Filmthread/Serienthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Filmthread/Serienthread

      Bin ja ein Film-fan und auch Kritiker wollte so wissen was ihr so für Filme als letztes euch angeschaut habt und bitte mit Bewertung. Bitte ne ordentliche wenn ich sehe das viele 11 von 10 punkten gebe oder so is das quatsch...+

      Ich fange an:
      Gran Torino:
      Ja diesmal sind sogar - meiner Meinung nach - die vielen , fast ausschließlich hohen Leserbewertungen vollkommen berechtigt.

      Zwar
      startet der Film leicht träge, aber ich gebe dennoch 10/10 da er sich
      wirklcih von minute zu minute zu einem Emotionalen Schwergewicht
      entwickelt.. Eastwood spielt wie gewohnt und wie man ihn kennt -
      hervorragend.
      Ihm kauft man diese Rolle von der ersten Minute an ab.

      Dieser
      Wandel der Sympathie die man zum Hauptdarsteller trägt, ist wirklich
      lobenswert. Verhasst man noch seine grantige Art zu Beginn des Films,
      wird Eastwood dem Zuschauer fortwährend immer sympathischer.

      Nicht
      zuletzt auch wegen einiger Lacher , natürlich durch Eastwood, naklar.
      Diese kleinen Humoristischen Einlagen sind wunderbar auflockernd in
      einem sehr gefühlsbetonten Drama.

      Fazit:
      Ein wunderbarer Film. Realistisch, vertraut, emotional und hart, humorvoll und exzellente Schauspieler.

      Ich kann jedem nur strengstens empfehlen sich diesem Film anzuschauen.

      P.S Ich habe keinen Thread zu dem thma gefunden wenn es den doch schon gibt sry^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dirk Apitz ()

    • hab mir vor paar tagen Friedhof der Kuscheltiere von Stepfen King angeguckt, ein seh netter alter horrorfilm^^
      sollte man sich auf jedenfall nicht endgehen lassen, hat schon zwar schon 2jahrzähnte auf den kasten, ist aber immer noch kult wie ich finde,
      typisch stephen king halt ;) wobei die bücher ja um einiges besser sind :P
      gebe den film 7/10 punkte da ältere filme vll nicht jedermans sache sind bzw genere. wer den film, bzw das BUCH noch nicht kennt sollte auf jedenfall mal reinschauen :D
      Meine Steam, Xbox, PSN & Nintendo ID: Brokenhead
    • Also, ich hab mir vor kurzem "Der Ja-Sager" mit Jim Carrey angeschaut. Ich liebe seine Filme, aber muss sagen, dieser ist nicht sein Bester. Der Film braucht eine Weile bis er in Fahrt kommt, aber dann geht es steil bergauf. Ist halt nur doof wenn man am Anfang des Filmes im Kino sitzt und sich langweilt. Natürlich muss erstmal die Story aufgebaut werden, aber trotzdem war das nicht so prickelnd. Ich würde ihm wohl...so....7/10 Punkten geben.
    • Struppi schrieb:

      Also, ich hab mir vor kurzem "Der Ja-Sager" mit Jim Carrey angeschaut. Ich liebe seine Filme, aber muss sagen, dieser ist nicht sein Bester. Der Film braucht eine Weile bis er in Fahrt kommt, aber dann geht es steil bergauf. Ist halt nur doof wenn man am Anfang des Filmes im Kino sitzt und sich langweilt. Natürlich muss erstmal die Story aufgebaut werden, aber trotzdem war das nicht so prickelnd. Ich würde ihm wohl...so....7/10 Punkten geben.
      Ich finde eine gute Komödie muss gleich richtig losgehen mit nem Lacher.

      Keinohrhasen zb, ist net mein genre eig, aber habe mich da tot gelacht, da ging es auch ganz gut los^^
    • Ich habe letztens mit meiner Klasse den Film Operation Walküre mit Tom Cruise angeschaut.

      Der Film ist eigentlich echt gut gemacht. Man kann sich gut in die Lage hineinversetzen und obwohl man das Ende des Attentatversuches schon kennt, war es trotzdem noch spannend. Was mir jetzt nicht so gefallen hat war, dass Tom Cruise als Stauffenberg der tolle Held war und er keine negativen Seiten hatte. Außerdem hat Hitler gewirkt wie ein behindeter Rentner. :D Sonst war er aber echt gut.
      Ich gebe ihm 8/10 Punkten.
      Seitdem ich perfekt bin, hält sich auch meine Arroganz in Grenzen.
    • "Na kennste den Film wo keiner lachten tut,... kennste?" so könnte eine Frage von Mario Barth an SEIN Publikum lauten.
      Und ich kenne die Antwort : JA, Männersachen!
      Schon
      sein letztes Bühnenprogramm "Männer sind primitiv aber glücklich"
      ringte mir nicht einen Lacher ab. Ich frage mich ernsthaft wie Herr
      Barth es geschafft hat das Olympiastadion mit 70000 Leuten zu füllen?
      Seine Kalauer sind albern bis primitv und manchmal einfach unlustig,
      der erzählte von seinem Kumpel und seiner Freundin passiert in meiner
      Beziehung jeden Tag aber deshalb schreibe ich noch lange kein
      Comedyprogramm. Gleiches gilt für den Film den ich mir leider ansehen
      musste. Klar, Barth polarisiert aber jeder normal gebildete Mensch kann
      über solch primitive Witze die dazu im Kern noch total unlustig sind
      nicht lachen. Paul Panzer alias Horst Tappert bleibt total blass und
      seine Stimmlage nervt total, Anja klingt ist nur hübsches Beiwerk. Das
      Bühnenprogramm ist schon mies aber dieser Film noch mieser, Barth ist
      einfach kein "Schauspieler" er spielt quasi sich selbst aber das so
      laienhaft und überdreht dass es schon nach 15 min nervt. Immernur den
      einen Gesichtsausdruck diese fiese Grimasse sonst bietet Mario nichts.
      Fazit: Männersachen ist ein Film den man auf jeden Fall meiden sollte
      auch also Mario Barth-Fan, denn dieses Machwerk ist noch schlimmer und
      langweiliger als das ohnehin schon schlechte Bühnenprogramm.

      Uninteressante Story, schlechtes Schauspiel...
      Das alles wäre noch zu verkraften, wenn der Film denn wenigstens lustig gewesen wäre.

      Ich weiß wirklich nicht, was einige Leute an Mario Barths Humor gefressen haben.
      Seine Witze sind austauschbar und platt.
      Einzig als Schauspieler ist er vielleicht noch schlechter als er es als Comedian ist.

      Selbst meine Kumpels die Mario Barth Fans sind, konnten in diesem Film einfach nicht lachen.

      1/10 Punkten...
    • Wanted

      Ein schusseliger Trottel ist der Sohn eines Elitekillers und lernt in seiner Ausbildung unter anderem, wie man um Ecken schießt. Natürlich weiß er zu Anfang des Films nichts davon, bis Angelina Jolie kommt und ihm die Augen öffnet.

      Der Plot ist nicht gerade dem Grimme-Preis würdig, aber um den Action-Szenen einen Sinn zu geben, reicht er vollkommen aus. Diese sind herrlich überzogen, so ballern die mit nem Gewehr über mehrere Kilometer Entfernung punktgenau oder vollführen haarsträubende Auto-Stunts. Hier heißt die Devise: Hirn aus und Spaß haben!
      Die Effekte sind wirklich klasse, besonders die Anfangsszene mit dem zersplitternden Glas sieht hammermäßig aus. Der Hauptheld ist sympathisch, Miss Jolie sieht aber ziemlich abgemagert aus (kein Vergleich zu Mr. und Mrs. Smith).

      Wer an Shoot'em'Up seinen Spaß hatte, kann mit Wanted nichts falsch machen.
      Das Bild der Bluray ist übrigens hervorragend!

      8/10
      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Im TV: Eragon (Band 1)

      Habt ihr bemerkt, wie brutal das im Vergleich zum Buch gekürzt ond verändert wurde? Beispiel:

      Buch: Eragon schlägt sehr viele Namen vor, und schlägt als letztes erst Saphira vor
      Film: Saphira stellt sich vor

      Und das hat den Film nicht so gut gemacht wie das Buch.

      6,7958225/10
      Spielt gerade: Mario & Luigi: Paper Jam, Hyperdimension Neptunia Re;Birth 2
      Upcoming: Hyperdimension Neptunia Re;Birth3 -> The Legend of Heroes: Trails in the Sky
      Wartet auf: Zero Escape Vol. 3: Zero Time Dilemma (3DS/PSV), Ace Attorney 6 (3DS), Danganronpa V3 (PSV), Tokyo Xanadu (PS Vita), Tales of Berseria (PC)
    • hab mir vorgestern wars glaub ich BAADER-MEINHOF KOMPLEX angeguckt.
      ein verdammt krasser film der mich persönlich ziemlich mitgenommen hat.
      viele gute deutsche schauspieler die ihre sache mehr als gut machen gepaart mit historischen fakten und das ganze aufgepeppt mit ein bisserle action. wirklich mehr als sehenswert!
      hört auf sie so zu sehen wie sie nicht waren.
    • The Fast and the Furious: Neues Modell. Originalteile.

      Also abgesehen vom völlig bescheuerten Untertitel (ja ich weiß, es ist ein neuer Teil der Reihe mit den ursprünglichen Schauspielern aus dem ersten Film, der Untertitel macht also immerhin Sinn) wurde ich gut unterhalten. Hatten die alten Filme noch das Need for Speed Flair, kam mir der neue eher wie Burnout vor: noch schneller, noch kompromissloser und ein schönes Rennen während des normalen Verkehrs. Das Zusammenspiel von Von Diesel und Paul Walker ist herrlich, die Stunts wieder absolut abgefahren.
      Wer sich gerne actionreich berieseln lässt, macht mit dem Film nichts falsch.

      8/10

      Monsters vs. Aliens

      Am selben Abend haben wir uns den neuesten Animations-Film reingezogen. Natürlich in 3D! Und das war wirklich beeindruckend. Vor allem, wie schnell man sich daran gewöhnt. Im Laufe des Films musste ich mich ein paar Mal ganz schön konzentrieren, um auf die 3D-Effekte zu achten. Der Film selbst war lustig und abgedreht. Definitiv auch was für die Älteren. Und die Animationen und allgemein die "Grafik" waren atemberaubend. Kann ich nur empfehlen.

      9/10
      Mit Dank an Terror-Pinguin!