Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Internet-Tipp der Woche: Fernsehkritik-TV

Internet-Tipp der Woche: Fernsehkritik-TV 13:19 - 11.11.2012 - In unserer Rubrik des Internet-Tipp der Woche wollen wir euch tolle und interessante Dinge im Internet zeigen. Jedoch wollen wir dabei nicht nur über Sachen berichten, die mit Videospielen zu tun haben, sondern auch über den Tellerrand schauen. Damit wollen wir in unserem heutigen Tipp beginnen.

Heute präsentieren wir euch eine zwar bereits recht bekannte deutsche Plattform im Internet, welche allerdings noch mehr in aller Munde geraten sollte: Fernsehkritik-TV. Dabei handelt es sich um genau das, was der Name bereits besagt: Kritik am Fernsehen, überwiegend daran, was wir in unserem deutschen TV zu sehen bekommen. Dabei meckert Holger Kreymeier, Inhaber und Moderator, jedoch nicht sinnlos über "Assi-TV" und Co., sondern klärt auf und versucht, den Leuten die Augen, über das wirkliche Geschehen im deutschen Fernsehen, zu öffnen. So gilt er als einer der stärksten Mitstreiter gegen sogenannte Call-In-Sendungen, welche (auch dank seiner Hilfe) mittlerweile zum großen Teil aus dem Fernsehen verschwunden sind. Dabei scheut er sich auch nicht, gegen ankommende Klagen in den Kampf zu ziehen und mithilfe seiner Zuschauer (und deren Spenden) die Gerichtsverhandlungen zu fechten.

Der größte Dorn im Auge des Fernsehkritikers ist der Sender RTL, gegen den er nun auch eine Gerichtsverhandlung durchstehen muss. Aufgrund der vielen Sendungen wie "Mitten im Leben" oder "Christopher Posch - Ich kämpfe um ihr Recht", bei denen (nach seiner Meinung) die Leute hinters Licht geführt und teilweise brutal abgezockt werden, sieht er RTL als einen der schlechtesten TV-Sender überhaupt an und drückte dies in einem T-Shirt aus, mit der Aufschrift: "Scheiß RTL". (Als Parodie auf "Mein RTL") Dieses T-Shirt stieß bei RTL jedoch nicht wirklich auf positive Resonanz und deswegen kämpft er momentan vor Gericht.

Doch über all diese Geschehnisse und natürlich seine Kritiken gegenüber des deutschen Fernsehens, könnt ihr in seiner Sendung selbst etwas erfahren. Diese erscheint zwei Mal im Monat und kann kostenlos auf der Website angeschaut werden. Es gibt jedoch auch ein sogenannten Couch-System, bei welchem man als zahlender Abonnent die Folge früher und in besserer Qualität bekommt als diejenigen, die es sich kostenlos im Netz anschauen. Aber genug der Schwafelei, hier der Link zur Website:

Hier kommt ihr zur Fernsehkritik-TV-Website!

Hier ein paar interessante Beiträge, welche auf YouTube vorhanden sind:

Beitrag über Mitten im Leben:



Beitrag über Super Nanny (Sendung, die mittlerweile abgesetzte wurde)



"Top 10" der Merkwürdigsten Kindersendungen



10 skurrile Momente aus AstroTV



Wie wünschen euch viel Spaß mit Fernsehkritik-TV!



Du musst dich anmelden oder registrieren um Kommentare zu verfassen.

6 Kommentare


Nachricht
Avatar
Offline Dirk
GRACIES PER TOTS PEP!
Geschrieben: Sonntag, 11. November 2012, 13:45

So sehr ich seine Arbeit schätze, der Holger Kreymeier bedient sich oft mit den gleichen Methoden von RTL und co.. Ich möchte RTL und co. nicht in Schutz nehmen aber eine gewisse Neutralität sollte man sich schon bewahren. Denn oft unterstellt der Herr Kreymeier RTL und co. was, was er selber nicht immer zu 100 % beweisen kann aber es so hinstellt als hätte er es bewiesen. Auch eine Gegenüberstellung von RTL und co. verzichtet der Herr sehr oft. So bleibt am Ende ein einseitiges Bild was zwar die Fernsehkritiker, wie ich es eigentlich auch bin, zwar befriedigt aber uns alle nicht weiter bringt. Denn dank dieser einseitigen Berichte kann es nicht zur einer Diskussion kommen, es verhärten sich eher die Fronten.

