Nintendo for Latin America spricht über das fehlende Marketing zu Xenoblade Chronicles X

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo for Latin America spricht über das fehlende Marketing zu Xenoblade Chronicles X

      Nachdem wir euch vorhin mit dem genauen Releasetermin der Datenpacks zu Xenoblade Chronicles X versorgt haben, können wir euch nun noch etwas zum Marketing rund um den Titel mitteilen. Wie einigen von euch vielleicht schon aufgefallen ist, wird das RPG Xenoblade Chronicles X nicht wie ein Splatoon oder ein Super Mario Maker umworben. Warum dies zumindest in Lateinamerika so ist, erklärt Dianne Segovia, Manager of Marketing for Nintendo for Latin America, in einem Interview mit Gamedots.

      So wird das fehlende Marketing wie folgt begründet:
      Xenoblade Chronicles X ist ein RPG, ein Spiel für RPG- und Xenoblade-Fans. Wir machen dazu nichts allzu großes, da das Publikum für das Spiel schon weiß, dass es existiert und sich des Releases bewusst ist.

      Darüberhinaus wurde noch erwähnt, das Splatoon eine komplett neue IP gewesen ist und deshalb viel Marketing benötigte und man beim Super Mario Maker viel Marketing in Anspruch nahm, da es sich hierbei um das 30-jährige Jubiläum handelt. Zudem seien Eltern mit Kindern zur Zeit die Zielgruppe der Wii U-Käuferschicht; besser gesagt Kinder, die bis jetzt keine Ahnung von der Wii U haben und durch die Werbung ihre Eltern auf die Wii U aufmerksam machen. Deshalb sind manche Werbespots von Nintendo kindlich gehalten. Dabei wird jedoch noch ergänzt, dass ein Spiel wie Super Mario Maker eine Werbung für Kinder und eine Werbung für Erwachsene spendiert bekommen hat. Die Kinder sollen dabei auf die Funktionen des GamePads aufmerksam gemacht werden und bei den Eltern sollen nostalgische Gefühle hervorgehoben werden.

      Wie findet ihr das Marketingverhalten von Nintendo for Latin America in diesen Sachverhalten?

      Quelle: My Nintendo News
    • So kann man auch zeigen das man nicht an den Erfolg glaubt.
      Letztlich eine verblümte Umschreibung anstatt zu sagen dass man bei Nintendo nicht daran glaubt das sich das Spiel mit Marketing besser bzw gut verkaufen wird geschweige denn sich dafür jemand ne WiiU kaufen würde.

      Naja betrifft ja viele Spiele, meistens aber auf dem 3DS, Marketing gleich 0 aber immerhin erscheinen sie lokalisiert bei uns.

      Ein RPG hat selten / nie sonderlich gute Verkaufszahlen, oder täusche ich mich da.


      *Schaut auf Fallout und Witcher 3* Nein hast schon recht
    • Ich kann das schon nachvollziehen, da Spiele wie Xenoblade eben für die Hardcore-Fans gemacht sind. Da wird man mit aggressivem Marketing nur Geld in den Wind schießen.

      Die Wii U wurde übrigens genauso vermarktet wie die Wii, sehr familienfreundlich und das hat nicht hingehauen, weil der Casual Spieler den Mehrwert nicht sah.

      Ein Marketing bringt eben auch nur was, wenn man Käuferschichten erreichen will, die sonst nicht auf einschlägigen Videogamesportalen surfen oder entsprechende Magazine lesen.
      Was 1 nicth umbrinkt, macth 1 sterker vong Pauwer her!

      Spoiler anzeigen
      - Pokémon Sonne/Mond (3DS)
      - Ever Oasis (3DS)
      - Dragon Quest VII / VIII (3DS)
      - Dragon Quest Builders (PS Vita)
      - Paper Mario: Color Splash (Wii U)
      - The Legend of Zelda: Breath of the Wild (NX)
      - Mario Sports Superstars (3DS)
    • Ich kann mir schon vorstellen, dass solch große RPGs schon recht beliebt sind. Auch bei Leuten ohne WiiU. Dazu kommt wieder dieser Kinderquatsch. Bei jeder 2. News liest man mittlerweile, dass dieses und jenes ja nur Kinder ansprechen soll. Ich komme mir dabei mittlerweile schon total bescheuert vor, weil mir die Spiele ebenfalls Spaß machen. Wieso begreift Nintendo nicht, dass die Kinder von damals jetzt erwachsen sind und nicht nur ihre eigenen Kinder jetzt bedient werden wollen. Die Spiele sind im großen Teil so super, wieso verkauft Nintendo sich damit unter Wert? Wieso keine kleine Werbekampagne für Xenoblade? Natürlich ist das eben nicht für Kinder ansprechend. na und?
    • DoomZ schrieb:

      Wenigstens Frank hats kapiert.
      Das Spiel würde auch mit einer GTA-Werbekampagne kaum öfter verkauft werden.

      Das Spiel kann man doch überhaupt nicht mit einem Fallout oder The Witcher vergleichen?

      Ich habs schon "kapiert". Aber gleich zu sagen: Dit wird ja eh nix. Kann auch nicht die richtige Einstellung sein.
      Woher willst du wissen, dass eine GTA-Werbekampange nichts bringen wird? Bei uns haben die damals den einen ganzen S-Bahnhof mit Werbebannern übertapeziert. :ugly
      (Und damit übertreibe ich nicht. Das war wirklich so!)
      Ich hab durchaus von einigen gehört, dass XCX einer der interessanteren Nintendo-Titel dieses Jahres ist. Grundsätzlich könnt ich mir schon vorstellen, dass mit etwas ordentlichem Marketing der Ausflug in Weltall schmackhaft gemacht werden könnte. Dann kauft man sich noch MK8, Splatoon und Smash dazu und die Investition in eine WiiU hätte sich gelohnt. :P
      Aber nein, sie machen einfach GAR NICHTS. Nicht-Nintendo-Fans schauen keine Directs!
      Aktuelles Trainingstagebuch:
      26/59 Smash-amiibo auf Level 50 neu trainiert!
      Davon 4/4 mal Mr. Game & Watch und 2/2 mal R.O.B.! ;)
    • Seid euch doch mal bewusst das diese Aussagen sich nur auf Latein Amerika beziehen! Das wird hier in der News auch ein bisschen unter den Teppich gekehrt :thumbdown: Ihr solltet die Überschrift anpassen, ähnlich wie eure Quelle es geschrieben hat.

      Zwar lassen sich auch Parralellen zu NoA und NoE ziehen und sie haben Kritik für ihr Marketing verdient, aber die Aussagen sind in erster Linie nicht für uns gedacht.
    • Nun, sie hatten ja Marketing! Nämlich die Zensurdebatte :ugly Aber ob das die Verkäufe ankurbelt.....Ich meine ,viele Open World Games wie Xenoblade hat Nintendo nun wirklich nicht auf Lager . Final Fantasy, Witcher haben alle mal klein angefangen mit den VKZ . Heute sind es Mega-Seller. Also irgendwas läuft bei Nintendo in letzter Zeit grundsätzlich schief. Mal sehen, ob der neue japanische Präsident endlich den Kompass wieder neu stellt. Ich denke Reggie sollte auch langsam abgesetzt werden....
    • Wartet doch erstmal ab, bevor grundlos wieder ein Fass aufgemacht wird, vielleicht wird Xenoblade Chronicles X ja genauso wie ihr euch ein gutes Japano-Rollenspiel vorstellt. Eventuell schlägt es sogar das grandiose Skyrim? - Das wird die Zeit zeigen.
      Das mit dem Kinder-Image findet in dem falschen beschränkten Denken mancher Leute statt, denn wenn man sich die Spiele mal genauer anschauen würde, würde man merken dass es nicht unbedingt immer stimmt was manche so erzählen.
    • Die Wii U wurde katastrophal beworben. Damals als ich Gaming für ne Weile liegen gelassen habe, dachte ich dass die Wii U nur das Tablet wäre und ich zum benutzen noch die richtige Wii Konsole brauche :ugly . Als jemand, der damals nur die Werbung gesehen hat, hab ich also überhaupt nicht verstanden, was die Wii U eigentlich ist.

      Xenoblade X ist aber was anderes, kann durchaus verstehen das es weniger beworben wird. Niemand wird sich nur wegen Xenoblade ne Wii U holen und die, die potentiell Interesse haben wissen schon Bescheid. Hilft auch, dass Xenoblade an sich doch ganz gut ankam.
      Wir sind die Menschen auf den Wiesen. Bald sind wir Menschen unter den Wiesen. Und werden Wiesen und werden Wald. Das wird ein heiterer Landaufenthalt.-Ernst Jandl
    • Ich kann den Standpunkt verstehen, aber die Formulierung bisschen unglücklich. Da es aus meiner SIcht das größte Spiel in der Weihnachtszeit ist, müsste meiner Meinung nach bisschen was kommen, ALLERDINGS die Leute, die sich das Spiel kaufen, holen sich die meisten Infos aus dem Netz oder wissen ihre Quellen. Die Vorbestellerzahlen in den USA scheinen aber gut zu sein wie ich mal gelesen habe.
    • Dem sollte man eh keine Aufmerksamkeit schenken, da vieles einfach völliger quatsch ist.
      Die meisten der Spiele von Nintendo sind kinder- und familienfreundlich, das bedeutet noch lange nicht, dass das alles simple Kinderspiele sind, da sollte man einfach drüber stehen.