Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

New Super Mario Bros. U-Director vergleicht 2D- mit 3D-Mario-Spielen

New Super Mario Bros. U-Director vergleicht 2D- mit 3D-Mario-Spielen 10:43 - 27.12.2012 - Heutzutage sind Spiele mit einer dreidimensionalen Welt kaum mehr wegzudenken. Oder könnt ihr euch ein Assassin's Creed III in 2D vorstellen? Als die Videospielhardware Ende des letzten Jahrtausends endlich so leistungsstark war, 3D-Spiele darzustellen, haben viele Entwickler versucht, ihre Spiele in die neue Ära zu hieven. Während es bei manchen Serie wie The Legend of Zelda oder auch GTA hervorragend geklappt hat, sind andere Franchises grandios gescheitert. Bei den Mario-Spielen werden sowohl 2D- als auch 3D-Spiele entwickelt, die allesamt hervorragend sind.

Das aktuelle 2D-Spiel New Super Mario Bros. U für die Wii U wurde von Masataka Takemoto produziert. Dieser äußerte sich zu dem Erfolg der 2D-Spiele, die sich insbesondere in Japan deutlich besser verkaufen als die 3D-Mario-Ableger.

Zitat

Ich glaube nicht, dass das eine Spiel besser als das andere ist. Es ist nur im Vergleich zu 2D so, dass viele Menschen Probleme haben, die 3D-Steuerung richtig zu beherrschen. Und vielleicht mögen mehr Menschen die New Super Mario Bros.-Reihe, weil diese für sie einfacher wirkt.


Und nun die Glaubensfrage? Welche Art von Mario-Spiel gefällt euch besser? 2D oder 3D? Schreibt es in den Kommentaren!

Quelle: NintendoEverything



Du musst dich anmelden oder registrieren um Kommentare zu verfassen.

21 Kommentare


Nachricht
Avatar
Offline Lele29
braucht seine tägliche Dosis New Leaf.
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 10:48

Ich finde 3D Spiele besser, da diese meist mehr Umfang bieten. Von den 2D Mario Titeln gefallen mir so richtig nru SMB3, Mario World, und NSMBU. Die anderen NSMB Teile waren gut, für mich aber nicht überragend. Und von den 3D Teilen her haben mir alle sehr gefallen. Auch Sunshine.


Nachricht
Avatar
Offline fuzi11
Pixel Artist
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 10:50

einfacher wirkt? Ich hab Mario U zu Weihnachten gekriegt, und nach ca 1-2 Stunden mit meinem Bruder und zwei Welten hinter uns hatten wir zusammen schon über 50 Leben. Die werden einem ja hinterhergeschmissen


Nachricht
Avatar
Offline mrhermi
Network-ID: MrHermi
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 10:50

Ich find 3D und 2D Mario-Spiele eigentlich gleich gut, machen beide sehr viel Spaß :)


Nachricht
Avatar
Offline Amagury
Wandernder Künstler
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 10:54

Ich finde 3D-Land war der absolute Höhepunkt der Serie seit Galaxy1 und SM64.
Ich wünsche mir mehr dieser Kreativität in den Mario-Titeln; die meiner Meinung nach den 2D-Titeln einfach fehlt. 3D-Mario haben mehr Möglichkeiten, sind daher aufwendiger zu produzieren als 2D-Titel und durch den etwas schwereren Einstieg auch weniger "casual" als die 2D-Titel; was erklärt, warum zum Start der WiiU auch ein 2D und kein 3D-Mario kam.


Nachricht
Avatar
Offline Akira
Kotatsukatze ~ 炬燵猫
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 11:01

Also ich habe Probleme, hauptsächlich bei Sunshine und gelegentliche Pannen mit LM.

Nicht zu vergessen, dass eine kleine Daumenfehlkoordination mit dem nicht so rutschstabilen 3DS-Schiebepad ausreicht, um in SM3DL in vielen Leveln sofort oder beinahe abzukratzen, weil Mario dann nicht mehr die exakt richtige Richtung oder das gewollte Tempo einschlägt.


Nachricht
Avatar
Online Kraxe
Zelda Nerd und WiiUptimist - made in Austria
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 11:13

Wenn man bedenkt wie ideenlos die NSMB-Serie mittlerweile wirkt, glaube ich schon das 3D Marios gerade für die Spieleindustrie in der jetzigen Zeit sehr wichtig ist.

In Zeiten in denen innovationslose Spiele a la CoD und NSMB produziert werden, braucht es Gameplayinnovationen wie man sie aus Heavy Rain, oder Super Mario Galaxy kennt um zu zeigen dass da noch was geht.

Die Zeiten in denen Nintendo selbst noch solche Spiele am laufenden Band entwickelt hat sind vorbei oder erscheinen viel zu selten.

Ein 3D Super Mario ist einfach wichtig für Nintendo. Vor allem für den westlichen Markt.

Ich würde mir ein nonlineares 3D Super Mario wünschen. Aber mit viel mehr Welten, als noch in Super Mario 64. Und dafür zwei, oder drei Sterne weniger in einem Level, damit man nicht das Gefühl bekommt, dass der Weg zum Stern sowieso immer der gleiche ist.


Nachricht
Avatar
Offline Akira
Kotatsukatze ~ 炬燵猫
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 11:20

In Zeiten in denen innovationslose Spiele a la CoD und NSMB produziert werden

Wenigstens nervt NSMB uns nicht jedes Jahr mit einer Minimalsteigerung.

2006~2009~2012

Dass dieses Jahr 2 Titel erschienen sind, fühlt sich zwar schon etwas übersättigt an, aber verdammt es sind 2 verschiedene Plattformen. ^-^


Nachricht
Avatar
Online Gingo
Retro-Stern remixed
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 11:23

Oh, da kommt wieder diese Frage. "Magst du eher 2D oder 3D?" - Ich kann es wirklich nicht beantworten. Die 2D-Marios haben natürlich meine Kindheit geprägt und sind auch heute noch eine orginelle Gelddruckmaschiene Nintendos, die aber mMn immernoch riesenspaß macht. Doch die 3D-Marios hauen einen doch dann mehr um. Von denen gibt es eben noch nicht so viele und daher sind sie nicht so ausgelutscht und bieten immer wieder neue frische Ideen. Bestes Beispiel SMG. :love:

Fazit: Ich bevorzuge im Allgemeinen 2D-Plattformer, komme mit den 3D-Jump'n'Runs aber auch super zurecht und finde beide gleichgut. :)


Nachricht
Avatar
Offline Wiisel666

Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 12:49

3D Mario > 2D Mario
Im Multiplayer ist es natürlich umgekehrt:P


Nachricht
Avatar
Offline tyler.durden
Schizophrener Anführer des Projekt 'Wii Chaos'
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 13:17

3D Mario!

Die 2D Marios können mich irgendwie nicht so fesseln wie die 3D Marios. Ich kann dafür noch nicht einmal logische Gründe finden, doch irgendwie gefallen mir Spiele wie M64 und Galaxy einfach mehr. Wahrscheinlich ist es das weniger linear gestaltete Leveldesign, welches es einem ermöglicht z.B. in Galaxy bei jeder erneuten Sternensuche möglicherweise neue Geheimnisse in bekannten Welten zu entdecken.

Herrlich *-*


Nachricht
Avatar
Offline bollo94
Just gorgeous :D
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 14:52

Naja 2D und 3D Marios sind fast vom Grund auf andere Spiele ^^
Ein 2D Mario ist (meiner Meinung nach) nur was für zwischendurch, davon bin ich nichtmal halb so viel in den Bann gezogen wie von nem 3D Mario (liegt wohl auch daran dass das vor meiner Zeit war, mein erstes Videospiel mit dem ich in Berührungkam war Mario 64, ein Super Nintendo habe ich nie besessen, Perlen wie Mario World (das mir als einziges 2D Mario richtig super gefällt) habe ich auf der Wii nachgeholt)
Nicht falsch verstehen, ich spiel beide gerne, aber bei der momentanen 2D mario Flut kann ich nur gähnen, es ist einfach immer exakt das selbe und das zeigt auch die blitzschnelle Entwicklung...


Nachricht
Avatar
Offline RBButterkeks2000LP

Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 15:45

ich finde 3D besser ^^


Nachricht
Avatar
Offline Sephiroth*

Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 16:48

das wäre doch ne schöne umfrage der woche ^^

also ich finde generell 3D marios besser, vor allem mario galaxy hat gezeigt, wie gut so ein 3D mario spiel eigentlich sein kann. ich finde bei den 2D marios hat sich einfach zu wenig verändert im laufe der zeit...


Nachricht
Avatar
Offline Bapman

Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 16:58

Mario Galaxy....mehr braucht es nicht


Nachricht
Avatar
Offline Tomek2000
Mutter der Maiamais teasert Majora`s Mask 3D an!
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 17:14

Wenn jeder so gut wie ich in 3D Jump n Runs wäre, dann würden sich die 3D-Teile deutlich mehr verkaufen.

Ich spiele lieber Mario in 3D und ich werde mir erstmal kein 2D-Mario mehr kaufen.

Gruss Tomek


Nachricht
Avatar
Online Exor
Monster Hunter
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 17:20

Und jetzt macht euch auf einen langen Text gefasst:

Mit Super Mario 64 habe ich das Zocken angefangen und damals kannte ich überhaupt keine 2D Spiele außer vielleicht Super Mario Land auf dem Game Boy. Aber Super Mario 64 konnte einfach einen bleibenden Eindruck hinterlassen und bot 15 einzigartige Welten an, die allesamt weitläufig waren und viele Secrets beherbergten. Mir fallen sogar auf Anhieb noch alle 15 Kurse namentlich ein: Bomb Ombs Bombenberg, Wummps Wuchtwall, Piratenbucht-Panik, Bibberberg Bob, Big Boos Burg, Grüne Giftgrotte, Lava Lagune, Wobiwaba Wüste, Wilde Wasserwerft, Atlantis Aquaria, Fliegenpilz Fiasko, Frostbeulen Frust, Gulliver Gumba, Tick Tack Trauma und Regenbogen Raserei. Damals hatte man eine frei begehbare Welt mit je 6 Sternen und einem Münzstern - man konnte sich nahezu jedes Mal aussuchen, welchen Stern man als Nächstes holt. Hinzu kommt diese stimmige Oberwelt in Form von Peachs Schloss. Einfach herrlich war dieses Abenteuer, welches gleichzeitig auch immer schwieriger wurde und viele hier zu Zockern machte. Nur Banjo Kazooie konnte als direkter Konkurrent durch die grafische Überlegenheit und die noch ein Stück weit besseren Welten noch eine Schippe drauflegen - aber das ein andernmal

