Nintendo präsentiert Launch-Video zu Animal Crossing: amiibo Festival

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo präsentiert Launch-Video zu Animal Crossing: amiibo Festival

      Heute sind gleich drei neue Nintendo-Spiele erschienen. Neben Mario Tennis: Ultra Smash und New Style Boutique 2: Mode von morgen können sich Fans seit heute auch Animal Crossing: amiibo Festival (zwei amiibo und drei amiibo-Cards inklusive) schnappen. Nach der Erstvorstellung auf der diesjährigen E3 waren nicht unbedingt alle von dem Party-Spiel angetan, nun sind wir gespannt, was ihr von dem Titel haltet, solltet ihr ihn euch heute geholt haben.

      Wie bei allen neuen Nintendo-Spielen üblich, gibt es auch zu Animal Crossing: amiibo Festival ein Launch-Video. Solltet ihr also noch unentschlossen sein, könnt ihr euch den Trailer gerne zu Gemüte führen. Wie das Spiel nun schlussendlich von uns bewertet wird, könnt ihr bald auf unserer Seite nachlesen. Solange wünschen wir euch viel Spaß beim Anschauen des Launch-Videos!



      Quelle: YouTube
      Twitter
    • Also ich habe gerade zwei Spiele mit meiner Freundin gespielt. An sich finde ich das Spiel ganz gut. Man muss halt überlegen was man von diesem Spiel erwartet. Es ist eher ein klassisches Brettspiel, ohne Minispiele, oder anderen Kram. Man würfelt, landet auf einem guten oder schlechten Feld, bekommt Sternis und/oder Glückspunkte. Dazu kommt dann das es immer ein Minivideo kommt mit einem Text, wie zB "Ihr singt vor dem Bahnhof, die Leute sind begeistert". Die Ereignisse sind alle im Prinzip das selbe, man muss auf ein Feld kommen um es zu aktivieren und dann bekommt man eine Karte (Karten sind wie Würfel bei MP das man eine feste Anzahl an Schritten gehen kann), oder man bekommt eine Glücks bzw Pechzahl (Minus/Plus Sternies/Glückspunkte wenn jemand die Zahle würfelt), usw... Alles halt in einem AC Designe.

      Also an sich ganz Nett, nur recht teuer. Die anderen Modi habe ich noch nicht gespielt.
    • Kein schlecht gemachter Spot, aber leider hilft das dem Spiel auch nicht.
      Der Metascore und die ersten Nutzerbewertungen sind vernichtend... zurecht.
      Meine Level in Super Mario Maker - Über einen Kommentar mit Lob und/oder Verbesserungsvorschlag freue ich mich sehr :)

      Spicy Icy Ghost Mansion (with Checkpoints) --- 68BF 0000 0092 FE3C
      Try to reach the top of the pole --- 61EF 0000 0088 7D97
      Ganondorfs Holy High Heels Quest --- 30B3 0000 0087 B2E1
      Evacuate the Dancefloor, Honey --- 0ED9 0000 0083 87E4
      Very very very happy Airshippy --- 782B 0000 0082 2AED
      oder Happy Airshippy - 1UP-Challenge --- 3A0B 0000 0083 DC47
      Simple but challenging 2 --- C66D 0000 0088 3258
      Underwater Madness Pro --- 08B6 0000 0081 C5F6
      Cloudpanic: Are you fast enough? --- 5B05 0000 0081 7B50
      Deadly Castle Adventure --- D00A 0000 0081 ACD8
    • So, ich habe mich nach lesen sämtlicher Reviews und anschauen mehrerer Gameplay Videos doch entschieden es zu holen. Nicht zuletzt da meine Freundin auch ein großer Animal Crossing Fan ist.

      Ich verstehe das negative Dauerfeuer nicht, was dieses Spiel erhält. Überall wird gesagt wie unfassbar mies es doch wäre und das nichts am Spiel wirklich Spaß macht. Und das stimmt meines Erachtens garnicht.

      Ja, das "normale" Spiel hier ist ein klassisches Brettspiel, keine Minigames, keine großen Extras. Aber voll von charmanter Detailverliebtheit. Auch gibt es Abwechslungen, wie immer mal auftretende Personen die verschieden Ereignisse herbeiführen.

      Doch neben diesem Brettspiel gibt es wirklich sehr lieb gemachte Minigames. Allen voran natürlich das "Island Escape" Spiel, was für ein Minigmae echt viel tiefe besitzt. Ich muss zugeben, einige der anderen Minispiele sind sehr kurz und unnötig, aber einige haben durchaus einen Reiz und hier wird auch Reaktion benötigt.

      Meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Spiel für "immer mal wieder eine Runde oder zwei" und nicht so ein Desaster wie viele es beschimpfen. Bevor ihr was aufgrund von Trailern schließt, probiert es einfach aus!

      Und zum Preis: 55€ für das Spiel, 2 Amiibos und 1 Kartenpack, macht nach abrechnen der Figuren und dem Pack gerade mal 20€ für diese Sammlung an Minigames. Wer Animal Crossing Fan ist, wird definitiv seinen Spaß daran haben! Ich habe das und werde es auch weiterhin spielen.
    • Das Spiel zeigt leider die elementarste Schwäche Nintendos auf, die unter langjährigen und älteren Fans mittlerweile zu immer mehr Frust führt. Ist meiner Meinung nach auch der Grund, warum so viele Leute das Spiel kategorisch ablehnen, verdammen und teils auch schwer verspotten. Selbst aus den Reihen der AC-Fans kommt sehr viel bittere Kritik. Nintendo hat nunmal schleichend seine Zielgruppe neu abgesteckt und fokusiert sich nun überdeutlich, prozentual höher angesiedelt und ungenierter auf reine Kinderunterhaltung. Das nehmen ältere Fans übel, weil sie sich undankbar abgestraft, übergangen und ausgeklammert fühlen. Fandom wird zu größten Anteilen über optische Knuffigkeit bedient, nicht aber identisch intensiv durch interessantes und langfristig motivierendes Gameplay. Die Qualität der Produkte wird dadurch leider wesentlich weniger wertig wahrgenommen. Nintendo könnte die Formel für die Spiele ganz klar WIEDER breiter aufstellen und eben nicht nur Kinder glänzend unterhalten, jedoch will man das anscheinend gegenwärtig nicht mehr so wirklich. Das wird nach außen nicht so ganz transparent kommuniziert, weil man sich ja keine Kunden wegekeln möchte und trotzdem beschweren sich immer mehr Fans weltweit über diese gravierenden Umwälzungen. Die Leute sind ja nicht dumm. Es ist einfach auffällig, was sich da so tut. Man spricht gern über blödes Gemotze, doch verbirgt sich hinter diesem "Motzen" nur der Wunsch nach Ansprache. Hier zeigen Fans ehrlich hervorgebrachte Verlustängste. Es ist nicht die Verlust der Jugend und der veränderten Wahrnehmung, die hier beklagt wird. Nein. Es ist die elementare Angst, dass einst faszinierend episch empfundener Eskapismus aus rein kommerziellen Gründen zu reiner Kinderunterhaltung umgestaltet wird. Ich nehme mich aus dieser Rechnung nicht raus. Ich gehöre noch nicht zu denen, die Nintendo aus diesen Gründen den Rücken kehren, aber meine Geduld ist spürbar strapaziert. Eventuell kann Zelda U versöhnlich stimmen. Man wird sehen.