Majoras Mask, Das FanBuch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Meine Majoras Mask Geschichte..

    Ich hatte mir letztens die Orchestra versions einiger Majoras Mask titel angehört und mir vorgestellt wie toll sich diese in einem Film machen würden..

    deswegen habe ich mir ernsthafte gedanken gemacht wie so etwas aussehen könnte.
    Ich hatte mir gedacht das man Majoras Mask zwar als Buch schreiben könnte jedoch die Geschichte, nicht 1 zu 1 übernehmen müsste.
    Ich hatte mir gedacht das Link in Ocarina of Time die Zeit zurückreist und dabei alle erinnerungen verlierend in Termina landet, dort wird er gefunden und von jemandem groß gezogen, ganz unahnend darüber das er der große Held ist..

    Ich hab mal ein bisschen geschrieben, natürlich überlege ich mir im moment nichts derartiges wie eine vermarktung oder ein richtiges Buch, möchte einfach nur Zelda Fans zusammentreiben und ein wenig diskutieren, vielleicht wollt ihr ja mehr sehen?

    In meiner Stadt erzählt man sich eine Prophezeiung: “ Wenn die Zeit schreit 3, Zerstört wird die Welt, vom Himmel herabfällt werden ihn aufhalten nur die 4, bekämpft wird der Schrecken Termina’s von Termina selbst, Sonne und Mond werden sich vereinen, eine ewige Liebe, Gefangen in Zeit, gefangen im Mond...”
    Unruh-Stadt ist die Hauptstadt Termina’s, in ihr bin nicht nur ich sondern auch alle Menschen die ich kenne aufgewachsen und geboren.

    In kürze soll der Karneval der Zeit statt finden, viele sind der meinung dass jene Prophezeiung 3 Tage vor dem Fest eintreffen wird, bis zum Karneval sind es noch 4 Tage..
    diese 3 Tage werden die Woche der Vereinigung genannt, zu dieser Zeit haben wir uns früher vor angst der Prophezeiung wegen in unseren häusern versteckt um unsere geglaubt letzten Stunden mit unseren angehörigen zu verbringen..
    Heute jedoch ist der Karneval der Zeit ein fest für alle diejenigen dinge für die man eben ein Fest braucht, sei es zur feier einer Freundschaft, zur Erntedank feier oder zur Hochzeitsfeier (Ohja wirklich alle Heiraten an diesem tage)..

    Alle sind am feiern und frohlocken, die Zimmermänner sind dafür verantwortlich das die ganze Stadt in ihrer ganzen Pracht erscheint, und bei der hohen besucherzahl aus aller Welt sorgen unsere Soldaten dafür das es in der Stadt mit rechten dingen zu sich geht.

    Ich wollte mich dieses Jahr bei der Stadtwache melden, es ist mein Traum für die Werte und ideale meiner mitmenschen einzustehen und sie zu beschützen...


    In der Geschichte soll es darum gehen das Majora eigentlich die wahre Göttin des landes ist die von Termina verbannt und durch die 4 Giganten ersetzt wurde, nachdem das Volk immer ungläubiger wurde und die Feste nicht mehr ihrem Sinn gemäß feiert werden die 4 Giganten an Kraft verlieren und Majora wird versuchen das Volk zu bestrafen..
    Majora selbst soll die Sonne darstellen, das Volk oder Termina den Mond weshalb sie selbst den Mond auf Termina einstürzen lassen will..
    Majora selbst ist eine Maske weil sie vom volk in diese gesperrt wurde, ihr einzige weg ist es also Horror-Kid zu benutzen..

    Ich möchte natürlich auch die grimmige Gottheit einführen und als Symbol der auflehnung des Volkes verwenden :thumbsup:

    Hoffe euch gefällt meine Idee, was denkt ihr? (Derzeit ist das alles noch grob und wird vielleicht mal was großes wenn ich mehr Zeit habe)

    euer Tolga :D

    278 mal gelesen

Kommentare 2

  • Tolga -

    @Dagran

    Vielen dank für die Verbesserungsvorschläge,

    Ich dachte das es Nice wäre wenn man Majora als Göttin darstellen könnte die eben nur aus einem grund böse ist, nämlich aus Zorn zum Volk und zum Lande!

  • Tim Czerwinski -

    Die Grundsatzidee gefällt mir jedoch fallen mir einige Sachen auf:
    Warum ist Majora die Göttin, wohingegen im Spiel ja eindeutig die Rede davon ist, dass die Maske böse ist? Warum muss das Volk von Termina die Gottheit in einer Maske versiegeln und vor allem, wie schafft es das Volk? Mit Bezug auf die grimmige Gottheit stelle ich es mir so vor, dass es kein monotheistischer Glaube ist, sondern mindestens zwei Gottheiten existieren. Diese haben ursprünglich die Welt erschaffen, wollten hinterher allerdings unterschiedliche Dinge, sodass ich finde, dass die grimmige Gottheit Majora hätte versiegeln sollen.
    Die Sonne ist eigtl. immer ein Symbol für Leben, warum verkörpert diese das Böse?
    Wenn ich das Konzept lese, dass das Volk den Mond symbolisiert finde ich die Metapher, dass sich das Volk selbst zerstört jedoch gut.