3DS-Spieletest: Story of Seasons

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3DS-Spieletest: Story of Seasons

      Welche junge Dame aus Story of Seasons sollte Pascal virtuell heiraten? 44
      1.  
        Ein junges Mädchen, das als Kinderstar im Fernsehen auftritt. (25) 57%
      2.  
        Eine reiche, verzogene Göre, die die Farmarbeit von ihren Dienern erledigen lässt. (19) 43%
      Felder bewirtschaften, Tiere füttern und nebenbei noch Freundschaften mit anderen Charakteren aufbauen - das Leben auf einem virtuellen Bauernhof kann wunderbar idyllisch sein, wenngleich es immer reichlich zu tun gibt! Das wissen auch Freunde der Spiele-Reihe Harvest Moon, die mit Strory of Seasons einen inoffiziellen Nachfolger erhält. Warum der Nintendo 3DS-Titel euch bestens zu unterhalten vermag, könnt ihr jetzt in Pascals Review nachlesen! Dort berichtet er auch von zwei sehr unterschiedlichen Grazien, von denen er eine zur virtuellen Frau nehmen möchte. Um ihm die Entscheidung zu erleichtern, stimmt doch in der Umfrage kurz ab, wem eurer Meinung nach sein Herz gehören soll! Entscheiden darf er natürlich ganz allein...

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Kleiner Fehler: 5ter Absatz nach dem ersten Screen
      "Mithilfe von Fischkäfigen züchtet ihr Fische sogar und sorgt mit speziellem Fischfutter dafür"

      Fische und sogar sind da vertauscht.

      ------------------------------------------------------------------------------------------
      Liest sich wirklich super, bis auf die Technische Seite.
      Freue mich auf das Spiel. Beste kommt wahrlich am Schluss (des Jahres) :D

      Mal eine Frage wie ist denn der Einstieg/Einführung?
      Zieht sich der wie bei "A new Beginning" wieder so ewig hin (fast den kompletten ersten Frühling) oder fällt er dieses mal kürzer aus?
      Lang soll ja dennoch sein...
    • Ach ja die Wahl des Heiratskandidaten. Für mich fast so schwer wie einen Starter bei Pokemon zu wählen :D Und dieses mal finde ich die bachlors besonders cool. besonders da Cam wieder dabei ist :love: Gibt es eigentlich mehrere Speicherstände? So wie sich es anhört übernimmt Story of Seasons viele positiven Punkte von A new Beginning was ich sehr gut finde. ich freue mich schon sehr auf das Spiel :)
    • Rixas schrieb:


      Mal eine Frage wie ist denn der Einstieg/Einführung?
      Zieht sich der wie bei "A new Beginning" wieder so ewig hin (fast den kompletten ersten Frühling) oder fällt er dieses mal kürzer aus?
      Lang soll ja dennoch sein...

      Kommt jetzt darauf an, was du unter Einführung verstehst. Also die Grundlagen lernst du innerhalb einer Spielwoche, die aber nicht zur eigentlichen In-Game-Zeit dazugerechnet wird. Die könntest du durch früh schlafen gehen recht schnell hinter dich bringen. Weitere Funktionen und Möglichkeiten werden dann im Laufe des ersten Frühlings nach und nach freigeschaltet, wobei es ab dem ersten Sommer dann so richtig los geht.

      Levy schrieb:

      Ach ja die Wahl des Heiratskandidaten. Für mich fast so schwer wie einen Starter bei Pokemon zu wählen :D Und dieses mal finde ich die bachlors besonders cool. besonders da Cam wieder dabei ist :love: Gibt es eigentlich mehrere Speicherstände? So wie sich es anhört übernimmt Story of Seasons viele positiven Punkte von A new Beginning was ich sehr gut finde. ich freue mich schon sehr auf das Spiel :)

      Also auf ein Starter-Pokémon konnte ich mich bisher immer schneller einigen :D
      Aber ja, eine schwierige Entscheidung :unsure:

      Es gibt zwei Speicherstände. Du könntest zwei getrennte Spielstände anlegen oder einen auf beiden abwechselnd speichern, ganz wie du willst.
      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Kommt jetzt darauf an, was du unter Einführung verstehst. Also die Grundlagen lernst du innerhalb einer Spielwoche, die aber nicht zur eigentlichen In-Game-Zeit dazugerechnet wird. Die könntest du durch früh schlafen gehen recht schnell hinter dich bringen. Weitere Funktionen und Möglichkeiten werden dann im Laufe des ersten Frühlings nach und nach freigeschaltet, wobei es ab dem ersten Sommer dann so richtig los geht.


      Bei a New Beginning konnte man halt anfangs fast gar nichts machen und nach 2 Spielstunden war alles getan und Einwohner gabs auch erst relativ spät, so war man die ersten Wochen auf 4 Einwohner beschränkt was dadurch einfach extrem öde war. Zog sich einfach alles ewig hin bis es denn mal wirklich anfing.
    • Pascal Hartmann schrieb:

      Rixas schrieb:


      Mal eine Frage wie ist denn der Einstieg/Einführung?
      Zieht sich der wie bei "A new Beginning" wieder so ewig hin (fast den kompletten ersten Frühling) oder fällt er dieses mal kürzer aus?
      Lang soll ja dennoch sein...

      Kommt jetzt darauf an, was du unter Einführung verstehst. Also die Grundlagen lernst du innerhalb einer Spielwoche, die aber nicht zur eigentlichen In-Game-Zeit dazugerechnet wird. Die könntest du durch früh schlafen gehen recht schnell hinter dich bringen. Weitere Funktionen und Möglichkeiten werden dann im Laufe des ersten Frühlings nach und nach freigeschaltet, wobei es ab dem ersten Sommer dann so richtig los geht.

      Levy schrieb:

      Ach ja die Wahl des Heiratskandidaten. Für mich fast so schwer wie einen Starter bei Pokemon zu wählen :D Und dieses mal finde ich die bachlors besonders cool. besonders da Cam wieder dabei ist :love: Gibt es eigentlich mehrere Speicherstände? So wie sich es anhört übernimmt Story of Seasons viele positiven Punkte von A new Beginning was ich sehr gut finde. ich freue mich schon sehr auf das Spiel :)

      Also auf ein Starter-Pokémon konnte ich mich bisher immer schneller einigen :D
      Aber ja, eine schwierige Entscheidung :unsure:

      Es gibt zwei Speicherstände. Du könntest zwei getrennte Spielstände anlegen oder einen auf beiden abwechselnd speichern, ganz wie du willst.


      Okay danke. ich hasse es wenn Spiele einen nur einen Specherstand zur verfügung stellen, obwohl ich bei Harvest Moon bzw. Story of Seasons und Rune Factory bestimmt 5 bräuchte, um alle heiratskandidaten, die mich ansprechen eine Chance zu geben :)
    • Rixas schrieb:

      Kommt jetzt darauf an, was du unter Einführung verstehst. Also die Grundlagen lernst du innerhalb einer Spielwoche, die aber nicht zur eigentlichen In-Game-Zeit dazugerechnet wird. Die könntest du durch früh schlafen gehen recht schnell hinter dich bringen. Weitere Funktionen und Möglichkeiten werden dann im Laufe des ersten Frühlings nach und nach freigeschaltet, wobei es ab dem ersten Sommer dann so richtig los geht.


      Bei a New Beginning konnte man halt anfangs fast gar nichts machen und nach 2 Spielstunden war alles getan und Einwohner gabs auch erst relativ spät, so war man die ersten Wochen auf 4 Einwohner beschränkt was dadurch einfach extrem öde war. Zog sich einfach alles ewig hin bis es denn mal wirklich anfing.

      Du hast hier schon ein bisschen was zu tun am Anfang, auch das Dorf ist schon gut besucht. Zumal du ja auch selber festlegen kannst, wie viel du machen willst. Ich beispielsweise bin im ersten Frühling immer tauchen gegangen, habe das Feld komplett vorbereitet, Steine und Holz gesammelt, um so schnell wie möglich eine Küche bauen zu können und so weiter. Und du kannst ja jederzeit ins Bett gehen und den nächsten Tag starten.

      Amagury schrieb:

      Kann man auch auf Englisch oder gar Japanisch umschalten?

      Nein, das geht beides nicht.
      Mit Dank an Terror-Pinguin!