Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Spezial

Nachdem ich euch in den ersten beiden Teilen auf die besten Rollenspiele für Nintendo-Handhelds (Teil 1: Game Boy und Game Boy Advance, Teil 2: Nintendo DS und 3DS) aufmerksam gemacht und euch nebenbei noch einige Geheimtipps präsentiert habe, folgen im dritten und vierten Teil die besten Rollenspiele für die Nintendo-Heimkonsolen. In Teil 3 geht es demnach um das Nintendo Entertainment System (kurz: NES), das Super Nintendo Entertainment System (kurz: SNES) und das Nintendo 64 (kurz: N64). Starten werden wir, wie bereits bei den Handhelds, in der Vergangenheit und reisen in die Gegenwart.


Nintendo Entertainment System (NES):


So sieht der Controller für die NES-Konsole aus.


Mother/EarthBound Beginnings


EarthBound Beginnings ist erst im Jahr 2015 offiziell in Europa erschienen.

Eigentlich ist das Spiel nur in Japan am 27. Juli 1989 für das Nintendo Entertainment System erschienen, ehe es auf der E3 2015 erstmalig offiziell für die Wii U Virtual Console angekündigt wurde und am 15. Juni in Europa erschienen ist. Das Spiel beginnt um das Jahr 1900, indem ein junges, frisch verheiratetes Paar verschwindet. Das Paar, bestehend aus George und Maria, hat allerdings keinen Hinweis hinterlassen. Zwei Jahre später taucht George plötzlich wieder auf, während von Maria weiterhin jede Spur fehlt. Im Jahre 1980 in der fiktiven Kleinstadt Podunk angekommen, macht ihr euch nach den mysteriösen Ereignissen mit einem namenlosen Jungen auf dem Weg 8 Melodien zu finden. Habt ihr erst alle acht Melodien gesammelt, taucht jemand aus der Vergangenheit wieder auf und das Spiel gewinnt so richtig an Fahrt aufzunehmen. Da ich nicht zu viel spoilern möchte, sondern ihr das Spiel lieber selbst spielen solltet, war es das vorerst zur Geschichte. Wusstet ihr aber, dass in dem englischen Prototypen und in Mother 1 + 2 noch gezeigt wird, was mit den Hauptcharakteren passiert und man nach dem Abspann einen Mann sieht, der vermutlich der Vater des namenlosen Jungen ist, welcher andeutet, dass etwas neues aufgekommen ist?


Final Fantasy I, Final Fantasy II + Final Fantasy III


Der Beginn eines sehr großen Franchises!

Alle drei Spiele sind ursprünglich nicht in Europa für das NES erschienen, jedoch bilden sie den Beginn einer sehr großen RPG-Marke und immerhin sind alle drei Teile später auch in irgendeiner Weise in Europa erschienen.

Teil I zum Beispiel erschien in Europa am 07. Mai 2010 in der Virtual Console der Wii. Zu Beginn des Spiels scheinen die vier Elemente, die die Welt beherrschen, aus den Fugen zu geraten: Die Erde verdorrt, Feuer verbrennen das Land, die Meere schäumen und die Winde bleiben aus. Einer Prophezeiung des Weisen Lukan zufolge sollen Krieger, die die vier Kristalle ihr Eigen nennen, die sogenannten „Krieger des Lichts“, das Gleichgewicht wiederherstellen. Diese vier Krieger erscheinen in der Stadt Cornelia – über ihre Hintergründe oder wie sie an die Kristalle gelangt sind, wird nichts gesagt. Nach der Rettung einer Prinzessin und einer Reise in zwei Städte, die von Piraten heimgesucht werden, trefft ihr Lukan, den Urheber der Prophezeiung. Nun beginnt die Reise zu vier verschiedenen Schreinen: in die Terra-Höhle, zum Vulkan Gurug, in den Meerestempel und auf das Luftschloss. Nach dem erfolgreichen Bestehen aller vier Schreine vereinen sich ihre Kräfte am Chaos-Tempel. Nun beginnt für euch eine spannende Reise durch die Zeit.

Am 3. Dezember 2004 erschien in Europa mit Final Fantasy II, der zweite Teil der Reihe für den Game Boy Advance. Ursprünglich ist das Spiel allerdings, wie der Vorgänger, im Jahre 1988 in Japan für das NES erschienen. In diesem Teil dreht sich die Handlung um eine Art Rebellengruppe, der sich vier Kinder anschließen. Die Eltern der Kinder wurden vom Imperium Palmekia getötet, und diese versuchen sich an dem Imperium zu rächen. In Teil 2 wurden zum ersten Mal Charakternamen verwendet und so heißen die Protagonisten des Abenteuers Firion, Maria, Ghai und Leon. Darüber hinaus fanden auch die Reittiere Chocobos zu ihrem ersten Auftritt in der Reihe und das Level-Up-System wurde eingeführt. So wurde eine Fähigkeit umso effektiver, je mehr ihr sie eingesetzt habt. Die Einteilung in eine hintere (erleiden halben Schaden und können nur halben Schaden erzielen) und vordere Reihe feierte ebenfalls in diesem Ableger ihre Premiere.

