Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Spezial

Am 15. Juli wird die Jagdsaison auf Monster aller Art eröffnet. Der neueste Teil der Reihe hört auf den Namen Monster Hunter Generations und wird bei uns nicht nur als Spiel erscheinen, sondern auch ein neues Modell des New Nintendo 3DSXL mit sich bringen. Aus diesem Anlass öffnete Nintendo of Europe seine Tore und lud zum Monster Hunter Generations Community Event ein. Als neuer Redakteur und riesiger Nintendo-Fan war der erste Besuch in der Frankfurter Zentrale ein wahres Highlight. Endlich konnte ich die heiligen Hallen Nintendos einmal von innen sehen. Meine hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Am Empfang wurde ich sehr freundlich begrüßt und reihte mich in die Menge der Fans ein.


Zahlreiche Monster Hunter-Fans sind zum Monster Hunter Generations Community-Event gekommen.

Oben angekommen, warteten auch schon Dennis und Max auf mich. Wurde auch mal Zeit ein paar Leute aus der Redaktion persönlich kennenzulernen. Nach einer kurzen Unterhaltung und einer Partie Smash Bros. wurde es langsam aber sicher ernst. Auf der Bühne erklärte man kurz den Ablauf des Events. Uns erwartete ein langer Nachmittag, gespickt mit einem Monster Hunter Wissensquiz, einem Q&A Part mit den beiden Hauptverantwortlichen, einer Signierstunde und jeder Menge Monster Hunter Action.
 
Doch bevor sich die beiden Stargäste Ryozo Tsujimoto und Shintaro Kojima auf der Bühne zeigten, konnten wir uns erstmal den neuen Monster Hunter Trailer ansehen. Dann war es endlich soweit: Die beiden Entwickler betraten die Bühne und durften sich ausgiebig im Applaus baden. Die zwei stellten sich ausgesuchten Fragen der Monster Hunter Community und glänzten auch mit einer frischen Prise Witz auf der Bühne. Sie machten sowieso einen sehr sympathischen Eindruck. Nach ca. 20 Minuten war der Q&A-Part beendet und Ryozo Tsujimoto und Shintaro Kojima verabschiedeten sich fürs erste.


Auf dieser Bühne fand das Hauptprogramm der Veranstaltung statt.

Zeit für das Quiz: Neben einigen tollen Preisen (Plüschfiguren, Monster Hunter Sammelobjekte etc.pp.) gab es auch die Möglichkeit sich für eine Runde Monster Hunter Generations zu qualifizieren. Mir wurde angst und bange, konnte ich vermutlich kaum eine der Fragen beantworten. Mein Name wurde aber zum Glück nicht aufgerufen - bis kurz vor Schluss doch noch mein Name fiel. Widerwillig machte ich mich auf den Weg zur Bühne und stellte mich dem Quiz-Duell. Bei der Schätzfrage unterlag ich meinen Kontrahenten und kam so leider nicht in den Genuss, das neue Spiel anzutesten.

Wie es sich bei so einem Event gehört, durften natürlich auch die Cosplayer nicht fehlen. In sehr aufwendigen Kostümierungen betraten sie die Bühne und stellten sich für Fotografien zur Verfügung. Als die Gewinner sich auf die Monster Hunter Session vorbereiteten, ließ ich meinen Blick durch den Raum schweifen. Was es dort nicht alles zu sehen gab: Riesige Videospielbereiche in denen man sich nach Lust und Laune an Titeln wie Smash Bros. und Mario Kart 8 erfreuen konnte, eine Lebensgroße Link Statue und eine Vitrine, in der wahre Videospielgeschichte präsentiert wurde. Auch was die Verpflegung anging scheute Nintendo keine Kosten und Mühen, die Besucher zu verwöhnen. Neben zahlreichen Soft-Drinks wurde ein ganzes Buffet geboten. Nintendo scheint Gastfreundschaft wirklich groß zu schreiben.


Shintaro Kojima (links) und Ryozo Tsujimoto (rechts) in der Mitte zusammen mit Cosplayern.
 

Nachdem sich die Testjäger von ihrer wilden Jagd erholt hatten, begann auch schon die Signierstunde. Ryozo Tsujimoto und Shintaro Kojima nahmen Platz und es bildete sich eine lange Schlange. So ziemlich jeder stellte sich an, um sich etwas von den beiden signieren zu lassen. Auch ich wollte mich den Autogrammjägern anschließen, doch musste ich mich leider auf den Heimweg machen.

Abschließend steht fest, dass dieser Tag für mich etwas ganz Besonderes war. Die Community und auch die Mitarbeiter von Nintendo waren wirklich sehr nett und das gesamte Event war von einer spürbar freundlichen Atmosphäre geprägt. Auch meine beiden Kollegen kennengelernt zu haben, hat mich wirklich sehr gefreut. Ich hoffe, dass sich mir diese Möglichkeit in Zukunft wieder bietet und ich euch noch das eine oder andere Mal direkt aus Frankfurt berichten darf.

Autor: Mirko Satorius

Kommentare 7

  • Airsyx - 18.05.2016 - 21:28

    Das Event war richtig gut. Sogar noch besser als das letzte ^^
  • Ninwed - 18.05.2016 - 21:28

    Sehr schön geschrieben :)
    Würde auch mal sehr gerne die Heiligen Hallen Nintendos betreten, aber dafür sollte ich erstmal 18 werden :D
  • Wolf - Link - 18.05.2016 - 21:44

    Ja, da wäre Ich auch mal gerne.. ;)
  • Las_Noches - 18.05.2016 - 21:49

    Hoffentlich gibt´s das auch beim nächsten MH in Frankfurt^^
  • Raiser - 19.05.2016 - 01:15

    Ich hab garnicht erst versucht, eine Eintrittskarte zu bekommen, da ich eh nicht nach Frankfurt gekommen wäre.
    Mit dem Zug wäre es unglaublich teuer gewesen und per Bus ist es zwar "günstiger", würde für mich aber je nach Angebot mindestens 7, oder aber über 9 Stunden dauern.

    Dennoch: Ich wäre gern dort gewesen.
  • Pepsi-Fan 123 - 19.05.2016 - 13:44

    War diese mal ein Super Event und sogar im Vergleich besser als das Erste. Außerdem sehr gut geschrieben ^^
  • SkorpMaster - 19.05.2016 - 13:45

    War schon geil. Keine frage.
    Hat mich halt nur unglaublich Demotiviert auf der Bühne zu Spielen. Hab dort so hart verkackt... mir war das so hart Peinlich.

    Naja mein Azur Rathalos Plüschi hat sich gefreut dort gewesen zu sein... :ugly
    Hoffe auf ein ähnliches Event (ein wenig zeitlich gesehen früher - und vllt dahingegen länger) beim Nächsten teil :)