Xenoblade Chronicles X bleibt von Zensur im Westen nicht verschont

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Xenoblade Chronicles X bleibt von Zensur im Westen nicht verschont

      Zensur in Videospielen ist ein Thema, über das sich immer wieder diskutieren lässt. Einige sprechen sich für die Zensur aus und die andere Fraktion ist der Meinung, man solle keine Veränderung am Original vornehmen. Das aktuellste Beispiel von Zensur in Videospielen dürfte wohl Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers sein, in dem leicht texturierte Kostüme zensiert wurden. Während es seit etwas mehr als 24 Stunden in Europa erhältlich ist, wurde die nächste Zensur in einem Spiel bekannt. Dieses Mal trifft es das am 4. Dezember erscheinende RPG Xenoblade Chronicles X für die Wii U.

      Genau wie im Fall von Project Zero wurden für den leicht bekleideten Charakter Lin Lee Kostüme der japanischen Version während der Lokalisation zur europäischen Fassung geändert. Auf dem folgenden Bild seht ihr die betroffenen Kostüme im Vergleich:



      Quelle: Nintendo Everything
    • War eine Kernmechanik des Ausrüstungssystems von Xenoblade nicht, dass das Fehlen von möglichst vielen Kleidungsstücken auch Werte erhöhen kann, da kaum Gewicht auf dem Charakter lastet?

      Die geänderten Versionen lassen diesen Eindruck zumindest überhaupt nicht zu (ausgehend vom japanischen Bild soll das da wohl das absolute Minimum jetzt sein), dass sie noch darunter fallen würden.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Buuuuuu! Ich will meine 13Jährigen aber mit underboobs!
      (Jaja, in der westlichen Version ist sie ohnehin 15, aber das ist in Amerika ja immer noch ein Problem... selbst wenn sie 32 wäre...)

      Das die Veränderungen scheiße aussehen brauch man ja wohl nicht erwähnen, aber es mag sicher auch an der schlechten Bildqualität liegen.
      Trotzdem finde ich es lächerlich, wenn es wie in Xenoblade 42.000 unterschiedliche Rüstungsteile gibt MUSS ja niemand diese nutzen...

      Außerdem haben sie Shulk in Xenoblade auch in Unterbuxe los gelassen, nein es sogar in Smash Bros. eingebaut!
      Also was soll diese verdammte ZENSUR?! Geht mir irgendwo auf'n Keks, zumindest ein Update für die EU Version können sie ruhig zusammen programmieren.... was drüben bei den 'Muricanern los ist juckt mich ja nicht.
    • Mein 13 jähriges Ich hätte mit Sicherheit drauf gestanden.

      Aber mittlerweile finde ich die ganzen unrealistischen riesen Brüste die einen erschlagen zu drohen und/oder eben wie hier im Beispiel dass man ständig zu viel sieht nervig.
      Wenn es hier und da mal in einem Spiel als Easter Egg, Bonus oder ähnliches eingebaut wird ist es mir ja auch egal.
      Aber bei vielen ist es mittlerweile wohl ein "Feature"^^

      Die Kritik bezieht sich jetzt nicht soo sehr auf Xenoblade.
      Bei Xenoblade ist es wohl eher einfach der unbekleidete Charakter und es wird nicht künstlich aufgezwungen.

      Das Crossover von Fire Emblem und Shin Megami Tensei ist aber dadurch für mich stark uninteressant geworden.
    • Das ist doch bullshit,was die da machen.Das Spiel ist ja ohnehin ab 12 freigegeben.Also was ist so schlimm an einer Frau im Bikini-Anzug? Mal davon abgesehen,zocken heutzutage 12-Jährige CoD oder Gta 5.. Keine Ahnung,was die mit ihren Scheiß-Zensuren wollen.Bei 40K an Kleidung wäre das ohnehin nicht sonderlich aufgefallen -.-
      Wer den Cent nicht ehrt,ist den Euro nicht wert.
    • Es betrifft zwar nur die Kostüme, aber wie schon im Forum diskutiert für mich in einem Videospiel nicht nachvollziehbar. Ethik und Moral interessieren mich in einem Videospiel nicht, solange es sich dabei um Dinge handelt, die nicht gewaltverherrlichend dargestellt werden.

      Naja die neuen Kostüme passen immerhin besser zum Spiel und wirken nicht aufgesetzt. Trotzdem eine Zensur in Videospielen ist immer bescheuert.

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil
    • Finde ich hier persönlich nicht ganz so schlimm um ehrlich zu sein wie in Project Zero, da das Spiel ab 12 freigegeben ist. Allerdings frage ich mich, warum man dann in Xenoblade sexy Shulk in Unterhosen und Sharla mit extrem leichter Bekleidung loslassen konnte.

      Daher vermute ich mal, dass der Hauptbeweggrund der Zensur wohl das Alter war... was ich recht unsinnig finde, da man ihr Alter im Westen bereits sowieso erhöht hat. Ist mal wieder rechg unnötig, aber kein Beinbruch.
    • Geht das nur mir so oder ist die Proportion von Lin Lee in Europa, gegenüber dem Orginal, sehr gestaucht? So gefällt mir das Charakterdesign garnicht.
      Da ziehe ich doch lieber das Orginal vor, auf den Bildern wirkt sie da wesentlich Erwachsener.
      Dann kann sie auch 25 sein, das wäre mir so egal.
      Wer EA Spiele kauft, unterstützt die schlechteste Firma Amerikas!!?!!


      Signature by LimeBowler - deviantART