Die aktuelle Generation, Sinnlos, langweilig zu früh?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wir schreiben das Jahr 2013. Nintendo hatte einen Nachfolger zur Wii bitter nötig. Die WiiU ist auf dem Markt. Die Konsole verkauft sich aber nicht gut. Gut hingegen verkaufen sich die Playstation 3 von Sony und die XBOX 360 von Microsoft. Beide haben eine große Spielebibliothek zu bieten und sind beliebt. Doch dann kommen eben 2013 die jeweiligen Nachfolger. Meine Frage: Warum?

    Die Playstation 3 war zum Release eher im Hintertreffen, verkaufte sich dann allerdings immer besser und überholte 2014 die XBOX 360 sogar noch. Die Spiele sahen immer besser aus und es kamen auch recht gute Exklusivtitel. The Last of Us zum Beispiel oder die Uncarted Trilogie. Die Verkaufszahlen waren hoch, sogar höher als die der WiiU.

    Die XBOX 360 war die Gamingplattform schlechthin der zurückliegenden Generation. XBOX Life, Gamerscore und eine Spieleauswahl, die für jeden etwas bot. Auch sie verkaufte sich nach dem WiiU Release noch sehr gut und auch teilweise besser, als Nintendo´s neue Konsole.

    Und darum meine Frage: Warum dann einen Nachfolger bringen? Dazu ein Paar Gedankengänge

    Erstens: Den Schwung des Vorgängers nutzen und damit noch mehr Geld machen. Trifft bei Sony zu, hat ja auch funktioniert, bei MS alelrdings nicht. Bei Nintendo noch weniger nicht. Es bringt nur dem Gaming an sich überhaupt nichts. Die paar wirklich Lohnenswerten Titel auf PS4 und XOne hätte man auch gut auf den Vorgängern veröffentlichen können. Die Grafik hat sich auch nur maginal verbessert, siehe diverse Vergleichsvideos der Remasteredspiele. Wegen minimal besseren Lichteffekten, helleren Farben und ein paar Microstransaktionen kaufe ich mir nicht gleich eine Komplett neue Konsole oder gebe 60 Euro für ein Remastered aus.

    Zweitens: Den Nintendo Effekt verhindern. Nintendo hat (abgesehen von N64 und Gamecube) immer nur gerade so der aktuell erhältlichen Technik entsprechende Hardware veröffentlicht. Damit gerieten sie stets in die Situation, das mit sehr guter Software kompensieren zu müssen. Und das kostet Geld. Sony und MS hätten die PS 4 und Xone auch erst 2015 oder 2016 veröffentlichen können, aber dann wäre wahrscheinlich Nintendo´s neue Konsole schon näher gerückt und man hätte gesehen, das der Unterschied zur Generation PS360/Wii nicht besonders hoch ist.

    Eigentlich ist diese Generation also völlig Sinnlos und fühlt sich auch, meiner Meinung nach, komisch an. Die PS 3 und die XBOX 360 waren echte Next Gen Konsolen, konnten ihre Vorgänger klar ausstechen und haben, auf ihre Weise, der Generation ihren Stempel aufgedrückt. Meiner Meinung nach tun das PS 4 und XBOX One aber nicht. Beide fühlen sich eher wie Upgrades an, wie die in den 90er Jahren oft erhältlichen CD Zusatzmodule (Mega CD, Jaguar CD...). Sony hat Erfolg damit, weil sie den Namen Playstation nutzen konnten, der auch Nichtgamer anspricht. Ähnliches gab es schonmal, damals veröffentlcihte Atari das 5200 und konnte damit nicht wirklich das 2600 ablösen. Gleiches gilt für die Nachfolger der Atari Konkurrenten Coleco und Mattel. Damals gipfelte das sogar darin, das Atari zwischen 1977 und 1990 das VCS2600, das Atari 5200 und das 7800 am Markt hatte, letztendlich beide Nachfolger aber Flops waren und das 2600 sogar bis in die 90er Erfolgreich verkauft wurde.

    Ich hoffe sehr, das diese Generation noch etwas besonderes bietet, etwas, das auch den Erfolg von Sony rechtfertigt, das die PS 4 und die XBOX One von ihren Vorgängern durch mehr abhebt, als nur durch ein wenig bessere Grafik. Bei Nintnedo hat das ja schonmal nicht so gut funktioniert, wobei natürlich die WiiU technisch der Wii um Lichtjahre voraus ist. Das Gampad, Amiibo und das MiiVerse sind auch ganz gut gelungen, aber so nichts wirklich neues. (Amiibo=Skylanders, Gamepad=in Ansätzen Controler mit Screen (Dreamcast) oder Handheld am TV, and er Konsole (GBA-Gamecube, PSP), MiiVerse=XBOXLife))

    Dieser Blog enthält nur Meine persönliche Meinung und kann sich mit der Meinung anderer, die Ihn lesen, völlig opponieren.
    2017:

    Spiele:

    - Yooka Laylee
    - Monster Boy and the cursed kingdom
    - Cuphead
    - The Long Journey Home

    Filme:

    - Alien: Covenant <3 :wario:
    - Bladerunner 2049 :moneylink:

    952 mal gelesen

Kommentare 19

  • megasega1 -

    Zu hohe Erwartungen? Ich erwarte eher weniger. Mir ist es persönlich egal, wie gut ein Spiel aussieht. Zum beispiel spiele ich wirklich gern the long dark. Es hat keine High End Grafik, aber ist vom Gameplay her genau das, was mir gefällt. Das selbe gilt für Animal Crossing, Mario Maker und Co.

    Gameplay ist entschedend und wenn ich mich erst 2 Stunden durch eine Lahme Story quälen muss, bevor mal was losgeht (RPGs), oder mir nur Kugeln um die Ohren fliegen, oder ich halt nie einen Ruhepunkt bekomme, nutzt mir die beste Grafik nichts. Dann kommt Frust und langeweile auf.

  • King_Hippo -

    Naja, wenn man solche Fragen stellt, dann sollte man sich doch selbst fragen, wie man zum Hobby steht.
    Ich freue mich über jede neue Gen, jedes neue Spiel.
    Hat diese Gen eine Daseinsberechtigung? Definitiv, so wie alle andere davor.
    Meiner Meinung nach , liegt die große Unzufriedenheit seitens der Spieler (es wird nur noch gemeckert) nicht an der Branche, sondern am Spieler selbst.
    Übersättigung und zu hohe Erwartungen sind das Problem. Es spielt keiner mehr um des Spielens wegen. ;)

  • Frank Drebin -

    Ich finde den einzigen Reiz hat momentan die WiiU mit dem Gamepad. Und das ist mir leider noch zu wenig, das ich sie mir holen würde. Die PS4 und XboxOne interessieren mich null.

    Das, was mich interessieren würde sind die neuen Computerbrillen (Virtual Reality oder so...). Das ist wieder was genau für mich :)
    So wie es die Wii mit der Bewegungssteuerung war und noch immer ist.

  • Schnurres -

    Der Sprung ist klein? Vergleicht mal inFamous 2 mit inFamous Second Son.

    Uncharted 3 mit Uncharted 4. The Order 1886 auf PS3? Unmöglich. Eine solche tolle Welt wie in Witcher 3? Nein.

    Schonmal DriveClub gespielt? Das sieht so toll aus und ist spielerisch mittlerweile saugut. Star Wars Battlefront... Assassin's Creed Unity hatte zu Beginn viele Bugs, aber optisch ein Traum.

    Mir geht es jetzt hier wirklich um Optik. Da die Kommentare sich ja hier lesen, als sei ne PS4 ne PS3 in Full-HD und das ist falsch.

    PS3-Spiele in Full-HD... das sind die Remaster. Und da sieht man den Ursprung deutlich.

  • Masters1984 -

    Die Gen kam zu früh, somit hat man auch genug Zeit um danach einen würdigen Nachfolger zu platzieren ohne halbe Sachen machen zu müssen. Überhastetes raushauen hat noch niemanden geholfen, sollte NX nächstes Jahr erscheinen wäre das wieder zu früh und Sony bringt kurz danach ebenfalls die nächste Konsole und Nintendo wäre dann erneut unter Zugzwang und die treueren Fans wenden sich dann endgültig ab und Nintendo hat dann niemanden mehr und die Konsole verkauft sich noch schlechter.

    Der Sprung von PS3 auf PS4 war nicht so hoch, die Unterschiede muss man mit der Lupe suchen und sind nur im Direktvergleich sichtbar, anders sieht es beim Sprung Wii zur Wii U aus, endlich HD-Grafiken, Nintendo hat am meisten davon profitiert. Ok PS3 und Xbox 360 hatten das schon deutlich eher, aber für Nintendo ist das schon eine kleine Revolution, da diese nie so Hardwaregeil waren wie die anderen, sondern die Spielkonzepte standen immer im Vordergrund.

  • megasega1 -

    Zum Thema RPGs: Ich werde mit Actionbasierten RPGs einfach nicht warm. Es gibt da sicher gute Titel darunter, mir sagen sie aber nicht zu. Rundenbasierte RPGs gibts seit einiger Zeit kaum noch, zumindest nicht auf Heimkonsolen.

    Zum Thema Remastered und Rückwärtskompatibilität: Das ist mMn nur eine "Kaschierung" dafür, das es so wenig interessante Titel gibt. Auf der WiiU haben wir genau genommen 2 Remastered, beides Zelda Spiele. Das neueste, um die sterbende WiiU nochmal am leben zu halten.

  • otakon -

    Enttäuscht bin ich auch von den Thirds, ich hab so wenig Spiele wie noch nie geholt weil mich einfach kaum Spiele begeistern diese Gen... da nützt es auch nix das einige immer begeistert auflisten wieviele tolle Spiele es gäbe - das ist nämlich absolut subjektiv.

    Es ist ja schön wenn einige Spaß haben mit der Gen - aber das sieht halt leider nicht jeder so, ich hoffe da kommt noch was aufregendes...

  • otakon -

    Muss dir leider in unglaublich vielen Punkten Recht geben!

    Diese Gen enttäuschen mich Sony und MS wirklich total... MS nicht so sehr wie Sony, weil MS wenigstens gute First Titel und Exclusives hat...
    Sowohl die PS4 als auch die XBO bieten kaum lohnenswerte Neuerungen für die sich eine neue Konsole lohnt, die Grafik ist kaum besser (auch wenn einige das scheinbar anders sehen) und nennenswerte Zusatzfeatures haben sie auch beide nicht...
    Richtig schlimm ist die Remaster,Remake,Ultra super duper mega Edition Port-Welle!! Spiele aus der letzten Gen mit kaum Verbesserungen und richtig ätzend: jeder Popel C-Titel wird plötzlich neu aufgelegt...

  • Taneriiim -

    Das liegt erstens daran, dass sich in dieser Generation erstmals PC Spiele mit Konsole und umgekehrt Handheldspiele mit Tablet vermischen, sprich der Markt ist nicht klar abgegrenzt und ist unruhig. Wie will ma nda auch ne perfekte Plattform anbieten. Zweitens zeigt sich das sehr deutlich in der Form von Ports, Remakes und Remaster. Bei Sony und MS in Form von Cross Gen Spielen, bei Nintendo in Form von Remakes. Drittens ist die Wii U genaugenommen noch Old Gen und konkurriert eigentlich noch mit XBOX 360 und PS3, da diese aufgrund der Ports noch am Markt aktiv sind. NExt Gen fängt erst 2016 an, und NX wird der wahre PS4 Konkurrent.

  • Schnurres -

    Das "gibt eh nix Neues" war dieses Jahr insgesamt schon deutlich weniger als letztes Jahr. Und nächstes Jahr geht es richtig ab und dann sind Remaster nur noch zum Abrunden des Angebots oder damit man eine Serie komplett auf der neuen Konsole hat.

    Zwei Jahre PS4/One sind rum, es werden noch 3-4 Jahre kommen.

  • G4M3R -

    Der größte Knackpunkt und deshalb fühlt sich die PS4One so überflüssig an, sind allerdings die Cross-Gen Titel und Remastered welche die erste Zeit in Massen kamen und erst jetzt nachdem die Konsole schon fast ihren halben Zyklus hinter sich hat nicht mehr so oft vorkommen. Klar, so Titel wie bspw. Fifa haben schon immer ewigen Support für den Vorgänger geliefert, allerdings war es noch nie so derbe wie diese Generation und die Remastered der PS360 Titel verstärken den Eindruck. - Gibt ja eh nix neues!


    Letztendlich war die neue Generation einfach zu spät dran, alle drei haben sich auf ihrem Erfolgen ausgeruht und laufen lassen solange es ging.

  • G4M3R -

    Achja, wieder diese Diskussion... die letzte Generation war weit über ihren Horizont, Sony hat der PS3 mit TLoU noch einmal ordentlich Schwung geben können, aber die Konsolen standen schon eine weile mit einem Fuß im Grab, besonders die erste Revision der PS3 war mit TLoU nicht glücklich ;)

    Die aktuelle Generation hat einfach folgendes Problem. PS360 haben einen gewaltigen optischen Sprung hingelegt, von SD auf HD, wenngleich die ersten HD Spiele bis auf die Auflösung jetzt auch nicht unbedingt besser aussahen als SD Titel.
    Diesen konnte man nicht wiederholen, zudem sind die neuen Konsolen weder subventioniert noch technisch am Limit, nein sie schaffen mit Müh, Not und etwas trickserei gerade so 1080p und 60fps, was bei aller liebe, auf den alten Konsolen nicht gehen würde. Heißt die Konsolen sind eigentlich jetzt schon so veraltet, dass sie nie im leben so einen langen Zyklus wie ihn die PS360 hatte hinlegen können.

  • Schnurres -

    Die aktuelle Generation kam nicht zu früh, eher zu spät ;) PS360 dauerte zu lange. .

    Ich bin happy mit der Wii U, hab meine 16 Spiele mit denen ich zufrieden bin und genieße die Wii U dank HD auch mehr als die Wii.

    PS4 ist meine Hauptkonsole und ich habe schon fast 20 Spiele im Schrank. Gerade als Rollenspieler ist doch gerade eine Wahnsinnszeit: Mit Dragon Age Inquisition fing es an, steigerte sich zum Witcher.... jetzt gibt es Fallout... dazwischen kam Bloodborne. Jetzt kommen auch endlich JRPGs wie Tales of Zestiria und im nächsten Jahr dann Star Ocean.

    Und wer glaubt, dass sich technisch wenig getan hat, hat länger keine PS3 mehr gespielt. Echte PS4/Xbox-One-Titel sehen deutlich besser als PS360-Titel aus. Zudem gibt es weniger Probleme mit den FPS und meistens 900p/1080p-Auflösungen... während PS360 gerne Sub-HD hatte.

    Wäre mehr möglich? Sicher. Dafür hätten die Konsolen teurer sein müssen zum Launch.

  • DatoGamer1234 -

    Für mich war die richtige Gaming-Zeit vor Youtube bzw. LP´s und Walktroughs.. Früher hat man sich mit seinen Freunden zusammen gesetzt und sich den Kopf in einem z.B. schwierigen Zelda-Dungeon ausgeschlagen,wie es wohl weitergeht. Da hat es ja auch teilweise 5-10 Stunden gedauert,bis man gecheckt hat,wie es in diesem gottverdammten Wasserdungeon weitergeht. Heute rätselt du höchstens eine halbe Stunde und wenn du danach nicht weiterkommst,gehst du kurz zu Youtube und schon hast du die Antwort. Keine Freunde,kein Teamwork,viel weniger Spaß.

  • megasega1 -

    Bie der PS 3 hatte ich halt nichts, was sie von der 360 abhob, darum war die PS 2 auch meine letzte Sony Konsole. Die WiiU ist falsch beworben worden. Statt mit der Überlegenheit gegenüber den erhältlcihen Konsolen stellte man das Gamepad in den Fokus...

    @Toad: Das ist in der Tat ein Aspekt, den ich nicht beachtet habe. Irgendwann wäre da nicht mehr viel möglcih gewesen.

  • Gebbi -

    Diese Gen ist mit weitem Abstand die langweiligste der letzten 30 Jahre. Man merkt aber auch eindeutigt das Menschenmasse dumm ist, da sie diese Gen ja weiter so schön Unterstützten.

  • Chris2010 -

    Ich finde die neuen Konsolen sind genau zum richtigen Zeitpunkt auf den Markt gekommen, denn grafisch waren die PS3 und die 360 nach 6 Jahren einfach am Limit und das hat man den Spielen auch angemerkt.

    Ich würde die Remasters jetzt auch nicht gerade als sinnvollen Vergleich für die Leistung der alten und neuen Generation ansehen. Man merkt diesen Spielen natürlich an, dass sie ursprünglich mal für eine wesentlich schwächere Konsole gemacht wurden.

  • Toad -

    Naja, ein Problem wäre irgendwann der PC gewesen.
    Ich meine der ist ja jetzt schon der PS4 und Xbox one
    weit voraus. Und wenn 2016 erst die neuen Konsolen gekommen wären...

    Die PS3 und Xbox 360 hätten keine Chance.
    Ich bin mir nicht sicher, aber hatten die letzten PS3 und Xbox 360 Spiele nicht Probleme mit den fps?
    Das ging doch manchmal schon unter 20,oder?

  • Akira -

    "Generation Stillstand" kannst du als Generation einfach in der Pfeife rauchen. Hab ich in einem alten Eintrag (oder vielleicht gar mehreren) von mir schonmal ausgeführt, mir fehlt der große Anreiz zum Wechsel dieses Mal ganz besonders (oder die Möglichkeiten werden wie auf der WiiU kaum genutzt).

    Zu früh kam die Gen nicht, sie bietet nur nicht, was sie sollte.

    Thema "Wii um Lichtjahre voraus": Sie ist insgesamt auch der PS3 um Lichtjahre voraus, auch wenn ein paar oberflächliche Leistungszahlen was anderes sagen.