Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Kommentar
Die Enthüllung

Mit dieser Folie und einem Bruchteil eines Satzes enthüllte Herr Iwata 2015 den Wii U-Nachfolger

Mit dem ersten Teil meiner dreiteiligen Serie möchte ich euch einen kurzen Rückblick über den Verlauf der Enthüllung von Nintendos neuer Spieleplattform vor der großen Präsentation am 13. Januar 2017 aufzeigen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen:

Im Mai 2015 gab Satoru Iwata auf einer Investorenkonferenz bei der Erläuterung eines neuen Accountsystems ganz beiläufig eine neue Spieleplattform bekannt: "The membership service will encompass multiple devices such as our existing Nintendo 3DS, Wii U, the dedicated game system NX, which is currently under development, smart devices and PCs."

Seltsam anmutende Patente sorgten bei den Betrachtern für viele Fragezeichen

Weitere Informationen waren lange Zeit Fehlanzeige - sehr lange Zeit. Nintendo hüllte sich in eisernes Schweigen. Das förderte die wildesten Spekulationen und bei manch einem zerrten die zahlreichen Gerüchte mit der Zeit an den Nerven. Eigenartige Patente (was will man mit einem Infrarotsensor, der Gesten erkennt?) förderten die Gerüchte. Und Personen, die von ihren Eltern zu wenig Beachtung erhielten, mussten sich diese durch meist angebliches Insiderwissen auf Internetplattformen wie Twitter besorgen. Ab dem August 2016 ging es sogar soweit, dass fast wöchentlich von selbsternannten Leakern die Enthüllung des neuen Nintendo-Systems für die folgende Woche angekündigt wurde - immer und immer wieder. Bis irgendwann einmal einer zufällig richtig geraten hatte...




19. Oktober 2016, zu heute mir unbekannter Uhrzeit: Nintendo gibt über soziale Plattformen bekannt, dass am 20. Oktober ein Vorschau-Trailer zu NX gezeigt wird.

20. Oktober 2016, 16.00 Uhr deutscher Zeit: Viele Videospieler sitzen gebannt vor ihren Bildschirmen.

20. Oktober 2016, 16.03 Uhr und 38 Sekunden deutscher Zeit: Viele Zuschauer sitzen mit offenem Mund vor ihren Bildschirmen und aus NX war Nintendo Switch geworden. Auch der Startmonat war nun endgültig bekannt: März 2017.

3 Minuten und 38 Sekunden gefüllt mit Informationen und Bildern, die einen auf der einen Seite befriedigt und auf der anderen Seite mit zahlreichen Fragen zurückließ. Dennoch hatte Nintendo es in dieser kurzen Zeit geschafft, das Wesentliche dieser Konsole dem Publikum näher zu bringen, selbst denen, die nicht viel mit Videospielen zu tun haben. Das ist etwas, das man damals während der Wii U-Vorstellung in einer Stunde nicht vor erfahrenem Publikum geschafft hatte.

Ausschnitte aus dem Enthüllungs-Trailer

Der neue Name Switch kursierte an diesem Tag in allen Medien. Nintendo hatte sein Ziel erreicht. Ab da sickerten immer wieder kleinere Infohappen wie z.B. die Lizenznehmer und weitere Hardwaredetails durchs Netz. Erst am 26. Oktober folgte das Datum der großen Nintendo Switch Präsentation, die viele Fragen beantworten sollte: 13. Januar 2017. An diesem Tag würde man die große Packung an Informationen zu der kommenden Konsole erhalten. Daraufhin folgte von Nintendo Funkstille - wieder einmal. Und die Leaker kamen (wie die Pest im Mittelalter) über das Land – wieder einmal. Ich selbst ignorierte ab diesem Zeitpunkt alle Gerüchte und fokussierte mich auf den 13. Januar. Das würde der Tag der Wahrheit werden, der alle umhaut – hoffte ich...

Hier geht es zum zweiten Teil!

Autor: Falko Anonymous

Kommentare 30

  • 3cool 5me - 15.01.2017 - 19:49

    Klar is die Wii U tot, ein Spiel noch und Fertig was soll nach Zelda noch tolles kommen ?
  • Mephiles - 15.01.2017 - 19:49

    Wurde auch langsam Zeit, dass die Wii U stirbt.
  • DerGom - 15.01.2017 - 19:51

    Sehr schön geschrieben, besonders der Seitenhieb auf die Insider hat mich zum Lachen gebracht. :P
    Zeigt nochmal schön, wie "wenig" wirklich von Nintendo kam und wie plötzlich dann dank des Trailers ein riesen Hype entstanden ist. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil. :)
  • Sperlink - 15.01.2017 - 19:55

    Immer dieses "Wii U ist tot". Wie ich diesen Ausdruck hasse. :facepalm:
    JA, auf Wii U erscheinen keine Spiele mehr, trotzdem kann man noch auf ihr auf immer und ewig drauf zocken.
  • Mighty Ducks - 15.01.2017 - 20:06

    Ich finde die Wii U ist besser als die Switch aktuell.

    - kostenloser Online Modus
    - Off TV spielen
    - Viele und vor allem Spiele im günstigem Bereich.
  • biggo - 15.01.2017 - 20:09

    @Sperlink
    Sehe ich genauso. Die Wii U ist eine tolle Konsole mit vielen Perlen UND abwärtskompatibel zu noch mehr tollen Wii Spielen.
  • Mayday - 15.01.2017 - 20:13

    Leider, leider ist die wiiu tot. Leider auch mit schuld von Nintendo!
  • billy_blob - 15.01.2017 - 20:16

    Bayonetta und Star Fox können gerne noch übersatteln, hätte ich kein Problem mit ;)
    Dann kann die Wii U von mir aus in die wohlverdiente Rente gehen. War eine tolle Konsole als ich sie noch hatte.
  • Gringo - 15.01.2017 - 20:23

    Zitat von Sperlink:

    Immer dieses "Wii U ist tot". Wie ich diesen Ausdruck hasse.
    JA, auf Wii U erscheinen keine Spiele mehr, trotzdem kann man noch auf ihr auf immer und ewig drauf zocken.
    Kann ich auf meiner PS1, SNES und dem C64 auch...
    ...aber tot bleibt tot ;)
  • Kaneki - 15.01.2017 - 20:25

    So sehr ich auch die Wii U liebe muss ich zugeben, dass die Konsole tot ist. Mit tot meinen wir, dass keine Spiele mehr erscheinen.
  • Sperlink - 15.01.2017 - 20:30

    @Gringo Hardware kann nicht wortwörtlich sterben. Nur Lebewesen! Oder leben wir in einer Zeit in der Technik schon als Lebensart bezeichnet wird?
  • Airsyx - 15.01.2017 - 20:32

    @Mighty Ducks So ein Schwachsinn. Aber ist bei deinen Kommentaren immer so.

    Off TV? Hat Switch auch. Preise der Spiele einer neuen und einer alten Konsole vergleichen? Ich glaub auf den Trichter kommste sogar selber wenn du dich ganz doll anstrengst.

    Warum werden mir eigentlich immer geblockte User angezeigt?
  • Mighty Ducks - 15.01.2017 - 20:35

    Zitat von Airsyx:

    Warum werden mir eigentlich immer geblockte User angezeigt?
    Verstehe ich auch nicht. Bei mir scheint es auch nicht zu funktionieren.
    Da könnte ich eine News besser lesen, und muss mich nicht irgendwelchen Fanboys rechtfertigen, die ohne hin nichts kapieren wollen. Ich merke schnell, wenn jemand nicht verstehen will.
  • Gringo - 15.01.2017 - 20:37

    @Sperlink Es war ja von mir auch nicht wortwörtlich gemeint. Ich denke, da darf ich auch für den N-Tower sprechen. :)

    Vielleicht können wir uns bildlich darauf einigen, dass Nintendo die Lebenserhaltenden Maßnahmen der WiiU abgeschaltet hat :P
  • FALcoN - 15.01.2017 - 20:54

    @DerGom Vielen Dank für dein Lob. Es freut mich zu hören, dass ich dich zum Lachen bringen konnte :)

    @einige andere: Ich weiß nicht, ob hier alle das Spezial wirklich gelesen haben oder sich nur an einem Wort in dem Titel festklammern. Aber um die Wii U geht es hier gar nicht, sondern um die Nintendo Switch. Und manche scheinen auch nicht eine Metapher zu kennen. Hier eine Erläuterung dazu aus dem Duden:

    Metapher: sprachlicher Ausdruck, bei dem ein Wort (eine Wortgruppe) aus seinem eigentlichen Bedeutungszusammenhang in einen anderen übertragen wird, ohne dass ein direkter Vergleich die Beziehung zwischen Bezeichnendem und Bezeichnetem verdeutlicht; bildliche Übertragung.

    Dies hier soll ein lockeres und etwas zynisches Spezial zur Unterhaltung sein. Also entspannt euch doch etwas und habt euch lieb <3
  • MarioGalaxySIII - 15.01.2017 - 21:00

    Mir eigentlich egal, Zelda BotW wird noch gekauft für WiiU und iwann, vieleicht Ende des Jahres oder auch erst 2018 kommt die switch ins Haus, oder vielleicht auch erst dann wenn die Zeit der Switch sich dem Ende neigt und ein neues Zelda erscheint.

    Nachtrag : @FALcoN
    So, jetzt hab ich Zeit gefunden den kompletten Beitrag zu lesen.

    Es war wirklich erstaunlich wie viele Leute Leaks rausgehauen haben obwohl die Info -Flut von Nintendo eher der Ebbe glichen. :D
    Schöner Seitenhieb ! :D

    Bin gespannt wie es aus deiner Sicht weitergeht, wobei das Ende des Spezials eine kleine gewisse Enttäuschung andeutet, vielleicht irre ich mich auch....
  • DaRon - 15.01.2017 - 22:34

    Da sieht man auch mal, dass manauf Schlümpfe wie Laura Dale nichts geben sollte. Nur Scheiße erzählt. Hauptsache wichtig tun. Hintenrum waren viele Sachen aber einfach falsch.
  • FALcoN - 15.01.2017 - 22:57

    @MarioGalaxySIII Du hast die Überschrift richtig interpretiert :thumbup: . Mehr verrate ich aber nicht :whistling: .

    @DaRon Das sie nur falsch lagen, kann man so nicht sagen. Aber insgesamt macht es einfach den Eindruck, als ob sie nur Rate-Bingo spielen. Ich habe übrigens gestern mal alle unsere News zur Switch überflogen und festgestellt: die einzigen nahezu 100%ig eingetroffenen Daten, stammten von den News zu den Patentanmeldungen. Ich glaube bis auf eine Sache ist alles für die Switch umgesetzt worden. Für die Zukunft werde ich daher mich nur noch auf diese verlassen und die Leaker-Gerüchte vollständig ausblenden.
  • Zettmaster - 16.01.2017 - 00:24

    Nachstes Jahr wird noch mal geschaut ob dem wirklich so ist. Ich glaube noch nicht an den Erfolg der Switch mit dem Preis und der Software. Das zieht den Kern der Sony, Microsoft Gamer keineswegs zu Nintendo. Die WiiU Käufer entdecken auch nicht unbedingt neues im Sortiment.
    Bis auf Skyrim, was bis aber bis zum Erscheinen schon wieder so altbacken ist und sicherlich schon viele woanders gespielt haben. Nintendo wird die WiiU noch brauchen um Verkaufszahlen zu generieren. Ich könnte wetten das Zelda als Blockbuster mind. 1 Millionen Verkäufe auf der WiiU generieren wird.
  • nintendofan89 - 16.01.2017 - 00:34

    Zitat von Mighty Ducks:

    Zitat von Airsyx:

    Warum werden mir eigentlich immer geblockte User angezeigt?
    Verstehe ich auch nicht. Bei mir scheint es auch nicht zu funktionieren.Da könnte ich eine News besser lesen, und muss mich nicht irgendwelchen Fanboys rechtfertigen, die ohne hin nichts kapieren wollen. Ich merke schnell, wenn jemand nicht verstehen will.
    Schau sein Avatar Bild an.
    Das sagt alles. Der will dich nur provozieren.
    Den User Airsyx kann man ja mal im Auge behalten
  • caninwi - 16.01.2017 - 01:15

    Meine Wii U ist schon lange tot. Seit Herbst letzten Jahres, weil das Ladekabel irgendwie im Eimer ist, der lädt nur noch wenn man das Kabel um das Pad wickelt, und nach einer Weile ist er auch schnell wieder leer.
    Die Wii U fristet sein Dasein bei mir nur noch, damit ich YT auf meinem Fernseher schauen kann :D.
    Ein neues Kabel zu kaufen würde sich nicht lohnen, jetzt wo die Switch bald kommt.
  • mariolike - 16.01.2017 - 02:46

    Ich hatte keine Wii U. Hätte mir aber sehr wahrscheinlich schon früh eine gekauft, wenn ich schon eher ausreichend schnelles Internet gehabt hätte. Jetzt macht es keinen Sinn mehr und ich warte auf die Switch.

    Ich bin mir aber sicher, dass die Wii U eine sehr gute Konsole für viele Personen sein konnte und noch sein kann.

    Ich hoffe, mit der Nintendo Switch läuft es aber deutlich besser.
  • Wowan14 - 16.01.2017 - 02:57

    Meine Wii U wird nur noch ausschließlich für SSBU verwendet (wobei man online im coop, das ich hauptsächlich zocke, kaum noch richtige Gegner findet), das wars aber leider auch schon . Die letzten Spiele darauf die gelaufen sind waren noch Bayonetta 1 und 2 und es wird sicher nichts neues mehr darauf laufen. Es hatte nicht viele aber immerhin einige gute Games, für die man dankbar sein kann.
    An sich kann die Wii U selbst ja nichts dafür an ihrem Schicksal...
  • North Blue - 16.01.2017 - 06:51

    ich habe viel Geld in meine WiiU gesteckt daher ist es echt traurig wie negativ mit ihr umgegangen wurde. Damit meine ich negative Mundpropaganda, schlechtes Marketing seitens Nintendo und keinen Entwicklersupport.

    Wir sollten bereit sein für was neues, allerdings bin ich noch sehr stark im zwiespalt die Switch zum Release zu kaufen. Nach wenigen Monaten gehen die Preise bestimmt runter...
    Möchte mich nicht wieder so ärgern wie nei der WiiU.
  • JamesEarlCash - 16.01.2017 - 08:20

    Zumindest bis zum erscheinen von Mario Odyssey kommt ja nichts für die Switch was mir die WiiU nicht auch bietet, von daher wird sie mir bis dahin (und wahrscheinlich auch darüber hinaus) noch gute Dienste leisten.
  • HansSchinken - 16.01.2017 - 08:58

    Insgesamt ganz gut geschrieben und liest sich auch schön, freu mich auch auf die nächsten Teile, ABER:
    Was soll dieser Satz?
    "Und Personen, die von ihren Eltern zu wenig Beachtung erhielten, mussten sich diese durch meist angebliches Insiderwissen auf Internetplattformen wie Twitter besorgen"
    Wie die Erziehung einiger Personen war, tut erstens nichts hier zur Sache, zweitens, ist es nicht bekannt, wird hier aber als Tatsache abgestellt, und drittens gehört sich so ein Satz nicht in einen offiziellen und seriösen Artikel. Das macht man nicht Jungs, was man unten an der Straßenecke bequatscht, ist eine Sache, aber so einen Satz hier zu schreiben?!?
  • FALcoN - 16.01.2017 - 09:38

    @HansSchinken

    Der Artikel ist als Kommentar eingestuft und ist somit ein persönlicher Meinungstext ähnlich wie ein Blog. Und bei uns in Deutschland ist Meinungsfreiheit ein hohes gut. Daher darf ich meine Meinung zu verschiedenen Personengruppen frei äußern solange ich dabei keine Beleidigungen oder rassistische Äußerungen verwende. Schließlich habe ich Niemandem unterstellt, dass er etwas Spezielles mit Ziegen macht ;) .

    Außerdem hat der Text eine humorvolle Fussnote, was die Meisten vor dir bisher erkannt haben. Ich kenne Blogger und Komödianten die andere Personen in ihren öffentlichen Beiträgen wesentlich härter angehen.

    Die Personen, die ich in meinem Text erwähnt habe, stellen sich selbst in die Öffentlichkeit. In Folge dessen müssen sie auch damit leben, bei ihrem Verhalten öffentlich angeprangert zu werden. Oder findet es du gesetzlich und politisch korrekt, dass sie angebliche oder wahre Firmengeheimnisse verbreiten? Wenn deren "Informanten" entlarvt werden, haben diese neben einer Kündigung auch einen Strafbescheid auf ihrem Tisch liegen. Die von mir kritisierten Personen, die es ausplaudern kann man leider nicht gerichtlich belangen, denn sie haben keine sogenannte NDA's unterschrieben.

    Ich hoffe, dass ich dich nun zufriedenstellend aufklären konnte :) .
  • HansSchinken - 16.01.2017 - 10:22

    Zitat von FALcoN:

    @HansSchinken

    Der Artikel ist als Kommentar eingestuft und ist somit ein persönlicher Meinungstext ähnlich wie ein Blog. Und bei uns in Deutschland ist Meinungsfreiheit ein hohes gut. Daher darf ich meine Meinung zu verschiedenen Personengruppen frei äußern solange ich dabei keine Beleidigungen oder rassistische Äußerungen verwende. Schließlich habe ich Niemandem unterstellt, dass er etwas Spezielles mit Ziegen macht ;) .

    Außerdem hat der Text eine humorvolle Fussnote, was die Meisten vor dir bisher erkannt haben. Ich kenne Blogger und Komödianten die andere Personen in ihren öffentlichen Beiträgen wesentlich härter angehen.

    Die Personen, die ich in meinem Text erwähnt habe, stellen sich selbst in die Öffentlichkeit. In Folge dessen müssen sie auch damit leben, bei ihrem Verhalten öffentlich angeprangert zu werden. Oder findet es du gesetzlich und politisch korrekt, dass sie angebliche oder wahre Firmengeheimnisse verbreiten? Wenn deren "Informanten" entlarvt werden, haben diese neben einer Kündigung auch einen Strafbescheid auf ihrem Tisch liegen. Die von mir kritisierten Personen, die es ausplaudern kann man leider nicht gerichtlich belangen, denn sie haben keine sogenannte NDA's unterschrieben.

    Ich hoffe, dass ich dich nun zufriedenstellend aufklären konnte :) .
    Ich habe niemals gesagt, dass du das nicht machen darfst, mir ist es völlig egal, was du und wie du was schreibst.
    Wie du selber gesagt hast, zum Glück und auch vollkommen Richtig, es gibt die Meinungsfreiheit.
    Meine Meinung kurz dazu:
    Nur weil andere etwas machen, sollte man das nicht als Begründung oder als Anlass nehmen, es auch machen zu dürfen oder sollen.
    Oder auch, weil andere etwas machen, ist es halt noch lange nicht richtig, bzw wird nicht von allen als richtig bewertet.
    Was ich sagen wollte, bzw will ist, dass ich persönlich nicht die Erziehung und damit die Eltern irgendwelcher fremden Personen kritisieren würde, da ich das Moralisch nicht in Ordnung finde. Abgesehen davon würde ich das schon als persönliche Beleidigung empfinden.

    Aber wie gesagt, da haben wir zwei völlig unterschiedliche Meinungen und das ist ja auch gut so.

    Und ja, du konntest das zufriedenstellend aufklären. ;)
  • hotte_lei - 16.01.2017 - 16:12

    Also ich hab grad mit meiner wii u gespielt. Sie wirkte eigentlich ganz fit. Kann es sein, dass das Totgelaber nur Geschwafel ist?! Nein, das wär ja quatsch
  • HonLon - 17.01.2017 - 11:37

    Also bin ja der festen Überzeugung, dass die meisten Leaker entweder von den entsprechenden Firmen - in unserem Fall Nintendo - bezahlt werden oder bewusst mit teils wahren und teils erfundenen Informationen gefüttert werden. Das hat zwei Vorteile: die Leserschaft hat keine Ahnung von irgendwas, da man ja nie weiß, was stimmt, vor allem bei widersprüchlichen Gerüchten und ungeplanten Leakern. Desweiteren kann man so höchst effiziente Marktforschung betreiben, da die Reaktionen der Fans natürlich keine 5 Minuten auf sich warten lassen.

    Und jetzt lasst doch mal das Schönreden "tot kann sie nicht sein" oder "läuft noch wunderbar". Metapher und Personifizierung. Nintendo hat sie bislang am Leben erhalten, und lässt sie jetzt los in den Tod. Der einzig verbliebene Impuls Zelda kommt auch schon deutlich schwächer als eigentlich eigentlich erwartet. Wer stilistische Mittel nicht mag, sollte nichts lesen, das in der Headline schon als Kommentar erkennbar und sogar gekennzeichnet ist.