Die Wii U wurde von Tatsumi Kimishima nie als Misserfolg bezeichnet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Wii U wurde von Tatsumi Kimishima nie als Misserfolg bezeichnet

      Mitte September unterhielt sich Tatsumi Kimishima in einem Interview mit der Nikkei, in dem er die aktuelle Nintendo Konsole als Misserfolg dargestellt haben soll. Im kürzlich erschienenen Interview des Nintendo Chefs mit Time dementiert er dies und versucht mit folgender Aussage Licht ins Gerüchte-Dunkel zu bringen:

      Die Frage des Nikkei Reporters an mich lautete: "Im Vergleich zur Wii verkauft sich die Wii U während ihrer Lebenszeit nicht so gut. Warum?". Meine Antwort darauf war, dass wir die Wii in der Tat zu diesem Zeitpunkt über 100 Millionen Einheiten weltweit verkaufen konnten, und auch, wenn es Leute gab die sagten "Hey, weil die Wii so erfolgreich war, wird die Wii U ebenso erfolgreich und verkauft sich wie nichts." sah ich mir die globale Zielgruppe an und merkte an, dass sie sich vielleicht doch nicht so gut verkaufen wird. Das war meine Antwort. Nicht, dass sie sich nicht gut verkaufen würde, sondern dass sie es schwerer hat, wegen der Zielgruppe der Wii.


      Das was ich damit erklären wollte, war, dass die Wii von so vielen Menschen benutzt wurde, sodass es nicht einfach war, diese davon zu überzeugen das alte System zu verlassen und auf das Neue umzusteigen. Das es eine schwierige Aufgabe werden würde die Kunden von Wii auf die Wii U zu bringen, war mein einziger Punkt. Unglücklicherweise scheint es so, dass meine Aussage nicht klar genug ankam.


      Quelle: Time
    • Wenn sie kein Misserfolg ist was dann? Das Gegenteil wäre Erfolg und das ist die WiiU überhaupt nicht. Die bisherigen VKZ sind schlecht. Heimkonsolenmäßig gehört die WiiU zu den größten Flops der Branchengeschichte. Dass Nintendo das nicht zugeben möchte ist allerdings verständlich.

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil
    • Ich versteh diese Community nicht... manche Leute scheinen nur hier zu sein, um über Nintendo her zuziehen. Die XBox One hat nur rund 3-4 Millionen Einheiten mehr, wenn es um die Verkaufszahlen geht und ist nebenbei noch eine Konsole die in Japan keiner haben will (verständlich). Die XBox One ist eher ein Flop, da sie gegen die PS4 abstinkt und man diese beiden Geräte vergleichen kann. Die Wii U kann man einfach nicht mit den anderen beiden vergleichen, da es sich um ganz andere Zielgruppen handelt.
    • Leider hat die Wii U es nicht geschafft so ein großer Erfolg zu sein, wirklich schade...
      Doch trotzdem ist und bleibt sie eine sehr gute Konsole ! Ich verstehe es wirklich nicht wieso sie sich so schlecht verkauft. :/
      Was hole ich mir demnächst ?
      -Gran Turismo Sport
      -God of War




      Was spiele ich gerade ?
      -J-Stars Victory Versus +
      -Dark Souls III
      -Dark Souls II
      -Bloodborne

    • Kraxe schrieb:

      Wenn sie kein Misserfolg ist was dann? Das Gegenteil wäre Erfolg und das ist die WiiU überhaupt nicht. Die bisherigen VKZ sind schlecht. Heimkonsolenmäßig gehört die WiiU zu den größten Flops der Branchengeschichte. Dass Nintendo das nicht zugeben möchte ist allerdings verständlich.

      Es geht hierbei um seine Aussage. Nicht darum, was tatsächlich passiert ist.
      Seine Aussage wurde fehlinterpretiert.
      Dass die WiiU kein Misserfolg ist, wurde in keinster Weise gesagt.
      Ni No Kuni 2, the hype is real!!!
    • Nur weil die WiiU nicht so erfolgreich wie andere Konsolen ist ist sie ja auch kein Misserfolg oder gar ein Flop! Immerhin verdient Nintendo mit der WiiU Kohle und verliert keine. Die VKZ könnten besser sein und es ist traurig das die WiiU nicht die Beachtung kriegt die sie verdient... ich bin jedenfall froh das es die WiiU gibt denn mit der XBOne allein wäre ich mehr als unzufrieden...
    • Natürlich ist die Wii U kein Misserfolg. Denn,Nintendo schreibt inzwischen schwarzen Zahlen mit Ihr. Dank Amiibos und Dauerbrennern wie Mario Kart, Splatoon und Mario Maker.
      Klar, die Erwartungen waren viel höher,aber solange man nicht in der Verlustzone ist, kann man es verschmerzen . Allerdings sollten dann langsam auch neue Titel angekündigt werden,wenn man mit der Wii U noch das ganze Jahr 2016 und eventuell Anfang 2017 plant.
    • wen ein produkt jahr um jahr gewinn steigert ist sie kein misserfolg und wie er schon sagt durch die wii verkauf zahlen meinen alle es wer ein flop aber es war wie beim apple 2 die wii war ein gerät für jeden aber durch den boykott und negativer mund zu mund propaganda von ea und andere hat sie 1/3 vom ps4 verkauf und das einzige was misslungen ist war die kalkulation vom gewinn und verkauf der wii u und hier geht es nur um geld schaut euch kutscher jobs verfilmung an da erkennt man gut was das prob in der branche auch heute noch ist der geldgeber und seine aroganz.
    • Nintendo scheint nicht aus der Vergangenheit zu lernen, sich mal hinzustellen und zu sagen wir haben ein paar Fehler gemacht die wir auch bereuen. Nein, sie halten noch an dieser Politik fest . Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf und glaube an die nächste Generation ( NX ) daran liegt alles, sonst siehts echt böse aus für Nintendo. (Obwohl sie viele Geldreserven haben)
    • Ich denke man muss auch immer aufpassen, dass zwischen Aussage und Niederschrift ein geübter Reporter und ein vll nicht ganz richtige Übersetzung steckt.

      Ich finde es gut wie einige argumentieren nämlich wirtschaftlich. Das war immer mein Part.
      Bei der PS3 war es damals z.B. so dass sie mit jeder ME GE verloren haben.
      So war je größer der Absatz, der Verlust umso größer.

      Die WiiU ist in den schwarzen Zahlen und auch die Spiele kommen durch den nicht so hohen technischen Aufwand und durch ihre "Evergreen" Status auf ihr Soll.