Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Historie

Für viele Wii-Spieler war Xenoblade Chronicles das Spiel des Jahres 2011. Eine wunderschöne Welt, ein großartiger Soundtrack und die fesselnde Story waren so auf der Konsole noch nicht vorhanden. Dahinter stand das Entwicklerteam Monolith Soft, eine hundertprozentige Tochter von Nintendo Japan. Doch Xenoblade war nicht der erste Teil des Franchises. Bereits vier andere Spiele mit dem Namen Xeno sind seit 1998 erschienen. Diese vier Titel schauen wir uns in dieser Spezial-Reihe an. Ein Wort vorab: Wir werden zwar nicht die Enden der Spiele verraten, greifen jedoch Story-Elemente auf, die Bezüge auf Xenoblade Chronicles und Xenoblade Chronicles X beinhalten.



Im Jahr 1998 erschien der Titel Xenogears für die PlayStation 1. Entwickelt wurde er von Square Soft, jenem Unternehmen, das auch die legendäre Final Fantasy-Reihe hervorgebracht hat. Director dieses ersten Spiels war Tetsuya Takahashi. Das Konzept des Titels sollte eigentlich für Final Fantasy VII genutzt werden, die Vorgesetzten von Takahashi waren jedoch der Meinung, dass das Setting von Gears zu düster sei. Man erlaubte dem Team jedoch, die Ideen für ein eigenständiges Spiel zu verwenden. Die Geburt der Xeno-Reihe.

Zur Story: Vor 10.000 Jahren fliegt ein riesiges Raumschiff durchs Universum. Auf einmal greift jedoch eine unbekannte Macht auf das Steuerungssystem zu. In ihrer verzweifelten Flucht vor dem Untergang steigen die Menschen in Rettungskapseln, doch diese werden von den eigenen Waffensystemen des Raumschiffs vernichtet. Der Kapitän sieht nur noch einen Ausweg: Die Selbstzerstörung des Schiffes. Und so stürzt das Vehikel auf einem nahe gelegenen Planeten ab. Am Ende der Intro-Sequenz ist eine nackte junge Frau mit langen, lilafarbenen Haaren zu sehen, die in Richtung Horizont starrt.

Viele tausend Jahre später. Der junge Mann Fei Fong Wong lebt in dem kleinen Dorf Lahan. Er kann sich jedoch nicht an die Zeit erinnern, bevor er vor drei Jahren von dessen Bewohnern aufgenommen wurde. Die Geschichte schreitet schnell voran. Wir erfahren, dass es zwischen den zwei Ländern Aveh und Kislev seit Jahrzehnten einen grausamen Krieg gibt. Kislev hatte diesen Streit fast gewonnen, doch auf einmal kam eine mysteriöse Armee namens Gebler dem unterlegenen Aveh zur Hilfe, das dann fatal zurückschlagen konnte. Im Zuge des Krieges landet einer der Kampf-Mechs, Weltall genannt, in dem kleinen Dorf von Fei. Das Militär möchte den Roboter natürlich zurückhaben und geht dabei nicht zimperlich mit den Bewohnern von Lahan um.

Der Versuch von Fei, sein Dorf zu retten, indem er Weltall bedient, geht jedoch gründlich schief. Ausversehen löscht er das beschauliche Dorf mit einem Großteil seiner Bevölkerung aus, unter anderem viele Freunde und ein junges Paar, das am nächsten Tag heiraten wollte. Voller Schmerz und Trauer verlässt er das Gebiet, trifft jedoch bald auf Citan, einen Forscher, der, so erfahren wir später, aus Solaris stammt. Die Bewohner von Solaris leben im Himmel und bezeichnen die Bewohner der Erde als Lämmer. Sie töten oder entführen sie, damit sie wie Sklaven in ihrem Land arbeiten müssen. Auch Experimente werden an ihnen durchgeführt. Eben jenes Solaris hatte in einem Krieg mit der Landbevölkerung vor 500 Jahren fast die gesamte Menschheit ausgelöscht.

Das Wissen um die Existenz von Solaris wurde der Bevölkerung der Erde daraufhin aus dem Gedächtnis gelöscht. Mit dem Einschreiten der Gebler-Armee, die zu Solaris gehört, sind die "Übermenschen" jedoch wieder aktiv. Im Laufe des Abenteuers treffen Fei und Citan auf diverse andere Charaktere, darunter Elly, eine führenden Persönlichkeit in der Gebler-Armee, welche den Machenschaften ihrer Bevölkerung jedoch nach und nach kritischer gegenüber steht und sich in Fei verliebt. Auch der Pirat und Sohn des ehemaligen König von Aveh, Bart, stößt zum Team dazu, um seinen rechtmäßigen Platz einzunehmen und den Krieg zu beenden.

Xenogears bedient sich zu großen Teilen der Bibel, insbesondere des Buches Genesis. Gott und die Schaffung der Welt spielen eine elementare Rolle, Gebäude wie der Turm zu Babel werden jedoch ganz neu interpretiert. Die Religion ist eben ein wichtiger Bestandteil von Xenogears. Es werden diverse philosophische Fragen gestellt. Was ist Gott? Sollte der Mensch nach der Macht Gottes streben? Ist ein Mensch wertvoller als der andere? Erlaubt die Überlegenheit der eigenen Person, andere Menschen auszunutzen? Viele dieser Themen werden aus Werken von Friedrich Nietzsche, Sigmund Freud und Carl Jung übernommen. Der Titel ist aufgrund dessen auch sehr düster. Im Laufe des Abenteuers sterben viele Menschen oder verwandeln sich in Ungeheuer, die dem ultimativen Ziel dienen, welches ich an dieser Stelle nicht erwähnen möchte. Auch die deutsche Sprache ist allgegenwärtig. Neben Weltall gibt es Gears mit den Namen Seibzehn und Achtzehn. Anscheinend hat man bei der Übersetzung von Seibzehn ein wenig geschlampt, da wohl eher Siebzehn gemeint ist.



Kommen wir zum Gameplay: Xenogears bietet rundenbasierte Zufallskämpfe. Neben normalen und Ether-Angriffen könnt ihr sogenannte "Deathblows" nutzen, die ihr im Laufe der Zeit lernt und die besonders mächtig sind. Doch nicht nur als Mensch müsst ihr kämpfen. Auch die Roboter, genannt Gears, können in einigen Kämpfen eingesetzt werden. Jedes Teammitglied hat dabei seinen eigenen Roboter. Während die Kämpfe in normalen Matches durch AP begrenzt sind, benötigen die Gears Benzin, um aktiv zu bleiben. Sowohl die Kämpfer als auch die Gears können mit besseren Items ausgestattet werden, das Design ändert sich jedoch nicht.

Die Welt von Xenogears ist dreidimensional, die Charaktere sind jedoch 2D-Sprites. Einige wichtige Zwischensequenzen sind im Anime-Videoformat gehalten. Mithilfe eines fliegenden U-Bootes erkundet ihr die Oberwelt und reist in diverse Gebiete. Diese sind jedoch eher Level als größere, zusammenhängende Welten. Grafisch sah das Spiel damals gut aus, der Soundtrack wurde weithin gelobt. Für viele gehört Xenogears zu den besten Spielen überhaupt. 1,19 Millionen Mal konnte es sich verkaufen, erschienen ist das Spiel jedoch nur in Japan und Nordamerika. Solltet ihr eine PlayStation 3, Portable oder Vita und einen amerikanischen PSN-Account besitzen, könnt ihr Xenogears für 9,99 US-Dollar erwerben. Man merkt jedoch sofort, dass es nicht mehr für die heutigen Fernsehbildschirme gemacht ist. Dennoch kann das Spiel auch Jahrzehnte nach seiner Erstveröffentlichung unterhalten.

Xenogears ist geschichtlich gesehen der fünfte Teil einer geplanten sechsteiligen Reihe. Schlussendlich entschied man sich bei Square jedoch dazu, keinen weiteren Teil der Xeno-Reihe zu produzieren, sondern sich mehr auf die Final Fantasy-Spiele zu konzentrieren. Aufgrund dessen verließen Tetsuya Takahashi und viele andere des damaligen Teams den Konzern und gründeten ein neues Studio: Monolith Soft. Wegen der Rechteverteilung durfte das neue Team jedoch nie an der Reihe weiterarbeiten. Daher entschied man sich dazu, eine Art spirituellen Nachfolger zu schaffen, der Aspekte von Gears aufgreift.

Xenogears erhielt viele Merchandise-Artikel, am bedeutendsten ist jedoch das Buch Xenogears PERFECT WORKS the Real thing. Da die Story des PlayStation-Spiels viel zu komplex war, um alle Fragen in einem Spiel zu beantworten, führte dieses Buch alle Fakten und Hintergründe auf. Am Interessanten ist die Timeline, die beschreibt, was in Episode 1 bis 4 und 6 hätte passieren sollen. Diverse Aspekte jener Beschreibungen finden sich in abgewandelter Form in den Nachfolgern wieder. Es kann daher als Ursprungswerk der gesamten Xeno-Reihe angesehen werden, das die Visionen von Tetsuya Takahashi enthält. Das Buch erschien erstmals 1998, aufgrund der hohen Nachfrage wurde Perfect Works ab 2014 wieder produziert und ist für 5.000 Yen (~37,22 €) in Japan zu kaufen. Im Internet könnt ihr Scans mit Übersetzungen finden.

In den nächsten zwei Abschnitten beschreibe ich nun direkte Ähnlichkeiten zwischen Xenogears und Xenoblade Chronicles bzw. Xenoblade Chronicles X. Der erste Abschnitt enthält nur Spoiler zu Xenoblade 1. Im zweiten Abschnitt werde ich Xenogears auseinandernehmen. Solltet ihr also planen, Xenogears nachzuholen, solltet ihr Absatz 2 nicht lesen.

In Xenoblade wurde Kolonie 9 durch die Mechon zerstört, in Xenogears die Heimatstadt von Fei durch einen Gear. In beiden Szenen sterben Personen, die dem Hauptprotagonisten wichtig sind. Jedoch kommt Fiora in anderer Form zurück. Während Xenoblade die Nopon hat, sind die Chuchus die niedlichen Bewohner in der Welt von Xenogears. Die Verknüpfungen mit Xenoblade X sind geringer. Spoilerfrei kann ich nur sagen, dass beide Spiele Mechs beinhalten. Es gibt jedoch noch einen anderen Aspekt, der aber zu Spoiler-intensiv ist, als dass ich ihn hier nennen könnte.

Zanza versucht in Xenoblade, seine Existenz durch die Aufnahme von Äther zu erhalten, der durch die Leichen der Bewohner von Bionis entsteht. Die Maschine Deus, im Spiel lange Zeit als Gott angesehen, konsumiert ebenfalls die menschliche Rasse. Diese verwandeln sich nach dem Erwachen von Deus in Wels, abscheuliche Monster, die nur noch bedingt etwas mit Menschen zu tun haben. Das Ganze erinnert an die Verwandlung der Hochentia in Telethias. Diese Entwicklung wurde durch Äther hervorgerufen. Melia sollte beispielsweise eine Telethia töten, eine verwandelte Form ihrer eigenen Art. Das Gleiche trifft auf den Charakter Billy in Xenogears zu. Er soll im Auftrag der Kirche einen Wels töten, nicht wissend, dass es sich dabei um einen Mensch handelt.



Erinnert ihr euch noch daran, was im Mechonis-Kern geschehen ist? Wir haben erfahren, dass sowohl Meyneth als auch Zanza einen lebenden Körper benötigen. Das gilt auch für Miang, einen Charakter, dessen Aufgabe es ist, Deus wiederzuerwecken. In jeder Frau schläft deshalb das Gen, zu Miang zu werden. Sowohl Egil als auch der finale Endboss von Gears, Krelian, teilen den gleichen Schmerz: den Verlust ihnen nahestehender Personen, aufgrund dessen sie fürchterliche Dinge tun. Im Endeffekt stellt sich jedoch heraus, dass ihre Motive an sich gut waren, denn beide wollten die Welt zu einem besseren Ort formen. Für sie heiligt der Zweck die Mittel.

Im nächsten Teil unseres Xeno-Spezials schauen wir uns die Xenosaga-Episode 1 an, die für PlayStation 2 erschienen ist. Die Xenosaga-Spiele haben die Geschichte von Xenoblade Chronicles X besonders stark beeinflusst.

Autor: Niels Uphaus

Alle Bilder von Mobygames (Direkt-Link)

Kommentare 86

  • 7om - 29.11.2015 - 17:14

    Oh mein Gott, ich habe den Artikel zwar noch nicht gelesen, aber es gibt keine Xeno-Reihe. Das ist einfach faktisch falsch. Das ist so wie zu sagen "Die Erde ist eine Scheibe", "Eine Minute hat 50 Sekunden" oder "Die Haut ist kein Organ" ;) Hört bitte auf zu behaupten, dass es eine Xeno-Reihe gibt, denn das ist eine Falschinformation und sorgt für unnötige Verwirrung. Nennt das Special "Die Geschichte der Xeno-Spiele" oder so, denn es gibt Spiele die den Xeno Titel tragen, aber es gibt keine Reihe.

    So, noch ein paar Fehler im Artikel entdeckt:

    Spoiler anzeigen

    Auf einmal greift jedoch eine unbekannte Macht auf das Steuerungssystem zu.
    Das ist keine unbekannte Macht, zumindest für die Besatzung nicht. Denn die weiß sehr wohl wer das Schiff angreift, denn der Angriff kommt quasi vom Inneren der Eldridge.

    Eben jenes Solaris hatte in einem Krieg mit der Landbevölkerung vor 500 Jahren fast die gesamte Menschheit ausgelöscht.
    Solaris hat zwar Krieg mit der Landbevölkerung geführt, ist aber nicht für die fast hervorgerufene Vernichtung verantwortlich. Das war nämlich Lacan, der die Diabolos aktiviert hat. Zwar wurde er von Miang, die für Solaris arbeitet, beeinflusst, aber trotzdem war diese Sache nicht ganz im Interesse von Solaris, denn das Gazel Ministerium ist dabei umgekommen.

    benötigen die Gears Benzin
    Es wird nie spezifisch gesagt, dass es Benzin ist, sondern Fuel. Also Kraftstoff/Treibstoff.

    Schlussendlich entschied man sich bei Square jedoch dazu, keinen weiteren Teil der Xeno-Reihe zu produzieren, sondern sich mehr auf die Final Fantasy-Spiele zu konzentrieren.
    Kann man so nicht sagen. Das Team von Tetsuya Takahashi hat relativ früh Square verlassen und die genauen Gründe waren dafür nicht bekannt. Fakt ist, dass sich Xenogears verhältnismäßig gut verkauft hat. Wäre das Team länger bei Square geblieben, wären vielleicht zukünftige Teile genehmigt worden.

    Xenogears erhielt viele Merchandise-Artikel,
    Naja, viel Merchandise ist was anderes. Xenogears hat ein paar CDs, Lösungsbücher, Postkarten, Anhänger und Perfect Works erhalten. Ein paar Figuren, ich glaube vier, gab es auch in Japanischen Special Editions. Viel ist das nicht gerade.

    Erinnert ihr euch noch daran, was im Mechonis-Kern geschehen ist? Wir haben erfahren, dass sowohl Meyneth als auch Zanza einen lebenden Körper benötigen. Das gilt auch für Miang, einen Charakter, dessen Aufgabe es ist, Deus wiederzuerwecken. In jeder Frau schläft deshalb das Gen, zu Miang zu werden.
    Naja, das ist auch nur bedingt vergleichbar. In Xenoblade wurden die Seelen der Götter ja nicht automatisch übertragen. Meyneths Seele wurde von Vanea in Fioras Körper gebracht, Zanza kam in Shulk nachdem er in Kontakt mit dem Monado gekommen ist. Die Situation von Miang ist da komplett anders. Sie erwacht so lange in einer Frau, so lange sie ihre Aufgabe nicht erfüllt hat bzw. solange es Frauen noch gibt. Es wird sogar angedeutet, dass Miang die ganze Wiedergeburtssache nicht mehr gefällt, was auch verständlich ist, da ein ewiges Leben nicht gerade toll ist.

    Im Endeffekt stellt sich jedoch heraus, dass ihre Motive an sich gut waren, denn beide wollten die Welt zu einem besseren Ort formen. Für sie heiligt der Zweck die Mittel.
    Egil will die Welt zu einem besseren Ort formen, das ist korrekt. Krelian hingegen ist die Welt relativ egal. Der will nur alle Menschen in Deus vereinen, damit sie von der Liebe Gottes umgeben werden. Sein erweiterter Plan ist am Ende dann, die Menschen in das Paradies von Gott zu bringen, also in eine völlig andere Dimension. Das ist echt kaum vergleichbar. Egil will Zanza töten, damit es endlich Frieden gibt. Dafür tötet er ziemlich viele Homs. Aber würde er es schaffen, würde es tatsächlich Frieden auf der Welt geben. Krelian hingegen arbeitet quasi für Deus, obwohl er andere Pläne hat. Aber man kann ja sehen, wie dank Deus und somit auch Krelian die Welt zum Schluss aussieht. Es ist im Prinzip das genaue Gegenteil von dem, das Egil tut.

    Die Religion ist eben ein wichtiger Bestandteil von Xenogears.
    Das wird zwar oft behauptet, aber so sollte man das nicht sagen. Religion ist ein Bestandteil von Xenogears (der Ethos/die Kirche, Nisan, Sophia), aber genauso viele andere Dinge spielen eine genauso große Rolle. Die Sache mit Religion wird glaube ich nur so oft erwähnt, damit die Xeno-Spiele kontrovers wirken.
  • A1vis - 29.11.2015 - 17:36

    Das ist hier mit genau das selbe wie bei Domtendo, der weiß auch nicht was er redet und überfliegt nur das Thema um zumindest die erste Zeit auf dem Xeno Zug mitfahren zu können.
  • Sssnake36 - 29.11.2015 - 17:44

    Xenogears...wow. Unvergessen. Das Game hat mich damals schwer beeindruckt. Zu dem Zeitpunkt das für mich, mit Abstand umfangreichste Spiel.
  • otakon - 29.11.2015 - 18:21

    Xenogears...hm... hatte es damals angefangen zu spielen aber richtig begeistert hatte es mich nicht und hab es dann auch nicht weiter gespielt.
  • DatoGamer1234 - 29.11.2015 - 18:32

    Zu sagen,Xeno-Reihe ist einfach nur faktisch falsch. Man kann doch nicht etwas sagen/schreiben,wo man sich dabei auskennt.

    @A1vis Lasst jetzt mal die ganzen Domtendo-Disses. Ich schaue ihn gerne.Einfach dumm labern obwohl man ihn wahrscheinlich nicht mal schaut...
  • RP97T - 29.11.2015 - 19:10

    Wenn ich mich richtig erinnere sagt jeder Xeno-Reihe weil alle Spiele mit dem Titel "Xeno..." von Tetsuya Takahashi sind. Hab' nichts gegen. Da ist es doch egal ob das eine von Square, Namco oder Nintendo gepublished wurde.
    Wenn eine Person Xeno-reihe sagt meint er nicht automatisch dass Xenogears, Xenosaga oder Xenoblade in irgendeiner Weise eine Verbindung haben. Das selbe mit Xenoblade Chronicles und Xenoblade Chronicles X.
  • Dirk Apitz - 29.11.2015 - 19:14

    RP97T schrieb:

    Wenn ich mich richtig erinnere sagt jeder Xeno-Reihe weil alle Spiele mit dem Titel "Xeno..." von Tetsuya Takahashi sind. Hab' nichts gegen. Da ist es doch egal ob das eine von Square, Namco oder Nintendo gepublished wurde.
    Wenn eine Person Xeno-reihe sagt meint er nicht automatisch dass Xenogears, Xenosaga oder Xenoblade in irgendeiner Weise eine Verbindung haben. Das selbe mit Xenoblade Chronicles und Xenoblade Chronicles X.


    Wirklich herzlichen Dank für diesen Kommentar. Ist nämlich wirklich so aber manche müssen halt die Goldwaage aus dem Boden holen und ein aufwendig und gut geschriebenen Artikel so schlecht reden. Ich, der vorher diese Reihe weder kannte noch zocke, kann mir dank dieser Specials einen Einblick verschaffen und so steigert es meine Vorfreude auf Xenoblade nächste Woche :)
  • 7om - 29.11.2015 - 19:40

    RP97T schrieb:

    Wenn ich mich richtig erinnere sagt jeder Xeno-Reihe weil alle Spiele mit dem Titel "Xeno..." von Tetsuya Takahashi sind. Hab' nichts gegen. Da ist es doch egal ob das eine von Square, Namco oder Nintendo gepublished wurde.
    Wenn eine Person Xeno-reihe sagt meint er nicht automatisch dass Xenogears, Xenosaga oder Xenoblade in irgendeiner Weise eine Verbindung haben. Das selbe mit Xenoblade Chronicles und Xenoblade Chronicles X.


    Ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass es einfach falsch ist. Es gibt keine Xeno-Reihe und das ist ein Fakt. Und nicht einmal alle Xeno-Spiele wurden von Tetsuya Takahashi gemacht. Lediglich Xenogears, Xenosaga I und jetzt halt auch noch die zwei Xenoblades.
    Wenn man die Spiele dauernd als Reihe bezeichnet, dann neigt der unerfahrene Leser dazu zu denken, dass die Spiele tatsächlich als Reihe gedacht waren. Dass Monolith Soft zu faul ist sich etwas neues auszudenken und einfach immer wieder ein neues Xeno Spiel auf den Markt haut. Dabei ist die Geschichte dahinter eine ganz andere.
    Und was ist bitte so schlimm und schwer daran, die Spiele mit einem korrekten Begriff zu bezeichnen? Würden die Leute aufhören so stur zu sein und in Sachen eine Reihe sehen zu wollen, die keine ist, hätte sich das Problem schon von selbst erledigt. Aber ich sags nochmal: Zu sagen, dass die Xeno-Spiele eine Reihe sind, ist das Gleiche wie zu behaupten, dass Yooka Laylee mit Banjo Kazooie eine Reihe bildet. Und das ist einfach falsch.


    Dirk Apitz schrieb:

    RP97T schrieb:

    Wenn ich mich richtig erinnere sagt jeder Xeno-Reihe weil alle Spiele mit dem Titel "Xeno..." von Tetsuya Takahashi sind. Hab' nichts gegen. Da ist es doch egal ob das eine von Square, Namco oder Nintendo gepublished wurde.
    Wenn eine Person Xeno-reihe sagt meint er nicht automatisch dass Xenogears, Xenosaga oder Xenoblade in irgendeiner Weise eine Verbindung haben. Das selbe mit Xenoblade Chronicles und Xenoblade Chronicles X.


    Wirklich herzlichen Dank für diesen Kommentar. Ist nämlich wirklich so aber manche müssen halt die Goldwaage aus dem Boden holen und ein aufwendig und gut geschriebenen Artikel so schlecht reden. Ich, der vorher diese Reihe weder kannte noch zocke, kann mir dank dieser Specials einen Einblick verschaffen und so steigert es meine Vorfreude auf Xenoblade nächste Woche :)


    Aufwendig und gut geschrieben ist was Anderes. Viele Falschinformationen werden verbreitet und noch mehr wichtige und wirklich erwähnenswerte Dinge werden in dem Artikel überhaupt nicht erwähnt. Anstatt darüber nachzudenken, welche Adjektive man vor welches Wort setzt, hätte man lieber ordentlich recherchieren sollen. Dieses Special wird Xenogears quasi nicht gerecht. Ich muss da A1vis recht geben. Hier wollte wohl nur jemand auf dem Xeno Zug mitfahren, obwohl er relativ wenig Ahnung von der Materie hat. Xenogears ist zudem noch relativ unbekannt in Deutschland und deswegen ist es noch schlimmer, wenn irgendwelche Neulinge diesen Artikel lesen und die Informationen darin für wahr halten. Da wäre es besser, überhaupt keinen Artikel zu veröffentlichen, als irgendwelche Sachen zu behaupten, die nicht wahr sind und für unnötige Verwirrung sorgen.
  • BANJOKONG - 29.11.2015 - 19:55

    Xenogears einer der komplexesten story die es gab...
    Ich habe auch nicht alles verstanden gehabt damals.
  • Dirk Apitz - 29.11.2015 - 20:10

    7om kannst du belegen, dass der Niels keine Ahnung davon hat? Ich kann belegen, dass er sich viel Mühe gegeben hat und sehr lange dran saß. Konstruktive Kritik ja. Respektlose Kritik nein! Ja er hat bestimmt das eine oder andere ausgelassen. Ich verstehe ja, dass dir das Game sehr wichtig ist und du daher das kritischer beäugst als ich zum Beispiel. Legitim. Aber bitte doch mit etwas mehr Respekt. Allein dass du dich darüber aufregst, dass wir das eben Reihe nennen zeigt schon, dass du viel zu emotional an die Sache ran gehst. Es ist nun einmal eine Reihe. Nur weil man es aber so benennt. Niemand behauptet doch mit dieser Bezeichnung, dass jemand faul wäre oder sonst irgendwas. Zudem wird durch unsere Reihe nach einer Woche jedem klar sein, dass es inhaltlich anders ist wie auch, dass Monolith faul sind oder was auch immer. Dein Beispiel mit Banjo Kazooie ist ein Äpfel/Birnen Vergleich, da hier die Entwickler ein komplett neues Franchsise aus dem Boden stampfen

    Aufwendig und gut geschrieben ist was Anderes.


    Nimm dir bitte die Zeit, mach auch so eine Reihe und lass dich dann voll labern, wie schlecht der Artikel ist den du kostenlos ins Netz stellst. Der gute Niels hätte in dieser Zeit auch Fußball spielen können, Eine Frau besuchen oder (was wirklich am wahrscheinlichsten ist) irgendein Pokemon hoch trainieren können. Hat er aber nicht. Sei lieber froh, dass überhaupt ein Special zur Reihe kommt. Wie du es bereits angesprochen hast, ist diese Reihe in Europa relativ unbekannt besonders der erste Teil. Wenn wir auf irgendeinen Zug aufgesprungen wären, würden wir sicherlich ganz andere Specials machen.

    Anstatt darüber nachzudenken, welche Adjektive man vor welches Wort setzt, hätte man lieber ordentlich recherchieren sollen.


    Dieser Artikel ist in erster Linie Werbung für die Reihe und für Neulinge wie mich. Natürlich werden Fans was zu meckern haben und denen wird etwas fehlen. Aber gerade bei so einem Spiel ist es schlichtweg unmöglich einen Artikel zu schreiben der alles und jede Facette beschreibt, weil das jeglichen Rahmen sprengen würde. Also hat man sich so drauf geeinigt. Ob der gute Niels nun ordentlich recharchiert hat oder nicht, kannst du nicht wissen. Du weist nicht einmal ob er das Spiel gezockt hat oder nicht. Ich wäre froh, wenn man mit solchen Anschuldigungen etwas vorsichtiger umgeht. Denn so ist dies einfach nur respektlos gegenüber dem Redakteur, der seine Zeit opfert ohne dafür auch nur einen Cent zu sehen. Wir hätten zur Rollenspielwoche auch einem anderen Rollenspiel was schreiben können was sicherlich noch mehr Klicks erzeugt. Haben wir nicht. Wir könnten uns auch gar keine Mühe geben und einfach nur News am Fließband posten, mal hier und da ein Test und fertig. Dann sehen wir so aus wie 90% der anderen Gamingseiten. Dann wäre ich als Mod aber hier schon längst weg und würde nie wieder eine Gamingseite besuchen.

    Hier wollte wohl nur jemand auf dem Xeno Zug mitfahren, obwohl er relativ wenig Ahnung von der Materie hat


    Gleich zwei Anschuldigungen in einem Satz.

    Wir bitten um konstruktrive Kritik, die auch respektvoll gepostet werden. Anschuldigungen gehören nicht dazu! Denn:

    . Da wäre es besser, überhaupt keinen Artikel zu veröffentlichen, als irgendwelche Sachen zu behaupten, die nicht wahr sind


    kann ich umschreiben in: Da wäre es besser überhaupt nichts zu posten, als irgendwelche Sachen zu behaupten, die nicht wahr sind.
  • xxcyv - 29.11.2015 - 20:17

    Schön, dass ihr die "Vorgänger" von Xenoblade näher beleuchten wollt. Diese Spiele interessieren mich schon länger, ich bin schon ziemlich gespannt darauf, mehr über die Spiele zu erfahren :)
  • waffelblume5 - 29.11.2015 - 20:25

    Ja, 7om hat Recht, allerhöchstens kann man Xeongears und die Saga-Trilogie als Reihe bezeichnen, Xenoblade ist was vollkommen eigenes und höchstens n "spiritueller" Nachfolger. Lest was 7om schreibt, der hat wirklich Ahnung von der Materie. Auch wenns manche nicht sehen wenn mans ihnen quasi ins Gesicht klatscht...
  • Monado1987 - 29.11.2015 - 20:47

    Ich hoffe das die Xenogears und Xenosaga mal für die Virtual Console herauskommen. Auch wenn ich es für sehr unwahrscheinlich halte. Es wäre nur zu schön wenn sich Monolith, Nintendo, Nampo und Spare irgendwie einigen könnten. Briten Kairos würde ich auch gern mal zocken.
  • Niels Uphaus - 29.11.2015 - 20:49

    Danke erstmal für eure Kritik, auch wenn mir der Ton, in der sie formuliert wurde, nicht unbedingt zusagt. Wir haben nie gesagt, dass die Titel direkt verknüpft sind. Aus Rechtegründen geht das schon nicht. Aber ist es nicht verwunderlich, dass Takahashi für alle drei "Titel/Reihen" verantwortlich war bzw. ist? Ist es nicht verwunderlich, dass alle Titel Xeno im Namen haben? Ist es nicht verwunderlich, dass viele Storyelemente sich ähneln? Einer aus dem Forum meinte vor einiger Zeit, dass Gears und Blade eine sehr ähnliche Geschichte haben. Das sehe ich persönlich nicht so. Beide Titel stehen auf ihren eigen Beinen. Alle drei Reihen sind spirituelle "Nachfolger". Sie sind offiziell keine Reihe, da sie aus rechtlichen Gründen nicht so genannt werden dürfen. Aber jeder, der alle Titel der "Reihe" gespielt hat, weiß, dass sie indirekt zusammengehören. Jeder kann einer anderen Meinung sein, behaupten, dass die Spiele nichts miteinander zu tun haben. Die Mehrheit der Fans sieht es aber so. Ach ja: Ich habe mich sehr intensiv mit den Spielen beschäftigt. Sehr intensiv. Solltet ihr dennoch inhaltliche Fehler finden, könnt ihr mich gerne berichtigen. Auch wenn ich nicht das Gefühl habe, dass ihr euch die Zeit nehmt, alles zu lesen.
  • Rikuthedark - 29.11.2015 - 21:07

    waffelblume5 schrieb:

    Ja, 7om hat Recht, allerhöchstens kann man Xeongears und die Saga-Trilogie als Reihe bezeichnen, Xenoblade ist was vollkommen eigenes und höchstens n "spiritueller" Nachfolger. Lest was 7om schreibt, der hat wirklich Ahnung von der Materie. Auch wenns manche nicht sehen wenn mans ihnen quasi ins Gesicht klatscht...


    Es geht nicht darum was er sagt, sindern wie er es sagt. Die meisten seiner Beträge beatehen aus gemecker, bei denen er sich gerneim Ton vergreift. Und ich bin mur ziemlich sicher ihn schon aus einem anderen Forum zu kennen, indem es genau so war.
  • 7om - 29.11.2015 - 21:15

    7om kannst du belegen, dass der Niels keine Ahnung davon hat? Ich kann belegen, dass er sich viel Mühe gegeben hat und sehr lange dran saß. Konstruktive Kritik ja. Respektlose Kritik nein! Ja er hat bestimmt das eine oder andere ausgelassen. Ich verstehe ja, dass dir das Game sehr wichtig ist und du daher das kritischer beäugst als ich zum Beispiel. Legitim. Aber bitte doch mit etwas mehr Respekt. Allein dass du dich darüber aufregst, dass wir das eben Reihe nennen zeigt schon, dass du viel zu emotional an die Sache ran gehst. Es ist nun einmal eine Reihe. Nur weil man es aber so benennt. Niemand behauptet doch mit dieser Bezeichnung, dass jemand faul wäre oder sonst irgendwas. Zudem wird durch unsere Reihe nach einer Woche jedem klar sein, dass es inhaltlich anders ist wie auch, dass Monolith faul sind oder was auch immer. Dein Beispiel mit Banjo Kazooie ist ein Äpfel/Birnen Vergleich, da hier die Entwickler ein komplett neues Franchsise aus dem Boden stampfen

    Okay, zugegebenermaßen war ich schon ein bisschen respektlos. Ich erkenne die Mühe die in dem Artikel steckt schon an, aber wie gesagt, es hätte wesentlich besser recherchiert gehört. Und nein Dirk, es ist nunmal keine Reihe. Genau wie bei Yooka Laylee wollten auch Monolith Soft mit Xenosaga ein komplett neues Franchise kreieren, das nun mal die komplette Geschichte des "Xenoversums" neu erzählt. Die Spiele eine Reihe zu nennen ist einfach falsch.

    Nimm dir bitte die Zeit, mach auch so eine Reihe und lass dich dann voll labern, wie schlecht der Artikel ist den du kostenlos ins Netz stellst. Der gute Niels hätte in dieser Zeit auch Fußball spielen können, Eine Frau besuchen oder (was wirklich am wahrscheinlichsten ist) irgendein Pokemon hoch trainieren können. Hat er aber nicht. Sei lieber froh, dass überhaupt ein Special zur Reihe kommt. Wie du es bereits angesprochen hast, ist diese Reihe in Europa relativ unbekannt besonders der erste Teil. Wenn wir auf irgendeinen Zug aufgesprungen wären, würden wir sicherlich ganz andere Specials machen.

    Ich habe mir schon mal genug Zeit dafür genommen und eine 150 seitige Analyse zu Xenogears geschrieben ;) Habe ich allerdings nicht veröffentlicht, da ich noch unzufrieden damit bin und ich wirklich will, dass alles perfekt ist. Also ich kann schon von mir behaupten, dass ich mir mal Mühe in ähnlicher Hinsicht gegeben habe ;)

    Dieser Artikel ist in erster Linie Werbung für die Reihe und für Neulinge wie mich. Natürlich werden Fans was zu meckern haben und denen wird etwas fehlen. Aber gerade bei so einem Spiel ist es schlichtweg unmöglich einen Artikel zu schreiben der alles und jede Facette beschreibt, weil das jeglichen Rahmen sprengen würde. Also hat man sich so drauf geeinigt. Ob der gute Niels nun ordentlich recharchiert hat oder nicht, kannst du nicht wissen. Du weist nicht einmal ob er das Spiel gezockt hat oder nicht. Ich wäre froh, wenn man mit solchen Anschuldigungen etwas vorsichtiger umgeht. Denn so ist dies einfach nur respektlos gegenüber dem Redakteur, der seine Zeit opfert ohne dafür auch nur einen Cent zu sehen. Wir hätten zur Rollenspielwoche auch einem anderen Rollenspiel was schreiben können was sicherlich noch mehr Klicks erzeugt. Haben wir nicht. Wir könnten uns auch gar keine Mühe geben und einfach nur News am Fließband posten, mal hier und da ein Test und fertig. Dann sehen wir so aus wie 90% der anderen Gamingseiten. Dann wäre ich als Mod aber hier schon längst weg und würde nie wieder eine Gamingseite besuchen.


    Ja, das stimmt, der Artikel ist Werbung. Und das ist ja auch das Problem daran. Das Spiel wird nur so oberflächlich behandelt und so viele wichtige Sachen fehlen. Hätte ich Xenogears nie gespielt, hätte ich nach diesem Artikel auch kein Interesse daran. In dem Artikel fehlen quasi so viele Dinge, die Xenogears ausmachen. Die Metaphern, die Inspirationen von anderen Werken, worum es in diesem Spiel überhaupt geht. Was war der ursprüngliche Gedanke dahinter? Ich kann dir sagen, dass der erste Gedanke hinter Xenogears nicht war "Hey, machen wir ein neues Final Fantasy!" Man begreift in diesem Artikel nicht, wieso das Spiel so toll sein soll und es bis heute so viele Fans hat. Es wirkt fast so, als ob Xenogears das typische 08/15 Rollenspiel mit einer kreativen Idee (Miang) ist.
    Und ich gehe einfach mal davon aus, dass Niels das Spiel gespielt hat. Weil es wäre schon ziemlich seltsam ein Special zu einem Spiel zu schreiben, das man nicht gespielt hat.

    waffelblume5 schrieb:

    Ja, 7om hat Recht, allerhöchstens kann man Xeongears und die Saga-Trilogie als Reihe bezeichnen, Xenoblade ist was vollkommen eigenes und höchstens n "spiritueller" Nachfolger. Lest was 7om schreibt, der hat wirklich Ahnung von der Materie. Auch wenns manche nicht sehen wenn mans ihnen quasi ins Gesicht klatscht...

    Danke waffel, aber man kann selbst Xenogears und Xenosaga gemeinsam nicht als Reihe bezeichnen ;) Aber ich verstehe schon was du meinst - dass die Spiele halt diese Xeno-Merkmale haben, die Xenoblade einfach fehlen, weil es ursprünglich nicht mal den Xeno-Namen tragen sollte.

    Niels Uphaus schrieb:

    Danke erstmal für eure Kritik, auch wenn mir der Ton, in der sie formuliert wurde, nicht unbedingt zusagt. Wir haben nie gesagt, dass die Titel direkt verknüpft sind. Aus Rechtegründen geht das schon nicht. Aber ist es nicht verwunderlich, dass Takahashi für alle drei "Reihen" verantwortlich war bzw. ist? Ist es nicht verwunderlich, dass alle Titel Xeno im Namen haben? Ist es nicht verwunderlich, dass viele Storyelemente sich ähneln? Einer aus dem Forum meinte vor einiger Zeit, dass Gears und Blade eine sehr ähnliche Geschichte haben. Das sehe ich persönlich nicht so. Beide Titel stehen auf ihren eigen Beinen. Alle drei Reihen sind spirituelle "Nachfolger". Sie sind offiziell keine Reihe, da sie aus rechtlichen Gründen nicht so genannt werden dürfen. Aber jeder, der alle Titel der "Reihe" gespielt hat, weiß, dass sie indirekt zusammengehören. Jeder kann einer anderen Meinung sein, behaupten, dass die Spiele nichts miteinander zu tun haben. Die Mehrheit der Fans sieht es aber so. Ach ja: Ich habe mich sehr intensiv mit den Spielen beschäftigt. Sehr intensiv. Solltest ihr dennoch inhaltliche Fehler finden, könnt ihr mich gerne berichtigen. Auch wenn ich nicht das Gefühl habe, dass ihr euch die Zeit nehmt, alles zu lesen.

    Ich habe auch nie behauptet, dass ihr behauptet habt, die Spiele sind miteinander verknüpft ;) Trotzdem bilden sie keine Reihe.
    Und nein, das ist nicht verwunderlich. Das lässt sich alles logisch erklären. Und ja, die Spiele haben etwas miteinander zu tun. Xenogears und Xenosaga zumindest, da sie beide Interpretationen des "Xenoversums" von Takahashi sind. Aber das ist schon alles. Wie allbekannt ist, wollte Monolith Soft mit Xenosaga das Xenoversum noch einmal von vorne starten. Deswegen hat es so ziemlich die gleiche Geschichte wie Xenogears und deswegen trägt es auch den Titel "Xenosaga". Und genau deswegen sollte man Xenogears und Xenosaga nicht als Teil einer Reihe sehen. Naja nicht "sollte", deswegen sind die zwei nicht Teil einer Reihe. Monolith Soft wollte mit Xenosaga Xenogears übertrumpfen! Sie wollten ihre Geschichte nochmal von vorne erzählen und alles besser machen. Das war ihr neues Ding. Ein Entwicklerkommentar zu Xenosaga war "Hoffentlich wird es ein Meisterwerk." Sie wollten aus Xenosaga quasi ihr Magnum Opus machen, was leider nicht gelungen ist. Eine Reihe dahinter zu sehen ist einfach falsch.
    Xenoblade hingegen hat gar nichts mehr mit Xenogears und Xenosaga zu tun. Ja, es verwendet das selbe Grundgerüst der Geschichte, sehr abgespeckt, wie ich schon öfters gesagt habe, aber trotzdem, die ursprünglichen Sachen, die "Xeno" ausgemacht haben, fehlen in diesem Spiel einfach. Dass das Spiel Xenoblade heißt ist wahrscheinlich nur ein Marketing Gag, obwohl man das natürlich nicht bestätigen kann. Jeder, der Gears, Saga und Blade gespielt hat, sollte das bemerken. Die Elemente, die Xenogears und Saga besonders gemacht haben, fehlen einfach in Xenoblade. Und deswegen sollte man Xenoblade prinzipiell nicht als Teil von den ersten beiden sehen.
    Und ist mir egal was die Mehrheit der Fans so sagt. Falsch bleibt falsch. Es gibt sogar einen Wikipedia Artikel zur "Xeno-Reihe", aber auch der ist falsch.
    Und nur weil die Spiele etwas miteinander zu tun haben, macht sie nicht zu einer Reihe. Xenogears steht als sein eigenes Ding, Xenosaga auch und Xenoblade sowieso. Es gibt keine Xeno-Reihe und da sind sich die Fans, die wirklich Ahnung haben, einig. Selbst Soraya Saga erwähnt Xenogears und Xenosaga nicht gemeinsam in einem Satz. Und kann mir mal jemand verraten, was so schwer daran ist, die Spiele einfach "Xeno-Spiele" zu nennen, denn das wäre tatsächlich eine korrekte Bezeichnung. Ist doch sicher nicht so schwer, sich von Reihe auf Spiele umzugewöhnen?

    Rikuthedark schrieb:


    Es geht nicht darum was er sagt, sindern wie er es sagt. Die meisten seiner Beträge beatehen aus gemecker, bei denen er sich gerneim Ton vergreift. Und ich bin mur ziemlich sicher ihn schon aus einem anderen Forum zu kennen, indem es genau so war.

    Tut mir ja sooo Leid, dass ich nicht nach jedem Satz einen ;) oder :) Smiley mache. Wenn etwas falsch ist, dann sage ich es einfach. Emotionen kann man halt nicht so leicht über das Internet vermitteln. Aber ich kann dir verraten, dass ich nicht total wütend vor dem Rechner sitze, falls dich das glücklich macht.
  • Raveth - 29.11.2015 - 21:32

    Interessanter Artikel. Das meiste wusste ich allerdings schon, da ich mich ebenfalls nach Takahashis weiteren spielen erkundigt hatte. Was auch Soma Bringer beinhaltete.

    @7om

    Du bist dir aber schon bewusst, dass das Wort Reihe im Deutschen nicht immer die klassische Serie meint?!
  • 7om - 29.11.2015 - 21:46

    Raveth schrieb:


    @7om

    Du bist dir aber schon bewusst, dass das Wort Reihe im Deutschen nicht immer die klassische Serie meint?!


    Da ich keine Defintion zu Videospielreihe finde, hier mal die Definition von Buchreihe: Reihe zusammengehöriger Bücher, die ein Thema oder eine Themengruppe behandeln.
    Selbiges trifft auch auf eine Filmreihe, Videospielreihe oder was es sonst noch für Reihen gibt zu.
    Und nein, Xenogears, Xenosaga und Xenoblade sind alles andere als zusammengehörig. Sie behandeln zwar die gleichen Themen, Xenoblade mal ausgeschlossen, aber sie gehören nicht zusammen. Ja, sie haben miteinander zu tun, aber warum sie nicht zusammen gehören, habe ich ja nun schon oft genug erklärt. Alle drei sind ihr eigenes Ding und wenn ihr etwas anderes behauptet, dann liegt ihr einfach falsch. Akzeptiert doch mal die Fakten. Ist das so schwer?

    Die Diskussion mit 7om hatten wir doch schon mal, für ihn ist Final Fantasy oder auch Dragon Quest ja auch keine Reihe, weil diese sich nur viele wichtige Elemente teilen, vom selben Entwickler sind, etc. pp. , aber keine zusammenhängende Story bilden :D ;)

    Willst du mich verarschen? Ich habe oft genug erklärt, dass Dragon Quest und Final Fantasy Reihen sind und warum es keine Xeno-Reihe gibt.
    Wie gesagt, wenn Xenoblade, Gears und Saga eine Reihe bilden, dann bildet auch Yooka Laylee mit Banjo Kazooie eine Reihe.
  • FALcoN - 29.11.2015 - 22:09

    7om schrieb:


    Ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass es einfach falsch ist. Es gibt keine Xeno-Reihe und das ist ein Fakt.


    Ich möchte mal wissen warum du über Allen stehst? Die Xenospiele werden von vielen als Reihe, Serie oder Franchise angesehen.
    Beispiel: hier und hier
    Was daran verwerflich sein soll verstehe ich absolut nicht. Denn auch wenn die Rechteinhaber mehrmals wechselten, ist Takahashis Ziel in jedem Xeno-Spiel ein ähnliches Feeling, Sichtweise und Atmosphäre zu erzeugen unverkennbar. Und ob die Welten zusammenhängen oder nicht, ist für eine Spielereihe nicht auschlaggebend: z.B. Far Cry - keines dieser Spiele hat irgendeine handlungsbezogene Verbindung und dennoch wird es als Reihe betitelt, weil die Grundlagen des Spielprinzips größtenteils erhalten bleiben. Weitere Beispiele wären James Bond oder Zelda. Auch diese werden unabhängig von einer verbindenden/nicht verbindenden Handlung als Reihe bezeichnet, weil sie gleiche oder stark verwandte Elemente bieten. Wobei ich hier zugeben muss, dass immer der selbe Protagonist den Helden mimt - wobei bei James Bond das zumindest bei den Filmen auch nicht so ist ;).


    7om schrieb:


    Und nicht einmal alle Xeno-Spiele wurden von Tetsuya Takahashi gemacht. Lediglich Xenogears, Xenosaga I und jetzt halt auch noch die zwei Xenoblades.


    Möp. Hier zitiere ich dich gerne mit deinen Worten: Das ist einfach faktisch falsch.
    Tetsuya Takahashi war an allen RPG-Projekten in irgendeiner Weise beteiligt. Lediglich bei Xenosaga Episode II war er nicht als leitender Mitarbeiter beteiligt. Aber auch nur in der ersten Version. Bei der DS-Collection von Episode I+2 war er wieder als Supervisor tätig. Wenn man also das Remake nimmt war er also an der gesamten Xeno-Reihe eine Führungspersönlichkeit.


    7om schrieb:


    Wenn man die Spiele dauernd als Reihe bezeichnet, dann neigt der unerfahrene Leser dazu zu denken, dass die Spiele tatsächlich als Reihe gedacht waren. Dass Monolith Soft zu faul ist sich etwas neues auszudenken und einfach immer wieder ein neues Xeno Spiel auf den Markt haut. Dabei ist die Geschichte dahinter eine ganz andere.


    Ursprünglich waren Xenogears auch als Reihe gedacht. Da aber mehrmals die Lizenznehmer wechselten, konnte Takahashi seinen ursprünglichen Traum nicht verwirklichen und musste jedes mal einen spirituellen Neustart durchführen. Aber wie schon geschrieben sind die Spiele im Geiste verwand.


    7om schrieb:


    Da wäre es besser, überhaupt keinen Artikel zu veröffentlichen, als irgendwelche Sachen zu behaupten, die nicht wahr sind und für unnötige Verwirrung sorgen.


    Also bei mir sorgt ein Begriff wie Benzin anstatt Treibstoff nicht für Verwirrung und wenn ich Xenogears einmal selbst spielen sollte und dahinter komme, dass es Treibstoff heißt, bekommt er auch nicht aufs Maul von mir :D . Für mich war beim lesen klar, dass er eine Flüssigkeit meint, die dem Mech/Gear Energie verleiht. Ob das Benzin, Diesel, Kerosin oder sonst wie heißt, kann jedem egal sein. Es geht hier nur um den Kontext und den sollte hier jeder verstehen.


    Natürlich könnte er auf viele Dinge mehr eingehen und z.B. auch den philosophischen Aspekt mehr hervorheben und beleuchten. Aber wir wollen unsere Special nicht zu lang werden lassen. Da wir schon mehrmals festgestellt haben, dass der normale ntower-User von zu langen Texten abgeschreckt wird. Deshalb hat er es - so gut es eben geht - in möglichst wenigen Worten versucht. Und ich - wo das Spiel nicht kennt - habe durch den Text einen ersten Eindruck vom Spiel erhalten. Dieser ist vielleicht nicht sonderlich umfassend und vielleicht nicht 100% korrekt. Aber ich nehme an das mir der Grundgedanke und die Intention, welche die Schöpfer von Xenogears den Spielern vermitteln wollte, nun dank Niels bekannt ist. Außerdem hat er mein Interesse an dem Spiel geweckt. Und da dies das Hauptanliegen von Niels-Specialreihe ist, die Xeno-Reihe uns ein wenig näher zu bringen, ist dies zumindest in meinem Fall gelungen.

    Wie dem auch sei. Arrogante und überhebliche Menschen waren mir schon immer unsymphatisch. Genauso Personen die wegen Nichtigkeiten einen "Kreuzzug" anfangen. Solche Personen nennt man häufig Fanatiker. Und diese werden meist nicht ernst genommen. Also achte das nächste mal auf die Art und Weise der Kritik und gebe lieber vernünftige Anregungen und Vorschläge. Denn nach dem jetzigen Stand zähle ich dich zu der eben beschriebenen Personengruppe.
  • 7om - 29.11.2015 - 22:33


    Ich möchte mal wissen warum du über Allen stehst? Die Xenospiele werden von vielen als Reihe, Serie oder Franchise angesehen.
    Beispiel: hier und hier
    Was daran verwerflich sein soll verstehe ich absolut nicht. Denn auch wenn die Rechteinhaber mehrmals wechselten, ist Takahashis Ziel in jedem Xeno-Spiel ein ähnliches Feeling, Sichtweise und Atmosphäre zu erzeugen unverkennbar. Und ob die Welten zusammenhängen oder nicht, ist für eine Spielereihe nicht auschlaggebend: z.B. Far Cry - keines dieser Spiele hat irgendeine handlungsbezogene Verbindung und dennoch wird es als Reihe betitelt, weil die Grundlagen des Spielprinzips größtenteils erhalten bleiben. Weitere Beispiele wären James Bond oder Zelda. Auch diese werden unabhängig von einer verbindenden/nicht verbindenden Handlung als Reihe bezeichnet, weil sie gleiche oder stark verwandte Elemente bieten. Wobei ich hier zugeben muss, dass immer der selbe Protagonist den Helden mimt - wobei bei James Bond das zumindest bei den Filmen auch nicht so ist ;).


    Warum meine Meinung über den Anderen steht? Weil sie ein Fakt ist! Auch auf Wikis können falsche Sachen stehen. Und lest ihr überhaupt meine Beiträge? Ernsthaft, lest ihr überhaupt was ich schreibe? Ich habe noch so gut wie nie das Argument verwendet, dass die Spiele kein Teil einer Reihe sind, weil die Welt nicht zusammenhängt.
    Für mich sind Xenoblade und Xenoblade X übrigens ein Teil einer Reihe, obwohl sie nur spirituell miteinander verknüpft sind. Und weißt du warum? Weil sie der Definition einer Reihe entsprechen. Lies dir bitte nochmal meine Beiträge durch und pass auf. Bitte. Aber hier nochmal in kurz: Xenosaga steht zu Xenogears wie Yooka Laylee zu Banjo Kazooie.

    Möp. Hier zitiere ich dich gerne mit deinen Worten: Das ist einfach faktisch falsch.
    Tetsuya Takahashi war an allen RPG-Projekten in irgendeiner Weise beteiligt. Lediglich bei Xenosaga Episode II war er nicht als leitender Mitarbeiter beteiligt. Aber auch nur in der ersten Version. Bei der DS-Collection von Episode I+2 war er wieder als Supervisor tätig. Wenn man also das Remake nimmt war er also an der gesamten Xeno-Reihe eine Führungspersönlichkeit.


    Jap, hast recht. Ich habe mich falsch ausgedrückt. Was ich sagen wollte war, dass Takahashi in Xenosaga 2 und 3 nicht mehr der Director war, wie es bei den anderen Xeno-Spielen der Fall war.

    Ursprünglich waren Xenogears auch als Reihe gedacht. Da aber mehrmals die Lizenznehmer wechselten, konnte Takahashi seinen ursprünglichen Traum nicht verwirklichen und musste jedes mal einen spirituellen Neustart durchführen. Aber wie schon geschrieben sind die Spiele im Geiste verwand.


    Ja, habe ich auch schon in einer früheren Diskussion ungefähr 20 mal erwähnt. Und nur weil sie im Geiste verwandt sind, sind sie noch lange keine Reihe. Aber bitte lies dir nochmal meine Beiträge durch, denn das habe ich schon erklärt...

    Also bei mir sorgt ein Begriff wie Benzin anstatt Treibstoff nicht für Verwirrung und wenn ich Xenogears einmal selbst spielen sollte und dahinter komme, dass es Treibstoff heißt, bekommt er auch nicht aufs Maul von mir :D . Für mich war beim lesen klar, dass er eine Flüssigkeit meint, die dem Mech/Gear Energie verleiht. Ob das Benzin, Diesel, Kerosin oder sonst wie heißt, kann jedem egal sein. Es geht hier nur um den Kontext und den sollte hier jeder verstehen.

    Das mit dem Benzin war ja nur ein kleiner Hinweis. Ich mein das ja nicht böse, ich helfe Niels quasi dabei, das Spiel besser zu verstehen. Ich schreibe diese langen Beiträge nicht, um mich besser zu fühlen. Ich will nur nicht, dass Falschinformationen in den Umlauf kommen. Und das war halt ein kleiner Fehler, auf den ich hinweisen wollte. So wie alles im ersten Beitrag. Erst im zweiten Beitrag habe ich erklärt, was mit diesem Artikel noch alles falsch ist. Zum Beispiel dass er überhaupt nicht zeigt, was Xenogears besonders macht.

    Natürlich könnte er auf viele Dinge mehr eingehen und z.B. auch den philosophischen Aspekt mehr hervorheben und beleuchten. Aber wir wollen unsere Special nicht zu lang werden lassen. Da wir schon mehrmals festgestellt haben, dass der normale ntower-User von zu langen Texten abgeschreckt wird. Deshalb hat er es - so gut es eben geht - in möglichst wenigen Worten versucht. Und ich - wo das Spiel nicht kennt - habe durch den Text einen ersten Eindruck vom Spiel erhalten. Dieser ist vielleicht nicht sonderlich umfassend und vielleicht nicht 100% korrekt. Aber ich nehme an das mir der Grundgedanke und die Intention, welche die Schöpfer von Xenogears den Spielern vermitteln wollte, nun dank Niels bekannt ist. Außerdem hat er mein Interesse an dem Spiel geweckt. Und da dies das Hauptanliegen von Niels-Specialreihe ist, die Xeno-Reihe uns ein wenig näher zu bringen, ist dies zumindest in meinem Fall gelungen.

    Ich kenne mich mit den Spielen aus und ich kann dir sagen, dass dir der Grundgedanke nach dem Artikel nicht bekannt ist. Und ja, mir ist klar, dass der Artikel nicht zu lange sein darf. Aber anstatt zu schreiben, wie teuer Perfect Works ist, das sich hier ziemlich sicher eh niemand kaufen wird, oder die Vergleiche mit Egil und Krelian, Miang und Meyneth, die einfach falsch sind, hätte man über die wirklich wichtigen Dinge schreiben können. Zum Beispiel die ursprüngliche Idee, was die Entwickler von dem Spiel halten und warum das Spiel überhaupt so besonders ist. Mit solchen angeblichen Inspirationen, die nicht mal wahr sind, kann zudem kein Neuling etwas anfangen.

    Wie dem auch sei. Arrogante und überhebliche Menschen waren mir schon immer unsymphatisch. Genauso Personen die wegen Nichtigkeiten einen "Kreuzzug" anfangen. Solche Personen nennt man häufig Fanatiker. Und diese werden meist nicht ernst genommen. Also achte das nächste mal auf die Art und Weise der Kritik und gebe lieber vernünftige Anregungen und Vorschläge. Denn nach dem jetzigen Stand zähle ich dich zu der eben beschriebenen Personengruppe.

    Tut mir ja so Leid, dass ich auf Fehler hinweisen will. Und naja, euer Problem wenn ihr mich nicht ernst nehmt. Aber ich habe nun mal Recht, denn glaub mir, ich habe mich weit mehr mit diesen Spielen beschäftigt als Niels oder G4M3R ;) Ich verstehe auch nicht was so schlimm daran ist, einfach die Fakten zu akzeptieren. Ich habe früher auch nicht Alles gewusst und mir musste auch jemand, der sich auskennt, sagen, was korrekt ist und was nicht. Und ich habe in der hinsicht nun mal recht, auch wenn das arrogant wirkt.
  • Raveth - 29.11.2015 - 22:38

    7om schrieb:

    Raveth schrieb:


    @7om

    Du bist dir aber schon bewusst, dass das Wort Reihe im Deutschen nicht immer die klassische Serie meint?!


    Da ich keine Defintion zu Videospielreihe finde, hier mal die Definition von Buchreihe: Reihe zusammengehöriger Bücher, die ein Thema oder eine Themengruppe behandeln.
    Selbiges trifft auch auf eine Filmreihe, Videospielreihe oder was es sonst noch für Reihen gibt zu.
    Und nein, Xenogears, Xenosaga und Xenoblade sind alles andere als zusammengehörig. Sie behandeln zwar die gleichen Themen, Xenoblade mal ausgeschlossen, aber sie gehören nicht zusammen. Ja, sie haben miteinander zu tun, aber warum sie nicht zusammen gehören, habe ich ja nun schon oft genug erklärt. Alle drei sind ihr eigenes Ding und wenn ihr etwas anderes behauptet, dann liegt ihr einfach falsch. Akzeptiert doch mal die Fakten. Ist das so schwer?

    Die Diskussion mit 7om hatten wir doch schon mal, für ihn ist Final Fantasy oder auch Dragon Quest ja auch keine Reihe, weil diese sich nur viele wichtige Elemente teilen, vom selben Entwickler sind, etc. pp. , aber keine zusammenhängende Story bilden :D ;)

    Willst du mich verarschen? Ich habe oft genug erklärt, dass Dragon Quest und Final Fantasy Reihen sind und warum es keine Xeno-Reihe gibt.
    Wie gesagt, wenn Xenoblade, Gears und Saga eine Reihe bilden, dann bildet auch Yooka Laylee mit Banjo Kazooie eine Reihe.



    Die Xeno-Reihe ist eine Reihe von Videospielserien/Titeln die auf Takashis geistigen Ideen beruhen, göttliche Thematiken enthalten und Mechs beinhalten. Das kann man durch aus so sagen. So kann man sie durch aus als zusammen gehörig betrachten. Und das solltest du auch einsehen.
    Das widerspricht auch nicht der Definition der Wörter Reihe/Serie/Gruppe.
  • FALcoN - 29.11.2015 - 22:46

    Also sind alle Far Cry-Spiele für dich keine Reihe? Warum ist dann Xenoblade Chronicles und Xenoblade Chronicles X eine Reihe? Das darfst du mir gerne nochmal genau erläutern. Weil ich sehe bisher keine Logik hinter deiner Feststellung einer Reihe.

    Zurück zum eigentlichen Punkt: Solange Takahashi selbst nicht aussagt, dass es sich nicht um eine Serie/Reihe handelt, solange ist es für mich eine Serie/Reihe - egal was du sagtst.
  • 7om - 29.11.2015 - 22:47

    Raveth schrieb:

    7om schrieb:

    Raveth schrieb:


    @7om

    Du bist dir aber schon bewusst, dass das Wort Reihe im Deutschen nicht immer die klassische Serie meint?!


    Da ich keine Defintion zu Videospielreihe finde, hier mal die Definition von Buchreihe: Reihe zusammengehöriger Bücher, die ein Thema oder eine Themengruppe behandeln.
    Selbiges trifft auch auf eine Filmreihe, Videospielreihe oder was es sonst noch für Reihen gibt zu.
    Und nein, Xenogears, Xenosaga und Xenoblade sind alles andere als zusammengehörig. Sie behandeln zwar die gleichen Themen, Xenoblade mal ausgeschlossen, aber sie gehören nicht zusammen. Ja, sie haben miteinander zu tun, aber warum sie nicht zusammen gehören, habe ich ja nun schon oft genug erklärt. Alle drei sind ihr eigenes Ding und wenn ihr etwas anderes behauptet, dann liegt ihr einfach falsch. Akzeptiert doch mal die Fakten. Ist das so schwer?

    Die Diskussion mit 7om hatten wir doch schon mal, für ihn ist Final Fantasy oder auch Dragon Quest ja auch keine Reihe, weil diese sich nur viele wichtige Elemente teilen, vom selben Entwickler sind, etc. pp. , aber keine zusammenhängende Story bilden :D ;)

    Willst du mich verarschen? Ich habe oft genug erklärt, dass Dragon Quest und Final Fantasy Reihen sind und warum es keine Xeno-Reihe gibt.
    Wie gesagt, wenn Xenoblade, Gears und Saga eine Reihe bilden, dann bildet auch Yooka Laylee mit Banjo Kazooie eine Reihe.



    Die Xeno-Reihe ist eine Reihe von Videospielserien/Titeln die auf Takashis geistigen Ideen beruhen, göttliche Thematiken enthalten und Mechs beinhalten. Das kann man durch aus so sagen. So kann man sie durch aus als zusammen gehörig betrachten. Und das solltest du auch einsehen.
    Das widerspricht auch nicht der Definition der Wörter Reihe/Serie/Gruppe.


    Du streckst den Begriff zusammengehörig zu weit. Das macht die Spiele noch lange nicht zusammengehörig, so wie es in der Definition gemeint ist.
    Aber erklär mir mal, wieso werden die Xeno-Spiele als Reihe gesehen, aber wieso wird Yooka Laylee nicht als Teil von Banjo Kazooie gesehen? Oder Bloodstained als Teil der Castlevania Reihe? Oder Mighty Number 9 als Teil der Mega Man Reihe? Xenosaga steht zu Xenogears nämlich genauso! Seltsamerweise ignoriert das jeder. Etwa weil die Spiele keine ähnlichen Namen haben und die ach so tollen Gamer sie deswegen nicht so einfach in eine Gruppe werfen können? Aber ich kann dir verraten, wenn Mighty No. 9 einfach Mega Man Number 09 heißen würde (ja, ich weiß, es ist lizenztechnisch nicht möglich, aber trotzdem, stellt es euch mal vor), dann würdet ihr es wohl auch als Teil der Mega Man Reihe sehen, obwohl es nicht korrekt ist!


    Also sind alle Far Cry-Spiele für dich keine Reihe? Warum ist dann Xenoblade Chronicles und Xenoblade Chronicles X eine Reihe? Das darfst du mir gerne nochmal genau erläutern. Weil ich sehe bisher keine Logik hinter deiner Feststellung einer Reihe.

    Zurück zum eigentlichen Punkt: Solange Takahashi selbst nicht aussagt, dass es sich nicht um eine Serie/Reihe handelt, solange ist es für mich eine Serie/Reihe - egal was du sagtst.


    Liest du dir überhaupt durch was ich schreibe? Ernsthaft? Xenoblade und Xenoblade X sind Teil einer Reihe, weil
    1. Sie haben den gleichen Namen
    2. Sie werden von den Entwicklern als Teil einer Reihe betrachtet
    3. Die Lizenzen liegen bei den gleichen Leuten
    4. Sie werden als Teil einer Reihe beworben

    Selbiges gilt auch für Far Cry.

    Ich will nicht böse sein, aber bist du zu dämlich das zu begreifen? Xenosaga steht zu Xenogears wie Banjo Kazooie zu Yooka Laylee. Nur hat Xenosaga den Xeno-Namen, aber ansonsten ist die Situation komplett dieselbe.
  • Rikuthedark - 29.11.2015 - 22:48

    Mit diesem Menschen kann man nicht diskutieren. Meint alles besser zu wissen/können, vergreift sich im Ton und nur seine Meinung ist richtig... Wie bei einem Kleinkind. Naja seis drum, wir können ja alle gespannt auf seiner 150 Seitige Analyse von Xenogears freuen... wird sicher n Bestseller !
  • 7om - 29.11.2015 - 22:56

    Rikuthedark schrieb:

    Mit diesem Menschen kann man nicht diskutieren. Meint alles besser zu wissen/können, vergreift sich im Ton und nur seine Meinung ist richtig... Wie bei einem Kleinkind. Naja seis drum, wir können ja alle gespannt auf seiner 150 Seitige Analyse von Xenogears freuen... wird sicher n Bestseller !


    Ach, ich vergreife mich im Ton und du etwa nicht? Du machst dich gerade über mich lustig, ist dir das bewusst? Und ja, ich weiß in diesem Thema nun mal mehr als ihr. Oder willst du etwa behaupten, dass du mit einem Doktor über ein bestimmtes Thema, das er jahrelang studiert und gelernt hat, gleichauf diskutieren kannst? Dass man ihm die Fakten, die er jahrelang gelernt hat, abstreiten kann, nur weil du eine Meinung hast, die nicht wahr ist? Der Doktor wird dir dann auch sagen, dass du falsch liegst. Ich will mich ja nicht mit einem Doktor vergleichen, aber die Situation ist dieselbe.
    Ich streite mich mit Star Wars Experten auch nicht und glaube ihnen, wenn sie mir etwas erklären. Weil sie sich in Star Wars besser auskennen.
    Und wie gesagt, zu behaupten, dass es eine Xeno-Reihe gibt, ist wie zu sagen, dass die Erde eine Scheibe ist.
  • Dirk Apitz - 29.11.2015 - 23:23

    Achtet mal bitte auf den Ton und 7om tut mir echt leid aber mit solchen Aussagen:

    "Warum meine Meinung über den Anderen steht? Weil sie ein Fakt ist! "

    sind mehr als lächerlich. Du bringst sogar die Definition von einer Buchrreihe rein die deine Argumentation sogar widerlegt. Dann kommst du zum 1000000 Mal mit deinem Banjo vergleich. Das ist was völlig anderes. Anderes Universum, anderer Name und nicht einmal ein Hauch aus der Banjo-Reihe ist zu sehen. Bei Xeno ist der Name ständig dabei, Universum ist gleich, es kommen sogar Gegenstände aus vorherigen Teilen vor. Lizens doer Publisher anders? Ist Star Wars 7 also doch keine Fortzsetzung der SW-Reihe, weil sie zu Disney gehören? Nur weil man gewisse Aussagen wiederholt, werden sie nicht besser.

    Interessant auch zu wissen, woher du wissen willst wie sehr Niels sich damit beschäftigte oder nicht. Als ob du die einzige Person bist, die sich mit dieser Reihe auskennt. Aber ist nun gut. Hat eh keinen Sinn. Du bist nicht nur Fanatisch, du akzeptierst 0 andere Aussagen. Alle haben keine Ahnung nur du weist die Fakten. Das ist ein wirklich ekelhaftes Verhalten.
  • 7om - 29.11.2015 - 23:34

    Dirk Apitz schrieb:

    Achtet mal bitte auf den Ton und 7om tut mir echt leid aber mit solchen Aussagen:

    "Warum meine Meinung über den Anderen steht? Weil sie ein Fakt ist! "

    sind mehr als lächerlich. Du bringst sogar die Definition von einer Buchrreihe rein die deine Argumentation sogar widerlegt. Dann kommst du zum 1000000 Mal mit deinem Banjo vergleich. Das ist was völlig anderes. Anderes Universum, anderer Name und nicht einmal ein Hauch aus der Banjo-Reihe ist zu sehen. Bei Xeno ist der Name ständig dabei, Universum ist gleich, es kommen sogar Gegenstände aus vorherigen Teilen vor. Lizens doer Publisher anders? Ist Star Wars 7 also doch keine Fortzsetzung der SW-Reihe, weil sie zu Disney gehören? Nur weil man gewisse Aussagen wiederholt, werden sie nicht besser.

    Interessant auch zu wissen, woher du wissen willst wie sehr Niels sich damit beschäftigte oder nicht. Als ob du die einzige Person bist, die sich mit dieser Reihe auskennt. Aber ist nun gut. Hat eh keinen Sinn. Du bist nicht nur Fanatisch, du akzeptierst 0 andere Aussagen. Alle haben keine Ahnung nur du weist die Fakten. Das ist ein wirklich ekelhaftes Verhalten.


    Was? Die Definition der Buchreihe widerlegt überhaupt nichts. Dirk, nichts gegen dich, aber du hast von diesem Thema überhaupt keine Ahnung.
    Xenosaga hat auch ein anderes Universum als Xenogears. Und hui, der Name ist auch anders. Ja, es kommen Gegenstände aus dem vorherigen Teilen vor, aber sie funktionieren anders.
    Bei den Xeno-Spielen ist das wichtigste die Story. Xenosaga ist quasi eine Neuinterpretation von Xenogears, also ist klar, dass selbe Gegenstände vorkommen. Aber die Gegenstände die vorkommen, funktionieren anders. Ähnlich ist das mit Yooka Laylee. Die Entwickler wollten quasi das Gameplay von Banjo Kazooie wiederhaben, es neu interpretieren, es neu verbessern. Bei Xenosaga ist es halt die Story, bei Yooka Laylee das Gameplay das übernommen wird.
    Hier mal ein passender Vergleich für dich. Ich weiß jetzt nicht wie das mit den Lizenzen von Star Wars ist, also nimm jetzt nichts von der Aussage allzu ernst. Aber stell dir mal vor, George Lucas darf gar nichts mehr mit Star Wars machen, weil Disney die Rechte gehören. Er hat die Lizenz verkauft, will aber trotzdem irgendwas Star Wars ähnliches machen. Deswegen denkt er sich das "Star Worlds" Universum aus, das eine Neuinterpretation von Star Wars ist. Es gibt wieder Lichtschwerter, Todessterne und halt andere typische Merkmale. Die Story ist auch der von Star Wars sehr ähnlich, weil es halt eine Neuinterpretation ist.
    So, ist Star Worlds nun ein Teil der Star Wars Reihe bzw. gibt es jetzt eine Star Reihe? Na Dirk? Ist es nicht, oder? Und genauso ist es mit Xenosaga.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 00:07

    Was? Die Definition der Buchreihe widerlegt überhaupt nichts. Dirk, nichts gegen dich, aber du hast von diesem Thema überhaupt keine Ahnung.


    Dass du der Einzige mit Ahnung bist wissen wir nun. Allerdings denke ich schon, dass ich weis was eine Reihe ist und was nicht. Also ich weis es doch nicht. Denn wenn du sagst es ist Fakt, dann ist es wohl Fakt.

    Xenosaga hat auch ein anderes Universum als Xenogears. Und hui, der Name ist auch anders.


    Also Xeno kommt in keinem anderen Teil vor und das Spiel ist ein anderes Franchise?

    Ja, es kommen Gegenstände aus dem vorherigen Teilen vor, aber sie funktionieren anders.


    Ja und in Zelda funktionieren manche Gegenstände auch anders. In Mario auch. Merkst was?

    Bei den Xeno-Spielen ist das wichtigste die Story. Xenosaga ist quasi eine Neuinterpretation von Xenogears


    So wie bei James Bond und trotzdem wird es als Reihe gesehen. Lass mich raten, die haben alle keine Ahnung :D

    Ähnlich ist das mit Yooka Laylee. Die Entwickler wollten quasi das Gameplay von Banjo Kazooie wiederhaben, es neu interpretieren, es neu verbessern.


    Und trotzdem ist es ein Äpfel Birnenvergleich. Denn dies ist klar nur als geistiger Nachfolger gedacht und auch nur deswegen, weil sie die Lizens nicht bekamen. Diese Situation ist bei Xeno eine komplett andere.

    Aber stell dir mal vor, George Lucas darf gar nichts mehr mit Star Wars machen, weil Disney die Rechte gehören. Er hat die Lizenz verkauft, will aber trotzdem irgendwas Star Wars ähnliches machen. Deswegen denkt er sich das "Star Worlds" Universum aus, das eine Neuinterpretation von Star Wars ist. Es gibt wieder Lichtschwerter, Todessterne und halt andere typische Merkmale. Die Story ist auch der von Star Wars sehr ähnlich, weil es halt eine Neuinterpretation ist.
    So, ist Star Worlds nun ein Teil der Star Wars Reihe bzw. gibt es jetzt eine Star Reihe? Na Dirk? Ist es nicht, oder? Und genauso ist es mit Xenosaga.


    George hat aber die Rechte an Disney verkauft und sollte er so etwas wie Star irgendwas machen, nein dann zählt es nicht zur Reihe so wie "Sag niemals Nie" aus diversen Gründen nie zu James Bond gehören wird. Das nennt man dann aber auch inoffizelle Fortsetzung und ist wieder ein ganz anderes Thema und daher wieder kein guter Vergleich ;)
  • RP97T - 30.11.2015 - 00:10

    Ist es überhaupt wert mit 7om darüber zu diskutieren? Bringt doch nix

    Mein Gott, das hier ähnelt schon die Youtube comment sections...
  • 7om - 30.11.2015 - 00:29

    Ich finde, ich werde hier unfair behandelt. Ihr tut ja so, als ob ich meine, dass alles was ich sage ein Fakt ist. Gemeint war das aber so: Ich kenne die Fakten über die Xeno-Spielen und weiß so ziemlich alles darüber. Deswegen weiß ich auch, wenn ihr falsch liegt, so arrogant das auch klingt. Tut mir ja Leid. Niels hat ja auch Recht. In vielen Punkten. Nur weil ich nur die Fehler herausgesucht habe, heißt das nicht, dass er nur unrecht hat.

    Dass du der Einzige mit Ahnung bist wissen wir nun. Allerdings denke ich schon, dass ich weis was eine Reihe ist und was nicht. Also ich weis es doch nicht. Denn wenn du sagst es ist Fakt, dann ist es wohl Fakt.

    So war das nicht gemeint. Allerdings weiß ich, dass es keine Xeno-Reihe gibt und du kannst mir glauben.

    Also Xeno kommt in keinem anderen Teil vor und das Spiel ist ein anderes Franchise?

    JA, das Spiel ist ein anderes Franchise. JA, sie tragen alle den Xeno Titel. Xenosaga trägt aber nur den Xeno-Titel, weil es sich gut anhört. Xenoblade 1 trägt den Xeno-Titel wegen Marketing und hat eigentlich nix mit den echten Xeno-Spielen zu tun. Aber es sind alle verschiedene Franchises! Es gibt das Xenogears Franchise (gehört Square Enix), es gibt das Xenosaga Franchise (gehört Namco) und dann gibt es halt noch Xenoblade (gehört Nintendo)! Allein deswegen können sie nicht als Teil einer Reihe gesehen werden!

    Ja und in Zelda funktionieren manche Gegenstände auch anders. In Mario auch. Merkst was?

    Ja, das verstehe ich schon. Ich dachte allerdings, dass du davon ausgehst, dass die Story der Spiele zusammenhängt, weil gleiche Gegenstände vorkommen. Aber es gibt zB. in Xenogears und Xenosaga einen allmächtigen Gegenstand namens Zohar. Der ist ein wichtiger Teil beider Universen. Und weißt du warum sie ihn nicht umbenannt haben: Weil er Teil der Ursprünglichen Idee war. Das Team wollte nicht Alles umbenennen, da die Namen auch ihre Bedeutungen haben.

    So wie bei James Bond und trotzdem wird es als Reihe gesehen. Lass mich raten, die haben alle keine Ahnung :D

    Maaann Dirk, das lässt sich doch nicht mit James Bond vergleichen ;( James Bond wird als Reihe beworben.. Xenosaga ist sein eigenes Franchise... Dirk, du kennst dich mit den Xeno-Spielen echt nicht aus, also.. Du kannst hier mit mir nicht streiten, wenn all dein Wissen aus diesem einen Artikel stammt.

    Und trotzdem ist es ein Äpfel Birnenvergleich. Denn dies ist klar nur als geistiger Nachfolger gedacht und auch nur deswegen, weil sie die Lizens nicht bekamen. Diese Situation ist bei Xeno eine komplett andere.


    Nein, die Situation ist komplett die gleiche! Ah, echt, jetzt glaub mir das doch mal! Monolith Soft. hatte auch nicht mehr die Lizenz zu Xenogears. Deswegen haben sie eine Neuinterpretation dazu gemacht namens Xenosaga. Also genau wie bei Yooka Laylee! Der Xeno Name wurde nur behalten, weil das Wort Xeno nicht Square gehört hat und es sich cool anhört. Na, was wäre, wenn Xenosaga einfach nur Spacesaga heißt, es aber in jeder anderen Hinsicht komplett gleich wäre? Dann würde niemand behaupten, dass es Teil der Reihe wäre oder wie?

    George hat aber die Rechte an Disney verkauft und sollte er so etwas wie Star irgendwas machen, nein dann zählt es nicht zur Reihe so wie "Sag niemals Nie" aus diversen Gründen nie zu James Bond gehören wird. Das nennt man dann aber auch inoffizelle Fortsetzung und ist wieder ein ganz anderes Thema und daher wieder kein guter Vergleich ;)

    Nein, Dirk. Das ist komplett das gleiche! ;( Denn genauso war es mit Xenosaga! Und Star World wäre dann keine Fortsetzung, sondern eine Neuinterpretation. Es würde quasi die gleiche Geschichte wie Star Wars erzählen, aber mit Unterschieden. Das nennt man dann Neuinterpretation und nicht Fortsetzung..
    Und Xenosaga ist nunmal auch eine Neuinterpretation von Xenogears. Monolith Soft hat die Rechte dazu verloren, also haben sie Xenosaga gemacht, das genau dieselbe Geschichte wie Xenogears erzählt, nur mit Unterschieden. Also quasi genauso wie beim Star World Beispiel..



    Und hier noch ein Zitat von Falco, das ich vergessen habe zu beantworten.

    Zurück zum eigentlichen Punkt: Solange Takahashi selbst nicht aussagt, dass es sich nicht um eine Serie/Reihe handelt, solange ist es für mich eine Serie/Reihe - egal was du sagtst.

    Er hat aber auch nie gesagt, dass die Teile eine Reihe bilden. Nach ca. 17 Jahren hat er das nie gesagt. Warum gilt das also nur in die eine Richtung?


    Übrigens, dass ihr immer nur Tetsuya Takahashi erwähnt, zeigt doch, wie viel ihr euch auskennt. Der Typ hat die Spiele doch nicht alleine gemacht. Hinter dem Titel stecken noch viel mehr Leute. Mal sind sie bei den Xeno-Spielen dabei, mal nicht.. Soraya Saga, Yasunori Mitsuda, Kunihiko Tanaka und und und.. Eure einzigen Argumente für eure Reihe sind doch nur "Tetsuya Takahashi und alle Spiele heißen Xeno."
    Und seit doch einfach mal offener. Akzeptiert dass es drei Franchises gibt und die sich nicht in eine Reihe zusammenfassen lassen. Was ist so schlimm daran? Erklärt mir das mal. Oder wollt ihr einfach nicht komplexer denken. Muss bei euch alles in ein Kästchen, damit ihr nicht so kompliziert denken müsst und alles geordneter wirkt? Aber falsch bleibt falsch und es ist ein Fakt, dass es keine Xeno-Reihe gibt, egal wie sehr ihr euch dagegen wehrt.
  • 7om - 30.11.2015 - 01:57

    Erklär du mir lieber mal, warum die Xeno-Spiele eine Reihe sein sollen? Das stimmt einfach nicht und das Yooka Laylee Argument wird immer ignoriert. Außer von Dirk, aber der kennt sich halt nicht so damit aus. Und nö, die Tomb Raider Reboots werden als Teil der Reihe vermarktet. Bei Xenosaga war das nicht so. Xenosaga sollte sein eigenes Ding werden, unabhängig von Xenogears. Mit dem Xeno Namen hat man noch alte Fans geködert, aber Saga war NIE als Teil einer Xeno Reihe geplant, weil es Xenogears übertreffen sollte. Sie haben die Lizenz verloren und wollten ein neues Ding machen. Der Gedanke hinter dem Xeno Namen war NICHT zu sagen, dass sie Teile einer Reihe sind! Der Name war cool, deswegen haben sie ihn behalten und außerdem konnte man so sehen, dass Xenosaga quasi Xenogears in neu und besser ist. Und Xenoblade hat ohnehin nichts mit Gears und Saga zu tun, da es überhaupt nichts mit Gears und Saga zu tun hat. Alles was Xeno ausgemacht hat fehlt in Xenoblade. Also! Da gibt es keine Reihe! Und das ist ein Fakt und die echten Fans wissen das.

    Und ihr meint ich bin ignorant? Ihr akzeptiert doch genauso nicht "meine Meinung" (ist nicht meine Meinung sondern ich zähle Fakten auf und verbessere Fehlinformationen). Ihr glaubt mir doch nicht obwohl ich die Wahrheit sage. Also in Wahrheit seid ihr ignorant, weil ihr einfach hergeht und Fakten ignoriert! Aber da ihr eh alle gegen mich seid, ist das natürlich einfach. Ja, sich einer großen Gruppe anschließen und deren Meinung übernehmen ist immer einfach. Der einzelne muss ja falsch liegen. Aber Fakt ist und bleibt dass es keine Xeno-Reihe gibt. Ja, da könnt ihr noch so viel behaupten und eure Meinung haben, aber die Fakten könnt ihr nicht ändern. Fragt doch mal die richtigen Experten, die zB. für Zenosaga und Xenotensei verantwortlich waren. Die dicke fette Analysen geschrieben haben. AC/Yuriev und BK zum Beispiel. Manchmal sind die noch auf gamefaqs aktiv, also fragt sie. Auch die sind sich einig, dass es keine Reihe gibt. Peinlich, dass ich jetzt schon andere Leute nutze, um meine Argumentation zu stärken, aber wenn ihr so ignorant seid und einfach Fakten ignoriert, dann weiß ich echt nicht weiter.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 03:19

    Lieber 7om ich kenn mich schon damit aus was eine Reihe ist und was nicht. Aber ja James Bond zählt plötzlich nicht. War im übrigen auch schon bei mehreren Studios und Regisseuren ;) Aber gut dass du der Einzige bist der weis was ne Reihe ist und der Rest nicht. Nicht ich, die Community, die Fachpresse, die Spielbranche, die Entwickler, die Filmbeanche. Nein nur du allein....
  • 7om - 30.11.2015 - 08:32

    Liebster Dirk, bei James Bond gibt es aber einen Unterschied, den du aber wieder zu ignorieren scheinst.
    Die James Bond Filme werden als Teil einer Reihe beworben. Als neue James Bond Filme werden sie beworben. Zudem tragen sie öfters auch den James Bond Namen.

    Bei den Xeno Spielen ist das NICHT so! Sie werden nicht als Nachfolger oder als Teil einer Reihe gesehen
    Wie gesagt, nach 17 Jahren hat noch kein Entwickler gesagt, dass sie Teil einer Reihe sind. Zudem tragen die Spiele alle andere Namen. Na, warum ist das so? Weil alle ihr eigenes Ding sind! Es wurde von den Entwicklern explizit gesagt, dass Xenosaga nichts mit Xenogears zu tun hat. Und dass Xenoblade nichts mit Xenosaga zu tun hat. Nach über 17 Jahren wurden die Spiele nie als Teil einer Reihe bezeichnet sondern immer als eigenes Franchise. Nur die "Fans", die zu faul sind etwas komplexer zu denken, hauen alle in eine Reihe.
    Aber warum ist das so, dass die Spiele nicht als Reihe bezeichnet werden? Weil sie keine Reihe sind. Jedes Franchise ist sein eigenes Ding. Das wird von den Entwicklern so gesehen, das ist so wenn man logisch darüber nachdenkt. Immerhin ist die Situation genau dieselbe wie bei Yooka Laylee, aber das ignoriert hier jeder. Und jetzt komm wieder nicht damit, dass die Sache mit Yooka Laylee anders ist, denn das ist genau die gleiche. Begreif das doch endlich. Ihr ignoriert Fakten, lest meine Beiträge anscheinend nur zur Hälfte und kommt dann immer mit den gleichen aussaglosen "Argumenten". Und wenn selbst die Entwickler dagegen sprechen, dann könnt ihr nichts dagegen sagen. Denn selbst die sehen Xenosaga als eigenes Ding, das Xenogears übertrumpfen soll, wie ich es schon so oft gesagt habe.
    Also, weder Square, Namco, noch Nintendo haben je eine Xeno-Reihe erwähnt. Auch die Entwickler der Spiele haben nie gesagt, dass es so etwas gibt. Die haben immer nur gesagt, dass Saga bzw. Blade sein eigenes neues Ding ist. Nie wurde eine Xeno-Reihe erwähnt. Na, was sagst du dazu? Nur weil irgendwelche Leute, die nicht mal jeden Teil davon gespielt haben, behaupten, dass es eine Reihe gibt, ist das nicht wahr.
  • otakon - 30.11.2015 - 08:52

    Dein yooka laylee Beispiel wird ignoriert weil es einfach falsch ist, hat dir Dirk ja auch schon erklärt!
    Da ich nur xenogears angespielt hab und xenosaga nicht kenne will ich auch nicht viel zum Thema sagen. Habe auf beiden Seiten gute Argumente gelesen und glaube du versteifst dich zu fest darauf was eine Reihe deiner Meinung nach ist. .. denke es ist nicht komplett falsch es eine Reihe zu nennen aber kenne mich damit zu wenig aus um da eine richtige Meinung zu haben.
    Ich habe aber eine andere frage ^^
    Xenosaga ist ja von Namco nur gepublisht worden, entwickelt wurde sie von Monolith die da noch zwischen Namco und Nintendo aufgeteilt waren. Nun gehört ja Monolith komplett Nintendo, also auch xenosaga? Oder hat als publisher Namco die rechte?
  • JaniWiisel - 30.11.2015 - 08:59

    Okay zurück zum Thema!

    Freue mich schon auf die nächsten Teile! Bald ist Freitag!!!
  • FALcoN - 30.11.2015 - 09:24

    otakon schrieb:


    Xenosaga ist ja von Namco nur gepublisht worden, entwickelt wurde sie von Monolith die da noch zwischen Namco und Nintendo aufgeteilt waren. Nun gehört ja Monolith komplett Nintendo, also auch xenosaga? Oder hat als publisher Namco die rechte?


    Da Namco die Mehrheitsanteile an Monolith zu dieser Zeit besaß und es somit eine Tochtergesellschaft war, besitzt die Rechte an Xenosaga Namco - sogar die an Baten Kaitos. Wenn Nintendo bzw. Monolith Soft von diesen Spielereihen ein Remake, Reboot oder eine Fortsetzung entwickeln wollte, bräuchten sie von Namco eine Lizenz.

    Übrigens gehören alle Marken (Disaster, Xenoblade), die Monolith Soft seit dem Kauf durch Nintendo entwickelt hat Nintendo und nicht Monolith Soft.
  • Volker - 30.11.2015 - 09:47

    Wirklich unterhaltsam hier :D. Schade das der Bericht über die Xeno-Reihe nicht soviel Humor enthält ;)

    @Dirk, Raveth und Co.: Lasst doch dem 7om seine Freude. Jemand der 150 Seiten über ein Videospiel verfasst ohne das es sich dabei um eine Doktorarbeit oder ähnlich sinnvolles handelt, wird in seinem trostlosen Leben sonst nicht viel Freude empfinden. Ich finde es besser wenn Jemand sich lieber fanatisch solch einem unbedeutendem Thema widmet wo es weniger Konfliktpotenzial gibt anstatt sich zum Beispiel im religiösen oder politischen Bereich zu radikalisieren. Und wieder andere laufen an Schulen oder in Kaufhäusern Amok, wenn sie frustriert sind und keinen Sinn in ihrem Leben finden. Da finde ich diese Form der Selbsttherapie wesentlich angenehmer.
  • 7om - 30.11.2015 - 10:20

    Volker schrieb:

    Wirklich unterhaltsam hier :D. Schade das der Bericht über die Xeno-Reihe nicht soviel Humor enthält ;)

    @Dirk, Raveth und Co.: Lasst doch dem 7om seine Freude. Jemand der 150 Seiten über ein Videospiel verfasst ohne das es sich dabei um eine Doktorarbeit oder ähnlich sinnvolles handelt, wird in seinem trostlosen Leben sonst nicht viel Freude empfinden. Ich finde es besser wenn Jemand sich lieber fanatisch solch einem unbedeutendem Thema widmet wo es weniger Konfliktpotenzial gibt anstatt sich zum Beispiel im religiösen oder politischen Bereich zu radikalisieren. Und wieder andere laufen an Schulen oder in Kaufhäusern Amok, wenn sie frustriert sind und keinen Sinn in ihrem Leben finden. Da finde ich diese Form der Selbsttherapie wesentlich angenehmer.


    Ich finde das sehr respektlos, wie du einfach über mich urteilst. Aber ich kann dir verraten, dass die Analyse schon ihren Zweck hatte. Zwar hätten es nicht so viele Seiten sein müssen, aber ich wollte es eben ordentlich machen.

    Otakon@ Und du bist wieder jemand, der keine Ahnung hat von dem was er redet. Genau wie Dirk. Ansonsten würdest du wissen, dass das Yooka Laylee Beispiel korrekt ist. Nichts gegen Dirk, aber seine Aussagen kann man echt nicht ernst nehmen, da sein ganzes Wissen über die Spiele anscheinend von diesem Artikel stammt. Auch du weißt nicht wie das mit den Rechten war, also solltest du nicht einfach meine Aussagem als falsch abstempeln. Ich meine sogar die Entwickler haben gesagt, dass Saga mit Gears nichts zu tun hat! Sie haben nie gesagt, dass es eine Reihe ist. Und der Titel vom blade ist nur eine Anspielung auf Gears und Saga, das Spiel hat nix mehr mit denen zu tum. Aber hier ist jeder so ignorant und ignoriert einfach die Aussagen der Entwickler. Das was irgendwelche unwissenden "Fans" sagen wird aber auf die Goldwaage gelegt. Und ihr meint mit mir kann man nicht diskutieren. Dabei seid ihr es doch, die einfach nicht die Fakten wahrhaben wollen. Die Spiele wurden offiziell nie als Reihe bezeichnet! Die Entwickler haben gesagt, dass jedes sein eigenes Franchise ist! Also was wollt ihr eigentlich? Die Entwickler haben gesagt, dass die Spiele miteinander nichts zu tun haben. Und wenn ihr nicht mal den Entwicklern glaubt, wem dann?
  • Dunkare - 30.11.2015 - 11:10

    Xenogears! In Sachen Story war dieses Spiel allen anderen RPGs seiner Zeit überlegen, wirklich großartig. Leider mangelte es dem Studio damals anscheinend an finanziellen Mitteln, so dass sich das Spiel ab ca. der Hälfte, genauer gesagt ab der 2. Disc, fast nur noch auf Dialoge beschränkte. Das konnte schon ermüdend werden, der ewig langen Geschichte in den 2-3 Zeilen großen Sprechblasen zu folgen. Aber wie gesagt, inhaltlich war es das wert.
  • otakon - 30.11.2015 - 11:47

    FALcoN schrieb:


    Da Namco die Mehrheitsanteile an Monolith zu dieser Zeit besaß und es somit eine Tochtergesellschaft war, besitzt die Rechte an Xenosaga Namco - sogar die an Baten Kaitos. Wenn Nintendo bzw. Monolith Soft von diesen Spielereihen ein Remake, Reboot oder eine Fortsetzung entwickeln wollte, bräuchten sie von Namco eine Lizenz.

    Übrigens gehören alle Marken (Disaster, Xenoblade), die Monolith Soft seit dem Kauf durch Nintendo entwickelt hat Nintendo und nicht Monolith Soft.

    Oki danke, hat mich nur interessiert ^^

    @7om ich hab ja auch gesagt das ich mir da kein Urteil drüber erlauben will, aber wunder dich nicht das keiner mit dir reden will wenn du immer gleich beleidigend wirst.
  • 7om - 30.11.2015 - 12:00

    otakon schrieb:

    @7om ich hab ja auch gesagt das ich mir da kein Urteil drüber erlauben will, aber wunder dich nicht das keiner mit dir reden will wenn du immer gleich beleidigend wirst.


    Trotzdem hast du gemeint, dass meine Yooka Laylee Aussage falsch ist, obwohl die Situation mit Xenosaga und Gears die gleiche ist/war. Nicht böse gemeint, aber wenn du keine Ahnung hast, dann sollst du sowas nicht schreiben. Nur weil Dirk etwas sagt, stimmt das nicht gleich. Denn, wie gesagt, Dirk hat auch keine Ahnung was die Xeno-Spiele angeht, was ja nicht schlimm ist.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 14:03

    Willst du 7om sagen, dass wenn James Bond nicht als Reihe beworben werden würde, es keine Reihe ist? James Bond ist das perfekte Beispiel. Sind Goldfinger oder so keine Filme der James Bond Reihe weil sie nicht einmal den Titel im Namen haben? :D

    7om du hast selten so viel Müll geschrieben wie in diesem Thread. Ernsthaft lass es jetzt bevor du wieder kommst der und der haben keine Ahnung. Du machst dich hier von Post zu Post lächerlicher. Du weist nicht einmal was Reihe bedeutet und es haben dir jetzt so viele erklärt, dass wie bei Farcry es gar nicht auf den Inhalt ankommt oder wer gerade welche Rechte besitzt. Sich überhaupt über so ein Wort aufzuregen. Es ist nämlich eigentlich egal wie man es nennt. Als ob jemand gedacht hätte der und der sind aber faul...

    War ein wirklich lachhafter Ausflug aber danke.
  • HonLon - 30.11.2015 - 14:33

    Also ich finde es richtig traurig, was hier abging.

    Ich mag die Seite eigentlich (bis auf dem Fakt, dass trotz mehrmaligem Hinweis, dass der Youtube Link der einzelnen Videos platziert werden sollte, weil nicht jeder mobile Browser eingebettete YouTube Videos wiedergeben kann -.-) und auch mag ich eigentlich die community, da ich oft das Gefühl habe, dass hier sowohl ältere als auch jüngere Spieler ihre Beiträge leisten.

    Unter diesem Artikel find ich es aber einfach nur vernichtend. Einerseits wirkt der erste Beitrag von 7om in der Tat nicht besonders freundlich, ist aber definitiv nicht böse gemeint, was er auch (wie alles andere auch) mehrmals schrieb und auch relativiert, bspw. durch die Aussage, dass er nur einzelne kleine Körner des Specials rauspickte, die er - als Hardcore Fan - nicht stehen lassen konnte. Ich meine, wie viele verrückte Zelda Fans gibt es, die auf jedem kleinsten Fehler rumhacken? Ist doch genau dasselbe.

    Und was ich aber viel schlimmer und kindischer finde: Das Massenverhalten aller anderer gegenüber 7om. Das ist ja mal derart respektlos und ohne jegliche Toleranz oder Akzeptanz. Ich wette, das alles passt prima zu dem Experiment zur Schwarmintelligenz. Hier hatte niemand richtig was gegen die Argumente von 7om zu sagen und das sage ich als neutraler Beobachter/Leser - außer Argumente, die einfach nicht stimmen oder Bashing. Besonders traurig sind dann solche Kommentare:

    Aber bloß weil die Lizenz bei unterschiedlichen Rechteinhabern liegt.. ist es kein Franchise?
    Würden die Tomb Raider Reboots bspw. EA gehören, wären sie kein Teil des Franchise?
    Lägen die Rechte der Dragon Quest Reihe bei unterschiedlichen Publischern, und würden sich bspw. Dragon Warrior, Dragon Quest und Dragon Adventure nennen, gäbe es das Franchise nicht?


    Dieser User hat sich definitiv als ahnungslos dargestellt und dürfte eigentlich nicht mal mitdiskutieren, da er offensichtlich nicht weiß, was Franchising und Licensing sind.

    Wenn so was öfter hier abgeht, kann es mal ganz schnell passieren, dass diese Seite nicht mehr besucht wird. Also als Bitte an die Community: Einfach nicht nur blind nachplappern, sondern auch einfach mal die Sachpunkte lesen, verstehen und dann seinen Senf dazugeben. Und vor allem aber bitte keine Fakten als arrogant verbreitetes Wissen darstellen. So macht das hier keinen Spaß.

    Ich finde das Special klasse, weil so krieg ich schon mal Grundkenntnisse über die Xeno-Spiele und wie sie zusammenhängen. Und die interessantesten Infos kriegt man ohnehin stets von den Hardcore Fans, die ihren Senf dann in den Kommentaren abgeben. Nur sollten diese dann nicht so gebasht werden. Letztlich dachte ich, unter den Kommentatoren gibt es ein paar Kenner der Spiele, die was dazu sagen könnten, leider gab es nichts derartiges außer dem allerersten Kommentar. Traurig.
  • 7om - 30.11.2015 - 14:35

    Dirk Apitz schrieb:

    Willst du 7om sagen, dass wenn James Bond nicht als Reihe beworben werden würde, es keine Reihe ist? James Bond ist das perfekte Beispiel. Sind Goldfinger oder so keine Filme der James Bond Reihe weil sie nicht einmal den Titel im Namen haben? :D

    7om du hast selten so viel Müll geschrieben wie in diesem Thread. Ernsthaft lass es jetzt bevor du wieder kommst der und der haben keine Ahnung. Du machst dich hier von Post zu Post lächerlicher. Du weist nicht einmal was Reihe bedeutet und es haben dir jetzt so viele erklärt, dass wie bei Farcry es gar nicht auf den Inhalt ankommt oder wer gerade welche Rechte besitzt. Sich überhaupt über so ein Wort aufzuregen. Es ist nämlich eigentlich egal wie man es nennt. Als ob jemand gedacht hätte der und der sind aber faul...

    War ein wirklich lachhafter Ausflug aber danke.


    Pah, das habe ich doch sogar erwähnt, dass es James Bond Filme gibt, die nicht James Bond im Namen haben.. Aber der Unterschied ist, dass sie trotzdem als Teil der Reihe beworben werden und es James Bond Filme sind.

    Und ich habe nun mal Recht, tut mir Leid. Da kannst du noch so oft mit deinen lächerlichen James Bond oder Far Cry Vergleichen kommen. Ernsthaft, ihr lest einfach nicht was ich schreibe oder seit ihr einfach zu dämlich um es zu verstehen? Übrigens sehr respektlos von dir, meine Beiträge als Müll abzustempeln. Im Gegensatz zu G4M3R, Raveth und auch Niels kenne ich mich nämlich damit aus. Tut mir ja so Leid, dass ich auf Falschinformationen hinweise. Aber wenn du jemanden auf der Straße triffst, der behauptet, eine Minute hat nur 50 Sekunden, dann findest du das wohl auch okay. Ist ja seine Meinung, scheiß auf Fakten. Und ich weiß sehr wohl was Reihe bedeutet. Du auch, aber du scheinst nicht zu verstehen, dass die Spiele keine Reihe sind. Dirk, du hast wirklich 0 Ahnung wenn es um diese Spiele geht, also halt dich besser raus.
    Und ich habe es nie als Argument genommen, dass man ähnlichen Inhalt oder so braucht, um eine Reihe zu bilden! Nie! Ich finde das schon eine Frechheit, was mir hier unterworfen wird, auch von Moderatoren und so! Die Xeno-Spiele bilden einfach keine Reihe, weil sie alle als eigenes Franchise gedacht sind. Was ist daran so schwer zu verstehen? Selbst wenn Nintendo die Rechte von allen drei Marken hätte, wäre es noch immer keine Reihe. Und wenn selbst die Entwickler die Existenz einer Reihe "abstreiten", wie kann man dann so stur sein und das noch immer behaupten? Begreif einfach, dass die Spiele nicht als Reihe geplant waren.
    Zuerst gab es Xenogears. War ein komplett eigenes Ding.
    Dann kam Xenosaga. War auch ein komplett eigenes Ding. Es ist die Xenosaga Reihe entstanden.
    Und dann ist Xenoblade gekommen, wieder ein eigenes Franchise. Die Entwickler haben hier sogar mehrmals erwähnt, dass das Spiel keinerlei Verbindung zu Xenosaga hat. Das Xeno soll nur zeigen, dass es sich um ein Spiel von Takahashi handelt. Und das macht noch lange nicht aus den Spielen eine Reihe. Mal ganz davon abgesehen, dass Xenoblade überhaupt nichts mit Xenosaga und Gears gemeinsam hat (bis auf das typische Takahashi Storygrundgerüst, aber das ist halt seine Art Geschichten zu erzählen).

    Und der Yooka Laylee Vergleich steht noch immer. Oder was ist mit The Last Story und Final Fantasy? Das ist auch die komplett gleiche Situation! Nur weil die Spiele eine ähnlichen Namen haben, bilden sie keine verdammte Reihe!

    Und mal ein Danke an HonLon. Wenigstens einer der es versteht :)
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 14:49

    Lieber 7om der Banjo Vergleich wurde nicht nur von mir mehrmals durchgekaut. Der James Bond Vergleich ist ebenfalls nicht sxhwaxhsinnig weil man sagen kann, dass die bondfilme spätestens ab den 90ern einen komplett neuen Weg gingen.

    Dass er das Wort Xeno verwendet hat natürlich nur was damit zu tun, dass es besser klingt und man sieht von wem es kommt, nicht um bisherige Teile in Verbindung zu bringen :D Echt höre mir auf. Andere als dämlich zu bezeichnen und nicht mal raffen was für einen widersprüchlichen Mist zu schreiben. Und ich will mal eine Frage endlich beantwortet haben:

    Warum regst du dich überhaupt so auf? Ist es nicht egal? Glaubst du wirklich jemand hätte gedacht uhhh die sind aber faul? Eher ist es doch umgedreht so. Denn dafür waren sie beim Namen jetzt schon nicht die kreativsten in ihren Spielen :P

    Oder hast du wieder einfach nur deinen Fanboymodus aktiviert und denkst du bist erhaben weil du der Einzige bist der sich damit auskennt? Ist dir eigentlich bewusst dass es egal ist ob man sich damit auskennt oder nicht und es trotzdem als Reihe sieht? Meinst du ernsthaft das haben die Entwickler nicht in Betracht gezogen? Achso weil es nicht so beworben wird Xd. Ja klar und deswegen haben sie sogar alle Xeno im Titel, damit es ja nicht beworben wird und man ja nicht denken könnte es gehört zusammen Xd. Bestes Argument von dir Xd.

    Mal angenommen du hast Recht: dann sind die Entwickler einfach nur blöd wenn sie solche Titel verwenden. Aber gut. Ob die klug sind oder nicht musst du entscheiden. Ist ja dein Fakt :D
  • 7om - 30.11.2015 - 15:01

    Dirk Apitz schrieb:

    Lieber 7om der Banjo Vergleich wurde nicht nur von mir mehrmals durchgekaut. Der James Bond Vergleich ist ebenfalls nicht sxhwaxhsinnig weil man sagen kann, dass die bondfilme spätestens ab den 90ern einen komplett neuen Weg gingen.

    Dass er das Wort Xeno verwendet hat natürlich nur was damit zu tun, dass es besser klingt und man sieht von wem es kommt, nicht um bisherige Teile in Verbindung zu bringen :D Echt höre mir auf. Andere als dämlich zu bezeichnen und nicht mal raffen was für einen widersprüchlichen Mist zu schreiben. Und ich will mal eine Frage endlich beantwortet haben:

    Warum regst du dich überhaupt so auf? Ist es nicht egal? Glaubst du wirklich jemand hätte gedacht uhhh die sind aber faul? Eher ist es doch umgedreht so. Denn dafür waren sie beim Namen jetzt schon nicht die kreativsten in ihren Spielen :P

    Oder hast du wieder einfach nur deinen Fanboymodus aktiviert und denkst du bist erhaben weil du der Einzige bist der sich damit auskennt? Ist dir eigentlich bewusst dass es egal ist ob man sich damit auskennt oder nicht und es trotzdem als Reihe sieht? Meinst du ernsthaft das haben die Entwickler nicht in Betracht gezogen? Achso weil es nicht so beworben wird Xd. Ja klar und deswegen haben sie sogar alle Xeno im Titel, damit es ja nicht beworben wird und man ja nicht denken könnte es gehört zusammen Xd. Bestes Argument von dir Xd.

    Mal angenommen du hast Recht: dann sind die Entwickler einfach nur blöd wenn sie solche Titel verwenden. Aber gut. Ob die klug sind oder nicht musst du entscheiden. Ist ja dein Fakt :D


    Ach, der Banjo Vergleich wurde mehrmals durchgekaut? Überhaupt nicht. Es wurde lediglich gesagt, dass er einfach nicht stimmt, weil das Universum ein anderes ist und die Entwickler ein komplett neues Franchise aus dem Boden stampfen. Wobei das gleiche auch bei Xenosaga der Fall ist, nur dass der Name ähnlicher zum Ursprungsmaterial ist.

    Und Dirk, im Gegensatz zu dir kenne ich die Entwicklerkommentare. Ich weiß warum die Spiele so heißen, wie sie nunmal heißen. Und sie heißen nicht so, um eine reihe zu bilden.

    Einerseits wird bei einer "Xeno-Reihe" Xenoblade extrem in Verbindung mit den anderen Teilen gebracht, was total falsch ist. Zweitens ist die Bezeichnung einfach falsch, da sie keine Reihe bilden. Und was ist so schlimm daran, Spiele anstatt Reihe zu schreiben? Okay, Reihe hört sich schöner an, aber man sollte trotzdem bei den Fakten bleiben.

    Und wie ich auch schon OFT GENUG erwähnt habe, heißen die Spiele nicht Xeno um eine Reihe zu bilden.. Ja, Marketing war sicher auch einer der Gründe. Wenn Xenosaga Xenosaga heißt, kaufen sich sicher mehr Xenogears Fans das Spiel. Ja, das waren sicher Gründe. Aber weißt du was: Das macht aus ihnen noch lange keine Reihe. Das ist nur ein Marketing Gag. und wie gesagt, Xenosaga sollte ein eigenes unabhängiges Ding werden. Ja, es hat den Xeno-Namen, aber der ist halt auch für den Erfolg nötig. Und Erfolg braucht man halt, damit man auf eigenen Beinen stehen kann. Aber wie gesagt, das macht aus ihnen keine Reihe. Fakt ist sogar, dass es keine Reihe gibt. Und da sind sich die Experten auch einig.

    Pah, und komm nicht wieder mit dem Faktblödsinn. Wie ich schon gesagt habe, meine ich nicht dass meine Meinung ein Fakt ist. Ich zähle nur die Fakten auf und die haben eigentlich nix mit meiner oder irgendeiner anderen Meinung zu tun. Und ja, bei Xenoblade den Xeno Namen verwenden war schon ziemlich blöd. War halt nur ein Marketing Gag, um die Saga Gears Fans zu ködern, obwohl Blade überhaupt nichts mit der Idee der eigentlichen Xeno-Spielen gemeinsam hat.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 15:10

    Ok 7om jetzt knocke ich dich aus.

    Zelda hat eine Timeline und das schon immer. Hat der Schöpfer so gesagt und die anderen Entwickler. Da noch nie was anderes behauptet wurde, muss es stimmen :D

    So viel dazu;)
  • Sssnake36 - 30.11.2015 - 15:17

    Sorry, jetzt muss ich aber auch mal was dazu sagen. Als jemand der Xenogears damals durchgespielt hat. Es hat tatsächlich überaupt nichts mit Xenoblade zu tun. Es ist tatsächlich keine Reihe. Da hat 7Tom einfach Recht und das muss man dann auch mal aktzeptieren.
    Der Artikel ist ja trotzdem lesenswert, gar keine Frage. Aber Xenogears kann man höchstens als spirituellen Vorgänger bezeichnen. Aber es ist einfach keine Reihe.
    "The last Story" ist ein gutes Beispiel,ebenso Banjo/Yokaa Laylee . THe last Story gehört ja auch nicht zur FF Reihe ,nur weil Sakaguchi es erfunden hat.
    Xenoblade Wii und Xenoblade X ,die gehören zusammen. Das ist eine Reihe, weil dieselbe Mythologie verwendet wird. Aber nicht Xenogears,hat nix damit zu tun. Außer das in beiden Mechs mitspielen .
  • 7om - 30.11.2015 - 15:17

    Dirk Apitz schrieb:

    Ok 7om jetzt knocke ich dich aus.

    Zelda hat eine Timeline und das schon immer. Hat der Schöpfer so gesagt und die anderen Entwickler. Da noch nie was anderes behauptet wurde, muss es stimmen :D

    So viel dazu;)


    Kein guter Vergleich, denn gegen eine Xeno-Reihe sprechen noch 100 andere Dinge, die ich schon oft genug erwähnt habe. Wie zB. die Last Story/Yooka Laylee Sache. Und wie gesagt, würde Xenosaga einfach Spacesaga heißen, aber der Rest des Spieles wäre komplett gleich, dann würdet ihr es auch nicht als Teil einer Reihe sehen, weil Xeno/Space-Reihe sich ziemlich dämlich anhören würde. Euer einziges Argument ist nur der Name und ein ähnlicher Name macht aus etwas nicht gleich eine Reihe.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 15:24

    Doch dann würde ich es als Reihe sehen. Wenn die Geschichte fortgesetzt wird offiziell ist der Name egal aber das würde schon mehrmals durchgekaut und wir brachten sämtliche Argumente. Nur wenn du einfach sagst das ist falsch und dem ganzen gar keine Chance gibst, dann ist nichts zu ändern. Eine wirklich gute Erklärung warum das so wichtig ist kam nicht und Gegenargumente kamen nur Aussagen von Entwicklern die eigentlich nichts gesagt haben und du nur was rein interpretierst. Das beste: Ohne Inhaltsangabe :D

    Und selbst wenn, setzt sich das Team ein Jahr später hin und sagt doch ist eine Reihe hat man doch gesehen immerhin tauchen viele Elemente wieder auf: dann ist es für dich doch eine Reihe? Wenn diese sich in 10 Jahren wieder treffen und sagen es ist doch keine Reihe, dann ist es auf einmal keine Reihe mehr? Merkst was? Es gibt nämlich da keine Fakten und es ist letztendlich einfach nur egal. Ich würde mich 0 darüber aufregen aber ok.
  • 7om - 30.11.2015 - 15:30

    Dirk Apitz schrieb:

    Doch dann würde ich es als Reihe sehen. Wenn die Geschichte fortgesetzt wird offiziell ist der Name egal aber das würde schon mehrmals durchgekaut und wir brachten sämtliche Argumente.

    DIE GESCHICHTE WIRD ABER NICHT FORTGESETZT! Und die ganzen Vergleiche von Niels in seinem Artikel sind so aus der Luft gegriffen! Wow, beide Spiele haben Antagonisten mit einer tragischen Hintergrundgeschichte. Sie haben jemanden verloren, den sie lieben. Eindeutige Inspiration. Haben ja nicht 10000 andere Geschichten auch so gemacht. Xenoblade hat wirklich nix mit Xenogears gemeinsam. Xenosaga und Gears haben viel gemeinsam, aber sie führen auch keine Geschichte fort und sind keine Reihe.


    Und selbst wenn, setzt sich das Team ein Jahr später hin und sagt doch ist eine Reihe hat man doch gesehen immerhin tauchen viele Elemente wieder auf: dann ist es für dich doch eine Reihe? Wenn diese sich in 10 Jahren wieder treffen und sagen es ist doch keine Reihe, dann ist es auf einmal keine Reihe mehr? Merkst was? Es gibt nämlich da keine Fakten und es ist letztendlich einfach nur egal. Ich würde mich 0 darüber aufregen aber ok


    Das Team wird aber nie sagen, dass es eine Reihe ist. Und wow, es tauchen ja so viele zentrale Elemente in Xenoblade x wieder auf. Dirk, du hast die Spiele nicht gespielt, also behaupte sowas nicht. Denn das zentralste Elemt tauch besonders in Xenoblade und seinem Nachfolger nicht auf: Der Fokus auf die Story.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 15:37

    Ich werde bestimmt einen der Entwickler mal fragen wenn ich sie treffe. Hast du schon gemacht scheinbar :D
  • 7om - 30.11.2015 - 15:42

    Nicht direkt getroffen, aber Soraya Saga kann man auf Twitter immer Fragen stellen. Viel Spaß.
  • Roman Dichter - 30.11.2015 - 15:46

    Hallo, liebe Linguistik-Freunde,

    es ist schon beeindruckend, wie leidenschaftlich um ihr eine Wortbedeutung streitet! :D Wer sich ein Wenig mit Sprachwissenschaften beschäftigt, wird feststellen, dass viele Dinge (Wortschatz und Grammatik betreffend) sehr viel weniger starr und eindeutig sind, als die meisten Leute vermuten. Man kann einzelne Wörter definieren, aber in der Regel kann man sie auch alternativ definieren, sodass zwei Menschen, die ein Wort benutzen, nicht immer zu 100% dasselbe meinen.

    Das Wort "Reihe" kann man natürlich auch unterschiedlich starr definieren. Eine offenere Definition würde dafür sprechen, die Existenz verbindender Elemente zum Anlass zu nehmen, verschiedene Dinge, die diese Elemente beinhalten, als zusammengehörig zu betrachten und sie Reihe zu nennen. (Schöner Satz, oder? :D ) Will man es eher starr definieren, nimmt man eine größere Anzahl ganz spezieller verbindender Elemente zur Grundlage, die alle vorhanden sein müssen, wenn der Terminus Reihe verwendet werden darf.

    Kurz gesagt: Beides kann je nach Definition richtig sein, eine eindeutige sprachwissenschaftliche Wahrheit gibt es nicht. Darum empfehle ich, diesen albernen Streit über Begrifflichkeiten einzustellen, stattdessen anzuerkennen, dass es verbindende Elemente der Xeno-Spiele gibt, aber bestimmte verbindendende Elemente eben nicht vorhanden sind - und mit dieser Erkenntnis glücklich zu werden. ;)

    Dann könnt ihr euch auch viel mehr über das tolle Spezial von Niels freuen (und schon dem zweiten Teil entgegenfiebern). Und wer noch mehr tolle Infos zu diesen Spielen zu ergänzen hat, darf das gerne in den Kommentaren machen. Dadurch werden auch diese viel schöner und lesenswerter, als wenn nur Vorwürfe geäußert werden!

    Dann allen noch viel Spaß bei unserer RPG-Woche! :)
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 16:14

    Der Roman hat also auch keine Ahnung von Xeno...:(
  • 7om - 30.11.2015 - 16:38

    Dirk Apitz schrieb:

    Der Roman hat also auch keine Ahnung von Xeno...:(


    Was ist dein scheiß Problem? Ich denke, damit man "Ahnung von Xeno hat", sollte man zumindest alle Hauptteile gespielt und die zusätzlichen Geschichten gelesen haben. Und verstehen. Aber ja, ich bin mir sicher, dass Roman keine Ahnung von diesen Spielen hat.

    Und die korrekte Bezeichnung ist und bleibt Spiele, nicht Reihe.
  • Roman Dichter - 30.11.2015 - 16:54

    Gut, dann sind wir uns ja einig: Ich habe tatsächlich keine Ahnung von der Xeno-*passendesWortdazudenken* :D Oder sagen wir lieber wenig statt keine. Ändert nur nix daran, dass dieser Streit sinnlos ist.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 17:18

    Was mich nervt 7om? Deine herablassende, selbstgefällige Art. Du tust ja so als wärst du der Einzige der davon Ahnung hat. Ob es eine Reihe ist oder nicht, dazu muss ich nicht die Spiele spülen. hast du jeden bondfilm gesehen? Zudem ist es sinnlos da wie jetzt auch mehrmals gesagt wurde es egal ist da auslegungssache. Zu behaupten es ist faktisch falsch ist von dir einfach nur besxheuert da alles dagegen spricht und es keinen Fakt gibt. Aber ja mach weiter so...

    Du hast dich so schön über die Zeldafans aufgeregt. Du benimmst dich noch schlimmer also komm wieder runter und tue nicht so als wärst du der einzige Superbrain.
  • 7om - 30.11.2015 - 17:25

    Es ist aber faktisch falsch. Da kannst du noch so viel sagen wie du willst. Klar, Reihe kann man auf verschiedene Arten definieren. Aber so eine Reihe, wie sie hier von Niels dargestellt wird, gibt es nicht. Er tut so, als ob sie ein einziges großes Franchise wären, aber das ist in der Tat faktisch falsch und ich habe oft genug erklärt wieso. Und du Dirk hast überhaupt keine Ahnung, wenn es um diese Spiele geht. Ich weiß also nicht, wieso du dich überhaupt einmischt? Und was ist so schwer daran, diese Spiele einfach korrekt Xeno~Spiele zu nennen?
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 17:35

    Ich mische mich ein weil du niels runter putzt und ich es schade finde, dass seine Arbeit nicht gewürdigt wird. Achso du hast auch ne 150 seitige Abhandlung geschrieben. Weist du was der Unterschied ist? Niels hat es getan du nicht weil du viel zu feige bist. Sich so einem Thema zu nähern, dazu gehört viel mut da Niels mit solchen Kommentaren bestimmt rechnete.

    Und für dich. Als Vorbereitung habe ich mir sämtliche Videos angeguckt, viel dazu gelesen und informiert. Will ja wissen worauf ich mich am Freitag einlasse. Und wenn ich das alles lese oder sehe, dann frage ich mich wie man es nicht als Reihe bezeichnen kann. Da sind so viele Sachen die zusammen hängen oder den selben Flair geben. Ok wenn sich jemand schwer tut nennen wir es trotzdem nicht Reihe da definitionssache. Aber nein der 7om besteht auf seinen Fakt (der keiner ist denn bisher konntest du nichts belegen) und alle anderen haben keine Ahnung und der Niels hat sich nicht damit beschäftigt. Das ist so arrogant, überheblich und unterstellst ständig Sachen ohne zu wissen ob ja oder nein. Als man dann mehrmals betont wie egal das ist, behaarst du drauf. Bitte reg dich nie wieder über Zelda oder anderen Fanboys auf. Du bist selbst der schlimmste von allen.
  • Sssnake36 - 30.11.2015 - 17:50

    Dirk Apitz schrieb:

    Und für dich. Als Vorbereitung habe ich mir sämtliche Videos angeguckt, viel dazu gelesen und informiert. Will ja wissen worauf ich mich am Freitag einlasse. Und wenn ich das alles lese oder sehe, dann frage ich mich wie man es nicht als Reihe bezeichnen kann. Da sind so viele Sachen die zusammen hängen oder den selben Flair geben.

    Dann würde mich mal interessieren,woran du konkret festmachst, das Xenogears und Xenoblade zusammengehören? Ich sehe da nämlich keinen Zusammenhang ,außer dem "Xeno" im Titel . Und ich habe in beide Titel sehr viele Stunden investierst.
    Es ist keine Reihe,das könnt ihr drehen und wenden wie ihr wollt.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 18:07

    Ja das Thema Religion, Mensch und Maschine sind zufällig so wie die gemeinsame Verwendung von Rüstung, Eiern und Mechs. Style ist nur zufällig ähnlich. Auch die Verwendung der Namen, oder gar ganze Sätze zeigen nur zufällig Ähnlichkeiten. Ja anderes Universum aber es ist halt wie bei James Bond. Wird auch immer wieder neu aufgesetzt aber die Querverweise und Anlehnungen machen es zur einer Reihe. Oder alles nur Zufall? Doch keine auslegungssache? Doch ein Fakt?
  • 7om - 30.11.2015 - 18:31

    Dirk Apitz schrieb:

    Ich mische mich ein weil du niels runter putzt und ich es schade finde, dass seine Arbeit nicht gewürdigt wird. Achso du hast auch ne 150 seitige Abhandlung geschrieben. Weist du was der Unterschied ist? Niels hat es getan du nicht weil du viel zu feige bist. Sich so einem Thema zu nähern, dazu gehört viel mut da Niels mit solchen Kommentaren bestimmt rechnete.

    Ach, ich putze Niels also runter, weil ich ihm die Fehler in seinem Artikel zeige und schreibe, was er besser machen könnte? Und ich bin nicht zu feige meine Arbeit zu veröffentlichen, ich will nur dass sie möglichst perfekt ist. Zwei Leute haben sie sogar schon gelesen. Dass ich feige bin, ist also wieder nur eine gemeine Unterstellung von dir.

    Dirk Apitz schrieb:

    Und für dich. Als Vorbereitung habe ich mir sämtliche Videos angeguckt, viel dazu gelesen und informiert. Will ja wissen worauf ich mich am Freitag einlasse. Und wenn ich das alles lese oder sehe, dann frage ich mich wie man es nicht als Reihe bezeichnen kann. Da sind so viele Sachen die zusammen hängen oder den selben Flair geben. Ok wenn sich jemand schwer tut nennen wir es trotzdem nicht Reihe da definitionssache. Aber nein der 7om besteht auf seinen Fakt (der keiner ist denn bisher konntest du nichts belegen) und alle anderen haben keine Ahnung und der Niels hat sich nicht damit beschäftigt. Das ist so arrogant, überheblich und unterstellst ständig Sachen ohne zu wissen ob ja oder nein. Als man dann mehrmals betont wie egal das ist, behaarst du drauf. Bitte reg dich nie wieder über Zelda oder anderen Fanboys auf. Du bist selbst der schlimmste von allen.


    Woooow. Und nur weil du Videos gesehen hast und ein paar Sachen gelesen hast, kennst du dich aus? Du hast noch kein einziges Xeno-Spiel gespielt, oder? Wenn ja, hast du nicht die geringste Ahnung von ihnen. Man muss die Spiele schon selbst erleben, damit man sich auskennt. Du weißt im Prinzip gar nichts darüber. Du weißt nicht was die echten Xeno Spiele ausmacht und warum Xenoblade so oft kritisiert wird. Also spiel dich hier nicht als Kenner auf, nur weil du ein bisschen darüber gelesen hast. Und man kann es halt nicht so bezeichnen. Hättest du zB. Xenosaga und Xenoblade gespielt, wüsstest du das.

    Ja das Thema Religion, Mensch und Maschine sind zufällig so wie die gemeinsame Verwendung von Rüstung, Eiern und Mechs.

    Yooka Laylee und Banjo Kazooie haben jeweils zwei Tiere als Hauptprotagonisten. Eines davon kann Fliegen. Die Gameplay-Mechaniken sind auch fast die gleichen. Und sie sind trotzdem kein Teil einer Reihe?
    Und die Xeno-Spiele verwenden gewisse Storyelemente und Konzepte wieder, Xenoblade mal ausgeschlossen. Aber das macht sie trotzdem nicht zu einer Reihe! Begreif das doch mal! Das ist die genaue Situation wie bei Yooka Laylee, Mighty No. 9 und The Last Story! Du widersprichst dir quasi immer wieder!

