Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Analysten: Wii U wird sich schnell verkaufen, aber nicht so oft wie die Wii

Analysten: Wii U wird sich schnell verkaufen, aber nicht so oft wie die Wii 13:51 - 13.11.2012 - Keine Angst, diesmal geht es nicht um Michael Pachter. Die IHS Screen Digest, eine Firma mit mehreren Analysten, die sich auf die Analyse von Medien spezialisiert haben, hat sich zur Wii U geäußert. Die neue Nintendo-Konsole erscheint am 18.11. in den USA, am 30.11. in Europa und am 08.12. in Japan.

Laut der Analysten von IHS Screen Digest wird sich die Wii U anfangs schneller verkaufen als die Wii. Sie gehen von 3,5 Millionen verkauften Konsolen weltweit zwischen dem Start in den USA und dem Ende des Jahres 2012 aus. Das sind 12% mehr Wii U-Konsolen, als von der Wii im Jahr 2006 im ungefähr gleichen Zeitraum verkauft wurden. Sie brachte es auf 3,1 Millionen Konsolen weltweit.

Die Wii U wird sich nach Aussagen der Analysten so gut verkaufen, dass Kunden bis ins nächste Jahr warten müssten, um endlich eine erwerben zu können. Für diesen fulminanten Start sollen vor allem die Nintendo-Evangelisten (also Hardcore-Fans) sorgen, von denen viele erst durch die Wii zu Konsolen gekommen sein sollen.

Doch innerhalb der ersten vier Jahre nach dem Release soll die Wii U "nur" 70% der Verkäufe der Wii im gleichen Zeitraum erzielen, was ungefähr 53,3 Millionen Konsolen bedeuten würde.



Aus dem Bericht (von uns übersetzt):

Zitat

Dieses Mal werden die einzige Innovation [das GamePad] der Wii U und die wenige Anzahl von hochqualitativer Nintendo-Software nicht ausreichen, um den Schwung, den wir mit der Wii-Konsole erlebt haben, mitzunehmen. Insbesondere zu einem höheren Preis. Langanhaltender Erfolg stützt sich auf andauernde Kundenbindung durch konstanten Release von hochqualitativen Inhalten von First- als auch von Third-Parties, ein konkurrenzfähiges Entertainment-Angebot und eine solide digitale Online-Strategie, die Hand in Hand mit den Innovationen gehen. Nintendo liegt noch etwas zurück beim Liefern eines umfassenden, Bindungs/Wert-Angebotes zum Launch der Wii U.


Quelle: Forbes



Du musst dich anmelden oder registrieren um Kommentare zu verfassen.

19 Kommentare


Nachricht
Avatar
Offline WeLoveIt
#back!
Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 13:55

Jeder Anfang ist schwer, doch Nintendo hat ja genug Unterstützung.


Nachricht
Avatar
Offline Patti01
Student der Sternenflottenakademie
Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 13:59

Alles andere wäre wohl auch utopisch.
Ich denke nicht, dass man von Nintendo erwarten kann, zweimal hintereinander
so einen außergewöhnliche Verkaufserfolg wie die Wii zu produzieren.
Sollte es so kommen, wie prognostiziert, dann sollte das hoffentlich finanziell für die Firma ausreichen!
:iwata:


Nachricht
Avatar
Offline felix
Time to tip the Scales!
Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 14:06

also, selbst wenn die Analyse sich in Zukunft als richtig rausstellen sollte: 53 Millionen verkaufte Konsolen in 4 Jahren, das waere, denke ich, schon ein Erfolg fuer Nintendo


Nachricht
Avatar
Offline Vui

Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 14:15

Jap, sehe ich auch so. Fast 100 Millionen müssen es nicht wieder sein, mehr zu erwarten wäre etwas losgelöst. 53 Millionen in 4 Jahren ist eine ordentliche Zahl, damit kann man leben. Man muss aber auch mal schauen, was für eine Lebensdauer die Wii U haben wird. Bei 5-6 Jahren wird die Wii U die Wii wenn überhaupt, dann nur sehr schwer toppen können. Wenn die Wii U aber auf ungefähr 10 Jahre (wie es zumindest von Sony bei der PS3 versprochen wurde) ausgelegt ist, dann wäre ein größerer Erfolg als bei der Wii nicht ausgeschlossen.


