Früherer Xbox-Chef: "Schreibt Nintendo niemals ab!"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Früherer Xbox-Chef: "Schreibt Nintendo niemals ab!"

      "Konkurrenz belebt das Geschäft!" An diesem Satz ist auf fast jedem Markt, auf dem verschiedene Wettbewerber um die Gunst der Kundschaft kämpfen, etwas dran. Auch auf dem Markt der Spielekonsolen kämpfen Sony, Microsoft und Nintendo schon seit vielen Jahren um wichtige Marktanteile, wobei es nicht immer einen klaren Sieger gibt. Mittlerweile lassen sich die direkten und indirekten Konkurrenten von Nintendo gar nicht mehr so leicht abgrenzen, was nicht zuletzt auch an den unzähligen Smartphone-Spielen liegt.

      Robbie Bach, der für viele Jahre als Führungsperson bei Microsoft für die Gaming-Sparte arbeitete, äußerte sich kürzlich zu Nintendo und fand durchaus lobende Worte für das japanische Unternehmen.

      Ich bin eine der Personen, die Nintendo niemals abschreiben würden. Während der Entwicklung der Xbox 360 fokussierten wir uns sehr auf Sony und die PlayStation 3, während die Wii uns ziemlich überraschte, weshalb diese Situation für uns in den ersten 18 Monaten eine echte Herausforderung darstellte.

      Darüber hinaus äußerte sich Herr Bach zur aktuellen Situation und spricht dabei auch über die unzähligen Smartphone-Spiele, mit denen Nintendo konkurrieren muss.

      Der Markt ist mittlerweile durch die Smartphones wesentlich herausfordernder geworden und die Wii U konnte sich bislang offensichtlich nicht so häufig verkaufen, wie Nintendo es wollte. Deshalb haben sie zur Zeit ein wunderbares und äußerst kreatives Unternehmen mit unglaublichen Franchises, aber leider momentan keine ausreichend starke Plattform, um Spiele dafür zu entwickeln. Das ist eine ziemlich schwierige Angelegenheit. Deshalb müssen sie als nächstes herausfinden, ob sie die Anzahl der Plattformen, für die sie Spiele entwickeln, vergrößern wollen, was riskant und eine weitreichende Änderung wäre. Oder sie müssen einen Zyklus schaffen, in dem ihre eigenen Konsolen und die passenden Spiele besser zur Geltung kommen.

      Quelle: Nintendo Life
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Einfach ne Konsole aufn Markt bringen die innovativ und Leistungsstark ist und die ganzen Blockbuster nicht erst kurz vor Ende des "Lebens" der Konsole aufn Markt hauen. Ich habe wirklich keinerlei Ahnung von alldem, aber man kann sich doch an den Fingern abzählen das die Wii U sich 1000x besser verkauft hätte, wenn man Titel wie Metroid, Star Fox, Zelda, F-Zero, 3D Mario usw viel früher gebracht hätte.

      Nintendos "Ausrede", das sie Spiele nur fortsetzen wenn es für sie Sinn macht und sie zur aktuellen Konsole passt, einfach schwach. Ein Zelda/Metroid/F-Zero usw würde sich auch ohne tolle Gamepad-Steuerung verkaufen.

      Bei Bayonetta 2 hieß es damals auch das sie den Titel nur Fortgesetzt haben wegen der Gamepad-Steurung via Stylus... den ich nie ausprobiert habe oder in Betracht ziehen würde, da man mit den Knöpfen eine deutlich bessere Kontrolle hat und das Gamepad nach einer gewissen Zeit schwer in einer Hand liegt... besonders bei Kindern.

      Ich hoffe das NX nicht "nur" was revolutionäres wird, sondern auch gleich viele gute Spiele mit auf den Weg bekommt. NX + Zelda, Metroid, Pokemon, F-Zero, 3D Mario, usw und das Ding wird durch die Decke springen. Natürlich entstehen dadurch sehr viel höhere Kosten (Entwicklung/Werbung), und wenn es schlecht läuft ist der Gewinn nicht so hoch wie erwartet, dafür steht Nintendo aber besser da.

      Es ist nicht schwer sich zu entscheiden zwischen:

      - Viel Gewinn + Viele Kosten + guten Ruf
      oder
      - Akzeptabler Gewinn + vertragbare Kosten + schlechten Ruf

      Nintendo muss mal wieder ranklotzen, viele warten einfach auf die Tripple A Titel, und da diese gar nicht bzw erst sehr spät auf der Wii U kommt verkauft sie sich nicht gut.

      Ich bin zwar sehr zu frieden mit dem Spieleangebot der Wii U, aber vielen fehlt 3rd Party Support und "klassische" Tripple A Titel... Liest man ja auch immer überall (Youtube, Foren usw).
    • Rikuthedark schrieb:


      Nintendo muss mal wieder ranklotzen, viele warten einfach auf die Tripple A Titel, und da diese gar nicht bzw erst sehr spät auf der Wii U kommt verkauft sie sich nicht gut.

      Ich bin zwar sehr zu frieden mit dem Spieleangebot der Wii U, aber vielen fehlt 3rd Party Support und "klassische" Tripple A Titel... Liest man ja auch immer überall (Youtube, Foren usw).

      Weisst du überhaupt, was Triple A Titel sind? :D
      Anscheinend nicht, sonst würdest du nichts von "klassischen" Triple A Titeln reden... xD
    • Ich finde es immer wieder interessant, dass alle die Wii als so toll darstellen.
      Kein Onlineplay, mangelhafte Kundenbindung, keine Bindung der Hardcore gamer, nur gute Verkaufszahlen der Hardware.
      Einzig und allein die Steuerung und das große Feld der Einsatzmöglichkeit hat die Konsole nicht floppen lassen.

      Aber egal, werd für meine Meinung eh gleich wieder als Troll bezeichnet!
      Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One und PS4.
    • Nintendo muss einfach dafür sorgen,das Sie für die nächste Konsole ordentlich Third Party Support bekommen. Ohne den geht es einfach nicht. First Party Titel sind auf der Wii U in Hülle und Fülle vorhanden. Das ist nicht das Problem. Es liegt nicht daran ,das noch kein F-Zero oder Metroid erschienen ist, das ist natürlich Quatsch!
      Aber ,man brauch halt Sachen wie Fifa, Cod,AC etc. und am Besten noch den ein-oder anderen Third Party- Exklusiv oder zumindest Zeitexklusiven Deal, um mehr "Mainstream- Appeal "zu haben. Und vor allem muss man technisch oben auf sein. Also wenn NX wieder schwächer wird als X1 oder PS4 (ich hoffe diese Gerüchte sind falsch!) dann wars das auch wieder gewesen.
      Es gab mal eine Zeit, da hat Nintendo Wert drauf gelegt ,auch technisch ganz oben mitzumischen (siehe Nintendo 64 ) . Damals hat man mit "Super Mario 64 oder Turok" ,sogar Grafik-verwöhnte PC Gamer sabbern lassen. Wieso man jetzt grafisch immer in der zweiten Reihe spielt, habe ich nie verstanden.
    • Sssnake36 schrieb:

      Nintendo muss einfach dafür sorgen,das Sie für die nächste Konsole ordentlich Third Party Support bekommen. Ohne den geht es einfach nicht. First Party Titel sind auf der Wii U in Hülle und Fülle vorhanden. Das ist nicht das Problem. Es liegt nicht daran ,das noch kein F-Zero oder Metroid erschienen ist, das ist natürlich Quatsch!
      Aber ,man brauch halt Sachen wie Fifa, Cod,AC etc. und am Besten noch den ein-oder anderen Third Party- Exklusiv oder zumindest Zeitexklusiven Deal, um mehr "Mainstream- Appeal "zu haben. Und vor allem muss man technisch oben auf sein. Also wenn NX wieder schwächer wird als X1 oder PS4 (ich hoffe diese Gerüchte sind falsch!) dann wars das auch wieder gewesen.
      Es gab mal eine Zeit, da hat Nintendo Wert drauf gelegt ,auch technisch ganz oben mitzumischen (siehe Nintendo 64 ) . Damals hat man mit "Super Mario 64 oder Turok" ,sogar Grafik-verwöhnte PC Gamer sabbern lassen. Wieso man jetzt grafisch immer in der zweiten Reihe spielt, habe ich nie verstanden.


      Das liegt am GameCube. Die Wii U ist wahrscheinlich ein größerer Erfolg als der Cube. Eine Konsole die Hardware lastig ist muss sich öfter verkaufen um in die Gewinnzone zu komme als die Wii U. Mit dem Cube wurde damals massig Verlust gemacht. Und die Wii hat halt gezeigt das man auch schwache Hardware gut vermarkten kann.
      Nintendo Problem ist ihr Image, das sie mit voller Absicht so kommunizieren. Sie wollen gar nicht um den klassischen Gamermarkt kämpfen. Sie bieten jetzt Konsolen für Familien an.
      Most Wanted? Xenoblade was sonst!
    • Ich glaube nicht das bestimmte Titel zur richtigen Zeit etwas daran geändert hätten. Das hat auch einfach viel mit dem Ruf zu tun, das eine Nintendokonsole eben nicht "cool genug" ist. "Ich habe mir eine Playstation/XBox geholt mit Metzeloperation 8" klingt eben bei Freunden anders wie "Ich habe mir eine Wii-U gekauft mit Mario". Man müsste grundsätzlich mal am Marketing etwas ändern, denn solange z.B. ein Xenoblade Werbespot nur im Kinderprogramm läuft, bekommt man das auch nicht an die Masse verkauft. Nintendo will immer eine Konsole für alle Leute haben, was auch schön und gut ist, es kommt jedoch nicht so rüber.
    • Nintendo ist ein japanisches Unternehmen und zeigt dieses auch deutlich durch ihre Hard-/Software, schräg, bunt und kitschig kommt eben bei den Japanern am Besten an.
      Microsoft "verkörpert" geradezu den westlichen Markt.
      Sony versucht einen Spagat um beide Seiten zu bedienen.

      Solange Nintendo daran nichts ändert, werden sie es immer schwerer ausserhalb Japans haben, komplett pleite gehen wird dieses Traditionsunternehmen allerdings nie.
      Dazu sollten sie anfangen die Hände aus den Taschen zu nehmen und nicht erwarten, das andere Entwickler Spiele für ihre Konsolen rausbringen um sie auch im Westen erfolgreich zu machen, mit dem 3DS hat's ja auch geklappt...