Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

ABBA - You Can Dance (Wii) // Angespielt // Hands-On

ABBA - You Can Dance
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
24.11.11
Ubisoft
Ubisoft
Tanz
4
Ohne Altersbeschr. USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar

Hands-On ABBA - You Can Dance

In der Disco bin ich ja immer einer der ersten, der auf der Tanzfläche steht und das Tanzbein schwingt. Mit Tanzspielen habe ich jedoch noch nicht so viele Erfahrungen gemacht und mich deswegen auch besonders auf die Tanzspiele von Ubisoft gefreut. Da sich Eric schon intensiv mit Just Dance 3 auseinandergesetzt hat, gehe ich hier nur noch auf die beiden Spiele ABBA - You can dance und The Black Eyed Peas Experience ein. Im Grunde genommen machen diese beiden Tanzspiele nicht viel anders als Just Dance. Wer also schon ein Just Dance-Spiel oder ein ähnliches Tanzspiel gespielt hat, weiß also, worum es geht. Daher werde ich das Gameplay auch nicht im Detail erklären. 
 
 
So, und nun aber ab aufs Parkett und losgetanzt! Wir beginnen mit einem wunderschönen Song von ABBA: „Waterloo!“ Zu meinem Erstaunen stellte ich fest, dass man den Titel nicht nur tanzen sondern auch mitsingen kann, sofern ein Mikrofon vorhanden ist. Da ich aber zum Tanzen da war und eh kein Mikro in der Nähe war, wollte ich lieber rumhüpfen als andere mit meiner Stimme zu quälen. Bevor ich jedoch loslegen konnte, musste ich einen der vier Sänger der Band als Figur auswählen. Da ich mich mit ABBA nicht wirklich auskenne, habe ich einfach irgendeinen ausgewählt und konnte dann endlich loslegen. Getanzt habe ich nicht alleine, sondern zusammen mit einer reizenden Dame vom Ubisoft-Team. Das war gar nicht mal so gut, da man bereits nach wenigen Sekunden den Unterschied zwischen Anfänger und Vollblutprofi feststellen konnte. Aber egal! Ich war schließlich nicht zum Spaß hier. Oder vielleicht doch? Nach wenigen Minuten hatte ich es auf jeden Fall geschafft und sogar ein paar Schweißperlen auf der Stirn. Meine erste Tanzspielerfahrung mit Abba - You Can Dance hat wirklich Spaß gemacht. Dies lag jedoch weniger an den ABBA-Songs als am Spielprinzip insgesamt, welches wirklich Laune macht. Das Spiel wirkt eher wie ein kleiner Klon von Just Dance mit ABBA-Liedern. Die Grafik ist ähnlich und auch das Gameplay ist quasi identisch. Wer also nach einem lustigen Tanzspiel sucht, sollte eher zum Just Dance-Teil greifen. ABBA-Fans kommen aber voll auf ihre Kosten. Da ihr die Lieder auch mitsingen könnt, sind zukünftige ABBA Revival-Partys gerettet. Für mich blieb der Wow-Effekt allerdings aus. 
 
The Black Eyed Peas Experience sah da schon ein wenig anders aus. Vielleicht liegt es daran, dass ich die Kinect-Version gespielt habe, die grafisch um einiges mehr auf dem Kasten hatte. Aber auch das Prinzip des Spiels war etwas anders als das der anderen beiden Spiele und konnte auf eine andere Art überzeugen. Die Black Eyed Peas sind in dem Spiel wie eine kleine Tanzschule für euch und zeigen euch ihre bekanntesten Moves. Dabei stehen euch 25 Songs der Gruppe zur Auswahl. Da ich den Titel „My Humps“ ganz gerne mag, habe ich diesen ausgewählt, um mich zu verbiegen. Ihr spielt aber nicht wie angenommen eine Figur der Black Eyed Peas, sondern seid ein eigener Charakter. In einem Nachtclub stehen dann im Wechsel Will.i.am, Apl.de.ap, Taboo und Fergie vor euch und zeigen euch einen Move. Eure Aufgabe besteht dann darin, diesen möglichst genau nachzuahmen. Nachdem ich vier unterschiedliche Moves gelernt hatte, kamen alle noch einmal zusammen und ich konnte so richtig loslegen. „My Humps“ war Gott sei Dank einer der einfacheren Titel, denn für einen Anfänger wie mich wurde hier bereits einiges an Koordination verlangt. Aber lustig war es allemal und einen der Schritte habe ich sogar jetzt noch in meinem Kopf. Ihr könnt euch mit eurem Charakter auch im Karrieremodus hocharbeiten und in immer größeren Clubs tanzen. Dies sorgt sicherlich für mehrere (schweißtreibende) Stunden Spielspaß. Da man das Spiel ebenfalls mit anderen zusammen spielen kann, eignet es sich auch gut als Partyspiel.
 
 
Da ich alle drei Tanzspiele hintereinander gespielt habe, konnte ich natürlich einen direkten Vergleich ziehen. Im Großen und Ganzen haben mir alle drei Spiele Spaß gemacht. Da ich aber weder ABBA- noch Black Eyed Peas-Fan bin, würde ich für meinen Teil zu Just Dance 3 tendieren. Müsste ich mich aber zwischen einem der anderen Teile entscheiden, wäre dies bestimmt The Black Eyed Peas Experience, da das Gameplay und generell die Aufmachung des Spiels insgesamt einfach frischer und lebendiger sind. ABBA - You Can Dance ist deswegen aber kein schlechtes Spiel. Gerade für die etwas ältere Generation, die mit ABBA aufgewachsen ist, kann das Spiel interessant sein. Ich werde mich jetzt auf jeden Fall erst einmal hinlegen und mich von meinem Muskelkater erholen.
 
Autor: Lukas Opheiden
 
Vielen Dank an Ubisoft für die freundliche Einladung zum Anspielen von ABBA - You Can Dance und The Black Eyed Peas Experience!

Veröffentlicht am 13.11.11 von Pascal Hartmann
Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum