Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Alarm für Cobra 11 3D (3DS) // Test // Review

Alarm für Cobra 11 3D
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
06.12.11
dtp
Independent Arts
Rennspiel
1
Ab 6 Jahren USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar

Review zu Alarm für Cobra 11 3D

Wenn es um actionreiche Verfolgungsjagden und Explosionen geht, ist die deutsche Serie Alarm für Cobra 11 ganz vorne mit dabei. Die beiden Polizisten Ben und Semir kacheln darin mit Vollgas über die deutschen Autobahnen und jagen Gangster, decken Verschwörungen auf und halten sich dabei an keine einzige Verkehrsregel. Fans überzogener Action sind hier also richtig. Doch rast auch die 3DS-Version des neuesten Cobra 11-Spiels mit Höchstgeschwindigkeit in die hohen Wertungszonen? So viel schon mal vorweg: Nein! Aber ich hatte trotzdem meinen Spaß mit dem Spiel. (Noch ein Hinweis zu den Screenshots: Der erste ist ein übelst geschöntes Pressebild, der zweite eine Szene aus dem im Jahr 2000 herausgekommenen PC-Spiel zur Serie, das der "Grafikpracht" der 3DS-Version sehr nahe kommt.)



Doch bevor wir zu den spaßigen Dingen in Alarm für Cobra 11 3D kommen, liste euch kurz auf, was das Spiel so alles falsch macht:

  • Miese Grafik
  • Ruckeln
  • Sich schnell wiederholende Musik
  • Ständig die gleichen Autobahn- und Landstraßenabschnitte nebst Häusern und anderer Randbebauung
  • Missionen können nicht einfach neugestartet werden
  • Reine Durchspielzeit von (geschätzten) ca. zwei Stunden
  • Nerviger Funk
  • Katastrophale Steuerung
  • Sich ständig wiederholende Missionsaufgaben
  • "Story" nur anhand von kurzen Textboxen vor dem Beginn einer Mission
  • Haufenweise Glitches
  • Die unmenschlich schwere (bzw. unfair designte) Mission 28, die ich selbst nach gefühlten hundert Versuchen nicht geschafft habe und mich somit vom Durchspielen abhält


Hui, das war jetzt wirklich eine Menge Mist. Warum ich das Spiel trotzdem immer wieder eingelegt habe? Nun ja, dieser Test hier ist ein Grund. Der aber noch viel wichtigere Grund ist, dass ich Trash-Fan bin. Und Alarm für Cobra 11 3D ist Videospiel-Trash vom Allerfeinsten. Ich werde euch den Trash-Faktor (das Wort Trash kann im Zusammenhang mit diesem Spiel gar nicht oft genug erwähnt werden) an verschiedenen Beispielen deutlich machen: Die Aufgabe lautet, einen verdächtigen Wagen zu verfolgen. Dazu muss ich den Abstand zwischen meinem Auto und dem Überwachten anhand einer Bildschirmanzeige einhalten. Bisher also noch verständlich. Witzig wird es aber dann beim Ausführen dieser Mission. Denn in der Wagenauswahl steht es mir auch frei, die Überwachung mit einem normalen Polizeiauto auszuführen. Und sobald die Mission startet, wird schnell deutlich, dass der zu überwachende Fahrer ganz eindeutig Angst vor Geschwindigkeit hat. Er zuckelt doch tatsächlich mit 80 km/h über die Autobahn! Ich setze mich also total unauffällig in meinem Polizeiwagen hinter ihn und drücke im stetigen Rhythmus den Gas-Knopf, um ebenfalls stete 80 zu fahren. Man stelle sich diese Situation nur einmal im normalen Alltag vor: Ein Polizeiwagen, der auf einer Autobahn mit gefühlter Schrittgeschwindigkeit einem anderen Auto hinterherfährt, das ebenfalls vor sich hin kriecht, und das alles im Zuge einer verdeckten Ermittlung. Herrlich!

Doch es wird noch besser, denn auf den deutschen Autobahnen herrscht anscheinend pure Anarchie. Die anderen und damit zivilen Autofahrer interessiert es die feuchte Bohne, wenn Transporter mitten auf der Straße Unmengen an Päckchen oder sogar Dynamit fallen lassen. Sie wollen wohl einfach nach Hause und haben keine Lust, sich mit so etwas Nebensächlichem wie explodierendem Dynamit zu befassen. Auch die Fässer, die ohne ersichtlichen Grund immer wieder innerhalb von Baustellen-Abgrenzungen herumstehen und von euch umgefahren und zur Explosion gebracht werden können, sind ihnen vollkommen egal. Was schert mich schon ein explodierendes Fass direkt neben mir, wenn ich doch rechtzeitig zum Abendessen zuhause sein möchte? Zudem haben die Autofahrer keinen Respekt vor mir, dem Ordnungshüter. So fahren sie gerne mal von hinten in meinen Wagen, wenn ich mich gerade in einer atemberaubenden Überwachungsmission und auf ihrer Spur befinde. Dann wird mein Auto wie eine Flipperkugel nach vorne katapultiert und erreicht die 200 Sachen innerhalb von zwei Sekunden. Ha, nimm das, Formel 1!

