Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Spezial: Nintendo-Fans... What's wrong with you?

Spezial: Nintendo-Fans... What's wrong with you? 21:07 - 07.06.2012 - Noch immer blicken viele Nintendo-Fans enttäuscht auf die E3-Pressekonferenz zurück. Doch es gibt auch einige Anhänger des Mario-Konzerns, die diese Enttäuschung nicht nachvollziehen können. Dennis gehört dazu und hat seine Gedanken einfach mal aufgeschrieben. Wir sind uns bewusst, dass hier wieder die große Diskussion ausbrechen könnte, aber nur so funktioniert ein reger Gedankenaustausch. Haut euch also die Argumente um die Ohren und stellt euch entweder auf Dennis' Seite oder gebt ihm Kontra.

Hier geht es zum Text!

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!



Du musst dich anmelden oder registrieren um Kommentare zu verfassen.

58 Kommentare


Nachricht
Avatar
Offline S-Kennedy
Die fliegende Fliege
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:23

;( Ich bin den Tränen nahe. Endlich einer der genauso denkt wie ich. :thumbsup:
Der Fehler liegt nicht bei Nintendo. Auf jeden Fall nicht nur... :fry:


Nachricht
Avatar
Offline AtotheX
True Hunter
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:24

Sehe ich genauso ^^ und einen kleinen fehler entdeckt.

Zitat:
Aber es war die Rede davon, nur Core-Spiele zu zeigen.

Ich vermute du meintest "Aber es war nie die Rede davon.

Ich mein mir wumme, aber mich hat es leicht irritiert ^^


Nachricht
Avatar
Offline Pascal
Samus blasts it up!
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:26

@AtotheX: Ups, natürlich. Ist mir beim Korrigieren passiert und schon verbessert. Danke.


Nachricht
Avatar
Offline MATT81DE
NINTENDO-addicted INDIE enthusiast
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:27

Hinzu kommen ja auch noch diverse EA Sportspiele.

Alles in allem kann ich die heftige Kritik auch nicht nachvollziehen. Nimmt man alle drei Präsentationen zusammen, plus die veröffentlichten Trailer, Interviews etc. ergibt das ein extrem starkes Startportfolio mit dem Nintendo die nächste Generation einläutet.

Insofern freue mich mich extrem auf den Launch der neuen Konsole mit Pikmin III, NSMB U, Nintendoland und diversen aufgepeppten Umsetzungen bzw. Third Party Neuentwicklungen. Dazu ein genialer Controller, Miiverse und echten 3DS Perlen wie Paper Mario. Für ein Jahr ist das schon ein mal jede Menge zum Spielen und Entdecken und es kommen ja sicher noch einige Games dazu.

Soll heißen: ich stimme Dennis in seiner Einschätzung und Einordnung der Kritik ausdrücklich zu! :thankyou:


Nachricht
Avatar
Offline Uncle BenZ
Ist mal kurz weg
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:33

Ein Glück, meine Meinung unterscheidet sich kaum der von Dennis. :D

Könnte aber auch daran liegen, dass die Argumente im Spezial auf Fakten basieren. Wie auch immer. ^^


Nachricht
Avatar
Offline Kevinnet
Music is the best drug. The only drug for me <3
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:36

Gutes Special ... ich kann das rumgeheule einfach nicht mehr hören : "Ich bin noch immer enttäuscht von der e3" "den PK-Manger sollte man erschiessen" usw.
Ich fand die e3 ganz gut ! Und als ich wieder mir Trailer/Gameplay/usw. von Spielen wie Rayman Legends oder Scribblenauts Unlimited anschaute, wurde ich noch "schärfer" auf die WiiU. Also auch wenn es wieder Casual Spiele wie Just Dance oder Wii FitU geben wird, werde ich mir auch davon welche kaufen. Just Dance finde ich mit Freunden lustig und bei Wii FitU finde es nicht schlecht, dass man sich körperlich in einem Videospiel ertätigt. Also ich war bei der Ankündigung teils ein Feind der WiiU, da das tolle Wii-Remote Prinzip einfach vernachlässigt wurde. Nach dieser e3 war es mir erst klar, dass ich mir die Konsole zum Lanunch holen werde. Und ich hoffe, dass viele Spiele die Wii Remote + Nunchuk unterstützen (grad in Sachen Shootern). Auch wenn das Tablet super ist, finde ich das Pointen in Shootern immer noch besser ;)

Ich will die Wiiu
Btw : In SouthPark hat sich ja Eric eingefroren, damit er die Wartezeit verschnellert. Ist das im Reallife auch möglich :D Ich will nicht länger warten, ich will die WiiiiiiiiUUUUUUUUUUUUUU :)


Nachricht
Avatar
Offline Yami-Silver

Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:37

Problem ist wir bekommen 2012 noch 3 Mario, 1 Luigi und 1 Pikmin Spiel für Wii U und 3DS.
Nintendo hat Zelda, F Zero, Smash Bros etc. im Angebot.
Ich kann verstehen das die Entwicklung der Spiele Zeit braucht, aber wir haben für Wii haben wir in den letzten 2 Jahren außer Donkey Kong und Zelda nicht viel von Nintendo gesehen . . . . .


Nachricht
Avatar
Offline Pit93
Riesiger Pokémonfan
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:37

Thx, Dennis. Hast das Ganze schön zusammengefasst und meiner Meinung nach gut widergegeben. Teile deine Ansicht absolut. =)


Nachricht
Avatar
Offline Kid Icarus
Here Comes the Pain !!!
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:39

Die Verkaufszahlen werden es zeigen ich bleib bei meiner Meinung Nintendo wird damit keine Core gamer von der Konkurrenz zurück gewinnen dafür muß nicht nur von den 3rds was kommen sonder auch von Big N selbst um die Leute davon zu überzeugen das man die wiiU unbedingt besitzen muß


Nachricht
Avatar
Offline Capone
Go out and buy Loom today!
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:45

Dennis, what's wrong with you? ;-)

Also das Problem besteht doch eindeutigerweise nicht darin, dass man Wii Fit U oder Sing zeigt - beide Spiele haben beim besten Willen ihre Berechtigung.
Es geht auch nicht darum, dass Nintendo die Fans im Stich lassen würde: Nintendo Direct, Iwata Asks & Co. werden zweifelsfrei über lang oder kurz einen passenden Gesamteindruck von der Wii U vermitteln.
Fakt ist aber, dass die E3-Pressekonferenz DAS HIGHLIGHT darstellt. Und wenn nach der Pressekonferenz ein Journalist von CNN immer noch der Meinung ist, dass Wii U nur ein neuer Controller für die Wii ist, dann ist letzten Endes tatsächlich was schief gelaufen...
Ich will gar nicht soweit gehen, ein Release Date, einen Preis oder genaue technische Spezifikationen einzufordern (wie kann man nur, nichtmal ein halbes Jahr vor dem vermuteten Release...).
Des weiteren hab' ich als Wii-Besitzer nicht die Garantie erhalten, dass auf der Nachfolgekonsole der Third-Party-Support größer sein wird - was enorm wichtig gewesen wäre. Nintendo hätte die Power der Konsole mal so richtig zeigen sollen - gab's da vor 'nem Jahr nichtmal so 'ne Demo der technischen Fähigkeiten? Warum sowas nicht nochmal aufwärmen, anstatt Pikmin & Co. in 720p zu präsentieren (und zu veröffentlichen, wie ja inzwischen bekannt ist)?!
Des weiteren: ich hab' nix gegen Pikmin, New Super Mario Bros. & Co. Aber das ist halt 'ne aufgwärmte Suppe, wenn wir uns richtig verstehen. Wär' mal Zeit für 'ne neue IP. Klar, es hört sich besser an als Pilotwings, Steel Diver und Nintendogs, aber... nun ja.
Miiverse, welches ja anscheinend das Zentrum der UI darstellen soll, wurde nur kurz angeschnitten (man wollte den dreifachen Kontrollwahn, der später ans Licht kam, natürlich nicht auf der Bühne präsentieren). Nintendoland wurde überpräsentiert, anstatt z.B. Segas Sonic & All-Stars Racing Transformed eine Erwähnung zu geben (selbst für mich als beinharten Nintendo-Fan die beste Nachricht im Bereich Spieleankündigung).
Ich persönlich finde, Nintendo hat die PK versenkt. Und das ganz ohne Steel Diver...


Nachricht
Avatar
Offline SITDnow
~ Der letzte Optimist ~
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:46

Nimmts nicht so schwer im Internet wird doch eh immer alles in der Luft zerrissen - Shitstorms gibts ja nicht nur in unserer Community. Obwohls in letzter Zeit hier überhand zu nehmen scheint :D

Ich fand die Nintendo PK auch nicht schlecht, zum Schluss fehlte mir noch irgendein Kracher aber sonst wars ok.

Ich find die WiiU super, allein die Controller-Möglichkeiten sind unglaublich: Für jeden sollte was dabei sein. Aber anstatt sich zu freuen wird über Design und Tastenlayout gebasht. Das Line-Up dieses Jahr sollte auch jeder 2-3 Titel finden. Die Leistung geht für mich in Ordnung von einer 300€ Konsole kann ich numal keine Leistung von einen 1000€ PC erwarten.

Ganz ehrlich ich hoffe Nintendo macht noch ein paar mehr dieser auch so fatalen "Fails" vielleicht Schrumpft unsere Community dann wieder auf Leute die noch Spaß am Gaming haben.


Nachricht
Avatar
Offline Almin1993

Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:48

GENAU meine Meinung, ich kann und werde es nie verstehen wieso alle so überreagieren, diese Analysten und Gerüchteküchen gehen mir auch am A vorbei wenn man bedenkt wie die Wii und der 3DS zur Sau gemacht worden sind und jetzt sieht dass sie beide an der Spitze stehen - Die Wii Verkaufszahlenmässig und der 3DS auf der Überholspur.
Ich bin echt sprachlos wie man keinen dieser möchtegern NintendoFans befriedigen kann.
Sie wollen HD, sie kriegen HD,
Sie wollen Cores, sie kriegen Cores,
Sie wollen 3rds, sie kriegen 3rds,
aber NEEEIN, immernoch mekern alle rum, mämämä dass passt mir nicht, mämämä dass zeigten sie nicht, mämämä dass stimmt nicht.
Einfach peinlich und total übertrieben.
Wer nicht mit der PK, dem LineUp und der Konsole zufrieden ist soll eben weinen gehen -
Da war die 3DS-Konferenz ja wirklich ein Witz wo am Anfang sogar von "something all new" gesprochen wurde und dann kam nichts neues (woran aber sicher auch diese Leaker schuld sind, sonst wäre Castlevania und Scribblenauts auch "neu")

Was MICH enttäuschte in dieser Woche war lediglich das kein Animal Crossing Jump Out gezeigt wurde, aber dann warte ich doch lieber noch 5 Jahre bis dass kommt als dann ein unfertiges nicht onlinefähiges Game kommt.

Ich flehe Nintendo an: HÖRT NICHT AUF DIESE LEUTE, die machen es euch doch sowieso nur schwerer als ihr es schon habt, macht weiter so und entwickelt weiter diese genialen Spiele, denn ihr tut doch schon genug im Moment. (Online Fähigkeiten, Cores befriedigen, 3rd-Gamer befriedigen, an der Konsole feilen, und, und, und ...)

Ich stimme dir 100% zu und wer dich und deine Meinung beleidigt ist wirklich nur stur!


Nachricht
Avatar
Offline Big Al
自由の戦士
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:50

Stimme dir voll und ganz zu, die PK hätte man zwar ein wenig besser machen können, aber Nintendo deswegen direkt in den Ruin zu reden ist Schwachsinn und übertrieben.


Nachricht
Avatar
Offline Raiser
Smashfando!
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:55

Dieser Text spiegelt genau meine Meinung wieder. :thumbup:

Ich weiß jetzt schon 6 Spiele, die ich mir auf jeden fall für die WiiU kaufen möchte und ein paar, die mich auch noch überzeugen könnten. Das ist schon fast zu viel des Guten. Klar hätte ich auch gerne ein Zelda gehabt, aber das letzte kam vor einem halben Jahr raus, was erwartet manch einer da? Und wenn Retros Spiel noch nicht bereit ist, dann kann man auch nichts zeigen.

Und diese Aussage, dass nur Casual Spiele (,oder mehr Casual Spiele) gezeigt wurden stimmt auch nicht. Nur 12 von 35 der angekündigten Tietel kann man wirklich als Casual Tietel bezeichnen. Das ist grademal ein Drittel! Und dass es sein könnte, dass auch unter diesen 12 noch 1-2 gute Spiele sein könnten, kann ich hier sogar auslassen.
Der Eindruck der "Vercasualisierung" (tolles Wort, das ich mir da ausgedacht habe, oder? :ugly) kam lediglich von der durchwachsenen Konferenz, die sich zu viel auf Nintendoland konzentriert hat. Meiner Meinung nach hätten sie am Schluss einfach nochmal einen Trailer (wie den hier) zeigen sollen, der jedes angekündigte Spiel noch einmal kurz zeigt und schon wäre alles gut, da diese Flut an Spielen garantiert beeindruckt hätte.

