Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Spezial: Der Nintendo 3DS auf Irrwegen?

Spezial: Der Nintendo 3DS auf Irrwegen? 17:53 - 29.03.2012 - Der Nintendo 3DS ist in Europa erst vor kurzem 1 Jahr alt geworden. In dieser Zeit haben wir vom Team und sicherlich auch ihr da draußen so einige spaßige Spiele auf dem Handheld gezockt. Doch wenn wir zurückblicken, erlebten wir die meisten Abenteuer mit dem 3DS auf unserer heimischen Couch, statt sie im Bus, in der Bahn oder im Park zu bestehen. Dabei soll ein Handheld doch eigentlich dafür gedacht sein, auch unterwegs die Prinzessin oder Welt zu retten, oder etwa nicht? Felix hat sich mit dieser Frage beschäftigt und wir möchten euch an seinen Gedanken teilhaben lassen.

Hier geht es zum Text!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Wie seht ihr das? Ist der Nintendo 3DS überhaupt noch ein Handheld für unterwegs? Oder zockt ihr sowieso nur zu Hause?



Du musst dich anmelden oder registrieren um Kommentare zu verfassen.

21 Kommentare


Nachricht
Avatar
Offline Big Al
自由の戦士
Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 18:09

Habe sowieso fast immer nur zu hause gespielt, auch zu Game Boy Zeiten schon, es stört mich persönlich also nicht weiter und für eine ausgedehnte Session außerhalb ist die Akku-Leistung auch etwas zu gering.


Nachricht
Avatar
Offline Wario
schleicht bald durch Paris
Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 18:12

Egal ob DS, Gameboy oder 3DS. Ich hab immer zuhause gespielt. Es war und ist ziemlich selten dass ich unterwegs spiele.


Nachricht
Avatar
Offline Uncle BenZ
Ist mal kurz weg
Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 18:18

Naja, kommt drauf an, in wie fern "unterwegs" nun gemeint ist. Bei längeren Autofahrten nutze ich eigentlich hauptsächlich die Musikplayer-Funktion der Soundanwendung. Sonst zocke ich wohl mit dem Handheld, wenn ich mal in anderen Wohnungen hänge und nicht Zuhause. ;)

Aber meistens gilt: Ich spiele Zuhause. :D


Nachricht
Avatar
Offline Blaze
Häuptling der CreedGamers
Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 18:22

Ich muss sagen ich ich benutze Handhelds fast nur zu Hause. Klar wenn man irgendwo verreist nimmt man die auch mit, aber so unterwegs in der usw. auf keinen Fall. Außerdem sollte man nie die Macht der Handhelds auf der Toilette unterschätzen. Da wird aus kurz pinkeln gehen gut 15 Minuten drauß :D


Nachricht
Avatar
Offline Kid Icarus
Here Comes the Pain !!!
Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 18:35

Ich zock eigentlich fast nur Zuhause


Nachricht
Avatar
Online Gingo
Verliebt in den NEUEN 3DS ♥
Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 19:07

Also ich zocke, wie wohl alle anderen auch (:ugly ), nur zu Hause... Oder zumindest fast nur.
Wenn ich mal `ne etwas längere Fahrt vor mir habe oder halt für paar Tage/Wochen weg bin nehme ich ihn natürlich mit... aber sonst zocke ich wirklich nur zu Hause. ^^ Bei so einer komplexen Steuerung, wie bei Kid Icarus, kann man es aber auch mMn garnicht gut unterwegs zocken.
Die Handhelds erfüllen mMn schon etwas länger nicht mehr ihren Sinn. "Gaming überall" ist nicht mehr das große Thema, es geht eher darum, dass man die großen Titel auch in Mini-Form bei sich hat und nicht unbedingt den Fernseher & Konsole anmacht, etc.


Nachricht
Avatar
Offline metallschleim

Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 19:14

zwar stimme ich einigen der genannten punkte zu aber im text wird der 3ds als solches und in verbindung mit dem circle pad als zu groß bezeichnet. fakt ist, dass er kleiner bzw. vergleichbar groß wie die vita ist.
dass die display auch spiegelnd sind ist meiner meinung nach total nachvollziehbar, da somit die farben deutlich lebendiger wirken.
was die komplexität der spiele betrifft möchte sich nintendo etwas von apple und co abheben, umso eine breitere zielgruppe zu erreichen.


Nachricht
Avatar
Offline Hunter
Gamehunter
Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 19:20

also ich hab zumindest noch den alten ds immer mit zur schule genommen, weil ich 2 stunden zugfahrt dahin hatt ^^
und auch im auto zocke ich noch aufn 3DS weiter, wenn ich die zeit hab ^^


Nachricht
Avatar
Offline IceDay

Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 19:44

Ich finds auch nicht schlimm, dass der 3DS eher Sachen fürs Spielen daheim bietet. Ich hab schon immer meine Handhelds nur zu Hause benutzt.
Ein Handheld ist für mich nicht "das kleine Spielegerät" für unterwegs: Er bietet derartig einzigartige und vorallem gute Spiele, dass er eine (fast) gleichwertige Lebensberechtigung neben den Konsolen besitzt.


Nachricht
Avatar
Offline SITDnow
~ Der letzte Optimist ~
Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 20:05

Zitat

Ein Spielen unterwegs ist aufgrund des stark eingeschränkten Blickradius' und der spiegelnden Bildschirme stark eingegrenzt.

Sehe ich anders: Im Sitzen (Bus, Bahn, Auto, ...) habe ich keine Probleme - 3DS auf dem Schoß und gut is. Und wenns doch zu doll ruckeln sollte - oder man so eingeschränkt Sitzt kann man ja zur not immer noch den 3D Effekt aus schalten.

Spiegelnde Displays sind aber wirklich ein großes Problem nicht nur bei 3DS & Vita sondern auch bei Smartphones. Unter freiem Himmel kann das schon knifflig sein - doch meist sitzt man ja irgendwo drinnen (Bus,Bahn,Auto,...). Bzw. ist einfach in einen anderen Raum, denn Unterwegs kann ja auch im Urlaub oder beim Besuch von jemanden sein. Will sagen spiegelnde Displays schränken in der Tat das Mobile Gaming ein - gibt aber noch genügend Möglichkeiten vernünftig mit einem Handheld zu spielen.

Zitat

Bereits der 3DS selbst ist nicht gerade ein kleines handliches Gerät, welches in jede Hosentasche passt, aber der Release des Circle Pad Pros setzte dem ganzen nochmals die Krone auf.

Naja ich glaube die meisten haben Handhelds eher im Rucksack/Handtasche - direkt in der Hosentasche hatte ich noch nie einen Handheld. Ausnahme der GB Micro ;) Wenn ich länger unterwegs bin hab ich eh immer meinen Rucksack dabei - und wenn ich nur kurz Unterwegs bin lohnt sich ein Handheld auch nicht.

Zitat

Bei einem 3DS überlegt man es sich zweimal, ob man ihn jetzt extra mittransportieren will oder eben nicht. Kein Wunder, dass man so selten Spielern via StreetPass begegnet.

Ich würde eher sagen dass ich den 3DS öfter bei habe als andere Handhelds - allein schon wegen StreetPass, und mittlerweile treffe ich 1-2 Leute bei jeder Tour. Aber wie gesagt habe ich eh immer nen Rucksack bei, da würde auch das CPP den Kohl nicht Fett machen - abgesehen davon ist ein RE eh nichts für mal eben Unterwegs, für Horror braucht man eine Ruhige Umgebung. Was ich beim CPP eher nervig finde, dass man dann an mehrere Sachen denken muss, bzw. herumfliegen hat. In mein Case würde der nicht reinpassen, und allein deswegen würd ich ihn zuhause lassen.

Zitat

Und wenn es zu Hause gespielt wird, dann wird doch der eigentliche Sinn eines Handhelds ignoriert, oder?