Was mir ausserdem wieder im ersten Beitrag in dieser News auffällt, und dies fällt immer auf, das Herr Kreymeier zwar immer gewisse Leute befragt aber können die wirklich objektiv darüber berichten? Denn oft sind es Leute die beim gezeigten Material sehr dumm bzw. schlecht aussehen. Ich kenne die Techniken von RTL und co. und weiß wie sie es sich zurecht schneiden können und dies auch so tun. Aber oft wollen die Menschen ihre eigene Haut einfach nur retten und RTL ist eben durch ihr Image schnell mal was vorgeworfen. Ob es letztendlich wirklich so war weiß keiner. Denn gerade bei Mitten im Leben finde ich das doch sehr komisch. Laut den Aussagen des Paares hört sich alles so an als hätte RTL einen echten Fall gedreht. Doch dies ist bei Mitten im Leben nicht so. Alles läuft nur nach Drehbuch ab und die Schauspieler werden gecastet. Dies ist bekannt und allein in Leipzig suchen sie jede Woche neue Schauspieler. Zudem weiß ich von einem Kumpel, der wiederum jemanden kennt und aber auch durch das Internet, dass die Schauspieler ihre Rolle und das Drehbuch selbst mitbestimmen könnten. Bedeutet nichts ist echt und diesen Fall kann es so nicht gegeben haben, es ist eine fiktive Geschichte. Die Frage ist nun, warum regen sich die beiden dann so auf? Merkten sie plötzlich das sie einen Imageschaden erlitten haben aufgrund des gezeigten Materials bzw. der Rolle und auch weil viele nicht wissen das es gespielt ist oder heucheln die beiden noch einmal nach mehr Aufmerksamkeit. Es ist schon verwunderlich das sich immer nur die melden, die schlecht aussahen.

So wirkt das alles sehr komisch so sehr ich RTL nicht mag, es verabscheue und ich jedes mal kotzen muss wenn ich solche Sendungen sehe, Fernsehkritik macht nichts anderes als Hetze mit einem Feindbild was für die Internetgemeinde wie gemacht wurde und die etwas übertriebenen bzw. falschen Berichte gerne entgegen nehmen ohne es zu hinterfragen. Ich hätte nichts gegen Kritik für RTL und ich würde gewisse Sachen begrüßen. Aber nur unter dem Standpunkt das man auch bei der Wahrheit bleibt ansonsten begibt man sich selbst auf ein anderes Niveau. Denn eigentlich finde ich die Seite nicht schlecht und auch das Vorhaben was dahinter steckt. Auch die Idee mit den T-Shirts finde ich klasse und habe ich selber zu Hause rum liegen (bevor es verboten wird xd). Ich würde mir nur wünschen dass der Herr Kreymeyer weniger Sensationsgeil wäre und nicht alles frisst was ihm geboten wird.


Nachricht
Avatar
Offline Terror-Pinguin
Dieser Baum ist doof, gehen wir!
Geschrieben: Sonntag, 11. November 2012, 14:42

Also ich hatte bis jetzt nicht wirklich den Eindruck, dass der Moderator sensationsgeil ist.

Dass er auch einen gewissen Unterhaltungseffekt mit seiner Sendung bieten will, ist meiner Meinung nach nicht verwerflich, aber ich denke, dass doch die Aufklärung im Vordergrund steht.

Ich stimme dir dennoch zu, dass die "Opfer" der RTL Sendungen nicht objektiv über RTL berichten können. Natürlich besteht da die Gefahr, dass sie vielleicht aus Frust selber viel Bullshit über RTL reden, damit sie wieder evtl. eine saubere Weste kriegen, aber auf der anderen Seite sind ja die Beiträge an sich schon interessant zu sehen, weil man da einen Einblick hat, wie sich die Menschen nach den Dreharbeiten sich so verhalten und was sie zu sagen haben. Aus der Sicht des Moderators ist es zudem denk ich auch nachvollziehbar, dass er seine Beiträge interessant gestalten will und nunmal auch die Chance nutzt, Betroffene von RTL auch in seine Sendung einzuladen (bzw sich von denen einladen zu lassen :ugly: ). Man sollte nie wirklich alles für bare Münze nehmen und da macht ja FKTV keine Ausnahme ;)

Klar merkt man deutlich, dass der Kreymeyer nicht gut auf RTL anzusprechen ist, aber bei Sachen, die er nicht beweisen kann (sei es zB der Todesfall von einem Hund in einer Super Nanny Folge, wofür angeblich das Kamerateam verantwortlich sei), sagt er schon deutlich, dass er nur vermutet, dass RTL da sein Dreck am Stecken hat.

Was mich eher an Fernsehkritik TV stört sind die überflüssigen Beiträge, wo der Moderator zB Sex-Hotlines oder Werbesendungprodukte testet. Ich persönlich finde sie nicht sonderlich unterhaltsam und nützliche Infos kriege ich da auch keine vermittelt.

Im Großen und Ganzen schätze ich aber die Arbeit des Fernsehkritikers sehr und ich hoffe, dass er uns auch noch weitere 100 Folgen erhalten bleibt ;)


Nachricht
Avatar
Offline Eric
Redakteur♥
Geschrieben: Sonntag, 11. November 2012, 14:56

@Pinguin:
Die Beiträge mit den Hotlines oder Tests sind auch weniger Sachen, die informativ sein sollen, sondern wirklich nur "Spaß"-Beiträge. Und über Humor lässt sich ja bekanntlich streiten, ich fand das mit den Hotlines persö(h)nlich EXTREM lustig. :D


Nachricht
Avatar
Offline GalaxyGamer

Geschrieben: Sonntag, 11. November 2012, 15:34

Ich liebe Fernsehkritik TV <3


Nachricht
Avatar
Offline Flo S.

Geschrieben: Sonntag, 11. November 2012, 15:35

Ich fand die ersten Beiträge extrem interessant, da ich die beiden Folgen seinerzeit im Fernehen gesehen habe und sie schon damals extrem fand. Ich muss wegen der Nachbarschaftssache Dirk recht geben, da im Endeffekt nur eine der beteiligten Parteien gezeigt wurde, könnte es durchaus sein, dass diese Leute nur verbittert waren. Dennoch kann ich mir gut vorstellen, dass es wirklich so war, wie die Geschichte von den Opfern erzählt wurde, da mir die Sendung schon damals sehr merkwürdig vorkam (beispielsweise als dieser ehemalige Nachbar auftauchte. Seine Reaktion bzw. sein Verhalten wirkten einfach extrem unnatürlich und gestellt).

Die Sache mit der Super Nanny kann ich mir ehrlich gesagt noch mehr vorstellen, da ich von der schon selbst sehr wilde Geschichten gehört habe. Fakt ist ja, dass die Nanny abgesetzt wurde und nach ihrer Zeit bei RTL, Klage gegen den Sender erhoben hat, dass die Show und alles drumherum manipuliert sei. Kameraleute haben nicht eingegriffen, als es zu schweren körperlichen Misshandlungen von Kleinkindern etc. kam.
Zu dem was ich gehört habe: Die Super Nanny soll eine Familie irgendwo in Hessen besucht haben und die Verhältnisse vor Ort extrem inszeniert (durch ein Drehbuch) dargestellt haben. Nach Ausstrahlung der Folge hat sich das örtliche Jugendamt eingeschaltet und der Mutter die Kinder weggenommen. Natürlich hat man dem Amt die Situation geschildert und gesagt, dass man nach einem von Tresor erstellten Drehbuch gehandelt habe aber beweisen kann man dies ja nicht, da man als Teilnehmer einer solchen Sendung keine Kopie des Knebelvertrags bekommt. Das Ende der Geschichte war, dass die Super Nanny die Familie zerstört und voneinander getrennt hat. Ob die Mutter ihre Kinder mittlerweile wieder zurückbekommen hat, weiß ich leider nicht.
Aufgrund dieser Geschichte kann ich mir sogar vorstellen, dass die Produktionsfirma den Hund vergiftet hat.

Es geht bei der Problematik solcher Serien aber nicht nur um die dubiosen Produktionsfirmen, sondern auch um die, Entschuldigung für meine Wortwahl, saudummen Leute, die einen solchen Vertrag unterschreiben. Ich als logisch denkender Mensch wäre erstmal über die extrem hohe Schadenersatzsumme eingeschüchtert und würde mir Gedanken darüber machen, wie diese überhaupt entstehen kann. Klar, ein Großteil davon macht das ganze Equipment aus aber den Strom zahlen ja die Opfer. Ich erkläre es mir so, dass man bei RTL ganz genau darüber Bescheid weiß, dass man mit solchen dreckigen Methoden arbeitet und deshalb setzt man die Summe gezielt so hoch, weil man Angst davor hat, dass das Ganze nach außen gelangt und einen Image-Schaden verursacht. Wenn es nur solche Leute geben würde, die die Aspekte eines solchen Vertrages hinterfragen würden, dann würde es solche Formate auch nicht mehr geben.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich selbst oft Mitten im Leben gucke, einfach weil ich immer wieder aufs Neue gespannt bin, was Menschen für 250€ mit sich machen lassen.

Es ist aber nicht nur RTL, die solche Formate zeigen, denn Pro7 hatte mit We Are Family schon deutlich früher ein solches Format in seinem Programm. RTL ist es einfach gelungen, das Ganze zu perfektionieren u.a. eben durch Firmen wie Tresor oder Imago TV.


Nachricht
Avatar
Offline Crow
Der schwarze Vogel
Geschrieben: Sonntag, 11. November 2012, 19:16

Ich habe zunächst FilmKritikTV gelesen, aber das ist mittlerweile nur Wunschdenken geworden...

FernsehKritikTV... Was soll man dazu sagen?
Eigentlich finde ich es toll, dass jemand dem Fernsehen die Stirn bietet, aber ich weiß nicht...
Irgendwann hatte ich aber genug davon. Ich weiß, dass ich RTL nicht mag und will nicht wieder und wieder daran erinnert werden.


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum