High-Talks #2: Zlatko Trpkovski - Ich bleibe wer ich bin

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vor langer, langer Zeit erschien die erste Staffel einer Sendung, die viele Menschen geprägt haben. Diese erschien kurz nach der Jahrhundertwende und nannte sich „Big Brother“. Eine Sendung, welche die deutsche Nation spalten liess: Gewisse mochten die Sendung, Andere wiederum (mich eingeschlossen) konnten diese Sendung gar nicht ausstehen. Eine Legende erhob sich im Verlauf der ersten Staffel. Durch seine Unwissenheit bezüglich Shakespeare und seinem Mangel an Allgemeinwissen wurde er zum Publikumsliebling.

    Hier ein Ausschnitt in seiner damaligen Zeit:


    Durch diese Szene entstand sogar eine Marke: Shakesbier!

    Die Legende mit der neuen Marke!

    Der Name dieser Legende lautete….Zlatko Trpkovski!

    Nach 41 Tagen wurde er aus dem Big Brother herausgewählt, jedoch blieb die Popularität seiner Zeit erhalten. Er versuchte es als Schlagersänger mit seinem ersten Album „Ich bleibe wer ich bin“. Sein Album war ein voller Erfolg! Es erreichte damals den 7. Platz in Deutschland! Aber waren die Lieder wirklich so gut? Sind die Texte wirklich bewegend und brachte der Sound tatsächlich Gänsehaut?
    Das und viel mehr erfahren sie in diesem Blog…und hiermit begrüsse ich sie zum zweiten Teil der Reihe „High-Talks“. Ich bin euer Moderator Zenitora! Dann hören wir uns doch das Album mal an! Auf geht’s!


    Ich bleibe wer ich bin

    Ein Album hat gewisse Parallelen wie das Kennenlernen eines Menschen: Die ersten Sekunden sind sehr entscheidend! Wie wird es wohl bei diesem Album sein?

    Der Sound hat mit seinen Glocken was Affiges an sich. Passend dazu der Text mit seinem „Man, was soll das?“ oder „Habt mich vollgelabert, man, ich hass‘ das!“. Der Kerl muss ja echt tolle Menschen in seinem Umfeld haben!
    Jetzt verstehe ich auch wieso das Lied so erfolgreich ist. Ein Ohrwurm und vermittelt zugleich Selbstvertrauen: Der Wahnsinn!

    Dich oder keine

    Oh, ein Flirt! Oder auch nicht?! Eine Frau, die selbst nicht weiss was sie will. Wie schrecklich!

    Der arme Kerl will nur diese eine Frau und keine Andere. Er will ihr zeigen, dass sie die Einzige ist.

    Ach ja, so dachte ich auch damals…im Alter von 10 Jahren…

    Der Grund dafür ist natürlich der Höhepunkt: Sie hat ihn angemacht und mit den blauen Augen angelacht. Ganz schön frech! Das ist natürlich das A und O dafür, dass man ihr zeigen soll dass sie die Einzige ist. Mach ich ab sofort auch so! Top!
    Dazu noch die Musik, welche noch eine Dynamik zum Text einbaut, herrlich.

    Ich vermiss‘ dich… (wie die Hölle)

    Wow! In den ersten acht Sekunden des Lieds dachte ich wirklich dass dieses Lied der Hammer wird, aber da kam wieder dieses Affige zurück. Und schon wieder so eine Szene mit einer Frau! Der hatte wohl ganz schöne Erlebnisse mit diversen Frauen, wahrlich kein Frauenversteher.

    Auch hier sieht man den Erfolg des Lieds: Ein Ohrwurm und die Musik wirkt eher in den Vordergrund gestellt als der Text an sich.

    Und an alle User, die derzeit Probleme mit ihrer/em Freundin/Freund haben: Ihr müsst genau dieses Lied eurer/en Freundin/Freund vorsingen, dann kommt sie/er ganz bestimmt zurück. Vor allem der Teil „Ob nun Shakespeare oder Goethe, die sind mir doch scheiss egal, denn ich vermiss‘ dich wie die Hölle“ müsst ihr gut betonen. Das wird das Herz eurer/es Liebhaberin/ers ganz sicher zum Schmelzen bringen. Vertraut mir! Das wird garantiert funktionieren und natürlich keine Verwirrung stiften.

    Denn ihr wisst doch alle: Wir vermissen doch alle ganz sicher die Hölle. ;)

    Wenn du glaubst

    Schon wieder die Liebe?! Meine Güte! Jedoch muss man zugeben, dass da schon was dran ist: Die Liebe macht schon blind.

    Interessant auch dass er im vorherigen Song „die Hölle“ als was „Bedeutendes“ im Positiven bezeichnet und hier es im Negativen ansieht. Wahrlich keine kluge Wahl gewesen…

    Oh, aber diesmal lässt er sich nicht über den Tisch ziehen! Der Text ist schon mal bis hierhin eigentlich in Ordnung.

    Ein interessanter Plan: Um eine Frau nicht zu verlieren, sollte man mit ihr Kinder kriegen. Guter Vorschlag! Wenn ich das tun würde, dann kann ich mich ja bei der ständigen prozentualen Reduzierung meines Gehalts aufgrund der Alimente garantiert erfreuen.

    Der Refrain ist allerdings nicht schlecht. Das beste Lied bis jetzt! Ach ja…Samstag, wunderschönes Wetter und ich sitze hier rum. Ich könnte kotzen.

    Geh

    Ist das die Wendung? Die Lieder werden zum Teil tatsächlich besser….oder ich verblöde langsam…
    Und schon wieder die Liebe: Mein Schädel!
    Jedenfalls ist das Lied schön und der Text bis knapp eine Minute wundervoll. Dieses „Hau ab…“ versaut das Lied nur und „Du hast keine Wahl“ macht auch keinen Sinn und ist eher deplatziert.
    Es kommen keine dämlichen Laute wie „ah“ oder „oho“ vor, die man eigentlich in solch einem Lied erwarten würde. Gefällt mir wirklich….ach ich mache mir nur was vor. ;(

    Volle Kanne verliebt

    Oookaaay! Abgesehen vom ersten Lied ging es bis jetzt nur noch um die Liebe. Ich würde mich als Käufer eines solchen Albums ziemlich verarscht fühlen, wenn ich sehe, dass nur das erste Lied dem Namen des Albums entspricht.

    Man sieht sehr gut, dass solche Macho/Ghetto-Phrasen in Liebesliedern einfach nicht bringen. „Volle Kanne“ oder auch dergleichen in den vorherigen Liedern verzerrt bzw. zerstört den Text. Der Kern des Textes hat aber zumindest einen Funken Wahrheit dahinter. Es ist wahrlich eine Qual so viele Lieder bezüglich Liebe anzuhören. Ich mag nicht mehr. :(

    Geradeaus

    Endlich mal wieder ein Lied welches dem Namen des Albums entspricht. Die ersten drei Zeilen des Textes sind vollkommen ohne Kontext. Dafür hört man sein Selbstvertrauen herausschreien, jedoch wieso nur geradeaus? Hält er sich für ein Pferd mit Scheuklappen? Bleibt wohl ungewiss…

    Sein Verhalten ist ziemlich stur, interessiert sich nicht für die Meinung anderer Leute und bleibt sich selbst treu. Eine tolle Botschaft, jedoch kann dies ganz schnell nach hinten losgehen. Er hat wohl nicht sehr viele Menschen um sich herum die seiner Meinung sind. Die Musik im Refrain hingegen erweckt die Lust nach Abenteuer! :3

    Heute Nacht

    Die Musik macht einen fröhlich, aber der Text eher weniger. Wer ist bloss auf den Schwachsinn gekommen sowas zu produzieren?! Wie kann man ein fröhliches Lied bezüglich einer Trennung und zugleich einem Neuanfang schreiben?!
    An sich wäre das Lied gut, wenn man einen Neuanfang startet, aber so dass die Ex im Lied nicht erwähnt wird oder auch dass man an sie dachte. Doch nicht so….das passt doch überhaupt nicht zusammen!

    Ne du…komm damit echt nicht klar! Aus! Weiter!

    Gesucht und gefunden

    Der Refrain ist nicht wirklich mit dem Lied kompatibel. Und der Beat ist irgendwie immer derselbe. Sei es in erhöhter Geschwindigkeit, mit diversen Zusätzen versehen oder abgeändert, gefühlt das halbe Album davon. Es nervt einfach nur…..hätte man gleich das Album streichen können und sich nur auf ein Lied fokussieren können.

    Zum Text: Loslassen ist ja auch so ein Ding der Unmöglichkeit! Wenn sie nicht will, dann ist das halt so. Danach noch sie suchen und finden ist völliger Unsinn…wer will schon einen Stalker als Freund, mal ehrlich!

    Mendocino

    Man fährt ein Mädel von San Fernando nach Mendocino, sieht sie an und anscheinend gefällt er ihr, da er sie ja jeden Tag sucht in Mendocino. Wie kann man da bitteschön während einer Reise durch ganz Kalifornien den Namen des Beifahrers nicht fragen? Was hat man denn die ganze Zeit während der Fahrt gemacht? Alles wohl ein Rätsel…

    Jeden Tag die ganzen Leute in Mendocino befragen, ob man das Mädel gesehen hat. Ne du, da kann sie noch so besonders sein. Also soweit würde ich dann nicht gehen. Der Beat halt mal wieder abgeändert…

    Basta, Ende, Schluss und Aus

    Der Anfang des Lieds hört sich fast schon nach Erlösung dieser Qual an. :D
    „Dieser Abschied fällt nicht schwer.“ Also das Lied gefällt ihr immer mehr. Ich sehe gewisse Parallelen. :D
    Wow, an wen dies wohl gerichtet war? Wir werden es wohl nie erfahren, aber besser eine späte Erkenntnis als nie.
    Nur der Refrain ist ziemlich einfallslos. Da hätte man auch nur eines dieser Worte verwenden können.

    Zlatko und Jürgen – Grosser Bruder

    Bevor wir zum Lied kommen eine kleine Vorgeschichte dazu: Während der Show entstand eine Freundschaft zwischen Jürgen Milski und Zlatko Trpkovski. Nach der ersten Staffel sangen sie zusammen ein Lied. Dieses Lied erreichte in Deutschland auf Platz 1. Schauen wir mal, ob es seinen Hit gerecht war.

    Was für eine Brüderlichkeit! Trotz häufigen Streits bleibt der Zusammenhalt wie ein Fels in der Brandung. In meinen Augen das beste Lied aus dem Album. Der Sound schwächelt an ein paar Stellen gegenüber dem Gesang der beiden Herren, jedoch wirklich zu verkraften. Für seine Zeit, auch trotz dem Hype von Big Brother, wahrlich ein Hit.

    Mein Fazit

    Aufgrund von Manipulation seitens einer Umfrage wurde ich gezwungen diesen Blog zu verfassen.

    Zu Beginn war ich wirklich nicht begeistert von diesem Album. Sehr affig und der Beat war fast immer gleich. Das halbe Album thematisierte nur die Liebe. Ich war wirklich fast am Aufgeben und hatte nicht mehr die Motivation weiterzumachen, aber ich musste es tun, für euch. Die letzten zwei Lieder und das „Geradeaus“ hoben meine Stimmung wieder. Der Titel des Albums ist für mich eher unvollständig, da das Thema Liebe da noch eingebaut werden soll. Die Hits der drei Lieder waren mehr oder weniger nachvollziehbar.

    Gewisse Lieder (vor allem im mittleren Bereich) will ich mir auf keinen Fall mehr anhören. Es war wirklich kein Zuckerschlecken und in der Hinsicht kann ich auch die drei User 7om, EinName und Dirk Apitz vollkommen verstehen.

    Was mir nur noch bleibt: Ich bedanke mich, dass ihr, Leser, meinen Blog gelesen habt. Wann der nächste Blog „High-Talks“ erscheint, bleibt ungewiss. Dies wird dann irgendwann bei einer Abstimmung im Laberthread stattfinden.

    Euer Moderator: Zenitora :3

    1.133 mal gelesen

Kommentare 13

  • Dirk Apitz -

    Ja gut da hast du recht! Seit ich in den 6-7 Jahren kein TV mehr gucke, bekomme ich auch sehr vieles nicht mit (was aber sehr sehr gut so ist)

  • WiiSwitchU -

    Najoar, aber heute kann ich zu 99% selbst bestimmen, was ich höre oder schaue und habe mein eigenes Ventil damit umzugehen. Nebenbei gesagt habe ich es sogar geschafft kein einziges Mal Atemlos zu hören, außer in dieser äh.. Version
    Shitlers - Puffreiscracker
    (Ab Sekunde 55) ^^
    youtube.com/watch?v=HXBIpVDhvU8

    Oder für alle denen die sgn. Klassische Musik mehr zusagt und vielleicht schonmal etwas von Thomas Quasthoff gehört haben:
    youtube.com/watch?v=PffEGkO06Y4

    So, damit ist alles gesagt und ich spamme hier nicht mehr rum. :)

  • Dirk Apitz -

    Hat sich doch heute nicht geändert. Nennt sich nur Helene Fischer, Wendler, Justin Bieber oder DSDS :D

  • WiiSwitchU -

    ... Die weiteren Staffeln habe ich boykottiert und als Jungpunker natürlich auch gleich zum Boykott aufgerufen.
    Äh.. egal...
    Jürgen Milski ist heute eine der unsympathischsten Personen in der gesamten TV Landschaft und hat es sich neben seinem Ballermann-ge..äh...träller(?!) zur Aufgabe gemacht Leute am Telefon abzuzocken. Und Zlatko ist tot... findet jedenfalls in den Medien nicht mehr statt.

    Wer wissen will, wie ich mich zuu dieser Zeit gefühlt habe, darf sich das hier mal anhören.
    "Rosa Armee Fraktion" u.a. hat mir sehr durch diese schwere und insbesonders musikalisch gestörte Zeit geholfen! Es gab sogar einen animierten äh.. Frosch(?), der mit irgendeinem Lied(?) Wochenlang(!) die 1 in den Charts belegt hatte... ein FROSCH.. dagegen war "Schnappie" noch kreativ!
    Ich vermisse meine Hölle - J.B.O.
    youtube.com/watch?v=U5cqlJtYGKY

  • WiiSwitchU -

    Mein Gott, Herr Pfarrer!
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich Züge der ersten Staffel von "Big Brother" wirklich mitangesehen(!) habe und das obwohl ich um die Wortherkunft ("1984") wusste. In der Tat waren Zlatko und Jürgen mir damals ebenfalls recht sympathisch. (Ich versinke im Sofa...) Dem Gewinner - ein sympathischer, tatöwierter Berliner(?) - habe ich es aber tatsächlich mehr gegönnt... Zu meiner Verteidigung kann ich aber auch gleich anführen, dass ich die "Musik" grottig fand und die Intelligenzvakuen der Bewohner mich sehr abgeschreckt haben.

  • Dirk Apitz -

    Ah wusste ich nicht! 9Live war ja Pleite und ich habe eigentlich gedacht, dass ich gelesen hätte es sei auch allgemein nicht mehr erlaubt. Gucke aber auch seit 6-7 Jahren kein TV mehr.

  • Splatterwolf -

    Alida war auch noch bei 9 Live. Milski moderiert auch weiterhin diese Spiele auf Sport1. Ansonsten ist Folx-TV auch noch fröhlich dabei:
    youtube.com/watch?v=7D_7dd4RVTU

  • kirmeswelt -

    Milski ver... bei Sport1 immer noch die Leute.

  • Dirk Apitz -

    Da war doch noch auch ein Mädel, was bei solchen Call-In dabei war.

    Heute gibt es das ja nicht mehr, da verboten und 9Live pleite.

  • kirmeswelt -

    Das schlimme ist... heutzutage würde das Gespräch wohl so ablaufen...

    Einer: Ihr kennt Shakespeare nicht? Das war ein Dichter und hat z. B. Romeo und Julia geschrieben.

    weibl. Person: Ey, bist Du voll gebildet ey.

    alle anderen: ja, voll der Nerd ehhhh....


    Big Brother 1 war noch "toll" Bis auf die Tatsache das es den Herpeserreger Jürgen Milski hervorgebracht hat. Zockt die Leute mit Call-IN ab und sitzt von unseren Zwangsgebühren bei Lanz im ZDF rum und gröllt im ZDF Fernsehgarten manchmal auch rum...
    Schlimme Person.

  • Zenitora -

    Das mit dem Streit wusste ich bereits, jedoch der Grund dafür noch nicht. ^^

    Danke für deinen genialen Beitrag, Eini. ^^"

  • Dirk Apitz -

    "Was für eine Brüderlichkeit! Trotz häufigen Streits bleibt der Zusammenhalt wie ein Fels in der Brandung. In meinen Augen das beste Lied aus dem Album. Der Sound schwächelt an ein paar Stellen gegenüber dem Gesang der beiden Herren, jedoch wirklich zu verkraften. Für seine Zeit, auch trotz dem Hype von Big Brother, wahrlich ein Hit."

    Funfact, kurz danach haben sich beide völlig zerstritten. Mehr erzähle ich gleich im Laberthread :D