Der Allgemeine Musik Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Allgemeine Musik Thread

      Hey Leute, hab hier noch keinen allgemeinen Thread zu einem der wunderbarsten Dinge der Welt gefunden ^^ Daher dacht ich, ich erstell mal einen :)
      Hier kann man über Musik reden, diskutieren und so weiter. Ich selber bin eher der Rocker und Punker, allerdings gibts neuerdings ja auch sehr viele Rap und HipHop Hörer.

      Also, mal sehen wie der Thread hier so ankommt und obs noch weitere Musik-Clowns hier gibt :thumbsup:
    • Jap, ich bin sehr vernarrt in Musik und höre eig den ganzen Tag ^^ Bin totaler Punk Freak und hör in der Richtung sehr viel, allerdings auch viel Rock, weil sich das teilweise ja überschneidet und ich Rock auch sehr cool finde. Finde bei Punk ist der Gesang iwi schön kräftiger und so ;) Und bei härteren Stilen (härter als Hard Rock, also zB Death Metal oder so) sind mir die Gitarren (obwohl ich Gitarren liebe) zu stark und der Gesang zu schwach (meist dann eh nur Gegröhle). Selber vor Kurzem mit Gitarre angefangen, werd voraussichtlich auch mit 2 Kumpels (Drummer und Lead Gitarrist) mal zusammen ne Band gründen iwann :thumbsup: Mitsingen tu ich teils auch ^^

      Absolute Lieblingsbands sind My Chemical Romance, Simple Plan und Billy Talent. Außerdem mag ich sehr:

      Spoiler anzeigen
      Taking Back Sunday
      Orianthi
      Bullet for My Valentine
      Dragon Force
      The Offspring
      30 Seconds to Mars
      Yellowcard
      Avril Lavigne
      The Red Jumpsuit Apparatus
      Sum 41
      Theory of a Deadman
      Rise Against
      Paramore
      Papa Roach
      Rammstein
      Die Ärzte
      Die Toten Hosen
      Panic! at the Disco
      Linkin Park
      Green Day
      Good Charlotte
      Daughtry
      Alter Bridge
      Blink 182
      Bowling for Soup
      Bon Jovi


      Nicht gelistet nach Vorlieben ^^
      Spielt gerade:

      Watch Dogs // Xenoblade Chronicles X

      Zelda is overhyped. -
    • Höre ebenfalls sogut wie den ganzen Tag Musik, wobei das in letzter Zeit auch ein wenig abgenommen hat, da in meinen Augen kaum interessante Releases herbeinähern, so muss ich mich mit meiner aktuellen iTunes Mediathek zufrieden geben, aber geht schon klar.
      Die Musikrichtung welche ich hauptsächlich höre, ist Rap bzw. HipHop und innerhalb Raps höre ich eigentlich alles, dank der ganzen Abwechslung im Genre gibt's halt auch extremst viel Auswahl. Von Casper über Cro bis zu Haftbefehl gefällt mir eigentlich sogut wie alles, meine 3 lieblings Musiker sind die Crew Genetikk, Kollegah, MoTrip und dank dem Album "Zodiak" finde ich auch sehr viel gefallen an Raf Camora und Chakuza, vor allem an Raf Camora. Releases auf die ich mich in nächster Zeit freue, sind "Exit" von Chakuza, "Deutscher Traum" von Eko Fresh und dem bisher noch namenslosen Album von MoTrip, aber bei ihm kann man sich nicht wirklich sicher sein, dass es noch dieses Jahr rauskommt. :ugly

      Ich habe mich auch an Rock versucht, jedoch relativ schnell die Lust dran verloren. Es ist für mich einfach nichts, was ich mir auf eine lange Zeit anhören kann. Oft war es mir auch einfach viel zu laut und durcheinander, ich steh nicht drauf wenn alles total laut mit lauter verschiedenen Instrumenten bestückt ist, ich stehe eher so auf softere, leise Dinge.

      Ich höre mir aber auch sehr gerne Instrumentals und Videospielsoundtracks an, auch hier stehe ich vor allem auf ruhigere Töne.
    • Scoda schrieb:


      Ich habe mich auch an Rock versucht, jedoch relativ schnell die Lust dran verloren. Es ist für mich einfach nichts, was ich mir auf eine lange Zeit anhören kann. Oft war es mir auch einfach viel zu laut und durcheinander, ich steh nicht drauf wenn alles total laut mit lauter verschiedenen Instrumenten bestückt ist, ich stehe eher so auf softere, leise Dinge.

      Probiere es dann entweder mit Train oder mit Reggae (am besten solltest du mit Seeed anfangen und dann mit Bob Marley weitermachen, Snoop Lion macht auch ganz gutes Zeugs). Oh, und mit Indie Dubstep solltest du's auch mal versuchen. Kann persönlich mit Skrillex und co nichts anfangen, aber Bossfight und Kdrew finde ich super toll.
    • Scoda schrieb:


      Du bist ja ein ziemlicher Fan von Rap und da wollte ich dich fragen, hörst du auch amerikanischen Rap? Hab bisher nur mitbekommen, dass du deutschen Rap hörst ^^

      Ich höre eig auch nur Rap, alten amerikanischen Rap (Old School :thumbup: ) aber auch Deutschrap (besonders Eko Fresh geht in letzter Zeit ab). Pop höre ich eher weniger (außer Michael Jackson, komischerweise mein Lieblingsmusiker obwohl ich wie gesagt viel Pop höre xD ) und Rock auch nur ganz wenig. Was ich auch manchmal gerne höre ist R'n'B, das wars aber eigentlich auch, mein Geschmack ist nicht breit gefächert :ugly
      Immer noch danke an Burrim für den tollen Avatar :thumbsup:
    • Oh, sehr schöne Idee dieser Thread!
      Ich selber zähle mich eher zu den Rockern in diesem Forum. Gerade da meine aktive Musikzeit in den 200X'ern angefangen hat. Das heißt ich bin mit Bands wie Billy Talent, Brand New, Fall Out Boy, Foo Fighters, Funeral For A Friend, My Chemical Romance, Millencolin, Panic! At the Disco, Papa Roach, Paramore, Taking Back Sunday, We Are The Ocean aufgewachsen. Meine absolute Lieblingsband ist aber Rise Against. The Sufferer And The Witness war auch die erste Platte die ich wirklich bewusst gehört habe. Ich weiß noch genau wie ich mir die CD als Wecker zu meinem Geburtstag eingestellt habe. :thumbsup:
      Natürlich hat sich mein Musikgeschmack mit der Zeit etwas erweitert und es sind auch Sachen dazu gekommen, die etwas "extremere" Richtungen vertreten. Etwa A Day To Remember (Hardcore), Anti-Flag (Punk) oder Jimmy Eat World (Emo). Sogar Hip-Hop kann ich inziwschen...akzeptieren. Zumindest die älteren Sachen wie Richtung Blumentopf, Fettes Brot, Max Herre etc.
      Außerdem bin ich in den letzten zwei Jahren immer stärker auf den Geschmack von Deutsch-Rock-Punk-Gedöns gekommen. Sehr empfehlen kann ich da vor allem die Songs von Adolar, Captain Planet, Muff Potter, Turbostaat und den großartigen Love A.
      Ab und zu versuche ich mcih auch selber mal daran Gitarre zu spielen. Leider fehlt es mir meistens an der Zeit, da ich immer nur kurz was zwischendurch machen kann und nicht länger üben kann... Aber hoffentlich wird sich das noch mal ändern :D

      |3DS: 2964-9164-7164|
    • Ceycey schrieb:

      Du bist ja ein ziemlicher Fan von Rap und da wollte ich dich fragen, hörst du auch amerikanischen Rap? Hab bisher nur mitbekommen, dass du deutschen Rap hörst ^^


      In letzer Zeit etwas mehr. Ich besitze ein altes best of Album von Eminem und mag ihn auch im Allgemeinen, vor allem etwas ältere Dinge.
      Und neulich, als ich ein wenig bei iTunes stöberte, hab ich B.o.B. entdeckt. Vorher nie von ihm gehört, aber er hat mir wirklich gut gefallen, wird wohl bald mal was von ihm gekauft. Aber ansonsten wirklich nur Deutsch.

      Lance Hardwood schrieb:

      Scoda schrieb:


      Ich habe mich auch an Rock versucht, jedoch relativ schnell die Lust dran verloren. Es ist für mich einfach nichts, was ich mir auf eine lange Zeit anhören kann. Oft war es mir auch einfach viel zu laut und durcheinander, ich steh nicht drauf wenn alles total laut mit lauter verschiedenen Instrumenten bestückt ist, ich stehe eher so auf softere, leise Dinge.

      Probiere es dann entweder mit Train oder mit Reggae (am besten solltest du mit Seeed anfangen und dann mit Bob Marley weitermachen, Snoop Lion macht auch ganz gutes Zeugs). Oh, und mit Indie Dubstep solltest du's auch mal versuchen. Kann persönlich mit Skrillex und co nichts anfangen, aber Bossfight und Kdrew finde ich super toll.


      Mal schauen, habe 'ne Menge Tipps bekommen und kaum ein empfohlener Musiker gefiel mir auf eine lange Zeit gut. :D


      Power_Extreme schrieb:

      Ist ja nicht so, als wär Rock oder Punk nur lautes Zeug. Von den Künstlern gibts auch viel ruhiges, gefühlvolles. Sum 41 hat da glaub einige solcher Songs ^^


      Weiß ich ja, aber irgendwie waren die Künstler die ich gut fand sehr zweigespalten. Mal sehr laut, die Melodien sind so eklig unharmonisch durcheinander (was zum Beispiel auch mein Problem an Dubstep ist), allgemein wirken Songs immer sehr unordentlich aufgebaut.

      Am besten gefallen haben mir die Red Hot Chili Peppers. Sum 41 kann ich mir ja auch mal geben, die Hoffnung bleibt. :D


      Was mich ja mal interessieren würde: Gibt es irgendwelche Songs, die euch immer extrem berühren oder zu denen ihr eine besondere Bindung habt vielleicht?

      Bei mir sind es "Alles möglich" von Genetikk und "When I'm Gone" von Eminem.

      "Alles möglich" war einer der ersten Songs der mich wirklich richtig berührt hat und wirklich jedes Mal, wenn ich den Beat leise erklingen höre wie er langsam lauter wird, krieg ich immer wieder Gänsehaut. Schon tausende Male gehört, einfach ein unglaublicher Track, vor allem wenn man Genetikk schon so lange hört und verfolgt wie ich.

      "When I'm Gone" hab ich erst neulich entdeckt, zwar hab ich das Best of von Eminem schon länger, aber der Song ist mir nie wirklich aufgefallen, bis vor ein paar Tagen, bis ich das erste mal aufmerksam auf den Text hörte. Und irgendwie berührt mich die Story so extrem, ich kann's einfach nicht fassen, wie sehr es mich berührt, immer wieder auf's neue! Auch ein unglaublicher Track.
    • Ich weiß nicht, was ich Heute ohne Musik machen würde. Musik ist mir so wichtig geworden. Seit der 5. Klasse kann ich nicht mehr ohne Musik leben. Musik hat mir schon so oft geholfen mich über schwere Zeiten hinwegzutrösten (Mobbing, Depressionen und und und...). Auch wenn es mir in letzter Zeit besser geht, so wird mich die Musik dennoch begleiten. Kennt ihr das auch?

      Jetzt zu der Musik, die ich so höre: Überwiegend sind es ja Videospielsoundtracks. Dann hör ich noch Nightcore (konnte früher gar nichts damit anfangen, jetzt finde ich es sogar ziemlich cool). Pop hör ich kaum noch, sollte ich mal wieder mit anfangen, vor allem Michael Jackson :love: , ich hab ne Zeit lang auch Doors gehört, aber mittlerweile hör ich's nicht mehr sooo gerne, ich höre noch Example und Ich + Ich und sonst halt alles mögliche, das mir gefällt ^^

      Zu den Liedern die mich berühren zähl ich bis jetzt eigentlich nur "Du erinnerst mich an Liebe" von Ich + Ich.
    • Sammelt hier einer Schallplatten/Vinyls? Habe schon eine große Sammlung und natürlich aus sämtlichen Richtungen. Nur gute Ska-Bands fehlen mir noch. Hat da einer Tipps für mich?

      Heute war auch in Leipzig wieder die Plattenbörse und habe da ein mega geiles Teil bekommen. Wusstet ihr, dass die Beatles ein Unplugged-Album hatten??????? Ich nicht, gleich geholt. Ich gehe schon so lange auf die Börse und noch nie habe ich dieses Album gesehen und ich bin echt ein großer Fan :D

      Und noch einen Tipp :D

    • Auch ich möchte mich hier verewigen :)
      Musik ist mein wichtigstes Hobby. Hauptsächlich höre ich elektronische Musik. Also House, Dance, Trance und Techno.
      Hier also jedes Untergenre. Teile diese Musik in über 40 verschiedene Genres ein.
      Von den "weichen" House-Sound bis hin zu Hardcore also alles.
      -
      Aber gelegentlich auch Rock (Punk- / Hardrock). Hier kenne ich mich bei den Genres aber nicht aus. Meine Lieblingsbands sind eindeutig Godsmack und Clawfinger.
      -
      Dann kommen noch die Party-Hits dazu:
      Deutsche Schlager
      Volkstümliche Musik
      Rock'n'Roll
      Synthie Pop
      Euro Disco
      Turbo Folk
      Neue Volksmusik
      Disco Schlager
      Disco
      Popmusik
      Country Musik
      Austropop
      -

      ODER ANDERS GESAGT:
      Ich höre alles außer Hip Hop ;)
      Frank Drebin, spezielle Spezialeinheit der Spezialpolizei.



      Spiele zur Zeit:
      Heatseeker (Wii)
      Mahjong (Wii)
      Mario Kart Double Dash (GC)
    • Ich finde es aktuell sogar besser. Auf "mit K" gab es einige Songs, die ich mit gar nicht anhörte wie Ritalin, wieder Winter oder Liebe. Dafür gab es aber mehr freche Songs. Stehe voll auf freche Texte die ein wenig dass Promileben aufs Korn nehmen oder andere Bands dissen. Disco oder Songs für Liam. Das fehlt diesmal. Dennoch gefällt mir das Album insgesamt besser und wirkt auch runder.