Ja, es sind wirklich viele Multiplatform Tietel, aber genau das wollten doch immer alle und jetzt ist es schlecht? Ich freue mich darüber, denn mein PC ist nicht der beste und z.B. Assassin´s Creed ruckelt bei mir leicht, selbst wenn es auf relativ niedrigen Einstellungen läuft. Dass ich jetzt eine Konsole angeboten bekomme, die mir Multiplatform Tietel liefert, ohne dass ich dabei auf die empfohlenen Hardwarespezifikationen gucken muss und vieleicht auch ein paar Multiplatformer, die es nicht auf den PC schaffen (ich warte immernoch auf Dragon´s Dogma für PC) und trotzdem all die tollen Nintendo Spiele haben kann, das finde ich echt klasse.

Es stimmt auch, dass ein richtiger System-Seller von Nintendo fehlt, aber gute Spiele brauchen eben ihre Zeit und immerhin ist diesmal ein klassisches Mario am Start. Und was nicht ist, kann ja noch werden, bzw. wird auch werden, denn die richtig guten Spiele von Nintendo werden definitiv noch kommen.

Von daher: Ich freue mich auf die Wii U (, auch wenn ich noch nicht weiß, wie ich das alles finanzieren will) und lasse sie mir nicht schlecht reden, denn ich werde definitiv Spaß mit ihr haben. :)


Nachricht
Avatar
Offline Chandler
My Vision Is Augmented
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:08

Ganz ehrlich, mir persönlich ist es egal, was Nintendo da macht, aber sie haben versprochen sich wieder mehr um die Core Gamer zu kümmern und das war mir sehr wichtig. Über die Jahre sind so ziemlich alle meine Freunde von Nintendo weg und zur PS2 und PS3 abgewandert. Ich habe auf meiner Wii genau einen Freundescode bei Monster Hunter von einem meiner Real Life Freunde, weil Nintendo einfach weder Technik noch Innovation bietet. Ich liebe Mario Galaxy, aber das ist innovationstechnisch gesehen lächerlich im Vergleich zu Spielen wie The Last of Us oder Little Big Planet. Wuuhuu, Mario im Weltraum, tolle Wurst.

Auf der Konferenz hat Nintendo nur wieder bestätigt, dass sie sich auf Mario ausruhen (4 neue Spiele, jetzt mit Stickern!) und keinen einzigen Finger krum machen so lange es nicht wieder 5 vor 12 ist, wie zum Anfang der Wii Zeit. Anscheinend sind sie zufrieden damit, wenn nur jede zweite Konsole erfolgreich ist.

Um nochmal auf die Rückgewinnung der Core Gamer zu kommen. In diesen Kreisen wurde das ganze letzte Jahr darüber diskutiert, wie stark die Wii U ist. Ist sie schwächer als die Xbox360 oder stärker? Nach dem, was wir dieses Jahr gesehen haben an Spielen und den Nachrichten die kursieren, was glaubt wie die Wii U wahrgenommen wird? Ich sags euch, sie wird als verdammt schwach wahrgenommen. Ich meine ehrlich, Nintendo sagt 1080p kann die Wii U und dann kommt raus, dass nicht mal so ein Spiel wie NSMBU diese Auflösung packt, das ist ein PR Disaster. Auf was können wir uns denn dann in 1080p freuen? Pong?

Alles was ich von Nintendo wollte war eine grafische Präsentation, wie stark die Wii U ist. Etwas, dass so nicht auf den anderen beiden Konsolen möglich ist. Es musste nicht mal ein richtiges Spiel sein! Es kam keine Bird-Demo, es kam keine Zelda Demo. Verdammt, nicht mal Assassins Creed 3 wurde gezeigt!

Nintendo hat allen Hatern scheinbar bestätigt, dass die Wii U keine ernstzunehmende Plattform für Core Gamer ist und denen, die sie im vergangenen Jahr verteidigt haben und sich dafür eingesetzt haben, dass der eine oder andere Core Gamer etwas aufgeschlossener gegenüber dieser neuen Plattform ist, haben sie einfach nur den Mittelfinger gezeigt.

Aus Reaktionen aus meinem persönlichen Umfeld (Ich habe sehr viele Freunde im e-sport Bereich, was man wohl als Core Gamer bezeichnen kann) sowie aus Foren wie Neogaf oder Vgchartz kann man folgendes ableiten, sollte Nintendo die nächsten 5 Monaten nicht noch ein Wunder vollbringen. Core Gamer und Third Party Support sind so weit weg von Nintendo wie Pluto von der Sonne.


Nachricht
Avatar
Offline Xx-Zero-xX
Master of Facade
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:11

Ich verstehe manche Nintendo Fanboys nicht. Wenn jemand Nintendo kritisiert, wird er sofort aufgefordert irgendwo anders rumzuheulen. Dabei finde ich die Kritik völlig berechtigt. Denn jeder Mensch hat andere Erwartungen und wenn diese nicht erfüllt werden kann er diese doch mit anderen teilen oder etwa nicht?
Ich bin ein Nintendokind, habe mir jede Konsole zum Release gekauft, doch langsam sollte man etwas neues bringen können anstatt immer Mario. Pikmin erfreut mich für die Fans, doch mich reizt das Game überhaupt nicht.
Für jemanden der kein Bock mehr auf das 10 000 Mario hat oder auf das Franchise Pikmin, der hat deutlich den kürzeren gezogen oder kauft sich jemand die WiiU wegen Nintendo Land?
Das wäre genauso wenn ich die Wii wegen Wii Sports gekauft hätte. Andere Spiele wie Batman oder Masseffect reizen mich nicht weil ich ein PS3 Besitzer bin. Die WiiU ist für mich überhaupt nicht interessant, das kann sich aber schnell ändern indem Nintendo mal was neues bringt. Damit meine ich keine Steuerung sondern einfach neue Games, die könnten sogaar den alten NES Kontroller zum steuern nehmen, jeder Nintendofan würde die Konsole wegen der Software kaufen und nicht wegen dem Kontroller.


Nachricht
Avatar
Offline Mamagotchi
Mit 25 bin ich noch ein Jungspund bei den Gamer-Opis!
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:23

Also ich kann Dennis' Entscheidung durchaus verstehen, aber dennoch denke ich, dass die Wahrheit irgendwo zwischen beiden Extremmeinungen liegt.

Du meintest wir Nintendo-Fans sollten geduldiger sein... Also ich denke, wer über 6 Jahre auf HD-Grafik und brauchbare Online-Features warten kann, ist durchaus als geduldig zu bezeichnen.

Und jetzt zu meinem Kernkritikpunkt:

"Nintendo selbst hatte die Pressekonferenz nicht gehypt. Sie haben nur ihr Programm bekanntgegeben und den Fans mitgeteilt, was sie vorhaben. Aber es war nie die Rede davon, nur Core-Spiele zu zeigen."

Hier machst du es dir eindeutig zu leicht. Man kann hier Nintendo nicht von seiner Marketing-Verantwortung befreien, nur weil Fans durch Gerüchte falsche Vorstellungen von der Konsole bzw. vom möglichen Software-Line-Up bekommen haben. Ich habe es bereits im Hype-Special erwähnt (http://www.ntower.de/index.php?page=report&reportID=160). Der Hype-Zyklus ist nichts anderes als eine Reglerkurve. Das bedeutet man kann den Verlauf der Kurve durch geschicktes Marketing so beeinflussen, dass das gewünschte Ergebnis dabei herauskommt. Nintendo hat den Hype-Zyklus komplett ungeregelt gelassen, indem Gerüchte nicht kommentiert wurden. Das ist absolut riskant, kann aber in Fällen wie Apple funktionieren. Apple hat aber auch ganz andere Voraussetzungen als Nintendo. Das Resultat ist jedenfalls, dass diese Vorstellungen nun auf die harte Realität prallten. Der große Unterschied zwischen den Erwartungen und dem Gezeigten bei de Pressekonferenz sorgte für eine deutlich Ausprägungen vom Tal der Enttäuschung. Hätte Nintendo von Anfang an kleine Informationen ans Tageslicht kommen lassen, wäre das Tal der Enttäuschung nicht so ausgeprägt gewesen.

Zum besseren Verständnis: Wenn sich der kleine Max zum Geburtstag einen 3DS wünscht und seine Mutter ihm sagt: "Es tut mir leid Max, aber momentan können wir uns das nicht leisten", dann wird Max natürlich etwas enttäuscht sein, aber er kann sich auf die Situation einstellen und vor allem die Begründung nachvollziehen (geregelter "Hype"). Wenn aber die Mutti nichts sagt und Max erst an seinem Geburtstag merkt, dass er keinen 3DS bekommt, wird seine Enttäuschung wesentlich größer ausfallen, weil er ja fest damit gerechnet hat, einen 3DS zu bekommen (ungeregelter "Hype").

Nintendo muss sein Marketing verbessern und transparenter werden, sonst wird es schwer die potentiellen Kunden von der WiiU oder anderen Produkten zu überzeugen.


Nachricht
Avatar
Offline Marco_93
Besitzt Kompetenzen im Umgang mit Schaufel & Axt
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:23

Eins steht fest: natürlich hat jeder seine eigene Meinung, dem einen gefiel die Präsentation von Nintendo, der andere ist unzufrieden. Auch ohne mir vorher irgendwelche Vorstellungen und Erwartungen auszudenken bin ich einfach nur von der Vorstellung der WiibU auf der E3 enttäuscht. Es hätte einfach so viel besser sein können, wenn die Präsentation einfach anders abgelaufen wäre, da hätte man auch kein Zelda, kein Metroid oder sonst was zeigen müssen. Aber mit der Entscheidung eine Nintendo Direct Show einen Tag vor der E3 zu bringen, wo interessantere Dinge verraten werden als auf der E3 selbst, und den Nintendo 3DS vollkommen zu vernachlässigen, damit hat sich Nintendo einfach keinen Gefallen getan...

Auch der Mitarbeiter oder die Mitarbeiter von Nintendo, die für den Aufbau der PK verantwortlich sind, sollten meiner Meinung nach bestraft werden. Hätten sie Nintendo Land mal direkt nach Pikmin 3 präsentiert, dann wäre es jetzt nicht der Titel auf dem fast jeder Nintendo-Fan drauf rumhackt. So eine PK beendet man mit einem Kracher oder sonst was, irgendetwas worauf alle warten, und das war Nintendo Land definitv nicht. Es ist sicherlich kein schlechtes Spiel, und wie viele hier bereits gesagt haben werden viele, die es momentan kritisieren, viel Spaß damit haben, aber es steht jetzt einfach symbolisch für Nintendos verhunzte PK da...

Und noch eine direkte Stellungnahme meinerseits zu Dennis' Meinung:

Zitat

Nintendo liest aber eure Kommentare auf den Webseiten und in den Blogs. Sie werden sicherlich alles versuchen, euch mit diesen Spielen zu versorgen.

Ganz ehrlich: ich glaube kaum dass Nintendo so etwas tut. Dann hätten sie so manches Spiel nicht so rausgebracht. Da vertauen sie eher auf irgendeine Idee, auf die Miyamoto beim Kacken draufkommt, anstatt ein Spiel auf der Basis der Wünsche ihrer Fans zu entwickeln.

Zitat

Nichtsdestotrotz ist das aber auch eine Sache des Geldes. [...] Auch Star Fox 64 3D konnte gerade einmal 630.000 Mal auf der ganzen Welt verkauft werden.

Kein Wunder, war auch einfach nur ein uninteressantes Remake. Das hätte man sich einfach sparen können und das Geld woanders reinstecken können. Wenn ich es irgendwo mal für 5 € sehen würde, würde ich mir den Kauf trotzdem noch gut überlegen. Auf ein neues Starfox hingegen fieber ich schon wie wild, ist nicht so dass ich der Serie abgeneigt gegenüber steh...

Zitat

Nintendo muss wirtschaftlich arbeiten, sonst wäre der Mario-Konzern nicht mehr unter uns.

Mit so einer PK erntet man aber keine Lorbeeren sondern nur den Spott der Presse. Man muss die Käufer auch vom System überzeugen, und wenn dieses immer noch so schlecht erklärt wurde, dass man es nur für einen neuen Controller hält, dann lief da einiges falsch. Sagen wir mal Nintendo hätte eine überzeugende PK abgehalten mit lauter Core-Spielen und keinerlei Casual-Spielen, dann würde es jetzt eindeutig besser um ihr Dasein stehen als wie es jetzt wirklich ist. Ich mache mir momentan wirklich große Sorgen um den Mario-Konzern, was machen wir wenn die Wii U ein elender Flop wird und Nintendo sich aus dem Hardware-Geschäft erstmal zurückzieht? Ich weiß, ist ein Schreckensszenario, aber was nicht ist kann ja noch kommen.

Zitat

Hier ist eine Liste mit allen Spielen, die am Anfang der Wii U-Ära herauskommen sollen:

Ich will überhaupt nicht sagen, dass das Line-Up der Wii U schlecht ist, das ist es keinesfalls. Aber wir können um einiges wetten dass diese Liste nie und nimmer die finale Liste ist. Einerseits werden da noch Spiele hinzu kommen, ganz klar. Ich bin mir sicher das Rayman Legends auch noch ein Starttitel wird. Klingt gut, ne? Andererseits kann ich mir aber auch sehr gut vorstellen, dass einige der Spiele erst Monate nach dem Launch rauskommen. Und mindestens einen Nintendo-Titel wird dieses Schicksal meiner Meinung nach auch treffen. New Super Mario Bros. U? Project P-100?

Zitat

Nintendo wird sicherlich hart an neuen Spielen arbeiten. Bloß so etwas benötigt einfach Zeit. Oder soll Nintendo das Core-Spiel schlechthin ganz groß anteasern und dann erst einmal Jahrelang dazu nichts mehr sagen oder sogar lieblos auf den Markt schmeißen?

Genau das hat Nintendo letztes Jahr mit Super Smash Bros. für WiiU und Nintendo 3DS getan, und das war ein großer Fehler. Hätten sie das letztes Jahr nicht gemacht, dann wäre die Erwartung der Fans, dass dieses Jahr schon was gezeigt wird nicht vorhanden gewesen, was eine Erwartung weniger gewesen wäre. Es sind einfach immer solche Aktionen von Nintendo, die einiges im Nachhinein verbocken. Ganz Ehrlich: ich hatte damit gerechnet dass Nintendo so etwas dieses Jahr auch noch auf dem Investorentreffen bringt aufgrund der ernüchternden Reaktionen auf die PK, bekanntlich wurd da ja nichts draus...

Zitat

Also wartet noch die nächsten Monate ab. Wii U-News können wir von Nintendo ja noch das ganze Jahr lang erwarten.

Vor dem Launch wird die Aufmerksamkeit aber nicht noch einmal so hoch sein wie sie die Tage war. Und damit hat sich Nintendo einiges verbockt!


Nachricht
Avatar
Offline Tomek2000
Zelda Major's Mask 3D: Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:31

Ich kann mich der Meinung nur FAST anschließen. Natürlich macht man mit einem Starfox oder mit einem F-Zero Spiel nicht so viel umsatz wie mit einem Wii fit, Pokemon oder Mario.

Aber dennoch ist es wie eine Art Investition zu verstehen, den ein Spiel wie F- Zero lässt sogar Sony-Jünger neidisch werden und alt aussehen. Spiele wie F-Zero sind zwar kein Gewinn in Form von Geld für Nintendo, aber sie steigern den Wert der ganzen Unternehmung.

Nintendo kann nicht ewig das gleiche Programm abspielen und muss versuchen auf Basis des Erfolges von Mario oder Pokemon andere Marken im sinne der Zukunft und im Sinne der Fans mehr zu etablieren und mal ein wenig Mut zeigen!

Die Pressekonferenz war Ok und besser als die anderen, aber es war keine Überraschung dabei. Wir alle wussten schon seit über einen Jahr, dass luigis Mansion, Animal crossing und Paper Mario kommen werden und es wurde versprochen, dass man weitere Titel auf der E3 enthüllen wird.

Also wartet man gespannt drauf, weil man 1 jahr nichts neues gehört hat (Ausser SUPER MARIO Bros. 2) und dann kommt nichts, einfach nichts und dass macht mich traurig und fast schon sauer. :angrydiddy:

Es muss mehr von Nintendo kommen, nur dann bleibt Nintendo weiter die Nummer EINS in der Branche.

Gruss TOMEK


Nachricht
Avatar
Offline S-Kennedy
Die fliegende Fliege
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:39

Des weiteren hab' ich als Wii-Besitzer nicht die Garantie erhalten, dass auf der Nachfolgekonsole der Third-Party-Support größer sein wird - was enorm wichtig gewesen wäre.

Naja, die 100%ige Garantie bekommt man eigentlich nie (hehe das reimt sich). Aber allein durch Assassin's Creed III oder Aliens bekomme ich ein wenig Hoffnung, denn solche Spiele erschienen auf der Wii nie komplet,

@Xx-Zero-xX
Natürlich hast du Recht. Ich finde Mario kommt auch in letzter Zeit zu häufig vor, aber trotzdem machen die Games einfach nur bock. Und du kannst nicht von Nintendo verlangen, dass sie jeden einzelnen Wunsch erfüllen. Mario ist nunmal die stärkste Serie, die es gibt und da ist es auch nur logisch, dass sie ihn nehmen und nicht irgednein anderes Spiel, was vielleicht völlig abloosen wird. Ne ganz neue Serie zu erfinden ist eine schwierige und riskante Sache und benötigt viel Zeit. Und einen neue Serie am Anfang einer neuen Heimkonsole war Nintendo sicherlich zu riskant, was ich aber auch verstehen kann. Miyamoto arbeitet ja schon ein neues Spiel^^..., also abwarten.

Zitat

Für jemanden der kein Bock mehr auf das 10 000 Mario hat oder auf das Franchise Pikmin, der hat deutlich den kürzeren gezogen oder kauft sich jemand die WiiU wegen Nintendo Land?

Du hast Recht. Niemand oder wahrscheinlich niemand, würsde sich die Wii U holen nur für Nintendoland, aber sicherlich für Rayman Legend, Assassin's Creed III oder ZombiU ;)


Nachricht
Avatar
Offline misterkanister

Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:39

Im Grunde ist das was im Artikel steht schon richtig, allerdings hat Nintendo eher ein Kommunikationsproblem. Letztes Jahr nach der PK hat Nintendo sogar zugegeben, dass die Präsentation verwirrend war und man das besser machen will.
So und dann kommt Miyamoto auf die Bühne und das erste was er sagt ist: This is Wii U!" und hebt den Controller hoch. Die Konsole war nicht einmal zu sehen außer auf Bildern, das ging also schon einmal nach hinten los.
Und noch viel wichtiger: Es wurde kein Preis genannt. Somit lässt sich auch in keinster Weise einschätzen ob die verbaute Technik im richtigen Verhältnis zum Preis steht. Bis 299euro fänd ich das noch gut. Geht nintendo aber auf die 399 zu dann sieht das ganz anders aus.
Wenn aber schon ein Handheld für 250 euro versucht wurde zu verkaufen, laube ich ehrlich gesagt bei der Wii U eher an 350 als 250 euro. So lange der Preis nicht bekannt ist ist das alles nur herumgerate.


Nachricht
Avatar
Offline FALcoN
Spielepfleger
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:45

Von der WiiU bin ich nicht enttäuscht worden, nur ein wenig in technischer Hinsicht. Mir haben bei der E3 einfach Erläuterungen zu wichtigen Themen wie z.B. die Online-Features, Accountsystem, Erfolgesystem, digitaler Shop, NFC-Nutzen für Spiele und Konsole, sonstige System-Programme (z.B. Fotokanal). So wie der Tablet-Controller vorgestellt und erklärt wurde, hätte man die gesamte Konsole vorstellen müssen. Von der Konsole selbst gab es nämlich wieder kaum etwas zu sehen oder wurde etwas erklärt. Wenn man einen Messeauftritt einer neuen Hardware widmet, sollte man sich dieser auch annehmen und nicht 15Minuten über eine Spieledemosammlung referieren. Die E3-DirectShow lasse ich hier wissentlich weg. Denn diese haben zuvor bestimmt nur ein kleiner Bruchteil der Leute wahrgenommen, die die E3-Pressekonferenzen verfolgt haben.

Und das 2. Ärgernis für mich war schlicht die Kreativitätsarmut seitens Nintendo sowohl auf der WiiU wie auch auf dem 3DS.


Nachricht
Avatar
Offline Phaaze
Buttooooons
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:46

Naja... Ich bin an die PK ohne Erwartungen rangegangen. Ich habe lediglich nicht so viel Casualkram erwartet.
Das war leider der Fall.
Ein paar Core-Titel und Überraschungen habe ich schon erwartet. Schließlich hat Nintendo zugegeben,dass sie die "Coregamer" wieder beeindrucken wollen. Mit der PK haben sie nicht nur die meisten Coregamer verschreckt sondern auch einige Fans.
Kann sein, dass das Launch LineUp sehr gut ist aber die meisten werden sich dennoch keine Wii U zulegen weil der First-Party support einfach fehlt.
Es stimmt das Games Zeit brauchen aber ein Teaser ODER wenigstens ankündingen kann man sie damit der Coregamer weiß was in Zukunft für die Konsole erscheinen wird. So hat die PK einfach nur gewirkt als ob Nintendo sich den Fokus nur auf die "Casuals" gesetzt hat.
Die meisten wollen auch kein Mario mehr sehen auch wenn die Qualität höchstwahrscheinlich wieder stimmen wird.
Mit der PK hätte Nintendo einfach alles rausreißen können.
Für mich wirkt die ganze Sache auch etwas skurill ( und das ist auch nur eine Theorie)...
Nintendo kann sich auch denken ,da sie nun den Third-Party-Support haben müssen sie selber weniger Coretitel raushauen. Aus dem einfachen Grund weil sie die Third-Partys nicht verschrecken wollen.
Natürlich wird die Zukunft zeigen was für Games erscheinen werden aber fürs erste werde ich mir die Wii U nicht zulegen. Ich werde abwarten welche Titel und vor allem wie viele Titel erscheinen werden. Auch ob der Third-Party Support stimmen wird.
Ich hoffe nur, sie ruinieren das Image der Konsole nicht sonst wird es ein Deja vú ala Wii geben.
Ich bin aber dennoch gespannt was die Zukunft bringen wird. Eine Chance gebe ich der Konsole auf jeden Fall.
Nintendo hat es aber echt auf der PK verbockt. Die E3 war schon mieserabel genug .
Das Gif drückt es am besten aus:

E3 Fail


Nachricht
Avatar
Offline AtotheX
True Hunter
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:47

@Marco_93

Wahres Wort, aber dennoch schwarz malerei at its best.
Will gar nicht so viel sagen, das meiste wurd schon verzapft.
Aber ihr ein Beispiel möchte ich nennen, was euer denken vielleicht ändert, bzw ich hoffe das es was zu bedeuten hat. Mass Effect 3.
Mal ernsthaft, wann haben Nintendo Konsolen jemals solche Titel bekommen?, Klar, auf Wii, grafisch unmöglich, aber was war mit dem GC?, Nicht mit dem Mass Effect Beispiel, aber solche Spiele, hätten es damals nie auf eine Ninty Konsole geschafft. GC hat sich zwar nicht verkauft, aber war hardware mäßig mehr als nur ebenbürtig. Will heißen solche Spiele wären möglich gewesen, gab es nicht, warum? Ich will ja nicht wie ein Fanboy klingen, aber ich hatte schon immer den Eindruck (vor der Wii abgesehen weil es die hardware mäßig nun mal nicht bringt) das die Entwickler alles Ninty hater waren, bzw nicht ernstgenommen/kindisch haben/gehalten, obwohl der meiste Disney Scheiß auf PS2 etc. gab. Lange Rede, gar kein Sinn, -> Wir kriegen Mass Effect. Das könnt schon was heißen.


Nachricht
Avatar
Offline Karu

Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:50

Die Präsentation war halbgar - Ich bleibe dabei. Das Line-Up ist durchschnittlich ok, dagegen ist auch gar nichts einzuwenden, aber wenn man auf der wichtigsten Präsi des Jahres (Zumindest in der westlichen Welt) 5 Minuten über Batman: Arkham City spricht und der größte Jubel bei Mass Effect 3 ausbricht, sagt das einfach alles. Man spricht 10 Minuten über ein Minispiel aus der Spielekompilation Nintendoland. Seriously, das hätte man in 1 Minute abhandeln können. Und da besteht der große Knackpunkt zwischen Wii Sports und dem neuen Flagschiff - es ist eben nicht sofort verständlich und muss lang und breit erklärt werden.

Warum zeigt man keine Demo zu AC3? Zu Aliens? Zu Darksiders 2 (Was witzigerweise schon 2011 gezeigt hätte werden können)? Und sonstigen Titeln? Wenn CNN einen Tag später einen Artikel bringt, dass die Wii U als Peripherie der Wii eben diese nicht wirklich "entstaubt", dann hat Nintendo einfach etwas falsch gemacht. Die gesamte Präsentation der Wii U als Konsole ist einfach eine große Katastrophe. Du machst das Argument, Nintendo muss auch auf andere Zielgruppen achten, siehe Wii U Fit, aber wenn man denen nicht beibringen kann, was die Wii U eigentlich ist (Das Internetgeeks damit kein Problem haben, ist klar.), dann hat man einfach was falsch gemacht.

Auf der E3 ist normalerweise der ideale Zeitpunkt zum Starten des Hypetrains. Man darf diesen Hype, vornehmlich im Internet stattfindend, nicht überschätzen, aber sicher auch nicht unterschätzen. Und gerade wenn dieser Hype nicht bei den Journalisten einsetzt, dann verbreitet sich eben auch eine solche Meinung durch alle Magazine, Webseiten usw: Nintendo bietet nichts wirklich neues. Und das überträgt sich dann letztendlich auf alle Schichten der potenziellen Kunden. Und du sagst, man solle keine Ankündigung von Spielen machen, die noch ewig ausstehen und doch war die Community letztes Jahr Feuer und Flamme als Iwata mal eben nen kleinen SSB-Info raushaute oder vor 3 Jahren das Zelda:SS Artwork gezeigt wurde. Solche Sachen sind diese kleinen Häppchen, die die öffentliche Meinung über das gezeigte ganz schnell ändern können.

Das Feuerwerk am Ende war symbolisch für den ganzen Ablauf der PK. Alle bleiben ungläubig still sitzen (Bestätigt vom Editor-in-Chief Shane Satterfield von gametrailers.com - war anwesend) Normalerweise würden alle direkt nach der Bekanntgabe, dass es das war, rausstürmen. Diesmal waren aber alle wie gefesselt als Reggie das erwähnte Feuerwerk ankündigte. Keiner konnte glauben, dass es das war. Und auch ich habe ehrlich gesagt noch die Stimme eines bekannten Helden, wer auch immer das sein möge, erwartet. Nichts da.

Insgesamt kann ich also nur ein enttäuschendes Fazit machen. Diese E3 war bis auf Ubisofts Präsenz unglaublich langweilig und predictable und Nintendo hätte einen Homerun landen können, wenn sie etwas nachgedacht hätten. Meine Befürchtung aber ist, dass sie entweder wirklich nichts zu zeigen hatte (Auffälig: 2011 groß angekündigte EA-Partnerschaft, und was kommt 2012? Mass Effect 3. Ja.) oder das sie es einfach nicht besser machen wollen.


Nachricht
Avatar
Offline Volvagia

Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:53

Also ich kann zum Teil der Meinung von Dennis zustimmen, manches auch nicht. In meinen Augen ist das Wii U Lineup relativ schwach, für jemanden der eine Wii und eine PS360 besitzt, sieht den Sinn eines 1000. Marios und Wii Fit nicht und Spiele wie Assassin's Creed und Batman kriegt man schließlich auch wo anders. Man hätte wirklich eine neue IP zeigen müssen, ein "Disaster Day of Crisis" ähnliches Spiel, welches wirklich die HD Power der Konsole demonstriert, irgendeine verdammte Überraschung halt und das hat gefehlt, die Wii U hat kein wirkliches Stellungsmerkmal, mal vom Controller abgesehen. Nintendo Land hat mich echt zum Gähnen gebracht, wie oft erwähnt wurde, hat man viel zu viel Zeit für dieses Spielchen geopfert.
Außerdem hat man durch diese Iwata Direct die Erwartungen geschürt, da sie ja auch meinten, dass sie soooooo viel zu zeigen hätten, nee is klar. Und auch Reggie meinte auf der Bühne die hätten so viele Spiele zu zeigen, die Zeit würde kaum reichen, klar wenn man son Gedöns wie Nintendo Land zeigen muss und die halbe Präsentation damit füllt.
Wie jmnd. Schon schrieb, Nintendos Marketing ist einfach daneben, man hätte den Hype kontrollieren können und auch einiges vorher verraten können.
Und jeder kann ja seine eigene Meinung haben und wer enttäuscht von der Präsentation ist, der hat sicherlich dennoch Spaß am Gaming.

ACH JA, und zu Twilight Princess, welches im Artikel etwas gebasht wird ;) In meinen Augen ist es ein sehr gutes Spiel und auch wesentlich besser als Skyward Sword, und ich habe das Gefühl, dass einige diese Meinung teilen. In meinen Augen ist Nintendo einfach etwas lahmarschig, die müssen sich mit dem Entwickeln der Spiele beeilen, ohne natürlich an Qualität einzubüßen. HD Spiele sind deutlich aufwendiger, wie lange müssen wir wohl diesmal auf Zelda und co. Warten wenn Skyward Sword schon angeblich 4 oder 5 Jahre in der Mache war? Oo


Nachricht
Avatar
Offline S-Kennedy
Die fliegende Fliege
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 22:57

Kein Wunder, war auch einfach nur ein uninteressantes Remake. Das hätte man sich einfach sparen können und das Geld woanders reinstecken können. Wenn ich es irgendwo mal für 5 € sehen würde, würde ich mir den Kauf trotzdem noch gut überlegen. Auf ein neues Starfox hingegen fieber ich schon wie wild, ist nicht so dass ich der Serie abgeneigt gegenübe

Für dich war es uninteressant... ;) Star Fox Adventure hat sich doch auch nicht blenden verkauft, oder? Solange Nintendo nicht die Garantie hat, dass es sich blendend verkauft und Kunden anzieht, kann ich es verstehen, dass sie sich für Mario entschieden haben. Außerdem mal abwarten, woran Retro Studios arbeiten...

Zitat

Genau das hat Nintendo letztes Jahr mit Super Smash Bros. für WiiU und Nintendo 3DS getan, und das war ein großer Fehler.Hätten sie das letztes Jahr nicht gemacht, dann wäre die Erwartung der Fans, dass dieses Jahr schon was gezeigt wird nicht vorhanden gewesen, was eine Erwartung weniger gewesen wäre.

Richtig, aber das sollte ja auch noch gar nicht vorgestellt werden. Da sie erst nach Fertigstellung von Kid Icarus angefangen haben, war es unlogisch zu denken, dass jetzt schon was gezeigt wird :|
Ich will ja nicht wie ein Fanboy klingen, aber ich hatte schon immer den Eindruck (vor der Wii abgesehen weil es die hardware mäßig nun mal nicht bringt) das die Entwickler alles Ninty hater waren, bzw nicht ernstgenommen/kindisch

Naja, auf dem GameCube gab es schon coole Games, aber swoeit ich weiß arbeitete Nintendo früher nicht wirklich mit anderen Herstellern zusammen. Nintendo war eher ein Einzelgänger ;)
Und heute sieht es ganz anders aus :)


Nachricht
Avatar
Offline tiki22
Ich werde Gott einer neuen Weltordnung
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 23:02

Wow! Wie mich so ein Beitrag einfach wieder gut stimmen kann. Einfach grandios. Ich bedanke mch hiermit für diesen sehr guten Bericht. Ich hoffe du hast recht was du sagst und es kommt im Laufe der Wii U Zeit ein StarFox, F-Zero und noch andere Nintendo Marken, die etwas vernachlässigt wurde raus.


Nachricht
Avatar
Offline Starcoin

Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 23:13

Ich denke, dass viele auch einfach enttäuscht sind, weil sie mit der WiiU eine neue "Ära" für ihre Lieblingsfirma erwartet haben, in der Core-Gamer einen festen Platz bekommen und dann kommt eine Pk auf der Just Dance 4 und Nintendo Land von Nintendo als Must-Haves definiert werden. Die Pressekonferenz war in der Art der Präsentation einfach auf Casuals ausgelegt, damit Eltern kapieren, wieso sie ihren Kindern zu Weihnachten jetzt unbedingt eine WiiU kaufen müssen.
Wer sich die Spieltitel mal gesondert anschaut, sollte doch aber zufrieden sein. All diese Titel erscheinen wohlgemerkt zum Launch oder in den Wochen danach!
An Nintendo-Titeln fehlt mir hier auch nicht wirklich etwas. Wir haben Mario und mit Pikmin auch ein Genre, auf das viele schon lange warten. Man muss auch mal neues ausprobieren und mit Assasins Creed, Mass Effect, Batman oder ZombiU sind denke ich genug weitere Spiele, die es wert sind, gekauft zu werden, vorhanden.


Nachricht
Avatar
Online BlizzardX
Held von Symphonia
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 23:15

Nachdem ich mich von der tiefen enttäuschend beruhigt habe, bin ich eigentlich auch so ziemlich deiner Meinung.

Ich gehe mal darauf ein wieso ich enttäuscht war:
Ich habe mich Monatelang auf diese E3 gefreut und drauf zu gehypet, was aber nicht Nintendos schuld ist, denn von Nintendo selbst kam ja so gut wie nichts and Infos. Dennoch war ich einfach so heftig gehypet, denn eine Neue Nintendo Konsole steht in den Startlöchern und diese ist mit ihren Game Pad und den (damals) "scheinbar" guten Hardware specs, einfach nur ein MUST-HAVE. Als ich dann Microsofts PK sah dachte ich mir, Nintendo kann das 10 mal besser. Die Nintendo PK fing dann schließlich an und das sehr cool und Originell mit Pikmin 3 und Herrn Miyamoto, da dachte ich mir "geil" diese PK wird einfach nur rocken! Danach wurde NSMBU gezeigt und dieses hatte mich weder Optisch noch Spielerisch (wie denn auch) umgehauen, aber nicht enttäuscht, dennoch war es schon irgendwie nervig wieder so einen Side-Scroller zu bekommen. Nach der vorstelleung von NSMBU -welche nicht von langer dauer war- folgten dann Spiele wie Wii Fit U und SiNG. Bei Wii Fit U dachte ich mir auch "och ne, nicht schonwider Casual und das auch noch auf der E3", aber als ich dann die VKZ vom Balance-Board sah, dachte ich mir auch das es eine berechtigte präsentation bekam. SiNG interessiert mich kein stück und wird sowieso nur von pubertären Zicken gekauft. Dann wurde ein kurzer Trailer mit Third-Partie-Spielen gezeigt, welcher mich auch nicht gerade umhaute, da auch dort fast alles bekannt war und überraschungen wie ME3 auch wieder nur aufgewärmter Kaffe ist. Batman konnte mich mit seinen neuen Steuerungsmöglcihkeiten leider nicht überzeugen, was aber auch daran liegt, das ich kein großer Batman Fan bin. Scribblenauts hat mich null angesprochen. Das Spiel ZombiU hat mich dann wieder hoffen lassen, das doch noch ordentliche Core-Games gezeigt werden, da dieses mich sofort überzeugt hat. Leider wurde daraus nichts, stattdessen hat man sich 20 Minuten mit Nintendo Land aufgehalten, welches nicht schlecht aussah, aber für meinen Geschmack zu kindlich dargestellt ist. 10 Minuten von der Nintendo Land präsentation waren sogar eine erklärung zu einem MINIspiel, was ich einfach nicht begreifen konnte. Am ende habe ich dann noch auf etwas großes gehofft und wurde ziemlich enttäuscht.
So endete die PK mit dem Nintendo Land und hinterließ einen sehr enttäuschenden eindruck.

Nachdem ich mich nun aber beruhigt habe vom Nintendo Land, bin ich der PK nicht mehr so negativ gegenüber eingestellt. Man hätte der PK eine andere Struktur geben sollen. Zum ende hin hätte man nochmal einen großen Blockbuste zeigen sollen, meinetwegen Pikmin 3 zum schluss und Nintendo Land zu anfang. So hätte man am anfang zwar gedacht "omg", aber da wäre ja noch sooviel Platz für anderes danach gewesen was besser ist und so hätte man mit Pikmin 3 z.B. am Ende nochmal richtig reinhauen können und wir wären mit einem guten Gefühl gegangen. Es hätte auch gereicht einfach nochmal nen Trailer zu zeigen mit allen Launch-Spielen. Naja, wie ich schon sagte, war die PK selbst nicht schlecht sondern wie Struktur, wann alles gezeigt wurde und da hat man mit Nintendo Land am Ende echt nen Fehler gemacht, denn am besten bleibt das hängen, was man zuletzt sah ;) Da Nintendo aber soo vom Nintendo Land überzeugt zu sein scheint, mussten sie dies wohl tun. Alles in allem wurden aber ne Menge guter Titel gezeigt auch wenn die meisten davon nur Ports sind mit mehr Inhalt- und, oder neuer Steuerng daherkommen. Nintendo will die Core-Gamer zurückgewinnen, was ich Ihnen auch zutraue, aber die E3 war DIE Gelegenheit, etwas mehr Grafikpracht und Core-Games zu präsentieren die einen deutlich machen "Ich MUSS die WiiU haben!". Immerhin wurde nun bestätigt das man 2 Game Pads nutzen werden kann, auch wenn es wahrscheinlich noch dauern wird, bis die ersten Games kommen, die dies unterstützen.ich verstehe also auch nicht warum alle wieder meckern.
HD, Third-partie support, Online-Account-System und Core-Games sind alles sachen die ihr nun bekommt und wolltet. Nur weil nicht alles haargenau so ist wie ihr es wollt, müsst ihr Nintendo nicht gleich so runter machen, es gibt halt keine Perfekte Konsole. Wer eine zu hohe Erwartungshaltung hat, ist nicht unbedingt selbst schuld aber man muss dann nicht gleich so übertrieben und mal Objektiv an die sache rangehen. Nintendo hätte es viel besser machen können, Ja, aber sau schlecht war es nicht und die Wii U ist nicht gleich schlecht nur weil das gezeigte schlecht war. Sie wird auch Ordentlich Power haben, wenn sie sogar Bilder für einen TV und 2 Tablets auf 30FPS berechnen kann. Nur weil die ersten Games kein 1080p haben heißt das noch lange nicht, das es so bleibt oder kein natives 1080p möglich ist. Davon abgesehen galt dies nur für die Nintendo Games und nicht für die 3rd-Spiele, vielleicht haben die ja 1080p?! Nintendo weiß vielleicht wirklich nicht mit der Power umzugehen und wenn die Konsole, Games gleich zu release Traumhaft aussehen lässt, wie soll sie dann auf Jahre überzugen wenn keine steigerung mehr möglich ist? Die Spiele sehen auf jeden Fall ähnlich nach PS3 niveau aus und das ist schon richtig gut, wenn die Konsole da anfängt wo die PS3 aufhört.

Es sind noch 5 Monate Zeit um massig Infos zur Konsole und Spielen raushauen, kurz vor dem release wird sowieso noch mal eine PK abgehalten und Nintendo wird vor allem nach diesem schlechten Feedback, relativ zugüg und Hart handeln, mit Nintendo Directs usw.

Macht euch keinen Kopf, die Wii U wird ein Hammer und ich freue mich schon derbst auf sie :)


Nachricht
Avatar
Offline Terror-Pinguin
Technikassozialist - Bug Implementeur
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 23:16

Ohne mir jetzt alle 28 Kommentare durchzulesen, hämmere ich hier einfach die großen Minuspunkte rein, die sich Nintendo bei mir eingesackt hat:

- Nintendoland wurde zu einem falschen Zeitpunkt vorgestellt

Zum Schluß erwarten Core-Fans nunmal was Episches/Innovatives. Die Gelgenheitsspieler gehen da laut meiner Vermutung einfach mit anderen Erwartungen an das Ende der PK an. Wenn sie Nintendo Land als erstes und Pikmin 3 zum Schluß gesehen hätten, wäre die Enttäuschung garnicht so groß, wie es bei den Core-Anhängern in diesem Fall so war.

Was mich aber noch viel mehr gestört hat ist das hier:

- Die WiiU Hardware und das WiiU System wurd enicht näher erläutert.

Nintendo hat uns mit ihrem Direct-Stream einen kleinen Einblick in das WiiU System ermöglicht. Wieso wurde der Einblick auf der PK nicht fortgesetzt? Wie funktioniert nun das WiiU-Menü genau? Wie sieht der eShop aus? VC-Spiele? Kann man die von der WiiU wiedr rüberziehen? Wi wird es mit den WiiU-Accounts aussehen?

Hier wurden einfach viel zu viele Fragen offen gelassen. Ich kaufe mit keine Konsole, ohne zu wissen, was genau für Software-Features es mir bietet.

Das wärs von mir ;)


Nachricht
Avatar
Offline Gingo
Verliebt in den NEUEN 3DS ♥
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 23:28

Gut, dass sich Dennis getraut hat, das überhaupt zu veröffentlichen. :troll:

Ich bin 100%-tig auf Dennis` Seite! Er vertritt meine Meinung auf den Punkt genau, finde ich toll. :)


Nachricht
Avatar
Offline Darth_Revan_1989

Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 23:40

@ Chandler bzgl Innovationen:

"Ich liebe Mario Galaxy, aber das ist innovationstechnisch gesehen lächerlich im Vergleich zu Spielen wie The Last of Us oder Little Big Planet. "

Little Big Planet ist mit seinem riesigen Levelbaukasten (ebenso wie Mod Nation Racers) selbstverständlich ein zweifelos erhabenes Spiel.
Dennoch kann ich nicht nachvollziehen, wieso du Mario Galaxy (Teil 1) als "innovationstechnisch lächerlich" im Vergleich zu The Last of Us abstempelst..

"Innovativ" ist ein Spiel, welches möglichst viele eigenständige Ideen bietet und das sich in seinem spielerischen Grundgerüst möglichst von zuvor erschienen Spielen des gleichen Genres unterscheidet. Und genau das trifft auf Mario Galaxy zu:

Nach Mario 64 gab es zahlreiche (qualitativ herausragende) "Klone" dieses Meilensteines:
Egal ob Banjo, Donkey Kong 64, Jak and Daxter, Super Mario Sunshine oder auch das jüngst für Wii Ware erschienene Jett Rocket:

Im Prinzip waren bis auf wenige Ausnahmen alle guten 3 D Jump n Runs nach Mario 64 nach dem Muster aufgebaut: "Erkunde X riesige und freibegehbare Welten, sammle dort Y Sterne/Puzzleteile/Goldene Bananen/ Orbs um neue Welten freizuschalten, während du nebenbei noch Z Münzen/Noten/farbige Bananen sammelst um in der Oberwelt weiter voranzukommen"

Spiele wie Jak 2/3 waren eigentlich keine Jump n Runs mehr, sondern eher "GTA-Klone für Kiddies" und auch Ratchet & Clank ist eher dem Action, als dem Jump n Run Genre zuzuordnen-

Den ersten qualitativ wirklich hochwertigen Durchbruch der oben beschrieben 3-D-Jump-n-Run-Formel gelang erst Mario Galaxy (1) -

Dieses war in jedem Belang frisch und anders als zuvor erschienene 3 D Jump n Runs:

- Kreativer Locationwechsel im Sekundentakt (statt stundenlangem Verweilen in einem großen Level)
- neue Steuerungsmethoden (Wiimotesurfen, - Ball balancieren, - Sternegreifen)
- fließender Wechsel von 3D zu 2D Passagen
- Weltraumsetting (in Jump n Runs zuvor kaum thematisiert)
- trotz Weltraumsetting auch zahllose "klassische" Settings
- Spiel mit der Schwerkraft
- Spiel mit der Möglichkeit ganze Planeten zu Fuß zu Umrunden
- Perfekte Einbindung von Retroelementen und frische Ideen
- enorm zügiger Spielfluss durch den ständigen Planetenwechsel

Kurzum: Kreative und flott spielbare Linearität bei ständig neuen Umgebungen statt weiträumige Erkundungen-
wieso sollte das nicht als "innovativ" zu bezeichnen sein? Bei welchem Spiel soll Mario Galaxy 1 denn "geklaut" bzw. sich maßgeblich inspiriert lassen haben?

Was The Last of Us angeht:
Sicherlich ist es zum jetztigen Zeitpunkt noch viel zu früh um sich ein endgültiges Urteil zu bilden. Aber das bisher gezeigte Gameplaymaterial wirkt auf mich alles andere als innovativ und "noch nie dagewesen"

- Postapokalyptisches Setting bei nem Ego/ Thirdperson Shooter? (Fallout, Gears of War, Left 4 Dead, Metro, Rage)
- Deckungsfeature und Gameplay "Schieße auf die Gegner"? (Jeder moderne Shooter...)
- "dümmliche" KI-Begleiterin (Resi 4, 5, Revelations, Uncharted, Gears, etc. pp.)
- mutmaßlich enge, gradlinige Level (jeder moderne Shooter)

Was genau soll daran innovativ sein? Wo unterscheidet sich The Last of Us von all den anderen Shootern der heutigen Zeit? Das man am Anfang ein wenig unter Munitionsarmut leidet schön und gut (ist bei Resi 5 nicht anders), gegen Ende wird es aber (mutmaßlich) unterm Strich wieder auf eine klassische Baller-Orgie herauslaufen.

(Das macht zweifelsfrei Spaß und ist qualitativ hochwertig umgesetzt - nur sehe ich dort eben keinen großartig neuen/ innovativen Ideen im direkten Vergleich zu anderen Shootern, weder vom Setting, noch vom grundlegenden Gameplay)


Nachricht
Avatar
Offline basilhater
salty
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 23:41

Für dich war es uninteressant... ;) Star Fox Adventure hat sich doch auch nicht blenden verkauft, oder? Solange Nintendo nicht die Garantie hat, dass es sich blendend verkauft und Kunden anzieht, kann ich es verstehen, dass sie sich für Mario entschieden haben.

Adventures hat sich fast 2 Millionen Mal verkauft, womit sie einen ordentlicher Gewinn gemacht haben dürften. Generell scheinen hier viele eine falsche Vorstellung davon zu haben, wie oft sich ein Spiel verkaufen muss, um rentabel zu sein. Denn dafür muss ein Spiel nicht gleich ein Millionenseller sein, solange es kein AAA-Titel handelt.
Sicherlich sind Mario- oder Casual-Spiele, die nur einen geringen Entwicklungsaufwand erfordern, rein vom Umsatz her wesentlich lukrativer, aber wie bereits gesagt, benötigen Konsolen auch Spiele, welche durch innovative Ideen für Aufsehen sorgen, damit die jeweilige Konsole durch ein tolles Spieleangebot erst für Spieler interessant wird. An diesen neuartigen Spielprinzipien mangelt es Nintendo allerdings schon eine ganze Weile, weswegen es kein Wunder ist, wenn sich viele Leute von ihnen abwenden. Deswegen kann ich es nicht nachvollziehen, dass sie den Markt mit Marios überschwemmen, während gleichzeitig andere Franchises und neue IPs keine oder kaum Berücksichtigung finden. Mit diesem reinem Sicherheitsdenken schießt sich Nintendo letztlich nur ins eigene Bein, wenn die schwer berechenbare Gruppe der Casualgamer das Interesse verliert und keine Vielspieler mehr vorhanden sind.

Außerdem mal abwarten, woran Retro Studios arbeiten...

Entschuldigung, aber ich werde meine Vorfreude ganz gewiss nicht auf einem Wunschdenken begründen. Das führt nur zu übersteigerten Erwartungen, deren Folgen man im Moment sieht und von denen du ja scheinbar nicht begeistert bist.

Richtig, aber das sollte ja auch noch gar nicht vorgestellt werden. Da sie erst nach Fertigstellung von Kid Icarus angefangen haben, war es unlogisch zu denken, dass jetzt schon was gezeigt wird :|

Jedoch haben sie es nunmal groß angekündigt, da sind die Umstände vollkommen egal. Die Fans wissen, dass ein SSB in Arbeit ist und wollen dementsprechend auch Informationen zu diesen haben und seien es nur Nichtigkeiten oder ein Teaser. Nintendo als Unternehmen muss diese Erwartungshaltung in seiner Planung berücksichtigen und kann es nicht totschweigen. Das ist einfach erbärmlich.


Nachricht
Avatar
Offline Gringo
Wing Commander
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 23:44

Dennis hat recht.

Trotzdem gehört der PR-Manager von Nintendo an die Wand gestellt.

Die PK war letztendlich in Ordnung. Nur die Aufteilung und das fehlende Highlight am Ende waren grottig.

Nintendo und Ubisoft scheinen ja eng zusammen zu arbeiten. Verstehe nicht, warum man den ZombiU Trailer nicht Nintendo überlassen hat. Das Ding ans Ende der PK und alles wäre gut gewesen.
Ubisoft wäre dabei kein Zacken aus der Krone gebrochen.

Es bleibt wirklich zu hoffen, dass man die hauseigenen Direct-Shows nutzen möchte, um das ganze Jahr über Highlights zu setzen.

Bis November ist noch viel Zeit....


Nachricht
Avatar
Offline Blaze
Häuptling der CreedGamers
Geschrieben: Donnerstag, 7. Juni 2012, 23:55

An die Fanboys: Die Giga Kolumne zu Big N ist ganz gut und gibt eigentlich genau die Wahrheit rüber. Was ich an Nintendo einfach nicht begreife weßhalb sie so blind sind und einfach auf eine Heimkonsole verzichten? Wenn es Nintendo nur um den Controller geht wieso hauen sie das Ding nicht auf den PC und entwickeln dort ihre Games? Es würden so viele Probleme bezüglich der Hardware automatisch wegfallen und der VKP wäre günstig. Wer mir sagen will dass kein Schwein am PC zockt: In Steam sind momentan 4,5 Millionen Spieler gleichzeitig online und dass ist bei weitem nicht die ganze Userbase. Ich meine stelle sich das mal einer vor wenn Nintendo und Valve zusammenarbeiten würden. Wir hätte somit die zwei wohl besten Softwarelieferanten in einem Team.


Nachricht
Avatar
Offline chef1973
For the Master!For Me!
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 00:03

nächtes jahr wird alles besser.im ernst die pk war schlecht und warum hat man im letzten moment doch nicht das retro-game gezeigt?
mfg


Nachricht
Avatar
Offline S-Kennedy
Die fliegende Fliege
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 00:31

Adventures hat sich fast 2 Millionen Mal verkauft, womit sie einen ordentlicher Gewinn gemacht haben dürften. Generell scheinen hier viele eine falsche Vorstellung davon zu haben, wie oft sich ein Spiel verkaufen muss, um rentabel zu sein. Denn dafür muss ein Spiel nicht gleich ein Millionenseller sein, solange es kein AAA-Titel handelt.

Ich wusste es nicht(deswegen auch dieses "oder?"), hatte aber irgendwie im Hinterkopf, dass sich das Game schlechter als erwartet verkauft hätte^^ Natürlich muss ein Spiel nicht Millionenseller sein, um Gewinne zu erzielen^^, aber bei so großen Spielen wie Zelda, Star Fox oder auch Metroid braucht man gewisse Zahlen, damit sich ein Spiel richtig lohnt. Bei einem New Super Mario Bros. ist es nunmal klar, dass es sich gut verkauft.
Entschuldigung, aber ich werde meine Vorfreude ganz gewiss nicht auf einem Wunschdenken begründen. Das führt nur zu übersteigerten Erwartungen, deren Folgen man im Moment sieht und von denen du ja scheinbar nicht begeistert bist.

Du warst gar nicht angesprochen, also brauchst du gar nichts tun :fry:
Ich bin nicht begeister davon, dass angeblich alle die PK von Nintendo so scheiße fanden, nur weil sie wahrscheinlich zu hohe Erwartungen hatten. Neutral gesehen war es nämlich nicht so eine schlechte PK. Natürlich haben sie Fehler gemacht und sogar einen großen Fehler, aber trotzdem finde ich es richtig beknackt, dass alle Nintendo die Schuld geben, obwohl sie einfach nur zu hohe Erwartungen hatten. Allgemein habe ich nichts gegen hohe Erwartungen^^
Jedoch haben sie es nunmal groß angekündigt, da sind die Umstände vollkommen egal. Die Fans wissen, dass ein SSB in Arbeit ist und wollen dementsprechend auch Informationen zu diesen haben und seien es nur Nichtigkeiten oder ein Teaser. Nintendo als Unternehmen muss diese Erwartungshaltung in seiner Planung berücksichtigen und kann es nicht totschweigen. Das ist einfach erbärmlich.

Normalerweise schon da stimme ich dir zu, aber Nintendo hat eigentlich soviel im Gepäck gehabt, dass man keine Infos über SSB brauchte. Sie hätten die Games nur etwas schlauer verteilen können, dann vielleicht noch Wario & Sonic mit rein genommen und den 3DS und schon hätte man auf SSB verzichten können. Und ganz ehrlich, ich möchte keine Infos über ein Spiel, was wahrscheinlich erst 2014 oder 2015 erscheint, das würde sicherlich auch Druck auf die Entwickler ausüben...


Nachricht
Avatar
Offline Ngamer
Son of a Patriot
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 00:42

Naja... Ich bin an die PK ohne Erwartungen rangegangen. Ich habe lediglich nicht so viel Casualkram erwartet.
Das war leider der Fall.
Ein paar Core-Titel und Überraschungen habe ich schon erwartet. Schließlich hat Nintendo zugegeben,dass sie die "Coregamer" wieder beeindrucken wollen. Mit der PK haben sie nicht nur die meisten Coregamer verschreckt sondern auch einige Fans.
Kann sein, dass das Launch LineUp sehr gut ist aber die meisten werden sich dennoch keine Wii U zulegen weil der First-Party support einfach fehlt.
Es stimmt das Games Zeit brauchen aber ein Teaser ODER wenigstens ankündingen kann man sie damit der Coregamer weiß was in Zukunft für die Konsole erscheinen wird. So hat die PK einfach nur gewirkt als ob Nintendo sich den Fokus nur auf die "Casuals" gesetzt hat.
Die meisten wollen auch kein Mario mehr sehen auch wenn die Qualität höchstwahrscheinlich wieder stimmen wird.
Mit der PK hätte Nintendo einfach alles rausreißen können.
Für mich wirkt die ganze Sache auch etwas skurill ( und das ist auch nur eine Theorie)...
Nintendo kann sich auch denken ,da sie nun den Third-Party-Support haben müssen sie selber weniger Coretitel raushauen. Aus dem einfachen Grund weil sie die Third-Partys nicht verschrecken wollen.
Natürlich wird die Zukunft zeigen was für Games erscheinen werden aber fürs erste werde ich mir die Wii U nicht zulegen. Ich werde abwarten welche Titel und vor allem wie viele Titel erscheinen werden. Auch ob der Third-Party Support stimmen wird.
Ich hoffe nur, sie ruinieren das Image der Konsole nicht sonst wird es ein Deja vú ala Wii geben.
Ich bin aber dennoch gespannt was die Zukunft bringen wird. Eine Chance gebe ich der Konsole auf jeden Fall.
Nintendo hat es aber echt auf der PK verbockt. Die E3 war schon mieserabel genug .
Das Gif drückt es am besten aus:

E3 Fail


Dem kann ich nur zustimmen. Du sprichst mir echt aus der Seele. Besser hätte ich das nicht sagen können :thumbup:


Nachricht
Avatar
Offline Eric
Redakteur♥
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 04:25

Wenn es Nintendo nur um den Controller geht wieso hauen sie das Ding nicht auf den PC und entwickeln dort ihre Games? Es würden so viele Probleme bezüglich der Hardware automatisch wegfallen und der VKP wäre günstig. Wer mir sagen will dass kein Schwein am PC zockt: In Steam sind momentan 4,5 Millionen Spieler gleichzeitig online und dass ist bei weitem nicht die ganze Userbase. Ich meine stelle sich das mal einer vor wenn Nintendo und Valve zusammenarbeiten würden. Wir hätte somit die zwei wohl besten Softwarelieferanten in einem Team.
Stimmt. Das ist wirklich eine fantastische Idee! Ich kauf mir dann nur mal eben für 900€ einen neuen PC welcher Spiele aushält, welche mit einer solchen Technik daherkommen, dann noch den Nintendo Controller für 100 Euro und die dazugehörigen Spiele für 60 Euro pro Stück. Wirklich, ganz große Idee, das löst für viele Menschen viele Problem. :thankyou:
(Wobei ich sicher nichts dagegen hätte, wenn Nintendo mit Valve zusammenarbeiten würde, da könnte man sicher ein interessantes Konzept bringen.)

Ich bin ganz ehrlich ein wenig überrascht über die Reaktionen die hier gekommen sind, denn irgendwie hatte ich erst die Befürchtung, dass man einen absoluten Hass-Mob auf Dennis loslässt und ihn mitsamt Fackel und Heugabel aus dem Turm jagen möchte. Wenn ich mir das so durchlese, dann kann ich natürlich schon die Meinungen einiger Personen verstehen welche verärgert sind. Klar, ich bin auch ein wenig verstimmt, aber weniger über die gezeigten Titel, das LineUp oder die Konsole, sondern einfach wie viele Andere hier über die, imo, verhunzte PK.

Ich freu mich jedoch tierisch auf die Konsole, auch ohne eine Ankündigung von einem Metroid, neuen Bildern zu Super Smash Bros. oder einer ganz neuen IP. Einfach weil ich nur Spaß haben will mit den Videospielen und den werde ich mit der Konsole haben.

(Btw., ich habe auch PS360 und würde mir aber Batman und AC lieber für die Wii U kaufen. EInfach wegen den Controller-Features.)

Und ich hoffe Blaze fühlt sich nun nicht zu angegriffen von mir, ist nicht böse gemeint, mein Lieber. :troll:


Nachricht
Avatar
Offline Amagury
Wandernder Künstler
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 07:50

Für mich bleibt es bei der Meinung, dass Nintendo bei der E3 ziemlich enttäuscht hat!

Klar, es wurden einige Core-Titel angekündigt - aber alle (mit Ausnahme von ZombiU) sind eben aufgewärmt! Hinzu kommt noch, dass bei den anderen Präsentationen wirklich coole Blockbuster wie "The Last of us", "Starwars1313", "Beyond", "WatchDogs" etc vorgestellt wurden.. und dann kommt man sich als potenzieller WiiU-Käufer einfach vor, als würde der Rest der Welt einen Schritt nach vorne machen, während man selbst nochmal die Highlights der letzten Jahre aufbereitet.

Klar, Nintendo hatte in den letzten Jahren schon nicht viel guten 3rd-Support und hat sich immer wieder mit guten innovativen Games retten können... aber auch davon hat man nichts gesehn! Nicht einmal (außer ZombiU) wurde der Controller so verwendet, dass man das gleiche Hype-Gefühl bekommt wie damals z.B. mit dem 3D-Bildschirm des 3DS.

Ganz ehrlich, ich bin NintendoFan seit dem NES.. und ich weiß grade echt nicht, was mich zum Kauf der Konsole bewegen sollte.


Nachricht
Avatar
Offline Kami

Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 08:17

Schon mal vorweg und um das klar zu stellen: ich bin mit Handy on, muss gleich los, hab die Kommentare nur überflogen und Dennis Text hab ich auch nicht gelesen.
Also, mich wundert es schon das viele erst gemeckert haben und jetzt so tun als wäre alles nicht so schlimm und das es ja doch eine tolle PK war und blablabla. Ich für meinen Teil hab mich extrem drauf gefreut und als ich das Super Intro mit den Pikmin sah war ich hin und weg und hab mich dann noch mehr auf die restliche PK gefreut, Pustekuchen, sicher war es nicht schlecht, aber die Reihenfolge der Spiele war schon falsch in meinen Augen. Schade war auch das es keine Teaser gab aber was soll's, das Line-Up ist Ja eigentlich nicht schlecht und reicht auch erst mal und versteh die Kritik an dem Punkt nicht (außer man will Monate lang 10 Stunden am Tag spielen, dann könnte einem doch schnell langweilig werden mit den Spielen).
Und jetzt noch mal an alle Grafikhuren: ist euch die Grafik echt so wichtig? Mindert das den Spielspaß wenn ihr in 720 und nicht in 1080p spielt? Bevor jetzt wieder ein Kommentar kommt wie "die Grafik gehört zum Gesamtpaket *heul*" denkt mal an NES und SNES Zeiten, brauchte man da HD? Waren Spiele damals wegen den ganzen Pixeln scheiße und machten keinen Spaß? Ich bitte euch, wenn es an der Grafik scheitern würde dann würde es heute keine Videospiele geben, weil sich damals schon keine Sau eins gekauft hätte weil die Grafik "so schlecht" war!!
Alle die immer nur nach HD Grafik schreien sind entweder zu verwöhnt oder setzen die Maßstäbe nicht in Sachen Spielspaß.
Erschlagt mich ruhig, ist meine Meinung.
Und wie Erik schon sagte, ich werde mir die Konsole auch kaufen, wie viele die jetzt auch meckern und maulen, egal wie die PK dieses Jahr war, schon alleine wegen dem neuen Pad und den später kommenden Krachern.
Und wer meint die WiiU ist oder wird keine Core Konsole soll, wie ich schon mal schrieb, einfach zu Sony oder Microsoft wechseln.

Edit: Selbst wenn die bisherigen 3rds nur alte Spiele sind und nichts neu ist finde ich es nicht schlecht das es die gibt, denn Ich, der eben nicht die Chance vorher hatte die zu spielen, bin dann froh das ich eben auch die Möglichkeit hab das alles dann spielen zu können und auch hier bin ich sicher nicht der einzigste der so denkt.
Und außerdem müsst ihr mir mal verraten in was für einer Traumwelt ihr lebt, denkt ihr ernsthaft es werden sofort neue 3rds gezeigt die dann auch ohne Ausnahme exklusiv bleiben?
Seht es doch mal so, das damit eingeleitet wird das 3rds Multiplattform Games werden und auch mal auf 'ne Nintendokonsole kommen und nicht nur bei PC/S360 bleiben.


Nachricht
Avatar
Offline Cobra Khan

Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 09:37

Zunächst hat mich die PK auch etwas enttäuscht. Aber im Nachhinein, nüchtern betrachtet und befreit von einer sehr kindischen Erwartungshaltung, muss ich sagen ist das doch ganz ordentlich was Nintendo da auftischt.

Der Controller hat es mir angetan, und ich kann es kaum erwarten ihn in die Finger zu kriegen. Und es gibt für mich schon 2 Must-have Titel: Zombi U und New Super Mario Bros U. Beide sehen klasse aus!

Ich freue mich auf die Wii-U Ära!


Nachricht
Avatar
Offline Mario-WL
Special Brawler
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 09:58

Danke, großes Danke für den Artikel, Dennis! :)


Nachricht
Avatar
Offline Sephiroth*

Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 11:32

Nimmts nicht so schwer im Internet wird doch eh immer alles in der Luft zerrissen - Shitstorms gibts ja nicht nur in unserer Community. Obwohls in letzter Zeit hier überhand zu nehmen scheint :D

Ich fand die Nintendo PK auch nicht schlecht, zum Schluss fehlte mir noch irgendein Kracher aber sonst wars ok.

Ich find die WiiU super, allein die Controller-Möglichkeiten sind unglaublich: Für jeden sollte was dabei sein. Aber anstatt sich zu freuen wird über Design und Tastenlayout gebasht. Das Line-Up dieses Jahr sollte auch jeder 2-3 Titel finden. Die Leistung geht für mich in Ordnung von einer 300€ Konsole kann ich numal keine Leistung von einen 1000€ PC erwarten.

Ganz ehrlich ich hoffe Nintendo macht noch ein paar mehr dieser auch so fatalen "Fails" vielleicht Schrumpft unsere Community dann wieder auf Leute die noch Spaß am Gaming haben.


schliesse mich 100%ig hier an...der E3 präsentation hat es am ende einfach an einem highlight gefehlt...stattdessen haben wir eine zu lange rede über nintendoland gehört.


Nachricht
Avatar
Offline Dr. Peace
BAM BAM BAM!
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 14:14

Ich persönlich hatte keine Erwartungen und bin von der Wii U trotzdem nicht begeistert, auch von der PK nicht. Man hat sich einfach viel zu sehr auf Nintendo Land konzentriert und das wurde mit der Zeit einfach zu langweilig und die Wii U wurde auch uninteressant. Man hat halt etwas von Nintendo selbst gehofft und dann zeigen sie selbst kaum was, außerdem stand Casual wieder im Vordergrund und die Core Titel hat man mal wieder den anderen überlassen, anstatt selbst welche vorzustellen. Hier hätte man einfach mal zeigen können, dass Nintendo auch die Core Spieler wieder mehr anspricht, aber jetzt denke ich nur, dass sie wieder die Casuals ins Boot holen und die meisten Core Gamer lieber freiwillig am Land bleiben, weil die meisten Core Gamer sowieso eine zweite Konsole haben und die meisten Third Party Spiele eben auch für diese Konsole bekommen, dafür brauchen sie halt keine Wii U. Nintendo hätte einfach mal selbst was zeigen sollen, was das Publikum in Staunen versetzt, dann hätten wir diese Diskussion nicht.


Nachricht
Avatar
Offline SITDnow
~ Der letzte Optimist ~
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 15:50

Nintendo hätte einfach mal selbst was zeigen sollen, was das Publikum in Staunen versetzt, dann hätten wir diese Diskussion nicht.


"einfach" ist leicht gesagt - aber du hast recht so richtig was Neues wurde auf der E3 nichts gezeigt - von niemanden.

Vielleicht sind wir nach den letzten 30 Jahren Videogame-Boom an einen Punkt wo das Fernsehen und Kino schon lange angekommen sind: Innovationen sind kaum mehr möglich und nur noch Nuancen können umgesetzt werden... Es gibt ab und zu Games die herausstehen und was neues bieten, doch in der Regel werden diese nicht gekauft - und das liegt nicht an den Casuals sondern eher an den Möchtegern-Cores die eh nur Shooter spielen weil der rest ja Kinderspiele oder neudeutsch casual ist.

Wenn es aber etwas neues gibt dann ist es die WiiU mit ihren vollkommenden Steuerungsvielfalt - denn eine solche vielfalt bot bis heute keine Konsole. Alles ist möglich: Ob Klassisch, Stimme, Touch, Bewegung mit Händen und Füßen, mithilfe der Kamera oder noch weitere Möglickeiten dank NFC. Dazu kommt das Line Up von Nintendo die sich zum Glück nicht nur auf Shooter&Sport fixiert haben und sich auch mal Gameplay-Technisch von Ihren Haupt-Genre, den Jump'N'Runs, abwenden. Sei es nun Pikmin, Luigis Mansion oder Nintendoland. Grade zu letzteren kann ich nur sagen: Lieber 10 innovative Mini-Games als einen, zum hundersten mal aufgewärmten, Weltkriegsshooter.

Ein tweet zur E3 fand ich eigentlich alles umschreibend:

Zitat von »Simon Krätschmer ‏@Bimon«

Scheinbar gibt es nur noch zwei Sorten von Spielen: Call of Duty und Nintendo. #e3



Nachricht
Avatar
Offline Blaze
Häuptling der CreedGamers
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 16:48

@Eric Natürlich fühle ich mich nicht angegriffen. Wie denn auch? Dein Preis Argument ist ja seit 10 Jahren nicht mehr haltbar von daher hat es auch gar keine Relevanz :troll:
Wenn du ein besseres Argument hast kannst du gerne damit antanzen. Ahja den Punkt Bequemlichkeit kannst du auch gleich wegschmeissen. Schließ deinen PC per HDMI an deinen Fernseher, nimm den Controller in die Hand und spiel gediegen drauf los. Den Punkt, dass ein PC nichts im Wohnzimmer zu suchen hat und er groß und laut ist. Hm ja nimm doch einfach einen Laptop für 300€ kriegst man schon Modelle, die die PS3 locker in die Tasche stecken. Das einzige was bleibt ist das Plug and Play Argument hm nun ja ob das alleine reicht eine Konsole zu kaufen (abgesehen von Exklusivtiteln) sei mal dahin gestellt nur muss man sich vor Augen führen dass eine Konsole statisch ist und so bleibt wie sie ist. Ein PC ist anpassbar, erweiterbar, veränderbar. Customization halt.

@SITDnow Stimmt und Indieentwickler, die die Videospielewelt retten gibt es nicht :S . Nintendogames (vorallem Mario) haben leider auch schon das CoD Syndrom in sich.


Nachricht
Avatar
Offline Eric
Redakteur♥
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 17:19

Sorry, aber ich persönlich habe kein Geld um mir einen komplett neuen PC zu kaufen, welcher die heutigen Spiele perfekt abspielen kann. Sicherlich, 900 Euro waren übertrieben, aber dennoch würde ich dafür sicher mehr Geld bezahlen als für eine Konsole. Ich weiß nicht, was du so machst, dass du scheinbar genug Geld hast um damit umwerfen zu können, aber ich habe das Geld nicht. Ich finde schon, dass es mein Argument Relevanz hat, aber du hast ja scheinbar eine Geldkuh daheim.

Und es ist nicht so, als würde ich meinen Laptop nicht an meinen TV anschließen, aber das nutze ich eher zum Anime oder Filmschauen. Allerdings dafür braucht man btw auch erstmal einen TV der das unterstützt. Und nun komm mir nicht mit "Heutzutage hat doch jeder einen HDTV der das kann", denn dem ist einfach nicht so.

Ich frage mich, wie du dir das vorstellst. Für mich ist es persönlich etwas anderes, ob ich mir eine neue Konsole für 250/300 Euro kaufe oder einen komplett neuen PC für 600€+ (oder Laptop für 300+). Denn mein Laptop ist nun einmal noch vollkommen in Ordnung und wenn ich mir einen neuen PC kaufen muss, damit ich neue Spiele zocken kann, dann kann ich mir dann auch eine Konsole kaufen. (Übrigens habe ich weder einen Punkt mit Bequemlichkeit angeschnitten, noch sonst einen deiner genannten Punkte. Warum auch immer du da direkt drauf eingegangen bist.) Ich benötige einfach keinen neuen Computer. Punkt. Eine neue Konsole kauf ich mir dann persönlich lieber, denn da weiß ich, dass die Spiele, welche in den nächsten 4-5 Jahren darauf erscheinen auch 100% darauf laufen. Bei einem kannste das nach 2 Jahren vergessen. Klar, die Spiele sehen dann besser aus, aber das ist mir persönlich so wichtig wie der Wasserstand der Elbe. So ist es nämlich beispielsweise bei meinem Laptop. Der war zum Kauf vor 2 Jahren echt geil aktuell, ich konnte die damaligen Spiele perfekt spielen. Mittlerweile krieg ich nichtmal Saints Row 3 auf niedrigsten Einstellungen hin.

Das Ding ist einfach, dass du Nintendo längst abgeschrieben hast und ich das Gefühl habe, dass du genau deswegen absolut negativ dem gegenüber eingestellt bist. Sicher macht Nintendo auch momentan wieder nicht alles richtig, aber ich finde, du übertreibst teilweise ganz schön. Aber gut, ist meine Ansicht der Dinge und du hast deine.


Nachricht
Avatar
Offline Blaze
Häuptling der CreedGamers
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 17:37

Eric aber wieviel hast du insgesamt für deine PS3, deine 360 und/oder Wii den bezahlt? Wenn du schon einen PC zu Hause hast rüste ihn doch einfach auf. Und glaube mir auch mit einem Rechner für 400€ kannst du die Games momentan in voller Grafikpracht zocken. ;)
Beim PC ist es einfach so, dass man sich Gedanken machen muss was man kauft aber dass ist ja in unserer heutigen Gesellschaft einfach viel zu anstrengen geworden :ugly

Ich schreibe Nintendo nicht ab. Gerade The Last Story und Xenoblade zeigen mir wie geile Games sie machen können. Das einzige was mangelt ist die Grafik. Und das Problem, dass für mich einfach viel zu wenig Games in dieser Qualität erscheinen. Und nein ich brauche nicht den quadtrillionsten Teil mit unserem roten Klempner.

Ahja wegen der Geldkuh: Ich finde dass man mit einem 400€ Job ganz gut über die Runden kommt.


Nachricht
Avatar
Offline Eric
Redakteur♥
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 17:42

Für meine PS3 habe ich theoretisch nichts bezahlt, ebenso für meine Wii. Das waren im Grunde Weihnachtsgeschenke (kollektive Geldgeschenke und bisschen Erspartes), ebenso mein TV. (Gott, bin ich verwöhnt!) und mein Laptop war ein Geburtstagsgeschenk, wo mein Vater mir die Hälfte dazugegeben hat. Ich habe einen uralten PC daheim, welchen ich von Grund auf mit Hardware vollpacken müsste, was dem Kauf eines neuen PC komplett gleich kommt. Und 400€ sind für mich unfassbar viel Geld, das kannst du dir glaube nicht ganz vorstellen. Denn mit einem 400€ Job (selbst den hab ich ja leider atm nicht) kommt man sicher gut um die Runden, wenn man daheim wohnt. Aber mit einem 400€ Job könnte ich grade mal meine eigenen Rechnungen bezahlen und mit etwas Glück ein wenig Essen kaufen. ;P

Und bei mir, und sicher nicht nur bei mir, kommt es so rüber, als würdest du momentan Nintendo abgrundtief hassen. Anders kann ich mir viele Postings von dir nicht erkläre.


Nachricht
Avatar
Offline Nirbion
SOS団子
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 17:54

Ahja wegen der Geldkuh: Ich finde dass man mit einem 400€ Job ganz gut über die Runden kommt.
...aaahja okay.

@Topic
Ja, ich gehöre zu denen, die am Anfang achso sowas von enttäuscht waren von der PK. Aber wenn ich mir so das Line.Up anschaue, dann haben wir das wohl stärkste Launch-Line-Up in der Geschichte einer Nintendo-Konsole. Ich warte erstmal die Online-Funktionen ab.


Nachricht
Avatar
Offline Blaze
Häuptling der CreedGamers
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 17:59

Hassen würde ich es noch! nicht nennen aber ja. Ich wollte nach der Wii zurück zu den GameCube Zeiten, die auch teilweise angedeutet wurden mit PR-Aussagen, die besagten, dass man zurück zu den Coregamern zurück möchte. Tja, nach der PK sieht das ganze für mich aber vollkommen anders aus. Und genau deswegen hege ich einen Groll gegen Big N. Das Unternehmen ist eindeutig nur noch auf Gewinn fixiert, die Unterschiede zu Microsoft, EA usw. verschwimmen immer mehr. Das ist nicht nur ein Problem mit mir und Nintendo sondern allgemein mit so gut wie jedem großem Publisher. Die Videospieleindustrie ist einfach zu kommerz geworden. Nur hatte ich gehofft, dass Nintendo sich bei der WIiU bekehrt. Tja bislang Pustekuche und der Frust sitzt tief.

Außerdem hast dus ja noch gut :/ Die letzte Konsole, die ich zu Weihnachten bekam war der GameCube. Ich bin froh wenn ich 100€ und etwas Schokolade zu Weihnachten bekomme. Okay dafür ich habe ich aber ansonsten keinerlei Kosten die ich tragen muss bis ich mich selbständig mache :troll:


Nachricht
Avatar
Offline Eric
Redakteur♥
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 18:05

Stimmt, es ist wirklich eine Frechheit, dass ein wirtschaftliches Unternehmen Geld verdienen möchte. Ganz ehrlich, wenn ich an Nintendo's Stelle wäre, würde ich es genauso machen. Denn wenn sich was verkauft, dann produzier ich es auch. Ich hätte auch keine Lust Geld in etwas zu stecken, nur damit die "Hardcore"-Gamer so zufrieden sind.

ICH PERSÖNLICH finde ja, dass man erst wirklich hardcore ist, wenn man mit Videospielen generell Spaß hat, egal ob "hardcore" oder "casual". Ansonsten ist man einfach nur wählerich und will einfach immer nur schwere, fordernde und ach so innovative Spiele.

Und was die Weihnachtsgeschenke angeht: Ich hab eine recht große Familie und wenn da von jedem bisschen was kommt, dann sammelt sich halt was an.


Nachricht
Avatar
Offline Pascal
Samus blasts it up!
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 18:37

Die Videospieleindustrie ist einfach zu kommerz geworden.

Ja, das stimmt. Das liegt aber nicht nur an den so vielgescholtenen Call of Duty-Spielern, sondern auch an Spielern wie dir, die am liebsten jedes Spiel für so wenig Geld wie möglich haben möchten. Du meckerst über drei Euro für ein Game Boy-Spiel, willst aber nichtmal zwei Euro für ein neues ausgeben und kaufst dann im gleichen Atemzug ein meiner Meinung nach völlig überteuertes Modi- und Map-Pack von Battlefield 3, was zu aller Ironie ja genau der Kommerz ist, den du der Videospielindustrie ankreidest ;)


Nachricht
Avatar
Offline Blaze
Häuptling der CreedGamers
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 18:47

Die Videospieleindustrie ist einfach zu kommerz geworden.

Ja, das stimmt. Das liegt aber nicht nur an den so vielgescholtenen Call of Duty-Spielern, sondern auch an Spielern wie dir, die am liebsten jedes Spiel für so wenig Geld wie möglich haben möchten. Du meckerst über drei Euro für ein Game Boy-Spiel, willst aber nichtmal zwei Euro für ein neues ausgeben und kaufst dann im gleichen Atemzug ein meiner Meinung nach völlig überteuertes Modi- und Map-Pack von Battlefield 3, was zu aller Ironie ja genau der Kommerz ist, den du der Videospielindustrie ankreidest ;)


Ja weil ich ein Spiel welches mir Spaß macht gerne unterstütze und welches sich sogar von CoD abhebt und versucht besser zu sein, aber natürlich ich habe für BF3 Premium 20€ mehr bezahlt als für das eigentlich Spiel :awesome: . Wirklich schlimm sowas. Die Preispolitik vom eShop ist Müll darüber müssen wir nicht reden. Für einen Downloadtitel die einfach billig emuliert draufgeklatscht wurden ist es Wucher. Mir geht es hierbei nicht nur um das Spiel ansich sondern um das Allgemeine Gesamtpaket. Bei einem echtem Modul ist das was anderes da kommen ja noch Sammlerwerte und die ganzen anderen Sachen dazu. Also dass muss ein langer Atemzug gewesen sein, den du nennst :troll:


Nachricht
Avatar
Offline Exor
Tales of Xillia 2
Geschrieben: Freitag, 8. Juni 2012, 18:51

Ich gehe mal davon aus, dass zuerst die ganzen beliebten Spiele wie Mario und co. für Nintendo Wii U releast werden und dann nächstes Jahr womöglich F-Zero, Starfox, DK angekündigt werden. Ich denke, gerade eine Fortsetzung zu DKCR wäre perfekt für wie Wii U zugeschnitten und würde Rayman und Mario Bros U noch um einige Zentimeter toppen. Das Problem aber ist immer noch gewesen, dass es keine Überraschung gab und Nintendo uns zu sehr gehyppt hat, indem sie 3 PK's angekündigt haben! Zum Core und Casual Kram hoffe ich mal, dass sie beides im Rahmen halten - ich habe nichts dagegen, wenn mal ein Just Dance rauskommt, aber so viel wie bei der Wii will ich nicht sehen.


Nachricht
Avatar
Offline crpo

Geschrieben: Samstag, 9. Juni 2012, 00:46

Hallo Dennis,

leider bin ich nicht ganz deiner Meinung. Zuerst einmal muss ich zugeben dass ich ein wirklicher Nintendo Fanboy bin und es mit Sicherheit immer sein werde. Dennoch bin ich diesmal wirklich von Nintendo enttäuscht. Warum dass so ist, werde ich versuchen in den nächtsen Zeilen klar zu stellen:

1) Ich fühle mich zum ersten mal von Nintendo belogen! Ich bin ein realist und verstehe die wirtschaftlichen Argumente welche hinter der Entwicklung von casual-games stecken. Dennoch habe ich noch immer die Aussage von Nintendo in meinem Kopf, man möchte sich doch diesmal zuerst auf den core-gamer Markt konzentrieren und danach den casual-markt bedienen. Und genau hier fühle ich mich belogen. Ich finde nicht, dass dieses Line-Up schlecht ist aber seien wir ganz ehrlich wenn man das Line-Up sieht, habt ihr das Gefühl Nintendo setzt sich für die zurückgewinnung der Core-Gamer ein? Wenn überhaupt dann mit einem Spiel (Pikmin 3) dass aber mit Sicherheit nur die core-gamer im Bereich Strategie erobern kann. Hingegen bietet Nintendo mit New. Super Mario Bros. U, Nintendo-Land, Wii Fit U, Sing (Schlechtester Titel überhaupt!!!!!! das kann doch nicht das super feature sein, den text von dem tablet abzulesen anstatt von dem fernseher) usw. wirklich eine große Palette von casual spielen (und bitte nicht böse sein, new super mario bros. u ist sicher ein tolles spiel und macht fun es als casual game zu beschreiben ist vielleicht etwas übertrieben aber seid ehrlich core? core ist es auf alle fälle nicht und for allem hatte ich in letzter zeit mit super mario bros. für wii, für nintendo ds, super mario 3d für nintendo 3ds, donkey kong country für wii und rayman legends für wii wirklich von einem genug -> hochklassige jump and runs und jetzt kommen gleich wieder 2 neue mario jump and runs für wii u und 3ds, reizt dass genre nicht zu sehr aus Nintendo!). Ein anderes problem sind die dritthersteller, nintendo meinte die sind sehr wichtig und müssten überzeugt werden, und was passiert? sie zeigen auf der pk batman???? jeder der fan dieser serie ist hat es mit sicherheit schon mal gespielt und kauft sich deshalb die wii u nicht. Nintendo benötigt unbedingt Wii U exclusive games auch von third parties. Mein wirklich einziger lichtschimmer war Zombi U!!! Gratulation Ubisuft ihr habt Nintendo für mich heuer gerettet! Wenn man nämlich ehrlich ist und nur Nintendo Linup einem nicht Nintendo Fanboy zeigt und dem dann sagen will dass sei eine core Konsole, der lacht sich ja tot. Wie soll ich die Wii U verteidigen mit spielen wie einem 2d mario, pikmin (obwohl sicherlich top spiel die grafik ist sehr niedlich und wird mit sicherheit von einem nicht nintendo fanboy spieler als core game interprätiert) oder das lego gta (obwohl ich auch glaube es wird ein super spiel aber core gamer die nintendo zurück gewinnen will, werden sich davon nicht angesprochen fühlen). Also Nintendo nimmt bitte das Wort Core nicht in den Mund und liefert dann so eine Show ab.

2) Nintendo muss auf die wirtschaftlichkeit achten: Also Dennis ich glaube Nintendo liegt mit diesem E3 Auftritt sehr daneben, weil ich glaube dass sich Wii Fit U sowie Sing usw. einfach nicht gut verkaufen werden, da sich nun nämlich die Zeiten geändert haben. Nintendo wird damit die casual gamer nicht mehr gut adressieren können, da es jetzt kinect, ein ipad/tablet sowie iphone und android handies für core gamer gibt. Also meiner Meinung nach investierten sie zu viel Zeit in games die an den erfolg ihrer vorgänger nicht herankommen werden.

3) Manche core spiele verkaufen sich zu schlecht? Ganz ehrlich ich verstehe dass sich star fox 3d nicht so gut verkauft weil es einfach ne platte kopie ist nur etwas aufgemöbelt, und dann schafft es nintendo nicht mal nen online modus einzubauen. Meine Meinung ist, würde Nintendo etwas mehr arbeit in core games stecken star fox, f-zero usw. würden sie bei völlig neuen spielen der reihe trotzdem sehr viel gamer adressieren und vor allem was wichtiger ist, selbst wenn man mit f-zero nur 50.000 core-gamer adressiert die sich dafür aber auch die wii u kaufen hat nintendo damit was getan, auch wenn sich das spiel selbst nicht so gut verkauft, kann es durchaus bei der entscheidung sich ne wii u zu holen helfen wenn man sieht, dass nintendo selbst x core games hat und nicht nur die üblichen 2.

4) was hat nintendo die ganze zeit getan? Ich bin selbst software entwickler und was für uns sehr wichtig ist ist code wieder zu verwenden, deshalb behaupte ich mal, die entwicklung von einem wii fit u, new super mario bros u kann ja mal wirklich nicht so viel zeit in anspruch genommen haben wie die tun. vor allem weil die konzepte ja auch nur ein 2d jump and run oder casual ansatz ist. Also auf diesen spielen muss man sicher nicht 3 volle jahre arbeiten. auch für pikmin konnte man sicher sehr viel der vorgänger (bzw. wii ableger) wiederverwenden. Ach ja und nintendo-land, das casual spiel kann ja auch nicht die resourcen lahm gelegt haben. Also was tut nintendo die ganze zeit?

5) Nintendo enttäuscht nun schon jahren. Anscheinend lernen die nichts dazu, die E3s der letzten Jahre waren wirklich nicht gut und die herangehensweise naja. Nintendo bitte analysiert die shows und hört euch die feedbacks an.

6) Teaser und ankündigungen. Also Dennis hier muss ich dir wiedersprechen, meiner Meinung nach war nicht schuld, dass die Nintendo Direct vor der E3 gelaufen ist, sondern dass Nintendo nicht mal in der Lage war etwas zu zeigen, wass man nicht schon erwartet hat. Seien wir erlich, Pikmin wurde bereits für Wii for x Jahren angekündigt und sollte auch auf der Wii erscheinen. Dass ein New Super Mario Bros U kommen würde, wissen wir auch schon seit der letzten E3 und der kurzen einführung der Wii U damals und Nintendo Land ist für mich kein Spiel sondern ein Teil des Wii U Bundles zum start, dass die leute in die wii u welt einführt. Also es war wirklich NICHTS neues und spannendes zu sehen und das tat wirklich weh!!! Zum schluss möchte ich nur sagen, Nintendo hatt meiner Meinung nach folgende Fehler gemacht: 1. Die Wii U viel zu früh angekündigt, 2. Versprochen es wäre was für core-gamer, ist es aber bis jetzt nicht 3. Hätte eine Bombe auf der E3 platzen lassen müssen. Und eben für 3. meine ich, dass sogar ein Teaser gereicht hätte für ein spiel, dass erst irgendwann nach dem start lineup erscheinen wird. Mir persönlich wär es egal gewesen wenn ich weis, ok diese spiele kommen zum start und sind zwar nicht meine favoriten aber ich kauf mir mal die wii u mit super mario bros. u und pikmin weil ich weis da war ein teaser und ein neues star-fox kommt dass ich unbedingt haben will. So stehe ich nun da und denke mir, super alles sicherlich nette und gute spieler aber für mich fehlt das systemseller spiel!!!!! Alle jetzt gezeigten Spiele sind für mich nur zusätzliche Games die ich nach dem Kauf der wii u haben möchte (mit außnahme vielleicht von Zombi U dass ich aber noch zuwenig kenne).

Nun hab ich glaub ich meinen Gedanken etwas Luft gemacht und würde mich auf ein paar Kommentare freuen um eure Sicht der Dinge zu hören. :)

lg Christian


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum