Wii U-Spieletest: Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wii U-Spieletest: Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers

      Halloween naht und der Shocktober hat für Wii U-Fans etwas Besonderes zu bieten. Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers wird sicherlich zahlreiche ntower-User vor das GamePad locken. Ob sich das auch wirklich lohnt und ihr gefesselt werdet, verrät uns Dennis in seinem Test. Wenn ihr also starke Nerven und schon reichlich Vorfreude auf den Titel habt, dann klickt euch jetzt direkt weiter!

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Es ist ja auch so ungewöhnlich, dass man sich in Horrorspielen mit einer simplen Tastenkombination umdrehen kann. Der Kritikpunkt ist genauso daneben wie damals bei Devil's Third zu bemängeln, dass man zum rennen den Stick reindrücken muss (ebenfalls sehr ungewöhnlich bei Shootern). Hab immer das Gefühl ihr spielt sowas zum ersten mal. Ich erwarte aber sowieso keine hochwertigen Testberichte mehr von euch.
    • Ohne wirklich zu wissen was NX ist usw es aber irgendwo immer wieder erwähnen obwohl es gar keine Rolle spielt nervt nur noch !
      Einfach nur krass.

      Der gesamte Artikel hat sich auch irgendwie nicht rundgelesen.
      Gruselfaktor ist auch immer eine Sache wo man selber mit arbeiten muss und daraus resultiert es dann.

      Denke im gegensatz was sich sonst so heute Horror Game nennt ist es Horror vom feinsten.

      Sei es drumm, es ist schon lange vorbestellt
    • Ich kann euch sagen dass der Dennis sehr viel Erfahrung hat und Stick rein drücken mag bei Shootern üblich sein zum rennen, dennoch muss es nicht gut sein und ich finde es auch kacke. Zudem es viele Shooter aus der Vergangenheit und heute gibt, die das besser lösen ;)

      Aber ja der böse Dennis hat wieder nicht die gewünschte Wertung gebracht, daher hat er halt keine Erfahrung ;)
    • @Dirk der letzte Satz war unnötig provokativ und am Thema vorbei. Ich finde, dass bei Tests hier oft Wertung und Text nicht zusammen passen. Es gab schon Tests, bei dem der Text viel kritisiert und trotzdem ne 9 stand während anderes sich super liest und gerade mal ne 6 bekommt. Die Wertung hier deckt sich diesmal ungefähr mit dem allgemeinen Tenor und finde sie auch vertretbar aber hier werden Dinge angeprangert, die sonst fast keiner zu bemängeln hatte während andere Sachen unter den Teppich gekehrt werden, über die es sich zu sprechen gelohnt hätte.
      Es ist öfters für mich (und sicher viele andere auch) nicht ersichtlich, wie ihr zu manchen Wertungen kommt.
      Eine Wertung ist immer Subjektiv aber man sollte auch immer um Objektivität bemüht sein.
    • The Legend of Zelda: Skyward Sword reloaded? ;) (OMFG, WAS! NUR EINE 8/10?!?)

      G4M3R schrieb:

      LinkWaker9 schrieb:

      Es ist ja auch so ungewöhnlich, dass man sich in Horrorspielen mit einer simplen Tastenkombination umdrehen kann. Der Kritikpunkt ist genauso daneben wie damals bei Devil's Third zu bemängeln, dass man zum rennen den Stick reindrücken muss (ebenfalls sehr ungewöhnlich bei Shootern). Hab immer das Gefühl ihr spielt sowas zum ersten mal. Ich erwarte aber sowieso keine hochwertigen Testberichte mehr von euch.


      Muss mich da anschließen, teilweise scheinen mir in der Redaktion doch größere Erfahrungs-Defizite vorhanden zu sein. Ist nichts wofür man sich schämen muss, aber vllt. mal mit anderen Team Mitgliedern abklären, um nicht Dinge zu bemängeln die in dem Genre vollkommen normal sind bzw. das ganze etwas objektiver bewerten zu können ;)

      Auf die Endnote gebe ich bei ntower allerdings wirklich nicht viel, ist nicht böse gemeint, aber es gibt doch teilweise sehr sehr subjektive Noten, selbst wenn der Test gut geschrieben ist und offene Fragen klärt.

      Also Erfahrungs-Defizite ist ein echt unpassender und schon echt frecher Ausdruck. ;) Wir verteilen die Spiele je nach Erfahrung und Genres an das Team. Ich z.b. würde niemals ein RPG-Spiel testen können und sowas berücksichtigen wir in unserem Testverfahren. Ich habe die vorigen Project Zero-Teile gespielt und wenn die Steuerung eben im fünften Teil seine Macken hat, warum sollte ich das verheimlichen? Mir ist es wichtig, dass hier die Wahrheiten an das Tageslicht kommen. Kann ja sein, dass manche vielleicht den Kauf danach bereuen oder überhaupt nicht damit klar kommen. :/ Und ob Steuerungsschwierigkeiten in einem Genre normal sind, bezweifel ich sehr stark. ;)

      GameMaster-Madness schrieb:

      Ohne wirklich zu wissen was NX ist usw es aber irgendwo immer wieder erwähnen obwohl es gar keine Rolle spielt nervt nur noch !
      Einfach nur krass.

      Ich bin halt optimistisch und glaube an einen Nachfolger für die Nachfolgeplattform. Schlimm? :D

      Eigentlich schreibe ich ungerne Kommentare zu meinen Reviews hier rein, weil ich mir die Kritik und den Lob sehr gerne durchlese, aber die Kritik hier ist grad wirklich nur noch lächerlich. Zu unterstellen, keine Ahnung zu haben, finde ich sehr gewagt, besonders nach acht Jahren Erfahrung. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass sich viele hier eine bessere Wertung gewünscht haben, aber warum soll ich eine 8,9 oder 10 geben, wenn das Spiel nicht objektiv den Erwartungen gerecht ist? Das wars von meiner Seite. :) Bis zum nächsten Test! :)
      ntower 2007 - unendlich

      Ihr wollt mehr über meine verrückte und schmutzige Wenigkeit wissen?

      Dann folgt mir auf Twitter oder Miiverse.


      Of course. I'm nuts.

    • Hui, jetzt mal wieder runter kommen, mir geht es nicht einmal um die Wertung an sich, da steht jedem alles frei solange es ordentlich begründet ist. Es werden lediglich manchmal Dinge kritisiert die eben einfach nicht wirklich Kritikpunkte sind, wodurch der Eindruck entsteht das der Tester entsprechende Referenzen nie gespielt hat.


      Und wenn es für den Tester eben doch ein Kritikpunkt ist? Und wenn es Spiele gibt die es besser machen? Nur weil etwas im Genre üblich ist, ist es nicht gleich gut.

      Eure Reaktion finde ich allerdings doch etwas schockierend, da es ja kein unnötiges geflame aller "omg warum habt ihr nicht 10/10 gegeben?! IHR HABT JA NULL AHNUNG!"


      Naja also das habt ihr nicht aber:

      ). Hab immer das Gefühl ihr spielt sowas zum ersten mal. Ich erwarte aber sowieso keine hochwertigen Testberichte mehr von euch.


      Muss mich da anschließen, teilweise scheinen mir in der Redaktion doch größere Erfahrungs-Defizite vorhanden zu sein. Ist nichts wofür man sich schämen muss, aber vllt. mal mit anderen Team Mitgliedern abklären, um nicht Dinge zu bemängeln die in dem Genre vollkommen normal sind bzw. das ganze etwas objektiver bewerten zu können


      Kommt den schon sehr Nahe.

      !" sein sollte, sondern einfach Kritik an der Tatsache, wie eure Tests manchmal wirken wenn Text und Endwertung kein rundes Bild ergeben


      Wenn man das Spiel noch nicht gespielt hat, kann man dazu was sagen ja? Habe den Text jetzt zweimal gelesen und bin völlig Ahnungslos was das Spiel angeht. Für mich ergibt es ein rundes Bild und die Wertung passt super zusammen mit dem Text. In der Gamingcommunity muss man nicht immer ne 8 oder 9 geben nur weil eine 7 als schlecht angesehen wird, oder eine 2 damit es gar keine Graustufen mehr gibt. Ne 7 ist doch gut und der Test gibt es auch wieder. Es stimmt dass es früher mal auf dieser Seite komische Punktverteilungen gab aber seit mindestens einem Jahr kann ich das nicht mehr sehen. Text und Wertung passen da gut zusammen mittlerweile. Zudem unterstellt ihr einfach was, ohne es zu wissen. Das ist dann also sachliche fundierte Kritik? Oder diese Äußerungen hier? Ihr bringt ja nicht mal genaue Argumente oder Beispiele, ihr könnt nicht beweisen ob Dennis ein Genrenoob ist oder nicht. Ihr bringt einfach nur Thesen, Möglichkeiten und meint nur weil es in anderen Spielen vorkommt, ist es kein Kritikpunkt. Ist doch Schwachsinn. Zudem reagieren wir, wie Dennis schon schrieb, selten auf Kritik nach den Reviews weil wir diese sehr oft lesen und eventuell dran arbeiten (also mit wir meine ich mich natürlich nicht :D). Aber so eine Kritik wie hier, können wir so im Raum nicht stehen lassen. Es ist euer gutes Recht sich zu beschweren und zu kritisieren. Ist aber auffällig, dass das immer bei beliebten Spielen ist wo vielleicht die Wertung nicht so hoch ist wie man es selbst gern hätte. Dabei sind 7 Punkte eigentlich viel. Ist wie bei Devils Thirs. Wir bewerten das Spiel über den Durchschnitt und damit höher als die meisten anderen und für viele ist es immer noch zu wenig. Was soll das? Dann habt doch trotzdem Spaß und auf Moviepilot ist eine 6 "Ganz gut". Also nicht wirklich schlecht ;)

      Und mit "Kommt mal wieder runter" brauch man gar nicht erst anfangen, wenn man so rein geht wie ihr.
    • Da ich Fan der Reihe bin und mehrere Teile gespielt habe, weiß ich ungefähr, was ich bekomme. Und der Test hat mich nochmal heiß gemacht. Ob das Spiel gruselig ist, muss jeder für sich entscheiden. Doch durch zu starke Linearität und wenig Abwechslung kann es natürlich sein, dass die Angst und der Horror nachlässt. Ich muss mir wirklich ein eigenes Bild vom Spiel machen.
    • @Dennis: dürfte ich fragen, ob du über die Bonus-Outfit Schnitte Bescheid weisst (sind die Nintendo Outfits der "Ersatz", sozusagen)? In der amerikanischen Version fehlen sie leider, wegen der verklemmten Murica-Bevölkerung. Es ist meine befürchtete Vermutung, das sie wohl auch in den fast zeitgleichen PAL-Veröffentlichungen fehlen.

      Ich bin leider sehr pedantisch, was Zensur angeht, und überlege mir meine LE wieder abzubestellen oder gleich nach Erhalt zu verscherbeln, da ich meinen Prinzipien treu bleiben möchte (ich will keine Diskussion anzetteln, da ich weiss, dass das Spiel im Grunde gleich bleibt und ich dadurch kaum was bewirke, aber ich kann Zensur einfach nicht unterstützen, wenn ich darüber Bescheid weiss. Diese Bevormundung ist für mich beleidigend und schwachsinnig)
    • Hier geht es ja mal wieder drunter und drüber ^^ Ich finde der Test liest sich sehr gut und spiegelt auch meine Erwartungen an den Titel wieder. Überraschend finde ich die Wertung jetzt nicht. Genau kann ich das natürlich aber erst bewerten, wenn das Spiel raus ist. Also ruhig Blut Leute :)
      Zum Spiel an sich: Je nasser man wird, desto mehr Gegner tauchen auf und desto mehr Schaden wird angerichtet. Da musste ich echt schmunzelt. Sowas fällt auch nur Tecmo ein :D Die Kamera fand ich schon immer in Project Zero teilen grauenhaft. Das hat schon irgendwie Tradition. Schön ist es trotzdem nicht. Also ich freue mich schon auf das Spiel und bin gespannt wie es mir gefallen wird :)