Nintendo Badge Arcade erscheint diese Woche im Nintendo 3DS eShop

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Badge Arcade erscheint diese Woche im Nintendo 3DS eShop

      Mit den Home-Designs hat es angefangen, denn endlich kann man den Home-Screen seines Nintendo 3DS (fast) so gestalten, wie man möchte. Doch gibt es da ein Problem: Man muss mit dem auskommen, was im Design-Shop zum Verkauf angeboten wird. Man kann also seiner Kreativität nicht freien Lauf lassen. Japan bekam allerdings Nintendo Badge Arcade. Darin können unsere Freunde aus Fernost Sticker für ihre Home-Screens angeln und sie so nach ihren eigenen Wünschen dekorieren. Sticker gibt es zu den verschiedensten Spielen. Natürlich sind auch die ganz Großen wie Mario, Zelda und Co. mit dabei.

      Heute hat Nintendo bekannt gegeben, dass Nintendo Badge Arcade auch nach Europa kommt. Noch besser, es wird bereits diesen Freitag im eShop des Nintendo 3DS verfügbar sein. Einmal am Tag dürft ihr den Greifhaken ausprobieren und damit trainieren. Wenn ihr Sticker haben möchtet, kostet die Benutzung allerdings etwas.

      Seht euch jetzt den Trailer zu Nintendo Badge Arcade an. Viel Spaß dabei!



      Die Pressemitteilung von Nintendo könnt ihr euch auch durchlesen:
      Nintendo Badge Arcade - Jetzt wird das HOME-Menü aufgepeppt!

      In der kostenlosen Download-Software können Nintendo 3DS-Fans ab 13. November immer neue, dekorative Marken gewinnen

      Kein Nintendo 3DS ist wie der andere. Wer eine Spielkonsole aus der Handheld-Familie von Nintendo besitzt, kann deren HOME-Menü-Design ganz nach eigenen Wünschen gestalten - mit Hintergrundbildern aus bekannten Spielserien sowie eingängigen Sounds und Melodien. Am 13. November eröffnet Nintendo der Kreativität der Videospieler völlig neue Möglichkeiten. Denn an diesem Tag erscheint im Nintendo eShop der kostenlose Download-Titel Nintendo Badge Arcade. Mit ihm können die Nintendo 3DS-Freunde immer wieder neue Marken gewinnen, um ihre HOME-Menü-Designs zu verzieren.

      Nintendo Badge Arcade ist eine quirlige, virtuelle Spielhalle, in der ein fröhlich plapperndes Kaninchen die Nintendo-Fans empfängt. Sie können sich dort an Greif- und anderen klassischen Spielautomaten vergnügen und dabei Marken gewinnen, deren Motive auf beliebten Nintendo-Serien wie Mario Kart, Splatoon oder Animal Crossing beruhen. Damit erweitern sie nicht nur ganz erheblich die Möglichkeiten, ihre HOME-Menüs zu dekorieren. Mit einigen Marken kann man sogar die Standard-Icons ersetzen, die zum Beispiel die Zugänge zum Nintendo eShop oder zur StreetPass Mii-Lobby kennzeichnen. Kurz: Nintendo Badge Arcade ist das perfekte Werkzeug für eine gründliche Renovierung des HOME-Menüs.

      Die Besucher der virtuellen Spielhalle können täglich fünf Gratis-Spiele auf einem Übungsautomaten absolvieren, in dem ausschließlich Trainingsmarken stecken. Mit etwas Glück und Geschicklichkeit gewinnen sie aber auch Gratisspiele für Automaten, die echte Marken enthalten. Wer darauf nicht warten möchte, kann Spiele für diese Automaten auch kaufen: Für 1 Euro Nintendo eShop-Guthaben kann man fünf Durchgänge erwerben. Um Nintendo Badge Arcade zu spielen, ob in der Gratis- oder der kostenpflichtigen Version, benötigt man lediglich einen Breitband-Internetzugang und muss eine Nintendo Network ID auf seiner Konsole registrieren. Falls die Internetverbindung während des Spiels abbricht und sich nicht wiederherstellen lässt, kann man seinen Nintendo 3DS in den Schlaf-Modus versetzen, bis man Gelegenheit hat, das Spiel fortzusetzen.

      In Miiverse kann jeder Nintendo 3DS-Fan sein frisch überarbeitetes HOME- Menü-Design präsentieren oder sich von denen anderer Spieler inspirieren lassen. In den Wochen und Monaten nach dem Start von Nintendo Badge Arcade wird es dort jede Menge Neues zu entdecken geben. Denn die Spielautomaten und die Marken werden regelmäßig ausgewechselt, so dass sich immer neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen. Ob man in seinem HOME-Menü das Software-Symbol eines Mario Kart-Spiels zeigt oder ihm mit einer Splatoon-Marke ein paar zusätzliche Farbtupfer verpasst – der Fantasie der Nintendo 3DS-Spieler ist keine Grenze gesetzt. Und wer jetzt seine Neugier auf Nintendo Badge Arcade unbedingt schon vor dem 13. November stillen möchte, sollte einen Blick auf Nintendos offiziellen YouTube-Kanal riskieren, wo ab sofort ein aktueller Trailer zu dem Spiel bereit steht.

      Quelle: YouTube
    • Bin ich eigentlich der einzige der die Entwicklung kritisch sieht?
      Mal ernsthaft, mittlerweile würde ich meinen Kindern keinen 3DS mehr schenken.
      Ein lustig bunt verpacktes Spielkasino? Auf einer Konsole die überwiegend von Kindern bedient wird?

      Das ganze Game basiert nur darauf eine Sucht zu erzeugen!
      Was ist nur mit Nintendo los?

      Das hört sich vielleicht kleinkariert an, aber auf einer Kinderkonsole hat sowas ja wohl nichts zu suchen...
    • Kivant schrieb:

      Bin ich eigentlich der einzige der die Entwicklung kritisch sieht?
      Mal ernsthaft, mittlerweile würde ich meinen Kindern keinen 3DS mehr schenken.
      Ein lustig bunt verpacktes Spielkasino? Auf einer Konsole die überwiegend von Kindern bedient wird?

      Das ganze Game basiert nur darauf eine Sucht zu erzeugen!
      Was ist nur mit Nintendo los?

      Das hört sich vielleicht kleinkariert an, aber auf einer Kinderkonsole hat sowas ja wohl nichts zu suchen...


      Nein, bist nicht der Einzige! Außerdem bin ich auch etwas überrascht, wie viele scheinbar überhaupt nicht kritisch über diese Software sind. Da hat Nintendo voll sein Ziel erreicht...

      Ich als fast Erwachser habe den Überblick über solche Software und habe auch Lust, mein Home-Menü aufzupeppen, die Software und die gesamte Darstellung sehen ja (unberuhigend) attraktiv aus, und ich werde sie auch mal nutzen, aber niemals (!) dafür Geld ausgeben. Da lass ich mich nicht "blenden", aber Kinder sind da schon fast schutzlos... als erwachsene Person sollte man wohl die eShop-Nutzung vorsichtshalber sperren.

      Ich mag die Entwicklung Nintendos in letzter Zeit sowieso nicht: teure Amiibo mit mickrigem Nutzen und/oder Zwangnutzen, Software mit Suchtfaktor und Mikrotransaktionen (da ist es geradezu noch schlimmer, dass man sie kostenlos anspielen kann als nur kostenpflichtig, da dadurch das Interesse geweckt wird) oder die Spiele generell wie Smash Bros mit überteuertem DLC oder Mario Tennis, welches mit möglichst geringem Umfang möglichst viele Verkäufe erzielen möchte...
    • OK. Ich habe zwar noch nicht ganz verstanden weshalb ich dafür Geld bezahlen sollte - aber jedem das seine. Und mit (vermutlich SEHR) viel Glück kann man die Inhalte wohl auch kostenlos bekommen.

      Ich werde es mir mal anschauen. Aber bevor ich dort Geld ausgeben würde, kaufe ich mir lieber ein Rubbellos oder benutze im Discounter einen echten Arcadeautomaten. Da kann man wenigstens echte Dinge wie Smartphones abstauben wenn man es drauf hat ;).
    • Auch ich gehöre zu den Leuten, die dieses Programm kritisch sehen. Jeder Volljährige sollte halbwegs wissen, dass man hier zum Geldausgeben verleitet werden soll und hinterfragen, ob er sich die "kostenlose" Software überhaupt runterladen möchte, geschweige denn, ob man das "braucht".
      Wenn Kinder diese Konsole ihr Eigen nennen dürfen, sollte ein Elternteil dabei sein wenn gespielt wird und sich über das Spiel informieren. Online-gehen und das Aufrufen des E-shops sollte ohnehin ausschließlich durch Erzieungsberechtigte erfolgen.
      "Was darf die Satire?

      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky

      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      "Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."

    • SO UNERWARTET! JAAA! XD
      Sorry, aber habs gerade erst auf YouTube zufällig gesehen und dachte mir: "Hurra!" Hatte damals noch eine Mail and den Kundenservice geschickt gehabt, dass es echt klasse wäre, wenn wir "Collectible Badge Center" bekämen und unsere Menüs dann selber ausschmücken können. Ich liebe Crane Game Automaten im UFO Catcher Prinzip. Würde am liebsten mal sowas in Japan zocken und dan ordentlich Preise abräumen. Die sind dort ja noch so nett und machen es einem etwas leichter, wenn man höflich nachfragt. Das ist keine Abzocke wie bei uns auf der Kirmes.

      Freue mich schon drauf. Wird täglich dann einmal gespielt zwischendurch. X3
    • @FALcoN
      Wo wohnst du, dass es bei dir Arcadeautomaten im Discounter gibt, und warum gibts das bei mir nicht? O.o

      @Topic

      Mein erster Gedanke während des Videos war "Super, jetzt kann ich mein Home-Menü etwas aufpeppen!", doch wie das Video weiterging dachte ich mir nur "Moment, das Ganze läuft über Mikrotransaktionen..."
      Wie schon einige meiner Vorposter sehe ich einige momentane Strategien Nintendos kritisch, und das mit den Mikrotransaktionen gehört dazu. Ich werde mir das Ding dennoch mal anschauen (und das ist schonmal ein großer Unterschied zu Pokemon Shuffle, was ich einfach weggeklickt hab, obwohl ich Pokemon-Fan bin), aber Geld werd ich da meinen Lebtag nicht hinein investieren. Ich unterstütze das Modell nicht, also werd ichs auch nicht finanzieren.
      Es bleibt gespannt, wie das dann mit NX weitergeht. Wäre die erste Nintendo-Konsole, die ich nicht hätte (neben dem Virtual Boy aus offensichtlichen Gründen).