Final Fantasy III ist ursprünglich im Jahre 1990 in Japan für das Nintendo Entertainment System erschienen, ehe es ganze 17 Jahre später seinen offiziellen Weg nach Europa auf den Nintendo DS gefunden hat. Wie schon in den beiden Vorgängern spielen auch hier vier Kinder die Hauptrolle. Ziel ist es, ganz einfach formuliert, mal wieder die Welt zu retten. Eine der größten Neuerungen des Spiels ist das Job-System, welches den Hauptcharakteren Berufsklassen zuordnet. So gibt es zum Beispiel die Berufsklassen Magier, Jäger oder Paladin und jede dieser Berufsklassen besitzt verschiedene Fähigkeiten.


Super Nintendo Entertainment System:


Der Controller vom Super Nintendo Entertainment System.


Secret of Mana


Ein Meilenstein im Rollenspiel-Genre: Secret of Mana!

Secret of Mana, in Japan auch bekannt als Seiken Densetsu 2, erschien am 24. November 1994 für das SNES in Europa. Ursprünglich sollte das Spiel allerdings für die Super-Nintendo-CD-ROM-Erweiterung PlayStation erscheinen – diese Pläne wurden allerdings relativ schnell aufgegeben und somit erschien Secret of Mana als ganz normales SNES-Spiel. Ein junger Mann, der aus Neugier das Siegel des Manaschwerts bricht und es so dunklen Kräften ermöglicht auf die Erde zu gelangen, ist nun als auserwählter Schwertträger dazu gezwungen, die alte Ordnung wiederherzustellen. Mit dem jungen Mädchen Primm und dem Koboldmädchen (zumindest in der deutschen Sprachfassung!) Popoi, begebt ihr euch gemeinsam als Trio auf die Reise das Imperium daran zu hindern, die Manafestung zu reaktivieren, um die Manakraft und somit die Welt zu unterwerfen. Die Kämpfe finden wie im ersten Seiken Densetsu in Echtzeit statt. Das Spiel wird gerne auch als eines der 100 besten Spiele aller Zeiten genannt und sowohl für seine visuelle und akustische Gestaltung als auch für seine Mehrspielermöglichkeiten gelobt. Mithilfe des Multitap-Zubehörs (wird in Controllerport 2 angeschlossen und ermöglicht den Anschluss von vier Controllern) ist es nämlich möglich das Spiel mit bis zu drei Spielern gleichzeitig zu spielen.


Secret of Evermore


Damals gab es sogar noch einen Spieleberater zum Spiel!

Secret of Evermore erschien 1996 in Nordamerika und Europa, jedoch nicht in Japan, für das SNES. Entwickelt von Square, ähnelt das Spiel sehr Secret of Mana und hat dennoch seinen ganz eigenen Stil und eine eigene Geschichte. Im Jahr 1965 befindet sich in Großostheim (ehemaliger Sitz von Nintendo in Deutschland) in einem großen Garten ein geheimes Labor von Professor Igor Seltsam. Dieser besitzt eine Maschine, die ein Tor zu einer selbst erschaffenen Welt (Evermore) öffnen soll. Bei der Vorführung kommt es zu einem Unfall und Professor Igor Seltsam wird mit seinen drei Bekannten Zora Zottelzopf, Hektor Lektor und Gunilla von Fettamsel nach Evermore befördert. 30 Jahre später im Jahre 1995 entdeckt ein Junge auf der Suche nach seinem Hund das Labor und wird zusammen mit seinem Hund nach Evermore teleportiert. Somit sucht ihr einen Ausweg zurück zur echten Welt und werdet euch bewusst, dass in Evermore eine unbekannte Person die Fäden finsterer Machenschaften zieht. Nun bereist ihr verschiedene Epochen von Evermore, die wie eine Zeitrafferreise durch die Epochen der echten Welt wirken, dabei jedoch nur geographisch voneinander getrennt sind.


Chrono Trigger


Am 06. Februar 2009 erschien eine erweiterte DS-Version von Chrono Trigger.

Ein weiterer Meilenstein des Rollenspiel-Genres: Chrono Trigger! Dieser erschien nicht in Europa, dafür aber 1995 in Japan und in den Vereinigten Staaten für das SNES. In einer zweidimensionalen fiktiven Welt aus Wäldern, Städten und Dungeons tragt ihr Kämpfe aus, löst Rätsel und findet verschiedene Objekte. Die Kämpfe könnt ihr wahlweise umgehen und die Spielwelt wird (zumindest zum größten Teil) aus der Vogelperspektive dargestellt. So durchstreift ihr mit den Protagonisten Chrono, der rebellischen Prinzessin Marle, der genialen Erfinderin Lucca, dem Ritter Frog, dem Roboter R-66Y, der Höhlenfrau Ayla und dem dunklen Magier Magnus insgesamt sieben Epochen. Die Epochen beginnen in der Urzeit und enden am Ende der Zeit. Die Zeit durchreist ihr mit dem Plan die Zukunft vor den außerirdischen Parasiten namens Lavos zu retten. Oft findet sich Chrono Trigger unter den 30 besten Spielen aller Zeiten wieder und das völlig zu Recht.


EarthBound


Eine richtige Perle der Videospielgeschichte: EarthBound!

EarthBound bildet zusammen mit EarthBound Beginnings und Mother 3, die von vielen Fans bewunderte Mother-Reihe aus den Händen von Shigesato Itoi und stellt dabei den zweiten Teil der Mother-Reihe dar. Dieser erschien als einziger Teil der Reihe unter den Namen EarthBound außerhalb von Japan (in Japan ist er bekannt als Mother 2). Während das Spiel 1994 in Japan für das SNES veröffentlicht wurde, spielt die Geschichte des Spiels in den 1990er Jahren in der fiktiven Kleinstadt Onett. Der aus der Super Smash Bros.-Reihe bekannte Ness soll auf einer Reise sieben spezielle Heiligtümer aufsuchen, um die dort vorhandenen Melodien mit seiner zuvor erhaltenen „Sound Stone“ aufzuzeichnen und die Welt vor Giygas zu retten. Im Unterschied zum ersten Teil könnt ihr den Gegnern auf der Oberwelt aus dem Weg gehen.


Terranigma


Terranigma besitzt wie so viele RPGs einen unvergleichbaren Soundtrack.

Terranigma ist der vielleicht bekannteste RPG-Titel aus dem Hause Quintet, von denen man bis heute nicht genau weiß, was eigentlich mit dem Entwicklerstudio passiert ist. Erschienen ist das Spiel am 19. Dezember 1996 für das SNES in Europa und gilt als inoffizieller, abschließender Teil der Soul-Blazer-Reihe, welche ihr später in dieser Liste ebenfalls finden werdet. Terranigma unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von anderen Rollenspielen. Es gehört zum Beispiel zu den wenigen Super Nintendo-Spielen, die nicht in Nordamerika, aber dafür in Europa veröffentlicht wurden. Desweiteren müsst ihr eine Welt in Terranigma erst wieder erschaffen und nicht retten. Zusätzlich sind in der Mischung aus Rollenspiel und Action-Adventure noch einige Elemente des Genres Wirtschaftssimulation enthalten, da ihr die Möglichkeit besitzt, Dörfern und Städten bei ihrer Entwicklung zu helfen. Das Spiel ist in vier Kapitel eingeteilt, die da heißen: Versunkene Kontinente, Fauna und Flora, Licht und Schatten und Wege des Schicksals.


Illusion of Time


Quintet lieferte insgesamt drei Rollenspielperlen für das SNES.

Illusion of Time ist manchen von euch auch vielleicht als Illusion of Gaia bekannt. Schließlich erschien das Spiel in Japan 1993 unter den Namen Illusion of Time, bevor es am 01. Januar 1994 in den Vereinigten Staaten als Illusion of Gaia erschien und 1995 in Europa das Licht der Welt als Illusion of Time erblickte. Entwickelt wurde Illusion of Time von Quintet und veranschaulicht nach Terranigma die enormen Qualitäten des Entwicklerstudios erneut. Gerne als Mischung aus The Legend of Zelda, Secret of Mana und Terranigma beschrieben, findet ihr euch in einer eher mittelalterlichen Erde wieder und versucht diese vor dem bösen Einfluss eines nahenden Kometen zu retten. Dies versucht ihr mit dem Protagonisten Will zu bewerkstelligen, der nach einem Schiffbruch latente psychische Kräfte entwickelt hat. Auf der Reise im Spiel durchquert ihr sehr linear verschiedene Gebiete, die teilweise auf existenten Ruinen oder noch vorhandenen Überresten menschlicher Zivilisationen basieren. So tauchen im Spiel der Inka-Tempel, das Gebiet der Chinesischen Mauer, Angkor Wat oder die ägyptischen Pyramiden auf. Daneben gibt es allerdings auch Orte, die nur aus Sagen übermittelt wurden. Dazu zählen Schauplätze wie Mu (soll wie Atlantis in den Meeresfluten verschwunden sein) oder der Turm von Babel (ein dem Reichsgott Marduk gewidmetes Zikkurat in der Hauptstadt Babylon im 6. Jahrhundert vor Christus).


