Das Sandbox-Spiel UCraft erscheint nun exklusiv für Wii U

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Sandbox-Spiel UCraft erscheint nun exklusiv für Wii U

      Das Indiestudio Nexis Games kündigte vor längerer Zeit UCraft an, ein Sandbox-Spiel, das von Minecraft inspiriert ist und für verschiedene Plattformen als digitaler Titel erscheinen sollte. Nun gibt es Updates zum Entwicklungsprozess, die einer der Entwickler näher erläuterte.

      Demnach habe er in den vergangenen Monaten seine ganze Zeit in die Entwicklung von UCraft investiert und eine enge Bindung zur Nintendo-Community entwickelt. Daher sei er zum Entschluss gekommen, das Spiel nur noch exklusiv für Nintendo-Konsolen zu entwickeln, weil die Community einen eigenen Sandbox-Titel verdient hätte. UCraft soll noch diesen Winter im eShop der Wii U veröffentlicht werden. Der nachfolgende Trailer zeigt eine frühe Version des Spiels, wahrscheinlich können wir schon bald einen Einblick in das aktuelle Stadium werfen.



      Quelle: Nintendoeverything

      NNID & PSN: duckielein
      Spielt gerade: Splatoon, Bloodborne
    • mmh... also ich muß schon sagen "Ja, es sieht gut aus von der Optik her" -> ABER.....

      Leider bin ich noch nicht so recht überzeugt davon und ziehe Mincraft auf dem Computer vor.
      Irgendwie fehlt da noch das gewisse Etwas, was man auch bei Minecraft hat.
      Man muß halt schauen wie sich das Spiel weiter entwickelt.
      Werde das Ganze mal weiter beobachten, ansonsten schon mal ein guter Einstieg für die Wii-U-Konsole.
    • Ein Minecraft Ersatz wird es leider nicht werden. An Minecraft kommt da einfach nichts ra.

      Natürlich würde ich, als reiner U Zocker, auch auf diesen Titel hoffeN. Für mich war er auch cor vor nem Jahr noch interessant aber mittlerweile kein Bock mehr drauf.

      Zocke nur Minecraft auf der PS4 bzw der X1. Reicht mir!
      Spiele derzeit: Mario Kart 8 (Online), SSBU (Online) sowie Bayonetta 2 und Captain Toad TT.

      Warte am Meisten auf: Splatoon, Zelda U, Starfox U, Mario Maker und Mario Party 10.... und hoffentlich noch auf einige Überraschungen!
    • Das macht es längst nicht interessanter.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Es gibt deutlich besseres als Minecraft wie zum Beispiel die ersten beiden Little Big Planet Teile von Media Molecule oder Terraria (besserer Retro-Look). Ich habe nichts gegen Retro, aber dieser Pixelmatsch von Minecraft muss doch heutzutage wirklich nicht mehr sein furchtbar. Selbst die finale Fassung von Minecraft war wirklich mehr als nur enttäuschend. Erst wird man mit richtig vielen Neuerungen heiß gemacht, dann verschiebt man den Releasetermin immer und immer wieder und das was rauskommt erfüllt nicht die Erwartungen und nervt einen zusätzlich mit schlechteter Performance, Bugs und dieser Grafik, mangelnde Physik, keine Story, einfach total altbacken, das geht auch besser, viel besser. Von den versprochenen Quests, Interaktionen und all den anderen Dingen wurde nix eingehalten. Ich habe es damals mal bei einem Kumpel anspielen dürfen, habe mir mein Bild gemacht und fertig. Wem es gefällt, bitte. Ich will auch nichts schlechtreden, jeder hat seinen Geschmack, zum Glück. Nur wie gesagt, ich verstehe nicht das es Spiele gibt die dermassen simpel im Aufbau sind, aber es andersrum bei professionell erstellten Spielen Abzüge gibt weil diese eben wie Minecraft Defizite aufweisen. Da wird an der Grafik gemosert, am Levelsystem, Hintergrundgeschichte ist auch lahm, also 30 Punkte Abzug. Aber Minecraft scheint bei 200 anstatt 100 anzufangen.
      Solche Spiele kann nicht angemessen bewerten, denn ansonsten müsste man auch Minesweeper und Solitaire bewerten, diese werden von sehr vielen gezockt und stellen kein Phänomen dar und machen trotzdem süchtig.
    • Masters1984 schrieb:

      Es gibt deutlich besseres als Minecraft wie zum Beispiel die ersten beiden Little Big Planet Teile von Media Molecule oder Terraria (besserer Retro-Look). Ich habe nichts gegen Retro, aber dieser Pixelmatsch von Minecraft muss doch heutzutage wirklich nicht mehr sein furchtbar. Selbst die finale Fassung von Minecraft war wirklich mehr als nur enttäuschend. Erst wird man mit richtig vielen Neuerungen heiß gemacht, dann verschiebt man den Releasetermin immer und immer wieder und das was rauskommt erfüllt nicht die Erwartungen und nervt einen zusätzlich mit schlechteter Performance, Bugs und dieser Grafik, mangelnde Physik, keine Story, einfach total altbacken, das geht auch besser, viel besser. Von den versprochenen Quests, Interaktionen und all den anderen Dingen wurde nix eingehalten. Ich habe es damals mal bei einem Kumpel anspielen dürfen, habe mir mein Bild gemacht und fertig. Wem es gefällt, bitte. Ich will auch nichts schlechtreden, jeder hat seinen Geschmack, zum Glück. Nur wie gesagt, ich verstehe nicht das es Spiele gibt die dermassen simpel im Aufbau sind, aber es andersrum bei professionell erstellten Spielen Abzüge gibt weil diese eben wie Minecraft Defizite aufweisen. Da wird an der Grafik gemosert, am Levelsystem, Hintergrundgeschichte ist auch lahm, also 30 Punkte Abzug. Aber Minecraft scheint bei 200 anstatt 100 anzufangen.
      Solche Spiele kann nicht angemessen bewerten, denn ansonsten müsste man auch Minesweeper und Solitaire bewerten, diese werden von sehr vielen gezockt und stellen kein Phänomen dar und machen trotzdem süchtig.


      Wenn ich Minecraft auf Konsole zocken müsste und dann noch keine Freunde hätte, wäre ich auch unzufrieden.
    • Ich verstehe zwar den finalen Sinn von Minecraft nicht so ganz, aber wenn man dennoch alleine schon 40h Zeit investieren kann bis es langweilig wird, muss das schon was heißen :thumbup:


      Niedlich wird es, wenn jemand an Minecraft kritisiert, dass es keine Story gibt oder die Physik ihre bewusste Eigenart hat :ugly .
      Und dann so Sätze wie "Ich will auch nichts schlechtreden", aber es dann tun...das ist so als würde ich sagen, dass solche Leute lieber mal die Fr**** :punch: halten sollen und dann ein #nohate hinzufügen.


      #nohate :love: