Wii U-Spieletest: Animal Crossing: amiibo Festival

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wii U-Spieletest: Animal Crossing: amiibo Festival

      Seid ihr amiibo-Sammler? Als dekorative Figuren sind sie nicht schlecht, aber auch in immer mehr Spielen kommen sie zum Einsatz. Alternativ gibt es inzwischen auch amiibo in Karten-Form. In welchen Titeln ihr von amiibo profitieren könnt, erfahrt ihr beispielsweise in unseren kürzlich aktualisierten amiibo-Guides. Meist fungieren sie dabei als nette Zusätze, die beispielsweise Charaktere oder Kostüme freischalten. Für einen Titel sind sie allerdings unentbehrlich: Animal Crossing: amiibo Festival! Pascal hat das digitale Brettspiel getestet und verrät euch alles Wissenswerte über das Spiel.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Aus dem Fazit: "Aber irgendwie hat es auch etwas Entspannendes, sich einfach zurücklehnen zu können und dem Treiben zuzuschauen."

      Das ist für mich eigentlich nicht der Sinn eines Videospieles, vor allem eines Partyspieles. Allein deshalb, weil das Spiel alles selbst auf Zufallsprinzip für die Spieler macht. Man hat kaum Einfluss auf das Spiel. Glück allein ist schon schlimm, aber das toppt es für mich.

      Wann wird ND Cube endlich mal aus Fehler lernen, auf die Spieler hören, auf die Kritik? Ehrlich, technisch haben sie es drauf, sonst aber nicht.
    • Das große Problem ist einfach, dass das Spiel im Grunde nur ein Brettspiel ist, wo nur die Figuren beiliegen.

      Bis auf wenige Minispiele, die keinen Einfluss auf das Hauptspiel haben, ist da kein Mehrwert gegenüber "Mensch Ärgere dich nicht" und Co.

      Man würfelt, landet auf einem Feld und zieht quasi einfach eine Ereigniskarte, das ist pures Glück.

      Vielleicht hätte man das Spiel einfach als Brettspiel auf den Markt bringen sollen unter dem Namen "amiibo ärgere dich nicht" :D
      Kiep Caln and Mach 1 Pause!

      Spoiler anzeigen
      - Pokémon Sonne/Mond (3DS)
      - Ever Oasis (3DS)
      - Dragon Quest VII / VIII (3DS)
      - Dragon Quest Builders (PS Vita)
      - Paper Mario: Color Splash (Wii U)
      - The Legend of Zelda: Breath of the Wild (NX)
      - Mario Sports Superstars (3DS)
    • Kraxe schrieb:

      ND Cube sind eh zu vergessen. Von denen kauf ich grds keine Spiele. Alles was die machen sind Partyspiele. Mehr Kompetenzen haben sie wahrscheinlich auch nicht bzw mehr traut Nintendo ihnen nicht zu.

      Aber deren Party-Spiele (bis auf die teilweise nicht schlechten Wii Partys) sind echt dürftig - gerade MP10, MP:IT und nun amiibo Festival setzen dem Ganzen eine Krone drauf.

      Ich würde denen nicht mal mehr Hand anlegen lassen an Party-Spiele. Nicht mal die kriegen sie hin.

      Wobei ich das echt nicht nachvollziehen kann: Wieso kriegen sie kein gescheitet, spielerisch vernünftiges Spiel hin? Technisch haben sie es ja scheinbar drauf, aber ernsthaft, jedem normalen Menschen würden doch ansatzweise interessante und spaßige Spielregeln einfallen? Mit Tiefgang und Taktik. Was da abgeliefert wird, ist echt das Langweiligste und Oberflächlichste, was überhaupt geht.

      (Und so nebenbei: da sind eine Handvoll Hudson Soft-Entwickler dabei! Haben die alles verlernt?)
    • Toller Test, kann ich so unterschreiben, hätte eine 6 vergeben, schade das sie das Potenzial so leicht vergeben haben, würde man z.B. wenn Angel Tag oder Insektentunier ist man selber so wie in AC halt angeln oder keschern wäre das schon sehr viel besser, durch verschiedene Bauten und Bewohner ändert sich zwar alles ein wenig aber so sollte man einfach auch weitere Bretter haben oder erstellen dürfen..

      Dann wäre es besser und würde das Spiel bereichern, weiss ja nicht aber es wäre ja möglich das per Updates noch zu ergänzen, man müsste nur die Leute ein wenig penetrieren
    • -Florian- schrieb:

      Kraxe schrieb:

      ND Cube sind eh zu vergessen. Von denen kauf ich grds keine Spiele. Alles was die machen sind Partyspiele. Mehr Kompetenzen haben sie wahrscheinlich auch nicht bzw mehr traut Nintendo ihnen nicht zu.

      Aber deren Party-Spiele (bis auf die teilweise nicht schlechten Wii Partys) sind echt dürftig - gerade MP10, MP:IT und nun amiibo Festival setzen dem Ganzen eine Krone drauf.

      Ich würde denen nicht mal mehr Hand anlegen lassen an Party-Spiele. Nicht mal die kriegen sie hin.

      Wobei ich das echt nicht nachvollziehen kann: Wieso kriegen sie kein gescheitet, spielerisch vernünftiges Spiel hin? Technisch haben sie es ja scheinbar drauf, aber ernsthaft, jedem normalen Menschen würden doch ansatzweise interessante und spaßige Spielregeln einfallen? Mit Tiefgang und Taktik. Was da abgeliefert wird, ist echt das Langweiligste und Oberflächlichste, was überhaupt geht.

      (Und so nebenbei: da sind eine Handvoll Hudson Soft-Entwickler dabei! Haben die alles verlernt?)

      NDCube hat doch mal ein F-Zero Spiel für den GBA entwickelt oder? Ich glaube es hatte sogar ziemlich gute Wertungen.
    • Ich weiß ja nach wie vor nicht, ob sich Nintendo hiermit einen Gefallen getan hat.


      Thema ND Cube: Ja, ich wünschte von ihnen, dass sie den nächsten Mario Party Teil endlich mal wieder so gestalten wie früher zu MP2/ds Zeiten. Weniger Glück, mehr Skill, größere Bretter und lustige Minispiele, meinetwegen auch gerne eine BestOf Sammlung.
      There’s nothing quite like learning something new about a game you thought you already knew.
    • Animal Crossing ist ein Brettspiel.

      Brettspiel!!!!

      Wie "Spiel des Lebens" und ich kann mich nicht erinnern das man da bei der Hochzeit in einem Minispiel Hochzeit gespielt hat.

      Ich habe das mit Freunden gespielt und wir hatten eine Menge spass mit dem Spiel. Die allgemeinen Bewertungen sind IMHO alle irreführend. Wenn in einem Test "Mario Party" auftaucht und dann nicht im Zusammenhang mit der Erklärung das ACAF was komplett anderes ist, dann ist der Test schlicht falsch.

      Das Spiel ist kein MP. Es will auch kein MP sein. Es ist ein Brettspiel. Ja, das was man früher auf dem Tisch ausgebreitet hat. Könnte man das mit diesem Spiel auch? Sicherlich mit kleinen Einschränkungen , die das Spiel komplizierter machen würden (Rübenpreisdrehrad/Ereigniskarten und viel Rechnen).

      Bis zu diesem Spiel konnte ich mit Animal Crossing nicht viel anfangen. Meine Kollegen ebenfalls nicht. Ich habe trotzdem zugeschlagen, weil die Spieler auf Twitch in Amiland spass damit hatten.

      Was soll ich sagen? Wir wollten einstimmig weitere Runden spielen und einer der Mitspieler hat sich das Spiel bereits selbst gekauft.

      Konsenz: "Nach den Bewertungen in Tests soll das doch scheisse sein, aber das macht spass!"

      Hier sollte man vielleicht mal selber testen, bevor man alles blind Nachplappert. Soll ja Möglichkeiten geben sich das Spiel leihen zu können.