das mit dem Superguide nun nicht unbedingt nennen, da man diesen ja NICHT in Anspruch nehmen muss und von daher find ich das für die Leute, die wirklich Probleme haben in dem Spiel weiter zu kommen eigentlich in Ordnung. Wir anderen können das Game ja erst durchspielen und dann die ganzen Videos angucken ;-)


Nachricht
Avatar
Offline Casualatical
King of Smash
Geschrieben: Freitag, 13. Mai 2011, 15:04

also jetzt muss ich mal meinen senf abgegeben...

1. Der Vision-Modus ist optional, stellt von daher keine Vercasualisierung da, denn ob man diesen nutzen mag, muss jeder selbst entscheiden! Da es aber überall Leute gibt, die etwas nicht so gut können, finde ich diese Idee sehr gut, um eben diese Leute bei Laune zu halten.

2. An den lieben Comet...du sprichst zum einen von Casualisierung, regst dich auf, dass es nun (im wassertempel) etwas einfacher werden soll, gleichzeitig sagst du aber, dass der Wassertempel eh einfach war (für dich)...Da muss man sich doch ernsthaft fragen wieso du, die vereinfachung kritisierst, obwohl du das Spiel eh kennst, und somit keine probleme haben wirst...ich denke jeder der OoT schon durchgespielt hat, wird sich gleich heimisch fühlen...da ist mir doch egal ob die türen makiert sind oder nicht, zumal ich eh nicht immer die karte aufm Touchscreen haben werde, sondern i.d.R das Inventar...Auch hier wird also niemand gezwungen, sich der Karte zu bedienen, aber man hat ja eh an allem was zu meckern.

3. Ernsthaft...das Spiel war auch zu N64 zeiten KEINE harte Nuss...es gab nette Rätsel, aber schwer?! Und nur weil jetzt ein paar OPTIONALE hilfsstellungen eingebaut wurden, ändert dass ja nichts im Spiel.

So argumentiert man und wenn dass andere mit der Vercasualisierung eure meinung ist, dann schöm, trotzdem habt ihr nur ein beispiel, jedoch keine begründung ;P


Nachricht
Avatar
Offline Comet

Geschrieben: Freitag, 13. Mai 2011, 18:17

Zitat

2. An den lieben Comet...du sprichst zum einen von Casualisierung, regst dich auf, dass es nun (im wassertempel) etwas einfacher werden soll, gleichzeitig sagst du aber, dass der Wassertempel eh einfach war (für dich)...Da muss man sich doch ernsthaft fragen wieso du, die vereinfachung kritisierst, obwohl du das Spiel eh kennst, und somit keine probleme haben wirst...ich denke jeder der OoT schon durchgespielt hat, wird sich gleich heimisch fühlen...da ist mir doch egal ob die türen makiert sind oder nicht, zumal ich eh nicht immer die karte aufm Touchscreen haben werde, sondern i.d.R das Inventar...Auch hier wird also niemand gezwungen, sich der Karte zu bedienen, aber man hat ja eh an allem was zu meckern.


Wann habe ich gesagt, dass der Wassertempel einfach war? Ich sagte nur, dass er nicht wirklich schwer war. Tatsächlich war das einzige Problem, der Gang im Turm. Den habe auch ich beim ersten Mal mehrere Minuten lang gesucht. Im Großen und Ganzen war der Wassertempell wohl genau richtig.
Du glaubst also du wirst dich heimisch fühlen in einem Tempel, der früher schön blau schimmerte und aus dem jetzt ne halbe Disco gemacht wurde, weil die Türen bunt angemalt wurden? Na dann...

Und du willst eine Begründung?

Als langjähriger Zelda-Spieler, welcher den Höhepunkt der Serie und somit Ocarina of Time miterlebt hat, habe ich das Recht zu meckern, wenn der Schwierigkeitsgrad auch nur zum Bruchteil leichter wird.
Angenommen sie bringen Majoras Mask 3D? Was passiert dann? Majoras Mask ist bis heute das schwerste 3D-Zelda. Besonders loben kann man da den beinahe schon fiesen Kampf gegen das Fischmonster Gyorg oder den verwirrenden Felsenturmtempel, in dem man ständig Himmel und Erste vertauschen muss. Auch die Rennaufgabe, die einem das Kind mit der Maske von Goth im Mond stellt war alles andere als einfach. Doch was passiert bei einem Remake?
Vermutlich wird die Angriffstärke und die Taktik von Gyorg abgeschwächt, Himmel und Erde kann man in mehr Räumen vertauschen als vorher und die Rennaufgabe ist viel kürzer bzw. leichter als im Original. Oder noch schlimmer...der Super Guide kommt zum Einsatz. Sorry aber durch solche Vereinfachungen tut man den beiden größten Titeln der Serie einfach Unrecht.
Ocarina of Time und Majoras Mask sind legendär. Und ja ich freue mich auf OoT 3D und werde es zum Launch kaufen. Aber wenn das Gefühl flöten geht, dass ich bei den Original-Versionen hatte, weil die Spieler von heute gleich den Controller in die Ecke feuern, weil sie mal ne Stunde oder vielleicht auch 2 nicht weiterkommen, dann kann ich hier und jetzt prophezeien, dass es bergab geht.
Es ist doch gerade ein schönes Gefühl, wenn man nach einer Stunde endlich weitergekommen ist. Dann kann man sagen "Verdammt war das ne schwere Aufgabe, doch ich war in der Lage sie zu meistern.".
Das ist viel besser als: "Mist ich bin schon seit einer Stunde dran und hab keine Lust mehr. Ich nutz jetzt den Super Guide. Ist mir doch egal wenn ich dann zu schlecht war." Vermutlich war man selbst nicht einmal zu schlecht, sondern das Spiel zu unfair, was?

-.-


Nachricht
Avatar
Offline Casualatical
King of Smash
Geschrieben: Freitag, 13. Mai 2011, 20:06

ok jetzt muss ich erstmal mich entschuldigen, weil ich nicht richtig gelesen habe...ich dachte die türen etc. werden auf der karte markiert, aber wenn wirklich die türrahmen bunt sind, dann sieht das wieder ganz anders aus...

dann muss ich sogar dir zustimmen, weil es dann aktiv ins spielgeschehen eingreift und nicht umgangen werden kann...noch dazu wird es dann wohl nicht gerade toll aussehen...dennoch denke ich nicht, dass wegen so einer kleinigkeit das spielgefühl flöten geht...ich meine solange sie nicht alles neu einfärben...
(interessanterweise finde ich den Wassertempel in Masterquest um einiges freundlicher)
natürlich verstehe ich deiner sorge bezüglich majoras mask oder zukünftigen zeldas, denn ja, mMn ist es das kniffligste zelda, mit den schwierigsten passagen und es würde mich auch aufregen, wenn dann noch mehr änderungen/vereinfachungen vorgenommen werde, als nur zu markieren.
das gefühl, dass man etwas geschafft hat und man sich richtig darüber freuen kann, gibt es meiner meinung nach eh immer seltener...früher waren die spiele wie OoT, MM, Mario Sunshine, DKC 2/3, Yoshis Island etc. vollgespickt mit solchen momenten, heute findet man diese nur noch selten...es war damals auch nicht der enorm hohe schwierigkeitsgrad, sondern eher die rätsel und das ständige gefühl diesen einen eigenen fehler beim nächsten mal nicht zu machen...heute wird schwer meißt durch übermäßige gegneranzahl und unfaire passagen definiert, während man früher stets das Gefühl hatte, dass man es schaffen kann, dass es eigentlich ziemlich einfach ist. (bestes bsp. galaxy 2...das ist nicht schwer, sondern einfallslos und dämlich...da war 64, als man das erste mal regenbogen raserei oder ticktacktrauma spielte viel viel besser...genug off-topic)
Und da muss ich dir auch recht geben, dieses gefühl, man hat ne stelle nach langer zeit gepackt, muss unbedingt öfter vertreten werden ;)


Nachricht
Avatar
Online Pascal
Samus blasts it up!
Geschrieben: Freitag, 13. Mai 2011, 21:28

Ich weiß, es ist Off-Topic, aber: Ist euch vielleicht schon mal in den Sinn gekommen, dass ihr als Spieler einfach besser geworden seid und daher Spiele, die ihr früher als schwer empfunden hättet mit eurer jetzigen Spielerfahrung als einfach anseht (immerhin werdet ihr wie ich Tausende Kisten verschoben haben Schalter gedrückt haben)?


Nachricht
Avatar
Offline Casualatical
King of Smash
Geschrieben: Freitag, 13. Mai 2011, 22:48

@Pascal

Das stimmt natürlich, aber ich denke nicht dass es nur daran liegt...ich seh gerade im bezug auf die schwierigkeit eine gewisse zwiespältigkeit...z.B galaxy 2...ist ja schön und gut, dass das letzte level mit 1 energie so schwierig ist, aber ich finds kacke, weil da für mich der spaß flöten geht...das wirkt zu künstlich auf mich...ich hab mir den stern zwar trotzdem geholt aber naja...
oder Metroid Prime Trilogy <3...das find ich richtig hammer, aber muss der hypermodus, nur mehr schaden austeilen? Es ist eine Herausforderung, man muss die eigenen skills optimieren, aber würde es nicht besser sein, wenn die gegner 1-2 neue moves oder so bekommen um den spieler auf eine andere art zu fordern? Timing und skill zum ausweichen basieren mehr auf geschicklichkeit und auswendig lernen...da wäre mir etwas kreativität lieber...z.B ein schild, der den boss schützt, sodass man erst diesen schild deaktivieren muss, z.B mit dem thermal sensor ;)
Auch bei Master Quest müsste das nicht unbedingt sein, aber einem geschenkten gaul schaut man nicht ins maul

ich mein ich fand jetzt zelda OoT nicht gerade schwer, aber beim ersten durchspielen hatte es eben die momente, wo man manchmal mehrere stunden etwas gesucht hat, bis man es endlich gefunden hat und man nicht gefrustet war, sondern den controller erst wieder aus der hand gelegt hat, als man es geschafft hat...


Nachricht
Avatar
Offline gxfotie

Geschrieben: Samstag, 14. Mai 2011, 14:48

Zitat

...hatte es eben die momente, wo man manchmal mehrere stunden etwas gesucht hat, bis man es endlich gefunden hat... - Casualatical


Da hätte ich mich wirklich besser ausdrücken können,denn genau das ist es, was ich mit meiner "harten Nuss" meinte und was ich in einigen neuen Spielen zunehmend vermisse. Danke Casualatical


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum