Verfolge unsere neuesten Videos, Casts, Chats und sämtliche Kanäle in den großen sozialen Netzwerken.

Alien Syndrome (Wii) // Test // Review

Alien Syndrome
Release:
Publisher:
Entwickler:
Genre:
Spieler:
Altersfreigabe:
Online-Multiplayer:
Freundescodes:
07.09.07
SEGA
Totally
Action
4
Ab 12 Jahren USK-Siegel
Nicht verfügbar
Keine verfügbar

Review zu Alien Syndrome

Mit Alien Syndrome erscheint ein Action-Rollenspiel vor der Kulisse eines Sci-Fi-Universums. Zwei Action-Rollenspiel-Modi, ein Einzelspieler-Kampagne und ein Multiplayer-Kooperationsmodus für bis zu vier Spieler.

Alien Syndrome basiert auf der klassischen SEGA-Lizenz und versetzt die Fans in ein zugängliches Action-Rollenspiel. Den Spieler erwarten 20 verschiedene Waffen, von Flammenwerfern und Vierlauflasern über Nanobot-Schwärme, die ihre Feinde auflösen, bis hin zu Brandgranaten. Mit der Vielfalt an Waffen und Fähigkeiten, sind viele Kampfstrategien möglich, um die Horden von mehr als 100 verschiedenen Alien-Feinden zu bezwingen.

Alien Syndrome für Wii

Wer auf eher simples Monster-Abballern steht, sollte hier aufjedenfall zugreifen. In alter Diablo-Manier, ballert man gemeinsam bis zu 4 Personen, einige Monster weg, erhält neue Waffen- / Rüstungsgegenstände und kann seinen Charakter mit Erfahrungspunkten weiterentwickeln. Die RPG-Elemente bringen einwenig Tiefe im Spiel,  können allerdings das eher Monotone Gameplay nicht sonderlich aufwerten.

Steuerungstechnisch ist man die ersten 15 Minuten einwenig überfordert, da es sehr viele möglichkeiten gibt, die Waffen zu steuern. Auch das unabhängige steuern von Bewegung und Richtung, ist am Anfang einwenig gewöhnungsbedürftig. Allerdings hat man nach einer Eingewöhnungsphase das Spiel im Griff.

Auch der Mehrspieler-Modus kann überzeugen, ist allerdings bei 4 Personen zeitweise eher überladen und läuft eher auf sinnloses draufhämmern hinaus, anstatt auf das eher gewollte zusammenarbeiten.

Die Grafik ist auf gutem PS2-Niveau, reizen allerdings wie die meisten aktuellen Titel, nicht sonderlich die Nintendo Wii aus. Segas Grafik-Engine ist recht schnell und ruckelfrei, bietet allerdings nicht extrem viel Details.

Alle Aliens sind teilweise gut und organisch gestaltet, wiederholen sich allerdings auch recht oft innerhalb eines Levels. Liebevoll aber eher altmodisch sind die 2D-Zwischensequenzen, die das Spiel einwenig auflockern und Atmosphäre beisteuern.

Positiv zu beachten ist, dass ein vollwertiger 16:9 Modus dabei ist und das Alien Syndrome auch auf 60hz und HDTV/EDTV läuft.

Alien Syndrome für Wii

Der Soundtrack ist orchestralisch aber wirkt eher ruhig und zurückhaltend im Hintergrund, vermittelt aber eine gute Stimmung. Die Soundeffekte sind realistisch und wirken zu keiner Zeit störend. Mehr Ereignis-Sounds würden dem Spiel allerdings einwenig mehr Action verleihen.

Fazit (5):
Das Spiel wird sicherlich keine Innovationspreise gewinnen, ist allerdings ist ein Spiel für zwischendurch und macht im Mehrspieler-Modus Spass. Wir empfehlen Alien Syndrome aber erst anzuspielen.


Autor: Holger Wettstein

 

Vielen Dank an Sega für die freundliche Bereitstellung von Alien Syndrome!


Unsere Partner:
Rawiioli, NMag, jpgames, N-Insider, Zelda Europe, Preisfieber, Cheats

ntowerCMS v1.5.1 | © 2007-2014 ntower | Forensoftware: Burning Board® 3.1.8, entwickelt von WoltLab® GmbH | Design und Programmierung: Holger Wettstein und Andreas Hansen | Alle Rechte vorbehalten | Original Grafiken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. ntower ist ein inoffizielles und unabhängiges Informationsmagazin für Nintendo-Produkte.
Seitenanfang
Die Redaktion
Mediadaten
Kontakt
Impressum