    Style ist nur zufällig ähnlich.

    Mal abgesehen davon, dass Xenoblade einen komplett anderen Stil hat, sagt auch das nichts aus. Die oben genannten Spiele haben auch ähnliche Stile wie ihre Vorgänger, sind aber trotzdem keine Teile einer Reihe.

    Auch die Verwendung der Namen, oder gar ganze Sätze zeigen nur zufällig Ähnlichkeiten.

    Nein, die Ähnlichkeiten wurden bewusst so eingesetzt. Aber auch bei Yooka Laylee gibt es Gameplay Ähnlichkeiten und so.

    Wie gesagt, bei Yooka Laylee wurde halt das Gameplay von Banjo Kazooie neu interpretiert.
    Bei Xenosaga die Story, weil das halt das wichtigste an Xenogears war.

    Yooka Laylee verwendet verdammt viele Gameplay Sachen von Banjo Kazooie wieder.
    Xenosaga verwendet Story Sachen wieder..

    Und wie gesagt, mit James Bond lässt sich das nicht vergleichen.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 18:58


    Woooow. Und nur weil du Videos gesehen hast und ein paar Sachen gelesen hast, kennst du dich aus? Du hast noch kein einziges Xeno-Spiel gespielt, oder? Wenn ja, hast du nicht die geringste Ahnung von ihnen. Man muss die Spiele schon selbst erleben, damit man sich auskennt. Du weißt im Prinzip gar nichts darüber. Du weißt nicht was die echten Xeno Spiele ausmacht und warum Xenoblade so oft kritisiert wird. Also spiel dich hier nicht als Kenner auf, nur weil du ein bisschen darüber gelesen hast. Und man kann es halt nicht so bezeichnen. Hättest du zB. Xenosaga und Xenoblade gespielt, wüsstest du das.


    Ich behaupte nicht dass ich ein Kenner bin. Ich behaupte aber, dass ich erkennen kann und für mich bestimmen kann was eine Reihe ist und was nicht und wann ich sehen kann wann was Fakt ist oder nicht. Abe rja man muss es gespielt haben. Wahrscheinlich wird das Drücken der X-Taste auf der PS1 mir die große Erleuchtung liefern wenn es darum geht. Es geht nicht mal um den Inhalt oder sonst was. Was wir sagen ist etwas, wofür man das Spiel nicht spielen muss. Ich kann ja auch sagen ob RPG oder nicht oder muss ich es dazu auch erst spielen? Hast du nun alle Bondfilme gesehen? :D

    Yooka Laylee und Banjo Kazooie haben jeweils zwei Tiere als Hauptprotagonisten. Eines davon kann Fliegen. Die Gameplay-Mechaniken sind auch fast die gleichen. Und sie sind trotzdem kein Teil einer Reihe?


    Weil es immer noch ein geistiger Nachfolger ist und nur daran liegt, dass die Entwickler gar nichts durften. Aber du begreifst scheinbar nicht, dass das immer noch zwei unterschiedliche Dinge sind trotz mehrere Beispiele.

    Und wie gesagt, mit James Bond lässt sich das nicht vergleichen.


    Ja weil du, wie in diesem Post mit jedem anderen Argument auch, einfach alles ignorierst oder als falsch abstempelst. Du hast nicht einmal die Rechte. Du weist als Konsument eigentlich gar nichts, nur die Entwickler. Du ignorierst die Andeutungen und Gemeinsamkeiten und sagst es macht das ganze trotzdem nicht zur eine Reihe. Hauptsache du hast Recht. Naja dann ok 7om. Und warum James Bond nicht sich vergleichen lässt erklärst du immer nur mit "weil es so beworben wird" was aber auch schwachsinn ist wenn man sich mal die alten Filme anguckt und aber auch den Neustart mit Casino Royal :D Achso. Das würde ja deinen Fakt widerlegen. Beste.

    Im übrigen habe ich noch keine Beweise von deinen Fakten gesehen und warum ist das nun wichtig? :D
  • 7om - 30.11.2015 - 19:22

    Dirk Apitz schrieb:

    Ich behaupte nicht dass ich ein Kenner bin. Ich behaupte aber, dass ich erkennen kann und für mich bestimmen kann was eine Reihe ist und was nicht und wann ich sehen kann wann was Fakt ist oder nicht. Abe rja man muss es gespielt haben. Wahrscheinlich wird das Drücken der X-Taste auf der PS1 mir die große Erleuchtung liefern wenn es darum geht. Es geht nicht mal um den Inhalt oder sonst was. Was wir sagen ist etwas, wofür man das Spiel nicht spielen muss. Ich kann ja auch sagen ob RPG oder nicht oder muss ich es dazu auch erst spielen? Hast du nun alle Bondfilme gesehen?


    Nein, sonst würdest du erkennen, dass es sich hierbei um keine Reihe handelt. Und nein, ich habe nicht alle Bond Filme gesehen. Aber das tut nichts zur Sache, da sich das ohnehin nicht vergleichen lässt. Und ja, wenn man das Spiel selbst spielt, dann kriegst du halt die Infos, die du brauchst. Kannst dir natürlich auch einen Walkthrough ansehen.. Aber zurzeit weißt du einfach gar nichts über diese Spiele, da du deine Information anscheinend alle aus fehlerhaften Artikeln beziehst :D


    Dirk Apitz schrieb:

    Weil es immer noch ein geistiger Nachfolger ist und nur daran liegt, dass die Entwickler gar nichts durften. Aber du begreifst scheinbar nicht, dass das immer noch zwei unterschiedliche Dinge sind trotz mehrere Beispiele.


    So, Dirk, ich will nicht beleidigend sein, ABER DU BEGREIFST HIER NICHT! Genauso ist es mit Xenosaga, verdammt noch mal! Da erkennt man, das du keine Ahnung hast! Xenosaga ist auch ein geistiger Nachfolger zu Xenogears! Weiß du warum das Spiel nicht Xenogears heißt? Weil die Entwickler nicht den Namen verwenden durften! Weißt du warum die Spiele eine ähnliche Story haben? Weil Xenosaga ein geistiger Nachfolger ist! Hätten die Yooka Laylee Leute noch die Banjo Rechte, würden sie wohl Banjo Kazooie 3 machen. Hätte Monolith Soft die Rechte zu Xenogears gehabt, hätten sie wohl Xenogears Episode 1 oder 6 gemacht! Sie hatten aber nicht die Rechte und mussten ihr eigenes neues Ding machen, das aber trotzdem stark von Xenogears inspiriert ist! GENAUSO WIE BEI YOOKA LAYLEE!


    Dirk Apitz schrieb:

    Ja weil du, wie in diesem Post mit jedem anderen Argument auch, einfach alles ignorierst oder als falsch abstempelst. Du hast nicht einmal die Rechte. Du weist als Konsument eigentlich gar nichts, nur die Entwickler. Du ignorierst die Andeutungen und Gemeinsamkeiten und sagst es macht das ganze trotzdem nicht zur eine Reihe. Hauptsache du hast Recht. Naja dann ok 7om. Und warum James Bond nicht sich vergleichen lässt erklärst du immer nur mit "weil es so beworben wird" was aber auch schwachsinn ist wenn man sich mal die alten Filme anguckt und aber auch den Neustart mit Casino Royal Achso. Das würde ja deinen Fakt widerlegen. Beste.


    Was ist denn am "wird so beworben" Argument so schwachsinnig. Das sind alles James Bond Filme und ich denke das ist ein Fakt. Okay, vielleicht gibt es mehrere James Bond Reihen? Eine klassische und ein moderne? Keine Ahnung, kenn mich da nicht so aus, aber in der Hinsicht spiel ich mich nicht als Experte auf. Aber du hingegen hast überhaupt keine Ahnung, wenn es um die Xeno Spiele geht. Und du ignorierst immer die Fakten! Xenosaga war nämlich kein Neustart, so wie du es bei James Bond beschreibst. Sie hatten nicht mehr die Rechte, deswegen haben sie ihr eigenes Ding gemacht. Wie bei Yooka Laylee. Ursprünglich war nicht geplant, dass irgendwann noch Xenoblade und sowas kommt. Die Leute wollten ihr Magnum Opus kreieren. Stell dir mal vor, das wäre ihnen gelungen und es würde nun 6 Xenosaga Teile geben und halt das eine Xenogears. Dann wären sie auch keine Reihe, wäre ja auch dämlich dieses alte Spiel, das in Xenosaga neu und besser erzählt worden wäre, als Teil der Reihe zu sehen. Ja, sie sind spirituell verwandt, aber das macht sie nicht zu einer Reihe.

    Dirk Apitz schrieb:

    Im übrigen habe ich noch keine Beweise von deinen Fakten gesehen und warum ist das nun wichtig?


    Oh, soll ich also die Quellen hersuchen? Die ganzen einzelnen Interviews? Darauf habe ich nämlich keine Lust, da die echt nicht einfach aufzufinden sind. Immerhin sind diese ganzen Interviews schon sehr alt und teilweise verschollen.
    Und warum das wichtig ist? Damit keine falschen Informationen verbreitet werden. Die richtig umfangreichen Xeno-Seiten wie Xenotensei sind leider nicht mehr online und deswegen nimmt der Schwachsinn, der über die Spiele behauptet wird, leider immer zu.
  • ( ͡° ͜ʖ ͡°) - 30.11.2015 - 19:27

    Wenn man im Lexikon unter "unwissend" nachschaut, dann ist da bestimmt ein Bild von Dirk.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 20:07

    Wenn man im Lexikon unter "unwissend" nachschaut, dann ist da bestimmt ein Bild von Dirk.


    Danke, habe lange drauf warten müssen bist du Troll einen Grund lieferst dich zu bannen. Wenn du wüsstest wie viele PN´s ich wegen dir bekommen habe. Nun bist du endlich weg. Vielleicht findet man im Lexikon unter Troll dann dein Gesicht ;)



    Nein, sonst würdest du erkennen, dass es sich hierbei um keine Reihe handelt. Und nein, ich habe nicht alle Bond Filme gesehen. Aber das tut nichts zur Sache, da sich das ohnehin nicht vergleichen lässt.


    Ok warte das merk ich mir...

    Kannst dir natürlich auch einen Walkthrough ansehen..


    Ja was denkst du was ich mit Videos meine. Und noch einmal für dich. Ich behaupte nicht einmal dass ich mich mit den Spielen auskenne oder nicht oder dass ich davon Ahnung habe. Mir geht es nur um die Begrifflichkeiten und die Definiton. Um zu wissen was eine Reihe ist und was nicht, muss ich nicht das Spiel gespielt haben. Genau so wenig ob es nun Benzin oder Treibstoff sich nennen sollte. Denn beides ist für mich völlig irrelevant und würde ich nicht mal thematisieren wenn du wie so ein kleines Kind daraus ein Drama machst. :D

    So, Dirk, ich will nicht beleidigend sein, ABER DU BEGREIFST HIER NICHT! Genauso ist es mit Xenosaga, verdammt noch mal! Da erkennt man, das du keine Ahnung hast! Xenosaga ist auch ein geistiger Nachfolger zu Xenogears! Weiß du warum das Spiel nicht Xenogears heißt? Weil die Entwickler nicht den Namen verwenden durften! Weißt du warum die Spiele eine ähnliche Story haben? Weil Xenosaga ein geistiger Nachfolger ist! Hätten die Yooka Laylee Leute noch die Banjo Rechte, würden sie wohl Banjo Kazooie 3 machen. Hätte Monolith Soft die Rechte zu Xenogears gehabt, hätten sie wohl Xenogears Episode 1 oder 6 gemacht! Sie hatten aber nicht die Rechte und mussten ihr eigenes neues Ding machen, das aber trotzdem stark von Xenogears inspiriert ist! GENAUSO WIE BEI YOOKA LAYLEE!


    Der Unterschied ist aber, dass die Herrschaften noch geistige Freiheiten haben/hatten sich weiterhin an der Thematik zu bedienen ja sogar etliche Querverweise liefern, während den Entwicklern von Banjo alles genommen wurde. Zudem ist eine Neuinterpreation (genauso wie bei James Bond, aber ja kann man nicht vergleichen) nicht ausschließt, dass es nicht zur Reihe gehört. Yooka Laylee ist einfach ein neues Jump´n Run mit den Entwicklern von Banjo. Natürlich hätten sie gern viele Anspielungen und Querverweise (die im Gegensatz zu Xeno überhaupt nicht mehr vorhanden sind) drin gehabt aber da wird Rare/MS was dagegen gehabt haben. Zudem wir nicht einmal wissen, ob wir bei Yooka Laylee sogar zu viel rein interpretieren. Jump´n Run, selbe Entwickler, selbes Genre und schon ist es der geistige Nachfolger. Kann aber halt am Ende auch was ganz Eigenes sein. Aber gut wahrscheinlich hast du bereits eine 200-Seitige Abhandlung über Yooka Laylee geschrieben und bist uns allen wieder ein Schritt voraus :D

    Was ist denn am "wird so beworben" Argument so schwachsinnig. Das sind alles James Bond Filme und ich denke das ist ein Fakt.


    Auch den Satz merken wir uns...

    Okay, vielleicht gibt es mehrere James Bond Reihen? Eine klassische und ein moderne? Keine Ahnung, kenn mich da nicht so aus, aber in der Hinsicht spiel ich mich nicht als Experte auf.


    Ok du hast keine Ahnung von der Marterie und darfst dennoch darüber urteilen ob der Vergleich angebracht ist oder nicht usw.? Aber ich darf nichts über deine Lieblingsspielreihe schreiben? Merkst du was?


    Und du ignorierst immer die Fakten!


    Welche Fakten denn? Das was bei Wiki steht, was meistens von den Entwicklern selbst kontrolliert wird? Das was die Entwickler NICHT sagen? Die Definiton von Reihe? Alles keine Fakten? Von dir sah ich nämlich noch gar keine Fakten nur immer wieder den selben Mist und sobald jemand Argumente hat, dann macht es das dennoch nicht dazu. Kannst du endlich mal bitte einsehen, dass man nicht sagen kann das es Fakt ist oder nicht? Weil nämlich das Ganze Definitonssache ist, so wie es bereits roman erklärte.

    . Ja, sie sind spirituell verwandt, aber das macht sie nicht zu einer Reihe.


    Sie sind teilweise vom Setting, thematisch, spirituell, Itembezogen, Dialogbezogen miteinander verwand. Sie tragen Xeno im Titel. Achso da du sagst es ist trotzdem ein Fakt, dann ist es ein Fakt. Das Glas ist halb leer und das ist auch ein Fakt.

    Oh, soll ich also die Quellen hersuchen? Die ganzen einzelnen Interviews? Darauf habe ich nämlich keine Lust, da die echt nicht einfach aufzufinden sind.


    So wie dein 150-Seitige Abhandlung? Na was für ein Zufall :D

    Immerhin sind diese ganzen Interviews schon sehr alt und teilweise verschollen.


    Ja das Internet vergisst schnell ;)

    Und warum das wichtig ist? Damit keine falschen Informationen verbreitet werden. Die richtig umfangreichen Xeno-Seiten wie Xenotensei sind leider nicht mehr online und deswegen nimmt der Schwachsinn, der über die Spiele behauptet wird, leider immer zu.


    Und was ist jetzt nun daran Schlimm wenn es einige Leute zu sehen? Macht es das Spiel kaputt? Ich denke nein.
  • Sssnake36 - 30.11.2015 - 20:23

    Dirk Apitz schrieb:

    Ja das Thema Religion, Mensch und Maschine sind zufällig so wie die gemeinsame Verwendung von Rüstung, Eiern und Mechs. Style ist nur zufällig ähnlich. Auch die Verwendung der Namen, oder gar ganze Sätze zeigen nur zufällig Ähnlichkeiten. Ja anderes Universum aber es ist halt wie bei James Bond. Wird auch immer wieder neu aufgesetzt aber die Querverweise und Anlehnungen machen es zur einer Reihe. Oder alles nur Zufall? Doch keine auslegungssache? Doch ein Fakt?

    Das ist aber sehr "großzügig" interpretiert. Dann müsste man sehr viele Rpgs zusammenfassen. Denn Gemeinsamkeiten gibts da ja oft.Z.B. bei Fantasy-Rpgs :Drachen, Magie, Paladine etc. Wie gesagt "The Last Story" ist ein gutes Beispiel. Es ist Final Fantasy ähnlich,aber es gehört nicht zur Reihe.
    Wie gesagt,Handlungstechnisch gibt es zwischen Xenogears und Xenoblade keinerlei Gemeinsamkeiten. Es ist ein ganz anderes Universum . Und so viel Ähnlichkeiten in den Rüstungen und items sehe ich jetzt nicht. Ist aber auch schon ewig her das ich Xenogears gespielt hab!
    Naja ,ich mach daraus jetzt keinen Staatsakt. Bin zwar auch der Meinung das es keine "Reihe" ist, ich fand den Artikel aber trotzdem gut. Weil er mich an die "alten Zeiten" erinnert hat.
    Bei den Screenshots musste ich lächeln, damals war die Grafik für mich einfach "unglaublich" So vergeht die Zeit ...^^

    Ich ziehe mich jetzt aber aus der Diskussion zurück...
  • 7om - 30.11.2015 - 20:49

    Dirk Apitz schrieb:



    Ja was denkst du was ich mit Videos meine. Und noch einmal für dich. Ich behaupte nicht einmal dass ich mich mit den Spielen auskenne oder nicht oder dass ich davon Ahnung habe. Mir geht es nur um die Begrifflichkeiten und die Definiton. Um zu wissen was eine Reihe ist und was nicht, muss ich nicht das Spiel gespielt haben. Genau so wenig ob es nun Benzin oder Treibstoff sich nennen sollte. Denn beides ist für mich völlig irrelevant und würde ich nicht mal thematisieren wenn du wie so ein kleines Kind daraus ein Drama machst. :D


    Ach okay, Xenogears hat ungefähr ne Spielzeit von 50 Stunden. Du hast dir also 50 Stunden Videos angesehen, damit du dich richtig gut mit einem Spiel auskennst, das sowieso nicht mit Xenoblade X zusammenhängt? Kleine Ausschnitte aus dem Spiel sagen nicht sonderlich viel aus. Und als ob ich aus der Benzin Treibstoff Sache ein Drama gemacht hätte. Du erzählst hier Lügen über mich, ist dir das bewusst? Ich habe Niels nur darauf hingewiesen, dass der Begriff falsch ist. Jetzt weiß er es besser, ist doch gut so.

    Der Unterschied ist aber, dass die Herrschaften noch geistige Freiheiten haben/hatten sich weiterhin an der Thematik zu bedienen ja sogar etliche Querverweise liefern, während den Entwicklern von Banjo alles genommen wurde. Zudem ist eine Neuinterpreation (genauso wie bei James Bond, aber ja kann man nicht vergleichen) nicht ausschließt, dass es nicht zur Reihe gehört. Yooka Laylee ist einfach ein neues Jump´n Run mit den Entwicklern von Banjo. Natürlich hätten sie gern viele Anspielungen und Querverweise (die im Gegensatz zu Xeno überhaupt nicht mehr vorhanden sind) drin gehabt aber da wird Rare/MS was dagegen gehabt haben. Zudem wir nicht einmal wissen, ob wir bei Yooka Laylee sogar zu viel rein interpretieren. Jump´n Run, selbe Entwickler, selbes Genre und schon ist es der geistige Nachfolger. Kann aber halt am Ende auch was ganz Eigenes sein. Aber gut wahrscheinlich hast du bereits eine 200-Seitige Abhandlung über Yooka Laylee geschrieben und bist uns allen wieder ein Schritt voraus :D


    Na und? Monolith Soft war halt in einer glücklicheren Lage, wodurch sie mehrere alte Elemente wiederverwenden konnten. Das macht aber keinen Unterschied. Könnten die Yooka Laylee Leute auch solche Querverweise einbauen, würden sie das auch tun. Das würde das Spiel aber trotzdem nicht zu einem Teil der Reihe machen.
    Natürlich habe ich Yooka Laylee nicht gespielt, aber ich wollte nun mal ein in einem Nintendo Forum bekanntes Beispiel nehmen. Aber wir können auch gerne The Last Story als Beispiel verwenden, wenn du möchtest. Da ist die Situation nämlich auch die gleiche.


    Ok du hast keine Ahnung von der Marterie und darfst dennoch darüber urteilen ob der Vergleich angebracht ist oder nicht usw.? Aber ich darf nichts über deine Lieblingsspielreihe schreiben? Merkst du was?


    Lieber Dirk, wenn ich etwas falsches über James Bond schreibe, dann bessere mich ruhig aus. Habe kein Problem damit, da ich mich halt in der Hinsicht nicht auskenne. Allerdings solltest du auch akzeptieren, dass ich mich bei den Xeno-Spielen besser auskenne. Und ich weiß nun mal, dass die garantiert nicht als Reihe gedacht sind.
    Aber James Bond hat in jedem Film James Bond als Hauptfigur, nicht wahr? Auch wurde die von dir angesprochene Neuinterpretation sicher als Neuanfang von James Bond geworben oder nicht? Allein das stellt schon eine Verbindung zu den anderen Teilen her.
    Erklär du mal, was die Xeno-Spiele zu einer Reihe macht. Ja, sie haben Mechs und sowas. Aber Yooka Laylee, halt dich fest, hat sprechende Tiere! Weißt du welches Spiel noch sprechende Tiere hat? Banjo Kazooie! Wow! Sind die jetzt auch Teil einer Reihe! Die Entwickler haben sich sicher was dabei gedacht, in beiden Spielen Tiere reinzustecken! Oh, mir fällt jetzt noch was auf. Yooka Laylee - Banjo Kazooie. Sollen wir die Spiele jetzt die "oo-Reihe" nennen? Immerhin stammen sie von den selben Entwicklern und viele gleiche Ideen kommen in beiden Spielen vor!



    Welche Fakten denn? Das was bei Wiki steht, was meistens von den Entwicklern selbst kontrolliert wird? Das was die Entwickler NICHT sagen? Die Definiton von Reihe? Alles keine Fakten? Von dir sah ich nämlich noch gar keine Fakten nur immer wieder den selben Mist und sobald jemand Argumente hat, dann macht es das dennoch nicht dazu. Kannst du endlich mal bitte einsehen, dass man nicht sagen kann das es Fakt ist oder nicht? Weil nämlich das Ganze Definitonssache ist, so wie es bereits roman erklärte.


    Ja genau, die japanischen Entwickler, die selbst in ihren eigenen Spielen falsches Englisch verwenden, kontrollieren das englische Wiki :D Und die korrekte Definition von Reihe ist halt meine. Und erklär mir, was ist so schlimm daran die Spiele Spiele zu nennen? Das würde immerhin für weniger Verwirrung sorgen. Und meine Aussagen sind halt Fakten, die ich "gelernt" habe. Tut mir Leid, dass ich keine Quelle hinter jeder Aussage dranklebe, aber ihr könnt mir glaube.


    Sie sind teilweise vom Setting, thematisch, spirituell, Itembezogen, Dialogbezogen miteinander verwand. Sie tragen Xeno im Titel. Achso da du sagst es ist trotzdem ein Fakt, dann ist es ein Fakt. Das Glas ist halb leer und das ist auch ein Fakt.


    Genau wie The Last Story, Mighty No. 9 und wahrscheinlich auch Yooka Laylee. Und weißt du worauf das zurückzuführen ist? WEIL ES SPIRITUELLE NACHFOLGER SIND!


    So wie dein 150-Seitige Abhandlung? Na was für ein Zufall :D


    Meine Arbeit befindet sich beim Haus meiner Eltern auf dem PC. Ist nicht verschollen.


    Ja das Internet vergisst schnell ;)


    Die Xeno-Spiele sind halt nicht so bekannt wie Zelda. Wenn da zwei der größten Seiten zum Thema aus dem Internet verschwinden, dann sind die meisten Quellen leider futsch. Und so war es leider mit Xenotensei und Zenosaga, aber das ist dir natürlich nicht bekannt ;) Außerdem sind viele falsche Informationen im Umlauf. Jede Menge Fehlübersetzungen. Ich entschuldige mich Mal bei Niels für die Behauptung, er habe schlecht recherchiert. Die richtigen Sachen sind nämlich echt nicht mehr leicht zu finde. Umso besser, dass es Leute wie mich gibt, die auf die Fehler hinweißen :daumen:


    Und was ist jetzt nun daran Schlimm wenn es einige Leute zu sehen? Macht es das Spiel kaputt? Ich denke nein.

    Es zieht die Gesamt-Qualität aller Xeno-Spiele runter, wenn man Xenoblade als Teil davon sieht ;) Und ist doch besser, die Wahrheit zu wissen, oder nicht? :) Stell dir mal vor, die Leute werden Fans und dann diskutieren sie über solche Unwahrheiten. Weil es auf einer bekannten Seite wie ntower steht. Also ich würde es cool finden, wenn sich eine Fanbase entwickelt, die sich auch auskennt. Dann hätte ich mehr Leute, mit denen ich diskutieren könnte. Wenn solche falschen Informationen verbreitet werden, dann.. Naja, dann wird halt darüber diskutiert. Ist nicht besonders cool, wenn man über falsche Sachen diskutiert und davon ausgeht, dass sie wahr sind. Denkst du nicht auch so?
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 21:09

    Nein da es ner so oder so egal ist ob Reihe oder nicht. So wie es mir als Zeldafan egal ist ob Timeline da oder nicht. Solange ich meinen Spaß habe ist mir das egal. So auch bei James Bond. Da wäre es mir auch egal und da ich das eh nicht belegen kann, so wie du, ist es mir erst recht egal. Und das macht eben den Unterschied aus. Meine Zeit wäre mir zu schade um sich über so etwas aufzuregen wo es eh keine Fakten gibt. Und das ist bisher der einzige Fakt zusammen mit der Definition.
  • 7om - 30.11.2015 - 21:35

    Dirk Apitz schrieb:

    Nein da es ner so oder so egal ist ob Reihe oder nicht. So wie es mir als Zeldafan egal ist ob Timeline da oder nicht. Solange ich meinen Spaß habe ist mir das egal. So auch bei James Bond. Da wäre es mir auch egal und da ich das eh nicht belegen kann, so wie du, ist es mir erst recht egal. Und das macht eben den Unterschied aus. Meine Zeit wäre mir zu schade um sich über so etwas aufzuregen wo es eh keine Fakten gibt. Und das ist bisher der einzige Fakt zusammen mit der Definition.


    neogaf.com/forum/showpost.php?p=19834990&postcount=697

    Hier, die Weltanschauung und Story haben nix mit Xenogears und Xenosaga zu tun. Das bedeutet nicht nur, dass die Story nicht miteinander verbunden ist, sondern dass die Konzepte, unter anderem die Weltanschauung, komplett anders sind. Ich kann dir als Experte in dem Gebiet auch verraten, dass Xenoblade komplett andere Themen als Xenogears und Saga behandelt :) Toller Teil einer Reihe, der prinzipiell nix mit den anderen zu tun hat :D Story und Themen sind nicht vergleichbar, Gameplay sowieso nicht. Super :daumen: Ich könnte noch mehr Quellen suchen, wenn du willst. Aber du verstehst sicher, dass meine Zeit mir dafür zu Schade ist.

    G4M3R@ Jo, von mir aus können wir auch über Evangelion diskutieren. Wobei ich das nicht mehr mag, aber ich kenne mich damit gut genug aus. Habe auch eine Analyse darüber geschrieben, allerdings war die nur 20 Seiten lang :( Aber da war ich noch jung und mochte Evangelion noch. Das ist jetzt anders. Wir können aber trotzdem darüber diskutieren, denn ich kenne mich gut genug damit aus.

    Und dein "würden sie alle Xenoblade heißen" Argument ist so unglaublich doof, sorry :D Sie heißen nunmal nicht so und das lässt sich nicht ändern. Hätten die damals noch die Rechte an Xenogears gehabt, hätten sie damit weitergemacht und nicht einfach eine Neuinterpretation gestartet.. Verstehst du das?

    Und das mit "keinem Bezug", also von der Story her, war nie ein Argument von mir... Hör bitte auf mir sowas zu unterstellen.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 21:48

    Alter wenn du meinen Post zitierst dann lies bitte. Es ist mir egal. Und Wikipedia als Quelle ablehnen aber mit einem Post aus einem anderen Forum kommen...stark :D

    Merkst du nicht, dass die Diskussion mir langsam egal ist. Ich habe mit dem letzten Post versucht das Thema zu beenden. Deine narzisstische Art und Rechthaberei sind doch krank.Aber ja dann glaub weiterhin das es Fakt ist und der Einzige bist, der das weis.
  • 7om - 30.11.2015 - 21:55

    Dirk Apitz schrieb:

    Alter wenn du meinen Post zitierst dann lies bitte. Es ist mir egal. Und Wikipedia als Quelle ablehnen aber mit einem Post aus einem anderen Forum kommen...stark :D

    Merkst du nicht, dass die Diskussion mir langsam egal ist. Ich habe mit dem letzten Post versucht das Thema zu beenden. Deine narzisstische Art und Rechthaberei sind doch krank.Aber ja dann glaub weiterhin das es Fakt ist und der Einzige bist, der das weis.


    Das war auf das "ich habe keine Fakten" bezogen. Aber hier hast du deinen Fakt. durckroll ist für seine Übersetzungen bekannt und die sind auch verlässlich. Er hat einen Teil aus einem offiziellen Interview übersetzt. Tut mir Leid, was gilt für dich sonst als Quelle, wenn schon keine glaubwürdigen Übersetzungen? Soll ich das japanische Original Interview verlinken, damit du es selbst übersetzen kannst? Und dieser Post ist zumindest eine deutlich bessere Quelle als Wikipedia, wo jeder Depp irgendeinen unwahren Scheiß eintragen kann, zB. dass es eine Xeno-Reihe gibt :D
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 22:04

    Also wenn meine Englischkenntnisse mich nicht verlassen, hat er nur übersertzt dass die Geschichte und die Welt selbst nicht zusammen gehören, etwas was wir auch nicht abgestritten hatten. Weltanschauung ist dabei ein sehr dehnbarer Begriff so wie Reihe hehe.

    Und dieser Post ist zumindest eine deutlich bessere Quelle als Wikipedia, wo jeder Depp irgendeinen unwahren Scheiß eintragen kann, zB. dass es eine Xeno-Reihe gibt


    Ja und im Forum kann ich auch behaupten dass ich das übersetzt habe und es so oder so ist. In Wikipedia wird aber auch viel diskutiert ob ja oder nein und die Entwickler oder Publisher mischen sich da auch gern mit ein. Zwar würde ich Wiki nie als Vertrauensquelle beschreien aber lieber die als irgendein Beitrag in einem Forum :D

    Und noch einmal. Ist es nicht langsam gut. Willst du wirklich so unbedingt Recht haben damit du dir sonst was einbilden kannst? Willst du wirklich bis zum bitteren Ende mit mir Streiten und dein Fanboytum bei mir ausleben obwohl wir uns eigentlich gut verstehen? Denk mal darüber nach. Von mir aus hast du Recht wenn es dich glücklich macht.
  • 7om - 30.11.2015 - 22:17

    Dirk Apitz schrieb:

    Also wenn meine Englischkenntnisse mich nicht verlassen, hat er nur übersertzt dass die Geschichte und die Welt selbst nicht zusammen gehören, etwas was wir auch nicht abgestritten hatten. Weltanschauung ist dabei ein sehr dehnbarer Begriff so wie Reihe hehe.

    Und dieser Post ist zumindest eine deutlich bessere Quelle als Wikipedia, wo jeder Depp irgendeinen unwahren Scheiß eintragen kann, zB. dass es eine Xeno-Reihe gibt


    Ja und im Forum kann ich auch behaupten dass ich das übersetzt habe und es so oder so ist. In Wikipedia wird aber auch viel diskutiert ob ja oder nein und die Entwickler oder Publisher mischen sich da auch gern mit ein. Zwar würde ich Wiki nie als Vertrauensquelle beschreien aber lieber die als irgendein Beitrag in einem Forum :D

    Und noch einmal. Ist es nicht langsam gut. Willst du wirklich so unbedingt Recht haben damit du dir sonst was einbilden kannst? Willst du wirklich bis zum bitteren Ende mit mir Streiten und dein Fanboytum bei mir ausleben obwohl wir uns eigentlich gut verstehen? Denk mal darüber nach. Von mir aus hast du Recht wenn es dich glücklich macht.


    Aber nein Dirk, mit Weltanschauung ist halt die Weltanschauung gemeint! Boah!
    Ich habe dafür jetzt gerade keine Quelle parat, aber ich bin mir ziemlich sicher dass Tetsuya Takashi mal behauptet hat, dass die Xeno-Titel den Xeno-Namen tragen, weil er zeigen will, dass die Titel von ihm stammen. So oder so ähnlich hat er das gesagt, wobei man sicher davon ausgehen kann, dass das sicher nicht seine Gedanken zu Xenogears/Xenosaga Zeiten waren :D Und siehst du, das ist der derzeitige Grund. Die Titel haben quasi eine Verbindung zu Takahashi, aber nicht untereinander. Sie bilden definitiv kein Franchise. Ich kann wieder eine Quelle suchen, aber du kannst mir das auch einfach glauben. Denn du weißt, ich will keine falschen Infos verbreiten ;) Und Xenoblade hat nicht mal thematische Verbindungen mit den anderen zweien, also dürfte es für jeden Spieler, der Xenoblade + ein anderes Xeno-Spiel gespielt hat, klar sein, dass sie keine Reihe oder Franchise bilden..

    Und duckroll hat zudem öfters bewiesen, dass seine Übersetzungen verlässlich sind.. Du kannst ihm jetzt nicht einfach die Glaubhaftigkeit abstreiten, weil du so gegen meine Aussagen bist.

    Und Dirk, das Problem für mich ist einfach, dass du die Tatsachen abstreitest. Aber ja, wenn du wirklich einsiehst, dass es keine Xeno-Reihe oder ein Xeno-Franchise gibt und die Spiele zukünftig Xeno-Spiele nennst, bin ich glücklich.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 22:26

    Ich werde es weiterhin Xeno-Reihe nennen weil es für mich auch eine Reihe bleibt. Und wie gesagt selbst wenn die Übersetzung stimmt, dann steht immer noch nichts anderes drin was wir auch behauptet bzw. nie abgestritten haben.
  • 7om - 30.11.2015 - 22:41

    Dirk Apitz schrieb:

    Ich werde es weiterhin Xeno-Reihe nennen weil es für mich auch eine Reihe bleibt. Und wie gesagt selbst wenn die Übersetzung stimmt, dann steht immer noch nichts anderes drin was wir auch behauptet bzw. nie abgestritten haben.


    Es ist aber keine Reihe! Da liegst du einfach falsch. Eine Reihe hätte nicht so einen Fremdpartikel, wie Xenoblade es ist, in sich! Wusstest du übrigens, dass Xenoblade ursprünglich "Monado: Beginning of the World" hieß? Der Xeno-Name wurde nur darauf geklatscht, damit Gears und Saga Fans, bzw. alte Takahashi Fans, gelockt werden. Du kannst nicht behaupten, dass sowas, das bis auf den Namen und ein paar klitzekleinen Ideen, Teil einer Reihe ist. Wo die Entwickler selbst sagen, dass der Name nur eine "Anspielung" auf Takahashi ist und das Spiel eigentlich nix mit den anderen Teilen zu tun hat.. Nicht von den Themen her, nicht von der Story her, nicht von der Weltanschauung her und auch nicht vom Gameplay her. Xenoblade hat nicht einmal Referenzen zu den anderen Teilen. Niels erwähnt zwar ein paar Ähnlichkeiten, wie den traurigen Antagonisten oder die Jagd nach Monster gewordenen Menschen, aber das sind halt Ideen, die zu Takashis Story Grundgerüst gehören. Und wie sie in 10000 anderen Geschichten auch vorkommen. Mechs kommen vor, aber die haben überhaupt nix mit denen von Gears und Saga gemeinsam. Die einzige wirkliche Referenz zu den alten Teilen ist, dass der Angriff eines Charakters einem Angriff aus Xenogears und Xenosaga ähnelt. Sonst nichts. Keine gleichen Rüstungen, keine gleichen Konzepte, nicht einmal Religion spielt eine Rolle.
    Du kannst die Spiele aber von mir aus auch "Teil einer Reihe von Spielen, die nur den Namen Xeno tragen, weil Tetsuya Takahashi eine leitende Rolle in deren Entwicklung hatte und sie deswegen nicht als echtes Franchise zu betrachten sind" nennen. Das wäre korrekt. Eine Xeno-Reihe gibt es nicht.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 23:05

    Und wenn du hundert mal das erklärst. Es ist für mich die Xeno-Reihe so wie Star Fox Adventures auch mal nen anderen Namen hatte und nun auch zum Franchise gehört. Lass es doch mal gut sein. Ich weis was mit dem Begriff Reihe anzufangen, dieser ist sehr dehnbar und deswegen nenne ich es auch Xenoreihe. Es wertet das Spiel oder die Entwickler nicht ab und gut ist. Die Diskussion ist so überflüssig und nur noch was für Klugscheißer. Für mich ist es eine Reihe und fertig.
  • 7om - 30.11.2015 - 23:16

    Dirk Apitz schrieb:

    Und wenn du hundert mal das erklärst. Es ist für mich die Xeno-Reihe so wie Star Fox Adventures auch mal nen anderen Namen hatte und nun auch zum Franchise gehört. Lass es doch mal gut sein. Ich weis was mit dem Begriff Reihe anzufangen, dieser ist sehr dehnbar und deswegen nenne ich es auch Xenoreihe. Es wertet das Spiel oder die Entwickler nicht ab und gut ist. Die Diskussion ist so überflüssig und nur noch was für Klugscheißer. Für mich ist es eine Reihe und fertig.


    Okay, das mit Star Fox ist mal ein gutes Argument. Allerdings gibt es auch hier große Unterschiede.
    1. Star Fox Adventures trägt den Star Fox Namen
    2. Star Fox Adventures spielt im Star Fox (64) Universum
    3. Es wird als Star Fox Titel beworben, auch wenn es früher nicht als solcher geplant war. Aber es ist nun mal zu einem Star Fox Titel geworden.

    Begreif doch mal, dass es kein Xeno-Franchise gibt.. Das gibt es einfach nicht.. Alle tragen andere Namen, alle erzählen ihre eigene Geschichte, Xenoblade hat überhaupt nichts mit den anderen gemeinsam. Es sind drei getrennte Franchises, die keine Reihe bilden und das ist und bleibt ein Fakt. Ja, deiner Meinung nach kann es eine Reihe sein, weil du Sachen verbindest, die nicht verbunden gehören. Und wenn das deine Meinung ist, dann ist sie halt einfach falsch. Fakt ist und bleibt einfach, dass es keine Reihe gibt. Du kannst nicht einfach die Fakten ignorieren, Dirk! Nie wurde sowas von offizieller Seite aus gesagt und was die angeblichen Fans behaupten, ist auch nicht wahr. Die drei sind einfach getrennte Franchises, akzeptier das doch einfach.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 23:24

    Ja die American Horror Story oder true Detektive Sachen sind auch komplett ubterschiedlich und die Staffeln haben nichts miteinander zu tun. Dennoch eine Serie/Franchise/Reihe. Es kommt Xeno vor und es kommen viele Anspielungen und Querverweise raus. Reicht für mich um es Reihe zu nennen und du bist sicherlich der Erste der sich darüber aufregt und so tut als gäbe es dazu nur eine Meinung ;)

    Ich liege genau so wenig falsch wie du und weist du was jetzt kommst: meine Welt dreht sich dennoch weiter und mein Bild zur Reihe wurde nicht schlechter. Es gibt kein richtig oder falsch und belass es einfach mal dabei und höre auf andere als dämlich zu bezeichnen. Wenn ich das wieder gemacht hätte, kämen alle wieder aus den Löschern und meinen ich lass keine Meinung zu. Denk mal über die Wortwahl nach und scheiß einfach drauf. Es interessiert echt niemanden ob es ne Reihe ist oder nicht weil es belanglos ist.
  • Lillyth - 30.11.2015 - 23:30

    Ich frage mich gerade ernsthaft, wieso man stundenlang über die Auslegung eines simplen Wortes diskutieren muss und dabei mit "Fakten" um sich wirft. Ich denke die ganze Zeit, hier wurde was interessantes gepostet und man liest immer nur "mimimi". Nach einem kurzen Blick in den Duden bin auch ich der Meinung, dass das Wort Reihe genutzt werden kann.

    Übrigens finde ich den Artikel ziemlich gut. Aber ich denke, um das Thema geht es hier schon lange nicht mehr.
  • Dirk Apitz - 30.11.2015 - 23:31

    ich finde den Artikel auch stark und ihr könnt euch auf weitere tolle Artikel dazu freuen :)