Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Flight Control (DSiWare) // Test // Review

Flight Control
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
Nintendo-Points:
Preis:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
19.02.10
Firemint
ndWare Pty
Strategie
2
500
4,99 Euro
Ohne Altersbeschr. USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar

Review zu Flight Control

Im Februar dieses Jahres erschien mit Flight Control ein Flugsimulationsspiel aus dem Hause Firemint. Das Spiel, welches bereits seit längerem im Appstore des Iphones erhältlich ist, war seit der Bekanntgabe einer Umsetzung für den DSi sehnlichst erwartet worden. Erfahrt hier, ob der 500 Nintendo DSi Points teure Downloadtitel seinen Erwartungen gerecht worden ist.



Startet man das Spiel im DSi Menü, gelangt man zunächst ins Hauptmenü des Spieles, welches einem die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten des Titels vorstellt. Hat man noch keine Erfahrungen mit dem Spiel gesammelt, kann man sich im eingebauten Tutorial das Spielprinzip erklären lassen. Hat man sich durch das englischsprachige Tutorial gekämpft, kann man auch schon loslegen. Auf einem von insgesamt fünf Flugplätzen muss man nun den harten Beruf eines Fluglotsen ausüben. Die Kamera zeigt hierbei aus der Vogelperspektive direkt auf die verschiedenen Landebahnen. Mit der Zeit erscheinen Flugzeuge, welche auf einen Landebefehl von euch warten. Es gibt rote Langstreckenflugzeuge, welche folgerichtig auf der roten Landebahn landen möchten. Die gelben Kurzstreckenflugzeuge streben eine Landung auf der gelbeingefärbten Landebahn an und die blauen Hubschrauber wollen selbstredend auf dem gleichfarbigen Helikopterlandeplatz rasten. Eure Aufgabe besteht schlicht und einfach darin, die anfliegenden Flugzeuge mit dem Touchpen auf die richtige Fährte zu führen, damit diese sicher landen können. Was leicht beginnt wird mit zunehmender Zeit sehr kompliziert und unübersichtlich, da sich Flugzeuge aller Farben aus allen Richtungen nähern und man gar nicht weiß, wohin man mit dem ganzen Blech soll. Das Spiel endet übrigens erst dann, wenn zwei Flugzeuge miteinander kollidiert sind. Habt ihr dies vollbracht, erlangt ihr eine entsprechende Punktzahl und werdet mit etwas Geschick in den internen Statistiken verewigt. Die fünf Flugplätze, welche alle von Beginn an verfügbar sind und sofort ausgewählt werden können, unterscheiden sich zudem in Sachen Wind, Terrain und Flugzeugvorkommen. Flight Patrol ist ein sehr kurzweiliges Spielvergnügen, was einen für zwischendurch sehr unterhalten mag. Jedoch fehlt es an Motivation, wirklich langfristig mit dem Spiel Spaß zu haben. Hier wären z.B. freischaltbare Extras wie Flugplätze oder Ähnliches lobenswert gewesen.

Hat man noch einen Freund mit einem seperaten Nintendo DSi System und Flight Control verfügbar, kann man sich mit ihm zusammenschliessen und kooperativ spielen. Das Spielprinzip für sich ist identisch, jedoch hat man zu zweit noch mehr Möglichkeiten, um sich neue, siegreiche Taktiken und Strategien auszudenken. Der kooperative Mehrspielermodus ist auf jedenfall eine nette Dreingabe, auch wenn hier nach geraumer Zeit die Luft raus sein dürfte.



Die Grafik des Spiels ist zweckmäßig, was im ersten Moment nicht wirklich negativ ist. Die Flugplätze sind abwechslungsreich gestaltet und eine schicke Flugbegleiterin führt einen durch das nett designte Menu. Trotzdem werden nicht mal ansatzweise die Möglichkeiten des DSi Systems ausgeschöpft, wodurch einen sofort auffallen mag, dass es sich optisch um eine simple Portierung des IPhone-Originals hält. Daher ist die Grafik sicherlich in Ordnung, allerdings in keinem Fall weltbewegend.

Auch in Sachen Akustik muss man zugeben, dass es sich hierbei um normale Videospielkost handelt. Gerade einmal ein Lied gibt es zuhören, welches zwar gewisses Ohrwurmpotenzial besitzt, trotzdem schnell den Reiz verliert. Auch hier wäre definitiv mehr Variation wünschenswert gewesen.

Fazit (5):
Alles in allem ist Flight Control bedingt seinen Download wert. Wer nach einem kurzweiligen Spiel für kleine Pausen sucht, in der man sich nicht lange hereinarbeiten muss und keine epische Story mit großer Bandbreite an verschiedenen Gameplayszenarios sucht und auch keinen allzu großen Wert auf tolle Technik setzt, der kann hier sicherlich zuschlagen. Das Spielprinzip an sich ist sehr unterhaltsam und auch der Mehrspielermodus weiß zu gefallen. Zwar ist die DSiWare Version ganze vier Euro teurer als auf dem IPhone, hat allerdings auch einen exklusiven Mehrspielermodus und einen neuen Flughafen. Wem das Spiel die fünf Euro Wert ist, kann sich das Spiel getrost herunterladen.

Autor: Kevin Maßmann


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum