Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Spezial

Nun sind wir beim vierten und letzten Teil der besten Rollenspiele und so mancher Geheimtipps für Handhelds und Konsolen von Nintendo angelangt. Zuvor wurden bereits RPGs auf Game Boy und Game Boy Advance, Nintendo DS und 3DS sowie NES, SNES und N64 thematisiert. Im letzten Teil werde ich noch auf die übrig gebliebenen Konsolen von Nintendo eingehen. Dazu zählt der Nintendo GameCube, die Nintendo Wii und die Wii U. Welche Rollenspiele ich euch empfehlen würde, erfahrt ihr jetzt.

GameCube:


Am 03. Mai 2002 erblickte der Nintendo GameCube das europäische Licht.


Paper Mario: Die Legende vom Äonentor


Der zweite Teil der Paper Mario-Reihe mit seinem englischen Untertitel.

Mit Paper Mario: Die Legende von Äonentor veröffentlichte das Entwicklerstudio Intelligent Systems den zweiten Teil der Paper Mario-Reihe und das insgesamt dritte Mario-Rollenspiel nach Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars und Paper Mario für den GameCube. In Europa ist das Spiel am 12. November 2004 erschienen und übernimmt größtenteils die Elemente aus dem Vorgänger Paper Mario. Dazu zählt zum Beispiel das rundenbasierte Kampfsystem und die Spielwelt mit der Papierthematik. Als Hauptaufgabe des Spiels gilt das Sammeln der sieben Sternjuwelen und die Rettung von Prinzessin Peach. Die sieben Sternjuwele benötigt ihr, um das namensgebende Äonentor zu öffnen, und was sich hinter der Öffnung verbirgt, findet ihr am besten selbst heraus.


Baten Kaitos: Die Schwingen der Ewigkeit und der verlorene Ozean


Baten Kaitos: Die Schwingen der Ewigkeit und der verlorene Ozean verspricht rund 40 Spielstunden.

Alleine schon ein Blick auf die Entwickler des Spiels verrät, dass das JRPG Baten Kaitos: Die Schwingen der Ewigkeit und der verlorene Ozean für den GameCube gut sein muss. Hinter dem im Jahre 2005 für den GameCube erschienenden Spiel stecken nämlich zum einen Monolith Soft und zum anderen tri-Crescendo. In der Welt von Baiten Kaitos haben sich die Bewohner der Welt angepasst. Im Klartext heißt das, dass die Bewohner Flügel entwickelt haben, da die Welt in Baiten Kaitos schwebt. Während Geldobarm, der Kaiser des Kontinents Alfard, nach den fünf speziellen Magnus-Karten sucht, die die Menschen vor einiger Zeit in geheimen Schreinen versteckt haben, machen sich die junge Xelha und Kalas auf den Weg um Geldobarm in die Quere zu kommen. In den fünf Magnus-Karten wurde nämlich damals ein Tyrann mit dem Namen Malperico verbannt und diesen Tyrann möchte Geldobarm zurückholen. Während Xelha einfach nur von dem Plan erfährt und ihn aufhalten will, hat Kalas eine Rechnung mit Geldobarm offen, da er diesen für den Tod seines Großvaters und Bruders verantwortlich macht. Somit liegt das Schicksal der schwebenden Kontinente in euren Händen.


Final Fantasy Crystal Chronicles


Ein Final Fantasy mit einem Fokus auf den Mehrspieler-Modus.

Neun Jahre nach Final Fantasy VI aus dem Jahr 1994 erschien im Jahre 2003 in Japan das Spin-Off Final Fantasy Crystal Chronicles für den Nintendo GameCube. Ein halbes Jahr später wurde der Titel auch in Europa veröffentlicht und bildet den Start eines eigenen Franchise mit mehreren veröffentlichten Videospielen, mehreren Musik-CDs und einer Manga-Serie. Im Gegensatz zu den bisherigen Final Fantasy-Titeln legt Crystal Chronicles einen größeren Fokus auf den Mehrspieler-Modus. Für diesen Mehrspieler-Modus benötigte allerdings jeder Spieler einen Game Boy Advance und dies ist der wohl größte Kritikpunkt an dem Spiel. Im Einzelspieler-Modus lässt sich das Spiel dagegen auch mit dem normalen GameCube-Pad spielen. Ein weiterer Unterschied ist das nicht mehr vorhandene rundenbasierte Kampfsystem. Dieses ähnelt eher dem Kampfsystem von Serien wie der Seiken Densetsu-Serie. Zur Geschichte des Spiels lässt sich so viel sagen, dass die Menschen auf einem gesegneten Kristall angewiesen sind und damit dieser seine Macht nicht verliert, machen sich die Menschen in einer Karawane auf die Suche nach den benötigten Mirula Droplets. Mirula Droplets sind kristallisierte Tropfen, die sich in den tiefsten und dunkelsten Höhlen finden lassen, und natürlich werdet ihr auf der Suche viele Monster zu Gesicht bekommen. Bis heute sind insgesamt fünf nachfolgende Spiele zu dem Franchise erschienen.


Tales of Symphonia


Findet ihr Llyod's Theme auch so schön?

In Tales of Symphonia aus dem Jahre 2004 ist das Reich Sylvarant laut einer Prophezeiung dem Untergang geweiht. Doch Gott sei dank besagt diese Prophezeiung auch, dass ein Auserwählter kommen wird und das Reich rettet. So macht ihr euch mit dem jungen Schwertkämpfer Llyod Irving und seinen Freunden auf den Weg in ein neues Abenteuer. Llyod ist der Auserwählte aus der Prophezeiung und soll dem Reich Sylvarant wieder zu neuem Glanz verhelfen. Was er und seine Freunde jedoch nicht ahnen: Ihre Welt ist nur das Innere einer anderen Welt. Und so kommt es, dass jeder Kampf gegen das Böse auch zum Kampf gegen die eigene Existenz wird. Dieser Umstand führt dazu, dass die Story im Spiel ständig eine neue Wendung nimmt. Insgesamt bietet euch das Abenteuer von Namco rund 80 Stunden Spielspaß. In diesen 80 Stunden erlebt ihr spannende Kämpfe mit einem Echtzeit-3D-Kampfsystem, zahlreiche Minispiele und Herausforderungen auf Nebenschauplätzen.


Geheimtipps:

Skies of Arcadia Legends


Das Spiel Skies of Arcadia Legends erschien ursprünglich für die Dreamcast von Sega.

Skies of Arcadia Legends erschien am 22. Mai 2003 in Europa und verspricht rund 40 Stunden Rollenspielspaß. Es enthält mehr als 300 Charaktere, über 70 Waffen und 36 magische Fähigkeiten. In der großen Welt von Skies of Arcadia, die in sechs Kontinente unterteilt ist, erlebt ihr eine Expedition bis ans Ende der Welt. Als Vyse, der Anführer einer Gruppe rebellischer Luftpiraten, begebt ihr euch in viele Schiffsschlachten und heuert bis zu 22 Crew-Mitglieder an. Nachdem das Spiel ursprünglich für die Dreamcast entwickelt und von Sega im Jahr 2000 veröffentlicht wurde, entschied man sich dazu das Spiel auf den GameCube zu portieren und das war eine ziemlich gute Entscheidung!


Baldur’s Gate: Dark Alliance


Entwickelt wurde das Spiel von den Snowblind Studios.