Nachricht
Avatar
Offline cosmowave
yidaki-breather
Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 14:17

Wobei ich nicht annehme dass die WiiU 10 jahre auf dem Markt bleiben wird...


Nachricht
Avatar
Offline era1Ne

Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 14:37

Die Wii U wird ein Erfolg werden, aber ich glaube Nintendo wird keine 50 Millionen Konsolen innerhalb der ersten 4 Jahre verkaufen können.


Nachricht
Avatar
Offline Ricu
FX-Guru | Design auf Anfrage
Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 15:31

Die ANALysten haben schon recht .

Ein dicker Pluspunkt bei der Wii war die Bewegungssteuerung (bei der Wii U das Gamepad) und eigentlich hab ich mir deswegen die Wii gekauft . Alle freuten sich darauf , auf die Bewegungssteuerung , doch jetzt spielt keiner mehr Wii Sports . Doch wer Wii Sports spielt der hat ´ne Wii grad erst bekommen .

So traurig es klingt , so wahr ist es .


Nachricht
Avatar
Offline Nan

Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 15:36

Ich kann die Meinungen aus dem Bericht nicht ganz nachvollziehen. Was hatte die Wii außer der Wiimote denn noch für "Innovationen"? Zumindest lag sie doch ziemlich schnell zurück, es kam ganz deutlich auf die FB & die Spiele an. Diese haben den Verkauf gefördert. Bei der Wii U ist es doch das gleiche: Das GamePad ist die einzigste Innovation, zusammen mit den Spielen macht es das gute Gesamtpaket aus. Nur der Preis und der "Öhh, ich hab doch ne Wii, da brauch ich keine Wii U"-Faktor (zumindest im ersten Jahr) machen die geringeren Schätzungen aus. Aber wer hört schon auf Analysten? Auch Pachter ist einer, und auf den hört schließlich auch niemand (oder? :D). Also ist dieser ganze Post wieder sinnlos. Toll.


Nachricht
Avatar
Offline BlizzardX
Fullmetal Alchemist
Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 15:39

Hört sich durchaus realistisch an und wenn es so kommen sollte, dann dürfte man wohl auch nicht unzufrieden sein.


Nachricht
Avatar
Offline era1Ne

Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 15:52

Nur der Preis und der "Öhh, ich hab doch ne Wii, da brauch ich keine Wii U"-Faktor (zumindest im ersten Jahr) machen die geringeren Schätzungen aus.


Du findest wirklich 50 Millionen Einheiten in 4 Jahren eine geringe Schätzung? 8|

Zitat

Aber wer hört schon auf Analysten? Auch Pachter ist einer, und auf den hört schließlich auch niemand (oder? :D). Also ist dieser ganze Post wieder sinnlos. Toll.


Auf Analysten wird gehört.


Nachricht
Avatar
Offline Crow
Der schwarze Vogel
Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 16:04

Die Schätzung halte ich für durchaus realistisch, aber die Begründung kann ich nicht nachvollziehen.
Im Vergleich zur Wii ist das GamePad definitiv nicht die einzige Innovation und wieso sollen die wenigen Nintendo Spiele plötzlich nicht mehr reichen, wenn es bei der Wii funktioniert hat? Zusätzlich hat man jetzt andere tolle Spiele abseits der Nintendosparte. Dass sie noch etwas zurückliegen in manchen Dingen, will ich nicht verleugnen, nur wie schon im Bericht erwähnt werden sich wohl zuerst die "Nintendo-Evangelisten" die WiiU holen. Es werden also wie bei der Wii 1-2 Jahre vergehen, bis die Masse auf die WiiU stößt.
Viel Zeit also. Ich bin aber so oder so sicher, dass die WiiU ein finanzieller Erfolg für Nintendo sein wird.


Nachricht
Avatar
Offline Nan

Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 16:09

Du findest wirklich 50 Millionen Einheiten in 4 Jahren eine geringe Schätzung? 8|

Hab ich das gesagt? :| Für die Wii U ist das angemessen, ich fand nur die Begründung ziemlich absurd.

Die Schätzung halte ich für durchaus realistisch, aber die Begründung kann ich nicht nachvollziehen.
Im Vergleich zur Wii ist das GamePad definitiv nicht die einzige Innovation und wieso sollen die wenigen Nintendo Spiele plötzlich nicht mehr reichen, wenn es bei der Wii funktioniert hat? Zusätzlich hat man jetzt andere tolle Spiele abseits der Nintendosparte. Dass sie noch etwas zurückliegen in manchen Dingen, will ich nicht verleugnen, nur wie schon im Bericht erwähnt werden sich wohl zuerst die "Nintendo-Evangelisten" die WiiU holen. Es werden also wie bei der Wii 1-2 Jahre vergehen, bis die Masse auf die WiiU stößt.
Viel Zeit also. Ich bin aber so oder so sicher, dass die WiiU ein finanzieller Erfolg für Nintendo sein wird.

Auch meine Meinung! :thumbup:


Nachricht
Avatar
Offline Pille
Größter Professor Layton und Ace Attorney Fan
Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 16:55

Mit 50 Millionen Konsolen in 4 Jahren wäre ich zufrieden. Nintendo wird die Ziele auch nicht viel höher angesetzt haben. Ich würde 50 Millionen wenn überhaupt als zu hoch eingeschätzt bewerten.


Nachricht
Avatar
Offline Boernetz

Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 17:59

Ich geb ja nix auf Analysen, aber dem Zitat kann ich 100%ig zustimmen. Ein umfangreiches Entertainment Angebot, sowie viele, heutzutage eigentlich schon standardmäßige Funktionen wie eine Video-Wiedergabe fehlen mir noch für ein Komplettes System. Aber dafür gibts ja dann noch die Konkurrenz und vielleicht schneidet sich Nintendo da ja mal ein Scheibchen ab. Mit der Wii U haben sie ja schon mal einen Anfang gemacht.


Nachricht
Avatar
Offline Mamagotchi
Im Splatoon-Fieber!
Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 18:14

Klingt doch gut ;)


Nachricht
Avatar
Offline masterlink
megaman joins the battle!
Geschrieben: Dienstag, 13. November 2012, 22:55

Der erste Satz gefällt mir schon mal sehr gut ;) .Wenn Nintendo jetzt genauso vorgeht wie beschrieben dann kommt es vielleicht sogar dazu.Aber vorher kurbelt eine Preissetzung den Verkauf mehr an.Nintendo wird eh genug First Parties rausbringen


Nachricht
Avatar
Offline chef1973
For the Master!For Me!
Geschrieben: Mittwoch, 14. November 2012, 00:02

da kann man auch behaupten, die nachfolgeconsolen der anderen hersteller werden sich auch weniger verkaufen.dazu braucht man kein analyst zu sein.
mfg


Nachricht
Avatar
Offline Goten
ewiger Fan
Geschrieben: Mittwoch, 14. November 2012, 11:20

Nach meiner höchst professionellen Einschätzung wird die Wii U zum Ende ihrer Laufbahn ca. 85-90% der Wii Verkaufszahlen erreicht haben (also nach ca.6 Jahren).
Die Wii U ist schon ein tolles Ding, und die miesten Wii Fans werden sie sicher mögen.
Ein Dickes Plus ist natürlich ihre Ähnlichkeit zur Wii (die ja mehr als erfolgreich war), und deswegen hat sie jetzt schon eine große Fangemeinde.


Nachricht
Avatar
Offline Exor
Tales of Xillia 2
Geschrieben: Samstag, 17. November 2012, 11:54

Ein Erfolg wie mit der Wii wird man nicht mal ansatzweise wiederholen können und deshalb haben Analysten schon in gewissermaßen recht. Dass sie sich aber trotzdem sehr gut verkaufen wird, steht außer Frage und länger als 6-7 Jahre wird auch sie nicht auf dem Markt bleiben. Solange Nintendo bis dahin noich existiert, sehe ich da keine finanziellen Probleme.


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum