Mercedes-Benz äußert sich zur Kooperation mit Nintendo und ihrem neuen Level in Super Mario Maker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mercedes-Benz äußert sich zur Kooperation mit Nintendo und ihrem neuen Level in Super Mario Maker

      Das Jahr 2014 ließ die Herzen aller Rennspielfans höher schlagen, als Nintendo mit Mario Kart 8 den neuen Ableger des Fun-Racers schlechthin veröffentlichte. Bereits im Vorfeld wurde angekündigt, dass in geraumer Zeit DLCs für den Titel angeboten werden würden, sowohl in Hinsicht auf neue Strecken, aber auch neue Fahrzeuge. Dass jedoch kurz nach Release bereits ein kostenloser DLC in Form eines Mercedes-Benz-Karts veröffentlicht wurde, damit hatten viele nicht gerechnet. Die Kooperation zwischen dem Autohersteller und Nintendo verwunderte manche, doch sollte es sich hierbei nicht um ein einmaliges Phänomen handeln. Auch im aktuellen Titel Super Mario Maker präsentiert sich Mercedes mit einem spielbaren Charakter und einem eigens hergestellten Level.

      Vor Kurzem meldete sich die Chefin des Product-Placements von Mercedes-Benz, Caroline Pilz, diesbezüglich zu Wort und sagte Folgendes über die Kooperation mit Nintendo:

      Viele Menschen in den letzten 30 Jahren wuchsen mit Mario auf. Daher gibt es eine ganze Menge 30- und 40-Jährige, die sich mit Super Mario Maker in ihre Kindheit zurückversetzen und dabei große Nostalgie verspüren. Obwohl wir viel positives Feedback von der Aktion [Das Einbinden eines Mercedes-Benz-Karts in Mario Kart 8] erhielten, merkten wir auch, dass viele Zocker skeptisch über Marken sind, die in Videospielen auftreten, daher ließen wir beim Erstellen unseres Super Mario Maker-Levels einiges an Leidenschaft und Aufwand einfließen.


      Wie findet ihr die Kooperation zwischen Nintendo und Mercedes-Benz? Und stören euch Marken in Videospielen generell, oder könnt ihr darüber hinwegsehen?

      Quelle: Nintendo Everything


      "Mein Vater sagte immer: Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird's wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen." - Rabbi aus Lucky Number Slevin
    • Die Autos in Mario Kart 8 fand ich in Ordnung, aber in Super Mario Maker passt das mMn nicht wirklich rein. Wenn nachher aber ein GLA als spielbarer Smash Bros. Charakter angekündigt wird, feier ich das hart :ugly

      Spielt gerade:
      Ace Attorney Investigations: Miles Edgeworth: Prosecutor's Path (DS)
      Metroid Prime (Wii)
      Xenoblade Chronicles X (Wii U)
    • Ist wahrscheinlich ein Gewinn für beide Unternehmen, also warum nicht. Solange es gratis ist, ist es mir egal.
      Meine Level in Super Mario Maker - Über einen Kommentar mit Lob und/oder Verbesserungsvorschlag freue ich mich sehr :)

      Spicy Icy Ghost Mansion (with Checkpoints) --- 68BF 0000 0092 FE3C
      Try to reach the top of the pole --- 61EF 0000 0088 7D97
      Ganondorfs Holy High Heels Quest --- 30B3 0000 0087 B2E1
      Evacuate the Dancefloor, Honey --- 0ED9 0000 0083 87E4
      Very very very happy Airshippy --- 782B 0000 0082 2AED
      oder Happy Airshippy - 1UP-Challenge --- 3A0B 0000 0083 DC47
      Simple but challenging 2 --- C66D 0000 0088 3258
      Underwater Madness Pro --- 08B6 0000 0081 C5F6
      Cloudpanic: Are you fast enough? --- 5B05 0000 0081 7B50
      Deadly Castle Adventure --- D00A 0000 0081 ACD8
    • Find Product Placement nicht wirklich schlimm - ich achte überhaupt nicht drauf ob einer mit nem IPhone, nem Samsung oder sonst ner Marke zB telefoniert oder welchen Wagen einer fährt (nur ob er hübsch oder häßlich ist) oder was für ein Fernseher da steht.
      In Mario Kart war die Kooperation passender als in Mario Maker, aber fand es trotzdem ne witzige Sache und das Level war auch nicht schlecht.
    • otakon schrieb:

      Find Product Placement nicht wirklich schlimm - ich achte überhaupt nicht drauf ob einer mit nem IPhone, nem Samsung oder sonst ner Marke zB telefoniert oder welchen Wagen einer fährt (nur ob er hübsch oder häßlich ist) oder was für ein Fernseher da steht.
      Das was du sagst hat aber nichts mit Product Placement zu tun. Bei Product Placement handelt es sich um Werbe Integration beziehungsweise um Produkt Platzierung. Es ist quasi legale Schleichwerbung.
    • Kira:Light schrieb:

      Das was du sagst hat aber nichts mit Product Placement zu tun. Bei Product Placement handelt es sich um Werbe Integration beziehungsweise um Produkt Platzierung. Es ist quasi legale Schleichwerbung.

      Hm ja ist schon nicht ganz das gleiche, find aber es gibt ne gewisse Ähnlichkeit.
      Auf alle Fälle find ich ein Auto in Mario Kart oder dem Mario Maker nicht schlimm und es ist mir egal ob es von Mercedes oder sonstwem kommt, das wollte ich damit letztendlich sagen.
    • Mich stören Marken, wenn sie nicht zum Spiel passen. Meine Meinung: Ein Mercedeswagen in MK8? Völlig akzeptabel. Ein Mercedeswagen in Mario Maker? Vollkommen deplatziert. Ich finds in diesem Fall einfach panne, obwohl es gratis ist. Wems gefällt ...