Mystic Quest Legend



In Europa findet ihr kein Final Fantasy als Vorsatz des Spielnamen wieder.

Ein weiteres Rollenspiel-Highlight aus dem Hause Square erschien mit Mystic Quest Legend im Jahre 1993 in Europa für das SNES. Während in den USA und in Japan jeweils Final Fantasy beziehungsweise Final Fantasy USA vor dem Namen steht, entschied man sich in Europa Final Fantasy zu streichen, da Final Fantasy den europäischen Spielern zu der Zeit kein Begriff gewesen ist. Und da das Spiel Seiken Densetsu in Europa schon als Mystic Quest veröffentlicht wurde, fügte man das Wort Legend dem Namen hinzu. Das Spiel, welches eigentlich als Tutorial für RPGs angedacht war, um Rollenspiele in den USA populärer zu machen, handelt von magischen Kristallen, die aus den Händen des Dämonen befreit werden müssen, um die Länder von Naturkatastrophen zu befreien. Mit eurem selbstbenannten Protagonisten stürzt ihr euch mit der Hilfe von Kalia, Tristan, Phobia und Rubens in den Kampf, um die entsprechenden Kristalle von den starken Wächtern zurückzuerlangen.


Lufia


In Europa wird das Spiel einfach nur Lufia genannt, während es in den USA noch einen Untertitel enthält.

Mit Lufia: The Legend Returns ist euch das Lufia-Franchise schon im ersten Teil dieser Spezial-Reihe bei den Spielen zum Game Boy begegnet. Während die Freunde aus dem Land der aufgehenden Sonne 1993 mit Estpolis Denki den allerersten Teil für das SNES spendiert bekamen, wurde in Europa das Prequel Estpolis Denki 2 unter den Namen Lufia in Europa veröffentlicht. In dem Prequel Lufia geht es um den Dämonenjäger Maxim, der von der mysteriösen Prophetin Iris beauftragt wird, gegen die Höllenfürsten Gades, Amon, Erim und Daos zu kämpfen, was jedoch nur mit dem legendären „Lufiaschwert“ möglich ist. Zu den Besonderheiten des Titels zählen die grafische Darstellung und das Kampfsystem, welche sich von anderen bekannten Titeln sehr unterscheiden. So ist es durch Angriffe der Gegner möglich, den sogenannten Zornes-Balken der Spielcharaktere zu füllen, der für den Einsatz von Spezialfähigkeiten verwendet werden kann. Darüber hinaus sind eure Gegner jederzeit in den Dungeons sichtbar – nur auf der Weltkarte seid ihr zu Zufallskämpfen gezwungen.


Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars


Bowser, Peach und Mario auf der Verpackung von Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars.

Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars erschien in Europa erstmals am 22. August 2008 auf der Virtual Console der Wii. Zuvor wurde das von der Firma Square entwickelte Rollenspiel rund um Mario am 09. März 1996 in Japan für das SNES von Nintendo veröffentlicht. Somit ist Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars das allererste Rollenspiel mit Mario in der Hauptrolle. Mit Mario und seinen Gefährten versucht ihr Smithy zu stoppen, welcher sieben Sternenteile von der Sternenstraße gestohlen hat. Mit insgesamt fünf spielbaren Charakteren möchtet ihr diese Sternenteile zurückholen, um so die Sternenstraße wiederherzustellen. In den Kämpfen, an denen maximal drei Protagonisten teilnehmen können, spielt das richtige Timing beim Drücken bestimmter Tasten eine wichtige Rolle.


Geheimtipps:

Breath of Fire I+II


Breath of Fire I + II wurden 2001 auf den Game Boy Advance portiert.

Breath of Fire bedeutet soviel wie Atem des Feuers und ist eine RPG-Reihe von Capcom, die erstmals 1993 für das SNES veröffentlicht worden ist. Insgesamt umfasst die Reihe sechs Ableger, wobei die Teile III bis V jedoch für die Playstation beziehungsweise Playstation 2 und Teil VI auf Smartphones erschienen ist. In Teil I geht es wie so oft in RPGs um die Rettung der Welt. Um dieses Mal die Rettung der Welt erfolgreich abschließen zu können, beginnt mit dem Protagonisten der Reihe Ryu und sieben weiteren Kriegern ein Kampf um sieben göttliche Schlüssel. Die Truppen von Imperator Zog begeben sich auf die Suche nach den sieben Schlüsseln, um so die Göttin der Zerstörung, Tyr, zu befreien. Tyr wurde während einer Konfrontation der Light Dragons mit den Dark Dragons in diesen sieben Schlüsseln eingesperrt.

In Teil II erfahrt ihr spannende Informationen zur Kindheit von Ryu. 1996 in Europa veröffentlicht, schickt euch Breath of Fire II in einen Kampf gegen Evan. Evan ist ein riesiger Dämon, der von Tyr aus dem ersten Teil abstammt. Mit Ryu, einem Charakter namens Boche und sechs weiteren Protagonisten macht ihr euch auf in ein Abenteuer voller Wendungen und mit vielen Informationen rund um Ryu. Und wenn euch dies nicht genug ist, habt ihr die Möglichkeit verschiedene Handlungsverläufe zu entdecken, in denen allesamt spannende unterschiedliche Handlungen entstehen.


Soul Blazer


In den Vereinigten Staaten erschien Soul Blazer ungewöhnlich am 31. Dezember 1992.

Soul Blazer ist ein Fantasy-Rollenspiel, welches von Quintet entwickelt und von Enix am 27. Januar 1994 für das SNES in Europa veröffentlicht wurde, ehe Enix 2003 mit Square zu Square Enix fusionierte. Obwohl ein Nachfolger nicht direkt existiert, werden die weiteren Spiele aus dem Hause Quintet wie Illusion of Time und Terranigma aufgrund vieler Ähnlichkeiten als inoffizielle Nachfolger angesehen. Im Spiel selbst spielt ihr einen namenlosen himmlischen Helden, der eine durch den bösen Geist Deathtoll entvölkerte Welt wieder befreien muss. Dies schafft ihr, indem ihr die Seelen der Menschen, Tiere und Pflanzen befreit, die durch Deathtoll gefangen wurden. Durch die Befreiung erhaltet ihr weitere Gegenstände und neue Wege werden freigeschaltet.


Nintendo 64:


Der Controller des Nintendo 64 in verschiedenen Farben.


Paper Mario


Der Beginn einer ganz besonderen Reihe: Paper Mario!

Entwickelt von Intelligent Systems, erschien am 05. Oktober 2001 das einzig nennenswerte Rollenspiel für das Nintendo 64 in Europa. In dem ersten Teil der Reihe, welche bis heute mit Paper Mario: Die Legende vom Äonentor, Super Paper Mario und Paper Mario: Sticker Star drei Nachfolger spendiert bekam und die Paper-Mario-Reihe bildet, übernehmt ihr die Rolle von Mario und versucht Prinzessin Peach vor Bowser zu retten. Wie der Name schon erkennbar macht, spielt die Papierthematik in dem Spiel eine große Rolle und lässt einen einzigartigen Grafikstil zu. Während die Spielwelt dreidimensional ist, werden die Figuren und Objekte zweidimensional dargestellt. So macht ihr euch in dem rundenbasierten Rollenspiel auf den Weg die sieben großen Sterne aus sieben verschiedenen Gebieten zu befreien, ehe ihr euch dem großen Endgegner Bowser stellt.

Im vierten und letzten Teil folgt ein Blick auf den Nintendo GameCube, die Nintendo Wii und die Nintendo Wii U.

Autor: Stefan Schotten
 

Kommentare 23

  • Akira - 04.12.2015 - 14:16

    RPGs auf dem N64, guter Witz. =D
  • Hale_boPP - 04.12.2015 - 14:21

    Nur ein N64 Spiel? Hmm, jetzt muss ich selbst überlegen, was denn noch an RPGs auf die Konsole kam. Spontan fällt mir tatsächlich nichts ein :(
  • Masters1984 - 04.12.2015 - 14:42

    Die Rollenspiele auf dem SNES sind mir am allerliebsten, aber Paper Mario für N64 fand ich ebenfalls richtig cool. Vielen Dank für das sehr coole Special.
  • xxx - 04.12.2015 - 15:29

    Holy Magic Century gab es noch auf dem N64. Bei der geringen Anzahl an RPG's dürfte das eigentlich nicht fehlen.
  • FALcoN - 04.12.2015 - 15:44

    Es gab von über 500 Spiele im Westen lediglich ca. 4-6 RPG's - je nachdem wie weit man das RPG-Genre auslegt. Bis auf Paper Mario sind aber alle nur so "mäh".
  • MrRavioli - 04.12.2015 - 16:17

    Ich liebe die RPG-Woche! <3
  • Masters1984 - 04.12.2015 - 17:09

    Ja das stimmt FALcoN, die bestmögliche Auswahl wurde getroffen und auf dem N64 war eigentlich nur Paper Mario wirklich gut und für das SNES wurde die bestmögliche Auswahl zusammengestellt und alle der genannten Spiele sind wirklich sehr empfehlenswert.
  • Fire - 04.12.2015 - 17:15

    Das SNES ist meiner Meinung nach sogar bis heute mit Abstand die beste Rollenspielkonsole.