Wenn ihr dachtet, dass Baldur’s Gate: Dark Alliance eigentlich nur ein simpler Konsolenableger des Computer-Rollenspiels Baldur’s Gate in der Rollenspielwelt von Dungeons & Dragons ist, muss ich euch leider enttäuschen. Die Handlung oder Spielweise weist keinerlei Gemeinsamkeiten auf, da Dark Alliance ein Action-Rollenspiel im Stil von Diablo ist. Baldur’s Gate fand seinen Weg auf den GameCube am  25. April 2003 und kommt mit mehr als 45 Levels daher, in denen ihr euch auf eine Reise voller Abenteuer, finsterer Verschwörungen und magischer Kräfte begebt und gegen mehr als 35 Kreaturen um euer Leben kämpft. Am Anfang stehen euch mit dem Arkanen Bogenschützen Vahn, der Elfenmagierin Adrianna und dem Zwergenkrieger Kromlech drei Figuren zur Auswahl, ehe ihr am Ende einen Bonuscharakter freischalten könnt.


Lost Kingdoms I & II


Tara aus Lost Kingdoms II ist eine Diebin aller erster Sorte.

Lost Kingdoms I und II bilden die japanische Rollenspiel-Reihe Lost Kingdoms vom Entwickler From Software. Als Publisher fungierte Activison und brachte die Spiele in Nordamerika und Europa heraus. In der fiktiven Welt Arbnull gehen Menschen verloren und mit der Protagonistin, Prinzessin Katia, die als Einzige in der Lage ist Monster zu beschwören, sammelt ihr bis zu 105 Sammelkarten verschiedener Gattungen, um die Welt zu retten. Um dieses Ziel zu erreichen setzt ihr diese Sammelkarten in Echtzeit-Kämpfen gegen Monster ein. Teil I und Teil II sind vom Spielprinzip her identisch. Einzig und allein die Handlung spielt 100 Jahre nach dem ersten Spiel und dreht sich dieses Mal um die Diebin Tara, die auf der Suche nach den Runensteinen ist, da diese dem Besitzer unglaubliche magische Kräfte verleihen sollen.


Wii:


Am 08. Dezember 2015 feiert die Wii ihr 9-jähriges Jubiläum.

Xenoblade Chronicles


Mit Xenoblade Chronicles X ist der Nachfolger des Wii-Titels auf der Wii U erhältlich.

Ich traue mich schon fast gar nicht etwas zum vielleicht besten Rollenspiel der letzten Konsolengeneration zu sagen. Veröffentlicht wurde Xenoblade Chronicles in Europa am 19. August 2011 für die Wii und entwickelt wurde das Wii-Highlight vom Entwicklerteam Monolith Soft. Eine Redaktionswertung von 10 und eine User-Wertung von 10 (aus insgesamt 79 Wertungen) sprechen eindeutig Bände. Im Spiel selbst dreht sich alles um den Krieg zwischen den menschenähnlichen Homs und den maschinenartigen Mechon. Ihr schlüpft während des Krieges in die Rolle des Protagonisten Shulk, der zusammen mit dem mysteriösen Schwert Monado im Zentrum der Handlung steht. Die Spielwelt ist dabei auf den leblosen Körpern zweier Titanen angesiedelt, die seit ewigen Zeiten in einem erbitterten Kampf standen. Nach einem plötzlichen Angriff der Mechons auf die Bewohner von Bionis begebt ihr euch mit Shulk und seinen Unterstützern Dunban, Reyn und Sharla auf einen Rachefeldzug. Neben der Hauptmission gibt es noch unzählige Nebenmissionen, die mehr als 100 Spielstunden garantieren. Solltet ihr also irgendwann mal einige Wochen Zeit haben, lohnt sich dieses Spiel definitiv, da unser guter Niels schon zu der New Nintendo 3DS-Version von Xenoblade Chronicles, welche am 02. April 2015 exklusiv für den New Nintendo 3DS erschienen ist, schrieb: „Xenoblade Chronicles war und ist nicht nur eines der besten JRPGs, sondern eines der besten Videospiele der letzten Jahre, welches jeder Fan des Genres und die, die es werden wollen, gespielt haben sollte. Einen besseren Einstieg in diese Art Spiel gibt es wohl nicht.“ Wahre Worte, Niels!


The Last Story


Ist das wirklich die letzte Story gewesen? Hoffentlich nicht!

Wo soll man bei The Last Story anfangen? Damit, dass das Spiel vom Schöpfer der Final Fantasy-Reihe Hironobu Sakaguchi entwickelt wurde? Vielleicht mit der Musik, die zufälligerweise von Nobuo Uematsu komponiert wurde, der ebenfalls zufälligerweise für die Musik von vielen Final Fantasy-Spielen zuständig war und somit ein Garant für eine gute musikalische Untermalung darstellt? Oder vielleicht mit der Hintergrundgeschichte über die Lokalisierung des Wii-Rollenspiels, die eigentlich nur durch die Fanseite Operation Rainfall erfolgte und zwar zusammen mit den beiden anderen JRPGs Xenoblade Chronicles und Pandora´s Tower? Oder doch vielleicht damit, dass in dem Spiel eine (meiner Meinung nach) sehr schöne romantische Szene vorkommt, bei der man immer wieder mitsummen muss? Solltet ihr diese nicht kennen, habt ihr in dieser Hinsicht unbedingt was nachzuholen! Ganz egal wie man es dreht und wendet: The Last Story ist kein perfektes, aber ein gutes Rollenspiel, das hier definitiv seinen Platz in der Liste verdient hat. Die Handlung handelt vom jungen Zael, der ein Mitglied einer Söldnergruppe auf der Insel Lazulis ist, welche Teil eines großen Kaiserreiches ist. Sein größter Traum ist es Ritter zu werden und diesem Traum scheint er sehr nahe gekommen zu sein, nachdem er die entflohene Nichte des Herrschers der Insel retten konnte. The Last Story verfügte als kleinen Bonus über einen Online-Modus, der für bis zu sechs Spieler spielbar war. Auch wenn dieser nicht perfekt war, war es ein Alleinstellungsmerkmal des Rollenspiels im Rennen um die Krone unter den am Anfang erwähnten Spielen der Operation Rainfall.


Pandora`s Tower


Eines der großen vier Wii-RPGs: Pandora`s Tower.

Pandora’s Tower ist ein merkwürdiges Action-Rollenspiel für die Nintendo Wii. Entwickelt von Ganbarion und gepublisht von Nintendo erschien das Spiel am 13. April 2012 in Europa. In dem Spiel geht es kurz gesagt darum, dass ihr als Protagonist Aeron einen Fluch aufhalten wollt, der eure Freundin Helena in eine Bestie zu verwandeln droht. Das Ganze ist deshalb merkwürdig, da nur das Fleisch der mächtigsten Monster eure Liebe retten kann. Das heißt, dass ihr die größten Monster aus jedem Turm mit eurem Schwert und der magischen Orakloskette besiegen müsst, damit Helena das sogenannte Meisterfleich verzehren kann. Nur dadurch kann der Fluch von ihr gelegt werden. Dies ist für Nintendo eher untypisch und deshalb so erwähnenswert zugleich. So begebt ihr euch in insgesamt 13 mysteriöse Türme, erkundet diese, löst Rätsel und stellt euch verschiedenen Monstern in den Weg. Um den Wiederspielwert nicht gering ausfallen zu lassen, hat das Spiel sogar 6 unterschiedliche Handlungsausgänge für euch parat.


Tales of Symphonia: Dawn of the New World


Nach einem Tales of für den GameCube und die Wii wäre der Zeitpunkt für die Wii U gekommen!

In Tales of Symphonia: Dawn of the New World wird die Geschichte von Tales of Symphonia für den Nintendo GameCube fortgesetzt. Genauer gesagt spielt Dawn of the New World, welches am 20. November 2009 in Europa erschien, zwei Jahre nach dem Vorgänger und stellt zwei neue junge Helden vor. Auf der einen Seite hätten wir da Emil Castagnier und auf der anderen Seite Marta Lualdi. Beide sind auf der Suche nach dem Grund für eine katastrophale Veränderung in ihrer Welt und begegnen auf ihrem Weg beliebten Charakteren wie Llyod, Colette oder Sheena. Die unglaublichen Kräfte, die die zwei Protagonisten auf ihrem Weg gebrauchen, bekommen sie von einem Geist namens Ratatosk, auch bekannt als Lord aller Monster. In dem Wii-Ableger erwarten euch zudem über 200 Monster, die ihr fangen könnt. Nach dem erfolgreichen Fangen habt ihr Möglichkeit die Monster zu füttern, um sie stärker zu machen, und sie zu entwickeln. Am Ende des Tages kämpft ihr mit bis zu drei Monstern in einem Echtzeit-Kampfsystem dafür, dass die Kluft in der Zivilisation geschlossen wird. Diese ist durch die Wiedervereinigung der Welt entstanden, wobei die Welt von Tethe´alla aufblühte und die Welt von Sylvarant immer tiefer sank. Diese Entwicklung brachte die Menschen auseinander und ihr versucht diese wieder zusammenzubringen.

Zu den beiden Protagonisten kann man noch Folgendes sagen:

Emil Castagnier: Er verlor seine Eltern durch die Blutsäuberung in der Stadt Palamcosta. Er ist geradeheraus und so unschuldig, dass er alles glaubt, was man ihm erzählt. Er ist eigentlich ein Feigling und nicht besonders erfolgreich bei Dingen, die große Willenskraft erfordern.
Marta Lualdi: Marta ist ein Mädchen, das seine Mutter verloren hat, als der Große Baum die Welt verwüstete. Sie ist entschlossen, verleiht ihrer Stimme unerschrocken Gehör und ist erst zufrieden, wenn sie über die Dinge im Ganzen nachdenken kann. Sie hasst Colette, die ihre Mutter getötet hat, und Lloyd, der Palmacosta angegriffen hat.


Geheimtipps:

Rune Factory Frontier



Das Harvest Moon für Erwachsene? Oft wird Rune Factory Frontier so betitelt.

Rune Factory Frontier stellt eine gelungene Mischung aus Farm-Simulation und Action-Rollenspiel für die Nintendo Wii dar. Am 02. April 2010 wurde das Spiel von Neverland Co.  in Europa veröffentlicht und von Rising Star Games gepublisht. Während ihr euch in einem Dorf um euer eigenes Häuschen, ein Stück Farmland und um eure Nachbarn kümmert, erscheint eine fliegende Insel voller geheimnisvoller Monster und droht das Dorf für immer zu zerstören. So versucht ihr in dem gerne als „Harvest Moon für Erwachsene“ bezeichneten Spiel das Böse zu besiegen, und dies erreicht ihr, indem ihr euch nicht nur um den Ackerbau kümmert, an Angelwettbewerben teilnehmt und den Kontakt zu den Nachbarn nicht vernachlässigt, sondern euch eben auch um Waffen und Schätze kümmert, mit deren Hilfe ihr dann mit euren Verbündeten (darunter auch Monster) das Böse in die Knie zwingen wollt.


Muramasa: The Demon Blade



Muramasa: The Demon Blade ist ein Blick aller RPG-Fans und Wii-Besitzer wert.

Muramasa: The Demon Blade gehört mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit nicht zu den bekanntesten Action-Rollenspielen auf diesem Planeten. Zugegeben, an Spiele wie Dark Souls wird das Spiel vom Entwickler Vanillaware nicht vorbeikommen, doch einen gewissen Charme besitzt das Spiel. Es ist am 16. Oktober 2013 erschienen, und die Handlung ist schnell erklärt: Kisuke ist ein Flüchtling, der für ein Verbrechen gejagt wird, an das er sich nicht mehr erinnert. Obwohl er keine Erinnerungen an das angebliche Verbrechen besitzt, fühlt er sich dazu angetrieben, nach einer unbekannten Katana, einem japanischen Langschwert, zu suchen. Neben Kisuke erwartet euch in dem Spiel noch Momohime. Momohime muss aus ihrem Schloss fliehen und sich einer Mission stellen, nachdem sie vom bösen Geist des Schwertkämpfers Jinkuro Izuna besessen ist. Nun kreuzen sich die Pfade der zwei Protagonisten mit dem dämönischen Schwertschmiedemeister.


Wii U


Seit dem 30. November 2012 ist die Wii U in Europa erhältlich.


Monster Hunter 3 Ultimate


Die Monster Hunter-Serie gilt heute schon als Kultserie.

Im Wii-Bereich werdet ihr mit Sicherheit kein einziges Wort zum Wii-Spiel Monster Hunter Tri gefunden haben. Dies liegt einzig und allein daran, dass die erweiterte Fassung Monster Hunter 3 Ultimate für die Wii U und den Nintendo 3DS am 22. März 2013 in Europa erschienen ist. Diese brachte nämlich nicht nur das Unterwasser-Kampf-System zurück, sondern liefert auf der Wii U sogar die Möglichkeit online spielen zu können. Zwar nicht mit einem Sprachchat ausgestattet, macht das Spiel mit ein paar Freunden in einer Skype-Runde direkt viel mehr Spaß als es ohnehin schon macht. Die Versionen auf dem 3DS und der Wii U sind sogar in der Lage sich miteinander zu verbinden, sodass einer von euch auf der Wii U spielen kann, während 3 andere auf dem 3DS spielen. Zusätzlich könnt ihr mit der Hilfe einer Nintendo 3DS-App die Speicherstände von der Wii U auf den Nintendo 3DS übertragen und umgekehrt. Mit einer 1080p-Auflösung, der neuen Target Camera und der besseren Zugriffsmöglichkeit auf Bücher, Waffen, Karten oder Minispiele auf der Wii U könnt ihr euch somit ins Geschehen stürzen und eure Jagd nach allen möglichen Monstern beginnen!


Mass Effect 3 - Special Edition


Mass Effect 3 ist eine gelungene Umsetzung des Weltraum-Rollenspiels.

Mit der Special Edition von Mass Effect 3, welche am 30. November 2012 veröffentlicht wurde, feierte die Mass Effect-Reihe ihr Debüt auf einer Nintendo-Konsole. Neben neuen Features, die sich auf das GamePad der Konsole beziehen, gibt es mit zusätzlichen Missionen, Waffen und Charakteren genügend neuen Bonusinhalt. In einer Science-Fiction-Story findet ihr euch im galaxieweiten Krieg mit einem Feind wieder und kämpft für die Rückeroberung der Erde.


Geheimtipps:

Child of Light (eShop)


Aurora, eine junge österreichische Prinzessin, ist die Hauptprotagonistin in Child of Light.

Nicht nur die US-amerikanische Violinistin Lindsey Stirling fieberte dem Wii U-Download-Rollenspiel  Child of Light entgegen und stürzte sich am 30. April 2014 in das Abenteuer, sondern auch viele Fans des Rollenspiel-Genres taten es ihr gleich. Mit Aurora, einer jungen österreichischen Prinzessin, welche im Jahre 1895 aufwacht und sich in dem traumhaften Land Lemuria wiederfindet, beginnt das Rollenspiel, ehe ihr euch auf dem Weg zurück in die Realität macht. Dies gelingt allerdings nur durch einen magischen Spiegel und eben dieser Spiegel beziehungsweise das Portal befindet sich zu allem Überfluss im Thronsaal der Schwarzen Königin, die zudem noch die drei Lichtquellen Sonne, Mond und Sterne unter Verschluss hält. Auf dem Weg nach Hause begleitet euch der Gefährte Igniculus, der einem Himmelskörper ähnelt und selbst düstere Pfade erleuchten kann. So beginnt eure Mission, die drei Lichtquellen aus den Händen der bösen Monarchin zu befreien.

Autor: Stefan Schotten

Kommentare 7

  • BANJOKONG - 05.12.2015 - 17:32

    Auf gamecube durchgespielt:
    Paper mario, Tales of Symphonie, skies of arcadia und baten kaitos
    Auf wii durchgespielt:
    Xenoblade, last story und pandoras tower (noch nicht durch)
    Auf wii u:
    Xenoblade x
  • DarkStar6687 - 06.12.2015 - 00:42

    Schöne Liste. ;) Ich hab folgende Spiele:
    GameCube: Tales of Symphonia, Paper Mario 2 TTYD, Baiten Kaitos, FF Crystal Chronicles und Skies of Arcadia Legends
    Wii: Tales of Symphonia 2, Xenoblade Chronicles, The Last Story, Pandora's Tower, Muramasa The Demon Blade
    Wii U: Monster Hunter 3 Ultimate, Mass Effect 3, Xenoblade Chronicles X (wenn es endlich ankommt...)
  • Kokiridude - 06.12.2015 - 06:17

    Wer gern eine wundervolle 2D Optik genießen möchte, für den dürfte Muramasa eine feine Sache sein. Als RPG möchte ich den Titel aber irgendwie niemandem schmackhaft machen. ;) Das Spiel sieht wunderschön aus, nur leider ist das Gameplay nicht gerade dauerhaft motivierend. Ich empfand das Spiel als zu leicht und die Kämpfe waren mir wesentlich zu simpel. Der Purismus ist da ein klein wenig überzogen. Man ist schon sehr eingeschränkt und macht eigentlich nahezu immer das Gleiche. Trotzdem ist es ein Titel, der nach längeren Pausen immer wieder toll aussieht und dem man sich durchaus wiederholt chillig hingeben kann. Nichts Herausragendes abseits von der grandiosen Optik und dennoch irgendwie empfehlenswert.
  • King_Hippo - 06.12.2015 - 09:11

    Baten Kaitos bis Heute eins meiner absoluten Lieblings-JRPGs . Auf der Wii habe ich dann leider kaum noch RPGs gespielt, bin dann fast komplett auf die Sony-Systeme umgestiegen.
    Xenoblade fand und finde ich übrigens total überbewertet.
  • Dagran - 06.12.2015 - 11:50

    Habe zwei inhaltliche Fehler entdeckt:

    Bei Tales of Symphonia ist nicht Lloyd der Auserwählte sondern Colette. Lloyd begleitet sie lediglich auf ihrer Reise zur Welterneuerung.

    MH3U hat doch meines Wissens nach einen online Sprachchat und auch in der Wii Version war das Onlinespielen möglich. Mit Wii Speak sogar auch mit Sprachchat.

    Ansonsten sehr schönes Special!
  • Masters1984 - 06.12.2015 - 13:55

    Am besten gefallen hat mir Super Paper Mario, ich liebe diesen Stil einfach, da hat man sich mal etwas ganz besonderes ausgedacht.

    Auf der Wii U Mass Effect 3 als Rollenspiel? - Ist das nicht eher ein Action-Adventure mit Shooter-Mechaniken?
    Auf der Wii fehlen in eurer Auflistung grandiose Spiele wie: Fire Emblem, Fragile Dreams, Monster Hunter Tri, Okami und Super Paper Mario (Wieso wurden uns diese Perlen vorenthalten?)
  • Wowan14 - 07.12.2015 - 14:50

    Wirklich gute Auflistung, habe auch die meisten schon durchgespielt. Allerdings vermisse ich in der Liste Baten Kaitos Origins. Ist zwar hier nicht erschienen aber Emulator sei Dank (oder GC CD für NTSC Spiele)
    war dies dennoch möglich zu spielen und war auch großartig. Würde gerne einen würdigen Nachfolger sehen. Ebenfalls fehlt hier Okami noch. Die Wii Version war deutlich besser gegenüber der PS2.