Ne, man kann mit einen Handheld wesentlich gemütlich auf der Couch, oder abends im Bett spielen ;D Bei komplexen Spielen unterwegs ist ja immer die Frage wie lange man Zeit hat. Bei ner 1-2 Stunden Bahn/Auto fahrt kann man auch schon komplexere Games einlegen.

Der Ständer ist übrigens lächerlich - und hat wirklich nichts an einen Handheld zu suchen. Die Steuerung funktionierte Übrigens beim uralt DS - DSi noch super (Metroid Prime Hunter) - der 3DS liegt einfach nicht mehr so gut in der Hand.

Insgesamt muss ich zu deinen Artikel sagen dass du den bereich Mobile Gaming zu sehr einschränkst - es ist eben nicht nur die berühmten 5-10 Minuten morgens in der Bahn. Sondern eben auch mal Stunden, oder man nimmt ihn mit auf Reisen. Wenn ich übers Wochenende zu meinen Eltern fahre schleif ich ja auch keine Heimkonsole mit :D


Nachricht
Avatar
Offline Phoenix

Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 20:07

HH werden bei mir immer den Vorzug von Konsolen erhalten. Uocke deswegen fast nur mit Handhelds :P


Nachricht
Avatar
Offline Sniizy

Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 20:55

Ich bin jetzt 24 und eigentlich aus dem Alter heraus, aber bei "...ein Ständer passt in keine Hosentasche..." musste ich ein wenig schmunzeln =)

Zum Thema:

Für mich persönlich ist die Zeit des mobilen Spielens draußen an der Sonne/Frischluft sowieso vorbei. Früher als Kind mit dem GameBoy war das noch toll, zusammen mit Freunden. Seit dem DS zocke ich auf Handhelds aber eher zuhause gemütlich im Bett oder auf der Couch. Lediglich auf langen Zugfahrten nutze ich das mobile Spielen noch.

Den 3DS selbst trage ich unter der Woche immer bei mir, um StreetPass zu nutzen. Aber ich nutze ihn unterwegs eigentlich nicht. Anfangs ein bisschen, aber irgendwann störte mich selbst im Zug, dass sich der Bildschirm derart spiegelt. Schade, dass man da die Chance versäumt hat, das Ganze "sonnenfreundlicher" zu machen, sofern 3D und matter Bildschirm miteinander kombinierbar sind.


Nachricht
Avatar
Offline Sarxer

Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 21:42

Ich stimme den Behauptungen des Artikel zu. Ich nutze Handhelds vorwiegend unterwegs, da ich viel Zug fahre. Gerade die spiegelnden Displays des 3DS haben mich lange von einem Kauf abgehalten aber nun habe ich mir doch einen gekauft. Zum Glück gibt es entspiegelte Schutzfolien, habe heute welche drauf gemacht (Anti-reflex von Folix). Zu meiner Ernüchterung, sieht das Bild damit im 3D-Modus grieselig aus, nur auf dem Touchscreen ist das Bild noch super und zudem entspiegelt. Habe jetzt noch offizielle Schutzfolien von Hori geordert, da soll die obere nur leicht entspiegelt sein, dafür aber die Bildqualität nicht beeinträchtigen. Zu Hause zocke ich dann doch lieber auf stationären Konsolen, außer aufm Klo, das geht bisher nur mit Handhelds aber vielleicht ändert sich das ja mit der WiiU. Ich finde aber auch, dass Nintendo der Mobilität des 3DS mehr Beachtung schenken sollte, mit Streetpass und den vielen Hotspots ist das zumindest schon mal ein Anfang. Schließlich ist das auch für Nintendo Werbung, wenn man häufig Leute mit deren Produkten unterwegs z.B. im Park sieht.


Nachricht
Avatar
Online felix
Danke Spoe für den Ava!!!
Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 21:52

also ich bin einer der wenigen, die hauptsächlich unterwegs spielen:
- meine Busfahrt zur Schule z.B. dauert ca. 45 Minuten, da spiel ich ganz gerne..