    Man kann garnicht aufhören mit der Perlenzählerei.

    Besonders Terranigma, Secre of Evermore/Mana, Chrono Trigger, Breath of Fire und Illusion of Time gehören zu den Spiele die es bis heute nicht mehr gibt 100% Games.

    Das war damals ne andere Welt. Unfassbar. Vielleicht wünsch ich mir auch nur die gute alte Zeit zurück. Auch heute gibt es Toptitel aber damals war man irgendwie völlig von den Socken.^^
  • Icewulf - 04.12.2015 - 17:17

    Aidyn Chronicles, Gauntlet Legends, Holy Magic Century und Ogre Battle 64. Nicht alles Top Games aber bei der spärlichen Auswahl doch ne Erwähnung wert.
    Ein Spiel das (meiner Meinung nach) aber auf jedenfall hätte erwänht werden müssen, ist Hybrid Heaven. Ein zu unrecht untergegangener Titel.

    Auf dem Snes fehlt mir noch Shadowrun.
  • Wolf O' Donnell - 04.12.2015 - 17:26

    Tolles Special.Der Junge aus Mother ist aber nicht namenlos,sondern heißt Ninten,wenn ich mich nicht irre;)
  • Florian Herkströter - 04.12.2015 - 19:22

    Für das NES habt ihr einfach mal die Anfänge der Dragon Quest-Serie unter den Tisch fallen lassen. Eine Serie die in Japan sogar noch beliebter war bzw. ist als Final Fantasy. Ein RPG-Special ohne die ersten Teile dieser berühmten Reihe darf eigentlich nicht sein. Zumal Square Enix ja auch hierzulande später einige Teile davon nach Europa gebracht hat und man sie somit auch in unseren Gefilden kennt. Zwar erst ab Teil 4, aber die Reihe ist den Genre-Fans ein Begriff.

    Für das N64 wären Goemon und Holy Magic Century zumindest erwähnenswert gewesen. Klar kann man keine lückenlose Auflistung verlangen. Aber etwas ausführlicher hätte es schon ausfallen dürfen.
  • Masters1984 - 04.12.2015 - 19:32

    Hier wurden nur die besten Spiele des Genres aufgelistet, daher finde ich die Auflistung ok so.
  • Dirk Apitz - 04.12.2015 - 20:53

    @flo

    Wir schreiben das nächste mal 29 Teile. Dann haben wir denke ich alles.
  • FALcoN - 04.12.2015 - 21:09

    Florian Herkströter schrieb:

    Für das NES habt ihr einfach mal die Anfänge der Dragon Quest-Serie unter den Tisch fallen lassen. Eine Serie die in Japan sogar noch beliebter war bzw. ist als Final Fantasy. Ein RPG-Special ohne die ersten Teile dieser berühmten Reihe darf eigentlich nicht sein. Zumal Square Enix ja auch hierzulande später einige Teile davon nach Europa gebracht hat und man sie somit auch in unseren Gefilden kennt. Zwar erst ab Teil 4, aber die Reihe ist den Genre-Fans ein Begriff.


    Wie schon in einem der anderen Teile geschrieben, haben wir von Importspielen komplett abgesehen. Dafür sind die Dragon Quest Remakes vom DS an Bord.

    Florian Herkströter schrieb:


    Für das N64 wären Goemon und Holy Magic Century zumindest erwähnenswert gewesen. Klar kann man keine lückenlose Auflistung verlangen. Aber etwas ausführlicher hätte es schon ausfallen dürfen.


    Nur weil eine Konsole kaum Spiele eines Genres bietet, muss man dort dann nicht Durchschnittsware präsentieren.


    Icewulf schrieb:


    Ein Spiel das (meiner Meinung nach) aber auf jedenfall hätte erwänht werden müssen, ist Hybrid Heaven. Ein zu unrecht untergegangener Titel.


    Hybrid Heaven habe ich schonmal etwas von gehört. Ist das etwas wie Deus Ex?
  • Sssnake36 - 04.12.2015 - 21:26

    Auf dem N64 gab es immerhin noch Aidyn Chronicles, welches ich immer schon mal ausprobieren wollte.
  • Akira - 04.12.2015 - 21:59

    FALcoN schrieb:

    Wie schon in einem der anderen Teile geschrieben, haben wir von Importspielen komplett abgesehen.

    Hint hint, Final Fantasy, Mother, Chrono Trigger, Super Mario RPG, Earthbound, hint hint.
  • G4M3R - 04.12.2015 - 23:24

    Akira schrieb:

    FALcoN schrieb:

    Wie schon in einem der anderen Teile geschrieben, haben wir von Importspielen komplett abgesehen.

    Hint hint, Final Fantasy, Mother, Chrono Trigger, Super Mario RPG, Earthbound, hint hint.


    An diese kommt man aber recht einfach, letztere alle in der VC zu finden, was Final Fantasy angeht weiß ich es nicht so genau, es gibt aber die GBA und DS Remakes. Für Dragon Quest 1-3 hingegen müsste man sich schon einen kleinen zacken aus der Krone brechen ;)
  • FALcoN - 04.12.2015 - 23:31

    Akira schrieb:


    Hint hint, Final Fantasy, Mother, Chrono Trigger, Super Mario RPG, Earthbound, hint hint.


    G4M3R hat das System erkannt ;)

    Ich würde mich wirklich über die Dragon Warrior(Quest)-Teile in der VC freuen. Final Fantasy hatte es schließlich auch geschafft. Wäre schön wenn Square hier mal wieder aktiv wäre.
  • otakon - 05.12.2015 - 00:41

    Sehr schönes Special - das man nicht auf alle RPG's eingehen kann sollte klar sein, gerade auf dem SNes sind unglaublich viele tolle RPG's erschienen ^^
    Die wichtigsten Titel sind find ich alle genannt worden - da kommen ne Menge schöner Erinnerungen hoch *___*
  • Icewulf - 05.12.2015 - 03:43

    FALcoN schrieb:

    Florian Herkströter schrieb:

    Für das NES habt ihr einfach mal die Anfänge der Dragon Quest-Serie unter den Tisch fallen lassen. Eine Serie die in Japan sogar noch beliebter war bzw. ist als Final Fantasy. Ein RPG-Special ohne die ersten Teile dieser berühmten Reihe darf eigentlich nicht sein. Zumal Square Enix ja auch hierzulande später einige Teile davon nach Europa gebracht hat und man sie somit auch in unseren Gefilden kennt. Zwar erst ab Teil 4, aber die Reihe ist den Genre-Fans ein Begriff.


    Wie schon in einem der anderen Teile geschrieben, haben wir von Importspielen komplett abgesehen. Dafür sind die Dragon Quest Remakes vom DS an Bord.

    Florian Herkströter schrieb:


    Für das N64 wären Goemon und Holy Magic Century zumindest erwähnenswert gewesen. Klar kann man keine lückenlose Auflistung verlangen. Aber etwas ausführlicher hätte es schon ausfallen dürfen.


    Nur weil eine Konsole kaum Spiele eines Genres bietet, muss man dort dann nicht Durchschnittsware präsentieren.


    Icewulf schrieb:


    Ein Spiel das (meiner Meinung nach) aber auf jedenfall hätte erwänht werden müssen, ist Hybrid Heaven. Ein zu unrecht untergegangener Titel.


    Hybrid Heaven habe ich schonmal etwas von gehört. Ist das etwas wie Deus Ex?

    Hmm. Von der Atmosphäre her schon. Hatte damals viel mit Intrigen und Alienverschwörung zu tun und es gab ziemlich viele überraschende Storywendungen. Selbst der Held war nicht der, für den man ihn Anfangs hielt (nur gespoilert, weil es ziemlich am Anfang des Spieles schon feststeht). Das Kampfsystem fand ich damals auch ziemlich gelungen. Man konnte Schußwaffen verwenden und/oder Nahkampftechniken anwenden. Je häufiger man bestimmte Körperteile (Arme, Beine, Oberkörper, Kopf) zum Angreifen oder Blocken eingesetzt hat wurden die jeweiligen Attribute verbessert. Hat man viel mit dem rechten Arm geblockt, wurden da die Verteidigungswerte besser. Hat man viel mit dem linken Bein getreten, wurden da die Angriffswerte besser. Ich fand das Spiel wie gesagt sehr gelungen.
  • Florian Herkströter - 05.12.2015 - 04:11

    FALcoN schrieb:

    Florian Herkströter schrieb:

    Für das NES habt ihr einfach mal die Anfänge der Dragon Quest-Serie unter den Tisch fallen lassen. Eine Serie die in Japan sogar noch beliebter war bzw. ist als Final Fantasy. Ein RPG-Special ohne die ersten Teile dieser berühmten Reihe darf eigentlich nicht sein. Zumal Square Enix ja auch hierzulande später einige Teile davon nach Europa gebracht hat und man sie somit auch in unseren Gefilden kennt. Zwar erst ab Teil 4, aber die Reihe ist den Genre-Fans ein Begriff.


    Wie schon in einem der anderen Teile geschrieben, haben wir von Importspielen komplett abgesehen. Dafür sind die Dragon Quest Remakes vom DS an Bord.

