Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Kommentar

Bevor es losgeht: Dieser Kommentar ist vollkommen subjektiver Natur und spiegelt lediglich meine eigene Ansicht und nicht die der Redaktion wider.

Ich schreibe heute, recht spontan wohl angemerkt, aus gegebenem Anlass. Wie viele mitbekommen haben werden - ach was, eigentlich alle - diese Überschriften lassen sich gar nicht übersehen: Das spekulieren hat ein Ende und wir wissen, dass NX im März 2017 erscheinen soll. Viele Gerüchte sprachen von Ende 2016 - umso überraschender kam die Meldung eines Erscheinens in knapp einem Jahr. Zudem bestätigte man eine NX-Version des neuen The Legend of Zelda und gab im selben Atemzug einen erneut verschobenen Release in 2017 bekannt. Der neue Zelda-Titel soll auch der einzig anspielbare Titel von Nintendo auf der E3 dieses Jahr werden. NX wird nicht Teil der Show.


Die Landschaft von dem neuen Zelda kennen wir schon lange. Leider nur durch ein kurzes Video.

Nun, es hat mich schon einiges an Überwindung gekostet diese wirklich... nennen wir sie "brisanten Fakten", nochmals zu nennen. Gestern noch mit Freunden und Bekannten über Nintendos kommende E3 gesprochen, heute schon sind alle erdenklichen Themen Schnee von gestern. Die Nachricht traf mich schwer, als ich heute Morgen lesen musste, dass der kommende Zelda-Titel, von dem wir schon seit 2013 hören, erneut verschoben wurde. Tief war meine Trauer, lodernd meine Wut. Und als wenn das noch nicht gereicht hätte, serviert uns Nintendo den eben verschobenen Titel im Juni auch schon auf dem Silbertablett, indem es der einzig spielbare Titel in Los Angeles sein wird. Gewiss ist damit nicht ausgeschlossen, dass auch andere Spiele in irgendeinem anderen Event Erwähnung finden können, doch Nintendos Fokus ist eindeutig.

Wieso machen mich diese Nachrichten also so tief traurig, so erschrocken, so enttäuscht? Ich möchte von vorne beginnen. Alles begann im Januar 2013. Damals hörten wir das erste Mal von offizieller Seite aus, dass sich The Legend of Zelda für Wii U in Entwicklung befindet und die Konventionen der Reihe überdenken soll. Natürlich waren wir alle damals sehr gehypt. Ein neues Zelda bedeutet ein neues, großes Abenteuer, welches oftmals eins der wichtigsten Titel einer Konsole ist. Lange gab es Funkstille. Man veröffentlichte zum Beispiel Wind Waker HD und A Link between Worlds, um die Wartezeit zum Titel zu verkürzen. Damit ging das Jahr 2013 zu Ende.

2014 war es endlich Zeit und Serienproduzent Eiji Aonuma zeigte erstmals "In-Engine-Material" aus dem neuen Zelda-Abenteuer. Es war also kein richtiges Gameplay, kein richtiger Trailer. Einfach nur eine Szene, die mithilfe der Game-Engine erstellt wurde und über die Aonuma einige Worte verlieren konnte. Das Spiel wurde schließlich für 2015 bestätigt und sollte neben Mario Kart und Smash Bros. eines der größten Spiele für die Konsole (Wii U) werden. Zur Überbrückung erschien nach langer Zeit ein neues Spin-Off der Serie: Hyrule Warriors. Hat man darin viel Zeit investiert, wird es sicher nicht lange gedauert haben, bis wir im Dezember 2014 erstmalig eine kurze Präsentation des Spiels bekamen, bei der Shigeru Miyamoto und Eiji Aonuma uns einige Aspekte des Spiels näherbrachten, während sie dazu eine frühe Version des Spiels demonstrierten. Ich erinnere mich immer noch an den gewaltigen Überraschungseffekt, als ich damals am folgenden Tag aufwachte und das Gameplay von den Game Awards sah.

2015 ist angebrochen - das Jahr, in dem der neue Zelda-Titel erscheinen sollte. Im Februar wartete erstmal das 3D-Remake vom N64-Klassier Majora's Mask auf uns, doch gespannt blickte man auch auf das Jahr, welches durch besondere Titel wie Splatoon, Super Mario Maker, Yoshi's Woolly World, Star Fox Zero und eben auch das neue Zelda zu einem der vielversprechendsten Wii U-Jahre überhaupt hätte werden können. Damals konnten wir aber noch nicht ahnen, dass die beiden größten Winter-Titel, Star Fox Zero und Zelda, auf das kommende Jahr verschoben werden würden, um an der Spiel-Qualität schrauben zu können. Dafür hatte ich noch Verständnis. Der Zelda-Delay erfolgte bereits im März 2015 (übrigens auch am 27. - diese Zahl scheint wirklich Unglück zu bringen), weshalb die Absichten recht verständlich waren, zumindest für mich. Zelda-Delays sind keine Seltenheit und so akzeptierte ich die verlängerte Wartezeit, die dem Spiel nur zugutekommen kommen würde. Schließlich plant Aonuma mit dem neusten Ableger das ultimative Zelda zu schaffen, was nicht nur die Erwartungen der Fans, sondern auch seine eigenen übertrifft.

Zur E3 2015 gab es nichts Neues zu Zelda. Verwundert über das Fehlen von Zelda und zudem geschockt von der teils katastrophalen E3-Show Nintendos zeigten sich viele Anhänger enttäuscht und vernachlässigt. Rückblickend wird die E3 2015 wohl für immer ein Tiefpunkt der letzten Jahre bleiben, da schwarze Schafe wie Animal Crossing amiibo Festival, Metroid Prime: Federation Force oder auch Zelda: Tri Force Heroes noch heute Fans genannter Serien belasten. Die Leute waren nicht gut auf Nintendo zu sprechen. Viele forderten schleunigst eine neue Nintendo Direct, die aber nicht kommen wollte. Aufgrund des plötzlichen Todes Satoru Iwatas waren einige Umstrukturierungen innerhalb der Firma nötig, welche eine Direct erst im November 2015 ermöglichten. Diese konnte viele Fans aufgrund von einigen tollen Trailern und Ankündigungen aber wieder beruhigen, besonders durch eine spezielle Smash Bros.-Präsentation im Dezember. Auch einen sehr kurzen Clip zu Zelda sah man, nachdem Twilight Princess HD angekündigt wurde, welches zuerst eher negativ aufgenommen wurde. Im Trailer klar zu erkennen: Das Release-Jahr des neuen The Legend of Zelda, welches seit März 2015 für 2016 datiert wurde.


Aufgrund des neuen Designs entstanden viele Diskussionen, die immer noch zu keinem Ende führen konnten.

In der Zwischenzeit gab es zahlreiche Interviews mit Aonuma, aber auch Miyamoto, die immer mal wieder kleinere Details zur Entwicklung des neuen Spieles verrieten. Einige Worte zu der Welt hier, einige Details zu Features da - doch nie konnten wir konkrete Informationen entnehmen. Laut Reggie und Miyamoto hätte man Zelda für Wii U schon mehrmals in der Vergangenheit präsentieren können, entschied sich allerdings dagegen, um anderen Spielen die Aufmerksamkeit zu schenken. Dazu gab es 2015 auch wieder ordentlich was, um die Zeit bis zum Wii U-Epos totzuschlagen. Mit Tri Force Heroes konnten sich die Helden erstmals online auf Mission begeben und bald erwartete man auch schon das nächste Remake für Nintendos stationäre Heimkonsole.

So langsam nähern wir uns also der Gegenwart. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber als 2016 anfing, freute ich mich besonders auf eines: Endlich erste Informationen zu NX. Und: Endlich erscheint Zelda! Die Remakes, die in der langen Zeitspanne zwischen 2013 und 2016 erschienen waren, konnten mich sehr begeistern und haben mich umso heißer auf das neue Abenteuer gemacht. Also Aonuma, wann kommt es denn? Lange hörte man nichts. Vereinzelt erwähnte Aonuma etwas. Er sprach erst im März davon, dass das Spiel "endlich Form angenommen hat und vieles einfacher wurde" und zudem, dass sie so langsam im End-Stadium angekommen seien. "Zum 30. Jubiläum wollen wir etwas machen, worauf sich jeder Fan freuen kann!" hieß es noch von Aonuma vor einem Monat. Jetzt erreichte uns schließlich die Hiobs-Botschaft: The Legend of Zelda für Wii U und NX erscheint 2017.

Was nüchtern betrachtet wie ein gewöhnlicher Delay aussieht, ist für den (leidenschaftlichen) Nintendo-Fan ein Schlag ins Gesicht. Für mich persönlich ein noch viel größerer als das amiibo-Brettspiel zu Animal Crossing, der Schnickschnack, den sie mit Paper Mario fabrizieren oder die lange Wartezeit und konfuse Lokalisation von Fire Emblem Fates. Nintendo hat sich in letzter Zeit wirklich nicht mit Ruhm bekleckert. Die Wii U lief und läuft schlecht, der 3DS hatte ebenso einen schlechten Start, konnte sie mittels großartiger Software schließlich aber fangen, 2015 war vollgestopft mit Diversitäten, nach denen nie jemand verlangt hat und einzig und allein Splatoon und Super Mario Maker scheinen in den letzten Monaten das sinkende Schiff namens Wii U über Wasser zu halten - wahrscheinlich der einzige Grund, wieso es überhaupt so viele Updates gab. Nicht zu vergessen einige äußerst fragwürdige Entscheidungen, die ich bereits erwähnte und die in Konflikt mit der Mehrheit der Fans geraten. Viele bemängeln Nintendos fehlende Transparenz und die verlorene Kundennähe. Und soll ich euch was sagen? Ich habe ja sehr viel von Nintendo toleriert in vergangener Zeit, habe die E3 runtergeschluckt und das Beste daraus gemacht, Tag und Nacht auf einen Fates-Release gewartet, mich über schlechte oder mangelhafte Spielqualität hinweggesetzt, aber ich kann nicht mehr. Ich kann und will bei bestem Willen nicht mehr.

Wollen wir doch mal eines nach dem anderen abhaken für heute. Ich habe diese sehr langen Rückblicke euch jetzt nur ertragen lassen, bewusst negativ behaftet, weil sie wohl sehr gut hervorheben, wie lange wir nun eigentlich schon auf Zelda warten. In einigen Jahren wird die lange Entwicklungszeit von Zelda wohl keinen wundern, wenn man sich die (höchstwahrscheinlich) riesige Welt, detaillierten Landschaften, interessanten Story-Abschnitte und die Abwechslung im Gameplay ansieht, doch verkündete Nintendo doch erst noch vor einigen Jahren neue Spiele und Produkte nun zeitnah zur Veröffentlichung ankündigen zu wollen, um so schneller und effizienter Nachrichten übermitteln zu können und gleichzeitig die Möglichkeit einer Kopie zu verhindern. Was sehen wir davon? Heutzutage eigentlich nicht viel. Vermehrt werden Spiele tatsächlich recht zügig nach ihrer Ankündigung veröffentlicht, wie man an Zelda Majora's Mask 3D, Mario Tennis Ultra Smash, Zelda: Tri Force Heroes oder neuerdings auch Kirby: Planet Robobot sieht, allerdings gibt es dann immer noch die Titel, die eine Ewigkeit benötigen - hier genannt einmal Smash Bros. und eben auch das neue Zelda.