Zu Hause (z.B. im Bett oder am Sofa) spiel ich auch manchmal, aber insgesamt lieber mit einer Heimkonsole.


Nachricht
Avatar
Offline Dr. Peace
BAM BAM BAM!
Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 22:07

Ich zocke Handhelds auch immer zu hause, oder drinnen, aber die Handhelds haben den Vorteil, dass man ihn auch mal mit in den Urlaub, oder anderen Ausflügen mitnehmen kann.
Die Smartphones haben zusätzlich noch den Pluspunkt, dass man es immer dabei hat und man schnell ein Spielchen spielen kann. Mit nem Handheld spielen die Leute heutzutage in der Öffentlichkeit eher weniger, wenn nicht niemand.


Nachricht
Avatar
Offline Chrizzi

Geschrieben: Donnerstag, 29. März 2012, 23:55

Den 3DS für unterwegs................ich finde das System sehr unpassend dafür!

- Der Akku ist viel zu schwach!

- Es kommen sehr schnell kratzer drauf dank Klavierlack!

- Größtes Mank: Der Modulschacht ist trotz eingestecktem Spiel immer noch schnell anfällig für Flüssigkeiten (z.B. Regen) und es kommt so schnell Wasser ins System herein. Oder auch Schmutz.

Ich Spiele GRUNDSÄTZLICH daheim! Grade auch weil die heutigen Syteme meiner Meinung nach deutlich anfälliger sind wie früher! Mein Ur Game Boy ist schon so oft hingefallen aber beim 3DS kann man Glücklich sein wenn er einen Sturz überlebt..............


Nachricht
Avatar
Offline Metallix

Geschrieben: Freitag, 30. März 2012, 09:50

Ein sehr kurzes "Special" und ich stimme nicht mit allem Überein. Man kann auch unterwegs aufwändige Spiele mit langen Sequenzen und Kaptieln spielen, da der DS zugeklappt an JEDER Stelle im Spiel pausieren kann. ( Sowas schaffen Heimkonsolen nicht mehr, die gerne dann den Home button blockieren, wenn man gerade nötig mal wohin muss ) Ich spiele zur Zeit Tales of the Abyss unterwegs und die einzigen Punkte, die mich nerven sind das spiegelnde Display und die Abdrücke des unteren Screens auf dem oberen Screen, was hier ja garnicht erwähnt wurde. Ich hab den 3D effekt immer an und hab selten Probleme im Sicht-Fokus zu bleiben.


Nachricht
Avatar
Offline Crow
Der schwarze Vogel
Geschrieben: Freitag, 30. März 2012, 11:27

Zu Gameboy Zeiten war ich so gut wie nur draußen am Spielen. Sei es nach einem Spiel auf dem Bolzer oder während eines Picknick mit guten Freunden. Mit dem DS wurde es weniger, aber war definitiv noch vorhanden. Da für mich der Anreiz an einem Handheld verflog, unter anderem durch eingeschränkte Mobilität, habe ich mich nun ganz abgewendet. Eine Heimkonsole wie die Wii U kann sehr wohl auch den Platz eines 3Ds ersetzen :)


Nachricht
Avatar
Offline Disstroyer Rabi
Meister der Videospiele in keinen Belangen! :D
Geschrieben: Freitag, 30. März 2012, 20:14

ICh zocke meistens zu Hause, Im Auto bekommt mir das nicht so gut, dann höre ich lieber die Soundanwendung.ns ein

BEi festen such ich meisten Ein Acces-Point.


Nachricht
Avatar
Offline Pille
Größter Professor Layton und Ace Attorney Fan
Geschrieben: Mittwoch, 5. September 2012, 17:11

Auch mit nem Handheld zocke ich nur zuhause.


Nachricht
Avatar
Offline Mineskyer

Geschrieben: Dienstag, 1. Januar 2013, 22:56

"...Ein Ständer passt nicht in die Hosentasche..." Sorry xD


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum