Gaming-PC zusammenstellen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gaming-PC zusammenstellen?

      Die nächste Gen wollte ich wohl gerne mit einem PC als mit einer PS4 bestreiten. Pro und Contra beider Optionen habe ich (denke ich) zum größten Teil abgewägt.
      Größtes Problem: Ich habe wirklich keine Ahnung von der Zusammenstellung eines Gaming-PCs. Ich bin lernwillig, aber brauche Anlaufstellen.
      Welche Teile? Wo einkaufen? Wo informieren? Überhaupt, wie baut man denn einen PC zusammen?

      Ich würde mich über Feedback freuen.
    • Also ohne das Video von Einname angesehen zu haben kann ich dir vorschlagen das du dir überlegst was dir bei deinem Pc wichtig ist ,was das weniger wichtig ist , welches Budget du besitzt und sonstige Ergänzungen. Wir haben hier im Tower einige Leute (ich würde mich selbst auch dazu zählen :P ) die Ahnung in dem Gebiet haben und dir dann weiterhelfen können. Das Zusammenbauen kannst du Bei manchen Shops für einen kleinen Aufpreis erledigen lassen oder falls du etwas Mut hast (ist nicht so schwierig ;) ) kannst du es mithilfe einiger Youtube Anleitungen selbst versuchen.

      Edit: Falls es dich beruhigt ich war vor rund 8 Monaten genau in der gleichen Situation wie du :)



      Zocke im Moment: Is eh nie aktuell, weil ich zu faul zum updaten bin



    • Das ist nicht so schwer. Einen guten Tower nehmen, schauen wie viel Festplatten und Grafikkarten Platze der hat, ob er einen guten Prozessor hat. Ansonsten nimmst du einen Tower, am besten mit viel Platz (für Festplatten etc. wie gesagt) und kaufst dir einfach gute Grafikkarten und große Festplatten. Dann noch nen großen Bildschirm, Headset, Controller und Boxen. Das Zeug dürfte sich von selbst erklären.
      Spielt gerade:

      Watch Dogs // Xenoblade Chronicles X

      Zelda is overhyped. -
    • Ui, ein sehr guter Thread ;)

      Ich möchte mir auch mal demnächst einen PC zusammenstellen und habe gar keine Ahnung, was gut ist und was nicht. Generell gehe ich davon aus, dass Nvidia-Grafikkarten wegen PhysX besser wären als eine von AMD. Aber ich achte eher auf den Preis als auf die allerhöchste Leistung. Ich gehe einfach mal auf die Fragen von simplymod ein:

      Welches Budget?

      Ca. 600 Euro (ohne Bildschirm, Tastatur etc., also der reine Rechner).
      Hier wäre es noch am besten, wenn man einige Komponenten nicht sofort kaufen müsste (sodass man zum Beispiel erst einmal den Soundchip auf dem Mainboard benutzt (wenn es das noch gibt) und erst später eine Soundkarte dazu kauft) etc.

      Was willst du damit machen (außer Spielen)?

      - Zocken (schön wäre Skyrim in höchsten Einstellungen, muss aber nicht sein. Bin ja Nintendo-Spieler und von daher brauche ich keine Wahnsinns-Grafikpracht ;) . Aber es wäre auch schön, wenn ich zum Beispiel das nächste Dragon Age in ansehnlicher Grafik spielen könnte.).
      - Videos schneiden: Da ich dann mit einem richtigen Rechner auch mal Videos für den Turm machen will, sollte er vor allem gut zum Videoschnitt geeignet sein (was wahrscheinlich gut Arbeitsspeicher bedeutet).
      - Entertainment-Center: Ist vielleicht ganz normal so (?), aber ich möchte den Rechner an meinem Fernseher und meinen Receiver anschließen können (vlt. sogar zu Anfang den TV als Monitor-Ersatz benutzen).

      Was ist schon vorhanden? (Tastatur, Maus, Monitor, Lizenzen, etc.)

      - Ich habe noch Windows 7 Pro (64-Bit) [Update auf Windows 8 muss nicht unbedingt sein]
      - Ansonsten brauche ich alles. Dabei lege ich aber keinen Wert auf Hardcore-Gaming-Equipment, sondern auf persönliche Vorlieben. So mag ich zum Beispiel lieber flache und kleine Tastaturen und nicht so ne Klopper. Darum würde ich mich halt selbst kümmern ^^

      Was ist dir wichtig? (Gutes Aussehen, Geringe Lautstärke, Markenpräferenzen, etc.)

      - Geringe Lautstärke
      - Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
      - Vielleicht sogar ein schickes Gehäuse, aber das ist kein Muss
      - Wichtiger ist, dass es genügend Steckplätze für eventuelle Erweiterungen hat und dass man besonders leicht das Zeug ein- und zusammenbauen kann ;)
      - An sich bin ich aber offen für alles.
      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Pascal schrieb:

      Ui, ein sehr guter Thread ;)

      Ich möchte mir auch mal demnächst einen PC zusammenstellen und habe gar keine Ahnung, was gut ist und was nicht. Generell gehe ich davon aus, dass Nvidia-Grafikkarten wegen PhysX besser wären als eine von AMD. Aber ich achte eher auf den Preis als auf die allerhöchste Leistung. Ich gehe einfach mal auf die Fragen von simplymod ein:

      Welches Budget?

      Ca. 600 Euro (ohne Bildschirm, Tastatur etc., also der reine Rechner).
      Hier wäre es noch am besten, wenn man einige Komponenten nicht sofort kaufen müsste (sodass man zum Beispiel erst einmal den Soundchip auf dem Mainboard benutzt (wenn es das noch gibt) und erst später eine Soundkarte dazu kauft) etc.

      Was willst du damit machen (außer Spielen)?

      - Zocken (schön wäre Skyrim in höchsten Einstellungen, muss aber nicht sein. Bin ja Nintendo-Spieler und von daher brauche ich keine Wahnsinns-Grafikpracht ;) . Aber es wäre auch schön, wenn ich zum Beispiel das nächste Dragon Age in ansehnlicher Grafik spielen könnte.).
      - Videos schneiden: Da ich dann mit einem richtigen Rechner auch mal Videos für den Turm machen will, sollte er vor allem gut zum Videoschnitt geeignet sein (was wahrscheinlich gut Arbeitsspeicher bedeutet).
      - Entertainment-Center: Ist vielleicht ganz normal so (?), aber ich möchte den Rechner an meinem Fernseher und meinen Receiver anschließen können (vlt. sogar zu Anfang den TV als Monitor-Ersatz benutzen).

      Was ist schon vorhanden? (Tastatur, Maus, Monitor, Lizenzen, etc.)

      - Ich habe noch Windows 7 Pro (64-Bit) [Update auf Windows 8 muss nicht unbedingt sein]
      - Ansonsten brauche ich alles. Dabei lege ich aber keinen Wert auf Hardcore-Gaming-Equipment, sondern auf persönliche Vorlieben. So mag ich zum Beispiel lieber flache und kleine Tastaturen und nicht so ne Klopper. Darum würde ich mich halt selbst kümmern ^^

      Was ist dir wichtig? (Gutes Aussehen, Geringe Lautstärke, Markenpräferenzen, etc.)

      - Geringe Lautstärke
      - Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
      - Vielleicht sogar ein schickes Gehäuse, aber das ist kein Muss
      - Wichtiger ist, dass es genügend Steckplätze für eventuelle Erweiterungen hat und dass man besonders leicht das Zeug ein- und zusammenbauen kann ;)
      - An sich bin ich aber offen für alles.

      Nvidia = :mariono: Bei mir
      AMD hat vor kurzem Mantle vorgestellt. Dadurch wird die Leistung der AMD Grakas viel besser genutzt! 10-40% mehr fps alleine durch mantle.
      Wieviele Spiele nutzen PhysX? Nichtmal 10 glaube ich! Bei AMD gibt's noch tolle gratis Spiele dazu!
      one.de/shop/product_info.php?cPath=128_299&products_id=6817
      8 Kerne wegen Next Gen!
    • Danke fürs Interesse :thumbup:
      Meine Präferenzen:
      • Budget: 700-800€ (nur Rechner)
      • Es sollte ein Gamer-PC sein, den ich ganz gerne als vollwertigen Ersatz für eine NextGen-Konsole nutzen kann. Sollte demnach etwas zukunftssicherer sein, so dass ich nicht alle 2 Jahre aufrüsten muss (außer wenn ich natürlich alles auf MAX spielen wollte).
        Photoshop, Filmbearbeitung nutze ich nicht. Nur Games. Und Internet natürlich :ugly
      • Vorhanden: Monitor, Maus, Tastatur usw. Ich brauche nur einen Rechner.
      • Was mir wichig ist: Guter Preis für die Leistung, spielefähig, Gehäuse ist egal.

      Kurz: Stumpfer Gaming-PC.
    • Sandro schrieb:

      Nvidia = :mariono: Bei mir
      AMD hat vor kurzem Mantle vorgestellt. Dadurch wird die Leistung der AMD Grakas viel besser genutzt! 10-40% mehr fps alleine durch mantle.
      Wieviele Spiele nutzen PhysX? Nichtmal 10 glaube ich! Bei AMD gibt's noch tolle gratis Spiele dazu!
      http://www.one.de/shop/product_info.php?cPath=128_299&products_id=6817
      8 Kerne wegen Next Gen!



      Einiges mehr als nur 10 Games: en.wikipedia.org/wiki/List_of_…accelerated_PhysX_support
      8 Kerne CPU? Die würde schon fast das gesamte Budget von Pascal verbrauchen. Hast du überhaupt nachgedacht was bei 600€ sinnvoll ist?
    • Pascal schrieb:

      Ich möchte mir auch mal demnächst einen PC zusammenstellen und habe gar keine Ahnung, was gut ist und was nicht. Generell gehe ich davon aus, dass Nvidia-Grafikkarten wegen PhysX besser wären als eine von AMD. Aber ich achte eher auf den Preis als auf die allerhöchste Leistung. Ich gehe einfach mal auf die Fragen von simplymod ein:
      Ich hab eine AMD-Karte und bin momentan recht zufrieden, wäre aber mit einer von Nvidia zufriedener gewesen. In der Preisklasse ist AMD aber glaube ich einen Ticken besser. Ob PhysX den Unterschied macht...kann man schlecht einschätzen.

      Pascal schrieb:

      Ca. 600 Euro (ohne Bildschirm, Tastatur etc., also der reine Rechner).
      Hier wäre es noch am besten, wenn man einige Komponenten nicht sofort kaufen müsste (sodass man zum Beispiel erst einmal den Soundchip auf dem Mainboard benutzt (wenn es das noch gibt) und erst später eine Soundkarte dazu kauft) etc.
      Eine Extra-Soundkarte braucht man eigentlich nur für die beste Aufnahmequalität. Zur Wiedergabe ist das nicht nötig, denke ich, besonders weil die Preise von guten Soundkarten ziemlich hoch sind.

      Pascal schrieb:

      - Zocken (schön wäre Skyrim in höchsten Einstellungen, muss aber nicht sein. Bin ja Nintendo-Spieler und von daher brauche ich keine Wahnsinns-Grafikpracht . Aber es wäre auch schön, wenn ich zum Beispiel das nächste Dragon Age in ansehnlicher Grafik spielen könnte.).
      600€ dürfte reichen. Höchste Einstellungen kann man nicht wissen, aber auf einem sehr guten Niveau schon.

      Pascal schrieb:

      - Videos schneiden: Da ich dann mit einem richtigen Rechner auch mal Videos für den Turm machen will, sollte er vor allem gut zum Videoschnitt geeignet sein (was wahrscheinlich gut Arbeitsspeicher bedeutet).
      Heißt: Mind. 8 GB Arbeitsspeicher bei einer Taktung von mindestens 1600 Mhz. Dürfte wahrscheinlich auch preislich am besten sein. Dazu sollte man mindestens einen i5 haben.

      Sandro schrieb:

      - Entertainment-Center: Ist vielleicht ganz normal so (?), aber ich möchte den Rechner an meinem Fernseher und meinen Receiver anschließen können (vlt. sogar zu Anfang den TV als Monitor-Ersatz benutzen).
      Wenn du nur das bräuchtest, würde dein PC nur 200€ kosten. Daher ergibt sich, dass das kein Problem ist. ^^

      Pascal schrieb:

      - Ich habe noch Windows 7 Pro (64-Bit) [Update auf Windows 8 muss nicht unbedingt sein]
      Nicht "Muss nicht unbedingt sein" sondern "Darf niemals in meinem gesamten Leben sein". Windows 8 ist grausam.

      Pascal schrieb:

      - Ansonsten brauche ich alles. Dabei lege ich aber keinen Wert auf Hardcore-Gaming-Equipment, sondern auf persönliche Vorlieben. So mag ich zum Beispiel lieber flache und kleine Tastaturen und nicht so ne Klopper. Darum würde ich mich halt selbst kümmern ^^
      Das ist ja das schöne am PC. Man kann alles selbst entscheiden, im Gegensatz zu den Konsolen. :love:

      Pascal schrieb:

      - Geringe Lautstärke
      Heißt: Nicht den Boxed-Lüfter vom Prozessor nehmen, sondern einen dazu kaufen. Auch bei der Graka sollte man darauf achten, weil man da den Lüfter nicht selbst bestimmen kann.

      Pascal schrieb:

      - Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
      Es ist ein PC. Da stimmt das immer. :D

      Pascal schrieb:

      - Vielleicht sogar ein schickes Gehäuse, aber das ist kein Muss
      Ich habe ein sehr gutes von Cooler Master mit Window-Kit und Festplattenlüfter. Schon ein Hingucker, auch wenn es noch imposanter geht. :rolleyes:

      Pascal schrieb:

      - Wichtiger ist, dass es genügend Steckplätze für eventuelle Erweiterungen hat und dass man besonders leicht das Zeug ein- und zusammenbauen kann
      Viele Gehäuse, wie meins, haben innen für Festplatten und Laufwerke nur noch Drehmechanismen, bei denen man nicht mehr schrauben muss. Sehr praktisch! :thumbup:

      Pascal schrieb:

      - An sich bin ich aber offen für alles.
      Die Grundvoraussetzung! :thumbsup:

      Also, ich denke mal, es wird hier auf Selbstbau hinauslaufen. Bei One haben die < 600€-PCs nur 1333 Mhz RAM, und das reicht nicht. Dazu sind die auch besser anpassbar (wer weiß, was in den Fertigrechnern drinsteckt). Ich sage nur: Nicht bei Atelco kaufen, die sind war recht gut zusammengestellt, aber aus Erfahrung sehr laut. ^^ Als Shops könnte man da Atelco oder Alternate nehmen, die haben beide sehr gute Tools zum Zusammenstellen. Ob du den Rechner selber zusammenbaust oder das Profis überlässt, ist dir überlassen, aber es war geil, meinen selbst zusammenzuschrauben (Schon allein der Anblick der einzelnen Rechnerteile :love:).

      So, glaube, das wars erstmal. :D
    • IceDay schrieb:

      Danke fürs Interesse :thumbup:
      Meine Präferenzen:
      • Budget: 700-800€ (nur Rechner)
      • Es sollte ein Gamer-PC sein, den ich ganz gerne als vollwertigen Ersatz für eine NextGen-Konsole nutzen kann. Sollte demnach etwas zukunftssicherer sein, so dass ich nicht alle 2 Jahre aufrüsten muss (außer wenn ich natürlich alles auf MAX spielen wollte).
        Photoshop, Filmbearbeitung nutze ich nicht. Nur Games. Und Internet natürlich :ugly
      • Vorhanden: Monitor, Maus, Tastatur usw. Ich brauche nur einen Rechner.
      • Was mir wichig ist: Guter Preis für die Leistung, spielefähig, Gehäuse ist egal.

      Kurz: Stumpfer Gaming-PC.

      one.de/shop/product_info.php?cPath=128_299&products_id=6520

      @blaze
      Die fx CPUs sind billiger als die von intel...
    • Sandro schrieb:


      @blaze
      Die fx CPUs sind billiger als die von intel...


      FX CPUs sind fürs Gaming absolut nutzlos. 8 Kerne bringen dir weder jetzt noch in 3-5 Jahren etwas. Die meisten Spiele heutzutage sind nichtmal für Quadcores optimiert. Manche laufen gar nur auf einem Core. Was will man dann mit 8 Kernern? Beim Gaming zählt die Leistung pro Mhz und da ist Intel ganz klar vorne.