Tops & Flops 2015: Platz 5

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Jahr neigt sich ganz langsam dem Ende und damit möchte ich mich meinen persönlichen Tops und Flops des Jahres 2015 widmen. Wichtig ist, dass es hier um MEINE Tops und Flops geht. Und Flop bedeutet nicht sofort, dass es sich hierbei um ein schlechtes Spiel handelt. Vielmehr sind die meisten Flops in dieser Liste Spiele, die mich einfach enttäuscht haben, die hinter den Erwartungen geblieben sind, oder Spiele, die wirklich einfach schlecht waren.

    Xenoblade Chronicles X, Just Cause 3 und Fallout 4 sind in dieser Liste NICHT enthalten, auch wenn sie es möglicherweise verdient hätten, aber zum aktuellen Zeitpunkt kann ich dazu noch nichts sagen.

    Ich habe mir fünf Highlights und fünf Enttäuschungen herausgesucht und möchte mich in diesem ersten Teil um Platz 5 beschäftigen.

    Viel Spaß!
    ___________________________________________________


    Highlight: Splatoon

    Nintendo hat nach langer Zeit endlich mal wieder was gewagt. Und wenn man den Verkaufszahlen glaubt, hat sich das vollends gelohnt.
    Auf der E3 2014 wurde Splatoon noch von vielen (auch von mir) ziemlich belächelt und Anfang diesen Jahres konnten sich viele vor Vorfreude schon kaum noch halten.
    Hat sich das Warten bis Mai gelohnt? Definitiv: Ja!
    Splatoon ist eine tolle neue IP für Nintendo, bietet dank vieler und bis heute regelmäßiger Updates viel Abwechslung und Spaß. Mittlerweile gibt es einige Modi, unzählige Waffen und Outfits und die Splatfeste sorgen immer wieder für spannende Schlachten.
    Das Konzept ist frisch, neu und überzeugt auf ganzer Linie. Von mir muss ich leider sagen, dass mich das Spiel nicht wirklich lang genug motivieren konnte, was aber auch daran liegt, dass Splatoon fast zeitgleich mit The Witcher 3 und Batman Arkham Knight erschienen ist.
    Trotzdem erkenne ich Splatoon seine Qualität an und bin froh, dass Nintendo mutig war und diese IP erschaffen hat.



    Enttäuschung: The Order 1886
    Bei The Order 1886 haben wohl die meisten nichts weiter als einen Grafikblender á la Killzone Shadow Fall erwartet. Dies ist zum Glück nicht passiert. The Order ist an für sich ein tolles Spiel, welches in erster Linie mit einer spektakulären Technik überzeugt. Texturen, Schatten, Lichteffekte, Explosionen, einfach alles sieht beeindruckend aus. Der Sound ist bombastisch, das Setting ist spannend, die Story ist toll erzählt, die Charaktere sind interessant, die Synchronsprecher sind hervorragend, das Gameplay entspricht sogar einem erstklassigen Third-Person-Shooter. Trotzdem ist es für mich ein "Flop".
    Das Spiel ist einfach viel zu wenig und viel zu selten Spiel. Mich stört es überhaupt nicht, dass ich nur durch Schläuche laufe, aber dass ich von insgesamt 8 Stunden Spielzeit nur 5-6 Stunden selbst spielen darf und sämtliche Sequenzen nicht überspringen darf, auch nach einmaligem Durchspielen, ist für mich ein harter Schlag. Das Spiel hat wirklich viele tolle Ansätze, aber ich würde mir wünschen, dass man beim Nachfolger, der ja kommen soll, weniger Wert auf Technik legt und mehr Wert auf das eigentlich Spiel. Die Entwickler haben schon oft genug gezeigt, dass sie tolle Spiele entwickeln können und ich hoffe, dass der Nachfolger meine Wünsche erfüllt. Nichtsdestotrotz ist The Order ein tolle Spiel, weshalb es hier auch nur Platz 5 erreicht hat.



    Das war es mit meinen ersten Platzierungen. Ich habe mich extra kurz gefasst, in der Hoffnung, dass es dann nicht ganz so erdrückend wird und sich der ein oder andere vielleicht doch den Kauf für ein Spiel durch den Kopf gehen lässt oder vielleicht doch lieber die Finger davon lässt.
    Bin offen für Kritik, und würde gerne euren Platz 5 erfahren.


    Wir sehen uns nächste Woche zum Platz 4!


    Nintendo Switch-FC: SW-7225-2063-9820

    Neue NN-ID: RhesusNegatiiv

    3DS-FC: 1822-3320-2930
    undefined

    772 mal gelesen

Kommentare 8

  • snoe_3ds -

    Zelda Tri Force Heroes gehört für mich ganz klar zu den großen Flops. Die Story ist noch schlechter als bei "Was koche ich heute" für Nintendo DS (wenn es das gibt)... Und es ist extrem frustrierend.

  • Masters1984 -

    @Flastanarbo
    ja das verstehe ich zwar, aber die Entwickler haben sich da sehr stark an Yoshi's Island orientiert, im Grunde ist Woolly World ein Yoshi's Island 2. Schade, dass es dir nicht gefallen hat. Ich mochte es, da ich das Originalspiel auf dem SNES schon super fand, nur Baby Mario hat genervt, aber den haben sie zum Glück in Woolly World gleich ganz weggelassen.

  • RhesusNegatiiv -

    @Flastanarbo
    Beide Spiele werden hier auch noch ihren Platz finden ^^

  • Flastanarbo -

    Bin schon auf die nächsten 4 Blogs gespannt :D Mein Top 5 dieses Jahr war Until Dawn. Sehr gutes Horror-Game der etwas anderen Art.
    Mein Flop 5 ist Yoshi's Woolly World. Leider :( Habe für das Spiel+amiibo 60€ bezahlt und noch nie habe ich einen Kauf so bereut. Es ist kein schlechtes Spiel, aber es ist nichts für mich. Wo Donkey Kong mit seinen Sammelobjekten motiviert, spüre ich in YWW Null Motivation 5 Wollen, 5 Blumen und den ganzen anderen Kram zu sammeln. Die Level werden nach einer Zeit monoton und es macht nur im Zweispielermodus Spaß :/

  • Masters1984 -

    Gut geschriebener Blog, bin schon auf deine restlichen Blogs gespannt.

  • RhesusNegatiiv -

    @Akira
    Der geringe Spiel-Anteil in The Order ist wirklich gut. Wäre ein Top Third-Person-Shooter, wenn es länger wäre.

  • Akira -

    Na huch. Hab gedacht, der Spiel-Anteil bei Order würde nur aus den Parts bestehen, die jeder ordentliche Film überspringen, also gar nicht zeigen würde, weil sie zu langweilig und unwichtig sind. =D

  • Mephiles -

    Schön geschriebener Blog, allgemein Liebe ich solche Top & Flop Listen am Ende des Jahres ^^
    Bin schon auf deine nächsten 4 Blogs gespannt :)