The Legend of Zelda: Breath of the Wild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Legend of Zelda: Breath of the Wild

      Herzlich willkommen im offiziellen ntower Spiele-Thread von The Legend of Zelda (Wii U)!

      Nach langen, hitzigen Diskussionen um Artstyle, Gameplay, Umgebung, Story, Soundtrack und so weiter veröffentlichte Nintendo während ihrem Digital Event erstmals Material zum neusten Zelda auf ihrer Wii U. Gleichzeitig sprach Serienproducer Eiji Aonuma von einer weitläufigen, offenen Welt, die zum Erkunden einlädt. Er zeigte auf die Berge in der Ferne und sagte "Sehen sie die Berge dort hinten? Ja, auch diese können sie erreichen, wenn sie weit genug reisen!" So kriegen wir einen ersten Eindruck davon, wie groß das neuste Hyrule wohl sein wird. Das ganze Videointerview seht ihr nochmals hier:



      Zudem wurde noch im selben Jahr zu den "The Game Awards" erstes echtes Gameplay zur neuen Legende gezeigt, gespielt von Aonuma und Miyamoto höchstpersönlich. Dabei wird darauf eingegangen, wie groß die neue Welt ist, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt zu reisen und ebenso werden neue Kampfmechaniken vorgestellt, wie etwa die Zeitlupen-Funktion während man von seinem Pferd abspringt und die Gegner mit Pfeilen bombardiert.



      Seid ihr vom neusten Zelda überzeugt und wurden eure Wünsche erfüllt? Oder liegt Aonuma dieses mal total daneben? Schreibt es! :mariov:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Gingo ()

    • Ich kopier meine Meinung von der News einfach noch mal.

      Jetzt mal von allem abgesehen was da an Gerüchten steht, ich wünsche mir einfach nur das es wieder Zelda wird wie es war. Wo blieb in Skyward Sword die große Freiheit? Mich kotzte es einfach nur an das man vom Wolkenhort springt, sich vom dummen Vogel durch einen mehr als sinnlosen, langweiligen, viel Platz für ungenutztes Potenzial lassenden nervigen Himmel zum nächsten Abschnitt fliegen ließ. Zusammenhängende Welt wo bist du geblieben? Zudem war das Spiel einfach nur einfach und keiner der Bosse, die ja so eine besondere Strategie *hust* benötigten um sie zu töten, war eine Herausforderung. Beim letzten Kampf dachte ich mir am Ende einfach nur "BITTE! Lass noch irgendwas kommen!!!". Pustekuchen.
      Also Skyward Sword ist in meinen Augen das schlechteste Zelda überhaupt vom Gesamtpaket. Zudem hatte ich dieses mal auch nicht wirklich den Hype drauf...da hab ich mich mehr gefreut als ich OoT 3D hatte, ganz ehrlich.
      Und ich als Zelda Fan, der jedes Zelda geschätzt mindestens 10 mal gespielt hat (alleine OoT 3D 11x), war leider mehr als enttäuscht von Skyward Sword. Extrem Schade ist die Tatsache das ich mich selbst zingen musste es wenigstens ein mal durch zu spielen.

      Also Nintendo, macht was draus!


      Und ich will wirklich lieber ein OoT-TP als ein neues SS. --'
    • Da ich keinen Bock habe nochmal das gleich in Grün zu schreiben:
      Macht doch einfach, wie bei ooT von Anfang an ein Normal Quest und ein Master Quest mit schwereren Gegnern und veränderten Dungeons^^.

      auch sehr schön ist, dass die Dungeons riesig werden sollen, aber hoffentlich ähnelt sich nicht jeder Raum wie der nächste^^.
      Auch die restlichem Gameplay Details hören sich gut an.
      Grafik hört sich auch nett an. Kann mit mit dem anfreunden. Zum Soundtrack...hoffentlich wieder ein paar Ohrwürmer. bei SS gibt es die viel zu selten.

      Also die Details hören sich schonmal nicht schlecht an, hoffentlich bewahrheitet sich dieses Gerücht^^.


      @Gingo Post in der News:
      Also große und sehr lange Dungeons gehen schon, siehe Darksiders^^. Und das gute: Die Dungeons dort werden nicht langweilig, da sie alle anders sind, auch in sich selbst ist fast jeder Raum anders^^.
      @Kami Also ich fand TP tausendmal(vllt. übertrieben) einfacher, als SS nach eigenem Empfinden:).
    • Ich würde mich ja freuen, wenn sich Nintendo für das neue Zelda an den Elder Scrolls-Spielen wie halt Oblivion oder Skyrim orientieren würde. Also eine riesige frei begehbare Welt, die aber natürlich wieder Zelda-typisch anfangs eingeschränkt werden kann (zum Beispiel mit Felsen, so dass man erst Bomben braucht etc.). Nur sollte die Bewegungsfreiheit halt deutlich größer sein und bitte nicht mehr wie in Skyward Sword, wo man einfach von Punkt zu Punkt geschickt wurde.

      Zur Grafik mag ich noch nichts sagen, denn bisher konnte mich jeder Zelda-Look zufriedenstellen. Ich warte erst einmal Screenshots und Videos ab.

      @alias-op: Wie soll man deinen Post verstehen?
      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • König Bowser schrieb:


      Sollte Nintendo echt ein Spiel machen dass SS ein wenig ähnelt, werd ich mir das nicht kaufen. SS war zu einfach, die Steuerung war Schrott und die Musik war nicht so schön wie in anderen Teilen.

      1. Und was war TP dann? Ultra einfach oder wie? Zocke es mal im Hero Mode. Dort ist es echt hart.
      2. Naja, also ich komme mit der Steuerung gut zurecht
      3. Ok, das ist dann halt persönlicher Geschmack, mir hat sie zumindest besser gefallen, als in TP, jedoch gegen WW kann sie nach meinem Empfinden keinen Stich setzen^^.
    • Ich stimme Kalek zu, denn Twilight Princess ist vom Schwierigkeitsgrad fast noch leichter wie Skyward Sword, da dort die Steuerung wesentlich einfacher zu erlernen ist ohne Motion Plus und man so durch ein paar Kombinationen jeden Gegner ruckzug fertig machen kann. Ich erinnere euch nur noch mal an den Endgegner im Zeitschrein, der ja wohl den lächerlichsten Boss allerzeiten darstellt. Generell ist Twilight Princess für mich nur ein modernes Ocarina of Time mit kleinen aber feinen Neuerungen wie z.b. das Verwandeln in einen Wolf, wobei dies ja das "Erwachsen Werden" von OoT ersetzt. Skyward Sword hingegen geht in die Richtung von den neueren Action-Adventures, wo alles "linear" ist und das Gameplay den Spielfluss ausmacht. Was ich damit sagen will, dass es eben Innovation bietet und viele sich auch heute immer noch auf ein Zelda im Stile von Ocarina of Time fixieren, da es ja scheinbar das Idealbild eines perfekten Zeldas darstellt.

      So geben viele einem Majoras Mask, einem Wind Waker oder wie jetzt wieder Skyward Sword - also einem abgeänderten Zelda keine wirkliche Chance. Dass Skyward Sword aber auch Schwächen in der Steuerung oder den Dungeons hat, möchte ich nicht bestreiten, aber nur weil es nun eben ein gewöhnungsbedürftigen Grafikstil hat und sich von anderen Zeldas abkapselt, ist es bei weitem kein schlechtes Zelda und wird zu Unrecht von so vielen Leuten zerfetzt...

      Ach und bevor ich wieder auf den "Absenden Knopf" drücke, schreibe ich mal das auf, was ich mir aus vorherigen Zeldas wünsche:

      OoT: Neues Instrument mit vielen Liedern wie damals bei der Ocarina.
      MM: Endlich wieder viele durchdachte Sidequests, bei denen man mehr von den Personen im Spiel erfährt wie z.b. der "Kafei Quest".
      WW: Eine Oberwelt mit unzähligen, kleinen Geheimnissen und etlichen Schätzen (Open World). Schiffsfahrten sind erwünscht.
      TP: Erneut eine unzählige Anzahl an großen, komplexen und hübschen Dungeons.
      SS: Einbindung von Motion Plus sowie Beibehaltung des abwechslungsreichen Gameplays.
    • Fast alles was hier stellenweise als Kritikpunkt aufgeführt wird ist komplett subjektiv... Skyward Sword war frisch und hatte jede Menge gute Gameplayideen, aber während es bei Mario Galaxy (welches ebenfalls linearer war) aller feierten, wird Skyward Sword nieder gemacht, weil es ja nicht ach so offen und realistisch wie TP ist, obwohl das rein subjektiv ist, da Skyward Sword nach wie vor fantastisches Level-Design bot, welches aufgrund viel backtracking sogar etwas von Metroid hatte. Realistisch war Zelda noch nie, wollte es auch noch nie sein.
      You want to know what Zeus said to Narcissus?

      “You better watch yourself!”
    • Man kann nicht die Linearität eines Mario-Jump'n'Runs mit der eines Zeldas vergleichen, denn dafür ist deren Bedeutung für das jeweilige Spielgefühl einfach zu unterschiedlich. Die bisherigen Ableger haben sich einfach wesentlich stärker durch ihre Erkundungsfreiheit profiliert als es ein Mario-Spiel jemals getan hat und haben auch einen Großteil ihrer Atmosphäre darüber transportiert. Deswegen ist die Kritik an der nun auftretenden Linearität auch nur allzu verständlich und hat nichts mit einem subjektiven Empfinden zu tun. SS fehlt einfach dieses die Serie auszeichnendes Element, welches nicht gleichwertig ersetzt wurden, dafür ähnelte das Gebietsdesign zu sehr dem der Dungeons, was einen abwechslungsarmen Spielverlauf nachsichzog. Und nur weil Backtracking in metroid war, muss es nichts gutes sein. In den meisten Spielen wirkt es nur nach künstlicher Spielzeitstreckung, so auch bei Skyward Sword, zumal die Aufgaben so uninspiriert waren.


      Ansonsten fässt dieses Cover meine Meinung über Skyward Sword ganz gut zusammen:
    • Es sind ja immer subjektive Meinungen jeder hat ja einen anderen Eindruck vom Spiel.Ich mag zum Beispiel Skyward Sword.Es ist halt meine Meinung.Das Spiel muss halt nicht jeder mögen ich hab bei dem Spiel auch nichts gegen das grafische Design.Es hat halt jeder seine eigene Meinung.Wie schwer muss es da wohl sein für Nintendo oder auch Sega z.B. neue Spiele der alten Reihen herauszubringen.
    • Also :D

      ich hätte ja am liebsten

      - grafik von twilight schön real und düster (ich finde das passt besser als so kindliches zelda)

      - Steuerung wie bei Skyward ! fand ich absolut genial ! allerdings könnte sie noch bisschen mehr verfeinert werden und im menü sollte aber wieder der richtige pointer genutzt werden

      - eine neue RICHTIGE STORY ich fand skyward war irgendwie nichtssagen in vergleich zu anderen teilen und ich hab jeden teil gespielt udn auch durch

      - Items können ruhig viele und breit gefächert sein um viele Rätsel einbauen zu können

      - Weltkarte wie bei twilight von der größe her

      - Navi sollte ein wieder begleiten und Epona !

      - Die Dungeons dürfen wie in den gerücht erwähnt ruhig sehr sehr groß und komplex sein

      - Items Aufrüsten fand ich gut als Idee ! (Skyward Sword)
      Bestes RPG EVER ! youtube.com/watch?v=esBBXDuvEFA <3

    • Ich hoffe auch auf einen Grafikstil, wie in Zelda TP, (natürlich in FullHD) und eine ähnlich große Oberwelt wie in Zelda TP.
      Kombiniert mit vielen neuen Innovationen (wie in Zelda SS) und dem Nintendo Game Pad Controller stelle ich mir das großartig vor!

      Falls die Gerüchte stimmen sollten, fände ich das Klasse, ich denke aber, diese " Gerüchte" sind nur Vermutungen und Wünsche, die aber natürlich auch war werden könnten.... Denn Nintendo wollte beim nächsten Zelda ja auch auf die "Fans hören" und etwas Einzigartiges schaffen.

      Bis zum ersten Trailer wird es aber vermutlich eh noch lange dauern, frühestens bei der E3 2013, ich vermute aber eher, dass bei der E3 2013 das 3DS-Zelda angekündigt wird und erst bei der E3 2014 das WiiU-Zelda.
      Mein Mariomakerlevel-Bookmark-Profil (ein paar Musiklevel inklusive!)
      Mein Skyward Sword Skyloft Musiklevel: BA07-0000-00A6-90C0 :D
    • fightdragon schrieb:

      Ich hoffe mal wenn überhaupt auf ein richtiges neues 3DS Zelda.Das Wii U Zelda könnte schon eher kommen so schnell zwei Zeldas auf eine Konsole gibt es eher weniger da rechne ich eher mit Mario ^^.Scherz beiseite ich hoffe mal die haben am Donnerstag was im Petto.Kennt jemand die Deutsche Ortszeit für die Konferenz?

      Gibts wieder 'ne Direct? Hab ich da was verpasst? o.O
      Vergesst es, Investorentreffen, alles klar habs selbst geschnallt! xD

      Und, basilhater, ich bin exakt deiner Meinung! Das Cover lässt sich auch Super zu SS hinzufügen.
      Und wie ich über das nächste Zelda denke, steht auch schon weiter oben, also kein Wort mehr dazu, außer das die extrem großen Dungeons natürlich genial wären, aber dann müssen die Extrem gut aufgebaut sein...und natürlich darf die Oberwelt nicht wieder so leiden wie in SS.
    • HelloMyNameIsASecret schrieb:

      Fast alles was hier stellenweise als Kritikpunkt aufgeführt wird ist komplett subjektiv... Skyward Sword war frisch und hatte jede Menge gute Gameplayideen, aber während es bei Mario Galaxy (welches ebenfalls linearer war) aller feierten, wird Skyward Sword nieder gemacht, weil es ja nicht ach so offen und realistisch wie TP ist, obwohl das rein subjektiv ist, da Skyward Sword nach wie vor fantastisches Level-Design bot, welches aufgrund viel backtracking sogar etwas von Metroid hatte. Realistisch war Zelda noch nie, wollte es auch noch nie sein.


      Du sprichst mir aus der Seele. Ich werde nie ganz verstehen, was alle gegen Skyward Sword. Alleine schon die Möglichkeit zu sprinten und Wände hoch zu Klettern haben meiner Ansicht nach das Zelda-Universum revolutioniert.

      Jedes spielt hat Kritikpunkte, aber bei Zelda SS übertreiben viele aber wirklich.

      Gruss Tomek