Dann ging es mit Super Mario Sunshine weiter und man hat die Welt auf Urlaubsfeeling ausgelegt - eine originelle Story in einem Mario Abenteuer war vorhanden und ein neues Hilfsmittel - den Dreckweg 08/15. Dieses Mal sind es aber nicht ausschließlich Jump'n Run Passagen, sondern eher Probleme, die man lösen muss und man hat deshalb die Welt noch ein wenig vergrößert. Insgesamt gab es Monte Bianco, Porto D'oro, Playa del Sol, Parco Fortuna, Baya Paradiso, Lido Sirena und Plaza Della Palma. Jede Welt verfügte noch über blaue Münzen und diese waren sehr knifflig zu finden. Allgemein ist Sunshine das schwierigste 3D Mario Jump'n Run und wird deshalb von vielen leider gehasst. Ein toller Nachfolger zum N64 Meilenstein war es aber schon.

Mit Super Mario Galaxy hatte man eine echte Grafikpracht und einen phänomenalen Soundtrack geboten bekommen. Nur leider gab es schon früh etwas, was auch sehr am All Jump'n Run störte - die großen Welten waren futsch und man ist immer von Planet zu Planet gesprungen, bis man dann schließlich den Stern bekommen hat. Versteht mich nicht falsch, es ist gerade wegen den vielen tollen und innovativen Ideen eines der besten Mario Spiele allerzeiten, aber warum musste man es so linear machen? Teil 2 konnte noch eine Schippe draufsetzen und glänzte durch Yoshi's Auftritte und zwei coolen Power Up's. Beide Teile haben mir viel Spaß gemacht, aber an 64 und Sunshine kommen sie nicht heran mit ihrem veränderten Konzept.

Super Mario 3D Land stellt für mich den Tiefpunkt der 3D Marios dar, weil es einfach lieblos aussieht und so leer wirkt. Man hat es nun total linear gestrikt wie Super Mario Bros. und das soll eigentlich nicht sein - 2D und 3D Marios müssen sich unterscheiden und das ist hier überhaupt nicht der Fall gewesen. Ich hatte zeitweise mehr das Gefühl, als spiele ich ein Mario Bros. und kein kleines Super Mario Galaxy.
Tja und während die Kurse aus Sunshine und 64 noch so einzigartig waren, ging es bei den anderen 3 3D Marios eher darum, das Level schnell zu beenden und sich nicht Zeit fürs Erkunden zu lassen. Genau das vermisse ich in letzter Zeit - jedes Mario ist so linear aufgebaut, damit auch jeder Idiot das Spiel lösen kann. Nintendos Marketing schön und gut - aber belasst das lieber bei den 2D Marios.

Und 3D Marios sind eindeutig besser und aufwendiger - aber dafür machen sie am Ende einfach noch ein Stück weit mehr Spaß. Zur New Super Mario Bros. Reihe äußere ich mich nun nicht mehr, nur dass sie eine Pause einlegen sollte. Bessere Vertreter in 2D Jump'n Runs wie Donkey Kong oder Rayman sollten lieber in Zukunft in der Perspektive bleiben - Mario bitte wieder in 3D!


Nachricht
Avatar
Offline otakon

Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 20:43

Mögen tue ich beide Arten von Mario-Spielen, aber lieber mögen tue ich dann doch die 2D Spiele. Die haben für mich einfach mehr Charme ^.^


Nachricht
Avatar
Offline AnGer

Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 21:31

Classic 2D Mario > NSMB. Punkt. Die räumlich angeordneten 3D-Teile sind nur die Steigerung und die logische Konsequenz der klassischen 2D-Spiele gewesen.


Nachricht
Avatar
Offline Pepsi-Fan 123
Tischtennis/Rubik´s Cube Profi
Geschrieben: Donnerstag, 27. Dezember 2012, 21:47

Spiele die man dann in 3d spielenn kann find ich besser!


Nachricht
Avatar
Offline michael22971

Geschrieben: Samstag, 29. Dezember 2012, 12:35

@Exor da muss ich dir voll und ganz zu stimmen genau so seh ich das auch


Nachricht
Avatar
Offline Patrick
wartet gespannt auf E3(wegen Entscheid für Xbox One oder PS4)
Geschrieben: Sonntag, 30. Dezember 2012, 14:02

Ich beide Arten bei den Super Mario Games cool.
Der Unterschied ist für mich allgemein bei 2D und 3D, dass man bei einem 3D-Spiel grössere und umfangreichere Welten hat und es auch häufig bei der dreidimensionalen Ansicht mehr Verstecke gibt.


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum