DeNA: zukünftige Pläne/Titel, Miitomo und die Kollaboration mit Nintendo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DeNA: zukünftige Pläne/Titel, Miitomo und die Kollaboration mit Nintendo

      DeNAs und Nintendos Partnerschaft bringt uns neben Miitomo auch den plattformübergreifenden Account-Dienst My Nintendo. Aber DeNA ist nicht nur dafür zuständig, sondern auch dafür verantwortlich, dass diverse Nintendo-IPs den Weg auf unsere Smartphones finden. Auf der letzten Investoren-Konferenz gab Nintendo bekannt, dass die erste App für Mobile Devices Miitomo sein wird, ein Kommunikationsdienst, der mithilfe eure Miis das Eis brechen und so zum gemeinsamen Chatten anregen soll.

      DeNA hat nun die strategischen Ziele der Partnerschaft veröffentlicht. So wollen sie Miitomo und My Nintendo zur gleichen Zeit veröffentlichen, dabei werden beide Dienste in acht Sprachen in über 100 Ländern erhältlich sein. Dadurch erhofft sich DeNA, eine Grundlage für weitere Spiele zu schaffen, welche die Nutzer über einen längeren Zeitraum genießen können.

      Die Ziele, die man mit Miitomo erreichen will, sind folgende:
      • Über 200 Millionen Miis sollen weltweit erstellt werden
      • Die IP soll ein breites Publikum ansprechen, unabhängig von Alter/Geschlecht, Land oder Region
      • IP unbeeinflusst von Interessen in bestimmten Spielen
      • My Nintendo hingegen verbindet die Nintendo-Erfahrung über Geräte hinweg
      • Ebenso sollen Nutzer eine Art emotionale Bindung zu den Miis entwickeln, seien es die eigenen oder die von Freunden. Dadurch sollen sie überall verbreitet und verwendet werden.
      Die My Nintendo-Mitgliedschaft soll die Nintendo-Erfahrung auf allen Geräten verknüpfen. Dadurch soll eine aktive Nutzerbasis entstehen, auf der wiederum zahlreiche Freundesbeziehungen basieren sollen. Außerdem sollen Nutzerbindung und Loyalität gesteigert werden, was in Empfehlungen, Loyalitäts-Punkten etc. münden soll. Es wurde einfach designt, um es für einen langen Zeitraum zu nutzen. Um das zu erreichen, ist man nicht nur auf eigene Account-Systeme beschränkt, sondern kann externe Accounts wie die Facebook-ID einsetzen.

      Des Weiteren spricht DeNA über zukünftige Pläne, die Monetarisierung und die Rollenverteilung.
      So wurden Miitomo und My Nintendo auf März 2016 verschoben, um die Qualität zu sichern und einen passenden Launch-Zeitpunkt zu schaffen. Bis zum März 2017 sollen fünf ausgewählte Titel erscheinen. Dabei werde jede IP und jedes große Franchise berücksichtigt. Das Hauptziel besteht darin, mehrere Hit-Titel zu produzieren, damit das kollaborative Geschäft sich selbst tragen kann. Das Ergebnis dieser Allianz soll 2016 starten:
      • Miitomo soll kostenlos zum Download bereitstehen, mit optionalen bezahlbaren Inhalten. Die Monetarisierungs-Methoden werden vorsichtig entschieden, je nach Erwartungen der Nutzer oder Gameplay.
      • Dasselbe gilt für jeden Titel, der im Zuge der Kollaboration entsteht.
      • Ziel ist es, nachhaltige sowie mittel- bis langfristige Gewinne zu erreichen, basierend auf der starken Nutzerbindung
      Nintendo wird sich um das Front-End der Titel kümmern, während DeNA für das Back-End zuständig sein wird. Die Einnahmen werden geteilt, basierend auf den Rollen der einzelnen Parteien und deren Verantwortung.



      Quelle: Twitter
    • Ich habe wirklich keine Probleme damit, wenn man 1,2 Fehler in einem Artikel verfasst. Dieser Artikel beinhaltet jedoch bereits im ersten Abschnitt mehrere Fehler. (Beispiele: und-> uns; den weg -> den Weg; zum Gemeinsamen chatten-> zum gemeinsamen Chatten)
      Ich hoffe die Redaktion überprüft diesen Artikel noch einmal auf Fehler.

      Trotz dieser Kritik mag ich ntower sehr :)
      Ich bin gespannt, wie erfolgreich die Zusammenarbeit der beiden Firmen sein wird. Ich freue mich zudem auf die "Nintendo direct" :)
    • Also ich weiß, dass heute der 11.11 ist, aber das heißt nicht, dass man die News betrunken verfassen darf! ;) Ich finde wie de Bopa, dass ein, zwei Fehler verkraftbar sind, aber so viele Fehler stören mich irgendwie total beim lesen.
      Ich denke die Idee mit Miitomo (nicht Miitome) eine große Nutzebasis zu schaffen nicht schlecht, aber ich weiß nicht, ob das "Spiel" so viele ansprechen wird. Auf die kommenden Spiele freue ich mich aber auf jeden Fall! :D

      :thumbup: -2017 wird super- :thumbup:
    • Irgendwie hätte ich Lust, die Schreibkorrektur auf ntower zu übernehmen. Nein, ehrlich. :)
      Leider ist in dieser News nicht alles wirklich verständlich...

      @topic: Mich ärgert es sehr, dass das neue Mitgliederprogramm verschoben wurde. Ich möchte endlich Flipnote Studio 3D haben... war ich nicht geduldig genug (über zwei Jahre Wartezeit und ohne zu wissen, weshalb Nintendo die Software nicht schon längst in reduzierter Version wie in Japan rausgebracht hat)
    • DatoGamer1234 schrieb:

      Toad schrieb:

      200 Millionen Miis?
      Da haben sie sich ja ein Ziel gesetzt.

      Das ist nicht so viel,wie man denkt. Schließlich kann ja jede Person einzeln mehrere Mii´s erstellen z.B. eine Person 90 Miis. Im Gegenteil,dass Ziel ist ziemlich mickrig.

      Nein ist es nicht. Wer zur Hölle gestaltet 90 miis ? Es müsste sich Millionen Fach "verkaufen" damit man die 200 überhaupt erreicht. Wenn man davon ausgeht das jede Person um die 5-8 miis erstellt ist es SEHR viel. Es gibt auch Leute die sich nur einen erstellen. Die Erwartungen sollten so gering wie möglich sein.
    • Ich hatte es euch ja gesagt: Nintendo will, dass sich die Leute eine Mii und einen Nintendo Account erstellen. Dann sind sie dem Kauf von Nintendo Hardware schon näher und genau das ist das Ziel der Smartphone-Spiele.
      Zockt momentan:
      - Hyrule Warriors
      - Assassin's Creed: Syndicate (PS4)
      - Badland (PS4)

      Freut sich schon auf:
      - Paper Mario: Color Splash
    • Alex15 schrieb:

      DatoGamer1234 schrieb:

      Toad schrieb:

      200 Millionen Miis?
      Da haben sie sich ja ein Ziel gesetzt.

      Das ist nicht so viel,wie man denkt. Schließlich kann ja jede Person einzeln mehrere Mii´s erstellen z.B. eine Person 90 Miis. Im Gegenteil,dass Ziel ist ziemlich mickrig.

      Nein ist es nicht. Wer zur Hölle gestaltet 90 miis ? Es müsste sich Millionen Fach "verkaufen" damit man die 200 überhaupt erreicht. Wenn man davon ausgeht das jede Person um die 5-8 miis erstellt ist es SEHR viel. Es gibt auch Leute die sich nur einen erstellen. Die Erwartungen sollten so gering wie möglich sein.

      So groß ist das Ziel nicht, bei 6 Milliarden Menschen muss gerade mal jede 30. Person sowas erstellen. Bei einem Gratis Spiel keine Kunst. Vorallem werden viele eh mehr als nur einen machen. Wahrscheinlich zwei oder drei, somit bräuchte man wieder weniger "Käufer"^^
    • Sib schrieb:

      Alex15 schrieb:

      DatoGamer1234 schrieb:

      Toad schrieb:

      200 Millionen Miis?
      Da haben sie sich ja ein Ziel gesetzt.

      Das ist nicht so viel,wie man denkt. Schließlich kann ja jede Person einzeln mehrere Mii´s erstellen z.B. eine Person 90 Miis. Im Gegenteil,dass Ziel ist ziemlich mickrig.

      Nein ist es nicht. Wer zur Hölle gestaltet 90 miis ? Es müsste sich Millionen Fach "verkaufen" damit man die 200 überhaupt erreicht. Wenn man davon ausgeht das jede Person um die 5-8 miis erstellt ist es SEHR viel. Es gibt auch Leute die sich nur einen erstellen. Die Erwartungen sollten so gering wie möglich sein.

      So groß ist das Ziel nicht, bei 6 Milliarden Menschen muss gerade mal jede 30. Person sowas erstellen. Bei einem Gratis Spiel keine Kunst. Vorallem werden viele eh mehr als nur einen machen. Wahrscheinlich zwei oder drei, somit bräuchte man wieder weniger "Käufer"^^

      Du glaubst doch nicht das so viele diesen Titel holen ? Mit mehr als 10 Millionen rechne ich jetzt nicht.
    • Alex15 schrieb:

      Sib schrieb:

      Alex15 schrieb:

      DatoGamer1234 schrieb:

      Toad schrieb:

      200 Millionen Miis?
      Da haben sie sich ja ein Ziel gesetzt.

      Das ist nicht so viel,wie man denkt. Schließlich kann ja jede Person einzeln mehrere Mii´s erstellen z.B. eine Person 90 Miis. Im Gegenteil,dass Ziel ist ziemlich mickrig.

      Nein ist es nicht. Wer zur Hölle gestaltet 90 miis ? Es müsste sich Millionen Fach "verkaufen" damit man die 200 überhaupt erreicht. Wenn man davon ausgeht das jede Person um die 5-8 miis erstellt ist es SEHR viel. Es gibt auch Leute die sich nur einen erstellen. Die Erwartungen sollten so gering wie möglich sein.

      So groß ist das Ziel nicht, bei 6 Milliarden Menschen muss gerade mal jede 30. Person sowas erstellen. Bei einem Gratis Spiel keine Kunst. Vorallem werden viele eh mehr als nur einen machen. Wahrscheinlich zwei oder drei, somit bräuchte man wieder weniger "Käufer"^^

      Du glaubst doch nicht das so viele diesen Titel holen ? Mit mehr als 10 Millionen rechne ich jetzt nicht.

      Ach, ein Gratis Spiel auf Smartphones kann schnell erfolgreich werden. Pflanzen gegen Zombies, Flappy Bird und was alles gibt. Hier sind die Chance sehr groß. Wenn man bedenkt, dass es ohnehin viele Nintendo Anhänger hoklen werden, ist der Großteil eh schon geschafft^^
    • Sib schrieb:

      Alex15 schrieb:

      Sib schrieb:

      Alex15 schrieb:

      DatoGamer1234 schrieb:

      Toad schrieb:

      200 Millionen Miis?
      Da haben sie sich ja ein Ziel gesetzt.

      Das ist nicht so viel,wie man denkt. Schließlich kann ja jede Person einzeln mehrere Mii´s erstellen z.B. eine Person 90 Miis. Im Gegenteil,dass Ziel ist ziemlich mickrig.

      Nein ist es nicht. Wer zur Hölle gestaltet 90 miis ? Es müsste sich Millionen Fach "verkaufen" damit man die 200 überhaupt erreicht. Wenn man davon ausgeht das jede Person um die 5-8 miis erstellt ist es SEHR viel. Es gibt auch Leute die sich nur einen erstellen. Die Erwartungen sollten so gering wie möglich sein.

      So groß ist das Ziel nicht, bei 6 Milliarden Menschen muss gerade mal jede 30. Person sowas erstellen. Bei einem Gratis Spiel keine Kunst. Vorallem werden viele eh mehr als nur einen machen. Wahrscheinlich zwei oder drei, somit bräuchte man wieder weniger "Käufer"^^

      Du glaubst doch nicht das so viele diesen Titel holen ? Mit mehr als 10 Millionen rechne ich jetzt nicht.

      Ach, ein Gratis Spiel auf Smartphones kann schnell erfolgreich werden. Pflanzen gegen Zombies, Flappy Bird und was alles gibt. Hier sind die Chance sehr groß. Wenn man bedenkt, dass es ohnehin viele Nintendo Anhänger hoklen werden, ist der Großteil eh schon geschafft^^
      Ein Smartphone SPIEL. Ein "richtiges" Spiel ist Miitomo jetzt nicht. Ein Smartphone Mario würde deutlich beliebte sein als Miitomo was für mich wie eine billigere Tomodachi life Version aussieht. Naja, vielleicht sollten wir erst auf ein paar Neuigkeiten warten bevor wir hier den Erfolg von einen bisher etwas bekannten Spiel bewerten.