Nintendo Switch - Das erwarte ich

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie ich bereits im ersten Blogeintrag beschrieben habe, sind mein New Nintendo 3DS und die kommende Nintendo Switch mein erneuter Einstieg in die Nintendo-Welt seit ... ... ... dem Nintendo 64. In der Zwischenzeit spielte ich auf der Playstation 3, der Playstation 4, der Playstation Vita und viel auf Desktop Computern. Ich bekam dank meinem Nintendo 3DS wieder mehr Interesse an Nintendo und schließlich erschienen die ersten Nintendo NX Gerüchte. Mein Status zu jenem Zeitpunkt lässt sich ganz gut mit "Hype!" beschreiben - ich hoffte dass diese unbekannte Konsole endlich mal wieder etwas neues auf dem Markt sein könnte.
    Und diese Hoffnung wurde am 20. Oktober 2016 endlich erfüllt. Ich war so froh dass die Gerüchte über eine mobile Heimkonsole (?) wahr werden würden.



    Und damit meine Erwartungsliste für die Nintendo Switch. Auf dass sie sich am 13. Januar verwirklichen möge!



    Errungenschaften / Achievements

    Für viele ein bloßer Schwa**vergleich – für mich viel mehr. Richtig in Berührung kam ich damit erst auf der Playstation 4, zuvor war mein Interesse sehr gering. Dann aber kam der Achievement-Jäger in mir durch. Das Spiel durchspielen? Check! Aber was wenn bei einem guten Spiel noch 10 verborgene Achievements warten? Was könnte das sein? Habe ich etwas im Spiel übersehen? Los geht die Jagd! Ziel war es seitdem nicht mehr ein Spiel bloß durchzuspielen sondern absolute 100% zu schaffen. Sie spornten dazu an das Spiel weiter zu spielen, über die eigentliche Kampagne hinaus weiter zu machen und mehr des Spiels zu entdecken als es die meisten anderen jemals werden.
    Bitte Nintendo! Lasst diejenigen unter uns die Bock darauf haben alles im Spiel erreichen was es zu erreichen gibt und unseren kleinen digitalen Penis dann gegen andere zur Show stellen! Ich will wie auf der Playstation im Playstation Network einen Kumpel anklicken und vergleichen können wie weit wir in bestimmten Spielen gekommen sind. Noch schöner wird das ganze in wirklich schweren Titeln welche dem Spieler alles abverlangen. Und genau genommen hat Nintendo schon einen guten Anfang gemacht an welchen man das ganze anbinden kann. My Nintendo.



    Genug Leistung und ... dennoch einen leisen Lüfter!

    Lüfter? Ja genau! Keine Ahnung ob dazu Gerüchte im Umlauf sind aber, oben auf der Switch, das sieht mir persönlich ganz nach Lüfter-Schlitzen aus. Mir ist bewusst dass Hardware gerade bei einem solch kleinen Formfaktor aktiv gekühlt werden muss, dann aber bitte ein wenig leiser als beim Surface Pro 4 von Microsoft.



    Preiswertes Zubehör

    Als die Jungs mit ihrer Switch in den VW einsteigen setzen sie ihre Nintendo Switch in eine scheinbar am Sitz befestigte Halterung. Zubehör gibt es zwar für sämtliche Konsolen, ob Handheld oder Heimkonsole. Aber entweder beschränkt sich das auf überteuerte Docks, irgendwelche Taschen oder Hüllen. Nintendo möchte uns mit der Nintendo Switch ein mobiles Gerät in die Hand geben – dann sollen sie uns bitte auch preiswertes Zubehör liefern welches etwas taugt.
    Und wenn wir schon beim Zubehör sind: Gerüchte besagten dass die Docking-Station keine Hardware beinhalten wird sondern lediglich die Verbindung zum Strom (ähnlich dem kleinen Nintendo 3DS Dock) und dem Anzeigegerät herstellt. Also sollte es doch möglich sein die Docks möglichst preiswert in den Handel zu bringen?



    Gyrosensoren im Joy-Con

    Es wäre ein riesiger Rückschritt würde das vergessen werden. Mit der Nintendo Wii brachte Nintendo den großen Durchbruch der Bewegungssteuerung in die Wohnzimmer und Smartphones machen heutzutage alle davon Gebrauch: Gyrosensoren. Sie nehmen Bewegungen auf und setzen diese als Eingabe um. Auch wenn ich nicht daran glaube, aber es besteht die Möglichkeit dass Nintendo in die kleinen Joy-Cons keine Gyrosensoren eingebaut hat. Es würde bedeuten dass die Spieler auf weiteres Zubehör in Form von Controllern zurückgreifen müssten. Keine schöne Lösung.

    Die Akkulaufzeit und die Möglichkeit Akkupacks zu nutzen

    Eine Akkulaufzeit von 3 bis 4 Stunden würde mir in der Tat reichen. Für viel länger bin ich sowieso nicht weit von einer Steckdose entfernt und viel Länger werde ich die Switch unterwegs auch nicht spielen bis sie das nächste Mal ein Dock zu spuren bekommt. Meine größere Sorge ist die Stromversorgung mit Akkupacks. Als Beispiel nehme ich mein Microsoft Surface Pro 4. Selbst wenn man einen passenden Anschluss hätte - man würde einen Hochleistungsakku benötigen welche wiederum größer und schwerer sind. Nicht jedes Akkupack funktioniert hier einfach so.

    Was sind eure Wünsche und Erwartungen an die Nintendo Switch? Ähnlich wie meine? Oder doch ganz anders?
    N3DS Freundescode: 2122 - 9855 - 0978
    Nintendo Network ID: Wehwehchen

    1.097 mal gelesen

Kommentare 1

  • FloX99 -

    Netter Blogartikel, schön geschrieben... Mit den Powerbanks ist das so eine sache die Kompakteren mit 7000-11000 mAh Stunden werden für die Switch wahrscheinlich wirklich knapp und vielleicht bloß für ca. 1-1,5 mal aufladen genügen... Ich persönlich sehe das immer an meiner Powerbank mit 22 000mAh(für Rucksäcke und Größere Hosen-/Jackentaschen kompakt genug) wenn ich auf Camping bin....Surface, E-cigarette, Smartphone, PS Vita, 3ds lassen sich damit nicht alle mindestens 1x aufladen... Man ist da schon beschränkt heutzutage schlugt alles ne Menge Saft...

    Bisher bin ich ganz glücklich mit dem was wir über die Switch wissen, so mindestens 2,5 Stunden Mobillaufzeit unter Volllast und ein gutes Panel mit gutem Kontrast, sowie kräftigen Farben sind meine größten Wünsche an die Switch....

    Wenn das gegeben ist werde ich wohl echt glücklich sein im Frühling seid langer Zeit mal wieder eine Nintendokonsole mit Hardware auf höhe der Zeit in Händen halten zu können.
    Ein Update meiner Mobilen Konsolen ist nach der Vita und dem 3ds mal langsam wieder angebracht... Noch dazu mit all den guten Nintendo IPs....