Neuer Trailer und weitere Infos zu The Legend of Zelda: Tri Force Heroes erschienen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Trailer und weitere Infos zu The Legend of Zelda: Tri Force Heroes erschienen

      Noch etwas mehr als drei Wochen müssen vergehen, bis Nintendo The Legend of Zelda: Tri Force Heroes für den Nintendo 3DS herausbringt. Das kooperative Zelda-Abenteuer wurde erst im vergangenen Juni auf der E3-Messe angekündigt und bietet euch dieses Mal Zelda-Action für drei Spieler gleichzeitig. Dabei erkundet ihr auch in Tri Force Heroes erneut die unterschiedlichsten Dungeons, um euch mit den verschiedensten Items zum Endgegner durchzukämpfen. Zudem könnt ihr euch mit stylischen Kostümen nicht nur optische Vorteile verschaffen, da jedes Kleidungsstück zusätzliche Effekte mitbringt. So kann Link sogar wie Prinzessin Zelda aussehen!

      Roman ist nun schon seit einigen Wochen im Besitz von The Legend of Zelda: Tri Force Heroes, um die Welt von Textilia zu erkunden. In seinem neuesten Vorschaubericht erhaltet ihr interessante Details zum Spiel. Darüber hinaus haben die Verantwortlichen von Nintendo Deutschland heute einen neuen Trailer sowie eine umfassende Pressemeldung herausgebracht, die wir euch im Folgenden zeigen. Viel Spaß damit!



      Ein neuer Zelda-Titel, zwei Königreiche, drei Freunde und jede Menge Spaß

      The Legend of Zelda: Tri Force Heroes für Nintendo 3DS verspricht ab 23. Oktober Rätsel, Abenteuer und Spannung ohne Ende – alleine oder mit zwei weiteren Spielern

      Das ist der Stoff, aus dem die Spiel-Träume sind: knifflige Rätsel, Dungeons voller Gefahren, eine verzauberte Prinzessin und viele weitere Herausforderungen. Am 23. Oktober erscheint The Legend of Zelda: Tri Force Heroes, das neueste Action-Adventure aus der Zelda-Kultserie. An ihm werden nicht nur Einzelkämpfer ihren Spaß haben. Bis zu drei Videospieler gemeinsam können ein starkes Team bilden, um Prinzessin Rüschlinde und das Königreich Textilia zu retten. Jeder von ihnen steuert seinen eigenen Link und kann dem Helden mit wechselnden Outfits immer neue Fähigkeiten verleihen. Wie schon in dem gefeierten Vorgängertitel The Legend of Zelda: A Link Between Worlds, erleben die Spieler auch dieses Mal neue Abenteuer aus der Vogelperspektive.

      Die Einwohner des Königreichs Textilia sind von Mode geradezu besessen und zelebrieren die hohe Schneiderkunst. Ganz anders im Lumpenland. Von dort kommt eine Hexe, die Prinzessin Rüschlinde von Textilia mit einem Fluch belegt: Sie muss ein tristes schwarzes Outfit tragen, das sich nicht mehr ablegen lässt. Das Königreich gerät in modische Unordnung, die Bürger sind entsetzt und rufen das Trio der Totem-Helden um Hilfe an. König Lockfried setzt eine hohe Belohnung aus für jeden, der es wagt, ins Lumpenland vorzudringen, die Hexe zu jagen, den Bann zu lösen und Textilia Frieden und Eleganz zurückzugeben.

      Diese Herkulesaufgabe können im kooperativen Gameplay bis zu drei Nintendo 3DS-Freunde gleichzeitig stemmen – entweder online oder über die lokale, kabellose Verbindung ihrer Konsolen. Im Online-Modus ist es auch möglich, mit unbekannten Helden zu spielen, die sich noch nicht in der eigenen Freundesliste befinden. An den unterschiedlichsten Schauplätzen, von Lava speienden Vulkanen bis zu Eishöhlen, müssen sie zahllose knifflige Rätsel lösen. Nur als Team werden sie die vor ihnen liegenden Gefahren überstehen. Aber mit jeder erfolgreich bewältigten Mission spielen sie sich Bonus-Herausforderungen frei, an deren Ende wertvolle Belohnungen auf sie warten. Zur Verständigung während des Spiels stehen den Nintendo-Fans Emoticons zur Verfügung. Mit ihnen können sie beispielsweise ihre Freunde herbeirufen, wenn sie mit einem übermächtigen Gegner kämpfen oder wenn sie eine Totemstatue bauen wollen. Dieses neue Gameplay-Element ermöglicht es, dass alle drei Links aufeinander klettern. Sie bilden dann eine einzige, große Figur, die ganz neue Spielebenen erreichen kann.

      Dank der Download Play-Funktion genügt es, wenn nur einer der drei Freunde ein Exemplar von The Legend of Zelda: Tri Force Heroes besitzt. Damit können sich dann alle drei gleichzeitig ins Vergnügen stürzen. Wer sich dagegen als Solo-Spieler durchs Lumpenland kämpfen möchte, erhält Hilfe durch zwei Figuren, die Link nachgebildet sind. Diese Doppelgänger erwachen auf Kommando zum Leben und lassen sich reihum steuern.

      Während des Spiels empfiehlt es sich, fleißig Materialien und Stoffe zu sammeln, aber nicht nur, um den modischen Ansprüchen der schicken Textilianer gerecht zu werden. Vielmehr schneidert Madame Couture daraus stylische Outfits für Link. Jedes davon verleiht dem Helden neue, besondere Fähigkeiten, die er braucht, um alle Abenteuer zu bestehen. Einige Kleidungsstücke dürften alte Zelda-Fans sofort wiedererkennen, etwa das Goronen-Kostüm, mit dem Link sogar durch Lava schwimmen kann oder das Zora-Kostüm, das ihm als Schwimmer mehr Tempo verleiht. Insgesamt können die Spieler in 36 verschiedene Outfits schlüpfen. Dann müssen sie nur noch herausfinden, in welchem Look sie am besten die 32 Verliese, die vor ihnen liegen, erkunden möchten.

      Nicht zuletzt können die Zelda-Fans die Heldentaten ihres Teams im Bild festhalten. Bei Foto-Bro, einem Charakter, der die spielinterne Miiverse-Galerie verwaltet, erhalten sie eine Kamera, mit der sie in der Wildnis von Lumpenland tolle Fotos schießen können. Diese kann man dann im Miiverse mit seinen Freunden teilen. Damit nicht genug, können die Spieler für jedes Outfit einen Stempel freispielen und mit diesem wiederum ihre handgemalten Kreationen in Miiverse verzieren. Kreativität ist in diesem Spiel also ebenso gefragt wie Köpfchen und Abenteuerlust.

      Wer mehr über Links neuestes Abenteuer erfahren möchte, kann seine Neugier auf Nintendos offiziellem YouTube-Kanal stillen. Dort ist ab sofort ein aktueller Trailer zum Spiel zu sehen. Im Übrigen sollten die Zelda-Fans - und alle die es werden wollen - schon einmal überlegen, wer ihre zwei tapfersten Freunde sind. Damit ihr Dream Team auf jeden Fall steht, wenn am 23. Oktober The Legend of Zelda: Tri Force Heroes erscheint.

      Quelle: YouTube, Nintendo
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Ich freue mich durchaus auf den Titel. Doch eine Kritik habe ich auf jeden Fall: Ich finde es ein wenig ungeschickt, die Rahmenhandlung des Spiels so beliebig und überaus kindisch darzubieten. Besonders die dusseligen Namen gefallen mir persönlich gar nicht. Königreich Textilia, Lumpenland, König Lockfried usw. ... das müsste so nicht sein. Solche Namen haben was von kreativer Grabbelbude. Sicherlich wird das Gameplay seine spaßigen Momente haben. Grafik und Sound machen ebenfalls einen hochwertigen Eindruck, jedoch finde ich es überhaupt nicht nachvollziehbar, warum man gerade ein Zelda, was eigentlich gern mit Epik, einem Hauch von Magie und einem gewissen Tiefgang in der Geschichte/Atmosphäre punkten kann, mit so einer extrem infantilen Story und dümmlichen Kaschperletheaternamen ausstattet. Bin ich der Einzige, dem das ein wenig auf die Nerven geht? Mir ist das etwas zu extrem und affig. Normalerweise mag ich das Argument nicht, Nintendo würde zu viel kindische Kindergames auf den Markt werfen, jedoch gab es in der letzten Zeit einen wahrnehmbaren Trend hin zur überdeutlichen Kinderunterhaltung, den ich ein wenig bedenklich finde. Man könnte sich zielgruppentechnisch gern wieder etwas breiter aufstellen und sich weniger auf die sehr jungen Gamer fokusieren. Wieder ein bischen mehr für Jung und Alt gleichermaßen würde mir mehr zusagen. Für die älteren Fans kann das momentane Vorgehen nämlich unter Umständen schon ein wenig frustrierend sein. Habe ich jetzt auch schon öfter von älteren Nintendofans gehört. Nicht die älteren Fans haben sich da so arg verändert. Es ist tatsächlich Nintendo, die sich da merklich umorientiert haben. Die Story und die Charaktere hat man also mMn im Fall von Tri Force Heroes ein wenig vorschnell verschenkt. Da wäre so viel mehr drin gewesen. Man hätte den Titel ernster nehmen können, was sich auch positiv auf die Verkaufszahlen ausgewirkt hätte. Das nehme ich zumindest mal an. Ich halte die oberflächliche Präsentation für ziemlich durchkalkuliert. Man war sich da völlig im Klaren darüber, dass die Story dünn ist. Da lag ganz klar so gar nicht das Hauptaugenmerk drauf. Natürlich kann man das auch alles mit Humor nehmen und sich mehr aufs Gameplay an sich konzentrieren, aber so völlig wegschieben mag ich diesen Punkt auch nicht. Es verbleibt irgendwo ein Kritikpunkt. Nicht schlimm, aber störend. Ich werde das Spiel wohl trotzdem kaufen und zocken, vor allem weil ich es eh mehr für einen netten Titel für zwischendurch halte. Vielleicht mag ich ja die Zeldatitel, die sich selbst ein klein wenig ernster nehmen, einfach ein klein wenig mehr. Schlecht wird dieses Game jedoch sicher nicht. Mir hat auch Four Swords Adventures auf dem Gamecube große Freude gemacht und das hatte ja auch keinen wirklichen Storyanspruch. Wird schon ein wenig Spaß herausspringen und manch einen verblubberten Käse kann ich ja auch hoffentlich mal wegdrücken. Sollte man nämlich dafür dann wiederum viel Aufmerksamkeit aufbringen müssen, fände ich das schon ein wenig nervig. Man wird sehen. Sehe das halb so eng, wie es sich eventuell liest. Da ich Zelda ganz allgemein jedoch sehr gern habe, muss ich auch dementsprechend fair und ehrlich Kritik üben. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kokiridude ()

    • Kokiridude schrieb:

      Ich freue mich durchaus auf den Titel. Doch eine Kritik habe ich auf jeden Fall:
      (...)
      Man wird sehen. Sehe das halb so eng, wie es sich eventuell liest. Da ich Zelda ganz allgemein jedoch sehr gern habe, muss ich auch dementsprechend fair und ehrlich Kritik üben. :)


      Du sprichst genau das aus, was ich mir ebenfalls denke! Sehe ich genauso wie du, wenn man an "Zelda" denkt, dann erwartet man sich einfach was anderes als wie uns Zelda TH präsentiert wird (die "Oberwelt", die fast schon kitschige Grafik, das etwas merkwürdige Thema "Kleidung",...). Ich bin sicherlich kein Hater, aber da Zelda ist meine Lieblingsspielereihe, liegt sie mir auch besonders am Herzen und daher bin vielleicht noch kritischer als bei anderen Spielen.
      Aber trotz der Skepsis und Kritik, freue ich mich dennoch auf den Titel und werde ihn wahrscheinlich auch am Release kaufen - und mal sehen, vielleicht kann es mich ja positiv überraschen :D
      Mein Mariomakerlevel-Bookmark-Profil (ein paar Musiklevel inklusive!)
      Mein Skyward Sword Skyloft Musiklevel: BA07-0000-00A6-90C0 :D
    • felix schrieb:

      Du sprichst genau das aus, was ich mir ebenfalls denke! Sehe ich genauso wie du, wenn man an "Zelda" denkt, dann erwartet man sich einfach was anderes als wie uns Zelda TH präsentiert wird (die "Oberwelt", die fast schon kitschige Grafik, das etwas merkwürdige Thema "Kleidung",...). Ich bin sicherlich kein Hater, aber da Zelda ist meine Lieblingsspielereihe, liegt sie mir auch besonders am Herzen und daher bin vielleicht noch kritischer als bei anderen Spielen.
      Aber trotz der Skepsis und Kritik, freue ich mich dennoch auf den Titel und werde ihn wahrscheinlich auch am Release kaufen - und mal sehen, vielleicht kann es mich ja positiv überraschen
      :D Da fühlt man sich schon nicht mehr so alleine. Danke felix.

      Nur völlig vernagelte Fanboys würden unsere Kritik nicht ein Stück weit nachvollziehen können. Wir sind ja eindeutig Fans. Da ist natürlich kein Platz für Hate - zum Glück. Als Fan eines Franchise macht man sich halt ab und an mal ein wenig nen Kopf über die Inhalte. So soll das ja auch sein. Bleibt auch immer nur eine Art bescheidene Einzelmeinung. Nicht immer kann es auf den Punkt gefallen. Oft verbleiben Bedenken. Manches verflüchtigt sich manchmal dann auch nach ein wenig Zockzeit mit dem neuen Game. Wir können wahrscheinlich trotzdem recht gespannt bleiben. Hoffentlich überrascht uns das Spiel.

      Die Grafik ist ein wenig arg auf typisch kawaii getrimmt. Besonders die Kostüme für Link sind natürlich wahnsinnig japanisch. Das dürfte Geschmackssache sein. Ich finds einen Minihauch zu albern, aber ich kann eventuell drüber hinweg sehen. Die Grafik erinnert mich allgemein zudem irgendwo an Zelda albw. Das empfinde ich eigentlich als ziemlich positiv, da ich den Titel sehr gern mochte. Trotzdem verstehe ich auch deinen Einwand. Am allermeisten störe ich mich wohl tatsächlich an der Story, den Charakternamen und dieser zeldauntypischen Halligallipräsentation. :ugly Ich finde den storymäßigen Aufhänger mit den Stoffen nicht wirklich gelungen. Die Einführung ein paar neuer und interessanter Charaktere, nebst abenteuerlicher/spannender/interessanter Story, die meinetwegen auch leicht reduziert im Hintergrund hätte stehen können, wäre mMn sinnvoller gewesen. Man hätte sogar Charaktere erschaffen können, die das ernsthafte Potential gehabt hätten, von Fans für weitere Spiele vorgeschlagen und herbeigesehnt zu werden. Ich bezweifle es ein wenig, dass sich demnächst dann noch jemand für Lockfried und co. stark machen wird. Nur mal so als Vermutung. ;) Z TH Fan: "Hey, wie wärs mit Lockfried in Smash Bros" Diverse Gamer: "Buuuh!" :P Bischen Spaß muss sein.

      Freue mich, wie bereits gesagt, trotzdem auf das Spiel. Manchmal kneif ich dann wohl einfach bischen die Augen zusammen und überlese hier und da mal was.
    • Kokiridude schrieb:


      Die Grafik erinnert mich allgemein zudem irgendwo an Zelda albw. Das empfinde ich eigentlich als ziemlich positiv, da ich den Titel sehr gern mochte. Trotzdem verstehe ich auch deinen Einwand.


      Stimmt, dass die Grafik an Albw angelehnt wird, sehe ich auch positiv. Ich fand Albw auch Klasse - für mich das beste 2D-Zelda seit OoA/S - und das stimmt mich doch recht positiv für den neuen Ableger, der sicher im Multiplayer viel Spaß machen wird :D

      Achja, bevor die Smash Bros Ballot ausläuft, ein Aufruf an alle: #VoteforLockfried :ugly
      Mein Mariomakerlevel-Bookmark-Profil (ein paar Musiklevel inklusive!)
      Mein Skyward Sword Skyloft Musiklevel: BA07-0000-00A6-90C0 :D
    • felix schrieb:

      Stimmt, dass die Grafik an Albw angelehnt wird, sehe ich auch positiv. Ich fand Albw auch Klasse - für mich das beste 2D-Zelda seit OoA/S - und das stimmt mich doch recht positiv für den neuen Ableger, der sicher im Multiplayer viel Spaß machen wird

      Achja, bevor die Smash Bros Ballot ausläuft, ein Aufruf an alle: #VoteforLockfried
      Da stimme ich ebenfalls zu. Vor allem hat albw, genauso wie mein zeitloser Retroschatz alttp, zusätzlich noch einen sehr hohen Wiederspielwert und gesellt sich somit schön zu den zeitlos spaßigen Titeln hinzu. TH wird schon ein wenig Spaß bringen. Kommt sicher stark drauf an, wie man an das Game rangeht, nachdem man in Richtung Zelda im Vorfeld schon so mächtig viel guten Stoff verschafft bekommen hat.

      LOL Genau. :thumbsup: Mein Mitleidsvoting geht an den armen Lockfried. :ugly Damit der Gute keine Sturzbäche mehr rausheulen muss. Ein <3 für Lockfried.