Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Pflanzen gegen Zombies (DSiWare) // Test // Review

Pflanzen gegen Zombies
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
Nintendo-Points:
Preis:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
06.05.11
PopCap
PopCap
Strategie
1
800
7,99 Euro
Ab 6 Jahren USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar

Review zu Pflanzen gegen Zombies

Casual-Spiele haben seit der Einführung der Wii-Konsole von Nintendo immer mehr an Bedeutung gewonnen. Viele Entwicklerfirmen wollen hier verständlicherweise auch etwas vom großen Kuchen abhaben. Eine der wenigen Firmen, die es schaffen, Spiele für sowohl Jung als auch Alt gleichzeitig zugänglich und auch fesselnd zu machen, ist PopCap Games. Das Entwickler-Studio konnten bereits mit Peggle auf mehreren Plattformen überzeugen. Doch ein Hit kommt selten allein. Mit Pflanzen gegen Zombies bietet man nun auf dem Nintendo DSi eine weitere Version des Tower Defense-Spiels als Download-Spiel an.



Zuvor wollen wir euch einmal aufklären, worum es in solch besagten "Tower Defense"-Spielen überhaupt geht. Ihr müsst stets ein bestimmtes Ziel (in diesem Fall euer Haus) vor massig Untoten beschützen. Dazu nutzt ihr dann verschiedene Waffen (hier sind es Pflanzen), die zum Einsatz kommen. So weit so gut. Mit dem Spielfortschritt bekommt ihr nicht nur neue Pflanzen spendiert, die euch das Leben vereinfachen, sondern auch immer härtere Gegner, die euch an den Kragen wollen. Natürlich könnt ihr nicht wahllos oft etwas pflanzen. Die sogenannte Sonnenenergie bekommt ihr (tagsüber) von der Sonne sowie von den Sonnenblumen. Nachts dagegen helfen euch Sonnenpilze aus der Patsche. Hier kommt auch ein netter Effekt zum Einsatz: Jede Welt spielt entweder tags oder nachts. So sind bestimmte "Waffen" an die jeweiligen Tageszeiten gebunden. Ihr dürft aber, bevor ihr ein Level startet, eine gewisse Anzahl an Pflanzen auswählen. Überlegt euch zuvor gut, was ihr mitnehmen wollt. Hier habt ihr immer die Auswahl zwischen offensiven und defensiven Varianten. So gibt es beispielsweise Erbsenkanonen oder einen Kartoffelwall, welcher die Zombies für eine bestimmte Zeit aufhält. Später bekommt ihr dann noch mehr Pflanzen, wodurch die Abwechslung weiter steigt.

Deppie Dave, der leicht verrückte Typ im Spiel, mag zwar komisch aussehen, ist aber euer Freund. Während eures Abenteuers erhaltet ihr Geld, welches ihr in seinem Shop für bestimmte Pflanzen ausgeben könnt. Oder ihr kauft euch weitere Stellplätze, die ihr für eure Abenteuer sehr gut gebrauchen könnt. Denn schließlich erwarten euch pro Welt insgesamt zehn Level. Für jedes abgeschlossene Level bekommt ihr eine neue Pflanze. Im Vergleich zur Retail-Fassung muss die Download-Variante leider einige Abstriche in Sachen Spielmodi hinnehmen. So fehlen die Varianten "Versus", "Puzzle" und "Survival". Dafür bekommt ihr aber ein exklusives Minispiel namens "Zombie Trap" spendiert.

Widmen wir uns nun der Steuerung, welche hier wirklich gut funktioniert. Mittels Stylus platziert ihr eure Schützlinge und sammelt die Energiekerne auf. Auf dem Touchscreen verfolgt ihr auch das eigentliche Geschehen. Der obere Bildschirm wird leider nur für eine Statusanzeige und mit unterhaltsamen Videos unterstrichen. Doch wenn einmal viel los ist, kann die Übersicht leiden. Denn hin und wieder kann es vorkommen, dass euch nicht nur viele Zombies zum Fressen gern haben, sondern euch auch massig Pflanzen den Blick versperren.

Auch in Sachen Grafik und Sound musste man natürlich im Vergleich zu den "großen" Versionen Abstriche machen. Dennoch werden genug Details geboten, sodass ihr die einzelnen Spielfiguren ohne Probleme unterscheiden könnt. Doch der geschmeidige Spielablauf kann ins Stocken geraten, wenn es wie bereits erwähnt voll wird auf dem Bildschirm. Da das in mehr oder weniger geregelten Abständen vorkommt, hätte hier mehr Arbeit reingesteckt werden müssen. Die Musik wurde 1 zu 1 übernommen, musste aber auf MIDI-Level heruntergeschraubt werden. Und das ist der große Knackpunkt. Als MIDI-Töne hören sich die Stücke schnell zu überspitzt an und gingen gehen mir daher auch bald auf die Nerven.



Fazit (8):
Kaum ein Spiel wie Pflanzen gegen Zombies konnte mich persönlich in Sachen "Tower Defense"-Spielen so sehr überzeugen. Denn auch in der DSiWare-Version stimmt im Endeffekt (fast) alles. Das Abenteuer ist durch und durch unterhaltsam und dank der stets ansteigenden Lern- und Schwierigkeitsgradkurve wird das kein Spaziergang. Somit ist für beste Unterhaltung für unterwegs mehr als gesorgt. Wer also seinen DSi immer dabei hat und ein gutes Download-Spiel für seine portable Konsole sucht, kann hier ohne Bedenken zuschlagen. Die nervige Musik als auch das regelmäßige Stocken ändern nichts am genialen Spielprinzip. Das Spiel ist daher jeden Cent wert.



Autor: Daniel Pohl


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum