Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Spezial

Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte… Wenn die E3 näher rückt, häufen sich Spekulationen um neue Spiele und Hardware. Leider weiß man vorher nie genau, an welchen Gerüchten etwas dran ist und was sich nur irgendjemand ausgedacht hat. Vielleicht sollten wir Gerüchte gar nicht beachten, aber andererseits sind wir doch schon sehr neugierig! Wir haben die Lösung für dieses Problem! Bereits jetzt können wir euch detaillierte Informationen über die kommenden E3-Neuigkeiten liefern. Das Ganze beruht aber nicht auf wilden Spekulationen und Hörensagen, sondern auf wissenschaftlichen Blicken in eine magische Kristallkugel. Die dort entdeckten Neuigkeiten wurden von drei unbestechlichen Redakteuren gesichtet, geprüft und niedergeschrieben. Wer sich also gerne spoilern lassen möchte, muss nur weiterlesen.


 

  • Nintendo goes Hollywood
    Auf der E3 wird Nintendo nicht viele Spiele vorstellen. Einer der wenigen Titel, die wir dennoch zu Gesicht bekommen werden, ist The Legend of Zelda für Wii U / NX – und das auch nur, weil Fans nach neuen Informationen schreien. Es gibt allerdings einen plausiblen Grund, wieso sie nur ein Spiel zeigen. Denn Nintendo will sich vollends auf die Filmemacherei konzentrieren und zeigt auf der diesjährigen E3 allerhand neue Filmchen. Da die Resonanz der Pikmin-Kurzfilme sehr positiv war, will sich Nintendo allmählich aus dem Geschäft der Videospiele zurückziehen und lieber Filme herstellen. Da die Mario-Spiele immer das Zugpferd waren, wenn es darum ging ihr neuestes System in die heimischen vier Wände zu bringen, soll im ersten großen Film auch Mario als Hauptcharakter auftreten. Später folgen noch Filme zu Metroid, Super Smash Bros., Kirby und sogar F-Zero wird es auf die Leinwand schaffen. Mit den VR-Features von NX soll man sich fühlen als ob man Teil des Films ist. Um sich allerdings seiner Vergangenheit treu zu bleiben, wird man innerhalb des Films Entscheidungen treffen können, die die Handlung beeinflussen werden.

  • Super Sonic 64
    Um dem blauen Igel Sonic ein Comeback zu bescheren und Titel wie Sonic Boom vergessen zu machen, zeigt SEGA einen ganz neuen Titel namens Super Sonic 64. Der Flitzer mit den roten Turnschuhen erhält darin eine Einladung zum Kuchen essen, muss bei seiner Ankunft jedoch feststellen, dass der Gastgeber von Dr. Eggman entführt wurde. Die einzelnen Level verbergen sich hinter Kunstwerken, in die Sonic springen und in denen er Sterne anhand von verschiedenen Aufgaben sammeln muss. Die ersten Spielszenen zeigen Sonic beim Kampf gegen eine riesige, laufende Bombe, beim Ertauchen einer tiefen Unterwasserhöhle nebst Muräne, beim Erkunden eines gruseligen Geisterhauses, im Inneren einer Uhr und über den Wolken reitend auf fliegenden Teppichen. Ein SEGA-Sprecher sagt dazu: "Wir haben viele Jahre an diesem Konzept gesessen und sind uns sicher, dass die Spieler es lieben werden."

  • Splatoon VR-Set angekündigt
    Virtual Reality liegt gerade voll im Trend und Nintendo möchte auch davon profitieren. Wie wir die Japaner kennen, reicht es ihnen aber nicht aus, einfach auch eine VR-Brille auf den Markt zu werfen. Sie entwickeln das Konzept weiter, um den Spielern ein ganzheitliches Mittendrin-statt-nur-dabei-Gefühl zu geben. Konkret wurde ein VR-Set zum Wii U-Hit Splatoon angekündigt. Ihr erhaltet eine Brille, die allerdings keine Bildschirme, sondern Farbfilter enthält, die durch elektrische Impulse aktiviert werden. Wenn ihr also von einem Gegner mit roter Farbe beschmiert werdet, färbt sich auch eure Brille rot und schränkt eure Sicht ein. Die Limited Edition des Sets enthält außerdem eine Art Gürtel mit Farbpatronen, die euch zusätzlich mit echter Tinte vollschmieren, wenn ihr im Spiel getroffen werdet. Wenn das mal nicht dazu motiviert, besser zu werden…

  • Super Smash Battle amiibo Showdown VR
    Die Anzahl der amiibo steigt Monatlich an, doch meistens schalten sie nur Kleinigkeiten in den diversen Spielen frei. Nintendo geht nun einen Schritt weiter und bringt die amiibo ins Rampenlicht. Im neuen Free-to-Start-Spiel für die neueste Hybrid-Konsole NX müsst ihr eure amiibo scannen, um packende Kämpfe mit ihnen austragen zu können. Selbst unterwegs in der Straßenbahn, im Aufzug oder während der Mittagspause, könnt ihr gegeneinander antreten. Durch Streetpass erkennt euer System, ob sich ein Gegner gerade in der Nähe befindet. Wenn dies so ist, fängt das System an zu vibrieren und gibt Töne von sich. Je nach Modus steuert ihr euren amiibo selbst, wie man es von klassischen Beat 'em ups gewohnt ist oder gibt ihnen Befehle, die sie ausführen müssen. Dies ist ein neuer Ableger in der Super Smash Bros.-Reihe.

  • Die PS4 Neo ist doch auf der E3
    Vor der E3 ist fast schon während der E3. In den letzten Tagen wurden immer mehr Trailer veröffentlicht, Spiele bereits im Vorfeld angekündigt. Dies bringt vor allem Sony in Bedrängnis, da sie nun keine Überraschungen mehr für die kommende Pressekonferenz in der Hinterhand haben. Um der Software-Ankündigungsflaute zu begegnen, wird man daher nun doch die PlayStation 4 Neo auf der E3 zeigen. Die Leistungsfähigkeit des neuen PS4-Modells wird anhand von FIFA 17 gezeigt. Im neuen Sportspiel bekommen Spieler während eines Matches Pickel, die mit fortdauernder Spielzeit größer werden und bei Ball- oder Körperkontakt sogar platzen können. Derart komplexe Berechnungen sind nur auf der Neo möglich, die alte PS4 muss darauf verzichten.

  • Microsoft mit neuen Xboxen
    Auch Microsoft stellt auf der E3 2016 etwas Neues vor. Der amerikanische Konzern setzt dabei wie Sony auf eine stärkere Variante einer bereits erhältlichen Hardware. Der Name der neuen Xbox One lautet "Xbox OneTwo". Daneben werden aber auch noch weitere Modelle gezeigt. Die "Xbox Half" ist nur noch halb so groß wie die ursprüngliche Xbox One, weist allerdings auch nur die Hälfte von deren Leistung auf. Mit der "Xbox 16" kehrt Microsoft außerdem ins 16-Bit-Zeitalter zurück. Sie wird die schwächste Variante der Xbox sein, dafür aber preislich ganz unten angesiedelt sein. Mit dieser Herangehensweise möchte das Unternehmen die Grenze zwischen PC und Konsole weiter verschwimmen lassen. Spiele werden von nun an mit Grafikeinstellungen ausgeliefert, damit Spieler diese an ihr Xbox-Modell anpassen können. In den nächsten drei Jahren sind weitere Konfigurationen geplant, darunter eine Selbstbau-Xbox, ähnlich wie der Raspberry Pi.

  • Link definiert sich neu in Zelda Wii U / NX
    Die Debatte um das Geschlecht von Link im neuesten Abenteuerepos der The Legend of Zelda-Reihe nimmt neue Ausmaße an. Nintendo verabschiedet sich von den Geschlechterrollen und möchte einen Charakter entwerfen, mit dem sich jeder identifizieren kann. Link soll quasi als Verbindungsstück zwischen einem Männlichen und Weiblichen Charakter stehen und so die Videospielgemeinschafft auf die derzeitigen Probleme aufmerksam machen. Als neue/r Transgender-Held*in bereist Link die Weiten von Hyrule und beweist, dass selbst unter diesen Umständen nichts unmöglich ist. Dabei muss sich Link mit intoleranten Gegnern herumschlagen und für sein Recht und die Akzeptanz kämpfen.

  • Weiblicher Mario soll Mädchen-Herzen erobern
    Dieser Linie bleibt Nintendo auch bei dem wichtigsten Charakter treu: Super Mario ist der berühmteste und beliebteste Videospiele-Held aller Zeiten! Eines ist er aber nicht: eine Identifikationsfigur für Mädchen. Darum hat Nintendo endlich reagiert und eine weibliche Version des Helden erschaffen. Die Heldin ist ebenfalls Italienerin und hört auf den Namen Maria. Die etwas pummelige Köchin ist Marios Schwester und stets mit einem Nudelholz in der Hand unterwegs. Damit vermöbelt sie in ihrem ersten Jump ’n’ Run, „Maria’s Kitchen“, alle Gegner, die die Zutaten ihrer köstlichen Bolognese klauen wollen. Eine Bonus-Welt wird übrigens freigeschaltet, wenn es ihr in jeder Stage gelingt, die Zielfahne in ihrer Küche zu erreichen, bevor Mario vorzeitig von ihrem Abendessen naschen konnte. Auf geht’s, Maria!

  • Imagewechsel von Nintendo
    Nintendos Image hat sich im Laufe der Jahre kaum verändert. Seit dem Einstig in das Videospielgeschäft bis heute gilt Nintendo als Kinder- und Familienfreundlich. Ohne groß zu überlegen konnte jeder ein Nintendo-Spiel kaufen, ohne Angst haben zu müssen Inhalte für Erwachsene zu ertragen. Auf der E3 zeigt Nintendo, vorerst hinter verschlossenen Türen, welche neuen Spiele für ihr neuestes System in der Mache sind. Dabei wollen sie speziell auf Third-Party-Studios zugehen, um ihnen zu beweisen, dass selbst ihre Spiele eine Chance haben werden. Aus sicheren Quellen haben wir erfahren, dass der neue Charakter Maria nicht mehr rumspringt und Gumbas platt macht, sondern schwere Geschütze auffährt um das Pilzkönigreich zu retten.

  • Ferkelspiel-Collection in den Startlöchern
    Nicht nur dem Thema Gewalt steht Nintendo nun offener gegenüber. Darum wurde auf der E3 eine neue Ferkelspiel-Collection angekündigt. Sie besteht aus explizit versauter Software, die sicher nicht jedermanns Sache ist. Bereits im Juli soll der erste Titel mit dem Namen „Warum liegt hier eigentlich Stroh?“ erscheinen. Darin schlüpft ihr in die Rolle des Ebers Bernhard, der auf der Suche nach der größten Sau des Dorfes ist, um für Nachwuchs zu sorgen. Es handelt sich quasi um eine Dating-Simulation, bei der ihr versucht, möglichst viele Ferkel zu bekommen. Das gibt dann auch viele Ferkelpunkte, die ihr in Highscore-Listen online mit anderen Borsten-Fans vergleichen könnt. Wir konnten den Titel bereits anspielen. Erster Eindruck: SAUGEIL!

  • Call of Duty meets Nintendo - Das etwas andere Cross-Over-Spiel
    Spiele wie Mario & Sonic, Super Smash Bros. oder Mario Kart faszinieren die Fans seit jeher. Viele andere Entwickler haben versucht den Erfolg dieser Spiele nachzuahmen und brachten eigene Spiele in dem Stil heraus. Doch meistens ohne Erfolg. Die Macher von Call of Duty sind aus diesem Grund an Nintendo herangetreten und wollen gemeinsam mit ihnen eine neue IP erschaffen. Nintendo steuert dabei nur die Charaktere bei, während die Entwickler alle Freiheiten genießen können. Wie bei Hyrule Warriors soll die neue IP am eigentlich Spielprinzip nichts ändern, einzig die Charaktere des Nintendo-Universum werden hergenommen, um ein actionreiches Spiel zu garantieren.

  • Zelda zieht um
    Erst vor Kurzem hatte Nintendo für das neue Zelda-Abenteuer bekannt gegeben, dass es nicht nur für Wii U, sondern auch auf der neuen Konsole mit dem Projektnamen NX veröffentlicht werden soll. Im gleichen Atemzug kündigte man an, dass sich die diesjährige E3 ganz um Links Abenteuer drehen würde. Zum Ende der E3 wurde die nächste Überraschung bekannt gegeben: Ein erneuter Strategie-Wechsel soll die Einnahmen deutlich steigern. Darum erscheint Zelda gar nicht mehr für die beiden Konsolen, sondern wird stattdessen als App für aktuelle Smartphones veröffentlicht. Dafür müssen Umfang und Technik deutlich heruntergeschraubt werden, aber man versucht, es noch zum Weihnachtsgeschäft 2017 fertig zu bekommen. Es wird aber das beste Zelda aller Zeiten – laut Nintendo…


Autoren: Pascal Hartmann, Marco Primmer und Roman Dichter

Vielen Dank an Michael Pachter für die freundliche Bereitstellung der Kristallkugel!

Kommentare 9

  • tuk - 12.06.2016 - 11:25

    Hoch 3 oder dreifach? :)

    Lustig zu lesen, wie kommt man bloß auf die ganzen "Ideen"? :D
  • Dagran - 12.06.2016 - 12:02

    Witziges special :D es klingt für mich alles so logisch. :D

    Erfährt man denn warum da Stroh liegt oder bleibt die Frage für sequels offen? Zum Beispiel für "Warum liegt dort immer noch Stroh jetzt noch verSAUter"?
  • Werwolf - 12.06.2016 - 12:14

    Ich liebe solche "News", fehlt nur noch die Aussage, dass NX auch mit Hologrammen ein neues VR Erlebnis bittet
  • Alpha037 - 12.06.2016 - 13:04

    Wow, nicht schlecht. Ich denke, dass sich tatsächlich 75% davon bewahrheiten werden.
  • Marco Primmer - 12.06.2016 - 13:18

    Als kleinen Bonus für unsere Kommentarleser, gibt es noch ein extra DLC, welches euch nichts kosten wird:

    Hey Listen - Mana begleitet den Spieler auf seine Reise / Neue Informationen zu Quality of Life
    Es wurde recht still um den Quality of Life (QoL)-Service von Nintendo. Dieser soll bekanntermaßen das Leben des Spielers oder viel mehr allen Benutzern verbessern. Gerüchten zufolge arbeitet Nintendo an einem Gerät, welches einem beim Schlafen überwacht, die gesammelten Daten analysiert und vorschlägt, was man an seinen Gewohnheiten verbessern kann, um ein besseres Wohlbefinden während der Nachtruhe zu garantieren. Doch das ist längst nicht alles. Während der E3 hat Nintendo ein ganz spezielles Gerät geteasert, welches einem bekannten Charakter aus dem Zelda Universum nachempfunden ist. Dank der heutigen Drohnentechnik ist es möglich, dass dem Spieler eine persönliche Assistenz in Form einer Fee folgt. Mana soll das gute Stück heißen und steht für die vier Grundpfeiler des Systems: Monitoring, Analysing Narrating Assisting. Also überwachend, analysierend, erzählend und helfend. Dank einem Sensor, der wahlweise ein Armband, eine Halskette oder ein Ohrring sein kann, weiß die Drohne, wem sie folgen muss. Durch verschiedene Sensoren, scannt sie die Umgebung, warnt vor Gefahren und analysiert Objekte, wenn sie markiert werden und gibt durch akustisch Signale oder Sätze dem Nutzer Informationen, die er benötigt. Scan dein Essen und erfahre Kalorienanzahl und Nährwerte. Markiere ein Produkt und erfahre, wo es günstiger zu haben ist. Untersuche eine andere Person und erhalte alle nötigen Informationen aus der Nintendo-Datenbank. Auch als Navigationssystem kann die Drohne eingesetzt werden und sagt dem Anwender, wohin er sich bewegen soll. Durch eine Persönliche Assistenz muss man sich nicht mehr mit unwichtigen Dingen herumschlagen und hat somit mehr Zeit fürs Wesentliche.
  • WiiU Smasher - 12.06.2016 - 15:59

    Cool dann kann ich in Zukunft die Nintendo Datenbank nach Personeninformationen crawlen. Unf als zukünftige Einnahmequelle mit dem Verkauf von vertraulichen Daten auch ein potenziell lukratives Geschäft neben DLC, Amiibos, Amiibos, Merchandise und natürlich Amiibos.
  • Mastermind - 12.06.2016 - 16:12

    Beim Transgender Link musste ich echt lachen xD
  • Raiser - 12.06.2016 - 19:31

    Warum wurde eigentlich noch nicht geleakt, dass NX aus einer Collaboration zwischen Nintendo und Square Enix entstanden ist?
    Es ist doch offensichtlich: Der Handheld wird Nintendo X heißen und die Heimkonsole Square NX. :awesome:

    Und zum Thema verSaute Spiele: Jeder, der mal aus Versehen mal in der falschen Ecke des Internets gelandet ist weiß, dass Nintendo schon längst das virtuelle Rotlichtmilieu regiert. Bis jetzt haben sie nur keinen Profit daraus geschlagen. ;)
  • Pinguin Joe - 03.07.2016 - 18:31

    Die Kristallkugel sagt, dass Joe diesen gemeldeten Bug fixen wird:

    Falsche Verlinkung