Virtual reality, das neue, große Ding?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Seit Jahrzehnten werden Videospielekonsumenten neue Technologien aufgehalst. Dazu gehören CD-Roms,DVDs, Blu rays, Streaming, bewegungssteuerung und mehr. Manchmal setzt sich eine Technologie durch und wird Standart (CD Rom, Steuerkreuz, E-Shop...) und manchmal gibt es im prinzip nur eine Generation, die von dieser Technologie beeinflusst wird, wie bei der Bewegungssteuerung (Wii Mote, Kinect, Move), der Floppy Disc (Nintendo Famicom).

    Der neueste Trend, der in diese Richting geht, scheint dabei Virtual Reality (VR) zu werden. Derzeit wird ja an mehr als drei VR Brillen gearbeitet, die meisten erscheinen 2016. Während Hololens von MS eher auf die Darstellung von Hologrammen abzielt, sind zum Beispiel Ocolus Rift oder Playstation VR Brillen im klassischen Sinn. Die Frage ist nur: Setzt sich das durch? Wird eine Technologie, die als Zubehör gedacht ist, aber mehr als die derzeit erhältlichen Konsolen kostet, sich durchsetzen?

    Ich sage: Nein. VR ist eine nette Spielerei, die sicher in einigen Bereichen tolle Erlebnisse liefern kann. Mit dem Preis und den mit einer solchen Brille einher gehenden Problemen, wird aber diese Generation schon Schluss damit im Gaming Bereich sein. Bei Filmen wäre VR vorstellbarer. Und um ganz ehrlich zu sein, will ich auch gar nicht durch eine Brille gucken müssen, wenn ich zocke. Ich trage schon eine normale Brille, da ist ein solches Zubehör immer hinderlich. Zudem kann ich mir lebhaft vorstellen, wie dann auf Krampf versucht wird, VR Features in Spiele zu packen (siehe Motion Controll).

    VR sollte stets optional sein, also nicht zwingend, um ein Spiel in voller Pracht genießen zu können. Etwas anderes sind Spiele, die dann extra für VR entwickelt wurden, wie etwa das man durch einen Wald läuft und eien Wüste...etc. und dort Dinge finden muss.

    Was denkt ihr, wird VR das neue, große Ding bei Videospielen, oder verläuft es sich im Sand, wie Motion Controll ?

    349 mal gelesen

Kommentare 8

  • GumbaU -

    Zu teuer und ich käme mir selbst zu freakig rüber so ein teil zu tragen^^
    Ich werde abwarten und erst falls es genügend Spiele gibt worauf ich nicht verzichten möchte zuschlagen.. Aber ich glaube nicht daram, dass sich das Ding durchsetzen wird..

  • ChrisSEMA -

    Du schreibst es ja selbst:

    "VR sollte stets optional sein, also nicht zwingend, um ein Spiel in voller Pracht genießen zu können. Etwas anderes sind Spiele, die dann extra für VR entwickelt wurden, wie etwa das man durch einen Wald läuft und eien Wüste...etc. und dort Dinge finden muss. "


    Genau dafür ist VR super und könnte sich anders als die Wii Fernbedienung auch dauerhaft durchsetzen. Das derzeitige Problem an VR ist nur der Zwang, man müsse alles mit VR ermöglichen. Denn nicht alles eignet sich dafür.
    Ansonsten kämpft die VR derzeit einfach mit ihren Anfangsproblemen, glaubt ihr denn nicht, dass sich die ganzen Probleme (Übelkeit, Gewicht der Brillen, Preis, schlechte Auflösung) nicht mit der Zeit lösen lassen können?

  • 00WCfrisch -

    Ich persönlich halte nichts von VR weil ich meine Familie und Freunde um mich haben will.

    Ich denke ebenfalls das VR nicht das große nächste Ding wird weil zu speziell.

    Aber bei einem bin ich mir sicher, mit der passenden Technik/Preis/Marketing kann es sehr erfolgreich werden.

  • eatfrishkirby -

    VR, schwieriges Thema. Grundsätzlich bin ich neugierig, vielleicht auch weil ich es noch nicht ausprobieren konnte. Metroid Prime mit der Oculus stelle ich mir schon episch vor.

  • otakon -

    VR kann sich durchsetzen wenn es günstiger wird, so lang es so teuer ist wird das nicht passieren.
    Die Spiele die kommen müssen natürlich überzeugend sein - die Leute müssen VR sehen und denken "Will ich haben" Wenn dann der Preis irgendwann fällt kann es klappen.
    Dazu kommen natürlich Probleme wie "bequem" es sich mit VR (grad auch langfristig) spielen lässt und wie es ist wenn man mit mehreren spielen will, ein Punkt der mich an VR besonders stört da man halt sehr isoliert ist.
    Grundsätzlich hab ich durchaus an VR Interesse, bin auf alle Fälle gespannt wie sich das entwickelt.

  • DatoGamer1234 -

    Ne,völlig unmöglich. VR ist überhaupt nicht für Games geeignet.

  • Toad -

    Es ist einfach noch zu teuer für den breiten Markt.
    700€ (Oculus) würden nur die wenigsten für so eine Technik bezahlen.Und ich bezweifle auch das Playstation VR unter die 300€ Marke gehen wird.Die Technik ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz reif für den Endkunden (und wird es glaube ich auch niemals sein).

  • Akira -

    VR ist ne nette Sache, aber für Videospiele keine wirkliche Zukunft, da kann man sich noch viel bessere Einsatzmöglichkeiten ausmalen oder ist schon dabei.