Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Dr. Mario™ für zwischendurch (DSiWare) // Test // Review

Dr. Mario™ für zwischendurch
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
Nintendo-Points:
Preis:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
01.05.09
Nintendo
Nintendo
Puzzle
1
500
4,99 Euro
Ohne Altersbeschr. USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar

Review zu Dr. Mario™ für zwischendurch

Schon auf der großen Heimkonsole konnte Dr. Mario sein Comeback feiern und den bunten Viren den Garaus machen. Nun kehrt der berümte Doktor mit dem Schnäuzer zurück und bekämpft die große Infizierung auf dem Nintendo DSi. Im DSiWare-Format habt ihr den Klempner-Doktor also immer mit dabei und bekämpft die bösen Ungeziefer auch unterwegs. Doch lohnen sich Kauf und Download? Das erfahrt ihr in unserem DSiWare-Review.



Wer den Titel zum ersten Mal startet, wird schnell feststellen, dass es nicht gerade viele Auswahlmöglichkeiten gibt. Ihr habt nur die Wahl, ob ihr alleine oder gegen den Computer spielt. Entscheidet ihr euch für eine Solorunde, könnt ihr zuvor noch die Schwierigkeitsstufe, die Geschwindigkeit und die Musik einstellen. Und los geht‘s. Schon seht ihr drei unterschiedlich farbige Monster, die sich auf eurem Bildschirm breit machen. Kurz danach fallen, je nach ausgewählter Geschwindigkeit, Pillen herunter. Habt ihr eine Viererkette bestehend aus einem Virus und gleichfarbigen Pillen zusammen, verschwindet diese und ihr bekommt einige Punkte kassiert. Schafft ihr eine Kombo, bekommt ihr dementsprechend mehr. Sind alle Viren aufgelöst, erreicht ihr die nächste Stufe und je höher ihr aufsteigt, desto mehr Feinde erwarten euch.

Habt ihr genug alleine gespielt und wollt euch mit dem Computer messen, ist das kein Problem. Dank des doppelten Bildschirms wird ein Spieler oben und der andere unten angezeigt, wobei ihr auf dem Touchscreen spielt. Auch hier bestimmt ihr Schwierigkeitsgrad, Geschwindigkeit und so weiter. Habt ihr auch davon genug… ja, dann war es das leider. Denn der Download-Titel bietet keine Mehrspieler-Möglichkeiten. Auch eine Verbindung zur Nintendo WiFi-Connection wird euch nicht gestattet.

Die Steuerung erfolgt ganz klassisch über das Steuerkreuz und die vier einzelnen Tasten. Dank Digi-Pad entscheidet ihr, in welcher Reihe die Pille landen soll, mit den einzelnen Knöpfen könnt ihr sie um jeweils 90 Grad drehen. Eine Stylus-Steuerung fällt genau wie der Online-Modus flach.



Auch wenn der Prozessor des Nintendo DSi schneller und besser als der des DSLite ist, macht sich das grafisch kaum bemerkbar. Dennoch reicht der Grafiklook, um die Geschmäcker zufrieden zu stellen. Es macht Spaß, Mario oder die Viren bei ihren Tänzchen zu beobachten. Das Spiel läuft auch fast immer flüssig, lediglich bei zu vielen Aktionen kann das Bild ab und zu mal ins Straucheln geraten.

Wer die WiiWare-Fassung kennt, dem widerfährt hier nichts neues. Es sind die selben Musikstücke, die das Herz eines Gamers höher schlagen lassen. Hier punkten die neuen Lautsprecher des Handhelds, sie lassen jeden Ton gut erklingen. Es war eine gute Idee von Arika, dem Entwickler, die bereits bekannten Stücke erneut zu verwenden.

Fazit (7):
Im Grunde genommen sagt der Untertitel des Spiels schon alles aus. Der Titel bietet sich wirklich nur für zwischendurch an. Vielleicht ist das auch ein Grund für die fehlenden Modi. Ingesamt ist es ein gelungener DSiWare-Titel, der jedem Spaß machen wird, egal ob jung oder alt. Wer 500 Nintendo Points übrig hat und meistens unterwegs zockt, kann bedenkenlos zugreifen.

Autor: Daniel Pohl


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum