Warum Nintendo mich mit AC HHD enttäuscht hat!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So willkommen zu einer kurzen Review zu Animal Crossing Happy Home Designer, da ich lange überlegt habe mir dieses Spiel zu holen und mich nun doch dagegen entschieden habe will ich kurz hier erklären.

    Der erste Punkte für mich ist dass das Spiel nach dem was ich bisher gesehen hat sehr einseitig gestrickt ist. Genauer gesagt meine ich damit dass doch alles sehr eindeutig zu sein scheint was man machen sollte. Aber selbst wenn man nicht den Wünschen des Charakters entsprechend einrichtet freut er sich dennoch solange man nur seine drei Gegenstände benutzt. Was soll das denn, wenn ich eine Kellertapete nehme und Kellerboden derjenige aber dennoch glücklich ist weil ich seinen Zitrustisch genutzt habe. ...

    Ein zweiter Punkt der mich persönlich stört, aber auch klar war (von daher kann ich verstehen wenn ihr es nicht zählt) ist die fehlende Freiheit in dem Spiel ich meine man viel Freiheit bei der Gestaltung, aber sie haben nicht einmal interessante Dialoge eingebaut wenn man wieder mit jemanden redet. Es bringt einfach nichts ich meine wieso hat man nicht einfach ein paar alte Texte genutzt?

    Der dritte Punkt sind die Amiibo Karten, einige werden jetzt sagen die gehören ja nicht wirklich zum Spiel. Für mich allerdings schon weil man sie bisher nirgends verwenden kann. Ich finde die Idee der Karten toll, aber wieso zur Höhle sind die Karten in Europa total überteuert. Man bekommt nur 3 Karten davon ist eine auch noch eine Spezialkarte, von denen es nur 10 gibt weshalb die jeder dann zu viel haben wird, aber die größte Frechheit ist der Preis von 5 € bzw. so viel wie der Händler dafür verlangt, meistens sind die deutlich teurer. Die Japaner und Amerikaner haben doppelt so viele Karten im Pack drin und zahlen ungefähr das gleiche wie wir wenn man die 5 € heranzieht, die ja scheinbar eh niemanden interessieren. Das ergibt nicht einmal Sinn warum in Europa weniger Karten drinnen sind und das stört mich am meisten!

    Klar kann mir jetzt sagen dass das Spiel auch ohne Karten nutzbar ist, aber ich finde die gehören dazu und sollen ja auch die Spielzeit etwas verlängern.

    Aber ich möchte auch ein paar schöne Punkte aufzählen die mir aufgefallen sind. Der Soundtrack ist zwar nicht wirklich neu, aber mir gefällt er ähnelt dem vom New Leaf. Dann finde ich die Idee mit den öffentlichen Gebäuden und der Außengestaltung sehr schön. Ich hoffe das im nächsten Hauptspiel es dann auch möglich ist so einen Grundstücksarten zu haben, momentan kann man das ja einfach nur so machen.

    Gut alles im allem habe ich mich aber dazu entschlossen auf das nächste Hauptspiel zu warten.
    Mich würde nur mal interessieren wie ihr zu du den europäischen Preisen der Amiibo Karten steht. :lakitu:


    Mein Dank gebührt Burrim :)

    1.918 mal gelesen

Kommentare 4

  • David Pettau -

    Abzocke hin oder her, die Leute kaufens. Selbes gilt für andere Amiibo, die noch teurer sind, von denen man aber in meinen Augen natürlich auch mehr hat (ich hab noch keines, wenn ich mir eins kaufe dann aber nur, weil ich die Figur bei mir stehen haben will. Spielerischen Mehrwert bietet für mich bisher kein Amiibo in keinem Spiel).
    Nintendo verdient sich an den Dingern eine goldene Nase - war auch abzusehen, dass das funktioniert, schließlich ist es das selbe Prinzip wie z.B. von Trading Card Games etc. Solche "Modelle" sind auch bei anderen Entwicklern sehr beliebt, beispielsweise in Form von FUT Packs in FIFA. Bei Nintendo finde ich die Umsetzung trotzdem am besten, da man für sein ausgegebenes Geld wenigstens etwas in der Hand hat, sei es in Form einer Figur oder eben neuerdings einer Karte.

  • Splatterwolf -

    Ich finde die Karten auch zu teuer. Alleine, wenn man bedenkt, dass es am Ende 400 Karten gibt, die man nicht direkt kaufen kann, alles Zufall. Wenn man hier sammelt, wird das am Ende teurer als alle amiibo zu besitzen. Die angesprochenen Punkte nerven mich ebenso, das Spiel ist nicht abwechslungsreich genug und es gibt keine wirkliche Motivation es weiterzuspielen. Gerade Animal Crossing lebt von dem Sammeln von Gegenständen, dem Füllen des Museums und dem Anhäufen von Reichtümern. Das wäre eher eine schöne Erweiterung für das Hauptspiel gewesen.

  • fightdragon -

    Ja das ist auch nicht zu unterstützen entweder man macht das Hauptspiel kostenlos aber 5 Euro für 3 Karten ist billig.Zumal das Spiel schon immer furchtbar aussah.

  • NeoBlitzX7 -

    Meiner Meinung nach sind 5€ für die drei Karten da richtige Abzocke, zu mal man sie meines Wissens nach nur in HHD benutzen kann...