Die bösen Gangster andererseits werden wortwörtlich durchgelassen. Denn statt dem zivilen Verkehr auszuweichen, fahren sie einfach durch ihn hindurch! Doch es gibt noch mehr. So bin ich an einer Stelle überraschenderweise durch einen Zaun gerutscht und habe mich außerhalb der Strecke wiedergefunden. Es blieb mir nichts anderes übrig, als die Uhr ablaufen zu lassen und die Mission zu wiederholen. Andere Autos sparen sich die Steigung eines Hügels, indem sie einfach geradeaus weiterfahren und im Hügel verschwinden. Ich bin sogar schon an halben Autos vorbeigefahren, weil die untere Hälfte anscheinend den Asphalt umgraben wollte. Ich bin schon gespannt, was mich noch alles erwartet (wäre da nur nicht Mission Nummer 28).

Falls euch das alles noch nicht trashig genug ist, habe ich ein weiteres Beispiel. So müsst ihr immer wieder Autos "abhorchen" bzw. identifizieren. Wobei letzteres eigentlich völlig unnötig wäre, weil euch die Autos, die ihr identifizieren sollt, als Ziele angezeigt werden. Also irgendwoher müssen meine Vorgesetzten ja dann schon vor meinem Auftrag wissen, welche der vielen Autos böse Leute beherbergen. Ich werde trotzdem losgeschickt. Aber so kann ich wenigstens mit einem total unauffälligen Polizeitruppentransporter mit Vollgas an den Gangstern vorbeipreschen, eine Spontanbremsung auf der falschen Spur vollführen, auf das zu identifizierende Auto warten und dann halb hinter, halb neben ihm daher zuckeln. Das ist einfach eine dermaßen bekloppte Situation, dass ich jedes Mal wieder darüber lachen muss. Blöd ist nur, wenn mich dann ein anderes Auto rammt und ich unkontrolliert in mein Ziel rausche. Dann ist die Mission gescheitert und ich muss es noch einmal versuchen.

Ich hatte also meine Freude an den 27 Missionen, die ich irgendwie erfolgreich absolvieren konnte, auch wenn das Spiel alles versucht hat, mich daran zu hindern. Das ist das Stichwort für die Steuerung, die einfach nur grottig ist und sich anfühlt, als lenkt ihr einen mit Elefanten vollgestopften Bollerwagen um eine viel zu enge 90 Grad-Kurve. Doch wie gesagt, trotz aller Widrigkeiten bin ich recht weit gekommen. Nur leider hat es sich Alarm für Cobra 11 3D in der 28. Mission zur Aufgabe gemacht, mich unter allen Umständen nicht gewinnen zu lassen. Im Grunde ist die Aufgabe einfach: Ich muss einen Transporter verfolgen (diesmal sogar mit bis zu 240 km/h!), der ständig Dynamit fallen lässt, dem ich ausweichen muss. Wenn da nicht die schon erwähnten Elefanten im Bollerwagen wären. Und der viel zu große Explosionsradius vom Dynamit. Und der Gegenverkehr, der mich zielsicher daran hindert, den Zündstängeln auszuweichen. Und dann wäre da noch die eigentlich recht clevere Idee der Gangster, einfach jeweils ein Dynamitbündel auf beide Spuren zu schmeißen, so dass ich zwangsläufig in eines hinein fahren MUSS. Liebe Freunde, nach viel zu vielen Versuchen habe ich aufgegeben. Die Bösen haben gewonnen. Für heute.



Fazit (3):
Alarm für Cobra 11 3D ist das perfekte Beispiel dafür, wie sehr sich die objektive und die subjektive Meinung zu einem Spiel unterscheiden können. Während es mir vollkommen bewusst ist, dass ich ein schlechtes Spiel spiele, habe ich trotzdem Spaß dabei. Wer also actionreiche und aufregende Verfolgungsjagden eingebettet in eine spannende Geschichte rund um Ben und Semir auf technisch beeindruckenden Autobahnen erwartet, wird komplett enttäuscht. Seid ihr aber wie ich Trash-Fan, braucht ihr dieses Spiel. Vielleicht nicht zum Vollpreis, aber sobald ihr ein gutes Angebot seht, müsst ihr zuschlagen. Und bis dahin habe ich sicherlich auch diese besch***e 28. Mission geschafft!

Autor: Pascal Hartmann

Vielen Dank an dtp entertainment für die freundliche Bereitstellung von Alarm für Cobra 11 3D!


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum