Blog von Clubwolf 5

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • (das Review ist so aufgebaut wie ein Wiitower-Review)

    Dass die Spiele rund um die Silent Hill - Reihe mit zu den besten Survival-Horror Spielen gehört dürfte bekannt sein. Jedoch waren die letzten Teile oft enttäuschend für Fans des Franchises. Der neueste Teil Silent Hill: Shattered Memories ist eine Neuinterpretation des ersten Teils. Ob das gut geht? Das erfährt ihr im unteren Text.



    Gameplay (81 %)
    Bei Spielstart findet man sich in der Praxis eines Psychotherapeuten wieder, wo man erst einmal einen Fragebogen ausfüllen muss. Dieser beinhaltet recht belanglose Fragen wie, ob man leicht Freude findet oder ob man mit Alkohol entspannen kann. Doch bereits dieser Fragebogen kann einiges im Spiel verändern, aber dazu später mehr. Das eigentliche Spiel beginnt als der Schriftsteller Harry Mason mit seiner Tochter Cheryl in dem Städtchen Silent Hill unterwegs sind. Aufgrund des Schneesturmes gerät der Wagen von der Fahrbahn. Als Harry wieder zu sich kommt bemerkt er schnell:
    [Weiterlesen]
  • Als ich das heute gelesen habe war ich wirklich geschockt: Der Spielecast ist tot!

    Ich für meinen Teil habe den Spielecast (früher auch Nintendocast) immer wieder gern gehört und bin jetzt wirklich überrascht das es vorbei ist.

    Na gut, die Veränderung des Konzepts (News besprechen statt einem Hauptthema) war meiner Meinung nach eine Fehlentscheidung was vermutlich letztendlich auch zum aus geführt hat.

    Ich persönlich werde den Spielecast dennoch vermissen.

    Was denkt ihr darüber?

    Euer Lostfan
    [Weiterlesen]
  • Wir Zocker lieben die Nintendo Franchises, unseren weißen Kasten natürlich auch. Doch leider versäumt man doch viele 3rd Party Perlen wenn man Wii Only ist - womit ich auch schon zu meinem Blogthema komme.

    Euch wird sicher beim Durchstöbern des Forums aufgefallen sein, dass vorallem im letzter Zeit sich immer mehr User eine "Zweit-"konsole
    zugelegt haben. Der Anteil an PS3, 360 oder PC Spielern wird immer größer wärend die Gruppe der Wii Only Besitzer immer kleiner wird.

    Doch wo liegen die Gründe? Mangelnde hochqualitative Software von den 3rd Partys, ist sicherlich der Hauptgrund.
    Klar, es gibt auch vereinzelnd gute Drittherstellerspiele auf der Wii, z.B Muramasa oder No More Heroes.
    Die breite Masse wie GTA 4, Fallout 3 oder Resident Evil 5 entgeht einem aber leider.

    Ich persönlich bin froh neben meiner Wii noch einen leistungstarken PC zu Hause zu haben.

    Was denkt ihr, ist eine Zweitkonsole unverzichtbar?
    Und außerdem: Gibt es im Tower noch Nintendo Only Spieler?

    Euer Lostfan[Weiterlesen]