Spezial: Unsere amiibo-Guides

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spezial: Unsere amiibo-Guides

      Regelmäßig kommen neue amiibo-Figuren auf den Markt. Mittlerweile sind wir auch schon bei amiibo-Karten angekommen. Auch ich habe schon einige der Sammelfiguren in meinen Regalen stehen, obwohl ich mir anfangs sagte, dass ich gar nicht so viele kaufen möchte. Nun ja, mein Fan-Herz ist dann doch größer und ich bin mir sicher, dass irgendwann jeder einzelne amiibo in meiner Bude seinen Platz gefunden haben wird. Aber das hat Zeit.

      Die amiibo sind an sich schon schöne Sammlerstücke, sie lassen sich aber auch in diversen Spielen einsetzen. Beispielsweise trainiert ihr eure amiibo in Super Smash Bros., schaltet exklusive Kleidungsstücke in New Style Boutique 2: Mode von Morgen frei, rennt in Super Mario Maker in coolen 8-Bit-Kostümen durch die Level oder ruft Fire Emblem-Kämpfer in Code Name S.T.E.A.M zur Hilfe. Damit ihr einen Überblick über die verschiedenen Spiele mit amiibo-Unterstützung bekommt, haben wir unsere amiibo-Guides aktualisiert. Wenn ihr also wissen möchtet, was ihr mit euren Sammelfiguren in Mario & Luigi: Paper Jam Bros. anstellen könnt, dann findet ihr diese Info ab sofort bei uns.

      amiibo-Guide Wii U

      amiibo-Guide Nintendo 3DS

      Liste aller amiibo

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Schmökern!
      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Arda schrieb:

      Echt nützliche Guides, wenn man sich nicht mit Amiibo auskennt, aber sich mit ihnen auseinandersetzen möchte.
      Doch bei den kompatiblen Amiibo zu Twilight Princess HD fehlt Shiek:D


      Uuuups, habe ich wohl vergessen. Danke, ist hinzugefügt ^^
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Wollte mir ursprünglich gar keine Amiibos kaufen. Heute hatte ich dann doch spontan Bock drauf und hab mir sieben Stück geholt. Sahen irgendwie niedlich aus, die Verarbeitung hat super gepasst und seltsamerweise waren alle Figuren da, die ich ganz besonders gern mag. War wie für mich angerichtet. Hatte dann keine allzu große Lust zu widerstehen. Die Listen sind praktisch. Wird bei mir wohl bei den sieben Figuren bleiben, da ich vom Rest entweder kein echter Fan bin, oder anderweitig einige hübsche PVC Figuren diverser Charaktere zusammengesammelt habe. Vielleicht erscheinen ja noch mehr Amiibos und es ist irgendwann mal wieder was für mich dabei. Auf den Wolf Link freue ich mich schon sehr. Wird eine tolle Ergänzung für meine Figurensammlung werden. Ob ich die Figuren so arg in Spielen einsetzen werde, wird die Zeit zeigen. Momentan machen sie sich angenehm im Regal. :D Die Qualität der einzelnen Modelle und Ausfertigungen schwankt wirklich enorm. Ist besser, wenn man sich die Dinger nicht unter Zeitdruck anschafft. Lieber ein wenig länger durchforsten und Rosinen picken.
    • Ich habe von Anfang an gesagt, bei dem mache ich nicht auch noch mit. 15 € pro Figur für ein paar kleine (unnötige) Spielmodifikationen sind mir dann doch zu viel, und so hat keine einzige Amiibo-Figur ihren Weg in meinen Besutz gefunden, und ich bin stolz darauf.
      Nur weil ich von etwas Fan bin, muss ich mir ja nicht den ganzen Scheiß kaufen.

      Aber nette Guides für alle, die gerne mit Amiibos spielen :D
    • Nintendostyle schrieb:

      Nur weil ich von etwas Fan bin, muss ich mir ja nicht den ganzen Scheiß kaufen.
      Das ist schon richtig. So ähnlich dachte ich und so denke ich auch noch jetzt, nachdem ich einen Spontankauf hinter mir habe. Ich finde ja, dass man zusätzlich zum Fansein eine gewisse Schwäche für Figuren haben muss und wenn man dann seine absoluten Lieblingscharaktere sieht, die Quali des Modells stimmt und der Preis verschmerzbar ist, dann jucken mir zumindest schon die Finger. Scheiß sind die Amiibos für mich nicht unbedingt. Ist eher optionaler Kram, den man nicht unbedingt haben muss. ;) Wenn man generell gern Figuren kauft, dann sind die Teile gar nicht mal so überzogen teuer und für meine Begriffe auch ab und an gar keine schlechte Wahl, wenn man mit anderen Produkten in diesem Segment vergleich. Natürlich besser aus nem fairpreisigen Markt und nicht vom blutsaugenden Zwischenhändler hinten links. Exklusive PVC-figuren aus Japan, luxuriös ausgestattete Nendoroids oder Statuen sind weit teurer. Wenn man eventuell nichts mit Figuren anfangen kann und sowas auch nicht so gern dekoriert, dann sind die Amiibos natürlich noch sinnloser, da der Einsatz für die Spiele schon irgendwo eher blass und unwichtig wirkt. Was ich wiederum nicht nachvollziehen kann, ist der Anspruch, alle Figuren haben zu wollen. Wie können einem alle Charas gefallen? Das ist dann schon eher Fanmanie und Sammelwahn, was auch nicht zu verurteilen ist, was aber sicher ein wenig schrullig rüber kommt. :ugly
    • Kokiridude schrieb:

      Nintendostyle schrieb:

      Nur weil ich von etwas Fan bin, muss ich mir ja nicht den ganzen Scheiß kaufen.
      Das ist schon richtig. So ähnlich dachte ich und so denke ich auch noch jetzt, nachdem ich einen Spontankauf hinter mir habe. Ich finde ja, dass man zusätzlich zum Fansein eine gewisse Schwäche für Figuren haben muss und wenn man dann seine absoluten Lieblingscharaktere sieht, die Quali des Modells stimmt und der Preis verschmerzbar ist, dann jucken mir zumindest schon die Finger. Scheiß sind die Amiibos für mich nicht unbedingt. Ist eher optionaler Kram, den man nicht unbedingt haben muss. ;) Wenn man generell gern Figuren kauft, dann sind die Teile gar nicht mal so überzogen teuer und für meine Begriffe auch ab und an gar keine schlechte Wahl, wenn man mit anderen Produkten in diesem Segment vergleich. Natürlich besser aus nem fairpreisigen Markt und nicht vom blutsaugenden Zwischenhändler hinten links. Exklusive PVC-figuren aus Japan, luxuriös ausgestattete Nendoroids oder Statuen sind weit teurer. Wenn man eventuell nichts mit Figuren anfangen kann und sowas auch nicht so gern dekoriert, dann sind die Amiibos natürlich noch sinnloser, da der Einsatz für die Spiele schon irgendwo eher blass und unwichtig wirkt. Was ich wiederum nicht nachvollziehen kann, ist der Anspruch, alle Figuren haben zu wollen. Wie können einem alle Charas gefallen? Das ist dann schon eher Fanmanie und Sammelwahn, was auch nicht zu verurteilen ist, was aber sicher ein wenig schrullig rüber kommt. :ugly

      Ich hab mein Zimmer lieber minimalistisch dekoriert, also abgesehen von Möbeln sieht man nach Möglichkeit gar nichts rumstehen/liegen. Dadurch dass ich faul bin, liegen zwar schon mal ein paar Sachen rum, aber wenn ich mir Amiibos kaufen würde, würden die nur gut verstaut im Schrank stehen, so dass sie mein Gesamtkonzept nicht zerstören. :ugly
    • Nintendostyle schrieb:

      Ich hab mein Zimmer lieber minimalistisch dekoriert, also abgesehen von Möbeln sieht man nach Möglichkeit gar nichts rumstehen/liegen. Dadurch dass ich faul bin, liegen zwar schon mal ein paar Sachen rum, aber wenn ich mir Amiibos kaufen würde, würden die nur gut verstaut im Schrank stehen, so dass sie mein Gesamtkonzept nicht zerstören.
      Kann sehr beruhigend wirken. :) Dann sind die wuseligen Amiibos natürlich nicht unbedingt deine Baustelle. Ich komm hingegen mit dem Staubwedel nicht mehr hinterher und merkwürdigerweise steh ich drauf. :ugly So hat jeder seinen individuellen Stil. Hauptsache man fühlt sich zu Hause wohl. :thumbsup: