Wii U-Zubehör-Test: Tritton Kunai Stereo Headset

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wii U-Zubehör-Test: Tritton Kunai Stereo Headset

      Das Schöne an ICQ, MSN und Co. ist meiner Meinung nach, dass man sich nicht direkt mit demjenigen an der anderen Leitung unterhalten muss. Ich weiß zwar nicht wieso, aber ich habe eine gewisse Abneigung gegen das Telefonieren (inkl. Voice-Chat) und greife daher bevorzugt zur Tastatur. Aber beim Zocken kann es ziemlich hilfreich sein, mal schnell etwas ins Mikrofon zu brüllen, anstatt den Controller bzw. die Maus zur Seite zu legen. Ein "Du blöder Ar**h, ich vernasche deine Mudda!" geht eben viel schneller von den Lippen als Finger tippen können. Daher hat sich Dennis das Tritton Kunai Stereo Headset von Mad Catz genauer angeschaut. Wie das Headset für Wii U (und auch Nintendo 3DS) in unserem Hardware-Test abgeschnitten hat, dürft ihr jetzt nachlesen:

      Hier geht es zum Zubehör-Test!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Schöner Test. Ich benutze das Tritton Kunai Stereo Headset selber fast immer beim Monster Hunter 3 U spielen auf dem Gamepad (wenn der Fernseher für was anderes benötigt wird).
      Beim Brille tragen stört mich das Headset erst nach ca. 2 Stunden. Ich kanns nur empfehlen. Durch die Polsterung wird auch der Umgebugslärmdeutlich reduziert und auch Bässe kommen mit dem Tritton gut raus.
    • Da ich das Headset schon lange besitze, kann ich das Problem mit den Brillenbügeln bestätigen. Jedoch gibt es auch eine einfache Lösung. Erst Headset aufsetzen, danach die Brille. Dabei schiebt man die Brillenbügel über die Druckstellen, sodass die Brille leicht schief sitzt. Somit sind die Brillenbügel nicht mehr zwischen den Ohren eingeklemmt und es kommt nicht mehr zu schmerzhaftem Drücken.
    • Hab zwar keine Brille, aber kann den Test so unterschreiben. Allerdings sind die Ohrmuscheln nach einer oder 2 Stunden sehr unangenehm, es tut weh auf den Ohren, die drücken doch ziemlich arg, aber dann dreh ich die immer nach hinten, und höre so weiter, das geht Gott sei dank sehr gut. :)
    • Hab die mir ja direkt zum Start für 50€ geholt. Also über die Soundquali kann man sich echt nicht beklagen. Das hätte auch im dreistelligen Bereich sein können. Lediglich vom Tragekomfort ist es nur bedingt als Gamingheadset geeignet. Also ich persönlich habe es lieber, wenn die Ohren umschlossen werden. Nach ner Zeit geht das schon ganz schön auf die Ohren und beim Zocken will man in der Regel länger spielen. Optisch durchaus gelungen, auch wenn die Bügel ziemlich seltsam aussehen, wenn ich die Haare geschnitten habe. Dann ist das so leer an den Seiten... xD
    • das problem bei den headsets fürs die wii u ist irgenwo, dass man im normalfall NUR den Sound dest Headsets aufs ohr kriegt. Bei manch einem Spiel ist es dadurch so, dass man nur "spezialeffekte" aufs Ohr bekommt.. bishe rkonnte ich bei solchen spielen immer intern umstellen.. ich hoffe das bleibt so.

      wie auch immer, ich hab mir ne kabelverlängerung für das Headset geholt und stöpsel es seitdem oftmals auch einfach direkt in die glotze, damit umgeh ich das und kann sogar weiterhin die spezialsounds des gamepads geniessen (wenn ich sie dann noch höre)

      Dadurch kann ich auch den sound für andere konsolen abgreifen.. klar, wenn ich es als headset nutzen möchte, muss ich wieder übers Gamepad gehn
    • Jetzt müsste Nintendo nur noch einen normalen Partychat alá 360 integrieren, dann würde das Headset sogar richtig Sinn machen, aber für die paar wenigen Spiele die vielleicht einen Voice Chat unterstützen würden.
      Könnte mir auch vorstellen, dass das kurze Kabel auf Dauer ziemlich nervig wird. Was macht man, wenn man mit der WiiMote oder dem Pro Controller zockt? Die ganze Zeit das Gamepad neben sich liegen lassen? Kurz mal aus Unachtsamkeit und Notdurft aufgestanden, schon liegt das Gamepad sonst wo. Für die WiiU wären wohl kabellose Headsets doch besser geeignet.
      Sonst gibts an dem Headset wohl nicht viel auszusetzen. Sieht auch schick aus :)
    • Wieso so ein Headset kaufen?
      Ganz billiges Mono Headset und Sound weiterhin über die Große anlage den Sound bekommen. Spezial Sounds vom Gamepad? Tjoa, immer noch, da ja NUR Mono Headset ;)

      Nebenbei bin ich echt sehr zufrieden mit meiner 15€ Kombi :) Labern + Online Zocken? Garkein Problem, da man immernoch ein Ohr frei hat. Und vom Real Life bekommt man immer noch was mit :)
    • Man merkt schon das ihr das Headset gesponsert bekommen hat. Ich hab das Headset seit Januar. Aber einige minuspunkte gibt es doch. Die Steuereinheit ist zu nahe am Kopf 10 cm mehr und man könnte sie bequem einsehen. Und wie schon gesagt wurde drücken sie bei längeren tragen sehr auf die Ohren. Ich habe weiß Gott keine große, es liegt einfach daran das die Muscheln zu klein sind. Auch bein Polster hätte man eine bessere Qualität wählen sollen, so wie bei meinen Turtle Beach PX 21. Bei mir kommt der Hörer bei Monster Hunter Ultimate zu Einsatz und das seit das spiel erschien ist. Also ausgiebig getestet
    • Wollte mir das Headset auch schon mehrere male holen. Aber es gib kaum Spiele dafür. MH3U benutzen alle die ich treffe eh die Tastatur, also mach ich das auch. Und sonst gibt es nix gescheites, dass es sich lohnt.