    Wäre trotzdem schön gewesen, die Ursprünge zu beleuchten oder wenigstens kurz zu erwähnen. Chrono Trigger, Super Mario RPG oder Earthbound wurden ja z.B. auch auf ihren Ursprungsplattformen vorgestellt

    Florian Herkströter schrieb:


    Für das N64 wären Goemon und Holy Magic Century zumindest erwähnenswert gewesen. Klar kann man keine lückenlose Auflistung verlangen. Aber etwas ausführlicher hätte es schon ausfallen dürfen.


    Nur weil eine Konsole kaum Spiele eines Genres bietet, muss man dort dann nicht Durchschnittsware präsentieren.

    Naja Goemon ist schon ein ordentliches Spiel. Kein Überflieger, aber solide RPG-Kost. Klar war das N64 für Rollenspieler eher die falsche Wahl. Aber es wäre schön gewesen, wenn man gezeigt hätte, dass es dafür zumindest einige anständige Vertreter des Genres gibt.
  • Cú Chulainn - 05.12.2015 - 12:31

    Wie immer gute arbeit Stefan. Diesmal hätt ich selbst auch nur Import-Spiele hinzuzufügen (naja mit Außnahme von Shadowrun, aber das hat schon jemand erwähnt).
    Hier wäre dann mal wieder meine persöhnlichen Geheimtipps (alle davon sind nur durch Import erhältlich):

    1. Digital Devil Story: Megami Tensei I&II (NES + SNES)
    In diesen beiden Spielen findet sich der Ursprung des Megami Tensei Franchises. Das erste ist ein guter Dungeon Crawler im stil von alten Wizardry Spielen und hat zwar eine nur gerade so vorhandene Story, aber dafür für das Jahr 1987 ziemlich komplexes Gameplay.
    Der zweite Teil hat eine der besten Storys seiner Zeit, noch besseres Gameplay als der erste Teil und hat viele Ideen eingeführt, die in späteren Megami Tensei Spielen wieder aufgegriffen wurden.
    Beide Spiele haben auch ein Remake für den SNES bekommen und sogar auf dem selben Modul. Das Doppel-Remake nennt sich Kyuuyaku Megami Tensei und ist sehr empfehlenswert.

    2. Shin Megami Tensei I&II (SNES)
    Die spirituellen Nachfolger von Megami Tensei I+II, die vor allem auf dem Grundgerüst von Megami Tensei II aufbauen und dessen Ideen wieder aufgreifen und stark verbesseren. Bei diesen beiden Spielen findet man klasse Dungeon Crawling mit komplexen Gameplay, fantastischer Atmosphäre und für die Zeit sehr originellen Geschichten.

    3. Seiken Densetsu 3 (SNES)
    Der Nachfolger zu Secret of Mana, den wir im Westen nie bekommen haben. Was ein echter Verlust war, denn Seiken Densetsu 3 ist eines der besten RPGs für das SNES. Das Spiel ist in so ziemlich jedem Aspekt besser als sein Vorgänger. Die Kämpfe sind besser, die Story ist besser, die Graphik ist besser und das Spiel einen viel größeren Wiederspielwert, dank 6 verschiedene Protagonisten, aus denen man sich ein dreier Team zusammenstellen kann.

    4. Dragon Quest III (NES + SNES)
    DQ III ist ohne Frage eines der besten RPGs für das NES (und das SNES Remake ist nochmal ein ganzes Stück besser). Hier wurde das erste mal das Klassen-System eingeführt, welches auch in 6, 7 und in 9 verwendung findet. Obendrein bekommt man hier eine der größten RPG-Welten der NES Ära.

    5. Shin Megami Tensei If....(SNES)
    Ich habe zwar schon SMT I&II erwähnt, aber ich finde If.... hat noch mal eine extra Erwähnung verdient. Zum einen da es sich doch sehr von SMT I&II unterscheidet. Außerdem dürfte es auch für manche Leute besonders interessant sein, da hier so einiges an Ideen vorhanden sind, die später zur Enstehung der Persona-Reihe geführt haben (z.B. sind die Guardians, die direkten Vorgänger der Personas und funktionieren sogar ähnlich zu den Personas in Persona 1&2), weswegen das Spiel auch bekannt ist als Persona 0.
  • mercybeat83 - 05.12.2015 - 13:32

    Die SNES-RPGs hatten eine ganz besondere Atmosphäre. Wenn ich nur an die Story von Terranigma denke, stellt sich bei mir sofort der Wunsch ein, es wieder zu spielen. Ich hab die Konsole zwar noch zu Hause inkl. Spiele, jedoch emuliere ich meine SNES-Sachen mittlerweile auf Ouya. Muss es die Tage mal wieder anwerfen,