Abgesehen davon, dass ich Zelda für dieses Jahr als gesetzt empfand (besonders, weil wir kaum Anderes haben), finde ich es einfach nur eine Frechheit uns und den Entwicklern gegenüber das Spiel speziell der NX-Version halber zu verschieben. Ich sagte bereits, dass Zelda-Delays mehr die Regel als die Ausnahme darstellen, doch normalerweise werden diese dann auch wirklich dazu genutzt, das Spiel(erlebnis) zu verbessern und zu erweitern. Dieses Mal haben wir allerdings einen ganz anderen Fall. Selbstverständlich wird das von offizieller Seite nicht zugegeben, aber was wir hier vor uns haben, ist eine billige Ausrede. Sie sprechen nur davon, die Spielqualität verbessern zu wollen. Ich glaube ihnen kein Wort. Dieser Delay wird lediglich dafür genutzt, die NX-Version rechtzeitig parat zu haben. Ich bin ziemlich davon überzeugt, dass die Original-Wii U-Version bis zum Ende des Jahres fertiggestellt wäre. Ich glaube Aonuma. Wenn er sagt, sie brauchen nur bis 2016 und wollen zum Jubiläum etwas Besonderes für die Fans schaffen, dann glaube ich ihm. Es ist dann nur noch widersprüchlich, wieso man all diese Pläne plötzlich über den Haufen werfen sollte und es auf 2017 verschiebt. Mir scheint diese Entscheidung auch sehr frisch zu sein. Mitte März äußerte er schließlich noch Zelda für das Jubiläum zu veröffentlichen. Wie kann es sein, dass sich binnen eines Monats der ganze Plan ändert? Und das erneut?


Remakes wie Twilight Princess HD sollten uns die Wartezeit auf das neue Zelda verkürzen.

Meine Vermutung äußerte ich bereits. Auffällig ist jedoch immer noch etwas: Obwohl wir das Zelda-Jubiläum feiern sollten, scheint Nintendo kein Wort darüber verlieren zu wollen. Hyrule Warriors Legends und Twilight Princess HD - die beiden Titel, die dieses Jahr neben Zelda U hätten stehen sollen - sind bereits erschienen und machen auch keine Anzeichen eines Jubiläums. Allein die Nintendo Selects-Variante von Twilight Princess in 2011 bot einen Jubiläums-Aufkleber, es gab Konzerte, Ocarina of Time 3D, welches den Geburtstag feierte und natürlich den neusten Titel, Skyward Sword. Obwohl Nintendo also schon allerlei Möglichkeiten hatte und der tatsächliche Jubiläumstag im Februar bereits vergangen ist, kommt immer noch keine Jubiläumsstimmung auf. Das wird sich wohl auch nicht mehr ändern, jetzt, wo Zelda sowohl für Wii U als auch für NX in 2017 erscheint.

Aonuma hat wohl wirklich nicht gelogen, als er sagte, dass uns das neue Zelda an Twilight Princess erinnern würde, was? Einen NX-Release hielt ich für wahrscheinlich, dass aber gleich die Wii U-Version am selben Tag erscheinen müsste, hätte ich niemals gedacht. Meiner Meinung nach ist das auch ziemlich unsinnig. Denn wenn Zelda auf NX womöglich besser läuft oder 1-2 Zusatzfeatures sogar hat, für welche Version würdet ihr euch dann wohl entscheiden? Auch bei Twilight Princess haben deutlich mehr Leute zur Wii-Variante gegriffen, anstatt das Spiel für den GameCube zu kaufen. Würde Zelda U im November erscheinen und Zelda NX erst im März pünktlich zum Launch der neuen Konsole, dann gäbe es sicherlich einige, die das Spiel gleich doppelt kaufen würden, besonders wenn Nintendo eine Special Edition für die Wii U-Variante anbieten würde. Denn nicht nur will jeder das neuste Zelda so schnell wie möglich spielen können, sondern auch die beste Version spielen. Das würde sich nur erzielen lassen, wenn man beides kauft. Das wäre nicht gerade gut für unser Portmonee, sicher aber für das von Nintendo.

Ich schätze Mal, es ist ganz gut rübergekommen, weshalb ich allen Grund habe über den erneuten Zelda-Delay traurig zu sein. Doch ist es nicht nur Zelda selbst, was mich besorgt, sondern auch die Form, wie es präsentiert werden soll. Nintendo sagte immer wieder, dass Zelda zurückgehalten wurde, um nicht anderen Spielen die Aufmerksamkeit zu stehlen. Und nun ist Nintendo allen Ernstes so größenwahnsinnig und glaubt, dass Zelda allein die ganze E3 regeln kann?! Wie sie selbst sagen, wird zur diesjährigen E3 The Legend of Zelda für Wii U der einzige Titel sein, der anspielbar sein wird. Schon ironisch. Erst soll der Titel keinen anderen Spielen im Weg stehen, nun fahren sie damit in die volle Offensive und geben anderen Spielen nicht mal eine Chance sich auf der weltgrößten Videospielmesse zu präsentieren. Um ehrlich zu sein bin ich ziemlich stinkig darüber. Ich kann nicht nachvollziehen, weshalb die E3 für Nintendo immer mehr an Wert verliert. Schon in den letzten drei Jahren hat Nintendo es nicht für nötig gehalten, eine vollwertige Pressekonferenz zu organisieren, wie es zuvor eigentlich üblich war. Lieber haben sie auf ihr eigenes Format gesetzt. Top: Direkte Kommunikation mit den Fans, eigener Zeitplan, viel selbstständiger und freier. Flop: Kaum Beachtung der allgemeinen Presse und von anderen Spielern. Aus diesem Grund wurde Nintendo immer mehr zur Nebenfigur der Spielindustrie und konnte nur noch das Vertrauen eingefleischter Fans gewinnen, die aber durch derzeitige Misserfolge auch langsam zu zweifeln beginnen.

Und trotzdem beharren sie darauf. Auch dieses Jahr? Man muss es sehen. Wenn ich tippen müsste, dann wird es wieder eine Art Digital Event. Nach dem rauen Start in 2013 hat man sich in 2014 gefunden und eine super Show abgeliefert. 2015 war von der Präsentation her super, konnte nur nicht mit dem Inhalt punkten. Ich will nicht sagen, dass wir dieses Jahr die Über-Spiele erwarten können, erst recht nicht, wenn NX gar nicht erst auftauchen soll, aber besser als 2015 kann es ja nur werden. Zumindest hoffe ich das. Auch darüber, dass NX komplett auf der E3 fehlen soll, war ich anfangs sichtlich geschockt. Das hat sich mittlerweile aber gelegt. Ich verstehe, dass Nintendo im Wandel ist und die E3 sie einfach nicht mehr interessiert, was ich immer noch nicht gutheiße, aber mit einem groß angelegten Event, welches NICHT während der E3-Zeit stattfindet, können sie wohl deutlich mehr Aufmerksamkeit erfahren als mitten im E3-Gewusel. Wenn schon E3, dann vollwertige Pressekonferenz und Live-Show. Das hat wohl auch Nintendo erkannt, was den gewaltigen Rückzug erklärt. Zelda steht nun einmal im Vordergrund, was, wenn man es so betrachtet, eigentlich echt gut ist. Wir haben eben bisher kaum etwas zu Zelda erfahren, also holt Nintendo das nun im großen Stile nach und wird wohl auch entsprechend Entwickler-Interviews und Trailer veröffentlichen um ihren Flaggschiff-Titel Zelda ordentlich zu bewerben. Denn zusammen als Schlusslicht für die Wii U ist es gleichzeitig der Startschuss für NX - also muss es ordentlich krachen.

Schön und gut. Zelda bekommt mehr Aufmerksamkeit, Nintendo verlagert ihren Fokus weg von der E3. Alles fein soweit. Aber wann bekommen wir denn nun fette, neue News? Kimishima sagt, NX an einem späteren Zeitpunkt genauer vorstellen zu wollen. Man kann annehmen, dass die E3 wohl dafür genutzt wird, um mit 3DS und Wii U abzurechnen bzw. klaren Tisch zu machen. Ungefähr im Herbst, schätze ich mal, gibt es dann die volle Ladung an NX. Release, Launchgames, Preis, Features, Konzept, Bundles und so weiter. Aber nicht in Form einer gewöhnlichen Direct. Das wäre zu basic. Ich - und viele andere auch - tippen darauf, dass Nintendo wieder Eigeninitiative ergreift und NX auf einem eigenen Event vorstellt und anzocken lässt. Ob jetzt auch eine Pressekonferenz dort erfolgt oder Nintendo parallel zum Event eine Direct schaltet, das wird für uns Konsumenten schlussendlich recht egal sein. Hauptsache wir bekommen die Bomben-Nachrichten.


Zusammen mit den erschütternden Nachrichten gab uns Nintendo ein kleines Präsent: ein neues Artwork!

Ich möchte aber nicht alles schwarzmalen. Die Entscheidung bezüglich Zelda kann ich nicht gänzlich nachvollziehen, kann aber, vorausgesetzt es erscheint zusammen mit NX im März, noch akzeptiert werden. Wobei akzeptieren müssen wir es sowieso. Wir können nichts daran ändern und Dickkopf Nintendo umstimmen - sie fahren nach ihrem Plan. Ein Boykott wäre auch hirnrissig, schließlich haben wir nicht umsonst so viele Jahre darauf gewartet. Und nüchtern betrachtet sind es auch nur Pi mal Daumen 4 Monate, in denen wir länger ausharren müssen. An dieser Stelle muss ich Nintendo-Präsidenten Kimishima allerdings auch gleichzeitig loben. Es ist ein großes Opfer, Zelda dafür zu verschieben, um die NX sofort mit einem Knaller-Start loslegen zu lassen. Und er tut es ebenso bewusst, um "etwas Vernünftiges" zum Launch bieten zu können, wie er sagt. Ich weiß zwar nicht, was für einen großen Unterschied vier Monate machen würden, doch von mir aus sollen sie sich alle Zeit der Welt nehmen. Er hat verstanden, woran 3DS und Wii U anfangs gescheitert sind und will es dieses Mal WIRKLICH anders machen. Zumindest hoffe ich das. Seine Strategie klingt nämlich schon mal gut und schaut man sich an, wie viele Entwicklerstudios von Nintendo schon längst an einem NX-Projekt arbeiten könnten, verspricht das Launchjahr der NX eines der besten der Nintendo-Historie zu werden. Zelda, 3D-Mario, Mario Kart, Retro Studios-Projekt, Animal Crossing, Pikmin 4 und eventuell diverse Ports grandioser Wii U-Kracher? Nintendo hat die Möglichkeit in die Vollen zu gehen und wenn sie das wirklich tun, dann kann sich jeder Zelda- und Nintendo-Fan schnell ein Pflaster auf die Wunden kleben. Denn der Schmerz wird schnell nachlassen.

Autor: Daniel Kania  

Kommentare 70

  • Ninwed - 01.05.2016 - 09:54

    Selten so ein guten Artikel gelesen. Er spricht mir einfach nur aus der Seele. Einerseits bin ich sehr traurig, das wir nochmal länger auf das Zelda warten müssen und wohl auch die E3 dieses Jahr nicht so groß ausfällt, andererseits bin ich aber auch schon sehr zuversichtlich auf NX. Denn viele Nintendo Teams arbeiten momentan an unangekündigten Projekten, die alle vermutlich nächstes Jahr für NX erscheinen, sodass in 2017 täglich für einen Nintendo Fan Weihnachten sein könnte (Hoffen wir es mal).
  • Kraxe - 01.05.2016 - 10:03

    Die Entscheidung Zelda für NX zu veröffentlichen ist legitim und geht daher für mich auch in Ordnung. Die Verschiebung der WiiU-Version ist eine Frechheit und zeigt eigentlich nur, dass Nintendos Zugpferd für den NX-Launch nur Zelda ist. Es heißt jetzt nicht, dass es nicht noch andere Spiele geben wird, aber Zelda wird die größte Aufmerksamkeit erhalten.

    Mich persönlich interessiert NX nur wenn es ein Hybrid wird und Diddy Kong Racing 2 oder F-Zero veröffentlicht wird. Ansonsten habe ich keinen Grund. Nintendo hat sich mit mir verscherzt.
  • Dirk Apitz - 01.05.2016 - 10:11

    Mich persönlich interessiert NX nur wenn es ein Hybrid wird und Diddy Kong Racing 2 oder F-Zero veröffentlicht wird. Ansonsten habe ich keinen Grund. Nintendo hat sich mit mir verscherzt.


    Keine SSB-Schlachten mehr? :(

    Guter Artikel, auch wenn ich eine etwas andere Meinung vertrete.
  • David Pettau - 01.05.2016 - 10:29

    Sehr schöner Artikel, zwei Dinge muss ich dazu allerdings loswerden:

    Zum einen glaube ich, dass diese Verschiebung der WiiU Version primär den Zweck erfüllen soll, dass es eben keine WiiU Neukäufer gibt. Die WiiU Version kommt für die Leute, die schon eine WiiU besitzen - das ist klar. Nintendo ist sich der Tatsache aber sicher bewusst, dass sie viele WiiU Kunden schon jetzt für die Zukunft verloren haben. Würde sich jemand eine WiiU kaufen, weil Zelda für die WiiU am Ende des Jahres vor der NX Version erscheint, hätten sie diese Person höchstwahrscheinlich auch als Kunden verloren - zumindest, wenn man davon ausgeht, dass es sich dabei um eine Person handelt, die sich nicht ausführlich mit Spielen beschäftigt. Sollte sie nichts davon wissen, dass Nintendos nächste Konsole in den Startlöchern steht, würde sie die WiiU unwissend zum Ende ihres Lebenszyklus kaufen. Und wenn Nintendo so weitermacht wie bisher, ist es sehr wahrscheinlich, dass niemand von NX weiß - ich bin wirklich gespannt, was da in Sachen Marketing kommen soll, sollten sie außer der E3 noch andere Messen auslassen.

    Zur E3 muss man aber ganz klar sagen, dass sie an Bedeutung verliert. Andere Messen wie die Gamescom gewinnen widerum an Bedeutung (das beste Beispiel dafür wäre wohl Microsoft, deren neu vorgestellten Titel 2015 auf beiden Messen in etwa den gleichen Stellenwert hatten), die Messen als solches werden allerdings immer irrelevanter. Das liegt zum einen daran, dass man die Kunden mit Plattformen wie Youtube und sozialen Netzwerken inzwischen sehr viel einfacher und direkter erreichen kann, zum anderen starten viele einfach eigene Events, was für das entsprechende Unternehmen eigentlich nur Vorteile bietet.
    Finde ich schade, diese Entwicklung, ist aber leider auch nur ein logischer Schritt.

    Die ganze Spekulation um Zelda könnte jedenfalls sehr viel besser verlaufen, wenn wir einige NX Details kennen würden. Bei Twilight Princess war das relativ simpel - die Wii und der Gamecube unterscheiden sich in ihrer Power nicht wirklich sehr. Was aber, wenn die Gerüchte stimmen, und die NX ist auf PS4 Niveau oder sogar noch besser? Es würde bedeuten, dass Nintendo ein Spiel in einem Atemzug für die hardwaretechnisch aktuell schlechteste und aktuell beste Konsole releasen würde. Und wenn Zelda wirklich als einziger großer Launchtrailer funktionieren soll, was ich aufgrund der Umstände befürchte, dann wäre es sicher nicht genug, wenn das Spiel nur einen Ticken besser als auf der WiiU aussieht.
  • StillerLeser - 01.05.2016 - 10:30

    Ich würde mich freuen, wenn Nintendo es schaffen würde, die Zelda-Demo von der kommenden E3 auch im eshop zur Verfügung zu stellen.... Das würde sicherlich die Wogen etwas glätten.
    es gibt mit Sicherheit zig tausende, die nicht zur E3 oder gamescom gehen können.
    Gut Ding will Weile haben.
  • Burrim - 01.05.2016 - 10:33

    Sehr schön geschriebener Artikel. Zwar ist die Situation bei mir ein klein wenig anders, allein dadurch das mich jetzt der Zelda delay zum Glück nicht so hart getroffen hat. Allerdings kann ich dem meisten trotzdem zustimmen.

    Nintendo hat sich in letzter Zeit wirklich nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Ich hoffe, dass sich das in naher Zukunft legt
  • Kraxe - 01.05.2016 - 10:46

    Dirk Apitz schrieb:

    Keine SSB-Schlachten mehr? :(
    Keine Sorge, so ein Typ bin ich dann doch nicht, dass ich deshalb aufhöre WiiU zu spielen. ;) Ich bin einfach schon an einem Punkt angelangt wo ich nicht mehr unbedingt eine neue Konsole HABEN MUSS. Das gilt für Nintendo als auch für Sony. Launchkäufer war ich nie, aber ich habe bisher doch immer zeitig die Konsolen gekauft. Bei WiiU, PS Vita und PS4 habe ich gemerkt, dass der frühe Kauf zwar kein Fehler war, aber rückblickend würde ich keines dieser Konsolen zum jeweils damaligen Zeitpunkt nochmals kaufen.

    Bei NX werde ich einfach abwarten. Ich möchte keine innovative Steuerungsart mehr. Wichtiger sind mir aber trotzdem die Spiele. Ich will kein Kirby, Pokémon, oder lineares 3D-Mario. Ich möchte endlich wieder Games spielen, die es schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr gibt. Metroid, F-Zero, Wave Race, Diddy Kong Racing 2, Super Mario 64 2, ... Auf die Spiele werde ich warten. ;)
  • Rikuthedark - 01.05.2016 - 10:50

    Der Delay von Zelda"U" ist gar nicht mal das was mich so stört. Was mir an die Nerven geht ist der Mangel an Software dieses Jahr, besonders auf die WiiU bezogen. Nintendo bietet uns dieses Jahr nur:

    - Star Fox (mochte diese IP noch nie wirklich, dazu noch die negativen Kritiken)
    - Tokyo Mirage Sessions (Ein großer Nischentitel, da das son Japanding ist un viele, wie zB ich, damit
    nichts anfangen können
    - Mario & Sonix 2016 (auch eher etwas was niemand wirklich braucht, vielleicht wenn man es für 20
    Euro abgreifen kann)
    - Paper Mario CS (War nie ein Freund der PM-Spiele und den Fans der Serie stößt das Spiel auch eher
    sauer auf, da wohl eine neuere, unbeliebtere Gameplaymechanik genutzt wird)

    Das wars auch schon an WiiU Spielen. Und ich bin sicher nicht der Einzige der so über die Spiele denkt. Selbiges gilt eigentlich für den 3DS. Hier haben wir zum Glück zwar noch Pokemon SoMo, aber sonst auch nur Nischentitel oder halt "ganz nette" Spinnoffs. Und ganz nett reicht eben nicht für ein ganzes Jahr.

    Ich bin mir auch ziemlich sicher das wir auf der E3 oder folge Directs nichts mehr wirklich für die WiiU bekommen werden. Beim 3DS sind ja noch einige Mittel/Hoch-Budget Titel mit Codenames in Arbeit, aber das wird die WiiU Besitzer nicht sänftigen.

    Man kann nur hoffen das wir uns alle Irren und Nintendo und trotz sinkendem Schiff noch 1-2 Knaller präsentiert. Vor dem Investorentreffen habe ich auch noch stark mit einem AC U gerechnet, aber das schaut wohl nun mau aus und ist evtl sogar auch auf NX verschoben worden.
  • Dirk Apitz - 01.05.2016 - 10:52

    Kraxe schrieb:

    Dirk Apitz schrieb:

    Keine SSB-Schlachten mehr? :(
    Keine Sorge, so ein Typ bin ich dann doch nicht, dass ich deshalb aufhöre WiiU zu spielen. ;) Ich bin einfach schon an einem Punkt angelangt wo ich nicht mehr unbedingt eine neue Konsole HABEN MUSS. Das gilt für Nintendo als auch für Sony. Launchkäufer war ich nie, aber ich habe bisher doch immer zeitig die Konsolen gekauft. Bei WiiU, PS Vita und PS4 habe ich gemerkt, dass der frühe Kauf zwar kein Fehler war, aber rückblickend würde ich keines dieser Konsolen zum jeweils damaligen Zeitpunkt nochmals kaufen.

    Bei NX werde ich einfach abwarten. Ich möchte keine innovative Steuerungsart mehr. Wichtiger sind mir aber trotzdem die Spiele. Ich will kein Kirby, Pokémon, oder lineares 3D-Mario. Ich möchte endlich wieder Games spielen, die es schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr gibt. Metroid, F-Zero, Wave Race, Diddy Kong Racing 2, Super Mario 64 2, ... Auf die Spiele werde ich warten. ;)


    Mach ich ja auch so bzw. habe ich es bei der Wii U auch gemacht. Wobei der Nichtkauf der Wii U am Anfang nur deswegen war, weil ich keinen Spaß mehr hatte zu Zocken. Hat sich dann ja geändert. Bei NX warte ich auch ab was es wird und was kommt.
  • Marco Kropp - 01.05.2016 - 11:10

    Mich stinkt es auch an, dass Zelda verschoben wurde, damit es auch auf NX zeitgleich erscheint. Jedoch zum Thema E3: Glabt ihr nicht, dass es dieses Jahr wieder ein Nintendo treehouse Live geben wird? Ich meine, in den letzten Jahren haben sie doch ab und an Titel dort gespielt, die auf der Messe nicht spielbar waren (TMS#FE, Devil's Third, Project Zero ...). Ich denke, da sind noch einige (2-4) Spiele für die U dabei.

    Und die Spekulation, wieviele Titel nun für NX in Produktion sind und wieviele nicht, kann man nicht sagen. Immerhin, ändern sich Teamgrößen und Strukturen.

    Edit: Achja vergessen: Guter Kommentar. Warte zwar nicht wie ihr solange auf Zelda (erst seit 2014) aber naja, es trifft ebenfalls zu.
  • SirRedhawk - 01.05.2016 - 11:11

    Der Kommentar ist sehr gut geschrieben und angenehm zu lesen.

    Am Mittwoch hätte ich dem 100% zugestimmt. Hätte wahrscheinlich jeder getan. Wir waren empört, geschockt und enttäuscht. Die schlimmsten News in der Geschichte von Nintendo wurden sie genannt.
    Aber nachdem ich es hab sacken lassen, Wars okay. Es war wirklich in Ordnung.
    Die erneue Verschiebung von Zelda hat mich eh kaum gestört. Ebenso wie der simultane release. Die 3/4 Monate mehr machen dann auch keinen Unterschied. Außerdem werden wir bis dahin hoffentlich mit Infos dazu Vollgestopft sein. Mit epischen Bildern, Videos etc. pp.

    Mehr hat mich allerdings die Entscheidung gestört, NX nicht auf der e3 zu zeigen. Ich meine. Die e3 ist die wohl wichtigste Videospielmesse im Jahr. Alle gamer Augen sind im Juni darauf gerichtet. Da hinterfragt man natürlich diese Entscheidung. NX soll Nintendo zu altem Ruhm zurück bringen. Wie, fragt man sich da. Wenn das marketing irgendwie schon wieder verkackt.

    Nun, wenn Nintendo tatsächlich ein eigenes Event plant, bei dem NX vorgestellt wird. Launchtitel und genauer release. Viel Presse. Aber am besten auch Fans. Denn die Mundpropaganda ist besser als Presse. Und wichtiger. Und wirksamer. Nintendo muss das nur durchziehen. Dann ist der halbe weg geschafft. Dann muss nur noch NX gut sein, die launchtitel überzeugen. Dann ist man auf bestem weg, dass NX kein Flop, sondern ernsthafte Konkurrenz für die ps4 werden kann.
  • Bowser Junior - 01.05.2016 - 11:16

    Der Text ist sehr schön geschrieben und spricht mir aus der Seele. Aber wer weiß vielleicht kommt ja doch noch was zur E3, auch wenn man nur Zelda anspielen kann :D.
  • Skerpla - 01.05.2016 - 11:20

    Wenn es für die WiiU noch mehr so tolle Spiele gäbe oder diese mit Updates oder DLCs erweitert würden, wäre mir NX egal. Ich empfinde NX als Gerücht, welches es in wirklichkeit nicht gibt, genau so Zelda U oder Zelda NX.
    Deswegen kann ich mit solchen News gut abfinden.
  • ChrisSEMA - 01.05.2016 - 11:21

    Mich stört es nichteinmal, dass Zelda auch für NX kommt. Genaugenommen habe ich mit dieser Entscheidung auch bereits gerechnet. Auch die Verschiebung von Zelda auf 2017 sehe ich nicht negativ, obwohl für mich ganz klar ist, dass Zelda nur aufgrund von NX verschoben wurde (und NX aus wirtschaftlichen Gründen verschoben wird). Mich nervt einfach nur die ganze Geheimnistuerei von Nintendo, zusammen mit den Plan, die E3 vollständig auf Zelda auszurichten. Nicht alle Nintendofans sind Zeldafans, und die Wii U Besitzer müssen sich wohl auf ein noch schwächeres Jahr einstellen als 2015. :(

    Es ist Ironie, dass die Spiele, auf die ich mich in diesen Jahr am meisten freue/freute (Außnahme Paper Mario), nicht direkt von Nintendo kommen, sondern von der Pokemon Company, Spike Chunsoft und Playtonic Games kommen/kamen. Und NX hole ich mir nur, wenn Nintendo mich mit sehr überzeugenden Line-Up überzeugen kann.
  • Sssnake36 - 01.05.2016 - 11:27

    Ich hoffe immer noch,das zumindest zu Weihnachten noch 1-2 neue Wii U Games enthüllt werden. Dann wäre das mit Zelda auch nicht so schlimm.
  • Torben22 - 01.05.2016 - 11:29

    Sehr schöner Text, der zeigt, dass man enttäuscht sein kann ohne gleich beleidigend zu werden wie der eine oder andere. Kindisch halt.
    Ich versuche hier und da auch immer zu überlegen, warum Nintendo das tut, was sie tut.
    Zum Thema Zelda:
    Aouma hat iwann mal gesagt, dass Zelda vom Budget her sich einem GTA nähert und es hieß glaube auch mal, dass sie selbst das überschritten haben, Nehme man also eine entwicklerfreundliche Plattform wie NX, lasse es noch flüssiger laufen und teile somit die Kosten auf 2 Spiele. Macht absolut Sinn und wenn man dann auch noch die Launch Kosten auf ein Datum legen kann. Perfekt. Ich vermute auch, dass man iwann an einem Punkt angekommen ist, den die WiiU gereitzt hat, wenn man bedenkt wie sehr Xenoblade X die WiiU an die Grenzen bringt mit dem Nachladen. Aber keiner wird sich hinstellen und sagen "Zelda ist soweit gut, aber die WiiU will nicht so wie wir."
    Warum die WiiU Version mit NX zeitgleich erscheint ist für mich zurückzuführen an SSB. Die Frage die öfters aufkam war doch: Hätte sich die WiiU Version ohne die 3DS Version besser verkauft bzw. beim zeitgleichen Termin oder hätte man riskiert, dass Käufer sie sich beides kaufen wollten nur eines holen?
    Was solche Fragen betrifft lass ich das gerne die Marketing Abteilung klären ^^
    Zum Thema E3:
    Nintendo hat mal gesagt, dass sie der Messe keine Bedeutung mehr so groß schenken, da sie etwas für die Fans machen wollen und nicht der Presse. In einem Interview sagte einer aus der Game Magazin Branche, dass Nintendo eh immer der 3. war. Auch bei so revolutionären Shows wie mit DS und Wii. Sie waren immer die "Ach da ist ja noch Nintendo". Sie werden also jetzt deutlicher als je zuvor NICHT mit den anderen konkurrieren. NX wird also KEIN 4k, KEIN VR haben, ... Es wird etwas anderes neues. Vielleicht der Hybrid. Man hat zwei Systeme in einem. Vielleicht nur eine Art Pad. Unten ein Slot für die ehemaligen 3DS Spiele. Oben ein HDMI Dongle, der die andern Spiele auf TV streamt. Kampfpreis: 299 € weil du nur noch EIN Gerät hast, nicht mehr zwei. Wäre auf jeden Fall Umkremplung des Marktes, ABER was würde die Presse sagen, wenn NX auf der E3 präsentiert werden würde? Wenn man dann noch so Möchtegern Experten hat, dann ist Nintendo der Verlierer, weil es KEIN 4k, KEIN VR hat, weil genau das heutzutage jede Konsole braucht. Man vergleicht automatisch und wer Wert darauf legt, der wird Nintendo abstempeln. Der wird sich keine Gedanken machen und Nintendo ist 3. Die Welt braucht das selbe also nochmal nur besser und das Wagnis zum Experimentieren wird bestraft. Da kann ich Nintendo dann verstehen zu sagen, dass sie ihr eigenes Ding machen. Mich würde eh interessieren, was passiert wenn die Grafik bei Fotorealismus ist.
    Wir dürfen auch nicht vergessen, dass den fast 15Mio WiiU Nutzern 85 Mio gegenüberstehen, für die Splatoon, Mario Maker etc. was völlig neues sind. Es wird eine Art Reboot werden, daher denke ich, dass zum Launch bestimmt 2 Remakes dabei sind. Vielleicht ja so:
    Luigis Mansion 3
    Pikmin 4
    Zelda
    SSB
    Splatoon (in den ersten Monaten)
    Super Mario Maker (in den ersten Monaten)
    Madden
    FIFA
    Ubisoft Spiel
  • Alpha037 - 01.05.2016 - 11:36

    Ich bin gerade überrascht, dass jemand tatsächlich das selbe Bild wie ich von der ganzen Sache hat. Besser hätte ich es echt nicht niederschreiben können. Solangsam reicht es mir auch, ich meine, beim Release von Zelda sind vier Jahre Wartezeit vergangen und wenn man das nicht schon genug Toleranz nennen kann, weiß ich auch nicht weiter. Naja, Hauptsache dieses Jahr kommt noch Pokemon.
  • felix - 01.05.2016 - 11:37

    Super geschrieben, Gingo, der Kommentar war echt toll zum Lesen und hat nochmal all die Erinnerungen aufgefrischt. Ich stimme auch vielen Punkten zu, allerdings glaube ich, dass der letzte Satz reines Wunschdenken ist, nie im Leben schafft es Nintendo, so viele Top-Titel zum Release bereit zu haben, das halte ich für ausgeschlossen^^

    Aber jetzt zu Zelda: Das Highlight bisher waren sicherlich die Videgame Awards 2014, wo sich das Aufbleiben gelohnt hat und es eine ganze Ladung neues Live-Gameplay gegeben hat. Aber sonst ist es wirklich sehr merkwürdig, dass nichts zum Spiel gezeigt wurde. Vor allem glaube ich mich dran zu erinnern, dass sie sogar schon zur E3 2013 (!!) was zu Zelda zeigen hätten können, aber sich dann doch dagegen entschieden haben.

    Und ich stimme auf jeden Fall zu, dass ein früherer Release für WiiU und ein späterer für NX in vielerlei Hinsicht besser und für die Fans zufriedenstellender gewesen wäre. Eigentlich kann man sich da SSB4 gut als Beispiel nehmen: Anfangs hofften viele von uns Fans auf einen simultanen Release für 3DS und WiiU. Geworden ist es aber dann ein versetzter; die 3DS-Version kam ein wenig früher als die bessere WiiU-Version. Und jeder wollte unbedingt die 3DS-Version am Release haben , doch die WiiU Version war dann noch um einiges ansprechender (als nach dem 3DS-Release neue SSB WiiU-Features ans Licht kamen), sodass die wenigsten letztendlich darauf verzichten wollten und sich im Endeffekt die meisten beide Versionen kauften. Und ich bin mir sicher, dass Nintendo nicht so viele Exemplare (von SSB 3DS&WiiU gesamt) verkauft hätte, wenn beide zurselben Zeit erschienen wären, da hätten bestimmt viele nur zur WiiU-Version gegriffen. Und so ähnlich wird es bei Zelda auch sein. Ich denke, durch einen simultanen Release werden sich viel weniger Leute beide Versionen kaufen als wenn das Spiel für WiiU früher kommen würde.

    Was übrigens noch nicht angesprochen wurde... die Möglichkeit, dass Zelda U ein wenig später (2 oder 3 Wochen später) als Zelda NX erscheint (ähnlich wie damals bei Zelda TP). Dadurch würde Nintendo viele Leute zu einem Releasekauf von NX "verführen" und wirtschaftlich wäre dies sicherlich cleverer als ein vollkommen simultaner Release. Für uns Fans (bzw. viele von uns) wäre es hingegen wiederum alles andere als angenehm und ich hoffe, dass Nintendo diesmal nicht auf diese Strategie setzt (aber halte sie dennoch für möglich).
  • CeeThisGame - 01.05.2016 - 11:46

    Kein Plan warum sich alle so aufregen wegen dem Delay, die Steuerung ist halt noch zu gut und muss erst ans Tab angepasst werden damit es so viel Spaß macht wie bei StarFoxZero. Ob ich mir das neue Zelda für Wii U oder NX Kauf ? Ganz klar für wii u, was will ich mit nem Spiele für ne Konsole die ich nicht besitzen werde !?
  • Mr.Ash - 01.05.2016 - 11:51

    Der Artikel trifft im grossen und ganzen meine Meinung, auch ich bin stink sauer auf das was Nintendo hier abzieht. Nur wage ich mittlerweile zu bezweifeln, dass die erneut verlängerte Entwicklungszeit was bringen wird. Habe kürzlich das neue Starfox spielen können und muss sagen, dass das Spiel absoluter Müll ist, mit total vermurkster Steuerung und schockierend schlechter Grafik. Warum sollte es bei Zelda anders sein. Offenbarbar entspricht die Qualität von Zelda (wie bei Starfox) nicht dem was man sich erhofft, daher die ständigen Verschiebungen. Leider gehe ich nicht mittelrweile auch hier davon aus, dass die zusätzliche Zeit nur gebraucht wird um das Spiel auch nur halbwegs spielbar zu machen, und nicht wegen eines noch nie dagewesenen Gameplay. Gut, wir sprechen hier von Zelda welches inHouse entwickelt wird und nicht durch ein (bezahltes) Studio. Trotzdem, ich sehe schwarze Wolken aufziehen.
  • FaintNr1 - 01.05.2016 - 12:04

    Kraxe schrieb:

    Die Entscheidung Zelda für NX zu veröffentlichen ist legitim und geht daher für mich auch in Ordnung. Die Verschiebung der WiiU-Version ist eine Frechheit und zeigt eigentlich nur, dass Nintendos Zugpferd für den NX-Launch nur Zelda ist. .

    100%ige Zustimmung von mir!
    Finde es ist ein totaler Witz, dass man als Wii U Besitzer seit der Ankündigung in der E3 2014 (grade mal 1,5 Jahre nach Wii U Launch) bis März 2017 auf das Spiel warten muss (mehr als 2,5 Jahre nach Spiel Ankündigung...). Sie haben es nicht geschafft von 2011 bis Ende des Wii U Zyklus ein eigenes Zelda Spiel auf die Beine zu bringen. Aber dieses Jahr hätte es fertig werden können, wurde aber zum NX Launch verlegt...(das ist natürlich aus Nintendos Sicht vertretbar).
    Das Spiel muss bei mir eine totale Granate sein, damit Nintendo meine Zustimmung beibehält.
  • Wormli - 01.05.2016 - 12:24

    Persönlich weiß ich nicht, was ich ein Jahr noch mit der Wii U machen soll?
    Gut es gibt einige Perlen noch nachzuholen, aber sind auch nur mehr Gelegenheitsspiele. Mit dem 3DS habe ich keine Lust mehr.
  • Dunkare - 01.05.2016 - 12:43

    Glaubwürdige und offene Kritik an Nintendo auf ntower? Ich bin beeindruckt.
    Der Text trifft den Nerv. Einerseits fühle ich mich betrogen, da ich mir die Wii U extra für Zelda U gekauft habe, als dieses für 2015 "fest" angekündigt wurde. Andererseits habe ich seitdem auch viele andere tolle Spiele auf der Konsole erleben dürfen. Und die nächste Nintendo Generation, NX, wird sowieso ein Pflichtkauf, sofern technisch tatsächlich endlich mal wieder etwas für Massenmarkt taugliches geboten wird und die großen Publisher wieder in's Boot geholt werden konnten.
    Also bin ich natürlich sauer auf betreffende Entscheidungsträger, aber trotzdem werde ich Nintendo 2017 wohl wieder aus der Hand fressen.
  • Akira - 01.05.2016 - 12:43

    Und wisst ihr was? Bei diesem schaurigen Werdegang der Industrie wird's auch nie besser werden, was die explodierende Entwicklungszeit von sowas wie Zelda angeht. Wenn NX dieses Spiel nicht bekommen würde, bekäme es die ganze Generationslebensdauer über keins, wir haben an der WiiU gesehen, wie ewig alles dauert und wie wenig Nintendo nur noch schafft.
  • Dirk Apitz - 01.05.2016 - 12:53

    Glaubwürdige und offene Kritik an Nintendo auf ntower? Ich bin beeindruckt.


    Gab es schon immer. Wurden auch oft kritisiert, weil wir das eine oder andere Spiel "zu niedrig" bewertet haben was aus dem Hause Nintendo kommt oder bei unseren Kommentaren zur E3, mussten wir auch manchmal Kritik einstecken. Man kann es halt nie allen Recht machen.
  • Trockenlink - 01.05.2016 - 12:54

    Zuerst war ich auch erstmal extrem enttäuscht und wütend von den Infos. Nachdem ich aber genauer darüber nachgedacht habe, sah ich es wie du. Wenn Nintendo genug Werbung für das NX Event im nächsten Halbjahr macht, dann blicke ich auf eine sehr gute Zukunft^^. Bei diesem Event muss NX und die Software boomen. Zudem bin ich auf Zelda eh die ganze Zeit gehyped :
  • haroco - 01.05.2016 - 12:56

    Prinzipiell merkt man wie sehr Nintendo das Wasser bis zum Hals steht, wenn die aktuell laufende Konsole quasi ein Jahr vor der Veröffentlichung der nächsten Generation nicht mehr supported wird. Das wird noch deutlicher wenn man sich bewusst wird das der Videospielsektor der einzige ist mit dem Nintendo Geld verdient.
    Außer Zelda im nächsten Jahr und einem Paper Mario in diesem (auf das ich trotz allen Buhrufen gespannt bin) kommt nichts bzw. nur Kleinkram der der Releaseliste einer PS Vita gleicht.
    Nintendo wird jetzt alle Ressourcen sammeln um einen (scheinbar) fulminanten Start der NX vor zu bereiten.
    Ich hoffe es klappt... Wäre trotzdem schade
  • sCryeR - 01.05.2016 - 13:55

    Das Zelda auch auf NX kommen würde, war doch hoffentlich jedem klar.
    Die Verschiebung von NX wird wohl auch in der Befürchtung von PS4K und Xbtwo stattgefunden haben, dass Nintendo gerne lügt, ist wohl auch allseits bekannt.

    Die große Ehre, die Aji und seinem Team damals zuteil wurde, war für mich ganz klar ein NX Prototyp.
    So wirklich verärgert bin ich wegen keiner dieser Verschiebungen, ich hatte viele gut Games auf der Wii U, so dass sich der Kauf für mich gelohnt hat.

    Ärgern tue ich mich nur über den mangelhaften Support 2015 u.d 2016. Bis zu NX werde ich kein game mehr dafür Kaufen, da einfach nichts gutes mehr kommt.
    Meine Hoffnungen beruhen auf NX und wenn man den Gerüchten der letzten Jahre glauben schenken darf, könnten die Spiele zum Release gewaltig sein.
  • Torben22 - 01.05.2016 - 14:05

    Wenn man sich die Zahlen ansieht muss Nintendo unbedingt Splatoon als Launch Titel haben. Das Spiel würde bei eeiner neuen userbase neue Erfolge feiern vor allem in Japan
  • Sperlink - 01.05.2016 - 14:09

    Das einzige was mir bei dieser ganzen Sache noch fehlt, ist doch die Tatsache, dass Nintendo schon länger geplant haben muss eine NX Version herzustellen!
    Es sollte ja wohl schon vor einem halben Jahr klar gewesen sein, dass eine Wii U Version alleine, nicht reichen würde, da sich die Wii U zu wenig verkauft hat und das auch die Aufmerksamkeit der NX rauben würde.
    Von daher gehe ich mal davon aus, dass die ganze Zeit geplant war, die NX eigentlich auch noch 2016 zu veröffentlichen.
    Wieso hätten sie in der Direct auch sonst gesagt, dass Zelda U definitiv noch 2016 erscheinen wird (insgeheim auch eine NX-Version) und zugleich würde es den mangelnden Wii U Support 2016 ausgleichen.
    Doch schlagartig wurde festgestellt, dass ein Release der NX Konsole dieses Jahr noch zu gefährlich oder nicht möglich wäre, weshalb sich auch die ganzen Pläne, inklusive Zelda U, leider verschieben...
  • Sebi.L. - 01.05.2016 - 14:20

    Guter Artikel. Jeder war sicher nicht von den Infos am Anfang begeistert. Wenn man aber darüber ein wenig nachdenkt, dann kann man Nintendo aber verstehen.

    NX im März zu veröffentlichen ist völlig in Ordnung. Außerdem wurde ja gesagt, dass man NX nicht übereilt auf den Markt werfen wolle. Die NX wird dann meine erste (Nintendo) Konsole sein, die ich mir gleich zum Release kaufen werde. Das neue Zelda ist da schon mal ein sehr guter Kaufgrund.

    Dieses Jahr noch ein wenig Geduld haben. 2017 könnte ein sehr gutes Jahr für Nintendo Fans werden. :)
  • GameMaster-Madness - 01.05.2016 - 14:21

    Finde den Artikel Persönlich viel zu negativ.
    Anstatt sich einfach solange mit anderen Spielen zu beschäftigen (ok du liebst zelda und ist wohl deine Lieblings IP aber es gibt auch andere Probleme auf der welt) jammerst du mir viel zu viel rum.

    Du schreibst "ich kann und will nicht mehr" ja dann hau doch ab keiner zwingt dich verdammt nochmal.
    Am besten fände ich es wenn man dich dann vom Hof jagen würde. ^____^ einfach ätzend.

    Mir wurde beigebracht Vorfreude ist die schönste Freude.
    Ob Zelda nun im Dezember 16 oder März 17 erscheint ist doch vollkommend egal.

    By the way fällt mir auf das alle zb meckern das Nintendo kein neues F-Zero bringt.
    Würde Nintendo morgen ein neues Spiel dieser Reihe ankündigen mit einem Release der in den nächsten 5 Monaten ist.
    Was würdest du besser finden ?
    Das man anfangs gar nichts dagegen oder so wie es bei Zelda ist ?

    Es ist keine Kritik an dich als Person nun aber ich finde solche Fans die genau so denken braucht Nintendo einfach nicht.
    Ihr behauptet ja so geduldig zu sein seid es aber praktisch nie.
    Die letzte E3 War auch nicht schlecht wie du es sagst
    Das ist höchstens deine Empfindung mehr nicht.
  • TheLightningYu - 01.05.2016 - 14:27

    Schwächeres Jahr als 2015? Bei Splatoon, Mario Maker und Xenoblade Chronicles X ._. Vorallem 2015 war einer der besten jahren für WiiU. Aber gut, ich gehe wieder stealth weil ich darauf hier nicht weiter eingehen will, da platzt mir schnell der Kragen wenn ich so nen Mist lesen muss...
  • Brokenhead - 01.05.2016 - 14:47

    erfahrungsgemäß werden oft verschobene titel nicht gut...
  • Azur - 01.05.2016 - 15:46

    Mittlerweile sind mir solche News eigentlich schon egal. Ich habe noch genug ungespielte Games bei mir liegen und kann die Zeit gut nutzen. Ich hoffe, dass die E3 trotzdem eine schöne Zeit wird, egal von welcher Marke aus, und dass ich beim NX-Release genug Geld zur Verfügung habe. Will meine U ja nicht unbedingt verkaufen müssen.
  • kakiss4 - 01.05.2016 - 17:31

    Ich habe bei "traf mich schwer" aufgehört zu lesen.

    Der Tod eines Angehörigen, die Zerstörung uralter antiker Kulturstätten, Verrat, Details einer Ver******gung und ähnliches können einen schwer treffen.

    Aber die Verschiebung eines Videospiels?

    Diese Empörkultur nervt.
  • Felix Schütt - 01.05.2016 - 17:46

    Interessanter Artikel, auch wenn ich eher zu denen gehöre, die Nintendos Entscheidung gut nachvollziehen kann.

    Eine Sache hat mich jedoch stutzig gemacht. Du hattest am Ende etwaige Titel für das Launchjahr angesprochen. Ich bezweifle sehr, dass wir das alles in einem Jahr bekommen, aber das wollte ich nicht ansprechen. Du hattest unter anderem neben Spielen wie das Retro Spiel, Pikmin 4 oder dem 3D Mario auch Mario Kart erwähnt. Wohingegen es zu allem schon einige Gerüchte gab, kann ich mich an so etwas zu Mario Kart nicht erinnern. Habe ich da etwas verpasst, dass wir das eher früher als später vielleicht schon sehen können?
  • Daniel Kania - 01.05.2016 - 17:53

    Felix Schütt schrieb:

    Interessanter Artikel, auch wenn ich eher zu denen gehöre, die Nintendos Entscheidung gut nachvollziehen kann.

    Eine Sache hat mich jedoch stutzig gemacht. Du hattest am Ende etwaige Titel für das Launchjahr angesprochen. Ich bezweifle sehr, dass wir das alles in einem Jahr bekommen, aber das wollte ich nicht ansprechen. Du hattest unter anderem neben Spielen wie das Retro Spiel, Pikmin 4 oder dem 3D Mario auch Mario Kart erwähnt. Wohingegen es zu allem schon einige Gerüchte gab, kann ich mich an so etwas zu Mario Kart nicht erinnern. Habe ich da etwas verpasst, dass wir das eher früher als später vielleicht schon sehen können?

    Heyho Felix, danke für das Lob! :)

    Bei den Aussagen zum Launchjahr-Line-Up bezog ich mich so ziemlich direkt auf die Aussagen von Emily Rogers und anderen "Insidern", die davon ausgehen, dass das erste Jahr alles andere in den Schatten stellen wird und wir Schlag auf Schlag große Titel erhalten. Explizit Emily sprach dabei auch von Mario Kart. Sie betonte allerdings, dass es reine Spekulation ist. Nichtsdestotrotz unterstütze ich diese Theorie. Denn schaut man sich an, in welchem Abstand die letzten Mario Kart-Ableger veröffentlicht wurden, hatten wir alle drei Jahre ein neues Mario Kart. Das heißt 2017 wäre es wieder so weit. Natürlich kann es sich aufgrund der DLCs zu MK8 etwas nach hinten verschoben haben, doch innerhalb des ersten Jahres der NX, was bis März 2018 hin reicht, kann MK9 durchaus erscheinen... schätze ich! ;) Kann man, wenn man möchte, als Wunschdenken abstempeln. Doch wir müssen sehen, was die nächsten Monate uns bescheren werden.
  • Rhyhle - 01.05.2016 - 19:00

    Ich finde es sehr schade, dass es nicht mehr Wii U-exklusiv sein wird. Klar, das verschafft der NX-Konsole schon mal einen guten Kaufgrund. Man kommt sich aber als Wii U-Besitzer schon etwas veräppelt vor. Das Spiel sollte schließlich 2015 erscheinen, sollte dann sicher 2016 erscheinen und nun das... Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dass Wii U-Spiele, wie Splatoon und Smash Bros. auf NX geportet werden, dann wäre das ein noch größerer Schlag ins Gesicht der Fans.

    Nun ist es eben wie es ist und es immer noch nicht optimal. Zum einen wollen wir eine anständige Wii U-Version, sodass man sich nicht ärgern muss, dass man keine NX-Konsole für Zelda besitzt. Bei Twilight Princess hatte die GC damals gewisse Vorzüge, sodass es gar nicht schlimm gewesen ist, sich nicht für die Wii-Version zu entscheiden. Ich hoffe auch ehrlich gesagt, dass das wieder so ist. Ich hab keinen Bock zu hören, dass die NX-Version mit deutlich besserer Framerate und mit aufgehübschter Grafik läuft. Andererseits wollen wir ja eine neue starke Nintendo-Konsole, die auch was an Power zeigen soll.

    Es wird hier also niemanden recht gemacht und ich hätte es mir sehr gewunschen, dass es Wii U-exklusiv bleibt und 2016 erscheint. Es ist einfach so lächerlich... Vor allem, wenn dann Aussagen kommen wie ,,Ja, wir hätten schon einen richtigen Trailer zeigen können.´´, man dem Spiel noch nicht einmal einen offiziellen Namen gegeben hat (!) und dann noch dieses Artwork... Das hätte ein Fan genauso gut erstellen können. Nichts neues und nichts besonderes.

    Mittlerweile kann ich Nintendo einfach nicht verteidigen und bleibe sehr gespannt, was die Zukunft so bringt...
  • zocker-hias - 01.05.2016 - 20:30

    Also teilweise find ich es schon arg peinlich wie sich mancha Nintendo Fans und Nerds verhalten. Ja ich frue mich auf das neue Zelda, aber ich freu mich mehr, wenn es ein richtiger kracher wird, als vorzeitig released - ich erinner an weggestrichene Dungeons in Windwaker....

    Was ich wiederum garnicht verstehe ist welche sproblem alle mit Tri Force Heroes haben - es ist ein super witziges Miltiplayer Game.

    Bzgl. E3, ich denke im Digital Event werden sie alle noch erscheinenden WiiU & 3DS Games zeigen, da bekommen wir doch die Vielfalt die wir usn wünschen.
  • Zenitora - 01.05.2016 - 20:31

    kakiss4 schrieb:

    Ich habe bei "traf mich schwer" aufgehört zu lesen.

    Der Tod eines Angehörigen, die Zerstörung uralter antiker Kulturstätten, Verrat, Details einer Ver******gung und ähnliches können einen schwer treffen.

    Aber die Verschiebung eines Videospiels?

    Diese Empörkultur nervt.
    Da musste ich eher lachen als fremdschämen.

    Ich sehe dies etwas zweigeteilt

    Auf der einen Seite kann ich den Zorn verstehen. Wenn man mit Leidenschaft sich für ein Franchise begeistert, dann ist diese Situation schon kacke.

    Auf der anderen Seite sollte man es nicht übertreiben. Wir reden hier von einem "Luxusgut". Gibt auch Leute, die sich sowas gar nicht leisten...von daher sollte man das schätzen was man hat.

    Der Artikel an sich gefällt mir, nur kann ich mich mi dem nicht so anfreunden, aufgrund mangelndem Interesse bezüglich Zelda U/NX und weil ich noch genug zum zocken habe :D
  • Dirk Apitz - 01.05.2016 - 21:11

    Muss schon sagen, manche Fanboys hier haben ein sehr fragwürdiges Verhalten.

    Zudem finde ich es auch interessant, dass der eine oder andere hier festlegen will ab wann man betroffen ist oder nicht. Ich auch davon betroffen sein, dass mir ein Album oder so etwas nicht gefällt von etwas bei dem ich ganz großer Fan bin. Ich stimme zu, dass sehr viele auch extrem übertreiben aber das kann ich hier nicht erkennen und auch nicht in der Aussage. Daniel wird bestimmt mehr betroffen sein wenn jemand wichtiges stirbt, er von einer Vergewaltigung hört oder sonst was und er wäre bestimmt auch mehr empört darüber. Nur weil es jemanden getroffen hat, bedeutet es doch nicht gleich das Daniel sich in eine Ecke verkriecht und los heult.
  • kakiss4 - 01.05.2016 - 21:51

    Dirk Apitz schrieb:

    Nur weil es jemanden getroffen hat, bedeutet es doch nicht gleich das Daniel sich in eine Ecke verkriecht und los heult.



    Aber sie schreiben und verhalten sich exakt so.

    Dirk Apitz schrieb:


    Zudem finde ich es auch interessant, dass der eine oder andere hier festlegen will ab wann man betroffen ist oder nicht.


    Die Leute benehmen sich wie kleine, auf dem Boden strampelnde Kinder im Supermarkt, sie übertreiben mit jeglicher Kritik maßlos, egal um welches Thema es geht.

    Die Empörkultur nervt.


    @Zenitora

    Ich kann es auch verstehen, wenn Verschiebungen einen vor den Kopf stoßen.
    Aber man sollte echt nicht ständig, bei jedem Thema so übertreiben oO
  • Dirk Apitz - 01.05.2016 - 22:33

    Aber sie schreiben und verhalten sich exakt so.


    Das ist einfach mal eine Unterstellung. Habe mit Daniel darüber schon im Vorfeld gesprochen und ihn auch direkt danach gesehen. Er war enttäuscht (was auch eine Betroffenheit im Übrigen ist) aber ich hatte nicht das Gefühl dass er es übertreibt und das er heulend in die Ecke geht.

    Die Leute benehmen sich wie kleine, auf dem Boden strampelnde Kinder im Supermarkt, sie übertreiben mit jeglicher Kritik maßlos, egal um welches Thema es geht.

    Die Empörkultur nervt.


    Gebe dir etwas Recht. Aber es sind nicht alle so und wenn diese Empörung berechtigt ist, darf man diese ja noch äußern oder etwa nicht?
  • Torben22 - 01.05.2016 - 22:43

    @ Dirk Apitz
    Was ich mich schon immer gefragt habe: bist du Redaktions Mitglied bei ntower? Mir fallen immer dieser Sterne so auf ^^ Wenn ja, dann solltest du wissen, was "Fanboy" so auslösen kann, wenn nicht, dann hab ich nichts gesagt ^^
    Zum Thema: Ich finde es auch ärgerlich, dass a) Zelda verschoben wird b) E3 nix mit NX c) NX erst 2017 kommt, aber die Tage sind jetzt rum, wo ich mich damit beschäftige. Wenn sich bei Nintendo was ändern muss, dann jetzt. Nintendo wird von Geschäftsmännern und Entwicklern geleitet und nicht von Fans. Sind wir ehrlich: würde Nintendo nach unseren Vorstellungen geführt werden, würde es rapide bergab gehen. Ich arbeite auch für ein Unternehmen und denk mir manchmal "Das gibt doch alles keinen Sinn und das soll ich glauben?" Wenn man dann aber Infos von hinter den Kulissen bekommt, dann merkt man, dass man sich darüber echt Gedanken gemacht hat. Nintendo macht sich diese und muss wirtschaftlich denken und was ich immer wieder gerne erwähne ist, dass NX ein Reboot werden könnte, denn den 15 Mio Nutzer stehen 85 Mio Wechsler oder noch WIi Nutzer gegenüber. Für die sind Splatoon oder Mario Maker brand neue Spiele. Der WiiU Spieler ist jetzt nicht unbedingt im Fokus und finde es jetzt auch nicht so schlimm. Ich denke in Zeiten wo wenig veröffentlicht wird, werden bestimmt mal Splatoon und SSB als Special Editions für NX beworben als "brand new Games" ^^
    Ich hoff der neue Präsident hält sein Versprechen die eigenen Marken aggressiver einzusetzen. Ich denke wenn Nintendo dieses Mal alles richtig macht, dann kann NX als wertvolles Produkt sich im Markt etablieren. Nicht als direkter Konkurrent zur PS4, aber eigenständig aufgrund der Spiele. Das setzt aber voraus, dass der NX Spieler auf die anderen Entwickler nicht verzichten muss. Das neue GTA muss demnach auch auf die NX. Dann klappt es.
  • CeeThisGame - 01.05.2016 - 22:48

    Wer empört sich mit über die Empörungskultur ? Konsole war grad mal 4 Jahre am Start bis zur Ablösung, egal. Nintendo hat allem Anschein nach für ein Jahr nur noch ein freshes game am Start, egal. Star Fox Zero ist der letzte Dreck, egal aber hey jemand empört sich über solche umstände, immer diese Empörungskultur.
  • Torben22 - 01.05.2016 - 22:56

    Ergänzung:
    Ich würde mal behaupten, dass die WiiU und NX Variante identisch sind. Die NX Variante ist nur angepasst auf die besonderen Gegebenheiten der neuen Konsole.

    Off Topic:
    Ich finde manche übertreiben es mit der Betroffenheit und äußern sich so, als ob man gerade deren Leben zerstört hat. Da frag ich mich ob das Ganze nicht ein zu hohen Stellenwert hat. Aber das empfinde ich auch wenn beim Fußball jemand verliert ^^ Allerdings ist das deren Meinung und die hat man zu akzeptieren.
    Was mich immer bisschen nervt ist, wenn jemand nur schreibt "F*** you Nintendo". Da denk ich mir, dass ist definitiv ein kleines weinendes Kind und macht bestimmt gleich was kaputt ^^


    Wie ein Generationswechsel von jedem anders aufgefasst wird:
    die einen machen ihrem Unmut luft, die anderen sagen schon seit 2013, dass die WiiU tot ist. Man wird es nie allen Recht machen können.
    Ps: Ob Star Fox Zero "der letzte Dreck" kann ja jeder für sich entscheiden. Ich konnte mit dem Franchise noch nichts anfangen, aber wenn es um Nintendo ginge wäre die WiiU jetzt bei 40 Mio aber auch dann würde NX bald erscheinen, wahrscheinlich dann Weihnachten 2017. In dem Fall hätte die WiiU 5 Jahre aufm Buckel, jetzt sind es ca 4,5. Der Gamecube hatte in EU auch nur 4,5 und wurde mit der Ankündigung der Wii links liegen gelassen.
  • eatfrishkirby - 01.05.2016 - 23:21

    Ich weiß nicht, finde den Text auch ein wenig zu weinerlich. Zelda ist ja jetzt nicht der Sinn des Lebens. Ich bekomme meine WiiU-Version und das zählt für mich. Über NX mache ich mir Gedanken, wenn es soweit ist. Und nur weil Zelda das einzige anspielbare Spiel auf der E3 wird, heißt das ja nicht, dass sie nichts ankündigen. Ich lasse es jetzt einfach mal auf mich zukommen.
    Herrgott, ich warte schon 4 Jahre auf A Hat in Time, ohne auch nur ein Anzeichen eines Release Termins. Dagegen ist Zelda ein kleiner Aufenthalt im Wartezimmer beim Zahnarzt :D
  • Phips McCloud - 02.05.2016 - 03:22

    Sehr sehr Schade, aber ich finde Kimishima zeigt einfach, dass er ein absoluter Wirtschafter ist und ganz abgesehen von Nintendos Vermögen ist er glaube ich genau das was Nintendo braucht. Ich freue mich immernoch auf das neue Zelda, aber für das nächste würde ich mir eine kleinere Welt wünschen, von Open World bin ich eh übersättigt. Vielleicht würde so etwas auch die Entwicklungszeiten verkürzen. Eine riesige Welt lädt eben auch zu vielen Fehlern ein wie man bei AC Unity in extremer Form gesehen hat. Ich brauche Zelda nicht als jährlichen Titel, aber ein konstanter rythmus von 2 Zeldas pro Konsole wäre toll, aber das ist wohl reines Wunschndenken.
    Ich hoffe nur, dass Nintendo auf der NX ein paar alte Franchises wiederbelebt, denn ruhende Marken hat Nintendo weiss Gott genug.
    Aber sehr schön geschriebener Kommentar :)
  • kakiss4 - 02.05.2016 - 10:01

    Die Wortwahl ist doch eindeutig? "schwer getroffen"
    Etwas, dass einen stört, zu nennen, darf man.
    Aber mit den Boden auf den Füßen würde sich das nicht so dramatisch anhören.

    Meine Kritik richtet sich ja nicht allein auf den Autor des längeren Kommentars.
    Kann ich auch garnicht, ich habe es ja nur bis zu diesem Absatz gelesen, eventuell relativiert er gegen später.
    Dieser ist aber gerade eben das Sprachrohr der Empörungswelle und das "schwer getroffen" ist ein gutes Beispiel für die Art und Weise wie die Allgemeinheit plus ultra geht.

    Meine Freundin hat es mal auf den Punkt gebracht, weshalb viele sich Empören und den Kritiker spielen:
    Sie machen sich wichtig. (Das ist nun eine Unterstellung ;) aber eine sehr wahre.)

    Wenn man zu kritisieren hat, fühlen sich die meisten eben erhaben, wenn die anderen mitmachen, gibt dies Bestätigung.
    Ähnliches Verhalten aus dem selben Grund, haben Teenagergruppen wenn sie jemanden mobben, man denke da an die klischeehaften Filme mit den Cheerleadern die von oben herab reden.

    Da dies viele machen und immer mehr wurden, entstand die Empörungskultur.

    Deshalb kassieren Artikel die "kontrovers" sind auch die meisten Klicks.

    Bevor jetzt zum Gegenschlag auf mein Schreiben kommt, bitte mal kurz meine Argumente nüchtern betrachten.
    Mir ist bewusst dass dies etwas schwerer fällt, da ich auch sehr konfrontierend schreibe.

    So falsch liege ich aber nicht.

    Es wäre vielleicht auch sehr schlecht zu sagen "ihr seid deshalb alle ****".
    Man wird sehr leicht davon mitgerissen, einfach ebenfalls zu dieser Welle zu gehören, Elite zu sein die Richtet.

    Aber vielleicht erreiche ich durch meine konfrontierenden Worte auch, dass der ein oder andere sich denkt "Hmm, ich habe mich wirklich von der allgemeinen Kritikmeinungsäußerung mitreissen lassen. Eigentlich ist XXX garnicht soo schlimm/schlecht."

    Ich habe es auch schon so oft erlebt, dass Spiele die nicht perfekt sind, aber viel Spaß machen können, gemieden werden weil die allgemeine "Internetmeinung" einfach überkritisch war.

    Vielleicht bleibt man mal auf dem Boden und geht Dinge neutral und naiv an, ohne sofort alles kritisch zu sehen.
  • Dirk Apitz - 02.05.2016 - 13:22

    Die Wortwahl ist doch eindeutig? "schwer getroffen"
    Etwas, dass einen stört, zu nennen, darf man.
    Aber mit den Boden auf den Füßen würde sich das nicht so dramatisch anhören.


    Ja wurde er auch weil er eben ein Fan ist. Dennoch übertreibt er es nicht einmal ansatzweise und ich habe ihn wie gesagt erleben dürfen.

    Dieser ist aber gerade eben das Sprachrohr der Empörungswelle und das "schwer getroffen" ist ein gutes Beispiel für die Art und Weise wie die Allgemeinheit plus ultra geht.


    Das Sprachrohr? Jetzt überbewertest du den Text aber deutlich. Es legt jedeglich die Meinung des Autors dar.

    Und zum Rest. Du empörst dich mehr als Daniel im kompletten Text. Und wenn ich nach dir und deiner Freundin gehe, dann dürfte man ja nie etwas kritisieren weil man sich dann ja nur wichtig machen will. Dies ist wieder der Grund, warum wir keine Diskussionskultur mehr haben.
  • Mamagotchi - 02.05.2016 - 14:20

    Den Kommentar an sich fand ich ganz gut, wenn auch an manchen Stellen es etwas melodramatisch formuliert ist ;) . Aber es wird ja gleich oben klargestellt, dass es ihm nicht um die objektive, sondern um die subjektive Wahrnehmung inklusive sämtlicher Emotionen ging. Dass ich dabei eine andere Meinung vertrete, steht dann wieder auf einem anderen Blatt Papier.

    Ich denke Nintendo braucht nicht viel mehr als Zelda U auf der E3 zu zeigen, damit die Leute hier in den Foren euphorisch jede einzelne Millisekunde der gezeigten Videos bis aufs Kleinste zu analysieren, darauf aufbauend Hoffnungen und Wünsche äußern und alles zusammen in unzählige Blogs verewigen.

    Aber für den Moment scheint eine gewisse Enttäuschung und eine damit verbundene niedergedrückte Stimmung vorzuherrschen. Da hilft denke ich nur eins: spielen! Habt Spaß mit den Spielen die ihr habt, lasst euch von dem ein oder anderen eShop-Titel überzeugen und spielt am besten zusammen mit euren Freunden.
  • TheThommi - 02.05.2016 - 17:33


    Machst du dich nicht auch wichtig? Du kritisierst ja auch gerade. :ugly
  • Nintendofan77 - 02.05.2016 - 19:17

    Schön geschrieben und ganz genau getroffen wie ich so über die Situation denke was die letzten Jahre so mit Nintendo passiert...Schade. ..Mag Nintendo sehr aber mann wird nur enttäuscht und habe das Gefühl das die überhaupt nicht auf ihre Fans hören!!! Traurig. ..hoffen wir das beste für die Zukunft
  • Buddy - 02.05.2016 - 22:51

    Nur gut das ich mit der Zelda-Serie nicht so viel anfangen kann, sonst würde ich mich vermutlich ärgern.

    Viel interessanter an der NX-Version finde ich allerdings, dass diese ja dann auf eine Heimkonsole hindeutet (oder etwas ähnlich leistungsfähiges sein muss) eine Portierung auf einen Handheld schließe ich einfach mal aus....

    Wann sehen wir endlich was von NX?
  • otakon - 02.05.2016 - 23:14

    Der Kommentar ist an sich gut geschrieben vom Stil, auch wenn ich ihn von der Stimmung her viiiiiiiel zu negativ finde...
    aber ok wird ja schon am Anfang gesagt das es subjektiv ist und wenn es so negativ aufgefasst wurde alles dann ist das halt so - kann es aber ganz und gar nicht nachvollziehen.
  • Artorias - 02.05.2016 - 23:38

    GameMaster-Madness schrieb:

    Mir wurde beigebracht Vorfreude ist die schönste Freude.
    Ob Zelda nun im Dezember 16 oder März 17 erscheint ist doch vollkommend egal.
    Du warst es doch, der groß erzählt hat, dass Zelda schon zur E3 2014 fertig war und Nintendo sich zurückgehalten hat, um den anderen nicht die Show zu stehlen. Dümmer geht es fast nicht. Und jetzt ist es 'vollkommen egal' ob Zelda zum Weihnachtsgeschäft kommt, oder irgendwann im Frühjahr für eine neue Konsole, von der noch keine einzige Einheit verkauft wurde?
    Du hast von der Videospielbranche wirklich Null Ahnung und wenn man hier jemanden vom 'Hof jagen' sollte, dann dich.
  • GameMaster-Madness - 03.05.2016 - 12:48

    Artorias schrieb:

    GameMaster-Madness schrieb:

    Mir wurde beigebracht Vorfreude ist die schönste Freude.
    Ob Zelda nun im Dezember 16 oder März 17 erscheint ist doch vollkommend egal.
    Du warst es doch, der groß erzählt hat, dass Zelda schon zur E3 2014 fertig war und Nintendo sich zurückgehalten hat, um den anderen nicht die Show zu stehlen. Dümmer geht es fast nicht. Und jetzt ist es 'vollkommen egal' ob Zelda zum Weihnachtsgeschäft kommt, oder irgendwann im Frühjahr für eine neue Konsole, von der noch keine einzige Einheit verkauft wurde?
    Du hast von der Videospielbranche wirklich Null Ahnung und wenn man hier jemanden vom 'Hof jagen' sollte, dann dich.



    Du bist doch ne laberbacke denn du bist doch schlussendlich nur ein Papagei der Foren.
    Denn wenn man etwas verarbeitet dann bitte doch nur etwas offizielles und es war eine offizielle Aussage von Nintendo dass sie es hätten zeigen können.
    Und davon gehe ich auch heute noch aus.
    Die ganze Geschichte wurde natürlich jetzt für NX verschoben ABER das dachte man sich halt damals noch nicht.

    Wenn jemand mal keinen Plan vom Business hat dann ja wohl du.
    Komm bitte mal mit den Fakten und nicht mit Meinungen anderer User im Internet.
    Nintendo als Unternehmen hat sicher mehr Ahnung als du Kasper und die veröffentlichen im März.
    Ich finde die Entscheidung mehr als gut und habs genau erklärt du jedoch behauptest du wüsstest es besser.
    Geh hau ab und Spiel weiter mit deiner Sony Kiste und heulen nicht rum.
  • Artorias - 03.05.2016 - 14:42

    GameMaster-Madness schrieb:

    Die ganze Geschichte wurde natürlich jetzt für NX verschoben ABER das dachte man sich halt damals noch nicht.
    Doch, genau das ist ja der Punkt. Exakt den Verlauf, den WiiU, Zelda und NX jetzt genommen haben, hat jeder, der sich mit der Branche auskennt und schon diverse Erfahrungen mit Nintendos Politik gemacht hat, vorhergesagt. Denk bitte nicht, dass nur weil du dir nicht die allergrößten Gedanken machst, dass andere auch so ticken. Wenn man damals bei der Verschiebung von Zelda 10 Minuten in die Fachforen geschaut hat, dann konnte man sehen, dass so ziemlich jeder den Plan mit dem Doppelrelease erkannt hat. Das geht natürlich nicht so gut, wenn man aus den entsprechenden Foren schon mehrfach rausgeflogen ist.

    GameMaster-Madness schrieb:

    Ich finde die Entscheidung mehr als gut und habs genau erklärt du jedoch behauptest du wüsstest es besser.
    Geh hau ab und Spiel weiter mit deiner Sony Kiste und heulen nicht rum.
    Warum du das aus wirtschaftlicher Sicht und aus Sicht des Konsumenten gut findest, hast du mal wieder nirgendwo erklärt. Nintendo macht das so und deshalb findest du es gut, Ende der Erklärung.

    GameMaster-Madness schrieb:

    Wenn jemand mal keinen Plan vom Business hat dann ja wohl du.
    Komm bitte mal mit den Fakten und nicht mit Meinungen anderer User im Internet.
    Geh hau ab und Spiel weiter mit deiner Sony Kiste und heulen nicht rum.
    Ich kenne dich jetzt schon ein paar Jahre und habe so ziemlich jede deiner Fehleinschätzungen, Träumereien und faktisch einfach komplett falschen Darstellungen mitbekommen. Ich glaube ich kann ganz gut einschätzen, dass du nicht mehr bist, als ein einfacher Typ, der gerne ein bisschen mit seiner Konsole rumdaddelt. Du hast schon Sachen rausgehauen, die daran zweifeln ließen, dass du das Prinzip von Entwickler und Publisher richtig verstanden hast...
    Eine PS4 besitze ich übrigens nicht, aber danke für diese weitere Fehleinschätzung.
  • GameMaster-Madness - 03.05.2016 - 15:19

    Artorias schrieb:

    GameMaster-Madness schrieb:

    Die ganze Geschichte wurde natürlich jetzt für NX verschoben ABER das dachte man sich halt damals noch nicht.
    Doch, genau das ist ja der Punkt. Exakt den Verlauf, den WiiU, Zelda und NX jetzt genommen haben, hat jeder, der sich mit der Branche auskennt und schon diverse Erfahrungen mit Nintendos Politik gemacht hat, vorhergesagt. Denk bitte nicht, dass nur weil du dir nicht die allergrößten Gedanken machst, dass andere auch so ticken. Wenn man damals bei der Verschiebung von Zelda 10 Minuten in die Fachforen geschaut hat, dann konnte man sehen, dass so ziemlich jeder den Plan mit dem Doppelrelease erkannt hat. Das geht natürlich nicht so gut, wenn man aus den entsprechenden Foren schon mehrfach rausgeflogen ist.

    GameMaster-Madness schrieb:

    Ich finde die Entscheidung mehr als gut und habs genau erklärt du jedoch behauptest du wüsstest es besser.
    Geh hau ab und Spiel weiter mit deiner Sony Kiste und heulen nicht rum.
    Warum du das aus wirtschaftlicher Sicht und aus Sicht des Konsumenten gut findest, hast du mal wieder nirgendwo erklärt. Nintendo macht das so und deshalb findest du es gut, Ende der Erklärung.

    GameMaster-Madness schrieb:

    Wenn jemand mal keinen Plan vom Business hat dann ja wohl du.
    Komm bitte mal mit den Fakten und nicht mit Meinungen anderer User im Internet.
    Geh hau ab und Spiel weiter mit deiner Sony Kiste und heulen nicht rum.
    Ich kenne dich jetzt schon ein paar Jahre und habe so ziemlich jede deiner Fehleinschätzungen, Träumereien und faktisch einfach komplett falschen Darstellungen mitbekommen. Ich glaube ich kann ganz gut einschätzen, dass du nicht mehr bist, als ein einfacher Typ, der gerne ein bisschen mit seiner Konsole rumdaddelt. Du hast schon Sachen rausgehauen, die daran zweifeln ließen, dass du das Prinzip von Entwickler und Publisher richtig verstanden hast...
    Eine PS4 besitze ich übrigens nicht, aber danke für diese weitere Fehleinschätzung.



    Siehst du denkst meiner Meinung nach absolut falsch.
    Du glaubst sogar ich denke nicht weiter drüber nach aber das stimmt einfach nicht.
    Ob man damit rechnet dass es verschoben wird und auch für NX kommt waren damals nur Spekulationen nicht mehr nicht weniger.
    Man kann sich auch einfach mal an den Fakten halten womit du dich halt einfach schwer tust ;)

    Nein ich hab wenn du mich anscheinend doch so meine Foren Geschichten kennst doch nicht wirklich aufgepasst (wobei man immer mitlesen kann selbst wenn man nicht selber mehr aktiv ist du held)
    Ich finde es gut da man sich einfach zeit lassen soll damit man sich gut neu aufstellen kann.
    Da spielen die 3 Monate unterschied keine große Rolle und man kann versuchen nochmals Software für die alten Geräten verkaufen.

    Lustigerweise schätzt du mich vollkommen falsch ein und scheinst jemand zu sein der mehr in Foren liest als Hand anzulegen bei den Games.
    Ich tue beides ausführlich.
    Einw3nig rumdaddeln hahahahha kannst mich geschichtlich bis technisch alles abfragen und kann es beantworten.

    Darum geht es schlussendlich aber halt auch nicht.
    Aber mit Usern wie dir hat man eh nur knatsch weil du meinst du wüsstest es besser pahahahshahahaaha

    Aber halten wir mal fest Artorias würde Nintendo besser leiten als Nintendo hahahahha
    Achja die Wahrscheinlichkeit ist bei dir nur sehr hoch dass du wohl nicht richtig liest sonst würdest du so einiges besser verstehen.
    Außerdem drehste es dir gerne wie du möchtest und duldest keine anderen Meinungen.
  • Artorias - 03.05.2016 - 15:49

    GameMaster-Madness schrieb:

    Ob man damit rechnet dass es verschoben wird und auch für NX kommt waren damals nur Spekulationen nicht mehr nicht weniger.
    Man kann sich auch einfach mal an den Fakten halten womit du dich halt einfach schwer tust ;)
    Genau hier liegt dein allergrößtes Problem. Alles, was nicht von offizieller Seite bestätigt wurde oder schon eingetreten ist, ist Spekulation. Aber: Man kann schlau spekulieren, indem man sich die Faktenlage ansieht, sprich den Markt analysieren, Erfahrungen aus der Historie auswerten, technische und gesellschaftliche Trends kennen, etc. Meine Spekulation, dass die WiiU ein Flop wird, einen sehr kurzen Lebenszyklus haben wird, der TC nicht gescheit verwendet werden kann, die Kiste veraltet ist und deshalb und wegen Nintendos Politik keinen Third Party Support erfahren und sehr früh fallen gelassen wird, ist zu hundert Prozent genau so eingetreten. Die Spekulation stammte aus der Zeit vor Release und lies sich sehr logisch aus Erfahrungen und damaliger Faktenlage zusammen setzen. Alles was du in Magazinen liest ist Spekulation, aber Ereignisse sind nunmal meist vorhersehbar, wenn man etwas Grips mitbringt, und somit haben schlaue Spekulationen extrem viel Gewicht und bewahrheiten sich in der Regel.
    Für dich sind Fakten die Pressemitteilungen von Nintendo. Für jemanden, der sein Gehirn auch aktiv benutzt, nicht nur passiv beim Spielen und schauen von Nintendo Directs, sind auch Markttrends, Patente, Entwicklungen der Konkurrenz und gesellschaftliche Veränderungen Fakten. Lern das einfach mal und du wirst in Diskussionen wesentlich weniger Tiefschläge kassieren.

    Nur mal zum Vergleich der Spekulationsqualität ein paar Zitate von dir:

    "Nintendo steht stärker als je zuvor." (2014/2015)

    "Mit den Amiibos wird für Nintendo ein neues Goldenes Zeitalter beginnen."

    "Das neue Metal Gear Solid wird für die WiiU erscheinen und es ist fraglich, ob die neuen Konsolen von Sony und Microsoft das Spiel überhaupt packen werden."

    "Mit Mario Kart wird der WiiU der Durchbruch gelingen."

    "Diese Generation wird Nintendo mit der WiiU auf jeden Fall mindestens auf dem zweiten Platz landen" (Xbox One und PS4 waren schon 1 Jahr lang auf dem Markt."
  • GameMaster-Madness - 03.05.2016 - 16:01

    Das meiste absolut aus dem Zusammenhang gerissen und es ist müßig sich mit dir auf einer Ebene zu unterhalten da du eh dieser 0815 negativ Internet User bist.
    Aber lustig dass du so viel Langeweile hast und mich stalks und dich an allen Sachen 100% erinnerst.
    An der MGS Sache erinnere ich mich gar nicht mehr.

    Sei es drum es bleibt dass du mich absolut falsch einschätzt.

    Belassen wir es mal dabei dass wir uns eh nicht einigen werden.
  • Dirk Apitz - 03.05.2016 - 16:08

    Also manche User sollten sich hier dem Alter entsprechend bitte benehmen...
  • Artorias - 03.05.2016 - 16:10

    GameMaster-Madness schrieb:

    Aber lustig dass du so viel Langeweile hast und mich stalks und dich an allen Sachen 100% erinnerst.
    Das meiste, was du von dir gibst, hat einen sehr hohen Unterhaltungswert und sowas merkt man sich.
    Wie war das noch? "Devil's Third ist die absolute Revolution des Shooter Genres" - einer von etlichen Sätzen für die Ewigkeit.

    GameMaster-Madness schrieb:

    An der MGS Sache erinnere ich mich gar nicht mehr.
    Stammt aus einem deiner Youtube Videos.

    GameMaster-Madness schrieb:

    Belassen wir es mal dabei dass wir uns eh nicht einigen werden.
    Einigen werden wir uns sowieso nie. Du vergötterst Nintendo und ich betrachte das ganze mit Skepsis, seit sie mit dem Coremarkt gebrochen haben.
    Darum geht es mir also nicht. Mir würde es vollkommen reichen, wenn du dein Hintergrundwissen in Sachen Gaming und Wirtschaft etwas erweitern würdest. Das würde vermutlich zu differenzierteren Posts auf Sachebene ohne persönliche Beleidigungen und "phahahahaha"s führen, wenn du argumentativ nicht weiterkommst. Weiterbildung tut immer gut.
  • GameMaster-Madness - 03.05.2016 - 16:59

    Brauch ich nicht da ich sicherlich mehr wissen über dieses Business habe als du.
    Da kannst du dich noch so oft auf den Boden werfen und brüllen wie ein Kind im Einkaufszentrum.
    Nintendo hat nie mit jemanden gebrochen das beweisen diverse Spiele Gernre.
    Sie haben Ihr Publikum damals nur erweitert.


    Deine Ansichten sind ausschließlich Nintendo negativ.
    Nicht mehr und nicht weniger auch wenn du sie mit Dutzenden Wörtern füllst bleibt es das.

    Da du dich eh nur keifen willst bin ich hier jetzt raus.
    Kleiner Hater du.... :P
  • Artorias - 03.05.2016 - 17:15

    GameMaster-Madness schrieb:

    Brauch ich nicht da ich sicherlich mehr wissen über dieses Business habe als du.
    Da kannst du dich noch so oft auf den Boden werfen und brüllen wie ein Kind im Einkaufszentrum.
    Niveau und Sachlichkeit...
  • GameMaster-Madness - 03.05.2016 - 17:18

    Dass dieser Satz von dir kommt ist......mehr Ironie geht nicht
  • Dirk Apitz - 03.05.2016 - 17:54

    Jetzt hört auf und ignoriert euch. Wie Kinder.
  • CeeThisGame - 04.05.2016 - 00:00

    Ich finde auch das nintendo mit der Wii mit den core Gamern gebrochen hat. Bis gamecube waren Nintendos meine Hauptkonsole danach nur noch zweitkonsole.
  • Raiser - 09.05.2016 - 13:53

    Ich habe den Text, der wohlgemerkt gut geschreiben ist, jetzt auch endlich mal gelesen, und er spiegelt größtenteils meine Meinung wieder.
    Bis auf den Teil mit der E3 2015, denn die fand ich Ok. Tri Force Heroes war mein Highlight. Und ja, auch Metroid: Chibi Force fand ich gut... (Nun, bis auf den Grafikstil.)

    Es ist einfach schade, dass wir als Spieler jetzt plötzlich im Regen stehen gelassen werden und es so scheint, als ob diese Generation plötzlich mit einem fragwürdig lokalisierten Crossover und dem noch relativ obscuren Paper Mario endet.
    Beim 3DS sieht es mit Monster Hunter, Kirby, Metroid und Pokémon zwar subjektiv besser aus, aber ob dann noch etwas kommt, weiß auch niemand.

    Ich hoffe inständig, dass dies ein sprichwörtlicher Schnitt in der Historie Nintendos ist und die Firma sich nach der plötzlichen Flaute dann mit NX wie ein Phönix aus der Asche erhebt.